• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 19.07.2017 in all areas

  1. 6 points
    Was ist denn das für eine Umfrage? ich habe hier im LOC als Banner schon Werbung für Opel gesehen. Das möchte ich nicht. Andere Werbung sah ich noch nicht. Oder sind - nen anderen gibt es ja nicht - tests schlechte "isch besorg dir, bekomm isch rein, schei55billig VOLL VOLL VOLL Beiträge" damit gemeint? Der niveauvolle Leser lächelt müde darüber und liest brav die "isch-mach-mein-Lexus-etz-noch-tiefer-lauter-breiter-und-mit-mehr-geile-Spoiler"-Beiträge. Gibt es dazu auch ne Umfrage?
  2. 5 points
    Er war doch schon öfters gesperrt und die Hälfte der Leser ignoriert. Von daher, alles easy, finde ich. Übrigens: ich hätte ein halb-elektrisches Auto zu verkaufen...
  3. 5 points
    Is doch n Schmarrn. Es geht Euch doch nicht um irgendwelche Werbung über Elektromobilität, sondern darum, dass test in jedem Beitrag - egal, ob es was damit zu tun hat oder nicht - etwas elektrisches beiträgt. Ich lese die meisten Beiträge und wüsste nicht, was anderes gemeint sein soll. Von welcher "Werbung" (was es im eigentlichen Sinn gar nicht ist) sprecht Ihr sonst? Wenn es so ist, dann schreibt das so. Eier, wir brauchen Eier!
  4. 5 points
    Krass! Ich hätte nicht gedacht, dass es noch Gegenden gibt, in denen KEIN STROM vorhanden ist. Und dass gerade DU dann DORTHIN fährst und dabei das Leben und die Gesundheit von test-Junior aufs Spiel setzt. Kann man sich so in seinem Heilsbringer täuschen?
  5. 4 points
    Sorry, wers nicht schafft mit einem Fahrzeug mit über 200 PS zu überholen, der soll hinten bleiben.
  6. 4 points
    Interessant, welche Schlüsse du aus zwei Sätzen ziehst, @uslex Hast du die Glaskugel befragt, um zu wissen, wie wir in unseren Teams gearbeitet haben und wie zufrieden oder unzufrieden unsere Mitglieder waren? Bekomme ich die auch mal ausgeliehen? Ich verstehe deine Verteidigungshaltung, aber ich wollte euch nicht angreifen. Ich wundere mich nur. Natürlich darf und sollte man in gewissen Dingen darauf lauschen, was Mitglieder denken. Eine Umfrage darüber, ob man bestimmte Beiträge nun löschen soll oder nicht, ist allerdings keine gelebte Demokratie, sondern fehlende Courage und die Angst, jemandem Grenzen aufweisen zu müssen. Just my two cents! Eure Forumregeln sind doch recht eindeutig: Geht es in einem Thread also um technische Fragen oder im Board um den Lexus IS, hat ein Angebot für ein E-Auto darin nichts zu suchen. Sicher kann man da mal Augen zudrücken, wenn es irgendwie gerade zur Diskussion passt, z.B.: "Du, wäre statt eines IS nicht vielleicht zu deinem Fahrprofil auch ein E-Auto denkbar? Ach so, du kannst nicht daheim aufladen. Schade, dann passt es wohl nicht. Ich habe aber diesen IS hier bei Autoscout gefunden, guck doch mal..." Hier gehen die Kaufangebote manchen scheinbar aber inzwischen ziemlich auf die Nerven. Da könnte man nun teamintern trefflich darüber diskutieren, ob die Kaufangebote nun "nachhaltig unpassende Beiträge" sind, welche "durch ihre Äußerungen für Konflikte mit anderen Forumsmitgliedern sorgen". Ist test nun ein Händler? Es macht fast den Anschein, da er nicht nur einmal alle paar Jahre ein Auto privat verkauft, sondern dies scheinbar sehr regelmäßig tut. Nochmal: Alles nur meine eigene, persönliche Ansicht, die du natürlich nicht teilen musst. Wie du/ihr moderiert, ist ja deine/eure Sache. Mein Hinweis auf die jahrelange Erfahrung sollte keine Einladung dazu sein, sich darüber respektlos zu äußern, sondern nur verdeutlichen, dass ich vielleicht bei diesem Thema ja nicht unerfahren bin. Vielleicht ähnlich wie du, vielleicht bist du aber auch "neu", weiß ich ja nicht. Kein Grund, derart zu reagieren, finde ich. Edit: @Lexington Natürlich geht es um test. Das ist aber jetzt das Dilemma, jemanden nicht öffentlich an den Pranger stellen zu wollen, aber trotzdem die öffentliche Meinung wissen zu wollen, ohne sie "zwischen den Zeilen" herauslesen zu können. Im ernst: Keine Ahnung, warum es hier eine Umfrage braucht.
  7. 4 points
    Da fragt das Team echt per Umfrage, ob es moderierend tätig werden soll? Oh weia! Sowas hab ich ja in mehr als 15 Jahren moderierender und administrativer Tätigkeit im Internet auch noch nicht erlebt. Benutzt doch mal eure "Antennen", Bauchgefühl, Erfahrung, um zu beurteilen, was der Community gut tut!
  8. 4 points
    Ich stells mir auch grad ganz gemütlich vor, ein paar schöne Lexus begutachten, gratis Kaffee und Plätzchen und niemand der versucht mir einen Nissan Leaf zu verkaufen
  9. 4 points
    Ich bitte darum. Könnte ne richtig lustige Unterhaltung werden, besonders nachdem Letzteres eingetreten ist. Verbrenner können wir dann ja abstellen. Sollte es uns dann dennoch nach bewusstseinserweiternden Mitteln sein, können wir uns ja besaufen. Hätte auf jeden Fall mehr Wert als uns den Versuch deinerseits anzutun, uns zu bekehren.
  10. 4 points
    Ist Mrs. test eigentlich auch bereits mit Elektroantrieb ausgestattet? Verzeiht, den konnte ich mir echt nicht verkneifen! Ich entschuldige mich direkt und bitte darum, dass unbedingt mit Humor zu nehmen!
  11. 4 points
    Nimm es mir nicht übel, aber bist du so darauf angewiesen, hier Verkäufe zu generieren, dass es dich einen Schiet interessiert, dass nun schon mehrere drum baten, dieses Karrengeschacher hier zu unterlassen, und ggf. ein gesondertes Thema draus zu machen? Ich gehe noch weiter: warum eröffnest du nicht einen Onlineshop? Mir persönlich geht diese Verhökeritis deinerseits tierisch auf den (na du weist schon). Da klickt man auf ein Thema, in der Erwartung, neues, oder wissenswertes über EMobilität zu lesen, und dann aller Furz nur plumpeste Werbung aus blankem Eigeninteresse. Ich bitte dich ganz persönlich, bitte, bitte, BITTE, mach dieses Thema hier nicht zu deinem Onlineshop, Webspace ist billig bis kostenlos.
  12. 4 points
    Also ich glaube hier wurde was falsch verstanden. Ich habe nicht die Wegfahrsperre umgangen. Ich habe es lediglich geschaft den Schüssel zu duplizieren. Also man brauch auf jedenfall einen Schlüssel. Den zweiten Schlüssel muss man zweilmal codieren. Erst einmal für das aufschlißen der Türen per funk und einmal muss man diesen an die Wegfahrsperre codieren. Da erstere brauch ich wohl nicht mehr erwähnen weil es hier zu genüge im forum ist. Also nachdem man den Schüssel gefräst und codiert hat kommt nur das anlernen an die Wegfahrsperre. Und nochmal, hierfür brauch man ein originalen Schlüssel (schwarz) welcher als Master Schlüssel zählt. Anleitung. 1. Einmal gleichzeitiges drücken und loslassen von brems und gaspedal 2. Masterschlüssel in die Zündung stecken 3. innerhalb von 15 sek 5 mal das gaspedal drücken und loslassen (nicht zu schnell) 4. innerhalb von 20 sek. 6 mal das Bremspedal drücken 5. Master Schlüssel entfernen und innerhalb von 10 sek den neuen Schlüssel einlegen 6. innerhalb von 10 sek einmal das gaspedal drücken und loslassen 7. nun blinkt die security lampe, nach 45 - 60 sek sollte dieses lämpchen erlischen und der schlüssel wurde codiert :) 8. schlüssel entfernen und nun versuchen das auto zu starten :)
  13. 3 points
    Das ist eine gute Idee, denn neue Erkenntnisse wird es hier nicht mehr geben... Darum schließe ich jetzt auch diesen Thread (Punkt)
  14. 3 points
    Mach doch mal ne Umfrage, für wieviel Euro Du Deinen LS abgeben solltest...
  15. 3 points
    Die Hybrid-Piloten sind jetzt aber nicht UK-geführt, oder...? Gruss vom Todde
  16. 3 points
    Eine Abstimmung jagt die Nächste, es reicht mir, dass ich bei der Bundestagswahl zwischen Pest und Cholera entscheiden muß. Jens
  17. 3 points
    Todde hat mich schon während sein LS beim Lackierer stand in sein Vorhaben eingeweiht. Ich denke es ist unnötig zu erwähnen, dass auch ich es kaum erwarten konnte die ersten Bilder von der Lackierung zu sehen. Zu lesen wie der Lack aufgebaut ist, ist das eine. Aber dann auch mal so richtig live auf sich wirken lassen ist einfach eine andere Geschichte. Natürlich kam es wie es kommen musste und anstatt einfach mal so irgendwie den Wagen zu sehen, entschieden wir uns direkt ihm das passende Finish mit entsprechender Versiegelung zu spendieren. Da ich die Arbeit des Lackierers schon vom IS-F kenne, wusste ich zumindest, dass da was Gutes bei raus kommt. Also planten wir mit maximal 10h. Nach gefühlt einer halben Ewigkeit war es dann endlich soweit. Der flammblau-mica LS rollte entspannt zu mir. Beeindruckend - selbst "dreckig" ein Traum in blau! Auto mal kurz mit unserer speziellen Waschtechnik (ohne fließend Wasser) vom Schmutz befreit, damit man dann mal so richtig gucken kann was Sache ist. Puuuuuuh. Mich hätte fast der Schlag getroffen. Lackierung war ja wirklich gut, aber Schleifen und Polieren ist einfach für die meisten Lackierer pure Quälerei. Teilweise kann ich es ja nachvollziehen, aber bei einer kompletten Lackierung hätte ich schon mehr erwartet. Hier mal ein Bild. Jedes Stückchen Tape signalisiert eine Fehlstelle. Und wir reden hier wirklich nicht über "sieht man nur mit ultra krassem Licht". In Summe waren es >40 Fehlstellen. Also ran an den Speck und mal schauen welche Waffen gewählt werden müssen, um die geplanten nicht-stressigen 10h irgendwie halten zu können. Mal ein paar Bilder wie die Fehlstellen dann im einzelnen aussahen. Garnicht so einfach für die Kamera das festzuhalten bei diesem krassen Blau-Metallic-Effekt Mal etwas näher. Man sieht schön, wie der Lack dadurch an Glanz verliert. Und so kann es dann aussehen, wenn man mit Poliermaschine und co sich entsprechend Zeit nimmt. Auch im Sonnenlicht kann sich das Ergebnis sehen lassen Dann war es irgendwann Zeit fürs Coating Und trotz ungeplantem Mehraufwand und tatkräftiger Unterstützung des LS Kapitäns war es nicht ganz nach 10h fast eine Punktlandung Im Hintergrund wartet schon der nächste Kandidat. Selbst unser Blau-Fanatiker Todde konnte dem roten MX nette Worte über die Farbe widmen ;) Teilweise war es schon etwas sportlich dieses Schiff mit der Ausgangslage in 10h auf wirklich 99% hinzu bekommen. Auf der Motorhaube wurden auch noch zwei Steinschläge-Ausbesserungen poliert. Mussten etwas länger geschliffen werden, da doch etwas viel Klarlack verwendet wurde :-D Es war mir eine riesen Freude dieses Sahnstück so geil glänzen zu lassen. Er sieht ja auf den Bildern schon stark aus, aber in Echt glänzt er in der Sonne noch viel, viel intensiver. Der Lack ist der Knaller!
  18. 3 points
    Ich weiß zwar nicht, ob "Meine" dick genug sind, aber nur ein paar Worte dazu... Sicherlich geht es hier bestimmt nur um die Elektroauto-Werbungen von unserem "test", der sich in letzter Zeit doch öfters mit unserem Admin duellierte... Die Häufigkeit der teilweise groben Beleidigungen war schon grenzwertig und eine Sperrung nicht weit entfernt. Diese Umfrage ist allerdings das falsche Signal... Sicherlich nervt unser "test" ab und zu mit seinen penetranten Beiträgen. Aber wer ihn nicht lesen mag, kann ihn ignorieren...basta... Oder er macht es wie Beate oder ich...Sinnvolles Lesen, Alles Andere Überlesen... Durch die Umfrage wissen wir jetzt, dass ca. 50% die Beiträge von "test" ok finden oder nichts dran auszusetzen haben, und ca. 50% die Beiträge von ihm nerven... Was sollen wir nun demokratisch machen...? Stichwahl...? - Sicher nicht !!! Ich denke, wir können diese Umfrage schließen...am Besten mit den Worten in Beates Signatur von Karl Valentin: Es ist schon alles gesagt, aber noch nicht von Allen... In diesem Sinne...etwas mehr Gelassenheit...wie unser Rehlein schón schrieb... Mediatorischer Gruss vom Todde
  19. 3 points
    Ich habe Test schon vor einiger Zeit blockiert. Bei mir war es soweit, dass ich keine Lust mehr hatte im LOC zu posten. Wird Zeit, dass endlich durchgegriffen wird. Das ist wie bei Nutella: Wo Nutella drauf steht ist auch Nutella drin. Wo Elektro Thread drauf steht ist auch Elektro drin, ansonsten löschen oder blockieren.
  20. 3 points
    Mit solchen Vorschlägen solltest Du bei Fällen wie diesen etwas zurückhaltender sein. Damit machst Du den LOC nur lächerlich und verbaust evtl. Möglichkeiten für Grenzfälle, bei denen eine Hilfestellung realistisch möglich wäre.
  21. 3 points
    Beim LKW kann mit dem Retarder auch deutlich verzögert werden, um die Bremsen zu schonen. Meines Wissens geht da auch kein Bremslicht an. Vielleicht sollten wir uns alle mal wieder während der Fahrt zu 100% dem Straßenverkehr widmen, vorausschauendes Fahren ist da ein gutes Stichwort! Jens
  22. 3 points
    Es darf nur kein Admin erscheinen, oder? Dann wird es kein Fest für den test.
  23. 3 points
    Genau, 50% Zuschlag bei Lexus. Minimum. Und zur Sicherheit, bevor unsere internen Trolle kommen: ich fahre einen Lexus, fuhr auch davor einen und mag die Marke. Im Vergleich sind die Autos aber aus meiner Sicht einfach zu teuer - oder bieten dafür dann zu wenig "Überraschendes". Auch deswegen die geringen Zulassungszahlen im Privatbereich. Gewerblich geht es kaum was wegen deutsch-Zwang.
  24. 2 points
    Ich will mal versuchen neutral meine Meinung zu dem Schaden abzugeben. An dem Kostenvoranschlag von Lexus ist nichts auszusetzen. Wenn man den Zahnriemen und auch die Wasserpumpe nach 80tkm wechselt weil man sie bereits in der Hand bei der Reparatur hat, dann sollte man dafür dankbar sein. Man erspart sich einen vierstelligen Betrag später für den Zahnriemenwechsel. Die Wasserpumpe kann vor den 150tkm den Geist leicht aufgeben und einen Motorschaden verursachen. Die Aisin Wasserpumpen werden zwischen 100-150tkm undicht. Dass die Werkstatt alle Komponenten tauscht, welche die Ursache für den ZKD Schaden verantwortlich sein könnten ist doch nur richtig, zumal sie für die Reparatur auch eine Gewährleistung leisten muss. ABER..... Das Problem an den ganzen Gasanlagen ist folgendes (ich spreche aus jahrelanger Gasanlagenerfahrung). Die Werkstätten haben nicht immer die Kompetenz und den Willen sich mit der Thematik auseinader zu setzen. An sich ist es am einfachsten den Fehler auf die Gasanlage zu schieben und sich vor der Fehlersuche zu drücken. Man muss aber sagen, dass die Gasanlagen oft auch die Ursache für die Probleme sind. Z.B. die Membranen der Verdampfer gehen kaputt (Gas im Kühlwasser oder umgekehrt), die Abdichtung der Wasserkresilaufs leckt (schleichender Kühlwasserverlust), die Gas/Wasssr-Schläuche werden porös, die Einspritzdüsen verdrecken. All das führt dazu dass die Gasanlage ausserhalb der vorgesehen Bereichs arbeitet und Schäden am Motor in welcher Form auch immer verursacht. Auch die Thematik mit den Ventilensitzen, die nach spätestens 100tkm Gasbetrieb verschleißen wird oft übersehen. Der Motor läuft dann nicht mehr sauber und es wird wie wild nach der Ursache gesucht, die Gasanlagen nachgestellt usw. Was ich sagen will ist, man braucht bei einem Gasauto viel Eigenwissen und/oder einen kompetenten und fähigen Mechaniker. Wenn du bei der Lexus Werkstatt nach einem Angebot für einen Zylinderkopfdichtungswechsel anfragst, gehen die davon aus, dass du die richtige Fehlerdiagnose gestellt hast. In deinem Fall kann/muss es aber nicht die ZKD sein. Ich stelle hier mal eine mögliche Ursache auf. Die Motorkontrollleuchte kam, weil der Wagen zu Mager gelaufen ist. Der ist deswegen zu mager gelaufen, weil dein Verdampfer vereist ist. Der ist deshalb vereist weil er kein Kühlwasser hatte welche ihn auf Temperatur hällt. Und der Kühlwasserverlust kann entweder über den Gas-Weg infolge eines defekten Verdampfers bzw. der Membrane darin erfolgt sein, oder über andere Undichtigkeiten. Ein "Abschalten" der Gasanlage macht nichts anderes, als das die Magnetventile und die Einspritzdüsen nicht geschaltet werden. Damit kannst du keine Undichtigkeit im System und einen defekten Verdampfer vernünftig testen. An deiner Stelle würde ich zuerst den Weg zu einem kompetenten Umrüsten wählen und dann zu Lexus. Falls du doch die Nerven verlieren solltest und den Wagen nicht mehr reparieren willst, würde ich sagen dass mir ein Winterprojekt fehlt. ;-)
  25. 2 points
    Aus FAZ.net: "17.08.2017 · BMW oder Mercedes? Elektroauto oder Verbrennungsmotor? Fahrverbote oder nicht? Das Institut für Demoskopie Allensbach hat für uns in einer großen Umfrage die Autonation Deutschland untersucht." http://www.faz.net/aktuell/stil/drinnen-draussen/allensbach-untersuchung-ein-land-der-autofahrer-15152162.html
  26. 2 points
    Habe lange hier nichts geschrieben, da es nichts zu berichten gab über meinen CT, fuhr ohne Probleme. Nach über 6 Jahren und mehr als 105.000 gefahrenen Kilometern, kommt ein neuer CT ins Haus. Fazit kurz und knapp: Absolut problemloses Auto, keine außerplanmäßigen Werkstattbesuche oder Ausfälle, egal ob bei -20 Grad im Winter oder +38 Grad im Sommer. Nur alle 15.000km zum Lexus Händler (Lexus Mitterbauer) wegen Service und die Rückrufaktionen welche es gab. Service und Rückrufaktionen wurden immer einwandfrei durchgeführt und es gab immer einen kostenlosen Leih-Lexus. Ausführlicher: Einziger Kritikpunkt ist die Navi/Audioeinheit, manchmal ein wenig „eigene“ Routenführung in der Stadt zB in Wien, Udine, Zagreb oder Zadar (geht aber wen man mitdenkt und auf den Bildschirm schaut wo das Ziel ist) und grafische Darstellung nicht mehr auf dem aktuellsten Stand (auch beim 2017er), einlesen von Musikdateien vom USB Stick dauert lange. Das können die deutschen Premiumhersteller besser zB im Audi A3 e-Tron, Nachteil großes Navi + VC+Audi Soundsystem kostet mal gut fast 3.700,- Aufpreis, Vergleich Lexus Prem. Navi mit 10 Lautsprechern ca. 2100,- Verbrauch real über 6 Jahre, nicht über den BC gerechnet bei 102.013 Kilometern (zu Beginn einige Tankfüllungen nicht erfasst) ist 5,49 Liter/100km, der BC zeigt immer so 0,2-0,3 l/100km zu wenig an. sind aber viel Stadt und teilweise lange Autobahnetappen (zB nach Kroatien, BiH, Italien, usw.) dabei. Verbrauch geht also für mich in Ordnung. Vom Unterhalt ist der CT das günstigste Auto was ich je hatte, nur die normalen Servicekosten/Teile (laut Lexus Serviceplan), bei 60.000km wurden vorne die Bremsbelege erneuert und 1x wurden die Sommerreifen rundum erneuert. Das war es, keine zusätzlichen Reparaturkosten, keine neue Batterie oder sonst was. Auch die Servicekosten von Lexus an sich, sind preislich in Österreich OK, wenn man sie mit den deutschen Premiumherstellern vergleicht. Das ist auch der Grund warum ich mir Anfang März wieder einen CT bestellt habe, welcher diese Woche ausgeliefert wird. Es gab irgendwie keine Alternative in der Kompaktklasse die mich wirklich anspricht. Entweder erheblich teurer bei gleicher Ausstattung, technische Zuverlässigkeit/Haltbarkeit fraglich oder optisch nicht ansprechend. Es ist ein F-Sport in Graphit metallic/Dach schwarz und allen Extras (LED, Leder F-Sport, Prem.-Navi, Schiebedach usw.) bis auf den adaptivem Tempomat. Bilder werde ich einstellen (sieht Serie aus wie im Konfigurator, nichts umgebaut), sobald ich ansprechende habe. Vielleicht ergeben sich einige schöne Bilder mit dem CT im Urlaub.
  27. 2 points
    Schön, dass es Dir gefällt, ich könnte dazu noch etwas sagen, möchte Dir aber die Freude nicht verderben. Wie sagt der Chinese: Wenn Du nichts Positives sagen kannst, dann sag nichts...
  28. 2 points
    Haha wie geil der Typ ist gesperrt. Na vermissen wird ihn niemand. 😂😂😂
  29. 2 points
    Richtig, 30% ist es egal. Das heißt aber nicht, dass 30% auch mit "Nein, die Werbung stört mich nicht" gestimmt haben. Daneben frage ich mich allerdings, ob diese Umstimmung teamintern abgestimmt wurde, wenn nun Teammitglied A die Umfrage erstellt, und Teammitglied B die Umfrage nach einem Tag als überflüssig erklärt. Es wäre in meinen Augen sinnvoller gewesen, das teamintern und mit test zu klären, statt hier öffentlich. Meine Güte. Wenn euch als Team ein User beleidigt und penetrant den Forumfrieden stört, verwarnt ihn. Hört er dann trotzdem nicht auf, schmeißt ihn halt raus.
  30. 2 points
    Naja, wenn er es im NX-Bereich postet, wird es wohl eine Frage zum NX300h sein... Ich denke aber auch, dass der Hybrid gerade beim Überholen durch die zusätzliche Kraft des E-Motors gut ausgestattet ist. Selbst in unserem Prius haben wir kein Problem und überholen nicht nur Trecker... Gruss vom Todde
  31. 2 points
    Oha. Eine Umfrage weswegen? Die extremen Zeiten sind doch vorbei, Lord "alle Verbrenner Fahrer werden geächtet" hat sich zur Ruhe gesetzt, schon ewig nix mehr von dem gehört. Und ein Wanderer wurde damals einfach so direkt ausgeschlossen, ganz ohne Umfrage... Test ist also das nächste Opfer? Weil er seit immer so ist wie er ist und ihr das jetzt entdeckt, weil es sonst zu wenig Krawall gibt? Na Glückwunsch! Hättet ihr ihn dann nicht längst sperren müssen als der Ächter und er hier Hochkonjunktur hatten? Komplett sinnlos
  32. 2 points
    Kann ja nicht so schwer sein das zu finden, soviel Technik is da auch nicht dran, das gleich der ganze Motor raus muss. Austausch geht halt schneller als Fehler suchen, wenn der korrekt wieder eingebaut wurde mit Verkabelung, AT usw.... Als Schrauber würd ichs aber schon intressanter finden den Fehler zu finden. Wurde eigendlich aufs Öl geschaut ob Späne drinnen sind? Nicht das das Pleuellager sich verabschiedet hat. Hatten wir bei einem anderen Motor mal, der hat auch schön geklopft auf einem Zylinder und wir dachten an alles, aber nicht an die (neuen) Lager. Der Motor lief auch noch, nur hat er bissl geklappert greets Tom
  33. 2 points
    Wozu dient der Thread denn sonst? - Du hast längst deine Entscheidung getroffen mit dem Kauf eines ATM - Empfehlungen bezüglich einer Reparatur, wie Kompression messen, Aufmachen lassen bei einem Motoreninstandsetzer und so weiter stoßen auf taube Ohren weil du dich längst entschieden hast (siehe oben) - wirklich günstige und schnelle Maßnahmen wie ein Ölzusatz was hier von einem User empfohlen wird, werden niedergemacht weil man davon nichts hält. Was hätte man denn zu verlieren bei einem laut dir eh schon fast Motorschaden? Die paar Euro ja nicht. Wären wir beim ersten Punkt, deine Entscheidung steht ja fest. Bleibt in meinen Augen nur das Verhalten von Lexus welches du hier nennen wolltest. Das kann man aber rationaler machen ohne ausgeprägte Hoffnung. Wenn du nur mitteilen wolltest das dein F nach 360.000km einen defekt am Motor hat, kann man das auch ohne Emotionen zur Lexus Kulanz schreiben. So stellt es sich für mich dar. Kein Problem wenn du es anders siehst, ich denke du hast dir einfach viel zu viel erhofft und gewünscht und möchtest nun einfach Luft ablassen
  34. 2 points
    Sorry, aber ich finde auch, dass hier die Erwartungen an Lexus zu hoch gegriffen sind. Vor allem, da das Auto nicht mehr bei Lexus zum Service war. Wären die 360.000km komplett bei Lexus Scheckheft gepflegt, könnte man was erwarten... aber so... Da ist der Hersteller zu nichts mehr verpflichtet.
  35. 2 points
    Die Taste für AFS Off befindet sich im Kniebereich links, da wo Tankdeckel auf machen kannst, normal beim Neustart soll die Anzeige im Tacho rechts unten erlöschen, wenn nicht der Fall ist dann ist was nicht in Ordnung. Abs Leuchte ist auch im Tacho recht aber oben, und die können wir so nicht separat ausschalten, nur wenn wir Inspektion Modus aktivieren, dann sind aber fast alle Leuchte an, oder wenn man was mit ABS System was nicht stimmt, dann soweit ich weiß ist die VSC ( Schleuder Anzeige ) ist mit an.
  36. 2 points
    Nichts für Ungut, aber das ist nicht mal Äpfel mit Birnen, sondern eher schon Trauben mit Gurken vergleichen Neuer Rolls Royce... ein reicher Lord... Cote d'Azur... Was hat es mit einem Lexus zu tun, der 360tkm runter hat und mit dem Donuts gedreht wurden?
  37. 2 points
    Das Auto ist 9 Jahre alt und der große leistungsstarke Motor hat 360.000km runter. Warum wird hier so viel von Lexus erwartet? Ich finde jetzt 360.000km keine schlechte Leistung für einen 420PS Motor. Ok keine Rennstrecke, aber Donuts und 1/4 Meile ist auch nicht Verschleißarm. Ich verstehe nur nicht, warum ihr euch über Lexus aufregt warum die den nicht zerlegen und Interesse daran haben, aber selbst wird direkt ein Austauschmotor geordert. Der Motor ist doch nicht platt, der läuft doch noch! Hauptsache wegwerfen oder wie ist die divese? Das ist kein Motorschaden! Aufmachen, Kompression messen und alles genau begutachten muss kein Lexus Händler machen, das kann jede Werkstatt die Ahnung von Motoren hat, gibt auch Motoreninstandsetzer. Da bist vielleicht bei 1500 fürs öffnen, messen und nachsehen. Den kann man sicher reparieren, bei einem größeren ernsten defekt würde er entweder gar nicht mehr laufen oder du hättest viel weniger Leistung. Ich verstehe das Problem nicht wirklich.
  38. 2 points
    Naja...wenn ich solche Beispiele lese, muss ich doch wieder schmunzeln und kann nur an Äpfel und Birnen denken... - Händler-Vergleiche - Wenn ich hier so mitbekomme, wie andere Händler angeblich teilweise nur auf's Geld aus sind und Dinge tun, die für den Kunden teuer sind, muss ich wiederholt feststellen, wie gut ich es einfach habe... Mit meiner Werkstatt kann ich JEDES Problem, dass irgendwo ein Auto betrifft kostengünstig lösen... Ob es nun ein kostenloser Leihwagen ist, oder kostenlose Überlassung des Werkstattbulli's für sperrige Einkäufe, usw. Auch jetzt versuchen sie mir bei den Lenkrad-Paddel's so gut es geht zu unterstützen...auch wieder kostenlos... Logisch, dass ich mich ab und an dafür mit etwas Kleingeld für die Kaffekasse bedanke... Wie heisst es so schön: "Leben und leben lassen" - Rolls-Royce ( Einen Neuwagen mit einem 360.000 km gefahrenen Fahrzeug zu vergleichen...ist jetzt nicht gerade zielführend... - Leasing hat jetzt doch nichts mit diesem Fall zu tun... Dass die Leasing-Raten bei Lexus wesentlich höher und am Markt vorbei sind, wissen wir doch schon lange... Sonntags-Gruss vom Todde
  39. 2 points
    Naja wenn ich einen Fahrfehler mache und das auto gegen einen Baum fahre ist das ein Fehler bei der Bedienung soll mir der Hersteller dann ein neues Auto geben? Deiner Meinung nach sollte dann also bei jedem defekt der je an einem Lexus eingetreten ist Lexus ermitteln woran es lag egal wie offensichtlich oder auch nicht der Fall ist? Meiner Meinung nach gibt es ganz sicher viele Fälle wo es nützlich ist wenn der Hersteller sich damit befasst aber irgendwo muss man eben eine Grenze machen... aber gut das sieht wahrscheinlich jeder ein bisschen anders.
  40. 2 points
    Gerade weil F.F. seit Anfang 2017 nicht mehr "Lexus-Chef" ist, hatte ich mir erlaubt, diesen Tipp zu geben... Er wird weder die Reparatur, noch den Austauschmotor bezahlen...wohl aber evtl. das hier angesprochene und vermisste "Trostpflaster" übermitteln können... Ich dachte, dass die Sache mit der Kulanz vom Tisch sei...sorry... Gruss vom Todde
  41. 2 points
    Willkommen Der Kaufvertrag muss im Ausland notariell beglaubigt sein, ansonsten gibt es später probleme bei der Anmeldung in Österreich. Es ist unbedingt (sagt eh der Hausverstand...) der Fahrzeugschein und der Fahrzeugbrief des Kfz mitzunehmen. Es hat keinen sinn den Kaufbetrag im Vertrag niedrieger anzusetzen als tatsächlich bezahlt wurde (ehrlich). Dadurch wird der Betrag der Normverbrauchsabgabe auch nicht geringer. Der größte Brocken dabei: die blöde Überstellung nach Austria! Die Überstellung kann entweder mit deutschen Überstellungskennzeichen oder mit den normalen Kennzeichen der letzten Anmeldung aus Deutschland erfolgen. Es ist legal als Besitzer des Fahrzeuges (Kaufvertrag) und mit den Kennzeichen des Vorbesitzers im Ausland und in Österreich zu fahren. Einziges Problem könnte der Vorbesitzer sein, der damit evtl. ein Problem hat. PS: Ich würde mir das nicht antun. Der Anreiz ist zu gering (Preis u. der Aufwand) Info: www.help.gv.at Sie müssen für den Zeitraum, in dem Sie das Überstellungskennzeichen verwenden (maximal 21 Tage), eine Kfz-Versicherung abschließen. Diese wird in der Regel gemeinsam mit der Beantragung des Überstellungskennzeichens abgeschlossen. Fristen Die mit einer Gültigkeitsplakette versehenen Überstellungskennzeichen werden für mindestens drei und höchstens 21 Tage ausgegeben. Zuständige Stelle Jede Zulassungsstelle, in deren örtlichem Zuständigkeitsbereich sich die Antragstellerin/der Antragsteller gerade aufhält (unabhängig vom gewöhnlichen Aufenthaltsort oder Wohnsitz) Verfahrensablauf Wenden Sie sich mit den erforderlichen Unterlagen an eine Zulassungsstelle. Sie können sich auch vertreten lassen. Dazu müssen Sie eine schriftliche Vollmacht ausstellen. Erforderliche Unterlagen Amtlicher Lichtbildausweis der Antragstellerin/des Antragstellers Eventuell Bestätigung der Versicherung mit Angabe der Gültigkeitsdauer (maximal 21 Tage), wenn diese nicht gemeinsam mit der Beantragung des Überstellungskennzeichens abgeschlossen wird Besitznachweis (z.B. Kaufvertrag) Typenschein bei Eigenimport das ausländische Fahrzeugdokument (z.B. Kfz-Brief) Aktuelles Prüfgutachten für Fahrzeuge, die der wiederkehrenden Begutachtung unterliegen, sofern bereits eine wiederkehrende Begutachtung fällig geworden ist und das Gutachten noch nicht in der Begutachtungsplakettendatenbank gespeichert ist Bei Vertretung: Vollmacht, wenn das Überstellungskennzeichen nicht persönlich angemeldet wird (z.B.durch eine Versicherungsvertreterin/einen Versicherungsvertreter) Kosten Insgesamt: 187,30 Euro Bearbeitungsgebühr der Versicherung: 47,30 Euro Gebühr für die Überstellungsfahrt: 83,60 Euro Überstellungskennzeichentafeln: 20,40 Euro Kaution für die Kennzeichentafeln: 36 Euro Die Kaution für die Kennzeichentafeln wird rückerstattet, wenn die Tafeln innerhalb eines Jahres zurückgegeben werden.
  42. 2 points
    Lach. Stell dir vor, test würde tatsächlich sowas machen. Da bin ich auf den ersten Post von Andreas gespannt.
  43. 2 points
  44. 2 points
    Das Thema ist eigentlich durch. Toyota z.B. benutzt ausgediente Hybrid-Batterien als Zwischen-/Pufferspeicher teils in Japan, teils anderswo. Andere Batterien werden recycelt, bei Honda zu mehr als 90%, bei Toyota meine ich sogar zu 96 oder 98%. Honda holt auch die Seltenen Erden wieder raus. Wie das bei Nissan und Co ist, weiß ich nicht, wird aber ähnlich laufen. Tesla macht auch irgendwas, die benutzen die soweit ich weiß auch weiter, aber da bin ich mir nicht mehr 100% sicher. Wir haben in unserem Forum einige Beiträge zu diesem Thema, die das Vorurteil, welches du anbringst, immer wieder entkräften. Du darfst nicht vergessen, dass so ein alter Verbrennungsmotor auch aus vielen Materialien besteht, und die Gewinnung des Benzins verschlingt auch Ressourcen, auf immer und ewig. Strom kannst du wenigstens aus Windrädern oder Wasserkraft gewinnen, und wenigstens lokal emissionsfrei, Benzin oder Diesel aber eher nicht.
  45. 2 points
    Wie war noch mal das mit dem "Wasser predigen" und selber "Wein trinken"?
  46. 2 points
    Genau, immer schön was Neues kaufen, geht auch gar nicht auf die Ressourcen. Die Emissionen bei der Produktion des (Diesel-) Fahrzeugs wird höchstwahrscheinlich alles übersteigen, was du mit deinen anderen Elektrofahrzeugen zusammen einsparst. Und das Ganze für eine Nutzungsdauer deinerseits von nicht mal zwei Jahren? Aber Hauptsache man kann moralpredigen und sich ein reines Gewissen vorgaukeln. Sorry aber da könnt ich mich aufregen...
  47. 2 points
    Sorry, aber 1000-1200 für ne SX Folierung inkl. Material und Aufwand Gute Folie - also nur Material, geht ganz schnell Richtung 4stellig. Und klar, Folie kann man abmachen. Frägst mal rum wie oft das in die Hose geht und ein Aufbereiter/Folierer dann etliche Stunden dran sitzen darf und die Klebereste runterpulen muss weil selbst Chemie nicht hilf. Da zahlst dann auch gerne mal 500€ fürs de-folieren. Garantie hin oder her. Der Ball wird fleißig vom Folierer und Folienhersteller hin und hergeschoben. Und wie gesagt, wer dann mit der günstigen Folie und co leben kann, sollte dann zu 90% auch damit leben, dass der Folierer nicht nur 1x mit dem Cuttermesser die billige Folie zu tief geschnitten hat und in einem Zug direkt durch den Klarlack im Basislack gelandet ist. Soll ja jeder machen wie er möchte. Gibt ja auch Kunden die mit 100€ Aufbereitungen hoch zu frieden sind. Vor den "Gefahren" sollte man halt dennoch warnen dürfen ;)
  48. 2 points
    Hm, wenn ich 3000€ gebe, dann hock ich eh nur 24h am Lack - doofes Spiel!
  49. 2 points
    So sieht es in echt aus...dieses Ford-Blau, was bei Skoda abgemischt wurde... Endender OT-Gruss vom Todde
  50. 2 points
    Hab 50% geschrieben, da es die mindestens sind. Im Gewerblichen sind es weit mehr leider. schade. Ja, natürlich kann man diese Rechnungen überall aufmachen, keine Frage. Hier ging es um die Zulassungszahlen, die in manchen Segmenten leider nicht gut sind. Und da war lediglich meine Meinung, dass Lexus da einfach im Vergleich zu teuer ist und die meisten Menschen diesen Aufschlag nicht gewertet/gerechtfertigt sehen. Grüße aus einer Stadt, in der Lexus die Oberhand hat. ;-)