• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 25.02.2017 in all areas

  1. 3 points
    So viel wie Ihr hier schreibt und Zeit verschwendet über Adapterkabeldiskussionen hättet Ihr (und auch diese Werkstatt) längst bei Zündung OFF eine Büroklammer in die TE1 und E1 gesteckt und die Zündung ON, dann blinkt die Motorkontrolllampe im Zahlenrhythmus. Und bitte nicht die Batterie vorher abklemmen zum Fehler löschen, das nützt nichts. Edit: Macht Euch frei von dem Gedanken, daß Werkstätten "ermutigt" sind an solch alten Autos zu reparieren, ihr werdet vielfach auf Ablehnung stoßen, selbst Hausintern bei Lexus. Das heißt, Geduld haben und vermeiden, auf Verdacht Teile zu tauschen.
  2. 2 points
    Wenn er meint er sei "raus", dann würde ich vermuten, dass er nicht kommt... Andere würden sich vielleicht leichter tun, wenn sie hören, dass sie auch als Tagesgast willkommen sind. Das wurde bisher noch nicht so stark behandelt.
  3. 2 points
    Hallo Tim, im NX KANNST du die 6 vors Komma zaubern, ohne dich zu verküsteln, beim RX wird das deutlich schwerer, je nach deinem Fahrstil solltest du mit mindestens 1 bis 2 Litern Mehrverbrauch rechnen. Größenbetrachtungen sind immer sehr subjektiv, was ist schon deutlich größer? Hatte eine NX Probefahrt mit meiner besseren Hälfte, der der RX zu groß ist, und hatte subjektiv das Gefühl, wesentlich beengter zu sitzen (nicht unbequem, aber eben alles merklich kleiner), die Kofferräume nehmen sich tatsächlich kaum etwas, wenn man sie nicht auslitert, sondern danach beurteilt, wie man eben ein paar Taschen reinschmeißen kann. Besonders audiophil bin ich nicht, fand beide Musikanlagen OK, bemängele bei beiden, dass das volle Klangspektrum (wie scheinbar im gesamten Toyotakonzern) nur vorn zur Verfügung steht, und hinten es eher nach [Url=https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Stern_Radio-Recorder_R_4000_-_Kombinat_VEB_Stern-Radio_045.jpg] Sternradiorekorder[/url] klingt Ja, der Innenraum mutet, ich würde nicht sagen hochwertiger, eher komfortabler ausgelegt an. Mein Eindruck ist eher, der RX ist eher das Wohnzimmer, der NX der Sportsalon. Die Dämmung nach außen ist für mein Empfinden im RX deutlich effektiver, man sperrt die Außenwelt schon fast voll aus, wobei auch der NX schon gut gedämmt ist. Ich störe mich am Begriff "Aufheulen", impliziert er ja "Motorqual", aber das Geräusch beim Hochdrehen ist ein völlig anderes in beiden Autos. Auf der einen Seite ein Vierzylinder mit seinem typischen, etwas kratzigen (jetzt fang ich gleich paar Steinwürfe) Kettensägengeräusch, auf der anderen Seite ein Sechszylinder, mir seiner ureigenen Grundstimme (etwas tiefer, knurriger, aber meist gefälliger). Der Hauptunterschied ist aber nicht die objektive Lautstärke, sondern das taktile Empfinden... ein hochdrehender Vierzylinder vibriert eben (Vibrationen 2. Ordnung), ein V6 nicht (erst Vibrationen 3. Ordnung), den spürst du nicht, den hörst du nur. Außen im Stand bin ich immer wieder erstaunt, wie präsent der RX vor sich hin blubbert, während der NX doch eher angenehm leise säuselt. Agilität, die beiden trennen wenige 100 kg Gewicht, aber auf der anderen Seite 100 PS, ich würd mal sagen, wenn du "durchdappst" werden sie sich nicht sonderlich viel nehmen, und mit steigender Geschwindigkeit wird der RX die Nase vorn haben. Akkuladeknopf: überleg mal, was der in einem Vollhybriden bringen könnte. Der Akku reicht, um in der Ebene 2 bis 3 km zu rollen, sobald leichte Beschleunigung dazukommt, sind es deutlich unter 2 km. Ja, in deinem Beispiel ist der Momentanverbrauch "riesig", allerdings nur auf ein paar Metern, du hättest mehr Energieverluste, wenn du im Stau aus Benzin Bewegung und aus der dann Strom, aus dem dann chemische Energie, und dann am Hang alles retour durchexerzierst, als wenn du bei ohnehin anliegender Last am Berg noch 2 bis 4 kW (OBD ausgelesen) zusätzlich generierst, um denn Akku zu füllen. Grundsätzlich vergleichen wir hier 2 scheinbar ähnliche Autos, die dann doch gewisse Unterschiede aufweisen. Der NX ist eher konsequenter auf Effizienz ausgelegt (weniger Windwiderstand, weniger Gewicht, weniger Leistung), dafür aber handlicher, agiler, der RX eher der Reisebegleiter, der Hauch Luxus, dafür aber auch durstiger. Es kommt auf deine Vorlieben an, welcher dir mehr zusagt, ich denke das ist eine reine Gefühlsentscheidung. Den Vierzylinder im Prius meiner Frau empfinde ich als völlig OK, und mag ihn, den Vierender im NX empfand ich für mich als NoGo, wobei ich bei der Probefahrt auch schon knapp ein Jahr Sechsender im RX gewohnt war. Manchem ist der RX einfach zu wuchtig, besonders, wenn du viel in der Großstadt unterwegs bist, hat er nun einmal nicht unbedingt kompatible Außenmaße. Rein objektive Argumente wären allerhöchstens die unterschiedlichen maximalen Anhängelasten, aber nur für den, der sie braucht, wer keine Kupplung braucht, dem ist das völlig Buggi, wer nur mal schnell nen Klaufix vom nächsten Baumarkt heimschleppt, dem sicher auch, wer aber vielleicht Caravaner ist, für den könnte die 1600 kg Grenze interessant sein. Gruß Christian
  4. 2 points
    Jungs, nu streitet mal nicht darum wer recht hat oder auch nicht. Bringt doch nichts. Hat keiner was davon. Manche haben nun mal Probleme mit ihren Bremsen, andere nicht. Ich gehöre zu den letzteren. Meine Bremsen haben keine Problem mit Verzug, da flattert nichts. Bremse ich anders als andere? Möglich. Vielleicht liegt es auch an meinem Fahrprofil. Täglich 100 km im Berufsverkehr, da werden die Bremsen mehr an den vielen roten Ampeln gefordert bei recht niedrigen Geschwindigkeiten und haben kaum Chance richtig heiß zu werden. Ich weiß nicht wie sich meine Bremsscheiben verhalten wenn ich täglich auf der Autobahn damit rumbrettern und ständig bei hohen Geschwindigkeiten auf der Bremse stehen müsste. Interessant für uns alle ist doch der Weg/Aufwand der beschritten wird um das Problem in den Griff zu bekommen. @Wuehler hat es mit unterschiedlichen Scheiben und Belägen probiert und keinen Erfolg damit gehabt. Bei mir hat das geklappt, bei ihm nicht. Warten wir mal ab wie lange es nach dem abrehen der Scheiben dauert bis das Flattern bei ihm wieder auftritt. Evtl. ist es ja auch weg. Ich jedenfalls finde es gut das er hier darüber berichtet und das ist es was für uns alle wichtig ist. Rechthaberei oder unnütze Tipps (ignorieren) bringen weder ihm noch uns was.
  5. 2 points
    Hallo Lexus verwendet manchmal "Eigene" Symbole. In den EWD-Manuals (Electric Wire Diagram) sind die meisten Symbole beschrieben. Gruss Techi-Tom
  6. 2 points
  7. 2 points
    Hallo Gaga25 du liest nicht so gern... Sicherung is wie von driver1313 beschrieben: Motorraum Relaiskasten links "H/CTRL" 40A für den Motor und noch eine unter dem Armaturenbrett mit AirSus angeschrieben. Der Obere Stecker ist für den Motor Der Untere, da weiss ich noch nicht was der macht. Ich schaue und suche da: http://lexus-doc.ru/RepairManual1999.php
  8. 2 points
    Die letzten Wochen waren Ruhig, der Wagen fährt, ich habe mir bei Amayama und Rockauto.com Teile bestellt: - Miniaturglühlampen für die Schalter, denn fast alles ist Dunkel (AY) - Ankerbleche vorne, das rechte war abgefault (AY) - Dichtsatz Servopumpe, Steuerventil und die dazugehörigen beiden Gummischläuche (AY) - Zahnriemensatz und Wasserpumpe (RA) - Platinzündkerzen (RA) Fazit: Rockauto liefert mit Warpgeschwindigkeit, Amayama auch schnell und beide hochzuverlässig. Wichtig: Beide zu einem deutlich niedrigeren Preis als Toyota D, trotz Mehrwertsteueraufschlag beim Zoll ! Insbesondere die Miniaturglühlampen und das Stellventil an der Servo läßt sich Toyota vergolden ! Bei einem Pioneer Ersatzteillieferanten habe ich nun das Radiodisplay für 165€ bestellt, muß mich nur noch um die Glühlampen für die Radiobeleuchtung kümmern. Hat da jemand eine Quelle ? Wer hat Erfahrung mit dem integrierten Telefon ? Bei Fahrzeugkauf ging das Display noch, nun ist es tot, aber wählen und telefonieren nur eben blind kann man noch. Wenn der Zahnriemen gemacht wird mit der Wapu und die ZK kommt auch die Servopumpe und deren Nebenbaustellen dran ebenso der Leerlaufregler, weil der sitzt auch am Kühlkreislauf.
  9. 2 points
    Ölaustritt durch Steuerschlauch Servopumpe
  10. 1 point
    Nachdem es das erste mal aufgetreten ist hätte ich erstmal andere Scheiben ausprobiert also von einem anderen Hersteller und eventuell auch andere Beläge. Und ich würde mal regelmäßig nach der fahrt die Temperatur der Scheiben messen. Sollte ja auf einer seite dann höher sein wenns wirklich an irgend nem defekt liegt, ausser der ist auf beiden seiten gleich vorhanden, denke ich aber nicht.
  11. 1 point
    Bei solchen Aktionen blutet mir das Herz wenn ich sehe wie das Material mit voller Absicht zerstört wird. Weder die Rinne noch der Wagen sind für solche Spinnereien gebaut worden. Das der Wagen da niemals unbeschadet durchkommen wird sollte jedem klar sein. Ein Wunder das nicht noch mehr passiert ist. Das arme Auto.
  12. 1 point
    Ihr vergleicht hier einen Model S mit einem 300H? Warum? Der Hauptunterschied warum der Tesla so ab Stillstand beschleunigt, ist weil ein E-Motor direkt unmittelbar volles Drehmoment anliegen hat. 660NM beim 90d quasi ab 0 U/min beschleunigen natürlich besser als jeder Benziner, der das Drehmoment später anliegen hat. Wirkt sich von 0-50 voll aus. Im Zwischenspurt, bspw. 70-120, sind gleichstarke Benziner dann natürlich wieder auf Augenhöhe. Dass ein Hybrid auch auf der Autobahn beim Sparen hilft, ist doch logisch?! Das System steuert die Leistung aus der Batterie (btw. Was ist daran so lustig? Im Heck sind solche doch verbaut?) automatisch und gibt sie beim beschleunigen frei. Dadurch läuft der Benziner bspw. nicht mit 90% Last, sondern nur mit 75% (restliche benötigte Leistung kommt vom E-Motor), Spart selbstverständlich Sprit, da für die Erzeugung von weniger Leistung weniger Kraftstoff eingespritzt werden muss (beim Ottomotor). Wem das nicht einleuchtet, hat die Funktionsweise eines nicht verstanden. Das Dingen spritzt ja nicht immer eine bestimmte Menge Kraftstoff ein, sondern eine exakt dosierte (nach Gaspedalstellung/Drosselklappenstellung). Dadurch braucht er weniger Kraftstoff wenn man weniger Leistung abfordert. Genau das passiert im Hybrid.
  13. 1 point
    und zu 4, da gibt es ein Zubehörteil mit dem das geht. War hier im Forum auch schon mal Thema, kann es aber auf die schnelle nicht finden. Viele Spass mit dem Auto.
  14. 1 point
    Man kann einfach die Supra Bremsen eintragen lassen, da PnP zu montieren ohne Adapter, einfache Bremsmessung, Teilenummern mit Bestätigung usw... und schon is sie eingetragen. Einfach z.b. bei RHD Speedmaster, oder nächsten TÜVer nachfragen. In Ö geht das sogar, also gehts in DE sicher noch einfacher.
  15. 1 point
    Also jetzt muss ich da auch mal noch was dazu schreiben: Hab schon ein paar Servopumpen abgedichtet. (meistens Landcruiser, -> aber das ist ja alles ziemlich gleich) Und ich muss sagen, dass das also wirklich keine grosse Hexerei ist und schon gar nicht für einen Mechaniker. Pumpe ausbauen -> zerlegen -> abdichten -> fertig. Wenn man da also sauber arbeitet und Markierungen anbringt ist das gar kein Problem. Mein Chef wollte immer gleich eine neue Pumpe bestellen, bis er den Preis gesehen hat :) hab ihm aber von Anfang an gesagt dass es Dichtsätze gibt; für einen Bruchteil des Preises. Bei meinem Auto würde ich die auch selber abdichten. Bei einer Occassionspumpe weiss man ja dann trotzdem nicht wie lange die noch dicht ist. Dichtsatz bestellen (je nach Belieben vielleicht noch das Kugellager), Explosionszeichnung von der Pumpe zur Hand haben und dann kann's losgehen. Werkstatthandbuchausschnitte hätte ich noch da (also falls der IS300 die gleiche Pumpe hat wie der 200er ???). Klar kommen jetzt noch Beiträge von wegen ''Sicherheitsrelevantes Teil ->FINGER WEG'', wenn man aber gesunden Menschenverstand hat und handwerklich begabt ist oder sogar noch einen Mechaniker kennt (der sollte das also ohne Probleme können) ist die ganze Geschichte kein Problem.
  16. 1 point
    Willkommen im LOC Und viel Spass mit deinem GS. So einen GS300 hatte ich auch einige Jahre lang. Zuerst: Die Ausstattung heißt Luxury, das kommt von Luxus und wird deswegen auch hinten mit u geschrieben. Zum Anlernen des Schlüssels solltest du zum Händler fahren. Wenn du einen USB-Stick anstecken möchtest, dann gibt es im Zubehörhandel Teile von VaisTech, GROM oder Xemex. Ohne so eine kleine Box geht es nicht. Ich hatte damals den VaisTech-MML verbaut und war damit sehr zufrieden. Die Aussenspiegel können nur mit dem kleinen Knopf per Hand angeklappt werden, automatisch geht das erst beim Nachfolgemodell ab BJ 2012. Der kleine Schalter ohne Aufschrift wurde ganz sicher vom Vorbesitzer nachgerüstet. Daher wird nichts dazu im Handbuch stehen und auch die Funktion wird dir sicher nur der Vorbesitzer genau beschreiben können. Eine Vermutung wäre: Eventuell wurde das Signal der Handbremse mit dem Schalter ausgeschaltet, damit das Navi und das Telefon während der Fahrt bedienbar sind? Da hilft nur ausprobieren.
  17. 1 point
    Es gibt angeblich auch Nachbausättel, die nicht mit den originalen mithalten können. Entropy hat damals auch seine Sättel aus den USA bestellt über einen Toyota Händler der verschickt, da die Teile bei uns immer noch ein schönes Eck teurer waren als über den Teich zu schicken inkl Zoll. Auch die Motorteile vom 2JZ waren drüben gut 50% billiger als hier. Selbe Ware, ganz anderer Preis. Whifbitz in UK bietet ganze Kits an mit originalen Belägen und Scheiben um 1120 Euro exkl Versand. klick mich
  18. 1 point
    Ist eben die Frage ob man die Geduld oder das Geld hat. Ich bin gerne bereit Teile über das Internet zu bestellen, aber in manchen Werkstätten merkt man ja schon gleich dass die gar keine Kunden wünschen. So war ich z.b. schon mal bei euromaster und hatte das Gefühl dass man dort am liebsten nur an VW schraubt, da die mich mitsamt meinen Teilen nicht haben wollten, obwohl ich gesagt habe dass mir die Gewährleistung egal ist. Viele Werkstätten geben sich auch gar nicht mit Fehlersuche ab. Also in dem Fall würde ich natürlich aufgrund des Bordsteinkontakts auch den Querlenker zuerst wechseln, dann Radlager und Bremsscheibe. Die Bremssättel würde ich gar nicht überholen, sondern gleich komplett ersetzen durch überholte, dazu noch neue Stahlflex.
  19. 1 point
    Cool! Und immer nochnoch keine Mitwerber aus deutschen Landen in Sicht.... Ach so, vom Ankündigungsweltmeister A U D I gibt es ja seit Jahren Versuche, Kunden mit immer neuen Ankündigungen vom Kauf eines ausländischen BEV abzuhalten.
  20. 1 point
    Die Anleitung is zwar für die Pumpe vom RX300, aber top bebildert und 1A beschrieben. Is ne ganz schöne bastelei so eine Servopumpe klick mich
  21. 1 point
    Ja, da muss ich mich doch auch noch melden. Genau 11 Jahre fuhr auch ich meinen SC. Bei einer meiner ersten Autobahnfahrten hatte ich einen "Fast-Unfall". Ich fuhr etwa mit 180 km/h und ein LKW zog rücksichtslos vor mir raus. Es fehlten echt nur Zentimeter und das Resultat waren völlig verzogene, heftig rubbelnde Scheiben vorn. Und das nach einer einzigen Vollbremsung von 180 auf unter 80 . - Der SC hat gute Seiten, aber die vorderen Bremsen gehören definitiv nicht dazu. Übrigens ist mir @Wuehler 's Problem auch gut bekannt - mal mehr, mal weniger. - Ich hatte mich aber zwangsläufig damit arrangiert. Ich hatte elf schöne Jahre mit meinem SC, aber zu einem eignete er sich definitiv und 100 % nicht: Sportliches Fahren. Wer sich diesem bewusst ist und zum "Sanft-Bremser und -Kurvenumrunder" wird und das Fahrzeug eher wie ein Kapitän lenkt (die Werbung verkaufte und ja damals den Vergleich mit einer Yacht ), hat sicher viel Freude daran. Gruß Emerald
  22. 1 point
    Hatte vorne wie hinten EBC-Ultimax und RedStuff... Allerdings erst mal nur vorne getauscht, da die hinteren Originalen Scheiben und Beläge noch gut waren. Über die Hinteren hat sich dann der Käufer vom LS430 gefreut... (Müssten mittlerweile drauf sein...) Gruss vom Todde
  23. 1 point
    Hallo Tim. Herzlich willkommen im LOC. Bezüglich Vergleich zwischen NX und RX würde ich mal den @ivo anschreiben. Er besitzt sowohl einen NX300h, wie auch einen neuen RX450h.
  24. 1 point
    Test, glaubst Du, dass die Lexus Jungs das nicht wissen? Die Japaner haben eine langfristige Strategie und die ziehen die auch durch. Baue die Modellreihen auf, werde attraktiv, bringe Emotionen rein usw usw. Die wissen, was sie machen.
  25. 1 point
    Oh nein, das ist ein echter 8-Ender mit 4,3 Litern. Der gehört unter Schutz gestellt, weil er einer bald aussterbenden Rasse angehört.
  26. 1 point
    Meine Erfahrung ist folgende. Als Erstbesitzer war mir relativ schnell klar, das die Bremsanlage etwas unterdimensioniert ist und habe daher sehr früh auf die geschlitzten Ebc bremsscheiben und ebc greenstuff Belaege gewechselt. Das Ergebnis ist eine wesentlich bessere Bremsleistung und vor allem beim Abbremsen aus hohen Geschwindigkeiten kein Fading! Mindestens 50% besser als Serie ! Seit über 100.000 km damit keinerlei Probleme und kein Rubbeln oder ähnliches. Lediglich der Verschleiß der Greenstuff ist höher gegenüber Serie. Ca alle 30.000 km sind diese runter. Da Sie aber auch nicht so teuer sind, ist das eine absolut lohnenswerte Notwendigkeit. Beste Gruesse Bodo
  27. 1 point
    Hallo Aeroman hast schon recht, das Schaltsymbol entspricht keiner gängigen Norm, aber was soll es sonst sein als die Sicherung "EPS". PS: Um den Fehler bei meinem CD-Player auf die Schliche zu kommen, hab ich bei meiner Lexus-Werkstatt freundlich nachgefragt und den Schaltplan für die gesamte Audioanlage als PDF zugemailt bekommen. Die Sicherungen sind da etwas anders dargestellt und auch mit Werten versehen. Zudem ist jede Steckverbindung eingezeichnet - auch dort wo eine Leitung nur gestückelt ist. Der Plan vom Toyota RAV4 stammt sicher aus einem Reparaturmanual, dort wird etwas anders dargestellt. PPS: Hab nochmal nachgeschaut: 3 gewellte Linien -> High Current Fuse oder Fuseable Link
  28. 1 point
    dann checken wir das mal am samstag .... ich habe alle werte verglichen in 2 fahrzeugen . einmal mit einmal ohne stabi defekt . nur im defekten war der wert so niedrig .. und laut schaltplänen war bisher keine verbindung vom PIG zur lenkung .. alles nur im bereich des aktiv stabis ... aber checken kann man es ja mal ;) danke für den tip
  29. 1 point
    Das war das Zitat (unten von rockatanski): und ich habe lediglich klargestellt das hier eine Verwechslung vorliegt: denn --> PHEV = "plug-in hybrid electric vehicle" = Plug-In.
  30. 1 point
    Warum muss der Plugin jetzt nach 2km den Benziner einschalten? Welcher denn? Wenn du den Spruch von rockatanski meinst, musst du ihn komplett zitieren, er sprach (sarkastisch) von den 90ern. Steht da sehr deutlich, warum man das wieder nicht versteht - keine Ahnung... Da muss man keine technische Wissenslücke füllen zu versuchen (eher eine eigene bezüglich Hybridfahrzeuge vor ein paar Jahrzehnten). Zumal mir nicht klar wird wo du das getan haben willst. Aber Schwamm drüber, du verstehst nicht dass der Plugin alles genauso wie deiner macht (beim Benzin sparen hilft) und Zusätzlich weiter elektrisch fahren kann und ich verstehe deine Ausführungen nicht. Lassen wirs also! @rockatanskimeinte einen Plugin bauen mit seinem ersten Satz, geht auch so daraus hervor
  31. 1 point
    Super. Ich werde es es gleich oben bei den wichtigen Themen verlinken, damit wir es später schnell wiederfinden können.
  32. 1 point
    Da versucht wohl einer seinen Hybrid schön zu reden... Der Plugin macht es doch wie ein "normaler" Hybrid, BMW und Mercedes haben dafür Fahrmodi die die Batterie vom Benziner laden lassen oder den Benziner unterstützen. Wie bei einem 300h/450h/200h. Nur dass die Dinger viel weiter rein elektrisch fahren können und (Oh wei) n Stecker haben. Und unser Strom hier ist knapp? Wo kommen die Geschichten immer her? Wir exportieren seit Jahren unseren hier erzeugten Strom weil der "über" ist, verkaufen den ins Ausland. Knapp 10 Millionen Elektroautos können schon jetzt hier laden und dein Licht im Wohnzimmer würde immer noch brennen. Wenn alle Fahrzeuge ersetzt werden würden (45 Millionen) brauchen wir knapp über 20% mehr Strom. Das ist jetzt die große Gefahr, weswegen man lieber kein Elektroauto kauft? Falls dann doch 45 Millionen andere zeitgleich einen Impuls haben und ihre Transporter, neuen Sportwagen, Krankenwagen, Kastenwagen, Cabrios gegen Leaf, Zoe und co eintauschen? Aha das macht Sinn!
  33. 1 point
    Zu klein - hmmmm eventuell - aber nachdem dass hier ja mehreren Fahrern passiert und die Lexus Bremsen eigentlich nirgends richtig unterdimensioniert sind (wie z.B. bei einem bugeye WRX) würde ich zu klein ausschließen. Denn Fading kommt ja vom Belag der bei Hitze einfach keinen Reibwert mehr aufbaut. Ob die Beläge danach Schrott sind?!? muss nicht sein, kann aber! Je nachdem ob man danach sofort dem Belag Zeit zum abkühlen lässt oder Bergab mit Hänger weiter gebremst werden muss und der Belag komplett ausgast. Wenn das öfters auftritt einfach einen Belag mit höherer Hitzebeständigkeit wählen - nicht so einfach aber hier wird geholfen und Verkauft: http://www.at-rs.de/ hier noch was interessantes zum Fading, da mir das sicher nicht alle glauben: http://www.at-rs.de/fading.html Was ich noch von meiner Supra TT Bremse am IS200 weiß, ist das Toyota ihren Bremsscheiben keine Wärmebehandlung mehr gibt - also kein Normal bzw. Spannungsfreiglühen VOR der spanenden Bearbeitung. Wird die Scheibe dann doch mal heiß (z.B. beim Bremsen) werden diese Spannungen frei und man hat dann etwas Schlagen an der Bremse. Das kann man abdrehen!! Mir war das abdrehen auf Dauer zu doof und ich habe Stoptech Scheiben montiert, da die auf ihrer Homepage ganz speziell mit der thermischen Behandlung angeben. Da die E36 und E46 BMWs an der Vorderachse sehr penibel sind, sollten viele auf BMW spezialisierte Werkstätten so ein Gerät haben um die Scheiben am Auto für schmales Geld abzudrehen. Wer allerdings Hotspots auf der Scheibe entstehen lässt (auf der heißen Bremse stehen und Belagabdruck auf die Scheibe übertragen) und das Austenitische Gefüge in den Hotspot dann auf Dauer Probleme bereitet ist selber Schuld ;)
  34. 1 point
    Steh ich jetzt auf dem Schlauch Der 235/45er hat doch einen etwas größeren Abrollumfang, also dreht er doch etwas weniger schnell. Ergo müsste der Tacho doch weniger anzeigen. Egal wies ist, anzumerken wäre noch, dass Du durch die etwas höhere Reifenschulter einen kleinen Komfortgewinn erzielen solltest. Gruß Emerald
  35. 1 point
    Hallo faeka Das mit dem ECT-ECO im Display, bei mir leuchtet nur dIe ECT-PW. (Nach dem Schema hat es nur eine Lampe für ECT-PWR) Die beiden Sensoren: Für die ECU: 89422-20010 (Hat 2 Pin) Für die Anzeige im Instrumentencluster: 83420-16050 (hat 1Pin ) Ich habe meinen Sensor für die ECU (1Pin) mal bei kaltem Motor gemessen, wer ok 2.5 KOhm. Habe dann den Stecker wieder drauf gemacht (Dass es keine Fehle gibt) den Motor warmlaufen lassen und dann etwa 80 Ohm gemessen. Also ok. Die normale Höhe ist in der Mitte der Anzeige im Armaturenbrett. Aber eventuell ist der Thermostat offen, Den kann man ja testen, sollte sich bei 80-84 Grad anfangen zu öffnen und bei 95 Grad mindestens 10mm offen sein. (Bei 40 Grad ganz zu) Teilenummer: 90916-03084 PS:Google ist schon cool aber braucht halt Zeit Alle Infos sind nur mein Halbwissen
  36. 1 point
    Fehler kommt keiner, dafür glaubt die ECU aber das z.b. der Motor zu heiß oder nie richtig warm wird usw... in den US Foren liest man häufig das die Probleme machen, und nach dem tausch mit einem ECU reset der Wagen viel ruhiger läuft, mehr Leistung hat, besser anspringt usw... Hatte das jetzt auch beim Subaru meiner Freundin, kein Fehler gekommen, aber z.b. wenn man vom Gas gegangen ist, wars immer wie wenn man gleichzeitig bremsen würde, eher träge beim beschleunigen. Hab dann nach einem Tip den Sensor auch mal getauscht (sind für Wassertemp und ECU in einem, aber 2 Sensoren) und der Wagen rollt jetzt schön weiter nach dem Gas wegnehmen, er zieht schöner durch und läuft allgemein freier vom Verhalten her als vorher. Wenn Sensoren irgendwie noch im Regelbereich sind und nicht permanent das selbe Signal schicken oder fix unterbrochen sind, kommt meist keine Meldung. Bei meinem SC400 hab ich den EGT Sensor von der Abgasrückführung mit einem Widerstand simuliert (Fixwert jetzt) und es gab nie eine Fehlermeldung, vorher schon, wo keine Zirkulation war da ich die AGR dicht gemacht habe und der Sensor nicht erwärmt wurde. Merken tut die ECU schon was, schlägt aber wohl nur an, wenn es dauerhaft nicht zu den Vorgaben passt. Und Wasser kann ja mal ewig kalt sein oder der Motor immer warm, auch wenn er kalt ist. Die ECU kennt nur den Wert und hat nichts zu vergleichen zur Hand, ausser wenn vielleicht permanent der Wert aus dem Wertefenster ist. greets Tom
  37. 1 point
    Hallo 1994-1996 89422-20010 Engine Temp Sensor 1997-2000 89422-30030 Wenn der Kurzschluss hat oder unterbrochen ist kommt ein Fehler Aber denkst Du nicht, den kann man auch ausmessen?
  38. 1 point
    Da wirst Du kein Glück haben... Der klebt sehr fest...und ohne Rückstände wird er auch nicht abgehen... (Ist ja schließlich ein Sicherheitsrelevantes Teil... ) Abhilfe könnte allerdings eine Fahrer-Sonnenblende aus einem Rechtslenker sein... Vielleicht mal bei Ebay-UK nachschauen... Gruss vom Todde
  39. 1 point
    So, Winterschlaf ist mal wieder angesagt. :) PIT
  40. 1 point
    Die Bremsbeläge quietschten bei meinem 2012 GS F- Sport und das haben wir ganz schnell abgestellt. Dazu wird der Bremsbelag ausgebaut und mit einer Flex mit sehr dünner Trennscheibe einmal von oben nach unten eingeschnitten, also nicht der Länge nach, sondern von oben nach unten. Danach auspusten und die Beläge wieder einbauen. Problem gelöst. Gleiches muss ich jetzt eventuell auch wieder mit dem neuen Lex machen, der quietscht beim Bremsen in Rückwärtsfahrt.
  41. 1 point
    Hallo, 1) Da der Wagen nun langsam aber gleichmäßig abgesunken ist, gehe ich nicht von einem geplatzten Gummi am Federbein aus, wie bei dem den ich kaufte. Es wird wohl ein nicht pumpender Kompressor die Ursache sein, dies kann herrühren durch: - Kompressor defekt (sitzt verdeckt hinter der Radkasteninnenverkleidung rechts vorne in der Ecke des Stoßfängers) - Relais defekt (sitzt hinter der Schürze vorne unterhalb des linken Scheinwerfers) - Leistungstransistor des Ausgangs der Luftfederungselektronik zum Kompressorrelais defekt (so war es bei meinem zusätzlich als Fehler zum defekten Federbein) - Luftfederungselektronik generell defekt 2) siehe Kombinierte Antwort 1) 3) Ja im Motorraum vorne rechts und im Kofferraum nach Ausbau der Innenverkleidung die Stirnseitig den Tank verdeckt 4) Motorraum Relaiskasten links "H/CTRL" 40A 5) Die ist aus Metall, ist aber wohl nicht auszuschließen, dazu liegen mir persönlich keine Erfahrungswerte vor. 6) Dann würde die LuFe-ECU Dir durch Blinkzeichen angeben, daß da was nicht stimmt, aber er würde probieren den Wagen zu heben sei es auch nur eine Achse. 7) Das ist wie bei mir beruflich im Linienbus, Du fährst auf den VollGummiPuffern, knallhart und jeder Stoß geht direkt auf Dich und die Achsen. Sollte man meiden, zudem der Wagen knapp über Gullydeckelniveau sich bewegt. 8) Ja. Gegenfragen die zu beantworten sind und wenn möglich ohne weitere Gegenfragen zu stellen: 1) Blinkt die LuFe HIGH Anzeige im Armaturenbrett ? 2) Wenn man den Motor startet hört man dann das Geräusch des Kompressor am rechten Vorderrad ? Hört sich an wie ein schnatternder Membrankompressor am Aquarium zu Hause. Wenn nein, dann wird er warum auch immer nicht angesteuert. Abarbeiten und kurz und knapp kommentieren bitte: Prüfen: Radkasteninnenverkleidung teilweise abnehmen Stecker lösen und direkt mit 12V beaufschlagen: Pumpt ? Linken Scheinwerfer ausbauen, Relais ziehen (ist nur eines drin in der GERMANY Version des Fahrzeug) es muß dann bei laufendem Motor die HIGH Anzeige blinken als Störung die durch ziehen erzeugt wurde. Lastkreis des Relais (Kontakt 1-2) im Stecksockel des Fahrzeugs brücken Kompressor muß pumpen. Spule messen am Relais (Kontakt 3-4) es muß ein Widerstand meßbar sein, bzw bei Spannung anlegen muß das Relais klicken. Es darf das Relais der Heckscheibenheizung oben aus dem Kasten als Tauschteil eingesetzt werden diese sind baugleich. Wenn der Motor läuft Relais ziehen/stecken, klickt es ? Wenn nicht wird es nicht angesteuert von der Elektronik 3) Wird das Relais nicht angesteuert von der Elektronik, brücken bei laufendem Motor, daß der Wagen sich hebt, dann kann er gefahren werden, bis er wieder "absäuft". Als Notlösung zwei Stecker auf flexibles Kabel aufquetschen mit einem Schalter am Ende, dieses in den Innenraum zu Dir legen, dann kannst den Kompressor bei Bedarf per Hand aktivieren. NIEMALS AUF DAUERLAUF BETREIBEN !!! Der Kompressor ist nur für Kurzzeitbetrieb ausgelgt, der geht Dir gnadenlos kaputt ! Maximal 7 Minuten am Stück !!! 4) Hebt sich der Wagen trotz Kompressorlauf nicht, könnte das Absenkventil dauerhaft durch Schmutz offenstehen, was aber dagegen spricht, daß der Wagen nur sehr langsam absackte, weil er wäre sonst beim Versuch nachzuregulieren mit offenem Ventil deutlich schnelle rzu Boden gegangen. 5) Ich kann Dir aus meinem Teilefundus eine LuFe-ECU aus den USA anbieten die ich mal sicherheitshalber erwarb, kostet Dich als Pfand 250€ inkl. Versand nach Frankreich, dann kommst nach Deutschland und holst deine wieder ab, gibst mir meine, ich habe noch einen Transistor ich kann Dir Deine reparieren, WENN ES DER FEHLER des defekten Leistungstransistors am Ausgang zum Relais ist. Dann bekommst Geld zurück je nachdem was der Frankreich Versand kostet. Anbei Bilder aus dem Originalen Werkstatthandbuch des LS400
  42. 1 point
    Ursprünglich hatte ich sie auch bei Amayama bestellt, nur das eben der Typ in den Trac- und Sitzheizungsschaltern 3-4Wochen Lieferzeit hatte. Da ich aber die Buchsen unbedingt brauchte, habe ich sie storniert und die eBay-Lämpchen bestellt. Wie lange die jetzt halten wird die Zeit zeigen. Auf jeden Fall musste ich die grünen Kappen mit klarem Silikon (für Motorabdichtung usw.) aufkleben, da der durchmesser 2/10tel kleiner ist als bei den originalen. Damit halten die Kappen zwar erstmal, fallen aber nach ein paar Tagen wieder ab, weil die Lampen kopfüber in den Schaltern sitzen. Mittlerweile spiele ich mit dem Gedanken, überall RGB-LEDs einzubauen. Dazu muss ich aber erst noch ein paar Dinge abklären, bzw. die Machbarkeit und den Aufwand abschätzen. Sonst könnte ich auch "einfach" grüne LEDs mit Vorwiederstand reinbasteln. da habe ich aber bedenken, den richtigen Farbton zu treffen. Aber erstmal leuchtet wieder alles. Das war ja das Hauptziel. Gruss Stefan
  43. 1 point
    Hallo wiedermal! Es hat sich einiges getan an meinem LS. Ich habe alle Buchsen an der Vorderachse ausgetauscht: Zugstrebe, Querlenker unten, Querlenker oben. Damit sind alle Bremsvibrationen und fast alle komischen Geräusche verschwunden. Der Austausch ist eigentlich ziemlich einfach. Ich habe eine Hydraulikpresse benutzt, um die Buchsen aus- und einzupressen. Auspressen brauchte im schlimmsten Fall (Querlenker unten) knapp 4t. Die anderen Buchsen gingen einfacher. Mit einem guten Abzieher kann man die Buchsen also auch ausdrücken. Die Gummibuchsen der Zugstreben waren übrigens total durch. Wie schlimm es war, habe ich erst nach dem Ausbau gesehen. Beide waren mehrfach gerissen... Jetzt habe ich noch ein leises Poltern. Ich könnte schwören, das es die Domlager sind, aber beim Luftfahrwerk gibt es sowas ja nicht. Da muss ich nochmals nachforschen. Eventuell ist es ein unteres Traggelenk. Die sollen auch recht Verschleissfreudig sein, sagen zumindest die Amis. Ausserdem muss ich noch eine Achsvermessung machen lassen. An sonsten fährt er sich jetzt deutlich besser. Die ganze Vorderachse fühlt sich viel präziser an. Des weiteren habe ich alle Flüssigkeiten (ausser Servolenkung) ausgetauscht. Das Differential hatte es bitter nötig. Da war das Öl tief schwarz und roch abartig. Ein paar kleine Metallspäne waren auch am Magneten. Das muss ich beobachten. Am Getriebe habe ich einfach den Standardölwechsel ala Toyota gemacht: Ölwanne ablassen und die gleiche Menge mit neuem Öl wieder auffüllen. Das mache ich jetzt bei jedem Service. Damit sollte das Getriebe deutlich länger halten. Die 20€ sind es mir Wert. Bremsflüssigkeit wechseln ist im Prinzip eine Standardprozedur, mit Ausnahme des ABS-Blocks. Der hat auch noch einen Entlüftungsnippel. Fand ich gut, denn damit kann man auch die Flüssigkeit im ABS-Block ohne irgendwelche Testadapter zum Ventile öffnen tauschen. Dem Motor habe ich eine Spülung mit Liqui Moly 2427 Pro-Line Motorspülung gegönnt. Die gibt es in 0,5L und 1L. Theoretisch braucht man 570ml (100ml/L Motoröl). Einfach direkt vor dem Ölwechsel in den warmen Motor kippen und 10min im Stand laufen lassen. AUF KEINEN FALL SO FAHREN!!! Ich habe eine 500ml genommen. Bei mir hat das aber auch schon Wunder bewirkt. Der Händler hatte ja 2000km zuvor schon einen Ölwechsel gemacht. Das Öl war aber schon wieder sehr dunkel. Nach der Spülung und sehr langem abtropfen lassen (ca. 4h) habe ich dann 5W40 Vollsynthetik eingefüllt. Nach weiteren 2000km sieht es immer noch wie neu aus. Dieses Prozedere werde ich beim nächsten Ölwechsel nochmals wiederholen. Dann habe ich noch den Zahnriemen gewechselt. Der war nach 16 Jahren und 196tkm immer noch der erste! Auch das war bitter nötig. Normalerweise müsste man zwischen rechtem und linkem Nockenwellenrad Spannung auf dem Riemen haben. Der alten Riemen konnte ich 5-10mm durchdrücken... Ausserdem konnte ich schon die Zähne auf der Rückseite "durchsehen". An einer Stelle hat sich auch schon der Rand des Riemens angefangen aufzulösen. Wenn man schonmal dabei ist, wechselt man natürlich auch gleich die Wasserpumpe, Spann- und Umlenkrollen sowie den Hydraulikspanner und den Keilriemen. Ausserdem habe ich meiner dicken noch einen neuen Wassertemperatursensor spendiert. Da kommt man in dem Moment auch sehr gut ran. Was mich etwas irritiert hat, ist die Abdichtung der Wasserpumpe. Laut Servicehandbuch sollte die mit Silikon abgedichtet sein. Bei meinem Motor war aber eine Metalldichtung verbaut, war aber definitiv die erste (2/00 eingeschlagen, Auto 4/00 gebaut)). Die neue Pumpe ist auch wieder mit Metalldichtung verbaut. Nur der Flansch zum Thermostatgehäuse ist mit Silikon eingedichtet. An sonsten ist es keine besonders schwere Arbeit bei dem Auto. Mann sollte allerdings ein Werkzeug zum festhalten der Riemenscheibe im Petto haben, sowie einen Abzieher für die Kurbelwellenriemenscheibe sowie für die Riemenscheibe der Servopumpe. Auch ein Schlüssel o.ä. zum verdrehen der Nockenwellen wäre sehr von Vorteil. Ein Schraubendreher tut es auch, jedoch dauert es 3x so lang, den Riemen aufzulegen. Bitte NICHT an den mittigen Schrauben drehen! Die sind nur 15Nm fest und nur Dichtungshalter bzw. Stöpsel! Ausserdem braucht man noch ein 10mm Inbus. Da der Kühler für den Zahnriemenwechsel ausgebaut wird, muss natürlich auch das Kühlwasser getauscht werden. Ich empfehle allen direkt die beiden grossen und den kleinen Wasserschlauch mit zu wechseln. Bei mir war keiner davon mit den originalen Klemmschellen mehr dicht. Jetzt habe ich "richtige" Schlauchsellen eingebaut, trotzdem werde ich im Sommer noch die 3 Schläuche wechseln. Das Entlüften gestaltet sich auch sehr einfach: Entlüftungsschraube an der Drosselklappe (10mm Inbus) öffnen, Wasser reinkippen bis es voll ist (dauert zum Schluss gefühlte Ewigkeiten), Schraube rein, Vorratsbehälter auffüllen, warmlaufen lassen, Vorratsbehälter nachfüllen, fertig. Nach ein paar km Probefahrt nochmals kontrollieren. Achtung: bei ca. 5°C geht das Thermostat im Stand nicht oder nur extrem wenig auf. Deshalb fahren und dann nachfüllen. Zwischendurch habe ich mich noch um die niedrigen Leerlaufdrehzahlen und sporadadisch auftretende "komische" Gasannahme, besonders beim Anfahren gekümmert. Abhilfe schaften zweierlei Massnahmen: Zum einen Einstellen des Gasbowdenzugs: Meiner hatte ca. 15mm Spiel. Damit wird das Gasgeben, besonders um den Nullpunk herrum, ungenau. Das kann man an den Stellschrauben direkt an der Drosselklappe einstellen. Zum anderen habe ich die Leerlaufkanäle gereinigt. Direkt überhalb der Drosselklappe ist ein kleines Plättchen mit 2 Kreuzschrauben befestigt. Darunter sind 8 kleine Bohrungen, vieleicht 1mm im Druchmesser und 2 grosse Löcher. Diese habe ich mit Drosselklappenreiniger bei laufendem Motor gereinigt. Dabei muss man ständig etwas Gas geben, damit der Motor nicht abstirbt. Ich habe ca. 1/2 Dose verbraucht, bis die Kanäle sauber waren. Also nicht sparsam sein. Jetzt habe ich eine Leerlaufdrehzahl von 700-800 U/min in P oder N und 600-700 U/min mit eingelegtem Gang. Perfekt! Am Freitag habe ich noch die Zündkerzen ausgetauscht. Sie sassen extrem fest und haben fiese Geräusche beim lösen gemacht. Das war anscheinend auch höchste Zeit. Aber farblich waren sie perfekt rehbraun. Der Abstand war gleichmässig bei 1,3mm, also 0,1mm mehr als vorgeschrieben und 0,2mm mehr als bei neuen Kerzen. Jetzt gibt es noch 1000 Kleinigkeiten zu machen, die mir zwischendurch so aufgefallen sind und mir nicht gefallen (ich habe die Technik gern in 200%ig perfektem Zustand). Nun kann ich anfangen etwas an der Optik zu feilen. Neue Rückleuchten sind schon da, ein DataSystems-Air Suspension-Controller auch. Felgen für den Sommer habe ich auch aus Japan geordert (AME Shallen AX). Auf jeden Fall kommen noch die OEM Windabweiser an die Fenster. Die muss ich aber erst noch bestellen. Eventuell werde ich noch die Scheiben tönen lassen. Spätestens dann ist die Verjüngungskur abgeschlossen. Letzte Woche, beim bestellen der Falgen, bin ich in Japan über 4 gebrauchte, aber geprüfte Luftfahrwerksdämpfer gestolpert, für 22000Yen, also ca. 180€ INCL. Versand! Da musst ich direkt zuschlagen ;) Soviel erstmal zu den aktuellen Aktivitäten rund um meinen Lexus. Und schonwieder ist es fast ein Roman geworden... Hier nochmal die Bezugsquellen für die diversen Teile: Zahnriemensatz (AISIN, ist auch OEM-Leiferant), Temp.Sensor, Zündkerzen(Denso SK20R11 ist OEM), Luftfilter und Ölfilter (beides Denso, ist das gleiche Teil, nur in Denso-Lackierung): rockauto.com Fahrwerksbuchsen: amayama.com für die Zugstreben und Stabibuchsen und reindeerparts.de für den Rest Motorspülung, Öle, Kühlwasser und Bremsflüssigkeit: oeldepot24.de Drosselklappenreiniger: lokaler Teilehändler, auch über oeldepot24.de bestellbar Gruss Stefan EDIT1: Rechtschreib- und Grammatikfehler korrigiert EDIT2: Bilder hinzugefügt
  44. 1 point
    Am Kompressor sitzt ein abblaseventil entweder ist dieses defekt oder an seinem Luftaustritt massiv verschmutzt so dass die Luft nicht schnell genug entweichen kann. man darf aber prinzipiell nicht die gleich schnelle Reaktion der Luftfederung erwarten wie die absenkvorrichtung rechts die wir an der Linienbussen haben
  45. 1 point
    Also die Sensoren liefern der Elektronik die Höhe als elektrische veränderbare Spannung, so entsprechend proportional wie man den Stellhebel außen bewegt. Hier http://lexus-doc.ru/ kann man sich in Englisch die Werkstatthandbücher auszugsweise (es ist nicht alles online) herunterladen und durchlesen. Wenn an den Gewindestangen "abgesägt" wurde wollte hier jemand den Wagen "tieferlegen" ohne dafür ein elektrisches Plug-In Gerät zu verwenden wie es sie in Japan gibt laut Aussage eines Forumsmitglieds der eines drin hatte. Man kann die Gewindestangen als solches verändern und auch die Anschraubungen an den Achslenkern. Ergo muß man an dem Fahrzeug erstmal die mechanische Grundeinstellung herstellen bevor man sich an die Suche in der Elektronik macht. Siehe russische Seite, da gibt es Blätter dafür.
  46. 1 point
    Bin ja mit meinem Is300h sehr zufrieden, aber ein Is450h würde alle grenzen überschreiten. Ich denke da würde ich meinen auch eintauschen =)
  47. 1 point
    Nochmal schnell vom anderen Thread herüber, erstmal Glückwunsch zu dem Verbau - macht einen guten Eindruck. Ich fahre zu 90% auf Gas (Prins V2 ohne FL). Bei einm Tempo >160 habe ich mir nach einem Tipp angewöhnt auf Benzin umzuschalten - ob's hilft ? Läuft aber seit 200t ohne mir bekannte Probleme Grüße in die Runde
  48. 1 point
    Man sollte aber auch nicht verallgemeinern, über meine Delta 4x4 Anlage (Hersteller Fox) am RX konnte ich mich nicht beschweren.
  49. 1 point
    Soo... Heute war die letzte Klausur und danach gleich an das Auto :wub: Es war zwar noch sauber, aber erst bei einer Handwäsche sieht man alle Kleinigkeiten... Aber ausser einigen Steinschlägen vorne und ein Paar auspolierbarer Kratzen gibt's keine Einwände :clap:
  50. 1 point
    ja - das ist auch meine Erfahrung: Ich habe eigentlich nur Herth+Buss bzw. Quinton Hazell gefunden. MIr sagen eigentlich beide nichts, und so hab ich mir die Herth+Buss bestellt. keine ahnung ob die schneller gar sind - bei den Preisen ist mir das eigentlich auch relativ egal. LG ÄS