• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

hermann

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    152
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über hermann

  • Rang
    weiss wovon er redet

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    LS400 (Bj.1995)
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Landkreis Holzminden
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

433 Profilaufrufe
  1. mit "simply the best" würde ich natürlich alle Lexus bezeichnen... Zur Antenne: an meinem LS habe ich bemerkt, daß die Länge der Antenne sich manchmal verändert, wenn ich mit den Stationstasten zwischen verschiedenen Sendern wechsele - als wenn hier eine Empfangsoptimierung über die Länge der Antenne statt findet?!? Jedenfalls habe ich keine andere Erklärung dafür...??? hermann
  2. Ich weiß nicht, ob das Thema "Windschutzscheibe" schon abgearbeitet ist...falls nicht: ich befürchte, carglass ist mit der Aufgabenstellung überfordert...Bei meinem LS wurde auch die Scheibe getauscht (Steineinschlag). Zuerst mußt Du wissen, ob die Scheibe mit an dem Kühlkreislauf angeschlossen ist oder nicht. Bei meinem LS ist ein Röhrchen, das am Kühlkreislauf hängt, unten an die Scheibe geklebt, So werden die Wischer in der Ruheposition gewärmt...ich weiß nicht, ob es auch Varianten ohne das Röhrchen gibt. Zum Ausbau der alten Scheibe ist im Innenraum sehr viel zu demontieren - zwei Leute waren allein damit schon sehr lange beschäftigt. Die Scheibe hat eine tragende Funktion - nach Einsetzen der Scheibe mußte der Wagen etwa fünf Stunden auf ebener Fläche stehen, der Kleber mußte erst vollständig aushärten. Erst danach wurde der Wagen wieder fertig zusammengebaut. Die ganze Aktion hat über acht Stunden gedauert. Es ist sehr spannend zu lesen, wie sich Dein LS entwickelt. Ich habe den gleichen Wagen in den gleichen Farben - wie singt Tina Turner: "Simply the best" hermann
  3. Ich danke Euch für Eure Beiträge, es war tatsächlich so, daß der Austausch und anschließende Einstellung recht einfach gingen - ich habe letztendlich nur 47 Euro bezahlt, die ich mit der Versicherung abrechnen kann (308 Euro kostete der Scheinwerfer). Somit haben die sicherlich nicht die Schürze entfernt, denn es ging so schnell - die Zeit hat gerade für eine Zeitung durchblättern und einen Kaffee gereicht... Ich hatte vorher noch zwei andere Werkstätten abgefragt, eine sprach von zwei bis drei Stunden Arbeitszeit, die andere Werkstatt wollte den Wagen gebracht bekommen und Abholung am nächsten oder übernächsten Tag (Anfahrzeit: eine Stunde...). So hatte jede Werkstatt eigene Vorstellungen von der Lösung des Problems... hermann
  4. Danke für Deine Hilfe! Ich werde mir morgen den Ersatzscheinwerfer nochmal genauer ansehen. Wenn die Versicherung auch die Reparatur bezahlt bin ich doch beruhigter, wenn ich auch einigermaßen über die anstehenden Arbeiten informiert bin. Ich habe bei einer Werkstatt schon mal viel "Lehrgeld" gezahlt - seit dem versuche ich mich vorab immer so gut wie möglich selbst damit auseinander zu setzen.
  5. Die Problematik liegt an der korrekten Einstellung, besonders an der Scheinwerferhöhenverstellung. Das Scheinwerfergehäuse ist mit vier Schrauben an der Karrosserie befestigt, der Stellmotor für die Höhenverstellung befindet sich anscheinend in der Scheinwerfereinheit... muß die Richtung auch eingestellt werden...? Kommende Woche habe ich den Werkstatttermin - hoffentlich klappt alles
  6. Versicherungstechnisch ist alles klar, ich habe aber Sorge, daß die Werkstatt nicht zufriedenstellend arbeitet...Ich befürchte, daß an so einem alten Wagen nicht der beste Mechaniker der Werkstatt tätig wird und so ein alter LS ist wahrscheinlich auch in LEXUS- Werkstätten ein eher seltener "Gast". Also: man steht erst einmal davor wie bei einem Fremdfabrikat. Ich kenne da einen Meister einer freien Werkstatt (spezialisiert auf Toyota), der auch vielleicht keine große LS- Erfahrung hat, der sich aber viel Zeit nimmt und sehr gründlich arbeitet. Den würde ich gern an meinem Wagen sehen - auch weil ich bei der Reparatur dabei sein darf...
  7. Moin, ich brauche Hilfe! Der Scheinwerfer meines LS (Bj. 1995) weist auf der Fahrerseite seit einigen Monaten einen Steineinschlag ("Durchschuss") auf. Im Moment provisrisch mit Tesa Film abgedichtet ist das noch kein wirkliches Problem, doch im Sommer muß ich zum TÜV... Kennt sich jemand mit den anstehenden Arbeiten aus bzw. kann Tipps geben? Ich weiß im Moment weder, wie ich den Scheinwerfer getauscht bekomme noch wie dieser dann genau justiert wird. Einzige Info: das rumänische Werkstatthandbuch in Englisch... Schon im voraus vielen Dank für Eure hilfe! hermann
  8. Hi, hier der Link zu meinen Beitrag zu diesem Thema: http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?/topic/37600-is-kauf/page-2 .Die Fotos vom aufgeschnittenen Schweller zeigen unseren mittlerweile sanierten Sportcross. Äußerlich waren auch nur einige unscheinbare Blasen sichtbar. Das Blech zerbröselte da dann noch nicht gleich wie Blätterteig, aber der Rost hatte das Blech des Schwellers bereits so geschädigt, daß er an den schwächsten Stellen schon durch das Blech nach außen gedrungen ist. hermann
  9. Das Thema begann zwar mit 'nem Camry, aber mein Problem befindet sich in meinem LS400, Bj.1995 - hätte ich erwähnen können -sorry...
  10. Dieser Beitrag ist schon ein paar Jährchen her - leider hat sich an der Situation nichts geändert... Also: ohne eingeschaltetem Licht ist alles ganz normal, bei Einschalten der Fahrzeugbeleuchtung wird die Intensität der Innenbeleuchtung runtergesachaltet. Funktioniert für alle Teile der Instrumentenbeleuchtung und Schalterbeleuchtung einwandfrei, nur der Block mit dem Radio, dessen Anzeige sowie alle in diesem Block verbauten Schalterbeleuchtungen blenden viel stärker ab als der Rest der Instrumendentenbeleuchtung, nur noch gaaaaaaaanz schwache Beleuchtung, manchmal ganz aus.... Geht von dem Instrumentenbeleuchtungs- Dimmer ein extra Kabel zu dem Radioblock? Kann mir da einer weiterhelfen? Hermann
  11. Liebe IS- Gemeinde, ich hatte ein Hardware- Problem und war längere Zeit nicht mehr im Forum. Es haben viele zum Rost- Thema geschrieben und ich hab's leider nicht mitbekommen - sorry! Also, unser IS zeigte äußere Blasenbildung, so wie auf den Fotos im Beitrag von Jay-IS vom 18.01.15. Das bedeutet, daß der Rost so massiv im Schweller sitzt, daß er von innen nach außen durchbricht und die Lackschichten anhebt (Blasen). Aufgrund der Toyotafahrzeugdatei zum Fahrzeug war ersichtlich, daß die Beifahrerseite vorher auch schon ausgebessert wurde - auf Garantie von Toyota. Der Wagen hat ja 12-jährige Durchrostungsgarantie bei lückenlosem Scheckheft. Unser IS wurde von einem kleinen (Toyota-nahe-stehendem) freien Händler angeboten. Bei der Besichtigung des Fahrzeugs sind uns die Rostblasen aufgefallen, als sich der Wagen auf der Hebebühne befand. Zunächst haben wir dann vom Kauf Abstand genommen, der Händler hat den Schweller -wie auf meinen Fotos zu sehen – aufgeschnitten und uns gebeten, den Schaden anzusehen. Er zeigte uns die Durchrostung im Radlauf, durch die das Wasser eindringen konnte und sich im Schweller sammeln konnte. Dort im Radhaus befinden sich nach seinen Angaben drei oder vier Karosserieblechteile, die überlappend verbaut sind. Dieser Bereich ist nach seinen Ausführungen auf beiden Fahrzeugseiten nicht genügend miteinander verbunden bzw. nicht ausreichend gegen eindringende Feuchtigkeit versiegelt. Diesen „Konstruktionsfehler“ hat er dann beseitigt und zusammen mit einem Karosseriespezialisten den Schweller geschweißt. Anschließend hat er beide Schweller und sonstige Hohlräume im Unterbodenbereich mit Mike Sanders Hohlraumfett behandelt. Er hat über alle Arbeiten informiert bzw. uns diese erklärt. Die Reparatur hat uns nichts gekostet, denn wir haben den Wagen nach der Reparatur dann zum ursprünglich vereinbarten Preis – im Vertrauen auf die anscheinend hochwertige Reparatur – trotz des Schrecks unter der Hebebühne gekauft. Es gibt einen einfachen Weg, sich ein Bild über den Zustand des eigenen Wagens zu machen: fahrt in eine kompetente Karosseriewerkstatt und laß die Schweller mit einem Endoskop untersuchen: Hinterräder runter, von hinten in den Schweller ein kleines Loch bohren und mit Endoskop begutachten. Bei der Gelegenheit gleich das Blech am Schwellerende im Radhaus kontrollieren. Vielleicht gibt es auch einen anderen Endoskopzugang zum Inneren der Schweller. Hermann
  12. Hallo, hier ein Link - ich habe hier über mein Problem geschrieben. Ursprünglich wollten wir einen jüngeren IS kaufe, sind aber bei einem Sportcross "gelandet" http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?/topic/37600-is-kauf/page-2 Das ganze Ausmaß der Problematik wird in meinem Beitrag von gestern Abdend (mit Bilder) deutlich. Ein guter Karrosserie- Fachbetrieb kann das Problem beheben. Das Problem ist ein konstruktionsbedingter Fehler an einer Stelle, unser Sportcross ist ansonsten völlig rostfrei bzw. nachdem beide Seiten überarbeitet wurden ist er's wieder (rostfrei) hermann
  13. Liebe IS- Gemeinde, ich habe den IS sportcross vor einigen Wochen tatsächlich gekauft! Der Werkstattinhaber hat den betroffenen Schweller geöffnet um die Ursache für die Probleme zu finden und den Wagen zu reparieren. Der IS hat einen Kostruktionsfehler: zum Radhaus hin ist der Schweller nicht optimal gegen Spritzwasser geschützt, sodaß hier Wasser eindringt, das anscheinend im Schweller verbleibt. Auf den Bildern kann man erkennen, wo das Wasser eindringt und wie weit es den Schweller schädigt. Es sind sowohl sportcross wie auch die "normalen" IS betroffen (ein "normaler" IS steht dort gerade in der Werkstatt mit der gleichen Problematik). Unser sportcross wurde fachmännisch saniert, beide Schweller mit "Mike Sander's Hohlraumfett" konserviert - da dürften in Zukunft keine Probleme mehr kommen... hermann
  14. Werkstattseitig ist auch geplant, neue Bleche einzuschweißen. Meine Bedenken gehen aber dahin, daß sich da möglicherweise weitere Rostnester verstecken, die dann in den kommenden Jahren auf sich aufmerksam machen. Auffällig ist auch, daß beide Seiten gleichermaßen betroffen sind... hermann