• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

Shogun7

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    119
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über Shogun7

  • Rang
    ist ein Foren-Fan
  • Geburtstag 25.11.1968

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    LS 430 / Bj.04 , LS 460
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    "Münchner Raum"
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

1.093 Profilaufrufe
  1. Getriebeöl

    Merci für Deine Mühe, aber der Wagen bzw. das Getriebe sind schon in einer Getriebe-Fachwerkstatt. Die Ersatzteile ( welche auch immer das waren erfahr ich in ein paar Tagen) sind schon bestellt. Wenn alles klappt dann hab ich Anfang nächster Woche meinen Wagen wieder und im Gegenzug einen satten Batzen Euronen weniger. *"Ze Fix no amoi" .... jetzt steigt scho wieder mein Blutdruck* P.S. Bei mir waren die Gänge vorhanden ... hatte halt nur so einen Art "Kaugummieeffekt" oder "kum i heit net kum i moing"-Erlebnis bis ich beschleunigen konnte. Wie ne rutschende Kupplung halt.
  2. Getriebeöl

    Ölwechsel wurde gleich vom "Freundlichen" veranlaßt ...... hat aber leider keinen nennenswerten Erfolg bzw. Besserung gebracht. Auf die Aussage "hält ein Leben lang" werde ich in Zukunft auch keinen Pfifferling mehr setzen .... wurde am Anfang auch über Xenonlicht / Birne gesagt ------> hab ich natürlich auch schon wechseln müssen ( siehe meinen Beitrag "Rosa Licht" )
  3. Getriebeöl

    Menge war meines Wissens nicht das Problem. Zumindest wurde mir nichts in dieser Hinsicht vom "Freundlichen" eröffnet. Getriebe-Ölwechsel ist laut dem "Freundlichen" und Lexus bei diesem Model nicht mehr nötig sondern gilt "lebenslang" Dies wurde auch mehrmals zu früheren Zeiten nachgefragt und ebenso auch am Tag der Fehlersuche vom L-Forum bestätigt. P.S. Übrigens auch mein Schreiben an die Lexus/Toyota Zentrale wurde wie schon von mir im Vorfeld vermutet mit einem freundlichen und höflichen Brief beantwortet ..... kurzum das Resultat war : "Hast halt Pech gehabt und schau selbst wie Du damit klar kommst " Nur am Rande : Bin mir durchaus bewußt nach all den Jahren jetzt keinen Neuwagen mehr zu haben, aber auf die Aussage das so etwas ( Getriebeschaden) bei einem LS eigentlich so gut wie nie passiert würde ich mich, im Zuge der doch sehr mageren Lexus-Kundschaft in Deutschland, über eine andere Kundenzufriedenheitspolitik freuen. Zumindest hat man sich doch sowas im ganz stillen erhofft. Wie hoch die finanzielle erhoffte "Kundenerhaltung" auch ausfallen sollte ist hier erst mal Nebensache. Wie gesagt .. und das ist einfach mein Empfinden und meine Meinung, für ein Premium-Modell in dem nach eigener Werbung nur das Beste vom Besten von Toyota/Lexus verbaut wird und man sich das natürlich auch beim Kauf fürstlich bezahlen läßt hätte ich mir was anderes erwartet. Und ich spreche hier von 25 Jahren Toyota-Erfahrung mit etlichen Modellen in allen Leistungsklassen von Neuwagen bis hin zu Gebrauchten mit teilweise mehr Kilometern auf dem Tacho als mein jetziger LS. Dort hatte ich nie auch nur annähernd mit solchen Reperaturrechnungen von Schäden die "eigentlich nie vorkommen" zu kämpfen. Das weckt auch schon wieder die Erinnerungen an den Kompressor meines "Luft-Fahrwerks" der auch so richtig in die Haushaltskasse einschlug. Es soll jetzt nicht der Eindruck erweckt werden das ich total mit dem LS oder Lexus unzufrieden bin - nein es macht mir immer noch Spaß mit dem Wagen auf Langstrecken unterwegs zu sein .... aber zumindest bleibt ein fader Nachgeschmack übrig der mich schon zum grübeln bringt ob mein nächster Wagen wieder ein Lex sein wird.
  4. Getriebeöl

    Ich hatte von einem Tag auf den anderen, ohne irgendeine Ankündigung im Vorfeld, plötzlich ein Problem beim Gas geben. Es fühlte sich an wie bei einer defekten Kupplung. Man gibt Gas, will beschleunigen, der Motor dreht zwar hörbar hoch aber nichts tut sich. Nach einiger Zeit setzt dann erst der Vortrieb ein, aber eben nicht in der gewohnten kraftvollen Weise. Man traut sich nicht einmal mehr einen Traktor zu überholen da man ja nie sicher ist den Überholvorgang auch zu schaffen. Soviel zu dem "Elebnisgefühl". Beim "Freundlichen" ( die sind wirklich freundlich und bemüht ) wurde das Getriebeöl untersucht. Diese war bei mir tiefschwarz. Dies ließ auf ein thermisches Problem im Getriebe schließen. Die einzig gute Nachricht ( wenn man noch von guten Nachrichten sprechen kann ) : Es war kein Span-Abrieb im Öl festzustellen. Fazit : Getriebeschaden Lösung : Neues oder neuwertiges und überholtes Getriebe von Lexus oder als Ultimo Ratio -----> Reperaturversuch in einer Fachspezialwerkstatt. Finanziell gesehen will wahrscheinlich keiner wissen was die ersten beiden Möglichkeiten bedeuten würden ( *Schreikrampf* )
  5. Getriebeöl

    Servus, Da möcht ich mit meiner bescheidenen Meinung einen kleinen Einspruch einlegen. Bei mir schauts vorsichtig gesagt nach einem Getriebeschaden aus der sich durch nichts bemerkbar oder im Vorfeld angekündigt hat. Auch wenn mein gepflegter Wagen langsam auf das 10jährige zusteuert finde ich momentan nicht mehr die Worte um da mein Verständniß auszudrücken. Wir hatten in der Familie (mich eingeschlossen) schon viele Toyotas, von Neuwagen bis Gebrauchte und auch dann bis zu diesem Alter und darüber hienaus bewegt. Aber noch nie Getriebeschäden. Bei Lexus erfahre ich, und nicht zum erstenmal, das sowas eigentlich nicht bei einem Lexus passiert .. aber davon kann ich mir leider auch keinen Blumentopf kaufen. In diesem Sinn, laß ich meine vorläufige frustrierte Meinung einfach mal so im Raum stehen und warte mal ab was sich da noch so bei Lexus bewegt. :angry:
  6. Auspuff/Anlage macht auf amerikanisch ;-)

    Vielen Dank erstmal, Hab vorgestern, mit meiner "freien" Werkstatt für nach Ostern einen Termin vereinbart. da wird mal die Auspuffanlage ausgebaut und geprüft obs zum schweißen geht. Wahrscheinlich könnte es vorne an dem ypsilonförmigen Abgasrohr klappen, aber hinten am Endtopf eher nicht. Da ist nämlich, wie Motus schon beschrieben hat, irgend so ein "Aluscheißblech-Graffe" drüber verbaut. Deshalb bleib ich auch gern mal an dem Tipp mit der Edelstahl Anfertigung von GS430Radebeul dran. Ich geb gern wieder laut sobald ich was weiß. P.S. Ich,in den meißten Fällen, eher ein Mitleser dieses Forums, muß wieder mal feststellen das ich mich echt freue so schnell Tipps und Antworten von Euch zu bekommen wenn man mal ein Problem hat. "Dafür a ganz fettn guaten bayrischen Applaus von mir an Eich" :clap:
  7. Auspuff/Anlage macht auf amerikanisch ;-)

    Also ich habs jetzt mal bei den oben erwähnten Teilehaber.de versucht .... war leider ein Reinfall. Der LS bleibt in Sachen Original-Ersatzteile auf der einen Seite weiterhin ne richtige Apotheke und auf der Seite von freien Teilezulieferen ein absoluter Exot. Teilehaber konnte mir nichts für den LS anbieten. Meine Suche geht dementsprechend mal noch ein bißchen weiter und wenns hart auf hart kommt dann wartet am Ende mit Sicherheit der "saure Apfel" auf mich ;-)
  8. Auspuff/Anlage macht auf amerikanisch ;-)

    A dicks Mercie für die Info :-) ... ich werd mein Glück bei denen gern versuchen. Wie ich gerade gesehen habe gibts bei denen eine Hotline. Morgen schaf ichs nicht, aber ich werde da gleich mal am Montag reinklingeln. Bei mir wenn ichs richtig raushöre blubbert glaube ich ein Endtopf - und weiter vorne blubberts auch ( deshalb der "sportliche" Sound ;-) , hab zwar keine Ahnung wie man das Teil bezeichnet ( hab auch noch keine Teilenummern), aber das was ich meine verzweigt sich dort ypsilonmäßig. Und im übrigen bin ich ganz Deiner Meinung ... Der Freundliche verlangt ja fast soviel wie andere für einen Kleinwagen zahlen ;-) ... na, da würd ich mich schon mehr freuen eine Alternative zu finden :-)
  9. Auspuff/Anlage macht auf amerikanisch ;-)

    Einen schönen Gruß an alle Forumsmitglieder :) Ich hätte da mal eine Frage : Hat jemand hier einen Tipp für mich wo man eventuell eine (gute) gebrauchte Auspuffanlage oder bestimmte Abschnitte/ Teile davon beziehen kann. Da mein guter LS ja auch langsam in die Jahre kommt, kränkelt eben nun die Auspuffanlage. Der einzige "Vorteil" den ich vielleicht darin sehen kann ;-) ... er hört sich jetzt wirklich wie ein amerikanisches 8 Zylinder - Flaggschiff an ;-) Aber kurz gesagt .. ich hätte schon gern wieder den Flüstermodus zurück ;-) Sollte also jemand mir, mit nem guten Tipp oder einer Shop - Adresse beistehen können, wär ich dankbar. In diesem Sinn, noch einen schönen Abend :-)
  10. Check-VCR-System

    Beim auslesen kanns entweder auf einen defekten Kat hinweisen oder aber auch auf eine defekte Lambda Sonde was natürlich kostenfreundlicher wär. Allerdings gibts noch eine dritte Möglichichlkeit. Ein Loch im Abgas/Auspuffsystem das die Werte des direkt dahinter liegenden Kats verschleiert. Ist der Wagen erst mal warm gefahren gelingt es unter Umständen dem Katalysator wieder in seinen Regelbereich zu fahren - dadurch erlischt die Anzeige auch wieder. Allerdings wird mit zunehmender Größe des Loches auch die Anzeigendauer verlängert -- solange bis sie schleißlich nicht mehr ausgeht.
  11. " Navi hängt sich auf " ?

    Ein gepflegtes Servus an alle Leser ! Wie versprochen kommt jetzt noch ein "Update" zu meiner Navi-Situation. Nachdem ich ja eh "scho gschimpft" worden bin ;-) - wegen meines Selbstrettungs-und Reperaturversuches mit Hilfe einer Reinigungs-DVD, möchte ich nur anmerken das der Erfolg mir nichts desto trotz Recht gegeben hat (na ja, zugegebener Maßen häts auch anders ausgehen können) ---------------------------> zumindest war ich im Recht bis vor ca. 2 Wochen ;-) Set der Reinigungsaktion ging das Navi ja wieder problemlos bis es eben wieder ( vor.ca. 2 Wochen ) von vorne losging und die abstrusen Meldungen wieder erschienen oder ich innerhalb kürzester Zeit sämtliche Ländergrenzen passierte ;-) Na ja --- da war dann die Zeit für Plan B gekommen. Ich habe mir dann die Mühe gemacht und und den Navi-Rechner ausgebaut. War zwar ne kleine Fummelei aber auch nicht zu schwierig. Das Gehäuse war da schon ein wenig pingliger --- zumindest so lange bis ich herausfand welche Schrauben zu lösen waren und wie die Kunstoffverblendung vorne am DVD-Einzug befestigt war. Einmal aber geöffnet sah man die einzelnen Baugruppenelemente des Players sehr gut vor sich liegen. Ums kurz zu machen, mit vielen Wattestäbchen und einem guten Fensterreiniger das gesammte Innenleben und vor allen Dingen die "Laser-Linse gereinigt und geputzt. Das Innenleben war auf den ersten Blick total sauber aber beim reinigen konnte man extrem viel feinen Schmutz entfernen der sich auf der Linse und den umgebenden Metallführungen wie ein feiner Film sich abgelagert hatte. Die Wattestäbchen waren am Anfang durchs putzen schon fast durchgängig schwarz. Ist mir ehrlich auch gesagt noch nicht klar geworden wo oder wodurch sich dieser Abrieb gebildet hatte. Jetzt noch ein wichtiger Hinweis für alle die eventuell das gleiche vorhaben sollten. Die "Laser-Einheit" beim reinigen ganz vorsichtig und mit viel Gefühl behandeln da sie federnd gelagert ist und demnach grobe Putzversuche mit Sicherheit übel nehmen würde. Als Fazit muß ich jetzt natürlich noch kundtun das nach dem reinigen und langem auslüften der Zusammenbau wieder schnell erledigt war. Und? Jawohl, seit dem läuft das Navie wieder wie ein junges Fohlen ;-) Keine Fehlermeldungen mehr und wieder absolut zuverlässig. P.S. Noch eine letzte Anmerkung warum ich einen Fenterreiniger benutzt habe und nicht z.B einen medizinischen Alkohol. Wenn es sich nämlich um eine Kunstoff-Laser-Linse handelt ( meiner Meinung nach war es auch im meinem Fall eine aus Kunsttoff ) könnte der Alkohol den Kunsstoff trüben und dann wars das letzte mal das eine Wegführung berechnet wurde. Ein Fensterreiniger ist viel milder und verflüchtigt sich auch ohne Rückstände zu hinterlassen.
  12. " Navi hängt sich auf " ?

    Als erstes mal a dicks Mercie für die prompte Hilfe hier - immer wieder gut das man weiß hier gibts a sauguats Forum wo einem auch geholfen werden kann :-) Jetzt aber erst hier mal nen kurzen Zustandsbericht : Nachdem ich mir gedacht habe, das alles eh auf eine Reperatur hienausläuft, bin ich zuerst mal schnell in den Elektromarkt gefahren und hab mir so eine Reinigungs-CD für nen Zehner geholt. Dachte mir halt kaputter kanns nicht werden und die Investition macht das Kraut auch nicht fetter ;-) Hab dann die Scheibe mehrmals in das Navi-Laufwerk rein-und rausgeschoben. Na ja - man mags nicht glauben - aber seitdem scheints anscheinend wieder zu funktionieren. Habe seit über einer Woche keine Aussetzer oder Aufhänger mehr gehabt. Jetzt schau ich mal obs so bleibt oder aber obs nur ne kurzzeitige Frischzellenkur war. Ich werd Euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten sobald sich wieder was ändert bzw. verschlechtert. Servus derweil :-)
  13. " Navi hängt sich auf " ?

    Habe heute Vormittag gerade mit einem Freund gesprochen, der hatte ebenfalls schon mal so ähnliche Vorfälle bei BMW erlebt - da mußte auch eine Reinigung durchgeführt werden. Das übernahm damals aber ne Fachfirma. Werd mich auch mal in dieser Richtung wohl schlau machen welcher Betrieb hier sowas anbietet und mit welchen Kosten man wohl zu rechnen hat. Ich selbst bezeichne mich ja jetzt nicht gerade als einer der zwei linke Hände hat - aber ich hab auch keine Ahnung ob sich der Navi-Rechner öffnen läßt ohne das einem vielleicht irgendwelche Klammern um die Ohren fliegen. Gibts da Erfahrungen ?
  14. " Navi hängt sich auf " ?

    Das ging ja flott :-) - Danke :-) Du meinst wahrscheinlich so eine Reinigungs-DVD/CD - guter Tipp - Ich schau am Montag gleich mal nach so einer Scheibe - wär natürlich "saugut" wenns nur an dem gelegen wäre.
  15. " Navi hängt sich auf " ?

    Servus werte Gemeinde ! Ich hoffe man verzeiht auch Mitgliedern die zwar hin und wieder hier mal vorbei schauen aber dafür auch ziemlich schreibfaul ( auch aus Zeitmangel) sind ;-) Ich bin nämlich einer von denen. Na ja, ein paar Beiträge hab ich ja auch schon mal hier gepostet - also ich bin noch ausbaufähig ;-) Also, wegen was ich mich hier melde? Genau " isch hab da a fett Problem" ;-) Bei meinem Lex hängt sich seit neuestem immer wieder mal die Navigation auf - also sprich - die Routenführung wird plötzlich mit dem Hinweis beendet das die DVD nicht mehr erkannt wird, sprich ein Fehler aufgetreten ist und ich versuchen soll diese zu reinigen. Mal davon abgesehen das ich es jedesmal überprüft habe nur um dann fest zu stellen das die Silberscheibe blitzblank war. Im Hintergrund läuft aber die Naviführung rein sprachlich weiter, manchmal richtig, manchmal aber auch mit dem tollen Hinweis das ich zum Beispiel gerade in meiner Ortschaft die Grenze überquert habe. Nur um der Frage vorzubeugen ---> ich lebe nicht in Istanbul sprich Asien und Europa ;-)) Na ja - Hoffnung und Malz ist in meinem Fall ja noch nicht verloren. Um das Navi ordnungsgemäß wieder zum laufen zu bringen muß ich nur rechts ranfahren, den Motor aus machen und wieder starten - schon geht wieder alles - sogar die eingegebene Navigation ist noch vorhanden und läuft weiter. Solange halt bis es wieder passiert - entweder kurz darauf oder aber eventuell erst Wochen oder Monate später. rein gefühlstechnisch denke ich aber das die Häfigkeit langsam zunimmt. So, und jetzt als letzten Tipp - heute hatte ich auch erstmals den Fehler wie oben beschrieben - nur aber das beim Starten an der Tankstelle mein Bildschirm zwar ne Hintergrundbeläuchtung hatte aber sonst dunkel blieb und keine Routenführung mehr anzeigte - nicht einmal der "Startbildschirm" erscheinte. Aber, sämtliche anderen Menüs wie Klima und Radio z.B. konnten ganz normal angezeigt und angwählt werden. Tja, ich wär wirklich für eine kleine "Schützenhilfe" dankbar. Vielleicht hat ja jemand sowas ähnliches schon mal erlebt. Über die Suchmaschiene hier konnte ich nichts finden. Deshalb hab ich keine Ahnung ob es eventuell an meiner DVD (E13) liegen könnte oder aber was wahrscheinlich schlimmer und teurer werden könnte - an der "Navi-Logik" im Kofferraum. In diesem Sinn schon mal ein ganz dickes Mercie an alle die mir hier rauf antworten :-)