• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

Mont4n4

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    114
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Mont4n4

  • Rang
    ist ein Foren-Fan
  • Geburtstag 24.11.1992

Profile Information

  • Fahrzeug
    IS 200
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Berlin
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

186 Profilaufrufe
  1. Also das Thema Gewichtsreduzierung hätte er sich schenken können. Das habe ich mir schon bei der ersten Folge gedacht, dass das mal kommen wird. Sorry, aber ich kaufe mir nicht so ein Auto, um alles rauszuschmeißen, was einen 4 Türigen Lexus ausmacht. Desweiteren habe ich mir gewünscht, weil ich mir schon gedacht habe, dass er die komplette Decat Abgasanlage von eBay verbaut, vielleicht das Ding mal auf den Dyno bringt. Das hätte vor allem uns hier mal interessiert, was die Abgasanlage beim IS wirklich ausmacht.
  2. Warum hast du Angst gehabt etwas zu "zerrösten"? Die Kabel werden doch nicht mehr belastet. Der Verbraucher entscheidet, wie viel Strom über das Kabel laufen soll, nicht die Komfortbox. Die hätte nur den Strom ausgegeben, die das Steuergerät (falls vorhanden) für die Ansteuerung der Fensterheber benötigt hätte. Aber gib mal bitte Bescheid, ob alles klappt.
  3. 550€ sind krass. Habe Freitag erst die Excel G von KYB inklusive Domlager bestellt. Hat mich keine 150€ für die Vorderachse gekostet. Aber gut. Hauptsache es ist wieder Ruhe. :)
  4. Da das Fahrzeug nun 210 tkm auf der Uhr hat, habe ich jetzt ein wenig Geld in Ersatzteile gesteckt. Ich werde bei Gelegenheit an beiden Seiten vorne die Stoßdämpfer, Domlager, oberen und unteren Querlenker und das Lager das zweiten unteren Querlenkers tauschen. Des weiteren werde ich nochmal den Sattelträger prüfen. Ich habe jetzt 2 ATE Bremsscheiben bestellt und zusätzlich einen Satz EBC Greenstuff Beläge. Mal schauen, was draus wird...
  5. Wie gesagt. Hatte die Kolben gegen neue Budweg Caliper ausgetauscht. Was verstehst du denn unter "leichtgängig"? Jedes mal, wenn ich diese wegen neuen Belägen wwieder rein gedrückt habe, ging es von Gefühl her genauso leicht bzw schwer. Wie bei den anderen Satteln auch. Bremsflüssigkeit habe ich tauschen lassen. Kann mir also deshalb nicht ganz vorstellen, dass da Luft drin ist. Wie sollte ich denn deiner Meinung nach Vorgehen?
  6. Hallo zusammen. Hat eine Weile gedauert, aber hier ein kleines Update. Habe die Temperaturen mit einem Laserthermometer gemessen. Witzigerweise ist die Beifahrerseite, bei der sich die Scheibe aber nicht verzieht, wärmer geworden, als die Fahrerseite. Außerdem ist mir beim Wechsel auf die Sommeralus aufgefallen, dass auf der Fahrerseite anscheinend der äußere Bremsbelag permanent an der Scheibe anliegt. Das wundert mich ehrlich gesagt sehr. Wie gesagt: Ich habe die Führungsstifte, die Halteklammer im Träger und die Klammern, die die Beläge auseinander drücken bereits gewechselt. Ich verstehe das echt nicht...
  7. Achsvermessung würde gemacht. Habe knapp 700€ für die Reparatur bezahlt. Dabei wurden auch die Radlager vorne getauscht.
  8. Ich kann ja mal bei Gelegenheit ein Foto machen. Wie gesagt. Der Unterschied ist minimal bis kaum zu erkennen. Auf Fotos aber etwas deutlicher zu sehen.
  9. Eben nicht, da es nur die 5W Wendel der Birne ist. Als normale Schlussleuchte ist nämlich eine 21W Birne verbaut. Das ist dann die selbe Wendel, die auch für das Bremslicht genutzt wird. Da das aber zu hell wäre, habe ich nur die 5W Wendel permanent als Standlicht in Betrieb (ist dann ungefähr genauso hell, wie die das Standlicht der Hauptschlussleuchten) und kann dazu zusätzlich, wie man es gewöhnt ist, die Nebelschlussleuchten zuschalten. Deshalb habe ich halt einen anderen Sockel mit einer W21/5W Birne verbaut. Nur normales Licht und Nebelschlusslicht. Wie gesagt. Ist halt eine sehr einfache und günstige Schaltung dahinter.
  10. Hi. Wie genau wird das gemacht? Kann mir ehrlich gesagt gar nichts drunter vorstellen. Das ist aber eine sehr gute Vermutung! Die Probleme sind aufgetreten, nachdem ich ein Typ mal auf den Bordstein gedrängt hat und ich mit 30kmh seitlich auf den Bordstein gefahren bin.
  11. Hallo liebe Lexus Freunde! Seit Ewigkeiten plagt mich das Problem, dass die Bremsscheibe auf der Fahrerseite an der Vorderachse nach wenigen tausend Kilometern zu heiß läuft und verzieht. Ich musste sie die letzten 30tkm schon 3 mal wechseln, so langsam fange ich aber an zu verzweifeln. Ich habe bereits: -neue Kolben für den Bremssattel verbaut -neue Führungsstifte für den Sattelträger verbaut -Radnabe vorm Einbau der neuen Scheibe gereinigt -neue "Federn" für die Bremsklötze verbaut -neuen Montagesatz für die Bremsklötze verbaut (diese Bleche, die im Sattelträger sitzen) Die Bremse zieht richtig. Sobald ich eine neue Scheibe verbaut habe, bremst das Fahrzeug ohne Ruckeln auf dem Lenkrad schnurgerade ab. Erst nach ca. 7-10tkm fängt das gleiche Problem wieder von vorne an. Ich habe Am kompletten Fahrzeug Scheibenbremsen und Klötze von Blueprint (gehört zur Bilstein-Gruppe) verbaut, die anscheinend auch Erstausrüster sind. Nur die vordere Linke Seite macht immer wieder Probleme und so langsam weiß ich nicht mehr weiter. Ich habe auch den Sattelträger schon so akribisch gereinigt, da ich die Vermutung hatte, dass das Problem aus dem Grund auftritt, dass der obere Führungsstift des Sattelträgers mit der Zeit immer schwergängiger wird und sich so die Bremse vielleicht fest setzt und die Scheibe so zum Überhitzen bringt. Ich habe die Einführung des Führungsstifts im Sattelträger extrem genau gereinigt, sogar ausgeschliffen, damit der minimale Rost da drin der Vergangenheit angehört. Beim ersten Wechsel war das Fett darin nämlich schon hart geworden... Als neues Gleitmittel (...) benutze ich ATE Plastilube, welches sich an den anderen Bremssatteln sehr gut macht. So langsam möchte ich aber kein sinnloses Geld mehr aus dem Fenster werfen und endlich eine Lösung finden, da mich das wirklich extrem nervt, dass das Lenkrad beim Bremsen wieder schüttelt. Das Problem trat das erste mal vor gut anderthalb Jahren auf und seitem geht es nicht mehr weg. Neue Bremsflüssigkeit habe ich auch schon. Ich hätte gerne mal eure Erfahrungen gewusst, ob ihr dieses Thema auch schon mal durch hattet. Ich habe nämlich irgendwie doch die Vermutung, dass es am Sattelträger liegt, nur finde ich leider keinen gebrauchten in gutem Zustand und ein neuer kostet bei mir bei Toyota über 300(!!!) Euro. Das ist sehr viel Geld, um zu testen, ob es daran liegt, vor allem, wenn ich wieder Monate warten muss, bis die Kilometerleistung wieder erbracht wurde.... Ich bedanke mich schon mal für eure Anteilnahme. VG Flo PS: Da ich den Thread aus den US Foren kenne: -unteres Traggelenk, Koppelstange, Spurstange und Spurstangenkopf sind an der VA bereits beidseitig von mir über die letzten 2 Jahre erneuert wurden.
  12. Ich habe es ganz anders gemacht. Habe mir 2 w21/5w Sockel und die dazugehörigen Lampen gekauft. Die alten Sockel habe ich gegen die neuen getauscht und zusätzlich von der Rückleuchte die Spannung für das Standlicht angegriffen und auf die 5w Phase der neuen Sockel gebracht. Dazwischen noch eine 4 Ampere Diode und gut ist.
  13. Ich fahre seit einem Jahr ohne Probleme Dot 4 Bremsflüssigkeit.
  14. Ich habe auf der Fahrerseite die Zylinder selbst getauscht. Mit Druckluft ist das Recht einfach. Damit lassen sich die alten Zylinder raus pressen. Schau mal aif eBay.co.uk. Da habe ich mal einen kompletten Satz für die Fahrerseite mit Führungspins und Klammern sowie 2 Zylinder und allem Zubehör für 50€ gekauft. Firma heißt Budweg Caliper. Arbeitsaufwand war ca. 2 Stunden. Nimm dir nur etwas Bremsflüssigkeit mit, da du was verlieren wirst, wenn du den Bremssattel abschraubst. Ich habe das vorher auch nie gemacht, habe mir von EricTheCarGuy auf YouTube mal eine Erklärung angesehen (Brake Caliper Piston?) und hatte keine Probleme die Zylinder zu tauschen.
  15. Was du auch noch prüfen kannst, ist, ob das Schutzblech der Bremsscheibe an dieser schleift. Die Dinger rosten auf der Fahrerseite gerne an der Halterung durch und können dann an der Bremsscheibe schleifen. Möglicherweise hat sich auch Dreck zwischen Bremsscheibe und Schutzblech gesammelt, der für unschöne Geräusche sorgt.