• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

Techi-Tom

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    175
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    13

Techi-Tom last won the day on 31. Mai

Techi-Tom had the most liked content!

Ansehen in der Community

57 Gut

2 User folgen diesem Benutzer

Über Techi-Tom

  • Rang
    weiss wovon er redet
  • Geburtstag 05.07.1963

Profile Information

  • Fahrzeug
    LS 400 UCF20
  • Land
    Schweiz
  • Standort
    9545 Wängi/Thurgau
  • Interessen
    Gute Autos erhalten und fahren
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

529 Profilaufrufe
  1. Halo *micha* Du hast ja ursprünglich gefragt was wir von dem Auto halten. Mich würde mal interessieren wie das Fahrzeug von Innen aussieht und wie es mit der Wartung steht. Wenn Du einen Low.Rider zum cruisen suchst und dir dieses Fahrzeug gefällt, musst Du dir die halt die Zeit nehmen und das Fahrzeug genau anschauen. Schlecht gezogene Kotflügel können Rostnester werden und schau dir auch die inneren Kunststoffschale an, ich weiss nicht wie die bei einem gezogenen Kotflügel noch halten soll. Zu bedenken ist ein anderer 430 LHD müsste ja auch umgebaut und abgenommen werden, was Zeit und Geld kostet. Schau dir die Fahrzeuge gut an, weil mit der Anschaffung ist es nicht getan. Gruss Techi-Tom
  2. Hi Riverna 5c= Mein 5 Cents= Mein kleiner Beitrag zu diesem Thema. Da dein Problem nicht nur die Fernbedienung betrifft sondern weitere Sachen wie die Kofferraumentriegelung und andere Sachen die nicht die Fernbedienung ECU betrifft, tendiere ich zur der, den Body ECU`s. Teste doch mal alle Funktionen, vom Radio bis zu den Sitzen und finde mal was nicht Funktionie. Natürlich solltest Du auch alle Sicherungen kontrollieren. 3 Orte: Motorrraum, Fahrer und Beufahrer Fussraum.
  3. Hallo Riverna Mein 5c Das tönt nach Body ECU.. Fernbedienung ECU hängt an der Body ecu. Kofferraum-Switch ist direkt an die Body-ECU.
  4. Halo duke_i Die maximale Wasseraufnahme des „normalen“ Kieselgels beträgt etwa ein Drittel des eigenen Gewichts (Quelle: Wiki ) Meine waren also fast gesättigt. Der Inhalt von driver1313`s war patschnass. Meine fühlten sich trocken an.2 Stunden 80-100 Grad im halboffenen Ofen. Ich habe zuerst das "Feuchte" Granulat gewogen. Dann nach einer Stunde -20% und dann nach einer weiteren Stunde-25%. Eine 3e Stunde im Ofen hat nichts mehr gebracht. Hallo Paradox Ja mein Lex wurde und wird mit liebe Gepflegt, hat ja aber auch erst 85`000 Km. Die Kugelköpfe brechen wenn sie Trockenlaufen. Aber da gibt es ja Lösungen. Scha mal in diesem Topic Gruss Techi-Tom
  5. Guten Tag Ich weiss, diese Thema ist in einigen anderen Themen enthalten, ( Danke, driver1313) aber es ist es wert ein eigenes Topic zu haben. - Feuchtigkeit im Luftfederungssystem ein wesentlicher Grund für Korrosion und somit Fehlern. - Klemmenden Ventilen und von innen Rostende Dämpfer geschweige Eisbildung im System im Winter. - Es kann wirklich einfach gewartet werden. - Sollte alle paar Jahre gemacht werden. - Geringste Kosten (Strom, etwas Fett ) - 1 Stunde Arbeit, 2 Stunden Geduld Der Kompressor und die angebaute Trockenpatrone sind vor dem Rechten Vorderrad. - Rechts vorne die Radschrauben leicht an-lösen, Aufbocken ( Natürlich mit allen Sicherheitsvorkehrungen) und das Rad abnehmen. - Die innere Radhausschale (Kunststoff und ziemlich dünn) entfernen. Das sind ca. 15 Schrauben, Inbuss, Kreuz,und M6 10mm). Da braucht es etwas Geduld alle Schrauben zu finden. Nun ist die Einheit sichtbar: -Den Druckluftschlauch abnehmen: -Weisser Sicherungsklip entfernen ( der hält die Drahtenden auseinander) -Drahtsicherung Zusammendrücken und Schlauch Hausziehen. - ACHTUNG:Druckluftschlauchhat Druck drauf langsam entfernen. -Die eine M6 10mm Schraube lösen. Nun kann die Patrone nach oben weggenommen werden. Am unteren ende der Patrone und am Schlauch sind O-Ring Dichtungen, diese vor Beschädigung und Schmutz schützen. Die Patrone senkrecht stellen und mit den 3 Schrauben den Deckel öffnen. Die Feder am Deckel hält das Trocken-"Paket" zusammen. der Aufbau von oben: Kunststoffdeckel mit löchern, Vlies, Granulat, Vlies, Aluscheibe mit löchern. Kunststoffdeckel mit löchern und Vlies vorsichtig entfernen und das Silika Granulat in einen Behälter geben. Das Granulat für 2 Stunden bei 80-100 Grad auf einem Blech verteilt im Ofen bei leicht geöffneter Ofentür Trocknen (ich hatte ca 25% Gewichtsverlust, Wasser das verdunstet ist) Das Silika hat einzelne Kugeln die die Farbe nach Feuchtigkeitsgehalt verändern. (Bei mir Gelb zu Blau) Beim Zusammenbau die O-Ringe mit Silikonfett einfetten. Viel Spass und Allzeit gute Fahrt Techi-Tom Einige Fotos von meinem 22 Jahre "Alten" Fahrzeug.
  6. Hallo driver1313 Cool dass du nun das Projekt Zahnriemen anpacken kannst. Übrigens der Blutverdünner heisst Marcumar. Zur Alten Kerze... war das auch ne Iridium? Deine Alte schaut mir nach einer normalen Kerze aus halt mit abbrand. Wenn es ne Iridium ist... dann hoppela abgebrannt. Um das Hauptpulli zu lösen, (abzuziehen) und mit dem richtigen drehmoment anzuziehen habe ich mir einen Hartholz-hebel gemacht: Das Loch zwischen den Schrauben um das Pully zu fixieren ist so gross dass die Nuss reingeht. Gruss Tom
  7. Dafür gibt es doch ein Endoskop... Habe das Selbe 10 Euro. Nur für Android http://www.tmart.com/5M-6-LED-5-5mm-Lens-IP67-Waterproof-Android-Video-Endoscope-Borescope-Snake-USB-Inspection-Camera_p341547.html
  8. Hallo Licanin1980 Das Öl kann eigentlich nur vom Ventieldeckel kommen. Passieren kann eigentlich wenig, wenn das Öl um die Zündkerze zu hoch steht kann es zu Zündaussetzern kommen. Es kommt ja auch auf die Menge an die da um die Kerze "Rumschwappte". Also je nach Menge die sich da sammelt... Schau doch mal ob alle schrauben des Ventildeckels angezogen sind, aber nicht die Dichtung rausquetschen. Ist ja kein Riesenproblem und lässt sich ja beheben. Gruss Techi-Tom
  9. Hallo easy Es ist doch was anderes wenn man selber wetwas gemacht hat. Ich bin dann immer etwas "Stolz" auf mich. Also super gemacht und man lernt immer was. Allzeit gute Fahrt Techi-Tom
  10. Hallo Ich hatte das Problem auch. Ich habe mit einen Lube_Spray (WD40, Brunox, Silikonspray) ALLE Drehpunkte und Auflagen "Getränkt" ink. die Gummi-Stabilager. (Vergesst bei dieser Gelegenheit nicht, die gängigkeit der Kugelgelenkstangen für die Ansteuerung des Höhensensors für Luftfederungen zu Prüfen und eventuell zu Schmieren). Ich habe das 2 mal gemach in einem Abstand von einer Woche. Nun ist Ruhe. (Aber nur wenn es nicht von den Bremsen kam ;-) ) PS: Pflege dein LS Regelmässig, auch dort wo die Sonne nicht hinkommt. ) Gruss Techi-Tom
  11. Hallo ra881ae Da hast Du dir aber etwas "GROSSES" vorgenommen. Du musst vor allem Geduld haben. Rücksitz mit allen "Gimmicks" sauber ausbauen, so dass nach dem Einbau wieder alles schön aussieht und funktioniert ist der erste Schritt. https://www.youtube.com/watch?v=CyZy8vQZ7e8 https://www.youtube.com/watch?v=11vT1BY-ssg https://www.youtube.com/watch?v=-dCkAzqM5UU Ach so nein.. zuerst alle Ersatzteile bestellen. https://www.clublexus.com/forums/ls-4th-gen-2007-2017/710108-2007-ls460-rear-strut-removal-how-to.html Eine helfende Hand (Am besten ein Automechaniker) brauchst Du auch... sonst wird es echt mühsam. Auch die entsprechenden Tool's hat nicht jeder. Eventuell hat jemand im Forum das schon einmal gemacht und kann dir weitere Infos geben. Gruss Techi-Tom
  12. Hallo RodLex Das ist doch ein UCF10 II oder ?.. Das mit den Ersatzteilen ist so ne Sache... leider verschwinden die "Ersatzteilträger" meistens in's Ausland. Aber mit den "Normalen" Teilen sehe ich noch keine Probleme, oder täusche ich mich? Gruss Techi-Tom
  13. Hallo Lexus515 Ob es sich Lohnt? vom Geld gesehen NEIN. Alles Andere JA. Ist Kofferraum ein Thema? Gruss Techi-Tom
  14. Hallo driver1313 Das mit der Spannung ist nur so ungefähr, da die Angaben für den Widerstand der Benzinpumpe unbrauchbar sind: Die Angaben im Handbuch zum Testen der Benzinpumpe liegen zwischen 0,2 Ohm (Also 60A und 720W) und 3.0 Ohm (4A und 48W) das ist einfach zu ungenau. (Ich habe meine nicht gemessen) Benzinpumpen mit der entsprechenden Leistung brauchen zwischen 5,5 und 6.5 A, haben also zwischen 66W, bei 2.18 Ohm und 78W, bei 1.8 Ohm. Der Benzinpumpen-Vorwiderstand wird mit 0.7-0.76 Ohm angegeben (meiner hat gemessene 1 Ohm) Da ist die Bandbreite recht hoch. Hauptsache es "funzt" Allzeit gute Fahrt Tom
  15. Hallo Ich bin gestern mit meinem Lex liegengeblieben. Nach dem einfahren auf die Autobahn habe ich Vollgas bis in den Kickdown gegeben und bin dann normal weitergefahren... nach ca. 1km ging der Motor aus und ich konnte zu glück bis zur nächsten Ausfahrt ausrollen. Das Fahrzeug liess sich nicht mehr starten (Anlasser drehte). Analyse: Benzinpumpe läuft nicht (Pulsdämferschraube geht nicht hoch also kein druck) Workaround: 12v direkt auf die Benzinpumpe (Fuel-Relay Ausgang ) So umgehe ich die meisten möglichen Ursachen, bis auf eine defekte Benzinpumpe. (Bedingt natürlich ein Voltmeter etwas Werkzeug und ein Stück Kabel ) und die Benzinpumpe läuft, Glück gehabt. Also ab nach Hause und Fehlersuchen. Mögliche Ursachen gemäss Manual): Stromzuleitung ok (12V auf den Sicherungen) Sicherungen ok EFI main relay ok (Relay schaltet und hat Duchgang Benzinpumen relay ok (Relay Schaltet, ist normal geschlossen, und hat Durchgang Fuel pump resistor ok (Von vorne links hinter dem Scheinwerfer gut sichtbar ok 0.7 – 1.0 Ω) Hmmm… Ich messe keine Spannung auf den Eingängen (Schalt und Leistung ) vom Benzinpumpen Relay. Das müsste doch vom CIR-OPN Relay die 12V kommen (Das Relay gleich links vom Fuel Pump Relay) Das Klickt aber... und die Benzinpumpe müsste auch ohne das Fuel Pump Relay laufen, da das nur den Benzinpumpen wiederstand umgeht um den Druck bei Vollast und beim Starten erhöht (12V direkt mit dem Relay geschaltet und normal über den Widerstand wird die Benzinpumpe mit ca.9V betrieben ) Ich wälze Schaltschema und zweifle an dem was ich Messe (Wer misst misst Mist)... Da Muss doch Spannung kommen vom CIR-OPN Relay, ich habe Spannung am Relay eingang und es Klickt. Aber es Klickt halt nur und jemand hat mal bei Einbauen zu stark die Kappe zusammengedrückt und die Schaltwippe war verbogen, aber hat halt bis jetzt funktioniert. Lösung:Schaltwippe richtig positioniert und alles ist wieder ok. Und... ich habe wider mal etwas über meinen Lex gelernt. Allzeit gute Fahrt