• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

Alex83

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    103
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Alex83

  • Rang
    ist ein Foren-Fan

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus IS200t
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Sachsen
  • Geschlecht
    Männlich
  1. Komisch, fahre seit 2009 mit nem Lexus durch Mittweida Und in Mittelsachsen sind durchaus einige Lexen unterwegs. Vom sehen her kenn ich schon aus dem Raum MW: Einen dunklen RX, einen weißen IS250, ein schwarzen GS300 s19, einen grauen ISF mit Saisonkennzeichen. Es gab auch einen weißen GS450h und einen IS200. So schlecht steht's um Mittelsachsen doch nicht
  2. Das Problem gab es auch mal beim GS. Hier steht etwas darüber: http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?/topic/30333-sonnenschutzrollo-heckscheibe/
  3. Hallo, kenn mich leider damit nicht so gut aus und habe es bei meinem GS seinerzeit auch nicht ausprobiert, aber würde es nicht mit einem AUX -USB Adapter funktionieren? Ein AUX Anschluss ist ja im GS da...
  4. Habe meinen alten IS auch nur mit Ultimate getankt, weil da kein Biospritanteil sein soll. Der Ruß vom Biospritanteil verbrennt schlechter im Partikelfilter. V-Power hat meines Wissens nach ein Bio-anteil drin und ist auch teuerer, deshalb würde ich lieber Ultimate tanken.
  5. Ja, der 300h ist schon ein wenig sparsamer. Auf meinem Arbeitsweg fahre ich den Autobahnanteil immer so um die 150 km/h und da hält sich der Verbrauch bei 9 Liter.
  6. 311000 km ist schon ne Leistung. Die Bilder kenn ich auch ganz gut, nur dass es bei mir schon viel zeitiger damit losging. Bei meinem letzten IS wurde das AGR beim ersten mal schon bei 45000 km getausch. Danach habe ich den alle paar Monate immer selbst gereinigt.
  7. Danke. Das mit den 307 PS habe ich auch schon gelesen und natürlich klingt das verlockend, aber geplant habe ich sowas nicht. Habe noch Garantie und da will ich in der Zeit nichts "ausprobieren"
  8. habe jetzt ausprobiert, sind etwa 10 Liter Momentanverbrauch bei minimalen anstieg. Bei einer längeren Strecke wird sich der Verbrauch denk ich bei etwa 9,5 Liter einpegeln.
  9. Danke euch für die Glückwunsche. @LexLord Danke für die Ergänzung.
  10. Erfahrungsbericht IS200t Da ich etwa vor zwei Wochen nach einem kleinem Unfall vom GS300 s19 auf den IS200t umgestiegen bin, wollte ich meine bisherigen Erfahrungen mit dem Turbo mit euch teilen. Ich glaube es gab schon ein Paar Probefahrtberichte von dem IS200t, aber noch keine Erfahrungsberichte über einen längeren Zeitraum. Erstmal zum Auto: IS 200t F Sport, Erstzulassung September 2016, Diamantschwarz, Lederausstattung, leider ohne ML Anlage. Die technischen Daten dürften bekannt sein. 2 Liter Turbo mit 8 Gang Automatik und 245 PS. Das Aussehen des Autos ist ja allen bekannt und ist vor allem Geschmackssache, deshalb verliere ich nicht allzu viele Worte dazu. Der Innenraum dürfte auch den meisten soweit bekannt sein und ist ja nichts anderes als der im 300h. Im Vergleich zum meinem "alten" GS wirkt alles natürlich um einiges moderner. Die Sitze fallen etwas kleiner aus als im GS, sind aber keinesfalls unbequem. Auch wenn ich kein Freund von Sportsitzen war und die bequeme Sitze vom GS und davor IS220 Luxury Line gewohnt war, habe ich schnell eine schöne Sitzposition gefunden und finde die "kleineren" Sportsitze auch bequem und absolut Langstreckentauglich. Von der Geräuschdämmung ist der IS sehr gut, während der Fahrt ist es schön ruhig und leise. Obwohl mir die original 18 Zoll Bridgestone Bereifung auf der F Sport Felge etwas laut vom Abrollgeräusch erscheint. Das Fahrwerk ist schon recht straff, vielleicht kann man auch sagen relativ hart, jedoch nicht unangenehm. Als unkomfortabel kann ich das Fahrwerk nicht bezeichnen. Ein adaptives Fahrwerk wäre vermutlich komfortabler, gibt's aber leider nicht für den Turbo. Wobei natürlich jeder seine eigenen Vorlieben zum Komfort und Härte des Fahrwerks haben wird. Auch wenn das Auto etwa 1,7 Tonnen auf die Waage bringt ist der IS schon agil und sportlich. Es lässt schön Lenken und sehr gut auch mal schneller um die Kurven fahren. Die Bremsen sind gut dosierbar und packen sehr gut zu. Es ist ja auch ne recht große Bremsanlage verbaut. Es sind/sollen die gleichen Bremsen sein wie im IS350. Da kriegt man das Auto schon gut zum Stehen. Die 8 Gang Automatik ist ja bei einigen Tests kritisiert worden, so kritisch seh ich die nicht. Das Getriebe ist recht eng abgestuft und die Gänge liegen nahe beieinander, dadurch schaltet das Auto im Stadtverkehr relativ viel, man könnte denken, die Automatik weiß nicht was sie will. Beim runterschalten merkt man schon die Schaltvorgänge, aber ich kann nicht sagen das es ruppig oder hart ist. Wenn man sich aber an das Auto gewöhnt hat, da kann man mit ein wenig Gefühl beim Gas geben das unnötige Schalten vermeiden. Was in der Stadt die Automatik beim runterschalten weniger gut kann, mach sie beim hochschalten über Land und auf der Autobahn alles besser. Beim Beschleunigen schaltet das Getriebe sehr schnell und zieht die Gänge schön durch. Auf der Autobahn fährt man problemlos schon ab 100 im 8 Gang und wenn man normal zb aus den Baustellen beschleunigt da schaltet das Getriebe nicht schon beim leichten Gasstoss runter und wenn man nicht gerade drauftritt dann bleibt die auch im selben Gang. Ich hatte bis jetzt beim Beschleunigen oder schnellen aufs Gas treten nie das Gefühl das die Automatik den falschen Gang einlegt oder nicht tief genug runterschaltet. Jetzt zum Motor: Es gab schon genug Diskussionen zur Laufruhe im V6 und zum Downgesizten Turbo. Es muss hier nicht wieder zu dieser Diskussion ausarten, weil es meine persönlichen Eindrücke sind und ich niemanden den Turbomotor schmackhaft machen möchte. Der IS 200t ist ja in etwa gleich stark wie der GS 300 und ja ein wenig stärker als der IS250. Von 0 auf 100 in 7 Sekunden ist der IS 200t gleichauf mit dem GS300 (vielleicht ist der IS ein wenig schneller, aber nicht der Rede wert) obwohl die beiden vom Gewicht her ähnlich sind. Der Turbo zieht von Anfang an sehr gut durch und ich persönlich finde nicht das der gequält klingt oder müde wäre. Im normalen Fahrbetrieb hört man den Motor ja eh kaum. Man spürt auch keine Vibrationen oder Unruhe, die vom Motor ausgehen. Der Motor läuft ruhig. Vom Gefühl her glaube ich das der Turbo oben rum besser zieht als der GS. So in etwa ab 140/150 km/h hängt der schon besser am Gas und zieht echt gut bis weit über 220/230 km/h. Der hat der GS 300 sich ein wenig schwerer getan. Lediglich im stand nach dem starten des kalten Motors oder beim starken Beschleunigen war der GS ein wenig leiser. Zum Verbrauch: Also die Werksangabe von 7/7,5 Litern ist für einen Normalfahrer nicht zu erreichen. Es sind im Schnitt um die 9 Liter. Unter 9 Liter zu kommen ist mit normaler ruhiger Fahrweise durchaus möglich, wenn man wenig Stadt fährt und über Land oder Autobahn nach der STVO fährt. Wenn man normal in seinem alltäglichen Fahrstill unterwegs kommt man auf etwa 9,5. Also normales Beschleunigen und etwa um die 150 km/h auf der Autobahn nicht überschreitet. Ich fahre wenig Stadt und wenn dann Abends ohne Berufsverkehr, auf der Autobahn und über Land fahre ich zu normalen Berufspendlerzeiten und liege bei etwa 9 Liter. Da ich ja das Auto bis jetzt nur zwei Wochen fahre und noch am Gewöhnen bin, könnte der Verbrauch mit der Zeit ein wenig runtergehen. Allgemein Sachen: Das Auto hat eine Start-Stop Automatik, die bereits 2 Sekunden nach dem Stillstand "anspringt", allerdings schalte ich diese jedes mal aus. Finde die überflüssig, besonders bei einem Motor mit Turbolader, wo der Hersteller selbst empfehlt den Motor nach den Autobahn und über Land Fahrten nachlaufen zu lassen. Die Start-Stop selbst erkennt zwar einigen Situationen zb wenn der Motor kalt ist, aber nicht Fahrten mit schnelleren Geschwindigkeiten. In der Bedienungsanleitung wird auch empfohlen, diese beim Verlassen der Autobahn zum nachlaufen lassen auszuschalten. Ein paar Kleinigkeiten vermisse ich jedoch im Vergleich zum GS. Zum einem ist es Keyless zum zu schließen an den hintern Türen und die Fußraumbeleuchtung während der Fahrt. Die Plastikverkleidung an den Türen, besonders im unteren Bereich und den Einstiegsleisten ist kratzempfindlicher als im GS S19 und dem Vorgänger IS MK2. Das Leder an den Türen schein mir auch Kratzempfindlicher zu sein, kann aber auch einfach nur sein das es bei der roten Farbe einfach mehr auffällt. Wie sich das mit der Zeit verhält, werd ich sehen. Insgesamt ist es ein gutes Auto, das sich sportlich und agil bewegen lässt, aber auch zum ruhigen Cruisen geeignet ist. Im Vergleich zum IS300h ist es um einiges spritziger, schneller und Kraftvoller, was jedoch auf kosten des Spritverbrauchs geht. Das waren meine bisherigen Erfahrungen mit dem Auto und falls jemand noch Fragen hat, dann fragt. Nette Kleinigkeit: Die Ladedruck anzeige.
  11. Ich bin sehr sicher, dass das Auto den schaden schon vor deinem Kauf hatte. Sowas kommt nicht von einem Tag auf den anderen. Es fängt damit an das der Lüfter die ganze Zeit am arbeiten ist, dann die Temperatur schnell steigt und es fängt mit nur ein paar spritzern der Kühlflüssigkeit an. So wars es bei mir. Auf dem Foto sieht die Verkleidung verdammt sauber aus (bis auf die Spitzer) ungewöhnlich für einen Gebrauchtwagen. Ich denke der Verkäufer wusste von dem Schaden und hat alles schön sauber gemacht. Vielleicht könntest du mit nem Anwalt sprechen und schauen ob es möglicherweise eine Chance gibt vom Kauf zurück zu treten. Denn der Verkäufer hat dir vermutlich nichts von Problemen erzählt.
  12. Sieht genauso aus wie bei mir vor zwei Jahren. Habe damals den Zylinderkopf machen lassen, also planen, abdrucken, Dichtungen wechseln usw. Hat etwa einen Monat gehalten und dann wieder das gleiche. Der ZK hat wieder Risse gekriegt. Also würde ich an deiner Stelle diese Reparatur-option sein lassen und wie schon gesagt wurde in Richtung eines überholten Motors schauen. Ich weiß die ganzen Tips sind leicht gesagt, aber das finanzielle hängt ja auch dahinter und vermutlich wird es nicht gerade billig werden. Wünsch dir viel Glück dabei. Was ist der Wagen für BJ und wieviel KM hat der schon weg?
  13. Kann da auch nur ganzjährig Winterreifen empfehlen. Einmal gute Winterreifen kaufen, damit man wenigstens im Winter was ordentliches hat und bei der jährlichen Laufleistung werden die im Sommer auch keinen großen Verschleiß haben.
  14. Habe meine Batterie auch immer abgeklemmt, wenn solchen Meldungen kamen. Auch wenn es nicht immer geholfen hat, dürfte da nichts passieren oder mehr Schaden verursachen... Allerdings konnte ich keine 220 km/h mehr fahren. 150 gingen maximal ohne das die Temperatur in dem roten Bereich ging, aber auch nur wenn es nicht zu warm war und es durfte nicht bergauf gehen.
  15. Hallo, hatte auch bei ca 180tsd Kilometer ähnliche Probleme. Kühlflüssigkeitverlust, die Motortemperatur steig sehr schnell in den roten Bereich und der ganze Motorraum war zum schluss pink. Viel Geld ausgeben für Zylinderkopfdichtung erneuern lassen Zylinderkopf planen, neues AGR ventil und so weiter. Das Ergebnis das ganzen hat ein Monat gehalten und dann fingen wieder sich die Risse im Zylinderkopf auszubreiten. Musste das Auto letztendlich für ganz wenig Geld mit dem Motorschaden verkaufen.