• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

Earl

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

Über Earl

  • Rang
    Probezeit bestanden

Profile Information

  • Fahrzeug
    Audi A3
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Münster
  1. Überholen auf der Landstraße

    Das kommt darauf an, wie viel Energie im ACCU ist. Wenn der ACCU voll ist, hast Du für eine kurze Zeit (z.B. zum Überholen) ausreichend Dampf. Wenn der ACCU leer ist, weil zu zügig bergauf gefahren und die ACCU-Energie bereits verblasen hast, wird des schwierig. Daher unbedingt eine längere Strecke oder mehrere Tage Probe fahren. Nicht umsonst bieten die deutschen Automobilhersteller bei den Hybriden reine Elektroreichweiten von max. 30 - 50 km, anstatt der max. 3 - 5 km des NX300h. Toyota hat bereits reagiert und bietet beim neuen "Prius Plugin-Hybrid" auch mehr reine Elektroreichweite und einen größeren ACCU, den man m.E. in Deutschland auch braucht. Ist dann aber auch eine ganze Stange teurer als der normale "Prius Hybrid". Ich habe mich übrigens trotz der ganzen Dieseldiskussion für einen Audi Q5 4 Zyl. TDI entschieden, da der immer ordentlich Drehmoment hat und das Direktschaltgetriebe sich richtig agil fährt.
  2. Ungenügende Berechnung der Reichweite

    Mich stört das bei meinem RAV4 Bj. 2014 auch. Tankinhalt lt. Prospekt 60 l. Bei Spritmonitor liegen die Tankmengen bei max. 45 l. Einige wenige ganz Hartgesockene haben mal 48 l. Ich hatte vorher einen Passat-Diesel, mit dem 1.100 km ohne Unruhe möglich waren. Mit dem RAV4 habe ich nie über 7,0 l. verbraucht (nicht Bordcomputer, sondern durch tanken und gefahrene km errechnet) und könnte somit 850 km theoretisch fahren. Ab 600 km fängt man schon an zu schwitzen, wenn man keine Tankstelle findet. Allerdings hat mir noch niemand bestätigen können, ob der 60 l. Tank auch in der Praxis nutzbare 60 l. hat oder ob das nur ein theoretischer Wert ist. Das Argument mit den Ami-Prozessen zieht m.E. nicht. Das hat jeder Hersteller und nicht nur Toyota/Lexus.
  3. Lexus CT200h vs. Tesla Modell 3

    Vielen Dank für die zahlreichen Meinungen und das interessante Video. Nach wie vor sind die E-Autopreise exorbitant hoch, der Preisverfall bei Akkus wird von der Herstellern nicht weitergegeben und bei den Reichweiten sowie neuen Modellen tut sich weniger als erwartet. Mit 50.000 km jährlicher Fahrleistung werde ich noch einige konventionelle Antriebe kaufen können, bis Elektro dann irgendwann mal interessant wird. Ich rechne inzwischen auch nicht mehr mit einer Verfügbarkeit des Tesla Modell 3 oder ähnlicher Mitbewerber vor dem Jahr 2020.
  4. Lexus CT200h vs. Tesla Modell 3

    Hallo, seit einiger Zeit sehe ich mich nach einem Lexus CT200h um. Das Angebot an Gebrauchten mit wenig km und Neuwagen war im Herbst 2016 gut, wurde aber seit Dezember von Monat zu Monat schlechter und dürfte im Moment (Juni 2017) den schlechtesten Stand erreicht haben. Heute waren neue Bilder vom kommenden Tesla Modell 3 im Netz, bei denen ich mich Frage, ob das nicht das geeignetere und zukunftssicherere Auto für mich ist? Wie seht Ihr anderen CT200h Interessenten das? Insbesondere auch die Gerüchte über ein nachfolgerloses Auslaufen des CT200h machen ja nicht gerade Mut zum Kauf? Gruß
  5. NX300h als Plug-in-Hybrid absehbar?

    Ist für den NX300h ein Plug-in-Hybrid absehbar? Nachdem Toyota den ja jetzt bei div. Modellen anbietet, könnte Lexus eigentlich folgen?
  6. RX450h oder NX300h oder RAV4 Hybrid?

    Beim NX300h ist die Motorhaube mind. 30 cm. länger und die Fahrertür mind. 30 cm. weiter hinten als beim RAV4. In meiner Garage steht ein Regal, das bei der Fahrertür endet. D.h. die RAV4-Fahrertür geht problemlos vor dem Regal auf, beim NX300h keine Chance. Da ist alles gefühlt 50 cm. weiter hinten als beim RAV.
  7. RX450h oder NX300h oder RAV4 Hybrid?

    Den RX450h kann man mit den beiden anderen nicht vergleichen, da 6-Zylinder und mit 70.000 € aufwärts eine vollkommen andere Preisliga ist wie RAV4 (35.000 €) oder NX300h (40.000 €). Interessant finde ich den RX200t in der Basis-Version für ca. 50.000 €. Zu dem gibt es aber überhaupt keine Erfahrungsberichte oder Probefahrzeuge.
  8. RX450h oder NX300h oder RAV4 Hybrid?

    Ich fahre einen RAV4 Bj. 2014 150 PS Diesel Allrad und habe einen NX300h Probe gefahren. Die Frage ist, was Du unter "komfortabler" verstehst? a.) Die Federung: Der NX300h federt m.E. nicht besser, sondern gleich wie die RAV4. Allerdings liegt der NX300h satter auf der Straße und sicherer in den Kurven. Kann aber auch mit der Bereifung (Sommer/Winter) und der unterschiedlichen Reifengröße zusammen hängen. b.) Der Innenraum: Der NX300h ist wesentlich beengter. Auf der Beifahrerseite ist es noch schlimmer, da die Mittelkonsole des NX300h m.E. leicht nach rechts versetzt sitzt. Meine Frau fand den Beinraum im NX300h auf der Beifahrerseite sehr bescheiden. Ich hätte mich auf der Fahrerseite mit dem "weniger an Raum" gegenüber dem RAV4 anfreunden können. c.) Die Haptik im Innenraum: Da ist der NX300h dem RAV4 um Welten überlegen. Der Mehrpreis ist in jedem Falle gerechtfertigt.
  9. Jetzt ist auch meine Nuckelpinne da

    Ja, Verkaufszahlen sind nicht das Ziel in D. Lexus hält auch die Gebrauchtwagenpreise der neueren Gebrauchten künstlich schön hoch. Ich hatte vergangenes Jahr einen relativ neuen CT im Auge, der bei einem Toyota-Händler in Süddeutschland sehr günstig angeboten wurde. Nicht mal 1 Woche später war der CT dort weg. Exakt das gleiche Fahrzeug (Bj,, km-Stand, eher seltene Farb-Ausstattungskombi ) wurde dann von einem Lexus-Zentrum 500 km weiter weg für 5.000 € teurer angeboten und steht dort immer noch wie Blei. Für neue CT gab es kürzlich sexy Aktionen. Bei näherer Erklärung im Lexus-Zentrum waren die aber nicht sexy, sondern entpuppten sich als abtörnende Lockvögel. Lexus will in D nicht Stückzahl verkaufen, sondern zu hohen Preise, um das Exotenimage aufrecht erhalten. Sollten in den USA mal Einfuhrzölle Lexus uninteressanter machen, bin ich sicher, dass dann in D auch etwas geht. Zur Zeit aber m.E. nicht.
  10. GS 200t

    Nein, nicht schwierig. Einfach mal beide 1 Woche fahren. 1 Woche, weil der 300h ein Probefahrtschmeichler ist, bei dem die Ernüchterung in der Praxis folgt. Der 300h hat vermutlich die 1-Gang-DAF-Automatik. Der 200t hat eine ordentliche Wandler-Automatik. Das ist ein riesen Unterschied.
  11. Keine überraschung bei 30000 km Inspektion

    Was sagt die Versicherungsrechnung zum 31.12.? Mir erscheinen die Versicherungskosten des NX unfassbar hoch. Fahrt Ihr NX-Fahrer alle so schlecht?
  12. Lexus NX - Fahrberichte und Tests

    Vielen Dank für den schönen und für mich repräsentativen Beitrag. Der Verbrauch liegt in der Region, die ich bei der Probefahrt festgestellt habe. Was interessiert mich der Verbrauch von Österreichern, Schweizern oder Auslandsurlaubsfahrern? Da verbrauche ich auch nicht's, weil ich mich weitgehend an Tempolimits halte. Auch reine Ballungsgebietsfahrer und Stadtfahrer interessieren mich nicht. Richtig: Für den Stau ist der NX300h eine super Sache. Für den Stadtverkehr und volle Autobahnen ebenfalls. Aber für relativ freie Autobahnen und das Mitschwimmen auf der Linken Spur zwischen den drängelnden Außendienstler TDI's ist der NX300h sicherlich nicht die beste Wahl.
  13. Nachfolger CT200h absehbar?

    Den Prius 4 gibt es seit 2016 und den Auris 2 seit 2012. Also sollte doch eigentlich auch beim CT200h etwas neueres zu erwarten sein?
  14. Lexus NX - Fahrberichte und Tests

    Genau meine Wahrnehmung zum NX300h. Der Motor ist am Berg, wenn man Leistung haben möchte, eine Katastrophe, auch beim AWD.
  15. Lexus NX - Fahrberichte und Tests

    Endlich mal ein NX200t-Fahrer. Für den F-Sport sprechen + verstellbares Fahrwerk + Sportsitze + Voll-LED-Licht Dagegen: Der enorme Preis, deutlich über dem des RX200t Basis. Kannst Du schon etwas zum Verbrauch in der Praxis sagen? Ich habe den NX300h zur Probe gefahren und war mit dem aufheulenden Motor, den mäßigen Fahrleistungen und dem Verbrauch überhaupt nicht zufrieden.