• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

LF1

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über LF1

  • Rang
    einmal ist keinmal

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus IS F 2011 / Toyota MR2
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Heilbronn
  • Geschlecht
    Männlich
  1. Mein ISF mit möglichem Motorschaden

    Das sehe ich ähnlich. Das Getriebe kennt den Motor nicht mehr ;) Was ist eigentlich Stand der Dinge bei der Fehlersuche nach dem Defekt des alten Motores ? Gibts da schon was zu berichten ? Ursache ?
  2. Mein ISF mit möglichem Motorschaden

    Kalibrieren oder programmieren . Man brauch unter dem Strich immer das gleiche . Eine Sofware. Und die hat nicht mal jeder Getriebespezi.
  3. Mein ISF mit möglichem Motorschaden

    Und wenn es im Notlauf ist muss das Notprogramm eigentlich mit der Warnleuchte angezeigt werden. Weiss jetzt nicht auswendig wie das Symbol bei mir aussieht .
  4. Mein ISF mit möglichem Motorschaden

    Das Getriebe muss nicht resetet werden .Es läuft im Notprogramm mit andren Schaltdrücken. Ich denke das Getriebe muss durch den Motorenwechsel neu auf das Fahrzeug programmiert werden . Also das ist nur eine Vermutung ! Ich hatte in der Vergangenheit einen Getriebeschaden an einem 6er BMW. Ich wollte mir damals ein gebrauchtes Getriebe einbauen, aus einem identischen Fahrzeug . ZF und alle Getriebeinstandsetzter sagten mir ,dass das Getriebe sofort in den Notlauf geht und auf keinen Fall läuft Alle Automatik-Getriebe sind auf jedes einzelne Fahrzeug programmiert . Ein Getriebewechsel ohne programmierung hätte nur funktioniert wenn ich die Mechatronik (inklusive Steuergerät sind eine Einheit) in dem alten Getriebe für das gebrauchte übernommen hätte. Das war keine Option , da nicht sicher war dass die Mechatronik auch einen Schaden hatte. Das heisst umgekehrt durch den Motorenwechsel könnte es sein dass das Getriebe wieder neu programmiert werden muss Die Getriebe von Lexus sind ja von Aisin. Ich denke du müsstest einen Getriebespezialisten suchen der die Möglichkeiten hat diese Getriebe in Stand zu setzen bzw auch zu programmieren. Suche dir einfach im Netz eine Spezialisten und schildere deinen Fall . Er wird dir sofort sagen können ob durch den Motorenwechsel sowas notwendig ist . Dann ist zumindest das klar .
  5. Mein ISF mit möglichem Motorschaden

    Auch blos zum klar stellen : Ein defekt der hier augenscheinlich vorliegt und plötzlich auftrat wird IMMER grösser wenn man weiter fährt.Punkt ! Und von diesem Defekt reden wir es hier . Ist doch eigentlich eine normale Logik. Ob du dein Mittelchen reinkippst oder nicht . Da es kurzzeitig "evtl" hörbar eine Verbesserung geben "könnte " ändert nichts daran das der Schaden sich vergrössert auf kurz oder lang und die dann fällige Reparatur höchstwahrscheinlich um ein vielfaches höher ist als wenn man es gleich in Stand gesetzt hätte . Und ich mache auch kurzfristig in so einem Fall sowas nicht rein . Ein Additiv würe ich wenn dann nur reinkippen wenn der sonst gesunde Motor einfach schon lauter läuft aufgrund höherer Laufleistung. Das ergibt auch noch bisschen Sinn. Ich habe auch nicht gesagt , dass ein 10W60 das gleiche ist . Ich sagte es hat einen ähnlichen Effekt . Ein dickers Öl macht den Motor immer leiser. Und von dem haben wir es ja . Vom leiser werden . Und ob ein Öldickmacher zäh wie Honig ist oder mit was andrem vergleichbar ist . Fest steht es ist dicker wie Öl . Meiner war eben damals so . Ich weiss nicht ob du von allen Herstellern die Produkte kennst . und der war bestimmt auch seriös.
  6. Mein ISF mit möglichem Motorschaden

    Ich muss jetzt auch mal meine Meinung dazu sagen. Betreff Servicepflege / Reparaturen bei Lexus : Ich denke , kein Mitglied hier in diesem Forum wird ein Fahrzeug das 200 000 - 300 000 km drauf hat oder sogar mehr auch nur ansatzweise beim Lexus/Vertragshändler durchgeghend Scheckheft pflegen und dort sämtliche Reparaturen durchführen lassen. Sind wir doch mal ehrlich . Die meisten gehen doch vorher schon wo anders hin , weils in die Kohle geht . Irgendwann stehen die Unterhaltskosten bei Lexus einfach nicht mehr im Verhältniss zum Wert des Fahrzeugs. Jeder sucht sich dann irgendwann eine kostengünstigere verlässliche Werkstatt, die alle Reparaturen/Wartungen im kleineren finanziellen Rahmen auch gut durch führen kann .Oder man lässt nur noch den Ölwechsel bei Lexus machen um die Kilometer zu dokumentieren. Sicherlich wird es auch Situationen geben in denen man nicht drum rum kommt direkt zu Lexus zu gehen wegen dem Know How. Was aber nichts an dem Grundsatz ändert. Betreff Kulanz bzw Beteiligung am Schaden durch Lexus : Ich muss es mal so deutlich sagen . Ein Wunschdenken .Kein Automobilhersteller auf der Welt wird bei einem Fahrzeug mit solch einer Laufleistung auch nur im Ansatz daran denken, In irgendeiner Form den Besitzer zu unterstützen, sei es mit Hilfestellung oder Fehlersuche oder finanziell. Auch nicht Lexus .Welche Interessen durch Lexus sollten dafür auch sprechen. Das muss man einfach mal so hart sagen. Ich würde als Hersteller eher sagen . Sind sie doch froh , daß das Fahrzeug eine solche Laufleistung erziehlt hat für einen Sprtwagen.Das ist sehr aussergewöhnlich. Selbst bei durchgehender Wartung und aller Reparaturen lückenlos duch Lexus .... Die Kilometerzahl schliesst das einfach aus. Kaum zu glauben . Aber auch bei Lexus gibt es keine Teile die von Verschleiss befreit sind. Betreff Ölzusatz: KEINE Ölzusätze egal in welcher Art die es auf dem Markt gibt , können einen Defekt oder Verschleiss am Motor reparieren bzw in Stand setzen oder den Fehler für 9,90 oder 19,90 wie von Zauberhand verschwinden lassen. Hallo ? Was kann ein Ölzusatz ? Einen Defekt bzw Verschleiss nur kaschieren bzw die Symtome (Geräusche) minimieren. Dadurch wird aber ein noch grösserer Defekt nur verschleppt .Ich glaube nicht dass das das Ziel sein kann Das Geld kann man sich sparen. Es sei denn ich möchte ein Fahrzeug verkaufen und es damit aufhübschen und beschönigen. Ein Zusatz kann maximal das Problem etwas hinauszögern oder einem kurzfristig ein besseres Gefühl geben da das Fahrzeug ruhiger läuft . Bei einem solchen plötzlich auftretenden Problem wie geschildert , schliesse ich aus dass es auch nur im Ansatz eine Verbesserung gibt. Das Problem wird eher grösser und einen noch grösseren Schaden folgen lassen. Die meisten Ölzusätze , die Geräusche minimieren bestehen aus einer sehr hohen Viskosität und verdicken das Öl stark . Deshalb wird der Motor auch in der Folge leiser.Man könnte auch ein 10W60 Öl rein kippen um einen ähnlichen Effekt zu erzielen. Ich habe solch einen Zusatz selbst schon mal in der Not (BMW) reingekippt . Man kann sich das so vorstellen .Wie wenn man Honig vom Kühlschrank raus nimmt. Der Erfolg war nur von kurzer Zeit gekrönt.Und kurz darauf war ein noch grösserer Schaden da. Betreff Vorgehensweise Lösung des Problems. Das war der einzige Lösungsweg der Sinn macht und die richtige Entscheidung von dir den Motor zu holen . 1.Die Kosten sind absehbar und überschaubar/kalkulierbar . keine ungewisse Komponente . keine unendliche Geschichte. 2.Du hast den alten Motor noch zum wieder her richten oder ausschlachten. 3.Wo bekommt man einen F-Motor für 3 Mille her .Da kann man lange suchen . Alle anderen Möglichkeiten kann man knicken.Es sei den du kannst alles selber machen oder du kennst jemanden der das kann. Selbst wenn dir Lexus den neuen Motor nicht einträgt (was ich auch glaube dass sie das nicht tun), fährst du das Fahrzeug eh weiter und wenn du es erst in einigen Jahren verkaufst fällt das nicht mehr ins Gewicht wenn du es glaubwürdig plausibel machen kannst. Wünsch dir gutes gelingen und viel Glück beim Einbau ohne Komplkationen, dass alles reibungslos klappt .