• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

psaiko

Admin
  • Gesamte Inhalte

    7.345
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    7

psaiko last won the day on 18. Juli

psaiko had the most liked content!

Ansehen in der Community

28 Gut

Über psaiko

  • Rang
    www.glanzkunst.de
  • Geburtstag 22.06.1983

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.autopflege-baden.de

Profile Information

  • Fahrzeug
    is200 ('99) - Supercharged // A6 2.7TDI Avant '07
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Baden-Baden
  • Interessen
    PC, Auto, Party, Fitness, Freunde :)
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

5.476 Profilaufrufe
  1. Also lackiert war er schon gut. Aber wie so oft müssen halt Staubeinschlüsse ausgeschliffen und anschließend auch wieder poliert werden. Beim richtigen Polieren hört es dann halt meist auf. Ist auch kein Wunder. Die meisten Lackierer haben 2 Pads und 2 Polituren. Nie waschen, nie putzen.... Geht dann so lange bis das Pad sich wirklich aufgelöst hat und neu beschafft werden muss...
  2. Hitze im Innenraum? Falls ja, was machen Leute die einen schwarzes Auto fahren? :-) Falls du Angst hast, dass der Folie was passiert - ne Motorhaube wird wärmer ;)
  3. Sorry aber lese doch bitte richtig was ich schreibe. Ich mag Folie. Versiegele sie sogar auf Kundenwunsch. Aber ich kenne halt kein foliertes Auto für 1000€ das wirklich gut gemacht ist. Demnächst kommt ein Z4 - Effektfolie, 3500€ hat der Spass gekostet. Dafür bin ich aber auch immerhin zu 90% zufrieden. Und zum Thema - geh zum Grafiker/Folierer und lass dir was individuelles machen. Manch Folierer ist richtig fit im Design. Im Raum Pforzheim hätte ich ne top Adresse.
  4. Sorry, aber 1000-1200 für ne SX Folierung inkl. Material und Aufwand Gute Folie - also nur Material, geht ganz schnell Richtung 4stellig. Und klar, Folie kann man abmachen. Frägst mal rum wie oft das in die Hose geht und ein Aufbereiter/Folierer dann etliche Stunden dran sitzen darf und die Klebereste runterpulen muss weil selbst Chemie nicht hilf. Da zahlst dann auch gerne mal 500€ fürs de-folieren. Garantie hin oder her. Der Ball wird fleißig vom Folierer und Folienhersteller hin und hergeschoben. Und wie gesagt, wer dann mit der günstigen Folie und co leben kann, sollte dann zu 90% auch damit leben, dass der Folierer nicht nur 1x mit dem Cuttermesser die billige Folie zu tief geschnitten hat und in einem Zug direkt durch den Klarlack im Basislack gelandet ist. Soll ja jeder machen wie er möchte. Gibt ja auch Kunden die mit 100€ Aufbereitungen hoch zu frieden sind. Vor den "Gefahren" sollte man halt dennoch warnen dürfen ;)
  5. Richtig Orangenhaut entfernen klappt nur mit einem harten Block und Schleifpapier. Aufwand ist natürlich enorm.
  6. Günstiger, dann mach die folie mal nach wenigen Jahren runter. Oder lass mal was nachfolieren und finde dann niemanden der noch deine Charge hat. Folie ist für mich ein Szene Produkt. Eine Saison auffallen und kreative Ideen umsetzen. Ecke günstiger ist so ne Sache. Ne gute Folie kostet fürn SX schnell mal 4stellig. Klar, dann kann man noch an der Arbeitszeit sparen und beten dass der Folierer nicht zu oft in den Lack schneidet :-)
  7. Nein, Menzerna HCC400 :)
  8. Exzenter - schön wäre es gewesen, aber hätte zu lange gedauert. Rotationsmaschine, Schleifpaste und die normale LC wolle war angesagt. Danach dann kurz Exzenter mit Schleifpaste und dann Finish. Das meiste waren keine Hologramme sondern Reste vom Staubeinschlüsse wegschleifen. Coating wie so oft Servfaces Suave.
  9. Todde hat mich schon während sein LS beim Lackierer stand in sein Vorhaben eingeweiht. Ich denke es ist unnötig zu erwähnen, dass auch ich es kaum erwarten konnte die ersten Bilder von der Lackierung zu sehen. Zu lesen wie der Lack aufgebaut ist, ist das eine. Aber dann auch mal so richtig live auf sich wirken lassen ist einfach eine andere Geschichte. Natürlich kam es wie es kommen musste und anstatt einfach mal so irgendwie den Wagen zu sehen, entschieden wir uns direkt ihm das passende Finish mit entsprechender Versiegelung zu spendieren. Da ich die Arbeit des Lackierers schon vom IS-F kenne, wusste ich zumindest, dass da was Gutes bei raus kommt. Also planten wir mit maximal 10h. Nach gefühlt einer halben Ewigkeit war es dann endlich soweit. Der flammblau-mica LS rollte entspannt zu mir. Beeindruckend - selbst "dreckig" ein Traum in blau! Auto mal kurz mit unserer speziellen Waschtechnik (ohne fließend Wasser) vom Schmutz befreit, damit man dann mal so richtig gucken kann was Sache ist. Puuuuuuh. Mich hätte fast der Schlag getroffen. Lackierung war ja wirklich gut, aber Schleifen und Polieren ist einfach für die meisten Lackierer pure Quälerei. Teilweise kann ich es ja nachvollziehen, aber bei einer kompletten Lackierung hätte ich schon mehr erwartet. Hier mal ein Bild. Jedes Stückchen Tape signalisiert eine Fehlstelle. Und wir reden hier wirklich nicht über "sieht man nur mit ultra krassem Licht". In Summe waren es >40 Fehlstellen. Also ran an den Speck und mal schauen welche Waffen gewählt werden müssen, um die geplanten nicht-stressigen 10h irgendwie halten zu können. Mal ein paar Bilder wie die Fehlstellen dann im einzelnen aussahen. Garnicht so einfach für die Kamera das festzuhalten bei diesem krassen Blau-Metallic-Effekt Mal etwas näher. Man sieht schön, wie der Lack dadurch an Glanz verliert. Und so kann es dann aussehen, wenn man mit Poliermaschine und co sich entsprechend Zeit nimmt. Auch im Sonnenlicht kann sich das Ergebnis sehen lassen Dann war es irgendwann Zeit fürs Coating Und trotz ungeplantem Mehraufwand und tatkräftiger Unterstützung des LS Kapitäns war es nicht ganz nach 10h fast eine Punktlandung Im Hintergrund wartet schon der nächste Kandidat. Selbst unser Blau-Fanatiker Todde konnte dem roten MX nette Worte über die Farbe widmen ;) Teilweise war es schon etwas sportlich dieses Schiff mit der Ausgangslage in 10h auf wirklich 99% hinzu bekommen. Auf der Motorhaube wurden auch noch zwei Steinschläge-Ausbesserungen poliert. Mussten etwas länger geschliffen werden, da doch etwas viel Klarlack verwendet wurde :-D Es war mir eine riesen Freude dieses Sahnstück so geil glänzen zu lassen. Er sieht ja auf den Bildern schon stark aus, aber in Echt glänzt er in der Sonne noch viel, viel intensiver. Der Lack ist der Knaller!
  10. Hm, wenn ich 3000€ gebe, dann hock ich eh nur 24h am Lack - doofes Spiel!
  11. Das sieht doch super aus! Zu deinen Problemen. Du hast ne 250ml Pulle 2200 für den Wagen verbraucht? Dann würde ich mich nicht wundern warum man so viele Tücher braucht :D Fusso - tja auf unischwarz ist es immer wieder ein Produkt zum Fluchen. Verstehe den Hype um das Zeug nicht. Wir haben es vor etlichen Jahren mal aus Japan importiert. Tolle Perlen, keine Frage. Aber ansonsten kann es nichts was Sonax Netshield nicht schon seit Jahren kann. Einziger Unterschied - Sonax zickt nie :D
  12. Willkommen zurück War ja ein kurzer Ausflug bei Porsche. Natürlich sehr ärgerlich wenn einem soviel kostbare Zeit dafür flöten geht. Vermutlich hätte von denen auch niemand gedacht, dass du entsprechend konsequent bist und die Akte Porsche komplett schließen wirst. Ich hoffe mit dem RC-F und in naher Zukunft auch LC wirst du mehr Freude haben und vor allem weniger Zeit beim Händler verbringen ;)
  13. Citrus Bling ist leider das völlig falsche Produkt in meinen Augen. Sagst es ja selbst - es schmiert. Das Problem ist, wenn dir der P40 zu teuer ist, dann werden es viele andere Produkte auch sein. CarPro Ech2o ist ein gutes NoRinse Produkt und ebenfalls als "Trockenhilfe" geeignet. Oder Prima Slick Auffrischen würde ich allerdings nicht als als Kaufgrund ansehen, da doch gerade die Beading und Sheating Eigenschaft eines Coatings erhalten bleiben soll. PH Neutral ist das eine wenn es um Shampoos für Coatings geht. Wichtig ist für mich auch, dass sie neutral sind. Sprich keine Polymere oder Wachse enthalten. Meine Favoriten: Gtechniq G Wash Dodo Juice Born to be mild Carpro Reset Frage, hast du das - ich schätze Eco Shield, selbst aufgetragen oder hast du das Auto aufbereiten lassen?
  14. Naja, ich bezweifle, dass dein Lack überhaupt in einem Zustand ist wo man einen Unterschied zwischen falscher oder richtiger Wäsche sehen würde :D
  15. Wird es definitiv sein. Kann es dir gerne vorführen ;) Du glaubst allen ernstes, dass ich Tipps gebe die den Lack zerkratzen? Ich werde mir sicherlich nicht die Mühe machen Kundenautos in 30h auf Hochglanz zubringen, um sie dann wissentlich wieder verkratzen zu lassen. Die Technologie im Rinseless Bereich hat sich wahnsinnig weiter entwickelt. In meinen Augen hat die klassische 2-Eimer Wäsche nur den Vorteil des HochDruckReiniger vorspülen. Gleitverhalten ist absolut identisch und die Schmutzkapselung der NoRinse Produkte deutlich besser. Warum das so ist, ganz einfach. In den USA darf nicht überall mehr so verschwenderisch mit Wasser umgegangen werden. 5Liter Wasserverbrauch gegen knappe 200L ist dann halt schon ein Wort :)