• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

uslex

Admin
  • Gesamte Inhalte

    13.818
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    22

uslex last won the day on 16. April

uslex had the most liked content!

Ansehen in der Community

155 Exzellent

Über uslex

  • Rang
    lexusownersclub
  • Geburtstag 27. August

Contact Methods

  • Website URL
    http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?showuser=6570
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    GS450h CT200h Yaris
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Kapitale
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

7.338 Profilaufrufe
  1. Willkommen im LOC Versuche doch mal, ob du dich bei "mylexus" anmelden kannst: customerportal.lexus-europe.com Dort kannst du online die deutsche Anleitung herunterladen. Ob das mit einer ausländischen VIN funktioniert, kann ich allerdings nicht sagen. Mein Lexus ist ein deutsches Modell.
  2. Das hier ist der originale Text direkt aus dem Prospekt zum 2009er Lexus GS: ---- Zitat Anfang ---- AVS-System (Adaptive Variable Suspension) Das AVS-System erfasst fahrdynamische Karosseriebewegungen, deren Ausprägung von der Fahrbahnbeschaffenheit sowie den Fahrmanövern abhängt. Dazu erfassen Sensoren permanent jede Fahrzeugbewegung, woraufhin die Dämpfungskraft der Stoßdämpfer durch eine Computersteuerung individuell eingestellt wird. Bei normaler Fahrt im Stadtverkehr gibt AVS dem Fahrkomfort durch das Wählen einer geringen Dämpfungskraft Vorrang. Bei höheren Geschwindigkeiten, harten Bremsungen, abrupten Lenkbewegungen oder aufgrund der Fahrbahnbeschaffenheit wird ein entsprechend höher angepasstes Dämpfungsniveau gewählt, damit eine stabile Straßenlage gewährleistet ist. Zusätzlich stehen die Betriebsarten „Normal“ und „Sport“ zur Verfügung. Im Vergleich zur Betriebsart „Normal“ verwendet die Betriebsart „Sport“ häufiger eine hohe Dämpfungskraft, um dadurch eine noch bessere Dynamik und Stabilität zu erzielen. Das AVS-System stellt ein sicheres, dynamisches Fahrverhalten im Hinblick auf den Fahrkomfort sicher, indem es die Dämpfungskraft in Abhängigkeit von den Fahrmanövern und den Fahrbahnbedingungen steuert. ---- Zitat Ende ----
  3. Dann nimm den IS250 aus der Auswahlliste, denn das Navi ist bei den IS Modellen gleich. Falls du nicht weiter kommst, stelle einfach hier ein Foto von deiner jetzigen Navi-DVD rein. Dann können wir dir sicher weiterhelfen.
  4. Laut den Angaben in seinem Profil besitzt der TE einen Lexus. Da kann er doch selber mal nachsehen?!!
  5. Viel Spass mit dem neuen LS. Jetzt könnte es sicher auch in deinem Profil eingetragen werden?
  6. klick: Liste_geflügelter_Worte
  7. Warum so fürchterlich umständlich? Beam me up, Scotty! Das ist die Zukunft.
  8. So eine Rückmeldung ist prima. Sicher wird sie noch einigen anderen Hybridfahrern nutzen.
  9. 2016
  10. Das aktuelle DVD-Set vom April 2017 mit Versionsnummer E1F wurde im allerersten Beitrag auf Seite 1 ergänzt.
  11. Es gibt schon Unterschiede. Die Matrixscheinwerfer, die Lenkradheizung bei den Neuen und der Wegfall des Nachtsichtgerätes, sowie noch einige Kleinigkeiten...
  12. Träumerei einschalten: Ist der GS450h nicht DER optimal liefergelegte RX450h? Weniger Verbrauch, und wesentlich schneller als der RX.
  13. Noch einige Worte zur Hybridbatterie: Ich habe in meinem Lexusforum beim Werkstattmeister nachgefragt, wie es um die Schadenshäufigkeit der Hybridbatterien bestellt ist. Antwort: Es wurde in diesem Forum in den ganzen Jahren genau 1 (in Worten "eine") Hybridbatterie ausgetauscht. Seiner Aussage nach liegt die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls mit Totalschaden wesentlich höher als die Wahrscheinlichkeit eines Hybridbatterieproblems. Und ich habe auch hier im LOC mal rumgefragt bei den anderen Hybridfahrern. Dort kam heraus, das noch kein einziger Hybrid-Lexus, der ständig bewegt wurde, ein Akkuproblem hatte. Ständig bewegt heißt: Nie eine Standzeit länger als 14 Tage. Alle Hybridfahrer mit Problemen bei ihren Hybridbatterien waren nicht die Erstbesitzer und konnten mir daher auch nicht mit Sicherheit sagen, ob ihr Lexus nicht irgend wann mal für mehrere Monate still stand. Man kann also schlußfolgern, das Probleme mit der Hybridbatterie etwas mit zu langen Standzeiten zu tun haben. Leider sind das aber zu wenige Lexusfahrer gewesen, um daraus statistisch belastbare Schlüsse ziehen zu können. Der Zusammenhang zwischen Defekthäufigkeit und langer Standzeit kann also auch Zufall sein. Ach übrigens: Wenn man aus einem Unfall Hybrid noch einige Batteriezellen herausbaut, kann man eine defekte Hybridbatterie auch sehr preiswert reparieren. Fazit: Ich habe echt keine Angst, das mein GS450h wegen einer defekten Hybridbatterie zu einem Geldgrab werden könnte.
  14. Beim IS300h sind die Rücksitzlehnen umklappbar: Beim GS 450h sind die Rücksitzlehnen nicht umklappbar.
  15. Es ist schon verwunderlich, wieviel falsches Wissen auch nach Jahren und hunderten Beiträgen zum Thema Lexus Hybridantrieb nach wie vor herumgeistert. Richtig ist, das bei >70 km/h der Benzinmotor nicht mehr ganz abschaltet. Das ist notwendig, damit der E-Motor nicht wegen zu hoher Drehzahlen auseinander fliegt. Falsch ist, das der E-Motor auf der Autobahn nicht mehr beim Antrieb des Autos benutzt werden würde. Sobald eine Steigung kommt oder eine Beschleunigung erfolgt, wird einTeil der Energie vom E-Motor hinzu geleistet. Sobald es bergab geht, der Fahrer das Gas wegnimmt oder er bremsen muss, wird die Batterie wieder nachgeladen. Selbst auf dem ganz platten Land ohne jede Steigung wird Energie in den Akku rein und dann wieder zum E-Motor raustransportiert. Das passiert immer dann, wenn der Benzinmotor nicht im optimalen Wirkungsgrad arbeitet. Da dreht dann der Benzinmotor mal etwas höher, um optimal zu arbeiten und lädt den entstehenden Energieüberschuss in den Akku, um ihn danach wieder an den E-Motor abgeben zu können. Dank CVT-Getriebe ist ja bekanntlich die Motordrehzahl in keiner Weise an die Geschwindigkeit des Autos gebunden. Deswegen geht so was bei niedrigen und auch bei hohen Geschwindigkeiten ohne Probleme. Das Hybridsystem ist also auch auf der Autobahn ständig mit im Betrieb und hilft beim Benzinsparen. Am Monitor kann man das sehr gut live mitverfolgen. Das der Hybrid-Effekt in der Stadt größer als auf der Autobahn ist, das ist Tatsache. Aber deswegen ist dennoch auch auf der Autobahn der Hybridantrieb immer mit am Wirken. Das ist nicht von der Geschwindigkeit abhängig, auch wenn man bei über 200km/h aufs Gas geht, macht der E-Motor bei der Beschleunigung mit. Um also mit einem GS450h 11Liter im Durchschnitt an Verbrauch hinzubekommen, muss man schon mit Bleifuß als permanenter Drängler unterwegs sein. Ich fahre auch gerne 180 und wenn es der Verkehr zulässt auch mehr, aber 11Liter? Das schaffe ich nie als Durchschnitt bei einer kompletten Tankfüllung. Der Verbrauch pendelt bei mir eher zwischen 8 und 9 Litern bei zügiger Fahrweise ohne Bleifuß. Bei gemütlicher, jedoch nicht langsamer Fahrweise sind es dann so 7-8 Liter bei mir. Für einen Verbrauch unter 7 Litern muss man schon Hybridoptimiert fahren, aber solche Verbräuche sind tatsächlich machbar. Dabei sollte man nicht vergessen, das es sich nicht um einen Kleinwagen mit Minimotor, sondern um ein 350PS Fahrzeug handelt. Thema Kofferraum: Ob 440 Liter für eine Limo (wir sprechen hier nicht von einem Kombi, SUV oder VAN) wirklich wenig ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Beim vorhergehenden GS Modell S19 war der Kofferraum nicht wirklich groß, aber das jetzige Modell hat einen für Limousinen ordentlichen Kofferraum. Die Sitze lassen sich nicht umklappen beim GS450h, was ein Nachteil bei der Beladung und gleichzeitig ein Vorteil bei der Steifigkeit der Karosse ist. Und: Ja, genau dort sitzen die Hybridbatterien.