• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

HorstE

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    117
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über HorstE

  • Rang
    ist ein Foren-Fan

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    IS200 Sport SC
  • Standort
    Bez. Grieskirchen, OÖ
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

1.210 Profilaufrufe
  1. Frontscheibe gerissen

    Danke für die rasche Hilfe! :thumbup: Ein Blick auf die Diagramme genügt um alles zu klären - die vermuteten Teilenummern stimmen, Teile können somit bestellt werden! :drive1:
  2. Frontscheibe gerissen

    Hi zusammen, ich muss den alten Thread hier nochmal ausgraben, denke das ist besser als nen Neuen zum gleichen Thema anzufangen ^_^ Weis jemand, welche Teilenummern die benötigten Halteclips und Dichtung(en) haben? Im ToyoDIY hab ich folgendes gefunden von dem ich Vermute dass das die richtigen Teile sein sollten: 56115A STOPPER, WINDSHIELD GLASS, NO.1 56115-22010 2 € 2.22 56116C STOPPER, WINDSHIELD GLASS, NO.2 56116-22050 2 € 2.15 56117A DAM, WINDOW GLASS ADHESIVE 56117-53010 *D, L=2972 1 € 11.12 56118A DAM, WINDOW GLASS ADHESIVE, NO.2 56118-53010 L=665 1 € 4.95 Aber da die Diagramme nicht mehr angezeigt werden lässt sich das schwer feststellen :thumbdown: Weis hier jemand bescheid oder hat das Passende Diagramm zur Hand? THX!
  3. Bremssattel vorne steckt

    @Spoon: Da müsst ich aber schon auf 2JZ-GTE umrüsten, damit sich die Sättel auszahlen... :naughty: @RR: Hab jetz schon die Sättel von eies300 bestellt, hab im Moment noch genug Arbeit mim Rest vom Auto, da greif ich lieber auf die fertige Bremserei zurück... thx trotzdem. PS: Oha, ein Linzer... da könnt man sich ja mal treffen, sobald mein IS wieder auf der Straße ist? Wär e gespannt dein Monster mal in natura zu sehen! Thx, Horst
  4. Bremssattel vorne steckt

    Hi zusammen, Hab jetzt den Grund für das komische Bremsverhalten bzw. das Verhalten beim Entlüften rausgefunden: Zuerst den Bremssattel abgebaut: Einer der Kolben war etwas schwergängig, aber mim Kolbenrücksteller noch leicht zurückzudrücken; das kanns also noch nicht gewesen sein. Als der Sattel runter war, hab ich die restliche Bremsflüssigkeit aus dem Sattel geleert und siehe da - die Flüssigkeit aus der Kammer des 2. Kolben (der schwergängige) war dunkelgrau und schon extrem dünnflüssig :scared: : Die hat von den ~1.5 Litern die durch den Sattel gepumpt wurden aber nix abbekommen!?!? Bei genauerer Betrachtung des Entlüftungssystems im Sattel wird auch schnell klar warum... Zulaufschraube und Entlüftungsschraube sind ca. 1cm auseinander, in die 2. Kolbenkammer kommt garnix rein... wer denkt sich denn sowas aus??? :angry: Ausserdem hat man schon gesehen dass die Bremsklötze sehr ungleichmäßig abgenützt sind, die inneren haben deutlich weniger Belag als die Äusseren -> dürften wohl die Gleitbolzen stecken... Danach die Sattel-Halterung abgebaut: Oberer Gleitbolzen schön leichtgängig, aber kleines Spiel beim Hin- und Herwackeln. Der untere Bolzen aber steckt fest... und zwar ganz gewaltig <_< Nach einer guten Stunde werken mit Schraubenschlüssel, Hammer, Schraubstock und zuletzt sogar mim Meißel hab ich dann aufgegeben.... Bei genauer Betrachtung sieht es so aus, als ob der Bolzen leicht verbogen war. Hat auch beim Lösen des Dichtungsrings so ausgesehen, als ob das Bolzenloch im Halter schon leicht oval währe: Es dürfte folgendermaßen abgelaufen sein: Der untere Bolzen ist mit der Zeit steckengeblieben, da ist es aber noch nicht weiter aufgefallen. Dadurch dass der obere Bolzen sich aber noch bewegt hat und durch die Abnützung des inneren Bremsbelags dürfte der untere Bolzen mit der Zeit verbogen worden sein. Da dieser Bolzen jetzt wie angeschweisst festsitzt dürfte sich beim Bremsen der Sattel immer leicht verkantet haben (Spiel im oberen Bolzen), und dieses Verkanten wird wohl das schwammige Gefühl am Bremspedal gewesen sein. Die teilweise uralte Bremsflüssigkeit die noch im Sattel war hat wohl auch noch ihren Teil dazu beigetragen. :( Ich werd mir jetzt erstmal die überholten Sättel von eies300 besorgen, ist fürs erste die schnellste und unkomplizierteste Lösung. Wenn wieder etwas mehr Zeit ist werd ich mir dann den rechten Halter neu besorgen, die gesamte Bremserei überholen und die Sättel dann hier anbieten. Eins weis ich aber sicher: Beim Wechsel der Bremsflüssigkeit werd ich in Zukunft immer den Sattel abmontieren und die ganze Flüssigkeit daraus ausleeren, weil mit normal entlüften bzw. durchpumpen kommt definitiv nicht die gesamte alte Flüssigkeit raus! mfg, Horst
  5. Bremssattel vorne steckt

    Ich kanns mir auch nicht logisch erklären, warum die Luft nicht aus dem System rauskönnen soll nur weil ein Kolben schwergängig ist? Ich hab halt der Aussage des Toyo-Mecha geglaubt, nach dem Motto "der wird schon wissen wovon er spricht"... Entlüften ist ja ansich kein Problem, hat bisher bei allen Autos wo ichs gemacht habe super geklappt. Wir haben über kreuz, also links vorne - rechts hinten und recht vorne - links hinten entlüftet. Nachdem wir nach ca. 2 Litern durchpumpen sicher waren, dass nur noch neue Bremsflüssigkeit im System ist, haben wir diese beim Entlüften aufgefangen und dann oben wieder nachgefüllt... ist ja nicht ganz billig das Zeug (vorallem wenn mans um 23uhr an der Tankstelle kauft) ;) Habs nach der 3. oder 4. Entlüftungsrunde auch probiert mit Zündung an, später auch mit laufendem Motor, alles nix geholfen. Dass aus dem ABS-Block nix rauskommt hab ich hier im Forum schonmal wo gelesen, damals wurde das Problem mit Druckentlüftung gelöst. Allerdings hat bei mir in der Gegend anscheinend keine Werkstatt nen Aufsatz für den Ausgleichsbehälter vom IS (Innengewinde) - war zuerst bei 4 anderen Werkstätten in der Nähe und dann eben beim Toyota in Ried, nichtmal die haben sowas :thumbdown:
  6. Bremssattel vorne steckt

    Hi ihr Beiden, thx für die Antworten! @ eies300 Das Angebot ist im Vergleich zum OEM-Dichtungssatz echt top! Allerdings werd ich mir jetzt die Bremsen doch erst nochmal genauer ansehen, ob da wirklich was steckt, bevor ich soviel Geld für den Dichtungssatz bzw. deine überholte Bremserei in die Hand nehme... falls ichs doch brauche komm ich auf dich zurück ;) @ boergy Bist du dir sicher dass das nicht daran liegen kann?? Bzw. hast du eine Idee woran es sonst liegen könnte? Kurz die bisherige Story zu meinem Bremsenproblem: Ich hatte schon seit längerer Zeit einen leicht schwammigen Druckpunkt auf der Bremse. Da diese seit ich den IS habe (~ 2 Jahre) noch nie entlüftet wurden, hab ich mal angenommen, dass sich wohl irgenwo im System etwas Luft angesammelt hat. Im Mai hab ich dann Stahlflex-Bremsleitungen eingebaut und erwartet, dass nach dem anschliessenden Entlüften der Bremse auch das schwammige Gefühl weg ist... dem war leider nicht so :( Erstmal konnten wir beim Entlüften überhaupt keinen knackigen Druckpunkt zusammenbringen, haben dann insgesamt ca. 5 Liter Bremsflüssigkeit durchgepumpt, hat aber alles nix geholfen. Das Entlüften des ABS-Blocks hat überhaupt nicht funktioniert, Bremsflüssigkeit ist nur ganz minimal aus der Entlüftungsschraube gekommen, egal ob am Pedal gepumpt wurde oder nicht...? (Loch in der Schraube war NICHT verstopft) Danach bin ich zur Toyo-Werkstatt (Toyota Innviertel / Ried) gefahren, die haben die Bremsen sogar über das Diagnosegerät entlüftet - dabei wird die ABS-Pumpe für jedes Rad beim Entlüften angesteuert - was aber auch keine Besserung gebracht hat. Dort wurde mir dann von den Mechanikern gesagt, dass wahrscheinlich einer der Bremszylinder schwergängig ist und deshalb die Luft nicht vollständig aus dem System gepumpt werden kann...? Es ist auch tatsächlich so, dass das rechte Vorderrad etwas schwerer zu drehen ist als die Anderen, aber geht noch problemlos von Hand. Ist jetzt wieder mal viel Text geworden... sry. Ich will mir aber auch nicht unbedingt das Dichtungsset oder die revidierte Bremserei um viele € kaufen wenns eig. garnicht nötig ist!? Thx, Horst
  7. Bremssattel vorne steckt

    Hi, muss mal diesen alten Thread wieder aus der Versenkung holen ;) Ich hab jetzt auch das Problem dass wahrscheinlich vorne rechts ein Kolben schon recht schwergängig ist. Ist zwar noch nicht so schlimm dass er wirklich hängt oder die Felge heiß würde, ich hab 'nur' nach dem Tausch der Bremsleitungen auf Stahlflex die Luft nicht mehr ganz aus dem System herausbekommen. In der Toyo-Werkstatt haben die Mechs dann gemeint, dass das wahrscheinlich an nem schwergängigen Kolben liegt. Jetzt hab ich gestern beim Lexus Mitterbauer in Linz wg. dem Repair-Kit (Nr: 04479-30190) angefragt - Preis: 98 € Da das doch ein ganz schöner Wucher ist hab ich in der Bucht gesucht und bin auf folgendes Kit gekommen: http://www.ebay.de/i...=item3f199057aa Hat schon jemand erfahrungen mit diesem Ebay-Kit oder dem Verkäufer? Evtl. sogar schon jemand diesen Dichtungssatz verbaut? Und hat jemand aktuelle Preise anderer Lex-Händler? Weil hier im Thread wurde vor ~1Jahr noch von knappen 70€ für das Kit gesprochen, da sind die 98€ heute schon eine ziemlich starke Inflation, nicht?!? mfg, Horst
  8. BOV + Gauges

    Hi, auf Anfrage von Lexo hier nochmal mein alter Post vom 8.8.2010, mit den Bildern aktualisiert ;) ... Und noch ein Bild wie der Unterdruckschlauch angeschlossen ist: Der Schlauch der im Bild nach rechts weg geht führt zum BOV-Unterdruckanschluss; das 2. T-Stück das im Bild rechts noch zu sehen ist ist von der Ladedruckanzeige. Hoffe geholfen zu haben ;) mfg, Horst
  9. Doenkes ESD Eintragung in Österreich

    Hi, bin jetzt zufällig bei Japspeed über einen 'INOX'-ESD gestolpert: http://www.japspeed.com/index.php?page=product&info=318 ... hat schon jemad Erfahrungen damit gemacht? Soll lt. Produktbeschreibung mit EG-Genehmigung sein, währe somit auch hier in Ö legal bzw. eintragungsfähig!? Ein Doenkes-ESD ist jedenfalls in nächster Zukunft leider hinfällig, da Doenkes (vorerst) aus gesundheitlichen Gründen keine ESD mehr bauen kann - Gute Besserung Rolf! Greets, Horst
  10. Doenkes ESD Eintragung in Österreich

    Insofern könnt man mit einem TTE-mäßig gravierten XYZ-Muffler wohl noch am ehesten durchkommen (falls nicht allzu laut). Das große Risiko dabei is halt dass wenn dir da jemand drauf kommt bist richtig am A***. :shocking: Jup, beim Kompressor-IS sinds 78dB Standgeräusch und 74dB Fahrgeräusch, grad im Gutachten nachgeschaut <_< Wenn mans genau nimmt ist (jedenfalls Motormäßig) e so gut wie nix zulässig, da meist eine Änderung die Andere ausschließt... In der Praxis schaut ein durchschnittlicher Herr in Blau (od. Grün) doch darauf was im Zulassungschein steht, Felgen, Tieferlegung, evtl. Karosserie-Anbauteile und eben den ESD. Solang das alles passt wird im Normalfall nicht groß weiter gesucht. Und darum möcht ich wenigsten beim ESD eine halbwegs wasserdichte Lösung. Denn wer ganz genau zu Suchen anfängt findet immer was - egal bei welchem Auto :( ( Ein Bekannter hatte bei einem 100% serienmäßigen Wagen schon mal eine laaange Diskussion mit einem solchen Herren, der einfach nicht warhaben wollte das e alles passt :angry: )
  11. Doenkes ESD Eintragung in Österreich

    Bist dir da sicher? Mein Spezi hatte damals (vor ~einem Jahr) Kontakt mit nem TÜVer bei uns aus der Nähe, der hat Ihm schon gesagt dass es im schlimmsten Fall zur Stilllegung kommen kann...? Ok, das wär natürlich eine Möglichkeit... hätte sogar die Möglichkeit den TTE-Schriftzug + Nummer bei einem Arbeitskollegen direkt eingravieren zu lassen... :naughty: Aber gut, da ist wohl die ungültige Magnaflow-ABE noch das bessere Argument :rolleyes: Hier bei uns am Land denk ich mir ja weniger, aber wenns passt werde ich im Herbst zwecks Studium viel in Graz unterwegs sein, da wirds dann schon heikel... Und ich hab absolut keine Lust immer mit dem Hintergedanken "Hoffentlich komm ich ja in keine Kontrolle..." durch die Gegend zu fahren :( lg
  12. Doenkes ESD Eintragung in Österreich

    Hab gestern nochmal mit nem Freund diskutiert der sich mit dem Thema mal genauer auseinander gesetzt hat... und kurz: bei uns ist's richtig bescheiden. :angry: Selbst wenn du den ESD von einem TÜVer eingetragen bekommst kann dich ein Kapperlständer jederzeit zur Überprüfung auf die LaReg schicken oder im schlimmsten Fall den Wagen stilllegen wenn er der Meinung ist das Auto is zu laut... ganz egal ob Eintragung oder nicht. Also darfst zuerst fest für ne Eintragung zahlen die später bei ner Kontrolle genau Nüsse wert ist :thumbdown: Und selbst beim Magnaflow-ESD ist das Problem ja dass die ABE für den Kompi-IS eigentlich nicht gilt, da dafür ja keine Änderungen im Ansaugtrakt gemacht werden dürfen (und 'n Kompressor is ja doch ne kleine Änderung :rolleyes: ) Also wieder selbiges, hast zwar ne ABE in der Hand aber im Endeffekt ist die fürn A***. Oder gibts doch noch ne andere Möglichkeit?
  13. Hi Leute, Bin gerade auf der Suche nach nem neuen ESD, da mir der Sound und die Optik von meiner jetztigen TTE-Röhre nicht unbedingt gefällt. Wenn man nach ESD's hier im Forum sucht kommt man ja an Doenkes nicht vorbei... Sehn echt klasse aus die Dinger, super Arbeit :thumbup: Von der Optik gefällt mir der kürzlich von Doenkes angebotene ESD (Doenkes ESD)extrem gut, vom sound her sollts kernig-dumpf, aber nicht zu laut sein. Man liest ja dass einige hier den Doenkes-ESD auch eingetragen haben, allerdings nur in Deutschland. Wie siehts da mit einer Eintragung in Österreich aus? Hat evtl. sogar schon jemand einen solchen ESD eingetragen in Ö? Erschwerend kommt natürlich noch dazu dass mein IS den Kompressor drin hat, gibts da überhaupt noch eine Chanze bei uns legal nen anderen Muffler zu fahren? :huh: Ich möcht auf jeden Fall den ESD legal haben, hab keinen Bock angst vor der nächsten Verkehrskontrolle haben zu müssen... Thx, Horst PS: Hab Doenkes auch direkt angeschrieben deswegen, denke aber dass das Thema auch für andere IS-Fahrer hier in Ö interessant ist, daher der Fred ;)
  14. Boost controller mit Dampfrad + BOV

    Probiern werd ichs auf jeden Fall mal auch mit besserem Sprit, wird sich dann e zeigen ob ein Unterschied merkbar ist bzw. ob sich der teurere Sprit auszahlt... Ich hab ja eben nicht gewusst in wiefern diese Ladedruckerhöhung schon an die Belastungsgrenze des Motors kommt. Is ja eben doch 'nur' ein Sauger-Motor... wenn auch kein schlechter B) Auf jeden Fall thx für eure Infos und beruhigenden Worte ;)
  15. Nope, is nicht kaputt... Hab nur daran gedacht weil die ZKD schon bei 2 meiner vorigen Winterautos flöten gegangen is... altersbedingt. Aber wenn der IS e eine Metalldichtung hat, hat sich das natürlich erledigt B) mfg, Horst