• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

maxlexus

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über maxlexus

  • Rang
    Probezeit bestanden

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    LEXUS SC 430
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Köln
  • Interessen
    Autos, Autos,Autos , LEXUS in jeder Form (auch Accessoires) aber: auch Dodge, MB SL's 129er und 107er... - andere Mütter haben eben auch schöne Töchter...., Audio/HiFi,
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

782 Profilaufrufe
  1. Gaspedaltuning

  2. Gaspedaltuning

    Hallo Andreas, Dein schneller Sinneswandel, wenn man die Einträge verfolgt, hat mich doch verwundert. M.E. kann man den Sprintbooster genauso gefühlvoll fahren, wenn man sich mit der Dosierung des Gaspedals darauf einstellt....Ich jedenfalls fahre eigentlich immer in der "grünen" Einstellung (bei mir gibt es nur: "aus = Werkseinstellung, grün, gelb, rot - mit jeweils steigender Schärfe") und das ist eigentlich für alle Lebenslagen o.k. Hängt gut am Gas und beschleunigt angemessen, wenn man es will oder man cruist gemütlich durch die Gegend, wobei dann auch mein Getriebe nicht hektisch hin und herschaltet, auch nicht auf kurvigen oder gebirgigen Strecken. Da mit derartigen Zusatzgeräten bekanntermaßen keinerlei Änderung oder gar Zuwachs an technischer Leistung erfolgt, ist es eben nur eine elegante Veränderung der Charakteristik - und wie oben schon erwähnt - jederzeit wieder deaktivierbar. Ist doch schön solche Optionen je nach Lust und Laune, Wetterlage oder Untergrundbeschaffenheit zu haben, oder nicht? Die Sport Taste wirkt eben nicht genau so und auch das immer wieder zitierte "einfach mal mehr Gas geben" wirkt sich auch nicht genauso aus, wie die "Gaspedal-Manipulierer", aber das können auch nur die nachempfinden oder wissen, die es mal ausprobiert haben oder eben gefahren sind. Ich finde es jedenfalls eine schöne Option und möchte diese nicht mehr vermissen, weder im SC430 noch in meinem Dodge Challenger SRT8.
  3. ARAL ULTIMATE 102 OKTAN

    ...wollte auch weder Dich noch sonst irgendjemanden bekehren...! Grundsätzlich finde ich es immer ganz interessant mit anderen Meinungen auszutauschen - ganz besonders auch abweichende oder andere - denn sonst kann man ja seinen Horiont nicht erweitern und nichts lernen im Leben! Außerdem sehe ich es auch nicht grundsätzlich anders und bin Deiner Meinung, dass wenn die Steuerelektronik die 102 Oktan gar nicht verarbeiten kann, es wohl keinen Sinn macht gegenüber 98er (außer evtl. wg. abweichendem Additivpaket). Alllzeit gute Fahrt!
  4. ARAL ULTIMATE 102 OKTAN

    ....und angeblich auch in der "inneren Reinheit" des Motors (lt. einiger Forenberichte wo der Motor bei höheren Laufleistungen von Motoreninstandsetzern geöffnet wurde und ein erstaunlich sauberer Motor/Ventile zum Vorschein kam). Das ist aber sicher ohne öffnen des Motors oder Endoskopie Verfahtren sicher nur schwer zu beweisen. Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen dass ALLE Berichte die über besseren Durchzug, ruhigeren Motorlauf etc. sprechen nur gefaked sind (alternate news...?!!?). Und andererseits: bei 10 Cent/ltr. Unterschied macht das auf z.B. eine Tankfüllung mit 65 liter gerade mal 6,50 € aus!! Wieviel Trinkgeld gibt man freiwillig einer netten Servicekraft ? , was kostet 1 (in Worten 'ein') Päckchen Zigaretten ? (bin zum Glück Nichtraucher....), wofür gibt man sonst noch so alles Geld aus im Leben für sinnvolle und nutzlose Dinge...., wenn es denn z.B. nur dazu beiträgt ggfs. weniger Reparaturaufwand bei einem Motor zu haben, hätte es sich schon gelohnt, oder? Wem's zu teuer ist: - O.K., dann halt nicht bzw. 'normales' Super 95/oder Super plus...... Alle Aussagen sind natürlich eh' immer nur in Relation zu dem Motor, der Einspritztechnik usw. zu sehen. Ein 1.0 ltr Ecoboost, 3-Zylinder (oder was auch immer) mit 100 PS ist sicher unter anderen Gesichtspunkten zu bewerten als ein 6,2 ltr. Kompressor V8 mit 717 PS......
  5. LEXUS Qualität im Laufe der Jahre

    Hallo RodLex, Du sprichst mir aus der Seele! Die (Kauf-) Preise sind eben mittlerweile schon auch auf dem Niveau des Wettbewerbs angekommen, die Reparaturen sind dann schon heftig (Klimakompressor für LS430: ca. 2.000€ - ohne Einbau ! - nur durch viel Recherche usw. dann aus Italien einen über einen Berliner Klimaexperten bekommen, im original DENSO Karton für 800,00 € !! (ohne Montage), ...na ja.... Dass es die Franzosen oder Italiener (und auch VW-Konzern Produkte, BMW, MB usw.) nicht besser machen, tröstet da nur wenig. Man kauft(e) sich ja einen Lexus weil er individuell war, ein "Insider"-Geheimtipp für tolle Leistung/Technik/Zuverlässigkeit zu angemessenen Preisen (im Vergleich mit Audi/BMW/MB) für charakterstarke Menschen mit dem nötigen Selbstbewußtsein, die für ihr Ego nicht unbedingt einen Stern, Propeller oder Ringe brauchen und auch die diesbezüglichen Anfeindungen (...für das Geld hättest Du Dir doch auch ein "richtiges" Auto z.B. MB kaufen können....) und Diskussionen ("...nen Reiskocher für soviel Geld, das kann doch nichts sein....") aushalten - und einfach ein zufriedenes Lächeln im Gesicht haben wollten... Dies soll kein LEXUS bashing sein oder werden, sondern es soltte nur mal abgefragt werden, ob andere User hier die gleichen Erfahrungen gemacht haben.
  6. LEXUS Qualität im Laufe der Jahre

    Wie kam ich zu dem Thema: Also ich war bis vor kurzem auch drauf und dran mich mit dem Gedanken zu beschäftigen einen (gebrauchten) LS 600 hl oder LS 460 anzuschaffen. Nach dem Studium diverser Einträge HIER in unserem Forum bin ich da aber doch stark ins Grübeln gekommen.... und dann fiel mir eben ein, dass auch bei mir schon die Erfahrung beim Umstieg vom LS400 auf den 430er seinerzeit mit erheblichen außerplanmäßigen Werkstattaufenthalten "belohnt" wurde - für Dinge/Fehler die eines Lexus absolut unwürdig sind: z.B. durchkorrodierte Leitungen für die hintere Klimaeinheit (nach 4 Jahren), stillegen nicht möglich, da eine geschlossene gesamte Klimaanlage vorne/hinten, Luftfederung in "Keilstellung" - Sensoren defekt, Kühlerdefekt (Korrosion) nach 4 Jahren, usw. usw. Das Fahrzeug wurde nur in Europa, überwiegend D bewegt, hauptsächlich Langstrecke, alle Inspektionen beim Lexusforum Köln....die auch (hinter vorgehaltener Hand) die nachlassende Qualität seinerzeit bestätigten.... Der "Absturz" von Toyota in den Zuverlässigkeits/Pannenstatistiken von ehemals über Jahre hin teilweise mit 3-4 Fahrzeugen unter den ersten 5 auf heute eher mittlere Plaätze kommt ja wohl auch nicht von ungefähr. Richtig ist bzw. war: Carina mehr als 300' km - ohne große Probleme 2 x Toyota Previa: ohne Probleme (siehe auch aktuelle EInträge bei mobile etc. Modelle mit 300-400' km Laufleistung!!)
  7. ARAL ULTIMATE 102 OKTAN

    ...na das wäre dann wohl eine Frage der Mathematik: Wenn 6% Minderverbrauch, dann darf der "Spritsparsaft" eben genau max. 6% mehr kosten, sonst wird es unwirtschaftlich, oder habe ich da falsch gedacht? (z.B. Ultimate 102 1,48 €/ltr. bei 6 % Minderverbrauch: Super 98/95: max. 1,39 €/ltr.) Nach meiner Beaobachtung liegt der Mehrpreis von Ultimate 102 eben auch genau bei diesen ca. 6% (im Raum Köln und WW)......
  8. LEXUS Qualität im Laufe der Jahre

    Hallo Gemeinde, ich würde hier gerne mal Eure Meinungen und Erfahrungen über die Qualität der LEXUS Produkte im Laufe der verschiedenen Modelljahre hören. Ich hatte über die Jahre LS400 (sehr gut, ohne wirkliche Qualimängel), LS430 (schon nicht mehr so gut, diverse kleine aber auch größere Mängel im Laufe von 3-5 Jahren), IS 300 SportCross (sehr gute Qualität, problemlos, wie der LS400), SC 430 (auch einer der "alten Schule", ohne Qualimängel bis jetzt, toi, toi, toi,..) Wenn man aber in den diversen Foren liest, drängt sich einem der Eindruck auf, dass die Qualität auch bei der TOYOTA Tochter LEXUS mittlerweile nicht mehr so einmalig ist, wie früher einmal. Was meint Ihr dazu?
  9. ARAL ULTIMATE 102 OKTAN

    Sorry, der Zusatz im Ultimate 102 heißt (angeblich): "Keropur" von BASF nicht Kerosin.... http://www.ebay.de/itm/2er-Set-BASF-Keropur-G-Benzinadditiv-Benzinzusatz-Kraftstoffadditiv-Reinigung/362010577348?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649 Schöne Grüße
  10. ARAL ULTIMATE 102 OKTAN

    Hallo Gemeinde, immer wieder unterhaltsam die "Ideologie-Kriege" der 'Für-und-Wider' Vertreter zu lesen. Ein Forum ist (auch ?) dazu da, um eigene ERFAHRUNGEN zu berichten, oder nicht? Denn mit Erfahrungen ist es wie mit Hubraum......... Zum Thema: Ultimate 102 hier mal ein Youtube Beitrag: Also man kann es glauben oder nicht, der Zusatz im Ultimate heißt übrigens "Kerosin" von BASF..... Bei hochverdichteten Motoren macht es m.E. schon Sinn, bei "Normal"-Motoren evtl. nicht...?!? - .... aber schaden wird es wohl auch nichts, wenn die Klopffestigkeit besser ist, die Reinigungswirkung an den Einspritzdüsen etc. besser ist. Es gibt ja hierzu auch ellenlange threads in den einschlägigen Foren über Sinn und Unsinn von Ventil-, Vergaserreinigungsmittelchen...... Jeder wie er mag! und Allzeit gute Fahrt! (P.S.: nur zur Vollständigkeit: Ich stehe in keinerlei Verbindung/Zusammenhang mit den Jungs aus dem o.g. Youtube Video, auch nicht mit ARAL, BP etc. und habe keinerlei finanzielle Interessen, sondern möchte nur einen informellen Beitrag leisten.)
  11. Gaspedaltuning

    Hallo Andreas! Absolut richtige Beschreibung und Zusammenfassung - und das vom "Nr.1 Tüftler & Verbesserer" (-> allein die Einbauanleitung für die Rückfahrkamera!!: Spitzenklasse - habe ich auch direkt machen lassen: Vielen Dank nochmals dafür!!), das ist ja fast wie ein "Ritterschlag".... Wer's mag soll es mal probieren, wobei sich die unterschiedlichen Produkte (egal ob von DTE aus Recklinghause, Sprintbooster, Pedalbooster etc.) im Ergebnis wohl wirklich nicht viel nehmen, allenfalls in der Anzahl der Verstellmöglichkeiten - obwohl das im täglichen Gebrauch nach der ersten stürmischen "Spiel und Testphase" auch eher zweitrangig ist, da man dann meist eh' irgendwann mit der für einen persönlich am besten gehaltenen Einstellung unterwegs ist (außer vielleicht im Winter, da geht man evtl. gerne wieder zurück auf die "lahme" Werkseinstellung... ;-) ) Wer's nicht mag - muß ja auch nicht. Allzeit gute Fahrt!
  12. Gaspedaltuning

    Hallo Gemeinde, nach mehreren Jahren und absolut zufriedenem Benutzen des Gaspedalboosters habe ich eine derartige Modifikation (diesmal aber von DTE aus Recklinghausen) auch bei meinem Dodge Challenger SRT8 vorgenommen. Vorher: Gefühl als wenn man auf einen "nassen Schwamm" tritt (wie beim SC430) - hinterher: breites Grinsen beim Gasgeben - OHNE Verlust einer vernünftigen Dosierbarkeit ! An die Zweifler und Kritiker: Probieren geht über Polemisieren - wer es nicht kennt oder selber mal erlebt hat, kann m.E. überhaupt nicht mitreden.... technisch fundierte Argumentation über Drosselklappenkennfeldveränderung hin oder her..... Macht es oder laßt es! Mir gefällt's! Sowohl beim SC430 als auch beim Chally SRT8..... Schönen Tag noch.....
  13. Hallo Gemeinde, nach mehreren Jahren und absolut zufriedenem Benutzen des Gaspedalboosters habe ich eine derartige Modifikation (diesmal aber von DTE aus Recklinghausen) auch bei meinem Dodge Challenger SRT8 vorgenommen.

    Vorher: Gefühl als wenn man auf einen "nassen Schwamm" tritt (wie beim SC430) - hinterher: breites Grinsen beim Gasgeben - OHNE Verlust einer vernünftigen Dosierbarkeit !

    An die Zweifler und Kritiker: Probieren geht über Polemisieren - wer es nicht kennt oder selber mal erlebt hat, kann m.E. überhaupt nicht mitreden.... technisch fundierte Argumentation über Drosselklappenkennfeldveränderung hin oder her.....

    Macht es oder laßt es! Mir gefällt's! Sowohl beim SC430 als auch beim Chally SRT8.....

    Schönen Tag noch.....

  14. Gaspedaltuning

    Hallo Emerald, nein, während der Fahrt (bzw. mit betätigtem Gadpedal) habe ich den Booster bisher nicht betätigt. Immer kurz den Fuß gelupft. :naughty: Könnte schon sein dass es hier Probleme gibt wg. elektronischer Signalübermittlung usw. Deshalb möchte ich das auch nicht ausprobieren und nachher einen Schaden am Motorsteuergerät o.ä. riskieren... Den Scangauge habe ich übrigens ohne wesentlichen Veränderungsaufwand eingebaut. Alles ist weitgehend rückbaubar. Man mußte hauptsächlich nur die Zigaretten-Anzündereinheit kpl. entfernen, diese ist aber auch wieder spurenlos einbaubar. :clap: Gruß maxlexus
  15. Gaspedaltuning

    Hallöchen Gemeinde! Habe vor kurzem auch den Sprintbooster eingebaut. (Leider war das erste Modul was ich bekommen hatte elektronisch defekt und der erwartete 'Super-Aha-Effekt' beschränkte sich darauf das der SC kein Gas mehr annahm und lediglich mit Standgas zu bewegen war, das war dann natürlich etwas unerwartet und mein Gesicht sicher auch etwas verwirrt.... :shocking: ) Nach Reklamation und problemlosem Umtausch (bei regiodata) dann doch rasch eingebaut und tatsächlich: huuuuuuuuuuuuuiiiiii, das Fahrgefühl ist sehr viel direkter, Gasannahme m.E. besser und wem es nicht gefällt, der kann ja mit der ausgeschalteten Version die Original-Werkseinstellung bemühen. Ich bevorzuge bisher auch die 'grüne'-Schaltstellung, habe allerdings auch noch nicht soviele Kilometer mit der neuen Errungenschaft hinter mich gebracht. Soweit ich weiß, greift die "Sport/Snow"-Taste eher auf die Reaktionsgeschwindigkeit des Getriebes bzgl. der Gangwechsel zu, als das diese Taste etwas mit der Gasannahme zu tun hat. Oder irre ich mich hier?!? Weiterhin habe ich auch den ScangaugeII in das (ehem.) Aschenbecherfach paßgenau eingebaut. Er liefert über den OBD-Anschluß eine Menge Informationen, ganz nett und informativ. Wem's gefällt.... Das Hauptproblem war in beiden Fällen die unsichtbare Kabelverlegung durch die Mittelkonsole, da es fast kein Durchkommen vom Gaspedal zur Schaltkulisse bzw. zum Aschenbecherfach gab. Erst der gefühlvolle Einsatz eines Zugdrahtes konnte Abhilfe schaffen. Schöne Grüße und eine sonniges 2012 !