• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

andreherrmann

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    62
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über andreherrmann

  • Rang
    fühlt sich wohl hier

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus IS-F 2011, IS-F 2014, RC-F 2016
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Norddeutschland
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

165 Profilaufrufe
  1. @gsfan - hast Du auch Argumente, die FÜR Lexus sprechen oder verteilst Du lieber schlechte Laune, weil Dir das Design, die Qualität und die Foren nicht gefallen?
  2. Hallo, ich hatte den 2011er IS-F und danach das letzte IS-F (2013) Modell - es war für mich kein merkbarer Unterschied beim Tagfahrlicht zu erkennen. Schönen Gruß!
  3. Ich fahre meinen RC-F nun seit Anfang Juli (und bin gerade bei 11.000 Km) und würde auch gern ein paar Erfahrungen hierzu loswerden. Vorab bin ich drei "verschiedene" IS-F gefahren. Meinen ersten hatte ich 2008, dann 2011 und danach dann 2013. Nun ist es eben ein RC-F geworden, da der GS-F leider etwas zu teuer wurde und der RC-F mich auch etwas mehr interessiert, da er auch auf der "Strecke" einen Ticken mehr zu mir passt... Der RC-F wird gern mit dem IS-F verglichen - man muss aber dennoch einen anderen Ansatz suchen, da der RC-F ein komplett anderes Auto ist. Das einzige was noch annähernd davon zeugt, dass es ein Nachfolger des IS-F sein könnte, ist der Motor. Wie bekannt, ist es die gleiche Basis, ein wenig überarbeitet mit etwas mehr Leistung und Drehmoment. In Bezug auf Fahrleistungen kann ich hier ebenfalls sagen, dass es nun kein merkbarer Unterschied ist, wenn man auf die Autobahn auffährt und bis 270 Km/h kommen mag und meisst nur geradeaus oder einfache Strecken fährt. Auf der Autobahn wird es eher uninteressant sein ob ich nun in 4,8 oder in 4,5 Sek auf 100 km/h bin.... Nimmt man sich dem "Konzept" RC-F aber einmal genauer an, wird man merken, dass sich Lexus beim TVD und den verschiedenen Fahrmodi etwas gutes ausgedacht hat. Auf der Rennstrecke kommt man in den Kurven um einiges besser vom Fleck, da die Kraftverteilung wesentlich präziser und mit weniger Schlupf stattfindet. Auch dass der Motor nun noch einmal knappe 400 U/min mehr macht, bringt in mancher Kurve mehr Vergnügen. Das geringe Extra an Drehmoment ist dann wieder etwas an den Steigungen merkbar. Sicher, der RC-F hat viel Gewicht - aber das hatte der IS-F auch schon - der GS-F reiht sich hier in die Tradition der F-Schwergewichte ein.... Aber, wer von uns steht denn regelmässig an der Ampel und hofft auf einen M3 oder C63 oder RS-Audi um ihn dann pupertierend an der Ampel versenken zu wollen?? Ich denke, die meissten von uns sind eher aus dem Alter raus... Ein RC-F ist m.E. im Alltag eher ein Auto zum geniessen als zum prollen.. Es ist ein Fakt, dass sich viele nach dem RC-F umdrehen, da das Design natürlich wesentlich aggressiver und auffälliger ist, als das des IS-F. Aber ich bin in meiner kompletten IS-F Zeit noch nicht so oft angesprochen worden, was für ein Fahrzeug man denn da hat, wie mit dem RC-F. Lexus hat in seiner Entwicklung einen riesen Sprung vom IS-F zum RC-F gemacht und viel dazugelernt - auch wenn man es auf den ersten Blick evtl. nicht sehen und merken mag. Der Innenraum wird hier auch gern als Kritikpunkt angesehen - sicher, es ist recht viel Plastik in der Mittelkonsole verarbeitet und auch von der Ergonomie ist nicht alles Perfekt - aber es klappert NICHTS - selbst auf den Hinteren Plätzen kann man (muss man aber nicht) - wenn der Fahrer und Beifahrer nicht zu Gross sind, noch einigermassen anständig sitzen.... 2+2 eben... An das Cockpit und die Neuen Spielereien gewöhnt man sich schnell - das ist in einem BMW und einem Audi nicht viel anders. Sicher gibt es auch hier Verbesserungspotential - aber wer im RC-F nicht zurechtkommt, wird auch in so manch anderem Wagen nicht glücklich. Ich fahre den Wagen täglich - und in der Freizeit nach Möglichkeit auch immer wieder einmal auf die Nordschleife - man muss den Wagen einfach mögen! Wenn man Ihn nicht mag, wird man immer einen Makel finden.... Auch wenn es nicht der perfekte Wagen für jedermann sein mag - ich bin voll und ganz zufrieden - so wie mit den IS-Fs davor auch. Man muss eben ein wenig "Lexus-Verrückt" sein.... Schöne Grüße! André
  4. @ oto Ab Juli bist Du nicht mehr der einzige RC-F Fahrer.... Über meinen IS-F wird sich dann mein Händler freuen - wer also einen gut gepflegten MJ 2014 (das letzte Modelljahr des IS-F) sucht, kann sich dann bei Autohaus Weller in Bremen ein genaueres Bild machen. Würde mich freuen wenn er in gute Hände kommt.... oto - welchen RC-F hast Du genau? Schöne Grüße ins LOC! André
  5. @ Andreas genau dass ist der Sinn eines Sicherheitstrainings - seine Grenzen kennen lernen um zu wissen wie man mit den entsprechenden Systemen seines Autos (und dem Auto im allgemeinen) umgehen muss. Ob man nun mit oder ohne ABS/ESP besser klar zurecht kommt, sei jedem selbst überlassen. Dennoch ist es eine große Hilfe für moderne Fahrzeuge und deren Fahrer und sicher sind diese Systeme nicht entwickelt worden, um Menschen das Leben schwerer zu machen. Eine gute Fahrschule sollte in der Lage sein, einem Fahrschüler auch schon zu während der Fahrstunden (Praxis sowie Theorie) diese Systeme zu erklären und näher zu bringen sowie auch zu einem Sicherheitstraining zu raten. In diesem Sinne - Allen weiter gute Fahrt! André
  6. Habt Ihr denn im Video darauf geachtet bzw. bemerkt, dass auf den eigentlichen Sinn des ABS gar nicht eingegangen wird? Das ABS hat den Zweck eine Vollbremsung in einer Kurve/ bei Kurvenfahrten zu ermöglichen bzw. um mit möglichst grosser Bremskraft Gegenständen auszuweichen zu können. ABS (genauso wie z.B. ESP) wurde dazu entwickelt um das Fahrzeug möglichst einfach auch in schwierigen Situationen noch unter Kontrolle zu halten. Hat einer von Euch schon einmal versucht, auf Regennasser Autobahn (oder auf einer Landstrasse, Bergstrasse etc.) in einer Kurve und/ oder in einer Notsituation (Wild, Unfallfahrzeug, Hinderniss jeglicher Art) eine Vollbremsung durchzuführen (d.H. Bremspedal voll durchgetreten)? Das ABS ist nicht entwickelt um auf einer Geraden einen kurzen Bremsweg zu ermöglichen, sondern um Leben zu retten in dem man einem Hinderniss mit einem (eben durch das ABS -) kontrollierbarem Fahrzeug ausweichen kann. Sicher gibt es immer wieder auch Situationen in denen die volle Bremskraft auf einer Geraden benötigt wird. Wer kennt denn nicht, das berühmte Stauende hinter einer Kurve oder Bergkuppe? Ist man da nicht froh, wenn man die Möglichkeit hat, voll zu bremsen und dann - wenn der Bremsweg nicht ausreicht - noch auf den Pannenstreifen oder Grünstreifen ausweichen zu können? Hier einmal ein Link zu einem Bosch Lehrvideo (ESP): und hier mehr auf ABS: (Bitte keine Kommentare dazu, dass es Bosch Videos sind, es geht nur darum um das Prinzip näher zu bringen) Viel Spass beim gucken (und lernen/ verstehen)! André
  7. ... am besten sollte jeder das einmal im Rahmen eines vernünftigen Sicherheitstrainings einmal selbst "erfahren". Dann weiss auch jeder das gute ABS zu schätzen. Denn ob ich nun ohne ABS noch mit 15 Km/h ein Kind anfahre oder lieber mit 25 Km/h MIT ABS dem Kind ausweiche, sollte jedem eigentlich die Zweifel an der Technik nehmen.
  8. Hi, der IS-F hat keine Keramikbeläge... Das Quietschen lässt sich leider nicht vermeiden - kommt aber bei den besten Marken vor ;-) Dennoch einfach immer mal wieder darauf achten, dass die Bremsscheiben bzw. Löcher frei von Bremsstaub sind und dem Material eine Chance zum abkühlen geben wenn man etwas zügiger unterwegs war. Schönen Gruß!
  9. Hi, ich denke dass hier oft spekuliert wird, der RC-F hätte keine spürbare Mehrleistung. Spürbar wird die Mehrleistung eigentlich erst, wenn man den RC-F auch einmal auf der Strecke gefahren ist. Die Mehrleistung beziehe ich nun allerdings auf das Gesamtverhalten des RC-F. In meinen Augen und nach der Fahrt auf der Rennstrecke in Malaga, muss ich schon klar und deutlich sagen, dass der RC-F im Vergleich zum IS-F eine deutlich gesteigerte Agilität sowie deutlich verbessertes Fahrverhalten auf der Strecke aufweist. Lexus hat aber - wie beim IS-F auch schon - immer darauf geachtet dass es nicht "too much" ist. Der Wagen kann also wunderbar auch als Alltagswagen genutzt werden. Glaubt mir, wer den Wagen ein paar Runden auf einer Rennstrecke bewegen durfte wird begeistert sein! Man sollte vielleicht nicht mit überzogenen Erwartungen an das Fahrzeug herangehen. Wie so einiges, ist aber auch der RC-F in vielen Bereichen Geschmackssache. Der eine mag die Veränderungen, der andere nicht. Wenn man die Änderungen mag und im Vergleich zum IS-F auch sich selbst bewusst ist, dass der Wagen eben keine Limousine mehr ist, denke ich, dass viele nach einer richtigen Probefahrt begeistert sein werden. Ich würde Ihn als meinen nächsten Wagen bezeichnen sobald sich die Gelegenheit ergibt. Aber - Geschmack ist eben individuell. Schöne Grüße! André
  10. Hallo und erst einmal herzlichen Dank an Filou, wir haben uns in Malaga am Abend schon kurz über den RC-F unterhalten - es war sehr nett Dich kennenzulernen! Generell gesagt, es war ein wirklich exzellent organisierter Event von Lexus. Das hätte auch Bentley oder eine andere Luxus Marke nicht besser arrangieren können! Also Info für die, die sich via Autobild anmelden wollten - wir wurden von unseren Händlern eingeladen, da Lexus sich sehr für verschiedene potentielle Käufer interessiert hat. Es wurde am Abend der Präsentation ausgiebig darüber nachgefragt, warum wir Lexus fahren bzw. der eine oder andere vielleicht auch andere Marken fährt, was das "Umfeld" von Lexus hält und darüber erzählt etc. Lexus hat sich also sehr bemüht "näher" an den Kunden heranzukommen um insbesondere auch den Deutschen Kunden zu verstehen und was unsere Erwartungen und Wünsche an Lexus sind. Dadurch, dass die komplette Europäische und Deutsche Lexus Management "Etage" dabei war, sind dies auch Informationen die diese Kollegen an Japan weitergeben möchten. In wie weit dies nun in Japan wahrgenommen wird, steht natürlich in den Sternen. Aber zumindest ist es schon einmal ein Anfang! Desweiteren haben sich die Kollegen auch dazu geäussert, dass das Händlernetz wieder weiter aufgebaut werden soll um das Lexus Netz wieder weiter ausbauen zu können. Wann und wie dies geschieht, haben wir beim geniessen div. Spanischer Weine, Kaffees aber nicht diskutiert. Es stand ja schliesslich ein "Fahrertag" am nächsten Morgen an, zu dem wir wieder voller Energie (und nicht Alkohol) dabei sein wollten. Es hat mir als gutem Kunden zumindest gezeigt, dass sich Lexus nach dem "Foren-Streichen" nun doch wieder sehr um die Kunden kümmern möchte und dazu kann ich nun auch stolz wieder sagen begeisterter Lexus Kunde/ Fahrer zu sein! Vielen Dank an Lexus für den Event und vielen Dank an Filou für den ausführlichen Bericht dazu!! Nebenbei: Es waren zu ca. 90% Händler (Davon wiederrum knapp 50% aus der Schweiz) an diesem Event beteiligt, und nur eine Hand voll Kunden vor Ort. Die Kunden die vor Ort waren sind anscheinend von Ihren "Foren" bzw. Händlern vorgeschlagen worden. Natürlich mit dem Interesse den RC-F später auch an diese Verkaufen zu können. Sollte alles passen bin ich sicher einer der Zukünftigen RC-F Fahrer. Schönen Gruß! André
  11. Übrigens... bei der angespannten Stimmung hier.... Kann man "R" auch für Rückwärtsfahrten nehmen oder muss man da auf "N" schalten und bei offener Türe mit den Füssen schieben? Seid nett zueinander...
  12. Es schien so, dass nur das Leder von Lexus gestellt wurde. Die Bezüge (bzw. die entsprechenden Teile) wurden durch den Sattler genäht und dann vom Techniker auf die Sitze gezogen. Jedesmal und Ausnahmslos ohne Probleme. Und am Rande natürlich noch zu erwähnen - die neuen Teile sehen immer ein wenig anders aus, da eben NEU. Allerdings gibt sich das nach ein paar Wochen, so dass alles wieder einheitlich aussieht. Gruß!
  13. Hallo, ich habe bei meinen IS-Fs auch immer wieder die Sitzwangen (und 1x die Sitzfläche) auf Garantie erneuern lassen. Selbst Lexus hat dabei auf lokale Sattler zurückgegriffen. Die betroffenen Teile waren wie Neu... Die Sattler kennen Ihr Handwerk! Preislich kann ich leider nichts dazu sagen, da immer auf Garantie. Gruß! André
  14. Hi, nachdem ich mit einem anderen IS-F Fahrer noch einmal auf das Klangbild der ML-Anlage im IS-F gestossen bin, stört mich das Klangbild wieder so, dass ich hier noch einmal aufgreifen möchte: Ich fahre das 2014er IS-F Modell, hatte vorher das 2012er Modell. Der Klangunterschied ist riesig. Das Audiosystem gibt keinen "Raumfüllenden" Klang mehr her. Kennt sich einer hier im Forum genau damit aus, bzw. weiss ob Lexus die Qualität ggf. heruntergeschraubt hat? Der Klang in meinen vorherigen IS-F war ein satter und erstklassiger Raumklang, im aktuellen Modell hört sich das Radio (ebenso CD und externe Quellen) gewissermaßen wie ein Duschradio an... Erst wenn die Anlage "aufgedreht" wird ergibt sich wieder ein guter Klang.... Das aktuelle Modell hat die gleichen Lautsprecher verbaut wie bisher, jedoch wurden der Anlage der DVD-Wechsler sowie die Festplatte für Musikspeicherung "geraubt". Hat jemand Ideen oder Erfahrungen? Vielen Dank! André
  15. Hallo, genau den meine ich. Ich hatte das Problem "umgekehrt" zumindest bei der Innenbeleuchtung (Navi & Instrumenten). Die waren beim Kauf auf "ganz Hell" gestellt und haben somit auch bei Dunkelheit nicht herunter gedimmt. Zumindest ist für das testen kein Werkstattbesuch nötig. Viel Erfolg! André