Lexmania

Getriebeölwechsel inkl Siebfilter

Recommended Posts

Lexmania    1

hi,

endlich habe ich einen Termin gefunden, um den Siebfilter im Automatikgetriebe samt Öl zu wechseln. Dazu habe ich den LS bei der Fa. HELO abgegeben. Diese Firma ist spezialisiert auf Wartung und Reparatur von so ziemlich allen Automatikgetrieben.

Bei meinem LS mit 82.000km war es eine prophylaktische Massnahme, denn das Getriebe arbeitet seit dem ersten Tag absolut einwandfrei. Aber wie das so bei Automatik ist, wenn man sich nicht darum kümmert, geht es kaputt. Regelmässige Ölwechsel und ca. alle 100t km den Siebfilter im Getriebe wechseln zu lassen sind ein Muss.

Ich habe den alten Filter mitgenommen, um euch zu zeigen, wie so ein Teil ausschaut und was daran so wichtig ist.

So sieht ein solcher Filter aus, der im unteren Bereich des Getriebes, direkt unter der Ölwanne, verbaut ist. Es soll all die Abriebpartikel und Metallspänne aus dem Ölfluss filtern.

Sicht von oben

filter.jpg

Hier eine Nahaufnahme auf den Eingang zum Siebfilter. Man sieht hier ein wenig Schmutz- und Abriebpartikeln. Das ist gar nichts für eine Laufleistung von 82k km. Da sehen andere Getriebe von Premiumherstellern wie ne Katastrophe dagegen aus.

sieb1.jpg

Und hier der Siebausgang auf der unteren Seite des Filters. Perfekt sauber! So soll es sein.

sieb2.jpg

Mein Öl sah noch sehr gut aus. Hingegen dürfte ich mir das AT Getriebeöl von einem Maserati Getriebe nach 60.000km anschauen, und das sah wirklich nicht mehr gut aus. Die Ölproben werden aufbewahrt und an den Hersteller geschickt.

Am Ende sagte mir man, dass das im Lexus verbaute Aisin AT Getriebe zum besten aller Automatikgetriebe gehört und man war gar nicht verwundert, dass es im perfekten Zustand ist.

Resumee: wechselt euer AT Öl regelmässig und den Filter auch paar mal und das Getriebe wird ewig halten. :naughty:

Euer Lexmania

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Driver    18
Resumee: wechselt euer AT Öl regelmässig

Mach ich auch in den nächsten 2 Monaten wenn ich mal wieder die Hebebühne habe.

Muss mir noch so einen Filter bestellen.

Hast du zufällig eine Teile-Nr. ?????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toyota-Fan    20
dass das im Lexus verbaute Aisin AT Getriebe zum besten aller Automatikgetriebe gehört

Naja, "zum besten".... Wäre ja auch schlimm, wenn es bei einer Luxuslimousine anders ist. Frage: Was ist das beste Automatikgetriebe? :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexmania    1
Naja, "zum besten".... Wäre ja auch schlimm, wenn es bei einer Luxuslimousine anders ist. Frage: Was ist das beste Automatikgetriebe? :rolleyes:

das Aisin Getriebe! :naughty:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexmania    1
Hast du zufällig eine Teile-Nr. ?????

nö. Ich habe es nicht bestellt. Aber ich frage mal, vielleicht rücken sie es raus. Ich weiss nur, dass sie fast 2 Wo auf das Teil gewartet hatten. Es wird anscheinend nicht so oft gewechselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Driver    18
Ich weiss nur, dass sie fast 2 Wo auf das Teil gewartet hatten. Es wird anscheinend nicht so oft gewechselt.

Wurde wohl extra für deinen hergestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RX300mh    8

Darf man Fragen was der Wechsel mit Filter gekostet hat :rolleyes: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChrisLS400    5

Hallo,

wieviel Öl hast Du denn gewechselt, oder hast Du gleich spülen lassen? In der Wanne sind ja nur ca 2L von ca 8L?

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexmania    1
Hallo,

wieviel Öl hast Du denn gewechselt, oder hast Du gleich spülen lassen? In der Wanne sind ja nur ca 2L von ca 8L?

Gruß Chris

Es wurde gespült, also gehe ich davon aus, dass das meiste von den 8L gewechselt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexmania    1
Darf man Fragen was der Wechsel mit Filter gekostet hat :rolleyes: .

Habe insgesamt 235 E bezahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RodLex    156
Dazu habe ich den LS bei der Fa. HELO abgegeben. Diese Firma ist spezialisiert auf Wartung und Reparatur von so ziemlich allen Automatikgetrieben.

Danke für den ausgezeichneten Bericht ! :thumbup: Wo sitzt denn diese Fa. HELO ? Könnte ja für viele von uns in absehbarer Zeit mal wichtig werden :ph34r:

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChrisLS400    5
Habe insgesamt 235 E bezahlt.

Hallo,

wenn das wirklich mit Spülen war, dann ist der Preis sehr günstig. Bleibt nur noch die Frage offen welches Öl benutzt wurde? Ansonsten kommt man schnell in Grübeln 75¤ Filter, 80¤ Öl und ein bischen Zeit kostet das ganze ja auch mit Wanne ab und dann noch spülen!

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henk    0

Hallo User,

auch ich will, wie von Chris angeregt, mein Getriebeöl wechseln inkl. dem Spülen.

Den Filter inkl. einer Ölwannendichtung bekommt man für ca. 45,00¤ im Zubehör.

Der Liter ATF IIE wie von Chris und LiquiMoly empfohlen, kostet ca. 18,50¤.

Wie Chris schreibt finde ich den Preis von 235,00¤ recht günstig, sollten sie

wirklich gespült haben.

Gruß Henk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChrisLS400    5

Hallo,

an die Getriebeölwanne kommt aber keine normale Gummidichtung, sondern die Flüssigdichtung aus der Tube!

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henk    0
Hallo,

an die Getriebeölwanne kommt aber keine normale Gummidichtung, sondern die Flüssigdichtung aus der Tube!

Gruß Chris

Chris,

du hast wohl recht, aber im Zubehör wird eine Korkdichtung mit geliefert, man muss sie ja nicht zwingend verwenden!

Gruß Henk

bearbeitet von Henk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hermann    1

Ich kann mir nicht verkneifen, an dieser Stelle darauf hinzuweisen, daß die Wahl des richtigen Getriebeöls hier im Forum bereits behandelt wurde - einfach mal zurückblättern und stöbern.

Das beste Automatikgetriebe der Welt ist bei all seiner hohen Qualität sehr empfindlich gegen falsches Öl. So hat Lexus an alle seine Werkstätten die Order herausgegeben (1999), daß für den Ölwechsel (alle 60.000 km Austausch der nach Öffnen der Ablaßschraube herauslaufenden 2 L Öl) einzig und ausschließlich das Toyota T IV zu verwenden ist. Eine solche Anordnung würde LEXUS sicherlich nicht herausgeben nur um ein bißchen Getriebeöl zu verkaufen...

Es gibt viele Fachleute in dieversen guten oder vielleicht auch weniger guten Werkstätten, an dieser Stelle würde ich allerdings nur dem Vertrauen, der das Getriebe gebaut hat.

Ich habe den Ölwechsel auch machen lassen, in der Toyotawerkstatt konnte ich selbst bei den Arbeiten zusehen (ich lasse meinen LS möglichst nie in einer Werkstatt zurück), beim "einfachen" Ölwechsel laufen nach Lösen der Ablaßschraube etwa 2 L heraus und werden dann durch frisches Öl ersetzt. Um den Filter zu wechseln wird die Ölwanne demontiert - in so einem Fall müssen 3,3 Liter ersetzt werden. Die gesamte Ölmenge läuft bei diesen Aktionen also nicht heraus. Um noch mehr Öl rauszubekommen, gibt es wohl irgendwelche Tricks (Ölkreislauf öffnen bei laufendem Motor o. dgl.) - hiervon riet mir die Toyotawerkstatt dringend ab.

Wenn Ihr weitere Infos haben möchtet - ich hatte im Forum bereits darüber geschrieben (mein falsches Öl hies Dextron oder so ähnlich)...

hermann

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexmania    1
Danke für den ausgezeichneten Bericht ! :thumbup: Wo sitzt denn diese Fa. HELO ? Könnte ja für viele von uns in absehbarer Zeit mal wichtig werden :clap:

RodLex

sorry für die späte Antwort: hier findest du Angaben zu dieser Firma http://www.automatik.info/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RodLex    156
sorry für die späte Antwort: hier findest du Angaben zu dieser Firma http://www.automatik.info/

Danke ! Ich finde, wir sollten diesen Thread oben pinnen, was meint Ihr ? :) <_<

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lexmania    1

Also ich habe nichts dagegen. Wenn es noch andere an ihrem Lex machen lassen, um so besser (mehr Erfahrungen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lexxus    17
Ich kann mir nicht verkneifen, an dieser Stelle darauf hinzuweisen, daß die Wahl des richtigen Getriebeöls hier im Forum bereits behandelt wurde - einfach mal zurückblättern und stöbern.

Das beste Automatikgetriebe der Welt ist bei all seiner hohen Qualität sehr empfindlich gegen falsches Öl. So hat Lexus an alle seine Werkstätten die Order herausgegeben (1999), daß für den Ölwechsel (alle 60.000 km Austausch der nach Öffnen der Ablaßschraube herauslaufenden 2 L Öl) einzig und ausschließlich das Toyota T IV zu verwenden ist. Eine solche Anordnung würde LEXUS sicherlich nicht herausgeben nur um ein bißchen Getriebeöl zu verkaufen...

Es gibt viele Fachleute in dieversen guten oder vielleicht auch weniger guten Werkstätten, an dieser Stelle würde ich allerdings nur dem Vertrauen, der das Getriebe gebaut hat.

Ich habe den Ölwechsel auch machen lassen, in der Toyotawerkstatt konnte ich selbst bei den Arbeiten zusehen (ich lasse meinen LS möglichst nie in einer Werkstatt zurück), beim "einfachen" Ölwechsel laufen nach Lösen der Ablaßschraube etwa 2 L heraus und werden dann durch frisches Öl ersetzt. Um den Filter zu wechseln wird die Ölwanne demontiert - in so einem Fall müssen 3,3 Liter ersetzt werden. Die gesamte Ölmenge läuft bei diesen Aktionen also nicht heraus. Um noch mehr Öl rauszubekommen, gibt es wohl irgendwelche Tricks (Ölkreislauf öffnen bei laufendem Motor o. dgl.) - hiervon riet mir die Toyotawerkstatt dringend ab.

Wenn Ihr weitere Infos haben möchtet - ich hatte im Forum bereits darüber geschrieben (mein falsches Öl hies Dextron oder so ähnlich)...

hermann

Es gibt Meinungen, dass das Liqui Moly noch besser ist. Fährt jemand damit oder ist das von Toyota auch eines? Nach längerer Vollgasfahrt (Tacho eilt mächtig vor, die 275 sind es nicht wirklich) ruckelt das Getriebe auch mit dem T IV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChrisLS400    5

Hallo,

sicher das der Getriebeölstand 100% stimmt? Das ist nicht ganz einfach den zu messen. Es ist besser bei warmen Öl zu messen, allerdings muß die Temperatur in einem bestimmten Temperaturfenster liegen.

Getrieberuckeln nach Vollgasfahrt hatte ich noch nie!?!

Beschreibe das Ruckeln mal genauer. Könnte ja auch was anderes sein. Ölkühler zu? Zwischen den Kühlern sammelt sich sehr gerne Laub an.

Gruß Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Driver    18

Falls jemand einen GetriebeÖlfilter für den LS400 MKIV braucht, hier die Daten:

Oelsieb/ATM Regler Teilenummer: 35330-30070

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroebje    94
Oelsieb/ATM Regler Teilenummer: 35330-30070

Danke, steht nächstes Jahr an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Karsten    9

Hi,

Ich möchte noch kurz anmerken das der Ölstand des Automatikgetriebes immer bei laufendem Motor und in Stellung "N" oder "P" gemessen werden muss. Machen 75% der Wechsler nicht ;)

Wenn jemand den Wechsel selber macht-> Öl einfüllen Motor laufen lassen -> Mehrfach durchschalten -> Ölstand prüfen -> Nachfüllen -> wieder durchschalten usw. dann mal ne weile in "N" einfach laufen lassen und nochmal nachsehen, das kann ne weile dauern bis der Ölstand gut ist.

Das ganze hängt damit zusammen das das Öl sonst nicht in jeder Kammer und Kanal ist, da die Pumpe sonst nicht läuft wenn der Motor aus ist.

Im Ruhendem Zustand des Motors sieht es dann am Peilstab aus als wenn zu viel drinne ist, ist aber richtig.

Wenn zu wenig drin ist, kommt es zu diesem "Getrieberuckeln", liegt daran das das Öl erst Überall hin gepumt wird und nicht sofort da ist, und dadurch ruckt es dann, vor allem beim Anfahren. :)

Hoffe geholfen zu haben, wenn auch spät :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lexnew    20

Wenn jemand den Wechsel selbst vornimmt, ist es auch wichtig, die aufgefangene Altölmenge auszulitern und dann genau die gleiche Menge nachfüllen. Dann fahren und bei warmen, laufendem Motor messen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden