Recommended Posts

Hallo,

bitte um Verzeihung und entsprechende Verlinkung, wenn das Thema schon einmal durchgekaut wurde.

Wie ich schon in mehreren Threads erwähnte, bin ich nicht besonders glücklich mit den originalen Sommerreifen der 17" Dimension. (Yokohama) Sie sind recht laut.

Zudem wurde offenbar einer meiner Reifen durch ein Metallstück stark verletzt, wenn auch nicht durchbohrt und man empfahl mir, den Reifen zu erneuern. Dies geht sinnvoll nur paarweise und so sehe ich diese Optionen für den Frühling:

- zwei oder gleich vier neue 17" Reifen einer anderen Marke (Nur welche? Den Cinturato gibt es leider nicht in der Schuhgröße.)

- neue 16" Flegen plus die dazu passenden günstigeren Reifen (Da passt zwar der Komfort, das weiß ich von den Winterreifen, aber optisch sind die 17" Felgen einfach total sexy.)

- auf gut Glück mit den Yokos weiterfahren und abwarten bis sie echt fertig sind

Option 1 kostet ca. € 280,- oder 550,-, Option 2 dann schon € 1.100,- und Option 3 nichts...

Hat schon jemand die originalen 17" Gummis ersetzt und wurde dauerhaft zufrieden?

thx

G.

bearbeitet von gpunkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,hab zwar meine Sommerreifen noch nicht ersetzt was bei meinen jährlichen Fahrleistungen wohl noch etwas dauert :smoker:

wenn es aber soweit ist werde ich auf Michelin Energy Saver umsteigen oder auf Michelin Primacy HP (diese hatte auch auf dem Prius 3 drauf) B)

naja aber bis dahin wird´s wohl noch was dauern :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit denen war ich sehr zufrieden.

http://www.reifen.co...stra-H/15014920

da auf trockener Straße jeder Reifen "gut" ist schaue ich nach den Eigenschaften bei Nässe, da man da eher die Haftung verlieren kann. Die Abrollgeräusche find ich auch wichtig aber im mittelpreisigen Segment sind die meisten gleich laut.

Gruß Tommi

bearbeitet von Thom@s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke,

ich tendiere nun eher zu der Lösung, den Continental EcoContact 5 zu kaufen.

Bridgestones haben sich nach meiner Erfahrung immer recht schnell zu "Sägezahnsingern" entwickelt und wurden schnell hart und laut.

Außerdem bevorzuge ich ein EU-Produkt.

lg

G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.reifen.com/de/TyreSize/DetailTyre/CarSummer/215-45-R17/0/False/False/none/215-45-R17-91W-Ecsta-SPT-KU31-XL/15066494

Diesen fahre ich momentan im Sommer, der ist auch nicht nicht schlecht. Mit dem Bridgestone bin ich aber im nassen besser zufrieden gewesen obwohl der Kumho besser ausgezeichnet ist. Das kann aber am Fahrwerk (Achseinstellung, Heckantrieb) liegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt ja auch sehr gut. Da ich eher kein Raser bin, sind mir Komfort und Ruhe wichtiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tendiere auch zu den EcoContact 5

http://www.popgom.de/auto-reifen/continental/ecocontact-5/215-45-r17-87-v

Werde die mir auch zum nächsten Sommer holen. Bin nur noch am überlegen, ob auf die originalen 17'' oder ob ich mir andere Sommerfelgen hole, die nicht so tief im Radkasten sitzen. Sieht irgendwie nicht so schick aus...

LG Patte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, gestern die neuen Gummis für den Sommer bestellt. Conti Eco Contact 5 - 215 45 R17 auf die Original 17''-Felgen.

Habt Ihr eure Yokohamas denn nun auch schon "beseitigt"?

Die sind wirklich nicht besonders. Sogar meine Wintereifen sind leiser und dass soll was heißen.

Denke mit den Conties nach den letzten Tests den besten Kauf getätigt zu haben.

Aktuell sind die für rund 120,- EUR das Stück zu haben (reifen.com).

Laut deren Aussagen werden die ab Mitte Februar / Anfang März wieder teurer...

Also wer Interesse hat und die passenden Scheinchen gerade über hat, sollte jetzt zuschlagen.

Ökonomische Grüße und stets spritsparendes Vorankommen

Der Patte

bearbeitet von PCM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auch nicht sehr vom Yokohama begeistert und teile Deine Bedenken. "Leider" werde ich sie die kommende Saison noch fahren, da - eigentlich erfreulich - nach etwa 15000 km noch fast 6mm übrig sind. Da siegt dann die Räson doch über den Leidensdruck. Vielleicht nach der kommenden Saison, dannnehme ich wahrscheinlich auch einen Eco Contact.

Viel Spass mit den neuen, da kann der Frühling ja bald einziehen!

newcth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Nach längerem mal wieder etwas von meiner Seite. Nach 118'000 km :yummy:

Nach rund 100'000 km waren bei mir erstmals ein Wechsle der Reifensätze, Sommer sowohl auch Winter fällig - eigentlich ein gutes Zeichen so viele km mit jeweils einem Satz (also je ca 50'000 km) zu machen.

Da mir die Originalbereifung auf den 17'' Felgen, also 215/45/17 immer optisch als ein bischen "zu schmal" störte, habe ich mich am aktuellen Toyota Auris orientiert und 225/45/17 aufziehen lassen (Sind ja die gleichen Flegendaten (Einpresstiefen etc.)). Natürlich besteht nun bei der Beibehaltung vom 45er Querschnitt eine Differenz von knapp unter 2% von den 215 auf die 225 (die 225 haben einen leicht grösseren Umfang). Auch wenn dies je nach Land in der Toleranz oder eben nicht mehr in der Toleranz des Zulässigen ist, habe ich mich dafür entschlossen und bereue es nicht. Der Fahrkomfort aber auch die Optik ist mir wichtiger.

Fazit: Sieht nicht nur optisch besser aus sondern besonders bei hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn (in Deutschland Tempomat 170 oder 180 kmh) fährt der CT sich merklich sanfter gegenüber vorher mit 215/45/17. Also die Schläge werden besser geschluckt. In den Kurven oder den Geraden ist kein verändertes Fahr- oder Steuerverhalten bemerkbar. Ich habe mich für die Testsieger 2013 den Goodyear Eagle F1 entschieden, hat niedrige Geräuschwerte und niedrige Verbrauchswerte (zumindest gemäss Reifendirekt). Nun auf den bis jetzt gefahrenen rund 5'000 km in den letzten 6 Wochen, kann ich dass durchaus bestätigen. Ich hatte keinen erhöhten Verbrauch gegenüber den Michelin Primacy welche ich davor drauf hatte.
Ich hatte bereits im Winter ab Weihnachten, die Winterreifen auf 225/45/17 von Nokian WR D3, gewechselt, davor hatte ich Continental WinterContact 215/45/17 drauf. Da kann ich sagen, dass ich rund 0.3 Liter weniger Sprit auf 100 verbrauchte, dies kann aber auch sein weil der Winter 2013/2014 relativ milde war. Was ich aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass die Nokian ruhiger waren als die Contis. Im Schnee oder auf Eis habe ich kein Unterschied gemerkt, da waren beide gut. Da ich aber mit den Winterreifen nie 170 oder 180 kmh gefahren bin, war mir der Unterschied, dass heisst der besser Komfort bei höheren Geschwindigkeiten nicht so stark aufgefallen (darf ja hier in der Schweiz nur mit 120 kmh rumschleichen :swizz:).

Nun dann allzeit gute Fahrt :biker:

Gruss
Marco

bearbeitet von white_arrow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich richtig verstanden, dass auf die originalen 17'' Felgen des 2011-13-er CT die Auris-Dimension passt?

Da ich - sobald meine Originalgummis abgefahren sind - aus Komfortgründen sofort auf eine andere Dimension wechseln will, klingt diese Alternative sehr interessant.

Ich fahre supersanfte 16'' Räder im Winter und ärgere mich momentan wieder über die sehr harten 17'' Yokohama dB (Originalbereifung). Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich auch die Felgen wechseln müsste, um an Komfort zu gewinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich richtig verstanden, dass auf die originalen 17'' Felgen des 2011-13-er CT die Auris-Dimension passt?

Da ich - sobald meine Originalgummis abgefahren sind - aus Komfortgründen sofort auf eine andere Dimension wechseln will, klingt diese Alternative sehr interessant.

Ich fahre supersanfte 16'' Räder im Winter und ärgere mich momentan wieder über die sehr harten 17'' Yokohama dB (Originalbereifung). Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich auch die Felgen wechseln müsste, um an Komfort zu gewinnen.

meine erfahrung hat mir gezeigt, dass yokohama generell eine härtere schulter haben als andere hersteller, das beeinflusst den federungskomfort auch sehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig:

1. Die original Yokohamas sind härter, und weil die nach 12tkm angefangen haben zu "singen" hatte man mir nach kurzer Zeit Michelin Primacy Reifen aufgezogen, die waren wesentlich sanfter als die Yokohamas, aber man konnte nicht mehr so stark in die Kurven gehen, da "klebten" die Yokohamas wesentlich besser auf der Strasse.

2. Ja die aktuellen Auris Felgen Dimensionen sind die gleichen wie jene auf dem CT. Da meine Mutter den aktuellen Auris Sol hat und ich bei ihr eben die 225/45/17 gesehen hatte, bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen, beim CT ebenfalls 225/45/17 aufzuziehen. Mit moderaten 2.5 bar Druck fährt sich der CT nun auch bei hoher Geschwindigkeit um einiges angenehmer als zuvor mit den 215/45/17 und 2.3 bar Druck. Auf 16" Downsizing wäre für mich schon aus optischen Gründen nicht in Frage gekommen.

bearbeitet von white_arrow

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allerseits,

Es geht ja hier mehr um 17" aber hat vielleicht auch jemand bereits seine 16"er getauscht und kann Erfahrungen berichten.

Freue mich über jedes Feedback.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich richtig verstanden, dass auf die originalen 17'' Felgen des 2011-13-er CT die Auris-Dimension passt?

Da ich - sobald meine Originalgummis abgefahren sind - aus Komfortgründen sofort auf eine andere Dimension wechseln will, klingt diese Alternative sehr interessant.

Ich fahre supersanfte 16'' Räder im Winter und ärgere mich momentan wieder über die sehr harten 17'' Yokohama dB (Originalbereifung). Eigentlich hatte ich gedacht, dass ich auch die Felgen wechseln müsste, um an Komfort zu gewinnen.

Hallo, habe den Auris HSD 2, mit 225/45R17 Dunlop Fastresponse von Ende 02.2014

Wenn noch Bedarf können Sie evtl meine haben.

Brauche aber noch Info sind die Alus vom CT200h F-sport 8j oder 7j?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, hätte sie gern genommen, aber ich hab Sorge, dass ich dann erst nicht mit dem Komfort zufrieden bin. Ich spare auf 16"-er...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gerade mit GTÜ im Gespräch, sollten die mir grünes Licht geben.

Biete ich hier meine 225/45/17 vom Auris zum Tausch an.

Für 215/45/17 Yokohama db E70. Vorraussetzung müssen im gleich guten Zustand sein, Meine sind Auslieferung 26.02.2014

und 4.500km alt. Quasi wie NEU. Marke Dunlop Fast Response.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine sind von 2011, also wohl kaum eine Option.

Was mich aber interessieren würde: Warum wollen Sie zu der 215-er Dimension wechseln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Yokis machen aber schon ordentlich Lärm und sind zu dem alles andere als komfortabel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ onkeltom: der Komfort,... nunja ist mir sekundär.

-----------------------------------------------------------

@ gpunkt: Die 225er sehen meiner Meinung langweilig aus. Ein bisschen Sportlichkeit stände dem Auris gut.

Dieses mehr an Sportlichkeit machen die Yokis speziell mit der Felgenschutzkante aus.

Habe noch kein anderen Reifen in 215 gesehen bei dem diese Kante so ausgeprägt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ supermotoelzeh4: du musst dir einfach bewusst sein, dass die 215er, auch wenn sie eine Felgenschutzkannte haben, diese dir rein gar nichts nützen wird. Beim Bordstein wird diese Kante einfach weggedrückt, dies wegen dem zur Lauffläche hin zusammenlaufende Profile des 215er auf den original Felgen. Auf 100tkm mit den 215er und stetiges aufpassen beim Einparken konnten leider 2 kleinere Rempler an der Felge dennoch nicht vermieden werden. Mit den 225er mit Felgenschutzleiste kannst die Felge quasi dem Bordstein entlang schleifen lassen, da wird die Felgenschutzleiste ihrem Namen gerecht und schützt die Felge. Schon von diesem Aspekt her kommt für mich ein Zurückwechseln von 225er auf 215er nicht in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist ja lieb mich vom Tausch abzubringen. Aber bleibe bei meinem Entschluss.

Wer also tauschen will mit meinen, dann los. Weiß garnicht warum einige zögern, anscheinend ist einigen Leuten der 215er zu laut,

zu unkomfortabel, zu ...

Dann ist es doch Super wenn die Möglichkeit zum Tausch geboten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen

Sehr interessanter Thread...

Habe mich masslos geärgert als ich von meinen 16" Conti Winterreifen auf die 215er 17" Yokohama Sommerreifen gewechselt habe.

Da wurde mir schlagartig bewusst wie laut die original Gummis sind.

Kann es kaum erwarten bis die Reifen abgefahren sind.

Die Idee mit den 225/45 klingt für mich wie die ideale Lösung.

LG

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden