chrisjena

Dämmung wg. Abrollgeräuschen u.ä.

Recommended Posts

chrisjena    2

Im GS Forum habe ich einen interessanten Beitrag zur weiteren Dämmung des Lexus gelesen:

http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?showtopic=35146

Da mich die Abrollgeräusche des CT (der sonst ja recht leise ist) auch stören, wäre die Dämmung der Kotflügelinnenverkleidung und der Türen, etc. sicher ein interessantes Projekt.

Hat jemand von Euch sich schon einmal daran gewagt oder hätte Interesse daran?

Viele Grüße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gpunkt    6

Nach der Motorraumdämmung habe ich im Frühling die Radkästen mit "Sprühbitumen" (Unterbodenschutz) behandelt und im Sommer die Türen mit Bitumenmatten und Akustikschaumstoff ausgekleidet.

Geräusche von außen wurden deutlich leiser, der Wagen klingt "erwachsener", auch bei höheren Geschwindigkeiten finde ich ihn jetzt angenehmer. Dennoch lassen sich die 17" Reifen, die sehr untergrundabhängig sind, nicht wegleugnen.

Auch im Link, den Sie gepostet haben, berichtet der Verfasser, dass die Abrollgeräusche durch das recht teure Dynamat nicht entfernt wurden. Weiter unten gibt es aber einen interessanten Beitrag und Vorschläge.

Ich bin mit meinen Ergebnissen sehr zufrieden und werde keine großen Dämm-Projekte mehr starten, weil ich erstens nicht das gesamte Armaturenbrett ausbauen kann um den Motor noch leiser hinzubekommen und zweitens, weil die Windgeräusche bei hohem Tempo seit der Türdämmung stärker sind als die Abrollgeräusche. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nordmann    36

Ich habe den Beitrag verfasst im GS Forum.

Man wird sicherlich eine starke Dämmung der Abrollgeräusche hinbekommen, wenn man den Boden evtl von außen dämmt. Reinigen und dann mit Dynamt abkleben! Da wird eine Menge Material benötigt und wenn das Zeug nicht sauber klebt könnte es Feuchtigkeitsnester und Rost geben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gpunkt    6

Von innen habe ich das mit Bitumen und Akustikschaumstoff im Prius versucht. Brachte praktisch nichts. Ich meine, dass man mit der Reifendimension und Reifen mit entsprechenden Eigenschaften diesbezüglich am meisten erreichen kann.

Ich merke das beim Wechsel von Sommer- auf Winterräder (17" -> 16") seit zwei Jahren ganz deutlich. Darum spare ich auf einen Satz 16" Räder für den Sommer, wenn die Originalen 17"-er durch sind. Leider ist Toyota/Lexus da nicht besonders flexibel...

PS: Wenn also mal jemand die originalen 17" Felgen braucht, ggf. auch einzeln...? (;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ditti0304    36

Boah, ey, das glaubste nich,....

heute haben wir unser Schätzchen aus der Werkstatt unseres Vertrauens abgeholt,

der Auftrag lautete: Dämmung der Türen mit Dynamat und Versiegelung Radhäuser.

und jetzt fährt man als hätte man Watte in den Ohren. Vor allem die früheren "Wasserspritzgeräusche" durch die Reifen

sind weg. - - Angenehm leise jetzt zu fahren..

Kosten etwas über 200 €.

Gruß

Ditti0304

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juri    0

Ich finde das günstig. Schepert nix nach dem zusammenbau?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uslex    213

Dämmung der Türen mit Dynamat und Versiegelung Radhäuser.

Genau das habe ich im letzten Sommer bei meinem GS auch gemacht. Der Unterschied ist sehr deutlich zu hören (oder besser: endlich ist nichts mehr zu hören...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Boergy    160

Hy!

Was wurde für die Radläufe verwendet? Gibt es Bilder von der Dämmung? Wurden nur die Aussenbleche beklebt oder die Türfolie hinter der Verkleidung?

grüße

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AC-Ralle    0

@ Ditti :

"Westlichst von Mitteldeutschland" , das hört sich nach Aachen an , also meine Gegend .

Verrätst Du uns , wer da so gute Arbeit geliefert hat ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ditti0304    36

@ Ditti :

"Westlichst von Mitteldeutschland" , das hört sich nach Aachen an , also meine Gegend .

Verrätst Du uns , wer da so gute Arbeit geliefert hat ?

Ja, das war das Toyota-Autohaus Keller in Olpe, eine "Lexus-Service- Station",

denen ich schon meinen IS, den SC, den RX und jetzt auch den CT gerne anvertrau(t)e.

(sind für mich nur 30km zu fahren... :naughty: ;) )

@Boergy: leider gibts keine Bilder, weil, in der normalen Arbeitszeit des AH gemacht.

In den Radhäusern wurde eine Bitumen?masse gespritzt, was, kann ich auch nicht sagen, müsste ich nach der Marke fragen.

ditti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
screamer    0

Ja, das war das Toyota-Autohaus Keller in Olpe, eine "Lexus-Service- Station",

Da bin ich auch seit 1988 Kunde (in Kreuztal/Stammhaus) ! Erst mit Toyota und jetzt mit Lexus !!

Haben vor allem auch günstige Inspektionen,bezahl für meinen Lexus CT200h auch nicht mehr als vorher mit dem Prius 3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gpunkt    6

Entgegen meiner Ankündigung habe ich an den letzten beiden Tagen doch noch ein Dämmprojekt begonnen:

Vorderer Fußraum und hintere Radhäuser standen am Programm. Der Fußraum klappte relativ einfach. Einstiegsleisten und Plastikteil vorne abnehmen und Teppich hochziehen. Die Pedale zeigten sich etwas widerborstig. Für die hinteren Radkästen (von innen) brauchte ich schon länger. Zuerst hab ich alle losen Teile ausgebaut, dann die Schrauben unter den Abdeckungen und Haken, danach noch die Dichtgummis an den Hintertüren und die Plastikabdeckungen rechts und links neben den Rücksitzlehnen gelöst. Erst dann konnte ich die seitlichen Kofferraumverkleidungen entfernen. (Im Prinzip klappte alles gleich wie damals beim Prius; nur merkt man, dass Toyota den CT wesentlich präziser, hochwertiger und massiver gebaut hat. Außerdem war an neuralgischen Stellen schon weitaus mehr Bitumen ab Werk vorhanden.)

Ich verwendete diese Albutylmatten, die einseitig eine scharfe Alufolie haben. ( 2qm gingen drauf.)

Das Ergebnis ist, dass der Wagen auf der Autobahn leiser rollt, jedoch hört man nun, dass der hintere (leider sehr schwer zugängliche) Fußraum nicht zusätzlich gedämmt ist...

Grüße an alle Bastler!

G.

bearbeitet von gpunkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Boergy    160

Hy!

Danke für die Infos :) Was kostet das Material ca? Bezugsquelle in Ö? :)

grüße

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mawo    0

Hy!

Danke für die Infos :) Was kostet das Material ca? Bezugsquelle in Ö? :)

grüße

Tom

Bezugsquelle in ö kann ich dir sagen.

Kumpel von mir verkauft solche matten!

Schick dir auf FB eine einladung auf seine page!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ditti0304    36

Entgegen meiner Ankündigung habe ich an den letzten beiden Tagen doch noch ein Dämmprojekt begonnen:

Vorderer Fußraum und hintere Radhäuser standen am Programm. Der Fußraum klappte relativ einfach. Einstiegsleisten und Plastikteil vorne abnehmen und Teppich hochziehen. Die Pedale zeigten sich etwas widerborstig. Für die hinteren Radkästen (von innen) brauchte ich schon länger. Zuerst hab ich alle losen Teile ausgebaut, dann die Schrauben unter den Abdeckungen und Haken, danach noch die Dichtgummis an den Hintertüren und die Plastikabdeckungen rechts und links neben den Rücksitzlehnen gelöst. Erst dann konnte ich die seitlichen Kofferraumverkleidungen entfernen. (Im Prinzip klappte alles gleich wie damals beim Prius; nur merkt man, dass Toyota den CT wesentlich präziser, hochwertiger und massiver gebaut hat. Außerdem war an neuralgischen Stellen schon weitaus mehr Bitumen ab Werk vorhanden.)

Ich verwendete diese Albutylmatten, die einseitig eine scharfe Alufolie haben. ( 2qm gingen drauf.)

Das Ergebnis ist, dass der Wagen auf der Autobahn leiser rollt, jedoch hört man nun, dass der hintere (leider sehr schwer zugängliche) Fußraum nicht zusätzlich gedämmt ist...

Grüße an alle Bastler!

G.

Super, das wird, zumindest der Fußraum, mein nächster "Eingriff"

Danke

ditti0304

Edit: ein "e" in die Tonne getan.

bearbeitet von ditti0304

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
onkeltom_CH    0

Hallo,

habe mich heute mit dem Thema der Geräuschdämmung beschäftigt und mit den Türen begonnen.

Hier dazu einige Bilder, welche zeigen wo die schrauben zum Abnehmen der Türverkleidungen zu finden sind.

Angefangen mit der Beifahrertür, vier Schrauben, Fahrertür drei und hintere Türen jeweils zwei Schrauben

Auch habe ich die vorderen Fußräume bearbeitet. Nun muss ich noch die hinteren Fußräume, sowie die hinteren Rad-

kästen bearbeiten.

Insgesammt braucht´s wohl ca 4-5 qm Dämmmaterial, viel, viel Zeit und Lust. Ob´s was bringt kann ich erst mitteilen wenn alles erledigt ist.

Eine kurze Probefahrt führte ich durch, hatte den Eindruck den Benzin- Verbrenner jetzt noch lauter ( :ranting: ) zu hören. Die Motor-

geräusche zu dämmen dürfte sicherlich sehr, sehr aufwendig werden, da die Geräusche durch das Blech hinter dem Armaturenträger übertragen werden. Oder anders, ich sehe da keine Möglichkeit etwas zu erreichen. Muss man wohl mit leben.

Beim jetzt aktuellen CT hat man wohl die Motorsteuerung überarbeitet. Der Motor dreht jetzt mit der gefahrenen Geschwindigkeit hoch. Würde Lexus hier auch für die älteren Modell nachbessern hätten sich einige Probleme gelöst.

Sehr schade eigentlich. :zipped:

schönes WE

post-32701-0-85149400-1402752198_thumb.jpg

post-32701-0-58251700-1402752199_thumb.jpg

post-32701-0-45087900-1402752200_thumb.jpg

post-32701-0-25001800-1402752201_thumb.jpg

post-32701-0-11302400-1402752202_thumb.jpg

post-32701-0-01010500-1402752203_thumb.jpg

post-32701-0-77391500-1402752203_thumb.jpg

post-32701-0-67048400-1402752204_thumb.jpg

post-32701-0-42366300-1402752205_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gpunkt    6

Gerade die Motorgeräusche ließen sich durch entsprechende Schaumstoffmatten an der Haube recht gut dämmen. Ich habe auch noch den Bereich zwischen Scheibenwischern und Vibrationsdämpfern über die gesamte Fahrzeugbreite gedämmt.

An die Spritzwand kommt man leider nur heran, wenn man das Armaturenbrett ausbaut, und dass dies wieder klapper- und knisterfrei einzubauen ist, daran zweifle ich.

Ich tüftle momentan eher an der Dämmung oberhalb der Pedale, da ist einiger Hohlraum, aber vielleicht ließen sich hier die vorderen Laufgeräusche noch weiter eliminieren. Das richtige Material fehlt mir nur noch...

Sollte das Video authentisch sein, hat man am 2014-er nichts am Vollgasverhalten der Drehzahlen geändert. Das macht mein 2011-er genau gleich:

bearbeitet von gpunkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andreas RX    2

@gpunkt

Ich verstehe nicht ganz, was du mit Vollgasverhalten meinst....

Ein Vierzylinder weint halt, wenn man ihn in den Hintern tritt. Das macht der Lex halt auch....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gpunkt    6

Beim Facelift möchte Lexus am Drehzahlverhalten beim Beschleunigen etwas geändert haben. Ist das im Video tatsächlich ein Facelift, so verhält sich die Drehzahl gleich wie beim Vorfacelift.

Für den besten Vergleich sollte man allerdings eine Probefahrt machen, geb ich zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bwc    30

so groß werden die änderungen nicht sein können das ein 4 zylinder keinen muks mehr macht.

nächstes mal halt einen v6 nehmen wenn mans so mit den geräuschen hat, gibt einige v6 die man kaum hören kann

Übrigens: ein armaturenbrett kann man sehr wohl klapperfrei zusammensetzen, auch eine zusätzliche dämmung aufs plastik wäre möglich. Wenn mans noch nie gemacht hat, ist natürlich schwieriger das exakt hinzubekommen

bearbeitet von bwc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
onkeltom_CH    0

so sieht's im aktuellen CT aus.

Zum Ende des Videos kann man sich noch weitere zum FL anschauen.

Ein englischer Beitrag ist dabei recht interessant. Da kann man auch die Yoki´s auf den neuen 17 Zoll Felgen sehen.

Selbst habe ich heute ein FL mit 16Zoll und Bridgestone gesehen.

So weit ich dass sehe hat Lexus hier tatsächlich einige Verbesserungen umgesetzt.

Einiges ist jedoch schon im aktuellen Auris zu sehen. Lenkrad, Spiegel und was weis ich noch alles.

schönen Abend noch

bearbeitet von onkeltom_CH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
the_janitor    9

Sorry dass ich einen alten Thread ausgrabe, ich stieß durch die Suche auf diesen. Ich möchte mich im Sommer ebenfalls an die Dämmung meines CT machen, um Motor- und Außengeräusche zu limitieren und dem Soundsystem noch etwas auf die Sprünge zu helfen. Vielen Dank an onkeltom_CH für die Fotos der Türen, schon mal eine große Hilfe! Ich werde wohl auf Alubytul von Reckhorn setzen - ist einfach das erste Ergebnis auf Amazon und hat einwandfreie Bewertungen.

 

Bei der Motorhaube bin ich mir noch unschlüssig - könnte man da theoretisch nicht auch Alubytul verwenden, oder hätte das nicht den entsprechenden Effekt? Die Versteifung durch Alubytul könnte außerdem den Fußgängerschutz beeinträchtigen - daher klingt das nicht gut. Kann mir jemand entsprechende Materialien empfehlen? Bevorzugt im Amazonas zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
New    35
vor 17 Minuten schrieb the_janitor:

Ich werde wohl auf Alubytul von Reckhorn setzen

 

Bei der Motorhaube bin ich mir noch unschlüssig - könnte man da theoretisch nicht auch Alubytul verwenden, oder hätte das nicht den entsprechenden Effekt?

 

Nachfolgende Hinweise von Reckhorn im persönlichen Gespräch. Alubutyl plus extra Dämmvlies empfehlenswert. (Sehr) Warme Befestigungsorte wie z.B. Radkästen, Motorraum, etc. aufgrund der Verklebung eher meiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden