CelMascant

Mein LS Vorstellungs- Wartungs- und "Tuning"-tread

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich fahre ja schon etwas länger Lexus (seit 2007).

Die letzten 161.000km war ich in einem GS430 BJ2001 unterwegs (2007 mit 81tkm gekauft, vorletzte Woche mit 242tkm verkauft).

Da der GS schon recht "verbraucht" war, habe ich mich Anfang Januar entschieden, mir einen LS400 der letzten Generation anzuschaffen.

Die Autos sind recht gut durchkonstruiert, Kinderkrankheiten sind grössten Teils abgestellt und das Design gefällt mir. Ganz nebenbei ist das Auto alt genug, das man noch alles selbst reparieren kann. Bei neueren Modellen ist das ohne passende Software ja nicht ganz so einfach.

Da das Angebot an 1998-2000er LS400 hier in der Schweiz "recht übersichtlich" ist, hatte ich zu diesem Zeitpunkt nur 3 Autos zur Auswahl. 2 davon waren recht günstig. Nach einer Besichtigung war mir auch klar warum: Der eine hatte eine sehr zweifelhafte Servicehistorie und diverse optische Mängel (Kratzer, Dellen, abgenutzter Innenraum), der andere war innen Einwandfrei, aber aussen hätte er eine komplette Restaurierung/Lackierung gebraucht.

Der 3. war fast doppelt so teuer wie die anderen beiden, aber innen wie aussen Einwandfrei. Aus erster Hand, von einem Herren BJ1950 gefahren. Die Historie war nachvollziehbar und der generelle technische Zustand ist mit Note 2 zu bewerten.

"Nur" Note 2 aus folgenden Gründen: 1. der Zahnriemen muss ausgetauscht werden, 2. die Gummibuchsen an der Vorderachse sind meiner Meinung nach bössartig verschlissen.

Das Blechkleid ist bis auf ein paar Gebrauchsspuren gut in Schuss.

Da mir der Händler recht entgegen gekommen ist, habe ich mich für den "teureren" LS entschieden.

Seit nun 14 Tagen steht also ein LS400, BJ2000 vor meiner Tür.

Zwischenzeitlich war ich noch in der Werkstatt meines Vertrauens zur Kontrolle (hab ja Garantie ;) )

Dabei hat sich meine Vermutung der verbrauchten Gummibuchsen bestätigt. Die Buchsen der Zugstreben sind völlig ausgeleiert. An sonsten ist das Auto in einem besseren Zustand als erwartet.

Da das Auto ja nicht neu ist, werde ich trotzdem diverse Wartungsarbeiten durchführen:

-alle Flüssigkeiten tauschen

-den Zahnriemen ersetzen

-alle Gummibuchsen erneuern

Die Teile sind bereits auf dem Weg zu mir. rockauto.com sowie Amayama.com sind die besten Anlaufstellen für Ersatzteile die ich bis jetzt gefunden habe. Die Gummibuchsen habe ich bei Reindeerparts.de bestellt. Bis auf eine Buchse an der Hinterachse sind alle lieferbar.

Die nächste Baustelle ist das Navi. Das geht mir gehörig auf den Keks. Das Nachfolgemodell im GS war ja schon "unschön", aber das im LS ist schon eine Antiquität, zumal ich nur Karten für Schweiz, Östereich und Italien habe und die aktuellsten Karten anscheinend von 2008 sind. Das erste Sprachnavi der Welt eben...

Das werde ich auch abstellen, indem ich ein DoppelDin Navi einbaue. Das ist allerdings nicht so einfach und erfordert diverse andere Änderungen an der Audioanlage. Mehr dazu gibt es demnächst in einem anderen Beitrag.

Soweit erstmal zur Vorstellung meines LS.

Gruss Stefan

EDIT: Ich nehm mir zwar jedes mal vor "Jetzt mach ich mal Bilder damit die anderen auch was davon haben", aber irgendwie werden es dann immer nur ein paar Schnappschüsse, viel zu wenig für ein Tutorial. Also werde ich einfach in diesem Tread erwähnen, was ich so am LS mache.

post-3756-0-60166700-1454153468_thumb.jpg

post-3756-0-78885400-1454153474_thumb.jpg

post-3756-0-16401300-1454153480_thumb.jpg

post-3756-0-14624400-1454153489_thumb.jpg

post-3756-0-92662000-1454153494_thumb.jpg

post-3756-0-23736900-1454153500_thumb.jpg

post-3756-0-79557100-1454153505_thumb.jpg

bearbeitet von CelMascant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel Spaß mit dem neuen alten.

Allzeit Gute, Knitterfreie und Lexuriöse Fahrt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schönes Fahrzeug!

Könnte ich mir auch noch gut vorstellen. Angebot ist hier oben im Norden aber auch so knapp wie bei euch in der Schweiz. Da einen guten, gepflegten, unverbastelten zu finden, ist wie die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen.

Viel Spaß mit dem Klassiker ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere Dir ! Ich habe mich ja schon ausführlich(er) in Deinem GS - Thread geäußert.

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum blauen LS...

Um Eure kleinen Kennzeichen beneide ich Euch...

Gruss vom Todde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Glückwünsche.

@RodLex: Im GS-Beitrag habe ich gerade geantwortet. Wir haben uns ja bereits auf dem Treffen damals in der Schweiz (bei Maestrani, dem Schoggiland) kennengelernt.

Ich war der der etwas zu spät kam^^

@TODDE: Das hat alles Vor- und Nachteile. Wenn das Kennzeichen verloren geht oder geklaut wird, gibts nicht einfach ein neues mit gleicher Nummer, sondern dieses wird ein paar Jahre gesperrt und man darf sich ein neues zulegen. Genauso wenn es wegen Beschädigung ausgetauscht werden muss. Dann gibt man das beschädigte ab und bekommt eine andere Nummer bis ein neues geprägt wurde. Das kann dann schon mal 6-12 Monate dauern.

Gruss Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum neuen Alten! Bezüglich der Buchsen schau mal in der amerikanischen Bucht nach Buchsen von ROCA. Bin gerade selber bei der grossen Revision des Fahrwerks und hab heute schon mal mein Paket von Amayama beim Zoll abgeholt. Jetzt muss nur noch der Rest eintrudeln....

Gruss, Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glückwunsch zum neuen blauen LS 400

Ich musste 2 mal schauen ob es nicht mein "alter" LS 400 war, denn ich hatte die gleiche Ausstattung bis auf das Navi.

Gruss, rogu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein 2000er LS400, sehr schick.

Hat deiner somit bereits den Bremsassistenten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön, hat ja fast keine km. :lol2:

Viel Spaß und angenehmes Reisen mit dem Wagen, habe meine ersten 1000km hinter mir in einer Woche, man steigt aus wie frisch erholt..... :yes:

Die Luftfederbeine hielten an meinem 355000km und 21 Jahre bis es beim Vorbesitzer knallte und er deswgeen den Wagen abstieß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen Beglückwünschungen.

90% der bestellten Teile sind schon da und das Navi ist auch schon umgebaut.

Dabei habe ich leider das Handschuhfach zerstört. Irgendwas ist ja immer... Aber Ersatz aus den USA ist schon unterwegs.

Ausserdem sei gesagt, dass das Modell ohne Navi einen anderen Lüftungsschacht in der Mitte hat. Die Abdeckung ist ca. 1cm weiter nach unten gezogen. Da muss ich noch schauen, was ich da mache.

Ansonsten war der Audio-Umbau wirklich recht easy. Ein umgepinnter Standard-Toyota-Adapter funktioniert wunderbar für das Radio. Remote für die Antenne ist an dem kleinen 7poligen Stecker die schwarze Leitung ;) . Den Verstärker habe ich raus geworfen und einen kleinen Digitalen eingebaut.

13cm Lautsprecher passen rundum, vorn als Komponenten, hinten als Koaxial. Die Hochtöner muss man etwas modifizieren, da die Einbauhöhe hinter den Gittern sehr begrenzt ist.

Gestern habe ich die defekten Lampen in den Mittelkonsolenschaltern getauscht (TRAC, Reinigung, Sitzheizung und Warnblinkschalter). Da Lexus selbst 14CHF /Lampe haben wollte und Amayama 4 Wochen Lieferzeit, habe ich einfach "Rohlampen" (T1, 14V, 0,82W und T1 1/2 14V 1,14W) bei ebay gekauft. Kann ich jedem nur empfehlen. Da kosten 10 Stück keine 3€ und der Einbau in die Plastiksockel dauert keine 2 Minuten/Stück.

Als nächstes sind dann die gröberen Wartungsarbeiten dran: Gummibuchsen ringsum, Zündkerzen, Zahnriemen mit Wasserpumpe und alle Flüssigkeiten erneuern.

Gruss Stefan

bearbeitet von CelMascant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo wiedermal!

Es hat sich einiges getan an meinem LS.

Ich habe alle Buchsen an der Vorderachse ausgetauscht: Zugstrebe, Querlenker unten, Querlenker oben. Damit sind alle Bremsvibrationen und fast alle komischen Geräusche verschwunden.

Der Austausch ist eigentlich ziemlich einfach. Ich habe eine Hydraulikpresse benutzt, um die Buchsen aus- und einzupressen. Auspressen brauchte im schlimmsten Fall (Querlenker unten) knapp 4t. Die anderen Buchsen gingen einfacher. Mit einem guten Abzieher kann man die Buchsen also auch ausdrücken. Die Gummibuchsen der Zugstreben waren übrigens total durch. Wie schlimm es war, habe ich erst nach dem Ausbau gesehen. Beide waren mehrfach gerissen...

Jetzt habe ich noch ein leises Poltern. Ich könnte schwören, das es die Domlager sind, aber beim Luftfahrwerk gibt es sowas ja nicht. Da muss ich nochmals nachforschen. Eventuell ist es ein unteres Traggelenk. Die sollen auch recht Verschleissfreudig sein, sagen zumindest die Amis.

Ausserdem muss ich noch eine Achsvermessung machen lassen. An sonsten fährt er sich jetzt deutlich besser. Die ganze Vorderachse fühlt sich viel präziser an.

Des weiteren habe ich alle Flüssigkeiten (ausser Servolenkung) ausgetauscht. Das Differential hatte es bitter nötig. Da war das Öl tief schwarz und roch abartig. Ein paar kleine Metallspäne waren auch am Magneten. Das muss ich beobachten.

Am Getriebe habe ich einfach den Standardölwechsel ala Toyota gemacht: Ölwanne ablassen und die gleiche Menge mit neuem Öl wieder auffüllen. Das mache ich jetzt bei jedem Service. Damit sollte das Getriebe deutlich länger halten. Die 20€ sind es mir Wert.

Bremsflüssigkeit wechseln ist im Prinzip eine Standardprozedur, mit Ausnahme des ABS-Blocks. Der hat auch noch einen Entlüftungsnippel. Fand ich gut, denn damit kann man auch die Flüssigkeit im ABS-Block ohne irgendwelche Testadapter zum Ventile öffnen tauschen.

Dem Motor habe ich eine Spülung mit Liqui Moly 2427 Pro-Line Motorspülung gegönnt. Die gibt es in 0,5L und 1L. Theoretisch braucht man 570ml (100ml/L Motoröl). Einfach direkt vor dem Ölwechsel in den warmen Motor kippen und 10min im Stand laufen lassen. AUF KEINEN FALL SO FAHREN!!! Ich habe eine 500ml genommen. Bei mir hat das aber auch schon Wunder bewirkt. Der Händler hatte ja 2000km zuvor schon einen Ölwechsel gemacht. Das Öl war aber schon wieder sehr dunkel. Nach der Spülung und sehr langem abtropfen lassen (ca. 4h) habe ich dann 5W40 Vollsynthetik eingefüllt. Nach weiteren 2000km sieht es immer noch wie neu aus. Dieses Prozedere werde ich beim nächsten Ölwechsel nochmals wiederholen.

Dann habe ich noch den Zahnriemen gewechselt. Der war nach 16 Jahren und 196tkm immer noch der erste! Auch das war bitter nötig. Normalerweise müsste man zwischen rechtem und linkem Nockenwellenrad Spannung auf dem Riemen haben. Der alten Riemen konnte ich 5-10mm durchdrücken... Ausserdem konnte ich schon die Zähne auf der Rückseite "durchsehen". An einer Stelle hat sich auch schon der Rand des Riemens angefangen aufzulösen.

Wenn man schonmal dabei ist, wechselt man natürlich auch gleich die Wasserpumpe, Spann- und Umlenkrollen sowie den Hydraulikspanner und den Keilriemen. Ausserdem habe ich meiner dicken noch einen neuen Wassertemperatursensor spendiert. Da kommt man in dem Moment auch sehr gut ran.

Was mich etwas irritiert hat, ist die Abdichtung der Wasserpumpe. Laut Servicehandbuch sollte die mit Silikon abgedichtet sein. Bei meinem Motor war aber eine Metalldichtung verbaut, war aber definitiv die erste (2/00 eingeschlagen, Auto 4/00 gebaut)). Die neue Pumpe ist auch wieder mit Metalldichtung verbaut. Nur der Flansch zum Thermostatgehäuse ist mit Silikon eingedichtet.

An sonsten ist es keine besonders schwere Arbeit bei dem Auto. Mann sollte allerdings ein Werkzeug zum festhalten der Riemenscheibe im Petto haben, sowie einen Abzieher für die Kurbelwellenriemenscheibe sowie für die Riemenscheibe der Servopumpe. Auch ein Schlüssel o.ä. zum verdrehen der Nockenwellen wäre sehr von Vorteil. Ein Schraubendreher tut es auch, jedoch dauert es 3x so lang, den Riemen aufzulegen. Bitte NICHT an den mittigen Schrauben drehen! Die sind nur 15Nm fest und nur Dichtungshalter bzw. Stöpsel! Ausserdem braucht man noch ein 10mm Inbus.

Da der Kühler für den Zahnriemenwechsel ausgebaut wird, muss natürlich auch das Kühlwasser getauscht werden. Ich empfehle allen direkt die beiden grossen und den kleinen Wasserschlauch mit zu wechseln. Bei mir war keiner davon mit den originalen Klemmschellen mehr dicht. Jetzt habe ich "richtige" Schlauchsellen eingebaut, trotzdem werde ich im Sommer noch die 3 Schläuche wechseln.

Das Entlüften gestaltet sich auch sehr einfach: Entlüftungsschraube an der Drosselklappe (10mm Inbus) öffnen, Wasser reinkippen bis es voll ist (dauert zum Schluss gefühlte Ewigkeiten), Schraube rein, Vorratsbehälter auffüllen, warmlaufen lassen, Vorratsbehälter nachfüllen, fertig. Nach ein paar km Probefahrt nochmals kontrollieren. Achtung: bei ca. 5°C geht das Thermostat im Stand nicht oder nur extrem wenig auf. Deshalb fahren und dann nachfüllen.

Zwischendurch habe ich mich noch um die niedrigen Leerlaufdrehzahlen und sporadadisch auftretende "komische" Gasannahme, besonders beim Anfahren gekümmert. Abhilfe schaften zweierlei Massnahmen:

Zum einen Einstellen des Gasbowdenzugs: Meiner hatte ca. 15mm Spiel. Damit wird das Gasgeben, besonders um den Nullpunk herrum, ungenau. Das kann man an den Stellschrauben direkt an der Drosselklappe einstellen.

Zum anderen habe ich die Leerlaufkanäle gereinigt. Direkt überhalb der Drosselklappe ist ein kleines Plättchen mit 2 Kreuzschrauben befestigt. Darunter sind 8 kleine Bohrungen, vieleicht 1mm im Druchmesser und 2 grosse Löcher. Diese habe ich mit Drosselklappenreiniger bei laufendem Motor gereinigt. Dabei muss man ständig etwas Gas geben, damit der Motor nicht abstirbt.

Ich habe ca. 1/2 Dose verbraucht, bis die Kanäle sauber waren. Also nicht sparsam sein.

Jetzt habe ich eine Leerlaufdrehzahl von 700-800 U/min in P oder N und 600-700 U/min mit eingelegtem Gang. Perfekt!

Am Freitag habe ich noch die Zündkerzen ausgetauscht. Sie sassen extrem fest und haben fiese Geräusche beim lösen gemacht. Das war anscheinend auch höchste Zeit. Aber farblich waren sie perfekt rehbraun. Der Abstand war gleichmässig bei 1,3mm, also 0,1mm mehr als vorgeschrieben und 0,2mm mehr als bei neuen Kerzen.

Jetzt gibt es noch 1000 Kleinigkeiten zu machen, die mir zwischendurch so aufgefallen sind und mir nicht gefallen (ich habe die Technik gern in 200%ig perfektem Zustand).

Nun kann ich anfangen etwas an der Optik zu feilen.

Neue Rückleuchten sind schon da, ein DataSystems-Air Suspension-Controller auch. Felgen für den Sommer habe ich auch aus Japan geordert (AME Shallen AX).

Auf jeden Fall kommen noch die OEM Windabweiser an die Fenster. Die muss ich aber erst noch bestellen.

Eventuell werde ich noch die Scheiben tönen lassen. Spätestens dann ist die Verjüngungskur abgeschlossen.

Letzte Woche, beim bestellen der Falgen, bin ich in Japan über 4 gebrauchte, aber geprüfte Luftfahrwerksdämpfer gestolpert, für 22000Yen, also ca. 180€ INCL. Versand! Da musst ich direkt zuschlagen ;)

Soviel erstmal zu den aktuellen Aktivitäten rund um meinen Lexus. Und schonwieder ist es fast ein Roman geworden...

Hier nochmal die Bezugsquellen für die diversen Teile:

Zahnriemensatz (AISIN, ist auch OEM-Leiferant), Temp.Sensor, Zündkerzen(Denso SK20R11 ist OEM), Luftfilter und Ölfilter (beides Denso, ist das gleiche Teil, nur in Denso-Lackierung): rockauto.com

Fahrwerksbuchsen: amayama.com für die Zugstreben und Stabibuchsen und reindeerparts.de für den Rest

Motorspülung, Öle, Kühlwasser und Bremsflüssigkeit: oeldepot24.de

Drosselklappenreiniger: lokaler Teilehändler, auch über oeldepot24.de bestellbar

Gruss Stefan

EDIT1: Rechtschreib- und Grammatikfehler korrigiert

EDIT2: Bilder hinzugefügt

post-3756-0-41490900-1457276839_thumb.jpg

post-3756-0-47598400-1457276871_thumb.jpg

post-3756-0-55893800-1457276882_thumb.jpg

post-3756-0-96231700-1457276901_thumb.jpg

post-3756-0-44856400-1457276912_thumb.jpg

post-3756-0-86469100-1457276927_thumb.jpg

post-3756-0-22017700-1457276938_thumb.jpg

post-3756-0-25097800-1457276947_thumb.jpg

post-3756-0-17220800-1457276960_thumb.jpg

post-3756-0-21393400-1457276974_thumb.jpg

post-3756-0-53411500-1457276985_thumb.jpg

post-3756-0-29052300-1457276995_thumb.jpg

post-3756-0-90452600-1457277004_thumb.jpg

post-3756-0-24492500-1457277014_thumb.jpg

post-3756-0-76898300-1457277022_thumb.jpg

post-3756-0-80075200-1457277030_thumb.jpg

bearbeitet von CelMascant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr schöner Bericht. Ähnlich war es bei meinen auch, nur das meiner Jahre lang nichts außer Benzin bekommen hatte. Zündkerzen fast gebrochen beim wechsel, öl schwarz , alle Filter verschimmelt usw usw usw.

Nur den Zahnriehmen hab ich gelassen, steht zwar nicht wann er gewechselt wurde, er sieht aber sehr sehr neu aus, kein abrieb oder dergleichen. zum öl fahr ich lieber 10 W40, ist nach 15000km immer noch sehr klar und nicht schwarz....und das bei meinen Kilometern.

Allgemein fahr ich in allen ( 8 Fahrzeuge ) 10 w40 weil es dann beim Ölwechsel einfacher ist und ich bestell mir alle Jahre ein großes fass davon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


Gestern habe ich die defekten Lampen in den Mittelkonsolenschaltern getauscht (TRAC, Reinigung, Sitzheizung und Warnblinkschalter). Da Lexus selbst 14CHF /Lampe haben wollte und Amayama 4 Wochen Lieferzeit, habe ich einfach "Rohlampen" (T1, 14V, 0,82W und T1 1/2 14V 1,14W) bei ebay gekauft. Kann ich jedem nur empfehlen. Da kosten 10 Stück keine 3€ und der Einbau in die Plastiksockel dauert keine 2 Minuten/Stück.

Ob die billigen Dinger lange halten wage ich zu Bezweifeln, in der Lampenindustrie gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Ich habe alle von Amayama besorgt und die waren nach 2 Wochen da..... ich lege da etwas mehr auf qualitative Ware, denn diese Schalterarbeiten sind teilweise umständlich und einfach nur Lästig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zahnriemensatz habe ich auch schon da von Rockauto, das steht an, wenn es etwas wärmer ist..... dazu noch Servopumpe abdichten und Klima reparieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob die billigen Dinger lange halten wage ich zu Bezweifeln, in der Lampenindustrie gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Ich habe alle von Amayama besorgt und die waren nach 2 Wochen da..... ich lege da etwas mehr auf qualitative Ware, denn diese Schalterarbeiten sind teilweise umständlich und einfach nur Lästig.

Ursprünglich hatte ich sie auch bei Amayama bestellt, nur das eben der Typ in den Trac- und Sitzheizungsschaltern 3-4Wochen Lieferzeit hatte. Da ich aber die Buchsen unbedingt brauchte, habe ich sie storniert und die eBay-Lämpchen bestellt.

Wie lange die jetzt halten wird die Zeit zeigen. Auf jeden Fall musste ich die grünen Kappen mit klarem Silikon (für Motorabdichtung usw.) aufkleben, da der durchmesser 2/10tel kleiner ist als bei den originalen. Damit halten die Kappen zwar erstmal, fallen aber nach ein paar Tagen wieder ab, weil die Lampen kopfüber in den Schaltern sitzen.

Mittlerweile spiele ich mit dem Gedanken, überall RGB-LEDs einzubauen. Dazu muss ich aber erst noch ein paar Dinge abklären, bzw. die Machbarkeit und den Aufwand abschätzen. Sonst könnte ich auch "einfach" grüne LEDs mit Vorwiederstand reinbasteln. da habe ich aber bedenken, den richtigen Farbton zu treffen.

Aber erstmal leuchtet wieder alles. Das war ja das Hauptziel.

Gruss Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Arbeit!!

Ich hab das Lager für den vordere Querlenker von Sibirean Bushings gekauft, mal sehen was das kann.

Gruß Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob die billigen Dinger lange halten wage ich zu Bezweifeln, in der Lampenindustrie gibt es deutliche Qualitätsunterschiede. Ich habe alle von Amayama besorgt und die waren nach 2 Wochen da..... ich lege da etwas mehr auf qualitative Ware, denn diese Schalterarbeiten sind teilweise umständlich und einfach nur Lästig.

Ich hab erst vor ein paar Wochen fast alle meine Instrumenten/Schalterlämpchen erneuern müssen.

Da Lexus dafür "nur" ca 5-7 Euro pro Stück haben wollte kaufte ich die "Originalen" im Lexus-Forum. Na ja, wegen ein paar kleine Lämpchen lohnt sich keine Bestellung bei amayama.

Man gönnt sich ja sonst nichts und legt Wert auf Qualität, und das Qualität seinen Preis hat wissen wir ja.

Umso erstaunter war ich als ich die Etiketten las und dort dann Sätze wie "Made in China" und "Made in Korea" fand. Nur ein Lämpchen hatte den Vermerk "Made in Japan" drauf.

Soviel zur hochpreisigen Qualität von Lexus.

Das nächste mal kaufe ich die Glühlämpchen für 50 Cent und bastel sie in die Fassungen. Die Lämpchen stammen auch fast ausschließlich aus China oder Korea, nur deutlich billiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ichhabe die Lampen für 1.? Bis maximal 3.? Eur pro Stück bei amayama bestellt. Da ich für die Schalter links des Lenkrades und die Klimaanlage mitbestellte und den WB Schalter kamen da 72 Euro zusammen ! Da hätte ich bei Toyota das doppelte bezahlt. Da warte ich lieber 2 oder 4 Wochen. Ebenso das Steuerventil unten an der Servopumpe: 51Eur statt 139 😜

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bestelle auch viel bei amayama und bei der nächsten Bestellungen wird auch ein kompletter Satz aller Schalter und Instrumentenbirnen dabei sein (Vorrat). Nur wegen ein paar Lämpchen alleine lohnt es sich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt Ihr da eventuell mal eine Stückliste der Birnchen? Bei mir gibt es nämlich auch schon ein paar dunkle Stellen und ich müsste bald eh mal was bei amayama bestellen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kanns euch raussuchen, müsste aber BJ wissen und welche genau, dann kann ich im TDIY schauen was es da gibt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei japan-parts.de die Schalter raussuchen und die Teilenummer für die Birnchen mit/ohne Fassung raussuchen sofern die Birnchen ersetzbar sind.

sieht z.B. so aus (LS400/BJ2000):

http://www.japan-parts.eu/lexus/eu/2000/ls400/ucf20l-aeagkw/3_431220_007_/electrical/8401_switch-relay-computer/4

bearbeitet von Andreas (vonderAlb)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich zuhause bin kannst meine Liste haben. Gilt für UCF2 sind aber keine Unterschiede wenn sich an den Schaltern nichts geändert hat. Bei meinem war ja auch die Wählhebelkulisse dunkel......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden