Recommended Posts

Ein ostfriesisches moin moin an alle bzw.

"Bonjour à tous" aus Frankreich

Ich nutze mein dringendes Problem nun mal als Einstieg in dieses Forum ;-)

Ich fahre einen Lexus LS-400, Bj. 1996 mit 390.000 Km (davon ca. 240.000 Km auf Autogas)

 

Ich bin momentan mit meinem Lexus LS-400 in Frankreich und habe folgendes Problem:

 

Ich habe bemerkt, dass die Luftfederung des Fahrzeugs nicht mehr richtig funktioniert.

Erst fiel mir auf, dass die beiden Hinterräder auf einem sehr niedrigen Niveau stehen und die Luftfederung anscheinend die Belastung nicht mehr ausgleicht.

Eine Woche später stellte ich dasselbe bei beiden Vorderreifen fest.

Das Fahrniveau ist bei ausgeschaltetem Motor also auf derselben Höhe, wie mit angeschaltetem Motor. Es ist keine Aktivität der Luftfederung in der Höhenregulierung feststellbar.

Ich finde es sehr merkwürdig, dass innerhalb weniger Wochen an sämtlichen Aufhängungen keinerlei Wirkung der Luftfederung mehr stattfindet.

Der Wagen liegt also auch bei eingeschaltetem Motor niedriger als normalerweise !

 

Dazu habe ich folgende Fragen:

 

1)      Welcher Fehler ist nach meiner Beschreibung am wahrscheinlichsten? Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

2)      Liegt evtl. „nur“ ein Schaden am Kompressor vor? Wo befindet sich der Kompressor im Motorraum?

3)      Gibt es Ventile / Regler, die jeweils die Luftfederung an der Hinterachse sowie an der Vorderachse regeln? (Wo befinden sich diese?)

4)      Die normalen Stecksicherungen habe ich schon überprüft. Welches der großen „Relais“ im Motorraum ist evtl. für die Absicherung der Luftfederung zuständig?

5)      Ich habe gelesen, dass eine Luftleitung beim Lexus LS 400 wohl zu nah an der Auspuffanlage liegt und diese sehr schnell verschleißt, stimmt das?

6)      Wo befinden sich die Höhensensoren? Sind diese vielleicht einfach nur verunreinigt?

7)      Habe ich trotz evtl. Totalausfall der Luftfederung die Möglichkeit, diesen Wagen weiter zu benutzen? Bleibt eine „Grundfahrhöhe“ trotzdem bestehen?

8)      Werden durch die Benutzung ohne intakte Luftfederung evtl. andere Schäden verursacht?

 

Ich werde mich noch mindestens 1-2 Monate in Frankreich aufhalten. Ich hoffe, dass ich den Wagen bis zur Rückkehr nach Deutschland trotz dieser Einschränkung noch fahren kann..

 

Jetzt schonmal vielen Dank für eure Hilfe und einen guten Start in die Woche !!!

 

MfG Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Michael400:

1)      Welcher Fehler ist nach meiner Beschreibung am wahrscheinlichsten? Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

2)      Liegt evtl. „nur“ ein Schaden am Kompressor vor? Wo befindet sich der Kompressor im Motorraum?

3)      Gibt es Ventile / Regler, die jeweils die Luftfederung an der Hinterachse sowie an der Vorderachse regeln? (Wo befinden sich diese?)

4)      Die normalen Stecksicherungen habe ich schon überprüft. Welches der großen „Relais“ im Motorraum ist evtl. für die Absicherung der Luftfederung zuständig?

5)      Ich habe gelesen, dass eine Luftleitung beim Lexus LS 400 wohl zu nah an der Auspuffanlage liegt und diese sehr schnell verschleißt, stimmt das?

6)      Wo befinden sich die Höhensensoren? Sind diese vielleicht einfach nur verunreinigt?

7)      Habe ich trotz evtl. Totalausfall der Luftfederung die Möglichkeit, diesen Wagen weiter zu benutzen? Bleibt eine „Grundfahrhöhe“ trotzdem bestehen?

 

8)      Werden durch die Benutzung ohne intakte Luftfederung evtl. andere Schäden verursacht?

 

 

 

Ich werde mich noch mindestens 1-2 Monate in Frankreich aufhalten. Ich hoffe, dass ich den Wagen bis zur Rückkehr nach Deutschland trotz dieser Einschränkung noch fahren kann..

 

Jetzt schonmal vielen Dank für eure Hilfe und einen guten Start in die Woche !!!

 

MfG Michael

 

Hallo,

 

1) Da der Wagen nun langsam aber gleichmäßig abgesunken ist, gehe ich nicht von einem geplatzten Gummi am Federbein aus, wie bei dem den ich kaufte. Es wird wohl ein nicht pumpender Kompressor die Ursache sein, dies kann herrühren durch:

- Kompressor defekt (sitzt verdeckt hinter der Radkasteninnenverkleidung rechts vorne in der Ecke des Stoßfängers)

- Relais defekt (sitzt hinter der Schürze vorne unterhalb des linken Scheinwerfers)

- Leistungstransistor des Ausgangs der Luftfederungselektronik zum Kompressorrelais defekt (so war es bei meinem zusätzlich als Fehler zum defekten Federbein)

- Luftfederungselektronik generell defekt

2) siehe Kombinierte Antwort 1)

3) Ja im Motorraum vorne rechts und im Kofferraum nach Ausbau der Innenverkleidung die Stirnseitig den Tank verdeckt

4) Motorraum Relaiskasten links "H/CTRL" 40A

5) Die ist aus Metall, ist aber wohl nicht auszuschließen, dazu liegen mir persönlich keine Erfahrungswerte vor.

6) Dann würde die LuFe-ECU Dir durch Blinkzeichen angeben, daß da was nicht stimmt, aber er würde probieren den Wagen zu heben sei es auch nur eine Achse.

7) Das ist wie bei mir beruflich im Linienbus, Du fährst auf den VollGummiPuffern, knallhart und jeder Stoß geht direkt auf Dich und die Achsen. Sollte man meiden, zudem der Wagen knapp über Gullydeckelniveau sich bewegt.

8) Ja.

 

Gegenfragen die zu beantworten sind und wenn möglich ohne weitere Gegenfragen zu stellen:

 

1) Blinkt die LuFe HIGH Anzeige im Armaturenbrett ?

 

2) Wenn man den Motor startet hört man dann das Geräusch des Kompressor am rechten Vorderrad ?

Hört sich an wie ein schnatternder Membrankompressor am Aquarium zu Hause. Wenn nein, dann wird er warum auch immer nicht angesteuert.

 

Abarbeiten und kurz und knapp kommentieren bitte:

 

Prüfen: Radkasteninnenverkleidung teilweise abnehmen Stecker lösen und direkt mit 12V beaufschlagen: Pumpt ? Linken Scheinwerfer ausbauen, Relais ziehen (ist nur eines drin in der GERMANY Version des Fahrzeug) es muß dann bei laufendem Motor die HIGH Anzeige blinken als Störung die durch ziehen erzeugt wurde. Lastkreis des Relais (Kontakt 1-2) im Stecksockel des Fahrzeugs brücken Kompressor muß pumpen. Spule messen am Relais (Kontakt 3-4) es muß ein Widerstand meßbar sein, bzw bei Spannung anlegen muß das Relais klicken. Es darf das Relais der Heckscheibenheizung oben aus dem Kasten als Tauschteil eingesetzt werden diese sind baugleich. Wenn der Motor läuft Relais ziehen/stecken, klickt es ? Wenn nicht wird es nicht angesteuert von der Elektronik

 

3) Wird das Relais nicht angesteuert von der Elektronik, brücken bei laufendem Motor, daß der Wagen sich hebt, dann kann er gefahren werden, bis er wieder "absäuft". Als Notlösung zwei Stecker auf flexibles Kabel aufquetschen mit einem Schalter am Ende, dieses in den Innenraum zu Dir legen, dann kannst den Kompressor bei Bedarf per Hand aktivieren. NIEMALS AUF DAUERLAUF BETREIBEN !!! Der Kompressor ist nur für Kurzzeitbetrieb ausgelgt, der geht Dir gnadenlos kaputt ! Maximal 7 Minuten am Stück !!!

 

4) Hebt sich der Wagen trotz Kompressorlauf nicht, könnte das Absenkventil dauerhaft durch Schmutz offenstehen, was aber dagegen spricht, daß der Wagen nur sehr langsam absackte, weil er wäre sonst beim Versuch nachzuregulieren mit offenem Ventil deutlich schnelle rzu Boden gegangen.

 

5) Ich kann Dir aus meinem Teilefundus eine LuFe-ECU aus den USA anbieten die ich mal sicherheitshalber erwarb, kostet Dich als Pfand 250€ inkl. Versand nach Frankreich, dann kommst nach Deutschland und holst deine wieder ab, gibst mir meine, ich habe noch einen Transistor ich kann Dir Deine reparieren, WENN ES DER FEHLER des defekten Leistungstransistors am Ausgang zum Relais ist. Dann bekommst Geld zurück je nachdem was der Frankreich Versand kostet.
 

Anbei Bilder aus dem Originalen Werkstatthandbuch des LS400

2016-10-10 12.22.18.jpg

2016-10-10 12.21.59.jpg

2016-10-10 12.21.40.jpg

2016-10-10 12.19.27.jpg

2016-10-10 12.18.47.jpg

2016-10-10 12.18.32.jpg

2016-10-10 12.18.24.jpg

bearbeitet von driver1313

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich noch kzH bin meine Hotline: +49 6344 9442323

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.10.2016 um 19:54 schrieb driver1313:

Konntest Du was erreichen ?

 

 

Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort ! Ich hoffe, das ich langsam damit weiterkomme und den Fehler finde.

 

Wo kann man sich ein Werkstatthandbuch für den Lexus LS-400 kaufen?

 

Geht das als normaler Verbraucher überhaupt?

 

Am 10.10.2016 um 12:33 schrieb driver1313:

1) Blinkt die LuFe HIGH Anzeige im Armaturenbrett ?

 

Diese blinkt nur, wenn ich das Relais unterhalb des linken, vorderen Scheinwerfers ziehe.

Ansonsten dort keine Fehlermeldung, Anzeige ganz normal auf "HIGH" oder eben aus.

 

Am 10.10.2016 um 12:33 schrieb driver1313:

2) Wenn man den Motor startet hört man dann das Geräusch des Kompressor am rechten Vorderrad ?

Hört sich an wie ein schnatternder Membrankompressor am Aquarium zu Hause. Wenn nein, dann wird er warum auch immer nicht angesteuert.

 

Nein, dort ist nichts zu hören.

 

Am 10.10.2016 um 12:33 schrieb driver1313:

Abarbeiten und kurz und knapp kommentieren bitte:

 

Prüfen: Radkasteninnenverkleidung teilweise abnehmen Stecker lösen und direkt mit 12V beaufschlagen: Pumpt ?

 

Überprüfung Donnerstag bei einem Kollegen mit eigener Hebebühne. Wäre schön, wenn der Fehler sich so einfach aufspüren lässt.

 

Am 10.10.2016 um 12:33 schrieb driver1313:

3) Ja im Motorraum vorne rechts und im Kofferraum nach Ausbau der Innenverkleidung die Stirnseitig den Tank verdeckt

 

- Erreiche ich das Steuergerät im Motorraum nur durch innen? Quasi durch aushängen von Handschuhfach und Filter oder ist das Steuergerät ECU von oben durch den Motorraum erreichbar. (Alles sehr zugebaut bei mir wegen der Gasanlage)

 

 

 

Ich melde mich, sobald ich etwas neues habe... Vielen Dank nochmal !!!

 

Gute Fahrt ;-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An das LuFe Steuergerät kommst Du nur über Ausbau des Handschuhfaches, es sitzt neben der Motor Getriebe ECU

 

Relais: Dann wird dieser Ausgang erkannt und überwacht, was war mit dem Tausch des Relais gegen Relais Heckscheibenheizung und überbücken des Lastkontaktes ?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also sagt was ihr wollt, abe ich bin gnadenlos begeister von driver1313 und seiner Hilfsbereitschaft!!!

Wie toll, dass wir hier im Forum einen so begabten Schrauber mit so viel Ahnung und Erfahrung nun haben.

Einfach BRAVO!

 

P.S. Sorry für Emotionen. Das musste ich einfach los werden :)

P.P.S. Alle abfotografierte Seiten sind runtergeladen und abgespeichert ;) Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Paket ist gepackt, wenn das Geld da ist, geht meine Reserve LuFe ECU am Montag nach Frankreich.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die geöffnete ECU, der Transistor "Sanken SK5151" der mit den anderen in Reihe steht (nicht der alleinstehende !) ist für die Ansteuerung UND Diagnose des Ausgangs 9 am größten Stecker (5.Pin hintere Lötreihe wenn man von oben auf die Steckerleiste schaut und der größte links ist) zuständig. Habe Dir meinen Reservetransistor mitgesandt, vielleicht können die Franzosen im Falle eines defektes gleich mitwechseln und Du kannst auf die amerikansiche ECU verzichten. Auf alle Fälle möchte ich die wieder zurück haben.

 

 

 

2016-10-23 17.55.55.jpg

2016-10-23 17.56.17.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So. Das war es dann wohl......

 

Habe eben Email erhalten von Michael400 und es hat sich alles Problem in Luft aufgelöst, denn es war die 40A Sicherung H/CTRL gezogen und sie war auch weg.

Wer die in welcher Werkstatt gezogen und nicht mehr gesetzt hatte, läßt sich zum heutigen Zeitpukt nicht so ganz nachvollziehen, da arbeitet er noch dran.

 

Aber der Wagen fährt und auch das auf dem Niveau wie er es soll.... zurück in die Niederlande zum nächsten Problem.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo driver1313,

ich spreche sicher im Namen-Aller (auch Michael400) Danke für deinen unermüdlichen Einsatz.

Für mich, wie auch für Dich sind Probleme eine Herausforderung und ich freue mich so, durch die Probleme Anderer und die erarbeiteten Lösungen, auch meinen LS400 immer besser kennen und schätzen zulernen.

 

Danke

Techi-Tom

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, ich habe hier auch schon viel geholfen bekommen, bzw. im Hintergrund per Direktdraht durch Chris400.

 

Da ich berufsbedingt mit Luftfederung zu tun habe, gelernter Elektroniker bin ist mir eben dieses Federungssystem nicht fremd.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er läuft und läuft und läuft ... und läuft ... und läuft ! 

 

Ich bin immernoch dankbar für diese Hilfestellung ! 

 

Der Lexus LS400 erfreut sich in Frankreich bester Gesundheit und durfte am Wochenende nun 

einen weiteren Meilenstein überschreiten ;-) 

 

Weiterhin gute Fahrt ! 

 

MfG Michael400 

IMG_5799.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sensationell ! Meine Meinung : der LS 400 1998-2000 war der beste Lexus ever  (ich hatte davon ja 3 Stück), wenn auch der LS 430 Alles noch besser konnte, aber wohl nicht mehr diese absolute Qualität hatte.

Ich fahre jetzt einen Infiniti mit 3.7 l V6, der soll auch für 400000 km gut sein!!!

 

RodLex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von 9erDave
      Hy leute, habe meine Ls400 MK1 nach drei Wochen aus der Garage geholt und mir ist leider aufgefallen das er vorne Rechts hängt. Nun die Frage, wo kann ich einen Luftbalg bzw. Federbein bestellen. Beim Fahren fährt er nach einer halben Minute Aufpumpzeit auf normale Fahrhöhe rauf und fährt sich auch normal, jedoch sackt er vorne rechts nach beim Parken wieder ein. Kann es auch noch einen anderen Grund geben? Hab den Wagen noch nicht hochgehoben um nachzuschauen
       
      Danke im Vorraus
    • Von Gaga25
      Guten morgen zusammen. 
      Da es in letzter Zeit zum guten Ton geworden ist sich mit einem Problem an der Luftfederung zu melden, möchte ich mich nicht ausschließen. :)
      Heute Morgen also ins Auto gestiegen, Kind zur Tagesmutter gefahren und ab zur Arbeit. Unterwegs wollte ich dann eine Gastankstelle ansteuern, aber die war abgeschaltet (zu dem Zeitpunkt noch alles in Ordnung). Ich fuhr dann 200 Meter weiter und hielt in einer Parkbucht um im Internet nach weiteren Tankstellen zu suchen. Nach ca. 2 Minuten fuhr ich wieder los und merkte sofort, dass die Federung irgendwie komisch funktioniert.  Genauer gesagt springe ich wie auf einem Gummiball durch die Gegend.  
      Sofort angehalten und siehe da: das Auto liegt hinten auf beiden Seiten komplett tief. Schalter auf High Kompressor geht an, bringt aber keine sichtbare Besserung. Also ab in die Garage und zum Zug. Und jetzt schreibe ich hier diese Zeilen. Was könnte es sein? Sensoren? Aber sie werden wohl kaum beide zusammen ausfallen. Oder reicht ein einziger um beide Seiten runterzulegen?
       
      Gruß 
       
      Jurij.
    • Von Sachsenkarli
      Hallo an alle Lexusfahrer und -fans,
      ich freue mich, dass es noch so viele Lexusanhänger gibt und im Forum bestimmt interessantes erfahren werde. Nach vielen Jahren mit einem GS300Sport (250Tkm) bin ich nun, nach einem Zwischenstopp bei einem anderen Hersteller, wieder bei LEXUS gelandet und habe einen Rentnergepflegten IS200 mit 105000km Bj.2000 erworben. Ist zwar mit dem 300er nicht zu vergleichen aber es ist die alten Lexusqualität. Da der 200´er noch ein altes Navi mit Klappmonitor besitzt (CD´s sind veraltet) schwebt mir vor ein Beckernavi in den Klappmonitor einzubauen. Wie man die ganze Einheit ausbaut kenne ich inzwischen. Aber wenn die Zündung ausgeschaltet wird klappt der Monitor zu so dass man nicht an sein Eigenleben kommt. Weiss einer wie man, dass verhindern kann? Noch ne Frage wäre, wo finde ich eine Übersicht zu den Sicherungsbelegungen? Wer kann helfen? Danke für jede Antwort. Der Neue im Forum "Sachsenkarli"
    • Von JohannesNord
      Guten Tag,
      eine Frage an die Fachleute hier: Welche Sicherung ist für den Heckscheibenwischer zuständig?
      Werde aus den Angaben im Deckel des Sicherungskastens nicht schlau.
      Ich will als erstes die Sicherung kontrollieren, falls es nicht die Sicherung sein sollte,
      welche Fehlerquelle kommt dann in Frage?
      Vielen Dank im voraus für eue Hilfe!
      Fahrzeug ist ein IS 300 Sportcrosss von 2002
      (übrigens mit einer Prins Gasanlage und Flashlube, läuft seit über 100.000 Kilometern einwandfrei...toi... toi... toi)
    • Von LexusThun
      Hallo Zusammen
      Ich habe eine Fragen zu den Sicherungen im 1999 Lexus IS 200.
      Hatte gestern plötzlich kein Standlicht mehr. Sicherung TAIL im Fussraum gewechselt -> Standlicht funktioniert soweit wieder, bis auf die rechte Seite Front SW.
      Es ist zu erwähnen, dass ich andere SW verbaut habe:
      http://www.ebay.com/itm/2001-2002-2003-2004-2005-LEXUS-IS300-HID-CCFL-TWIN-HALO-PROJECTOR-HEADLIGHTS-LED-/361428476257?fits=Make%3ALexus&hash=item5426d0e161:m:mgHzsLxN8RaF3wNOHPIJcgA&vxp=mtr
      Meine Frage:
      Gibt es noch eine separate Sicherung für Front SW Links und Rechts oder sind eher die CCFL Rings verbrannt?
      Die SW habe ich seit 5 Jahren verbaut.