xe6

Motor startet nicht - Check Hybrid System Warnung. Bitte um Hilfe...

26 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Lexus Gemeinde.

 

Ich lese seit einigen Jahren im Forum mit und brauche jetzt ein wenig Hilfe. Man ist ja meistens bei einem Lexus ohne Probleme unterwegs und deshalb war ich bisher auch passiver Leser. Nach 5 Jahren Lexus GS300 S16 habe ich einen Lexus GS450h gekauft. Nämlich den Lexus vom einem Forumsnutzer mit einem Motorschaden. Den Motor habe ich durch einen mit 64Tkm getauscht und nach kurzer Zeit wurde auch die große Hybridbatterie von Lexus auf Garantie (Hybrid-Check sei Dank) getauscht. Die lange Standzeit scheint der Batterie nicht gut gekommen zu sein. Danach fuhr das Auto rund 5000km problemfrei, ABER... nun zu meinem größeren Problem.

 

Ich versuche das Problem recht detailliert zu beschrieben damit man sich ein besseres Bild machen kann.

 

Vor einigen Tagen/Wochen bin ich losgefahren und meine Frau wollte die Memoryposition vom Beifahrersitz programmieren. Dies hat nicht funktioniert, also habe ich angehalten und den Motor ausgemacht, den Startknopf 2x gedrückt (Zündung an) in der Hoffnung es funktioniert so. Leider hat das nicht funktioniert und ich habe den Motor nochmal gestartet. Auch da hat die Programmierung der Sitzposition wieder nicht funktioniert. Nach erneutem ausmachen des Motors konnte ich den Verbrennungsmotor nicht mehr starten da die Fehlermeldung „Check Hybrid System“ mit roten Ausrufezeichen kam. Der Motor starb beim Startversuch immer ab als würde man einen Schaltwagen abwürgen. Der Motorlüfter ging an und lief permanent, ich konnte nur mit dem Elektromotor bis zur Parkbucht fahren. Es waren übrigens Frostgrade und der Motor kalt. Abschleppdienst angerufen → ab zur Vertragswerkstatt.

Die 12V Batterie habe ich vorsorglich neu gekauft und zur Vertragswerkstatt gebracht (danke für die Forumshinweise zu günstigeren Alternativen). Die Vertragswerkstatt konnte nicht in das Steuergerät um den Fehlerspeicher auszulesen. Nach ewiger Suche soll eine lose Steckerverbindung zum Steuergerät die Ursache gewesen sein. Sie haben den Verschlußmechanismus vom Stecker getauscht und ich habe den Wagen von Vertragshändler abgeholt (lief perfekt). Zuhause habe ich die 12v Batterie ausgebaut um die Batterieschale anzupassen damit die Exide AGM Batterie vernünftig rein passt. Nach Einbau der 12V Batterie habe ich den Wagen erst am nächsten Tag gestartet, leider ohne Erfolg. Selbe Symptome wie am Anfang, allerdings kommt jetzt die Ready anzeige nicht mehr sondern blinkt drei mal und man kann nicht mit dem Elektromotor eine Notfahrt machen. Der Verbrennungsmotor stirbt nach dem Start wieder ab. Der Wagen ist wieder beim Vertragshändler.

 

Hat jemand evtl. eine Idee was es sein könnte oder von ähnlichen Symptomen gehört? Hinweise sind gerne willkommen.

Ich danke allen im voraus.

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wurde mal der Fehlerspeicher gelöscht weil der Luftmassenmengenmesser Schlauch sich etwas durch eine lose Schraube an der Schelle löste. Da ging auch nur der Elektromotor an und nach ner Zeit Gar nix mehr. Abgeschleppt und nach 2 Std beim Händler gings wider. Habe seitdem von zuviel Elektronen Hybrid die Nase Voll. 

Wünsche dir viel Glück und hoffentlich wird es nicht wie bei Lexus üblich Sau teuer.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne den Fehlerspeicher auszulesen wird eine Ferndiagnose zu reinem Stochern im Nebel.

 

Da kann wohl nur eine Lexuswerkstatt helfen. Das nach einem Motortausch irgend ein Kabel nicht richtig angesteckt oder vom schweren Motor eingeklemmt wurde oder irgend eine Sicherung defekt ist kann genau so sein, wie auch ein Schaden am Inverter oder anderswo.

 

Die 12V Batterie hast du nicht zufällig ganz kurz verkehrt rum angeklemmt nach deinen Batterieschalenarbeiten?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da bei uns viele Prius Taxen fahren, habe ich immernoch die Hoffnung dass die Hybrid Elektronik doch etwas taugt. Noch versuche ich mich zu motivieren und sage es ist eine Kleinigkeit. Mal sehen wie lange das so bleibt.

Die Pole an der 12V Batterie habe ich nicht vertauscht. Das lässt sich eigentlich beim Einbau der Batterie auch nicht vertauschen, ausser man gibt eine Fremdstarthilfe. Aber dies ist nicht geschehen. Was den Fehlerspeicher anbetrifft, so war dieser laut Werkstatt beim ersten Mal leer. Ist schwer nachvollziehbar, aber so lautet die Aussage. Dass beim Motoreinbau was schief gelaufen ist, ist natürlich nie 100% ausgeschlossen. Allerding lief der Wagen danach ein Paar Monate und einige tausend Kilometer problemlos. Das würde ein wenig dagegen sprechen. Was das Stochern im Nebel anbetrifft, so gebe ich dir völlig recht. Aber wenn der Fehlerspeicher wie beim ersten mal leer ist, so bleibt einem nichts anderes übrig. 

Ich habe auch im Handbuch sowie einigen US Foren gelesen, dass nach Abklemmen der 12V Batterie einige Steuergeräte neu angelernt werden müssen. Deshalb soll der Wagen auch manchmal nicht anspringen. Allerdings sagt das Handbuch, dass nach dem Öffnen und Schließen der Türen und Abwarten von 10sek. der Motor starten sollte.

Evtl. habt ihr noch weitere Ideen. Der Wagen ist ja sowieso bei der Werkstatt und gegen Hinweisebzw. Ideenstellungen waren die nicht abgeneigt.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb xe6:

Hallo liebe Lexus Gemeinde.

 

Ich lese seit einigen Jahren im Forum mit und brauche jetzt ein wenig Hilfe. Man ist ja meistens bei einem Lexus ohne Probleme unterwegs und deshalb war ich bisher auch passiver Leser. Nach 5 Jahren Lexus GS300 S16 habe ich einen Lexus GS450h gekauft. Nämlich den Lexus vom einem Forumsnutzer mit einem Motorschaden. Den Motor habe ich durch einen mit 64Tkm getauscht und nach kurzer Zeit wurde auch die große Hybridbatterie von Lexus auf Garantie (Hybrid-Check sei Dank) getauscht. Die lange Standzeit scheint der Batterie nicht gut gekommen zu sein. Danach fuhr das Auto rund 5000km problemfrei, ABER... nun zu meinem größeren Problem.

 

Ich versuche das Problem recht detailliert zu beschrieben damit man sich ein besseres Bild machen kann.

 

Vor einigen Tagen/Wochen bin ich losgefahren und meine Frau wollte die Memoryposition vom Beifahrersitz programmieren. Dies hat nicht funktioniert, also habe ich angehalten und den Motor ausgemacht, den Startknopf 2x gedrückt (Zündung an) in der Hoffnung es funktioniert so. Leider hat das nicht funktioniert und ich habe den Motor nochmal gestartet. Auch da hat die Programmierung der Sitzposition wieder nicht funktioniert. Nach erneutem ausmachen des Motors konnte ich den Verbrennungsmotor nicht mehr starten da die Fehlermeldung „Check Hybrid System“ mit roten Ausrufezeichen kam. Der Motor starb beim Startversuch immer ab als würde man einen Schaltwagen abwürgen. Der Motorlüfter ging an und lief permanent, ich konnte nur mit dem Elektromotor bis zur Parkbucht fahren. Es waren übrigens Frostgrade und der Motor kalt. Abschleppdienst angerufen → ab zur Vertragswerkstatt.

Die 12V Batterie habe ich vorsorglich neu gekauft und zur Vertragswerkstatt gebracht (danke für die Forumshinweise zu günstigeren Alternativen). Die Vertragswerkstatt konnte nicht in das Steuergerät um den Fehlerspeicher auszulesen. Nach ewiger Suche soll eine lose Steckerverbindung zum Steuergerät die Ursache gewesen sein. Sie haben den Verschlußmechanismus vom Stecker getauscht und ich habe den Wagen von Vertragshändler abgeholt (lief perfekt). Zuhause habe ich die 12v Batterie ausgebaut um die Batterieschale anzupassen damit die Exide AGM Batterie vernünftig rein passt. Nach Einbau der 12V Batterie habe ich den Wagen erst am nächsten Tag gestartet, leider ohne Erfolg. Selbe Symptome wie am Anfang, allerdings kommt jetzt die Ready anzeige nicht mehr sondern blinkt drei mal und man kann nicht mit dem Elektromotor eine Notfahrt machen. Der Verbrennungsmotor stirbt nach dem Start wieder ab. Der Wagen ist wieder beim Vertragshändler.

 

Hat jemand evtl. eine Idee was es sein könnte oder von ähnlichen Symptomen gehört? Hinweise sind gerne willkommen.

Ich danke allen im voraus.

 

1. Fehlerspeicher auslesen ist Pflicht, sonst wissen alle Beteiligten nichts

2. Das klingt mir von Außen betrachtet wie ein Problem mit deinem Steuergerät - Warum war die Steckverbindung lose? Möglicherweise Wasser in das Steuergerät eingedrungen? Möglicherweise Flash-Speicher im Steuergerät defekt? Ich tippe mal auf ein Problem im/am/um Steuergerät. Vielleicht auch weitere Busverbinder, die nicht sauber schlüssig sind.

 

Lass das mal die Werkstatt machen - oder kannst Du den Fehlerspeicher auslesen und kommst an die DTC ran?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Hybridtechnik tau

vor 2 Stunden schrieb xe6:

Da bei uns viele Prius Taxen fahren, habe ich immernoch die Hoffnung dass die Hybrid Elektronik doch etwas taugt. Noch versuche ich mich zu motivieren und sage es ist eine Kleinigkeit. Mal sehen wie lange das so bleibt.

 

Die Hybridtechnik taugt definitiv was. Allerdings würde ich da schon nur eine Vertragswerkstatt ranlassen die auch das System auslesen kann..

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Wagen ist bereits in der Vertragswerkstatt und ich warte jetzt deren Erkenntnis ab. Nur die haben wenigstens ein wenig Plan von der Materie. Als ich den Abschleppdienst angerufen habe, war dieser schon mit dem Keyles System überfordert.

Ich habe leider keine Möglichkeit die Fehlercodes auszulesen. Ich hoffe, dass wenigstens ein Fehlercode hinterlegt ist. Das würde die Sache um einiges erleichtern. Der Stecker vom Steuergerät war lose, weil der Verschnappverschluß (Sicherheitsriegel) nicht richtig gehalten hat und sich infolge der Vibrationen der Stecker gelöst hat. Meine Befürchtung ist auch, dass dadurch das Stuergerät evtl. etwas abbekommen haben könnte. Lohnt sich so eine Steuergerätreparatur oder sollte ich lieber ein anderes gebrauchtes besorgen sollte dies der Fall sein? Könnte evtl ein verbogener Pin infolge vom losen Stecker auch die Ursache sein? Das sind so meine Gedanken je mehr man sich reindenkt.

Ich habe auch eine Anhängerkupplung samt E-Satz (Original Toyota und nagelneu) vor 2 Monaten verbaut. Ob das was damit zu tun haben könnte?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit dem Fehlercode muss nicht unbedingt funktionieren. Viele Fehler (nicht alle) werden beim Abklemmen der Batterie gelöscht. Daher kann es durchaus sein, das der Fehlercode bei dir nicht mehr auslesbar ist.

 

Ich hatte bei meinem vorherigen GS auch mal das Problem, das der Fehler immer genau in der Werkstatt wieder weg war. Unterwegs kam er dann immer wieder. Zu letzt hatte der Werkstattmeister gesagt, ich solle sofort zu ihm fahren, wenn es wieder auftritt und dann vor der Werkstatt keinesfalls dem Motor abstellen. Fazit: Dieses Mal konnte er den Fehler auslesen und die betroffenen Lambda Sonden austauschen. Danach war dann nie wieder was mit dem GS.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb uslex:

Das mit dem Fehlercode muss nicht unbedingt funktionieren. Viele Fehler (nicht alle) werden beim Abklemmen der Batterie gelöscht. Daher kann es durchaus sein, das der Fehlercode bei dir nicht mehr auslesbar ist.

 

 

Genau,

das ist das größte Fehler was man machen kann, weil nach abklemmen der Batterie werden Fehler und ganzen Parameter gelöscht, dann kann auch kein Fachwerkstatt mehr weiter helfen, bleibt dann nur wieder weiter fahren bis die Fehler sich wieder melden.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Fehlercode ist reproduzierbar. Er kam nämlich nach dem Batterie anklemen. Nämlich jedes mal beim starten kommt dann die Meldung Check Hybrid System. Also denke ich sollte der Fehler von der Werkstatt auslesbar sein.

 

p.s. auf jeden Fall möchte ich mich für die Teilnahme und die Beiträge schon mal jetzt bedanken

bearbeitet von xe6
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte jetzt letzte Woche auch mal so eine "Check Hybrid System" Meldung und er fuhr nur elektrisch, hab's selber(Siehe unten) ausgelesen dabei hat er gezeigt das der Kurbelwellensensor ein Problem hatte, das hab ich gelöscht und seit dem geht's wieder einwandfrei!:smile: Du kannst dir ja auch mal für nen 10er bei Amazon so ein Bluetooth Dongle kaufen damit kann man auch die Fehler selbst mal checken oder löschen mit der Torque App geht das eigentlich ganz gut natürlich geht nicht alles zu lesen aber is ja wirklich günstig....Natürlich brauchst du noch ein Tablet oder Wischphone für dei Verbindung :)

 

 

Link:https://www.amazon.de/gp/product/B01FU1O0WW/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1

 

bearbeitet von UteWind
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Link. Werde mir mal so ein Teil rein aus Neugier besorgen. Ein Smartphone habe ich, so dass dies kein Problem darstellt. Bevor man dann wegen irgendwas zur Werkstatt rennt kann man es auch erstmal selber auslesen. Allerdings kann ich dies jetzt noch nicht anwenden.

Ich habe ein Paar Neuigkeiten. Die Werkstatt hat mich angerufen und folgendes berichtet.

Wenn die Werkstatt die 12V Batterie abklemmt und wieder anklemmt kommen sie ins Steuergerät. Es wird wohl eine fehlerhafte Kommunikation der anderen Steuergeräte mit dem Hauptsteuergerät als Fehler angezeigt. Wenn Sie den Wagen starten und der ja gleich wieder danach ausgeht und die Check Hybrid System Anzeige kommt, dann bricht die Verbindung zusammen und sie kommen nicht ins Steuergerät bis Sie die Batterie abklemmen und wieder anklemmen. In der Zeit wird dann auch kein Fehler angezeigt da die Verbindung unterbrochen wird. Sie haben einen neuen Stecker für das Steuergerät installiert und sämtliche Pins umgepinnt um auszuschließen dass ein fehlerhafter Pin vom Kabelbaum eine schlechte Verbindnung zum Steuergerät hat. Fehler besteht weiterhin. Wenn Sie am Kabel bzw. Stecker vom Steuergerät rütteln, dann blinkt mal auch die Check Engine Leuchte sporadisch auf. Laut deren Aussage müsste diese in Verbindung mit Check Hybrid System immer mit aufblinken. Die Werkstatt tippt auf das Steuergerät oder fehlerhaften Pin im Steuergerät obwohl sie sagen, dass dies Lexus/Toyota untypisch ist. Bevor man weiter sucht sollte man dies ausschließen. Ich werde jetzt mal ein gebrauchtes Steuergerät besorgen und hoffen, dass es daran liegt.

bearbeitet von xe6
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls du einen Polen kennst frag mal wegen der Übersetzung, die Preise bei der polnischen Version von Ebay sind extrem gut zur Orientierung (Zloty Kurs: 4,- Zloty ist ca 1,- Euro)

Du findest die Teile auf http://allegro.pl/listing/listing.php?order=m&string=lexus+gs450h&search_scope=category-3&bmatch=base-relevance-floki-5-aut-1-2-1025

 

Wo die Teile her sind kann ich aber auch nur vermuten?:ph34r::laugh:

 

 

bearbeitet von UteWind
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Tip mit Allegro. Die Seite kenne ich zwar schon, aber der Tip ist vielleicht für den ein oder anderen hilfreich. Bei unseren Exoten ist es nicht verkehrt diese zu kennen.

Das Steuergerät habe ich über Ebay gekauft und heute bei der Toyota Vertragswerkstatt abgeliefert. Mal schauen ob es das war.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem bei Ebay ist ja, dass es dort für unsere "Lexusse":laugh: fast nichts an Teilen gibt, da haben die Polen mehr in Petto.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

Also ich habe von den Werkstatt die Info bekommen, dass nicht das Steuergerät defekt ist. Auch mit dem neuen Steuergerät wird kein Fehlercode im Steuergerät hinterlegt und die selbe Symptomatik. Die Fehlersuche geht in die nächste Runde. Habe jetzt den Tip und die Erfahrung von UteWind an die Werkstatt gegeben, den Nockenwellensensor zu überprüfen. Es werden jetzt erstmal alle Sensoren provisorisch getauscht. Ich habe ja vom Motorumbau noch einen Satz da.

Die Werkstatt hat in der Zwischenzeit alle Masseverbindungen überprüft, einige Relais, das Intergrationsrelais und tappen ohne Fehlercode immernoch etwas im dunklen.

Falls jemand weitere Ideen oder Vorschläge hat, dann her damit.

 

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein lieber xe6, bei mir war es der Kurbelwellensensor nicht der Nockenwellensensor. Aber der Fehler war auch hinterlegt und lies sich problemlos löschen es war wohl nur ein einmaliger Ausrutscher, hoffe ich zumindest!? Seither läuft er ja wieder ohne Murren und Knurren....

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von den ganzen Sensoren werde ich schon wirre. ;-)

Ich habe vom Motorumbau noch die ganzen Sensoren, u.a. den Nockenwellensensor sowie den Kurbelwellensensor übrig gehabt und alle an die Werkstatt übergeben. Damit können die erstmal rumprobieren. Sie können ja beide Sensoren austauschen.

Ich hoffe, dass bei dir nie so ein Fehler auftritt bzw. einer mit Fehlercode. Weil die Suche so ist echt rumstochern im Dunklen.

 

Was mich interessieren würde. Gibt es eine Möglichkeit als Privatmensch und "nicht Werkstatt" bei Toyota Deutschland eine technische Anfrage zu stellen bzw. hat hier jemand im Forum ein entsprechenden Kontakt um mal das Problem auf höherer Instanz zu schildern. Ich habe auf den englischen Forumsseiten von ähnlichen Sachen gelesen, so dass Toyota sicherlich einen Hinweis oder Idee haben könnte.

 

Eine weitere Frage beschäftigt micht. Was sind die anzeichen von Inverterschäden und gibt es bestimmte Sachen die von der ECU nicht überwacht werden?

 

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Wenn nach dem Tausch des Steuergerätes keine zusätzliche Meldung kam, alles andere funktionierte ausser dem Verbrenner und der Tatsache mit der abgeklemmten Batterie tippe ich auf die wegfahrsperre.

Die wegfahrsperre deaktiviert nur den Verbrenner, Meldung Check Hybrid System. ( Meldung kommt immer wenn eins der beiden Systeme nicht funktioniert der Grund ist egal)

Beim ersten mal Stecker am Steuergerät locker, Manipulation wegfahrsperre aktiviert.

Beim zweiten mal Batterie ab, Manipulation wegfahrsperre aktiviert.

Wenn das Steuergerät Defekt ist und neues dran ist müsste sich das fehlerbild ändern da man das Steuergerät im System internieren muss. Ändert sich nichts und kommt die Integration des neuen steuergerätes nicht hinzu, kann es nur so sein das die wegfahrsperre dieses blockiert.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein Kabel beim Motorumbau zB eingeklemmt wurde und nun einen erhöhten widerstand aufweist kann dies unter Umständen auch dazu führen das es keinen Fehlercode gibt...inverterschäden produzieren normalerweise immer einen Fehlercode im hybridsteuergerät... mit dem gebrauchten Steuergerät...soll das so einfach funktionieren?! Kann ich mir nicht vorstellen denn das müsste ja meines Erachtens nach angelernt werden auf wegfahrsperre etc...wurde mal ein anderer Schlüssel probiert?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nicht genau sagen wie es beim GSH aussieht, aber beim RX400H kann man Inverter ( IPM Platine ) umbauen und der Wagen springt schon mal an ( für mich heisst es, dass er mit Wegfahrsperre nichts zu tun hat, ich meine muss nicht angelernt werden ), nur dann sollte/muss man nur Hybridsystem glaube vor Bj.07 ISC Lernprozedur machen/fahren, und mit dem Tester kontrollieren ob es Prozedur abeschlossen ist.

Aber wie es beim Hybridsteuergerät tausch aussieht, kann ich nicht genau sagen, ich denke man muss schon mit Motor ECU Kommunikation herstellen. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Wednesday, January 11, 2017 um 21:08 schrieb xe6:

Der Fehlercode ist reproduzierbar. Er kam nämlich nach dem Batterie anklemen. Nämlich jedes mal beim starten kommt dann die Meldung Check Hybrid System. Also denke ich sollte der Fehler von der Werkstatt auslesbar sein.

 

p.s. auf jeden Fall möchte ich mich für die Teilnahme und die Beiträge schon mal jetzt bedanken

 

Hier hast du ein Denkfehler,  wenn dein freie Werkstatt wenigstens kein IT2 Tester hat, dann können sie auch keine "spezifische" Fehlercode z.B. im Hybridsystem auslesen, besonders vergiss ganz schnell diese billige Zeug vom Netz für 15 Euro zum auslesen ;)

 

Und überhaupt dürfen Sie an deinem Wagen " Hochspannungs- Hybridsystem" arbeiten? Sind sie dafür Qualifizirt? Wenn nicht dann sollen die Finger von lassen ( als mein Tipp ), Rest können sie an dem Wagen ruhig machen.

Und wie ich nochmal deine Beiträge durchgelesen habe, du hast ja neue HV Batterie gekriegt, habe ich richtig verstanden oder?  Vlt liegt Problem im Hochspannungs System? Dann lieber dort wo das eingebaut war, prüfen lassen. 

 

Zweitens, es sollte ein "Inspektion Mode" auch für den Wagen geben, wo man das Verbrenner gezwungen laufen soll und so kann man Prüfarbeiten durchführen, wenn er das auch nicht macht, dann sollte man Hybridsystem prüfen, das heisst ab zum qualifizierten Werkstatt der dran arbeiten kann.

bearbeitet von Recing
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Iskravatt: Danke für deinen Tip. Also wenn es denn tatsächlich so ist, dass nur die Meldung "check hybrid system" kommt wenn die Wegfahrsperre aktiviert wird und kein Fehlercode im Steuergerät hinterlegt wird dann ist es ein sehr interessanter Gedankenansatz. Es ist tatsächlich so, dass nach dem anlernen des neuen Steuergerätes keine Änderung im Verhalten war.

@ Green_Ninja: Es wurden beide Schlüssel bei der Werkstatt abgegeben weil ich dachte dass die dies benötigen zum Anlernen des neuen Steuergerätes. Das neue Steuergerät wurde von der Vertragswerkstatt neu angelernt und alle anhängenden Systeme auch. Also einfach anhängen ist es nicht, sondern auch die Wegfahrsperre anlernen usw. Dass ein Kabeln eingeklemmt wurde, kann man zwar nie 1000% ausschließen, aber das wurde penibel von der Werkstatt durchkontrolliert.

@Recing: Mein Fahrzeug ist in einer Toyota Vertragswerkstatt und nicht bei einer freien Werkstatt. Es war mir von Anfang an klar, dass freie Werkstätten nicht die nötige Software und Expertise haben um sich an einem Hybriden zu versuchen. Zumindest die meisten. Und was genau eine Vertragswerkstatt macht um Prüfarbeiten zu machen kann ich so nicht sagen. So einen tiefen Einblick habe ich noch nicht. Was genau meinst du damit, dass man den Inverter umbauen kann?

 

Ein kleines Update von der Werkstatt habe ich auch schon bekommen. Also die Jungs haben wohl jetzt das Problem nach oben getragen und die ganze Prozedur wiederholt mit dem Starten und irgendwelche Schnappschuß Daten an Toyota/Lexus Deutschland übermittelt und warten nun auf deren Ideen bzw. Hinweise zwecks Problemlösung. Mal sehen was dieser Schritt bringt. Ich hoffe natürlich dass dies die Erlösung bringt. Denn die haben nun endgültig erklärt, dass der Fehler wohl nicht an einer falschen Masse oder fehlerhaften Verbindung liegt. Ich hoffe, dass die Ingenieure in der Zentrale fährig sind aus diesen Daten irgendwas herauszulesen. Kann einer mal erklären was genau diese Daten beiinhalten?

 

 

 

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ok, wenn dein Wagen bei Vertragswerkstatt geprüft wird, wahrscheinlich haben sie qualifizierte Personal dafür.

was ich mit Inverter gemeint habe, das betrifft RX400H dass man wenn ich Inverter umbaue, dann brauche ich nicht Wegfahrsperre anlernen, das war ein Beispiel. 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Daten versendet werden beinhaltet das eine Fehlercode Liste und die Datenflüsse mit Sachen wie temperatursensoren, Lambada, Batteriestatus, gemischadaptionen, Last usw...gefühlt 100positionen und darauß machen die sich dann ein Bild dauert manchmal 1-2 Tage aber die im Werk sind sehr kompetent

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von jenpai
      Hallo liebe Lexus Gemeinde,
      ich bin heute von meinem Lexus RX 400h etwas geschockt worden.
      Ich habe den Wagen seit 8 Tagen. Er ist BJ 2008 und hat 105000 km. Ich habe ihn bei einem Toyota Händler mit Garantievertrag erworben. Er soll alle Rückrufaktionen mitgemacht haben. Die letzte erst vor 12 Tagen.
      Heute habe ich die 2. größere Fahrt gemacht : ca. 300 km. Nach ca. 200 km hat sich der Tempomat abgeschaltet und eine rote und gelbe Leuchte waren im Display zu sehen. Weiterhin erschien der Spruch : "check hybrid system". Der Motor hatte keinen Leistungabfall gezeigt und die Energieanzeige funktionierte wie zuvor. Ich bin daraufhin erst einmal zum Zielort weitergefahren.
      Dort stellte ich fest, dass das Hybrid System funktioniert. Nach einen Neustart erscheint aber immer noch die Anzeige : check hybrid system. Und die mittlere rote Warnleuchte brennt. Der Tempomat funktioniert auch wieder.
      Kann jemand das Problem einschätzen? Wie soll ich mich gegenüber dem Händler / Lexus verhalten ?
      Ich muß morgen auch die Strecke wieder zurückfahren. Würdet ihr mir raten zu fahren ? Wie gesagt, technisch merke ich keinen Unterschied, sowohl bei den letzten 100 km als auch im Stadtverkehr.
      Ich hoffe, dass keine Komponente defekt ist/geht und der Fehler im Speicher gelöscht werden kann.
      Bis bald.
    • Von Oliver29
      Hallo,bin ganz neu hier,hallo erstmal.
      Habe seit 3 Wochen einen gs 450 h
      2008 Bj 110000 km runter.
      Nun leuchtet Check Hybrid System.
      Der Hybrid läuft aber weil auch ready da steht und die rotierung läuft auch im navi.
      Ich hatte das schon mal,dann war ich bei lx berlin und der Mitarbeiter löschte den Fehler und meinte er konnte nix feststellen.dann tauchte er paar Tage später wieder auf und ging nach einer Autobahnfahrt weg,nun ist er wieder da.weis jemand was das sein kann? Wenn ich im Kofferraum die batterie abklemme,passiert dann was,habe irgendwo gehört das der Fehler dann evtl weggeht?
      Vllt kann mir jmd helfen.
      Mfg Oliver