Nordmann

Meine erste Fahrt mit einem F, in diesem Fall RC-F

Recommended Posts

Seit der Einführung des IS- F vor Jahren, habe ich immer wieder versucht, einmal einen F zu fahren, bisher allerdings vergebens.

 

Vor kurzem hatte ich die Gelegenheit, einen RC-F zu fahren, der mir von einem netten Zeitgenossen zur Verfügung gestellt wurde. Dieser möchte allerdings seine Kennzeichen nicht im Internet sehen, daher musste ich bei den Bildern etwas radieren.

 

Mein Lexusverkäufer sagt schon seit geraumer Zeit, dass ich mein "Ami Geraffel" also, meine C5 wegwerfen würde, sobald ich einen RC-F gefahren hätte.

 

Nun, hier meine Eindrücke:

 

1) Wie auch mein neuer GS 450H Luxury Line, macht auch der RC- F einen sehr soliden Eindruck, nicht zu vergleichen mit der C5 aber das war klar.

 

2) Der Innenraum gefällt, die Sitze passen wie angegossen.

 

3) Die Mittelkonsole, die wie ein Plastikbrett aussieht, ist stark Geschmacksache, schmälert das Erlebnis aber keinesfalls.

 

4) Es handelt sich, bekanntlich, um einen 2 +2 Sitzer, das ist eindeutig ein Vorteil, man kann mal jemanden mitnehmen, sicherlich nicht auf sehr lange Touren.

 

5) Der Kofferraum ist super groß und die Durchlademöglichkeit ist auch perfekt.

 

6) Ich finde das Außenstyling sehr schön, es ist aggressiv genug, aber bei weitem nicht prollig.

 

7) Jetzt zum Motor: Nach wie vor ist ein V8 Sauger einer tolle Maschine, vielleicht ist es ein Anachronismus, aber was für ein angenehmer! Tatsache ist, dass der V8 viel ruhiger läuft, als der der C5, der im Leerlauf schon so manches mal das Auto zum leichten "Schütteln" bringt. Wie oft habe ich dabei schon gedacht, dass sich die Lexus Ingenieure in ihr Schwert stürzen würden, wenn sie so einen Motor abgeliefert hätten.

 

8) Der Sound ist toll, nicht ganz so rotzig wie die Sportauspuffanlage der C5, vor allem beim Gas wegnehmen blubbert und ballert die C5 mehr als der Lexus. Der große Vorteil ist, dass der RC- F einem nicht auf die Nerven geht, mit dem Sound, so dass man auch lange Strecken problemlos bewältigen kann.

 

9) Die Beschleunigung ist beeindruckend, offen gesagt, es ist dabei unwichtig, ob der eine oder der andere eine halbe Sekunde schneller ist. Gefühlt würde ich sagen, dass in der Amateurpraxis eine bessere Beschleunigung mit dem Lex zu erreichen ist, als mit der handgeschalteten C5. Der Grund ist einfach: Bei der C5 ist die Gefahr extrem groß, dass man beim Anfahren einen Fehler macht. Zu wenig Drehzahl, zu viel Kupplung, zu viel..... usw. Profis werden das sicherlich können, wir Amateure tun uns schwer. Beim Lex tritt man einfach nur auf Gas und es funktioniert.

 

10) Ich hatte nicht allzu viel Zeit, etwas Stadtfahrt, ein Stück Landstraße und dann eine Strecke Autobahn. Der Lex lässt sich eindeutig gefahrloser fahren als die C5. Ich habe bei der Probefahrt nur einmal kurz ein durchdrehendes Rad gehabt, nie gab es Probleme beim Beschleunigen, weder mit dem Automaten noch mit den Schaltpaddeln. Die C5 ist da viel gefährlicher, die dreht sich einfach zur Seite weg, wenn man Vollgas gibt nicht aufpasst und die Fuhre nicht im Griff hat. Wir haben schon den einen oder anderen Forumskollegen durch solche Unfälle verloren.

 

11) Im Automatikmodus ist das Auto ein komfortables Fahrzeug, das man sehr entspannt fahren kann und dass einen ziemlich "in Ruhe lässt". Ich genieße das immer sehr.

Der "Nachteil" dabei ist, dass die typische Automatik "Gedenksekunde" auftritt, wenn man dem Auto dann "ins Kreuz" tritt, aber dass ist in Ordnung, man kann ja in den Sportmodus wechseln oder auf die Paddeln umsteigen. Da gibt es dann keine "Gedenksekunden" mehr. 

 

12) Das Fahrwerk ist im Normalmodus etwas straffer als mein heutiger GS, im Sportmodus ist es sportlich hart, aber nicht zu hart.

 

 

Fazit: 

 

Ich war sehr beeindruckt von dem Auto, der Motor ist super, kommt voll und gut von unten heraus und schiebt ohne Ende! Eine tolle Maschine!

 

 

Vorteile RC-F gegenüber der C5

- Besser verarbeitet

- 2 Sitze mehr

- Automatik und Handschaltmodus, eine tolle Sache, wenn man nur cruisen möchte und "in Ruhe gelassen werden möchte" von dem Auto.

- Separater Kofferraum mit super Fassungsvermögen. Auch bei der C5 ist hinten unter der Heckklappe eine Menge Platz, ich habe damit sogar schon Leisten aus dem Baumarkt geholt, aber das Gepäck ist nicht so geschützt wie im Lex und das Problem ist die Befestigung des Gepäcks in der C5. Beim starken Bremsen oder bei einem möglichen Unfall klebt einem das Gepäck im Nacken, keine so tolle Vorstellung

- Das Auto ist besser geeignet für lange Strecken, komfortabler usw

- Der Böschungswinkel scheint größer zu sein als bei der C5, damit setzt das Auto vorne nicht dauernd auf und  ist besser geeignet für den täglichen Gebrauch

 

Alles in allem ist klar, dass der RC- F das modernere Auto ist, kein Wunder, die C5 wurde in den 90ern gebaut.

 

Vorteile der C5 gegenüber dem RC-F:

- Das Targa Dach, das herausnehmbar ist und somit ein tolles "offenes" Fahrgefühl vermittelt

- Die Kraft, also hauptsächlich das Drehmoment des 5,7 l V8. Nichts zieht so gewaltig wie ein US V8, obwohl der RC F schon beeindruckend zur Sache geht.

- Der Gewichtsvorteil, die C 5 wiegt um die 1500 kg.

- Die Höchstgeschwindigkeit, wir haben in der C5 schon Tachoanzeigen von 310 gesehen. Selbst wenn der Tacho lügt, was er sicherlich macht, ist das schon eine Menge.

 

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, den RC- F zu fahren und ich bedanke mich bei dem "Spender" des Autos, falls er hier mit liest!

 

 

 

IMG_5118.JPG

IMG_5115.JPG

IMG_5114.JPG

IMG_5116.JPG

IMG_5117.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bleibt das Ami-Geraffel im Fuhrpark...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja. schon aus Kostengründen! Nirgends gibt es so viel Power für so wenig Geld...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den RC-F habe ich genau so empfunden wie Du. Alles was Du anführst, könnte ich unterschreiben. Lediglich der Pt. 3 (Mittelkonsole) hat bei mir einen stärkeren (negativen) Eindruck hinterlassen. Das geht definitiv besser = schicker = wertiger.. So ist es ein billig wirkender fauxpas an diesem wirklich sehr edlen und ansonsten optisch völlig stimmigen Fahrzeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich zum RC F noch hinzufügen möchte ist warum zum teufel hat er den selben innenraum design wie der IS XE3. Beim IS F konnte man das noch verstehen weil das alles eine karosserie war wie bei is 250 auch, aber der RC F ist doch nicht gleich IS XE3. Da hätten die lieber was neues erfinden sollen und nicht das gleiche nehmen wie beim IS XE3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Facelift des IS XE3 ist die Mittelkonsole u.a. durch weniger Materialmix und mehr Lederfläche weitaus schöner und wertiger als im RC. Auch die ursprüngliche Konsole bei den ersten IS XE3  war noch lackiert und nicht so eine billig wirkende Plastikfläche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.6.2017 um 18:32 schrieb Nordmann:

 

Mein Lexusverkäufer sagt schon seit geraumer Zeit, dass ich mein "Ami Geraffel" also, meine C5 wegwerfen würde, sobald ich einen RC-F gefahren hätte.

 

 

Ami Geraffel hab ich nicht gesagt, aber dass die Vette gegen RC-F oder gar LC nur vielleicht über den Motor eine Chance hat, das schon.

 

Wobei der direkte Vergleich schon etwas unfair ist, ein Ami kann in puncto Verarbeitung keine Chance gegen einen Lexus haben, auch wenn ein paar Dinge vielleicht verbesserungswürdig sein könnten.

 

Danke für den Bericht, ich bin dann gespannt auf das was Sie schreiben, wenn Sie den LC getestet haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden