geoben

CT200h Kaufberatung erbeten

29 Beiträge in diesem Thema

Hallo

habe mir heute das erste mal von innen einen CT200h angesehen, an sich reicht er.

komm von einem Volvo S40 Diesel und schau mich gerade um.

 

Fahrprofil: 

rund 17km stadtverkehr mit Berg

es muss ein Reboarder mit rein (Axkid Minikid oder Besafe izi combi X3)

 

Was ich will:

einen preiswerten Zweitwagen

 

Mit dem gibt es am Dienstag ne Probefahrt

 

https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=242193602


Erstzulassung: 03/2012
Kilometer: 32.000 km
Kraftstoffart: Benzin

Preis: 13.900 €

 

Leider ohne Tempomat, Sitzheizung und Parksensoren was eigentlich mein Wunsch wäre.

 

Zu dem Fahrzeug konrekt: auf was müsste ich achten? 

 

Alternativ wäre ein Neuwagen mit den ganzen Rabatten die es zur Zeit gibt.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo goeben,

 

erst Mal Willkommen im Forum. 

 

Fahre meinen CT seit mittlerweile 6 Jahren / 121.000 km. Bis jetzt alles toi toi toi .... bewährte Priustechnik unter der Haube, das ist schon mal beruhigend. Bei meinem CT höre ich zwar immer noch ein "Klacken", welches beim bremsen UND rechts um die Kurve fahren auftritt... aber das ist eine Besonderheit meines CT, der Fehler wurde bis jetzt nicht gefunden und stört mich mittlerweile nicht sonderlich. 

 

Es gab kürzlich Rückrufe (Airbag / Tank), welche gemacht sein sollten und es gab beim CT mal eine geänderte Lenkwelle, soweit ich noch weiß. 

 

Aber wenn es ein Zweitwagen sein soll und bei dem Fahrprofil .... warum nicht gleich ein E-Auto? 

 

Gruß

Bernd

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernd

klasse, vielen Dank

Wo kann ich nachvollziehen ob die Rückrufe umgesetzt wurden? Also entweder auf Basis eines Stempels oder anhand der Teile?

 

Reines E-Auto kam auch schon als Gedanke hoch aber noch schau ich eher auf Hybrid. Ich kenn mich mit der Materie Hyprid / Elektro (noch) nicht aus daher erster Schritt: anschauen & ne Runde fahren

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb geoben:

Wo kann ich nachvollziehen ob die Rückrufe umgesetzt wurden? ...

 

Willkommen im hier im Forum.

Die Rückrufaktionen, nicht alle unbedingt bei jedem ct gefordert, bei mir wars nur der Tank , sind aber Pflicht. Die Besitzer sind verpflichtet, den Rückrufaktion nachzukommen, ansonsten kann es bis zur Stilllegung des Fahrzeugs kommen.

Außerdem sollten durchgeführte Reparaturen ja eigentlich in der Datenbank des Autohauses gespeichert sein. Solche Aktionen werden nicht im Servicebuch hinterlegt.

 

mfg gassimodo

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles klar, dann schau ich:)

 

was sollte ich sonst beachten bei der Probefahrt? 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tempomat kann bei Toyota ev. um 250 € nachgerüstet werden. Ist bei unserem Yaris Hybid so, das nur der Bedienhebel ergänzt werden muß.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse Danke

das hat der Verkäufer auch bestätigt

 

was sollte man sonst beim Kauf beachten? 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von mir nur der Hinweis auf die wunderbare Velourspolsterung des verlinkten Wagens, die sich seidenweich anfühlt und in einem ganz speziellen Verfahren aus supedünnen Fäden hergestellt wird. Ich finde das sehr viel besser als die Lderpolsterung, eine Sitzheizung ist bei diesem Stoff auch fast verzichtbar. Tempomat wäre für mich allerdings ein Muss, aber da hast Du aj schon einen Tipp erhalten, außerdem willst Du den Wagen ja nicht auf Langstrecke fahren ?

 

RodLex

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, richtig. Zweitwagen für mich als Kindergarten-Taxi und zum Pendeln. 

Das mit dem Velour schau ich mir Dienstag bei der Probefahrt an und Tempomat - wenn es dieser wird- wird definitiv nachgerüstet. Bei Volvo ist die Nachrüstung bei ~ 70€ und dann die Software. Mh mal schauen. Wie 'kinderanfällig' ist Velour?

 

noch eine Frage zur Nachrüstbarkeit: Parksensoren - wie sieht's da aus?

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde an deiner Stelle noch einen Tausender drauf legen und einen Wagen mit dem Komfort-Paket suchen. Dann sind schon mal Sitzheizung und Tempomat drin*, und außerdem die Rückfahrkamera, durch die Parksensoren praktisch überflüssig werden. (* und noch mehr Kleinigkeiten, die das Leben angenehmer machen)

 

Die Sitzheizung macht einen fantastischen Job  - füllt die komplette Rückenlehne und Sitzfläche aus und ist fein dosierbar - und ich möchte nicht mehr drauf verzichten, im Winter einfach angenehm.

 

Wie das Velour auf Flüssigkeiten reagiert kann ich nicht sagen, bisher gabs in meinem Auto kein entsprechendes Maleur. Strapazierfähig ist es aber, meine Huskymix-Hündin ist schon mal vom Kofferraum bis auf den Beifahrersitz geklettert, (während ich am Geldautomaten war) und am Velour gabs keinerlei Beschädigungen.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich Kindergartentaxi höre, frage ich mich allerdings, wie hinten ein Kindersitz oder gar ein Kind untergebracht werden soll. Das würde ich testen, hinten ist der CT extrem eng, der Türausschnitt arg klein. Das stört auch beim Anschnallen der Kinder.

bearbeitet von Jorin
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für euer Input

 

Kindergarten-Taxi: genau deshalb heute Probefahrt, es muss ein Reboarder-Kindersitz reinpassen

 

Das mit dem Budget und anderes Auto wird es auch zu 99% werden. Die regionale Auswahl ist hier beschränkt (PLZ 76227 oder 76275) daher den hier.

 

Ich will auch noch andere testen da ich mit der Materie Hyprid/Elektro derzeit noch keine Erfahrung habe

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht wäre auch ein Kia Niro etwas? Massig Platz im Innenraum, auch hinten. Gute Ausstattung. Sparsam zu fahren. 7 Jahre Garantie. Hier mein Fahrbericht. Hybride gibt es inzwischen viele...

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mh spannend, vielen Dank

ich muss / will nur darauf achten das es ein reiner Zweitwagen ist. Hauptfahrzeug ist ein neuerer (3 Jahre alter) großer Volvo-Kombi.

 

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerne per privater Mitteilung weitere Möglichkeiten, ich will das Lexus-Forum nämlich nicht mit Fremdmarken fluten. :wink2:

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Probefahrt war erfolgreich

bin das erste mal Elektro gefahren war aber erschrocken über die Automatik beim Benziner. Bei uns gibt es einige Bergdörfer (rund 200m auf 3-6km hoch) wo der Benzinmotor auf > 4000 Umdrehungen war. Kenn ich so nicht (mehr), fahr seit Jahren Diesel

 

ihr habt Recht: dieser wird es nicht sein allein der Reboarder und der Kofferraum gegen dagegen.

 

Will noch einen Prius und Auris probe fahren und dann Fremdmarken wie Nissan, BMW und der empfohlene Kia

 

Danke euch :)

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auris hat schon genug Platz und den gibt's ja auch als "Touring Sports". Gut dann habt ihr 2 Kombis, aber der Auris ist ja verhältnismäßig klein und Hybrid ist auch drin. 

Sehr angenehm zu fahren, Leistung ist natürlich mager aber dafür verbraucht der auch echt wenig :wink2:

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wir fahren den CT auch als Zweitwagen mit Kind (9 Jahre) und entsprechendem Kindersitz hinten drin. Es hat noch nie an Platz gemangelt - auch nicht im Kofferraum (der ist ja unter der Abdeckung noch ein ganzes Stück grösser!). Den Auris war ich damals auch Probe gefahren, empfand ihn aber als lauter und nicht so geschmeidig/sportlich wie den CT (wir fahren einen F-Sport). Zudem mochte meine Frau den Innenraum im Auris partout nicht ... 

ich würde den jederzeit wieder als Zweitwagen kaufen. Wie sagte unser Verkäufer damals: "das ist der am meisten unterschätzte Lexus" - ich finde, er hat Recht :-) Ist auch ein klasse Autobahn-Fahrzeug. Ich bin gerade neulich wieder in die Schweiz 780 km gefahren - man steigt aus und ist immer noch entspannt.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal so gefragt: wo ist der Unterschiedlichen zum F-Sport? Ist der Benzin-Motor hier weniger laut?!

 

Der Reboarder benötigt halt Platz d.h. auf dem Beifahrerplatz wird's eng.

 

Ansonsten Innenraum CT200h:

geräumig, Haptik bin ich zufrieden und die Sitze sind gut, haben sehr guten Seitenhalt.

Radio/Klang war ich enttäuscht, könnte aber auch an den Einstellungen gelegen haben.

 

Auris-Probefahrt ja aber kein Touring. Das wäre zuviel, es reicht ein kleiner! Für'n Kombi wie gesagt ist der V70 zuhause und Urlaubsfahrten werden alle damit gemacht.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Unterschied zwischen einem "normalen" CT und dem F-Sport ist lediglich die Optik. Sonst ändert sich gar nichts, auch nicht an der Dämmung. Da wurde vielleicht im Laufe der Facelifts etwas optimiert.

 

Ich fahre derzeit Prius 4, also den aktuellen (raus kam im April 2016, wäre also vielleicht als Jahreswagen zu bekommen). Platz hat es satt, ist aber halt kein Lexus. Klingt aber deutlich angenehmer vom Motorengeräusch her als der CT. Nein, das ist nicht übertrieben oder die rosa-rote Brille.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok Danke

bin halt Erschrocken wie der Benzinmotor hochdreht gibt man mal schneller Gas oder fährt nen Berg hoch. Das ist ungewohnt; dachte bei der Automatik 'na komm schon, Schalte doch mal'

 

Liegt eventuell auch daran das ich seit 8 Jahren Diesel fahre uns hier die Motordrehzahl anders is

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, es gibt halt nur einen Gang. Und der HSD ist da wie ein Flugzeug: Die Drehzahl geht hoch, solange beschleunigt wird. Beim Halten der Geschwindigkeit fällt sie aber sofort wieder. Tiefer, als es so einige Automatiken und Handschalter können. Ich finde ein CVT inzwischen angenehmer, gerade in der Stadt oder Überland. Ist aber Geschmackssache - es gibt Leute, die gewöhnen sich nie dran.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Unterschied vom Motorgeräusch zum Auris Hybrid. Wie auch, ist ja der gleiche. Aber Bassoonist hat Recht, ein entspanntes Auto.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ab irgend einem Baujahr wurde beim CT200h etwas an der Motorsteuerung in Richtung Komfort geändert. Seit diesem Zeitpunkt ist er nicht mehr ganz so laut. Ich finde jedoch nicht auf Anhieb, wann genau das war.

 

Eins ist aber schon klar: Ein Kompakter ist keine flüsterleise Luxuskarosse, auch bei Lexus nicht.

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich bin seinerzeit (2015) den CT, den Auris und den Prius 3 gebraucht Probe gefahren. Prius ist in diesem Vergleich mit Abstand lauter und weniger geschmeidig. Der Motor geradezu rauh- aber das ist sicher beim Prius 4 verbessert worden. Und dazu auch relativ teuer. Übrigens war seinerzeit auch der Auris als Hybrid teuer und selten zu bekommen - mag sich geändert haben.

Auris und CT haben den gleichen Motor, ja, aber der CT ist anders/besser gedämmt. Und er liegt besser auf der Strasse, besseres Fahrgefühl - Lexus halt :) Ich finde, da war/ist ein deutlicher Unterschied zu merken.

Die jüngeren Modelle, die ich von meinem LF als Leihwagen für Werkstattaufenthalt bekam, sind nochmals weicher und komfortabler abgestimmt als meiner (Ende 2012).

Was das Hochdrehen des Motors beim HSD angeht: das ist pure Gewöhnung. Ich mag mittlerweile keine normalen Diesel mehr fahren (neulich BMW X5 als Mietwagen gehabt): merke die Schaltvorgänge und die Motorvibrationen zu sehr :) Immer noch schön, mit dem Hybrid lautlos durch die Wohngebiete oder über Autobahnparkplätze zu fahren und verwunderte Blicke zu ernten...

Beim Audiosystem gibt es meines Wissens nach drei verschiedene Varianten, oder? (korrigiert mich, wenn das falsch ist) Ein "normales", dann das Panasonic und die Mark Levinson-Anlage. Ich habe Panasonic und bin durchaus zufrieden (ML ist in meinem RX verbaut). Im Auris gab es seinerzeit nur eine Variante, und die war deutlich schlechter.

 

@Jorin:

Soweit ich weiss, sind beim zusätzlich F-Sport Querstreben verbaut? 

bearbeitet von Bassoonist
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden