Recommended Posts

Moin Moin , Leute, Heute war ich beim Lexus/Toyota forum in Hamburg und die sagten meine Raddrucksensoren Baterien sind leer und Preis ist fur neue waere 650+ euro OMG WTF!!!  Also ich habe mich njicht erschroken und das Angebot naturlich nicht abgeholt , da es um 10 Jahre altes Auto geht einerseits und andererseits diese Drucksensoren finde ich Quatsch. Also habe durch Ebay pro stuck 26 euro 5 Sensoren gekauft und frage jetzt mich wo kann ich in Hamburg die installieren bzw, programieren lassen (die kriege ich in 3 Tagen).  Kennt jemand gute KFZ hier im Norden? Also vor ein paar Wochen Achsvermessung in einer Reifen Diest gemacht und die sagten bla bla bla Verschleisteile gibts und spur ist nicht einstellbar aber Lexus Forum hat das nochmal gemacht (circa 130 euro) und mir wurde dort gesagt , dass alle Teile in ordnung sind und Achs/Spur in fenomenalen Zustand. Also keine Ahnung jetzt wo man Mechanicker vertrauen soll.  Hat jemand schon  Versucht alle Sensoren in Reserverad zu installieren?  ich sehe keine Nutz mit dem Drucksensor im Auto , weil es nicht zeigt , welches Rad ausgeblasen ist. danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, hätteste eher gefragt, als schon günstige bei Ebay zu kaufen, hätte ich Dir zu minimal höheren Kurs Neue Original-Sensoren besorgen können...

 

Bei meinem LS hat man bei verschiedenen Sensorenherstellern und Reifenhändlern VERGEBLICH versucht, Diese anzulernen...

Vielleicht hast Du mehr Glück...

 

Gruss vom Todde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, TODDE said:

Tja, hätteste eher gefragt, als schon günstige bei Ebay zu kaufen, hätte ich Dir zu minimal höheren Kurs Neue Original-Sensoren besorgen können...

 

Bei meinem LS hat man bei verschiedenen Sensorenherstellern und Reifenhändlern VERGEBLICH versucht, Diese anzulernen...

Vielleicht hast Du mehr Glück...

 

Gruss vom Todde

 

danke , das ist sehr lieb, kannst du mir Preis vorstellung senden? als mir gesagt wurde 650 +- euro ich war echt schockiert beim Lexus Forum. mal schauen ich warte noch auf neue dritthandler sensoren, vllt. werden die gut programierbar.  auf jeden fall werde denn hier ergebnisse teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir sind bei beiden Reifensätzen keine Original Sensoren. 4x 1 Hersteller und 4x andere. Viel billiger und Einlernen war kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, alexweb2 said:

Bei mir sind bei beiden Reifensätzen keine Original Sensoren. 4x 1 Hersteller und 4x andere. Viel billiger und Einlernen war kein Problem.

 Moin, wo hast du denn die Programieren lassen? Muss unbedingt beim Lexus forum oder jede Reifendienst schafft das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 1 Stunde schrieb Luxurios:

 Moin, wo hast du denn die Programieren lassen? Muss unbedingt beim Lexus forum oder jede Reifendienst schafft das?

 

Reifendienst ( Reifen Müller), da wo ich die Sensoren auch gekauft habe.

Und zweite Satz auf ID.s von den ersten Programmiert. Jetzt muss man nichts umstellen, wenn man Sommer-Winter-Wechsel macht.

bearbeitet von alexweb2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Luxurios:

 

danke , das ist sehr lieb, kannst du mir Preis vorstellung senden? als mir gesagt wurde 650 +- euro ich war echt schockiert beim Lexus Forum. mal schauen ich warte noch auf neue dritthandler sensoren, vllt. werden die gut programierbar.  auf jeden fall werde denn hier ergebnisse teilen

Wenn Du mir die Artikelnummer nennst, kann ich Dir genaue Preise nennen...

So kann ich Dir einen ca. Original-Satzpreis von ca. 1/3 angeben...

 

Gruss vom Todde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@alexweb2 welche Sensoren hast du denn verbaut? Hast vllt nen link? Ich bin auch schon auf der Suche da bei mir einer schon die Hufe hoch gerissen hat. 

 

@TODDE dein Angebot würde ich mir auch gerne mal angucken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Outsider:

@alexweb2 welche Sensoren hast du denn verbaut? Hast vllt nen link? Ich bin auch schon auf der Suche da bei mir einer schon die Hufe hoch gerissen hat. 

 

Einmal:

TECMA RDKS SENSOR Clamp-in (Metall) 433 MHZ   4 STÜCK * 36,92€+19%

und einmal:

EZ-SENSOR MIT CI-VENTIL 2O2O 20" EZ UNIVERSAL 5591009    4 STÜCK * 36€+19%

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke Jungs, ich bin begeistert. Meine von Ebayd gekaufte Sensoren kommen bald und wenn es nicht geklappt @TODDE ich kontaktiere dich (habe keine Seriennummer aber auto ist gs 300 b.j. 2006) .  Am bestens , wenn ich problemlos neue ohne Name Sensoren richtig in Ordnung Programieren lasse , teile ich auch Ergebnisse und Link dazu.  Auf jeden Fall danke an allen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Outsider:

 

@TODDE dein Angebot würde ich mir auch gerne mal angucken ;)

 

Wenn Du mir Teilenummer oder per PN Deine FIN mailst, kann ich Dir ein detailiertes Angebot machen... :wink2:

 

Gruss vom Todde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also , von ebay gekaufte noname sensoren koennte man nicht programieren/anlernen.  Habe schon beim reifendienst cub sensoren gekauft 33 euro pro Stuck  und die anlernen lassen, war etwas schwer zu programieren aber das hat geklappt. Insgesamt diese sch**s Ding hat mich 280 euro gekostet: Reifen Montage, Radnabe Reininung , Reifen Gas, Cub Uni Sensoren, RDKS Montage Programierung.

 

Es war schwer Sensoren beim Bordcomputer zu programieren aber richtige Prozess ist so : wenn Sensor Geraet mit auto uber OBD kabel verbunden ist , muss man zweite Knopf fur RDKS unten Handschuhfach Beifahrerseite drucken so lange bis Sensor Geraet bipt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für eine nervenaufreibende Angelegenheit...

Da wärst Du mit Original-Sensoren fast genauso günstig bei weg gekommen...:cool:

 

Gruss vom Todde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Todde, du hast ja völlig Recht.

Es ist aber einfach ne Frechheit für solche "Pfennigartikel" dermaßen abgezockt zu werden.

Noch halten meine und wahrscheinlich werde ich, wenn es soweit ist auch einfach ins Forum fahren und bitte mach mal sagen.

Drüber nachdenken darf man dabei aber nicht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Ralf K.:

@Todde, du hast ja völlig Recht.

Es ist aber einfach ne Frechheit für solche "Pfennigartikel" dermaßen abgezockt zu werden.

Noch halten meine und wahrscheinlich werde ich, wenn es soweit ist auch einfach ins Forum fahren und bitte mach mal sagen.

Drüber nachdenken darf man dabei aber nicht.

 

 

Falls Du sie nicht sofort haben musst (wenn sie z.B. direkt bei der Inspektion ausfallen oder ähnliches), kann ich Dir gern meinen guten Kurs bei Original-Ersatzteilen anbieten...

Meine Original-Sensoren haben mich fast genau 150,- gekostet (4 Stück). Denke, das ist für Original noch vollkommen vertretbar...wenn andere Sensoren schon 33,- pro Stück kosten...

 

Gruss vom Todde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder du gehst zu einem Reifenservice, der was von seiner Arbeit versteht.

 

So haben wir es mit unserem CT gemacht. Auto abgeben, neue Räder inclusive Sensoren und anlernen in Auftrag geben und am Ende fertiges Auto wieder abholen. Hat mich letzten Herbst 780,- € inclusive Alu-Felgen, Sensoren und Winterreifen sowie Einlagerung der Sommerräder gekostet. Der Preis ist allerdings Hauspreis, weil meine Frau in ebendieser Firma arbeitet. 

 

Also nicht verzagen, sondern eine Firma mit Ahnung von Reifensensoren beauftragen. So eine Firma sollte es doch auch in anderen Städten noch geben?

 

PS: Der Vorteil von selbst programmierten Sensoren gegenüber originalen Lexussensoren ist, das man diese clonen kann. Man muss also nicht mehr auf den zweiten Sensorsatz umschalten oder gar umprogrammieren bei jedem Radwechsel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dank euch. Mal schauen wann es soweit ist.

 

Schönes Wochenende:yahoo:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch noch Sensoren aus alten Rädern, aber leider mit "Batterie runter". Hab die jetzt mal geöffnet und die Batterien gewechselt(Batterie 2€) und sie senden wieder. Das Problem ist nur die Räder mit Sensoren waren bei meinem Auto noch nicht dran, muss erst noch sehen ob sie zu meinem 06er GS450 passen, sie waren in Borbet Lexus Felgen drin aber unbekannt welcher Lexus die drauf hatte?

IMG-20171013-WA0001.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend,

ich bin seit heute im LOC dabei und freue mich ein Teil der Lexus Fahrer zu sein. Ich selbst fahre einen GS 300 S19 Bj. 07 seit Mai und stehe gerade vor dem Problem mit den Reifendrucksensoren. Ich muss neue Reifen aufziehen und möchte dabei eine Wartung der Sensoren machen mit Batteriewechsel. Mich würde rein prinzipiell interessieren, wie schwer es war die Batterie der Sensoren zu wechseln ? Waren die Batterien mit dem Gehäuse vergoßen ? Welche Batterie war drinnen und welche wurde im Nachhinein verwendet? Wie wurde alles wieder fixiert?

 

Vielen Dank für die Antworten!!!!

 

Gruß

Joe Jenkins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde die Batterie auf keinen Fall wechseln. Warum? Weil die Sensoren voll vergossen sind und bei hohen Geschwindigkeiten schon erhebliche Fliehkräfte in den Rädern sind. Da würde ich nicht mit selbst gebastelten Teilen im Reifen von der Strasse abfliegen wollen.

 

So sehen die Sensoren aus: 

 

sensor-lexus-107j.jpg

 

Falls du Kosten sparen willst, kannst du statt originalen Lexussensoren auch neue Nachbausensoren auf dem Zubehörmarkt kaufen. Dein Reifenhändler wird dich sicher beraten können, wenn er von seinem Fach etwas versteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo uslex,

vielen Dank für die Antwort. Vorab zu meiner Person, ich bin jemand der sich sehr mit den Themen auseinander setzt und versucht Dinge zu verstehen und umzusetzen. Natürlich immer bedacht, so sicher wie möglich zu arbeiten. Somit, stellt mich das nicht wirklich zufrieden.

Natürlich bringt dieses Thema sehr viel Gefahrenpotential mit. Deshalb habe ich versucht, so gut wie möglich die originalen Eigenschaften zu bekommen.

Nun zum meine derzeitigen Stand:

Vorab es gibt ein schönes Video in der Röhre, zum dem Wechsel der Batterie aus einem Sensor eines Rav4 Bj.07.

Das einzige Problem wovor ich stehe, ist die Batterie. Du bekommst diesen Batterietypen nicht mit Lötpinne hier in DE. Soweit ich gesucht habe. Ohne Pinne gibt es die. Ich hatte erwartet ein Komentar von UteWind zu dem Thema zu bekommen.

Vielleicht hat Er ja einen Tipp welche Batterie Er empfehlen kann.

Nun zurück zum Video. Wenn man die neue Batterie verlötet hat, wäre es vielleicht sicherer anstatt Silikon 2k Harz als Überguss zu verwenden.

Somit müssten die Eigenschaften nahezu identisch sein oder ?

Was Dichtungen angeht, die bekommt man als Satz in der Bucht.

Zu den Fliehkräften, dadurch das die Gussseite in Richtung Sensorschale geht und sehr wenig Platz zwischen Sensor und Felge ist. Kann da nicht viel passieren. Ausser es ist zu viel Bewegung im Material des Sensors. Denn sonst würde der Sensor schon im Originalzustand vom Ventil abscheren.

Natürlich nur wenn man Harz als Gussmittel verwendet und die Batterie wieder verlötet. Bei Silikon bin ich mir unsicher, da eine gewisse Beweglichkeit vom Silikon zugelassen wird. Da ist die Frage, in wie fern das sich auf die Kräfte bei Geschwindigkeit auswirkt.

Was sagt Ihr dazu ?

Vielen Dank für die Antworten!

Gruß

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die unten verlinkten Batterien bestellt, die sind Hoch-Temperaturbeständig und gegen G-Kräfte resistent, sie haben die gleichen Spezifikation wie die original verbauten Zellen. Leider gibt es nur 3er Set's, und es dauer 2-3 Wochen bis sie da sind. Aber ich habe noch 2 Batterien übrig, wer will für 6,- Euro incl Versand PM !?

 

Weiterhin möchtich ich bemerken, dass ich die Sensoren natürlich auch wieder vergossen habe und zwar mit dem Plastbond 2K Kleber welcher ca. 16,50 Euro im KFZ Zubhörhandel kostet (gibt's für das Doppelte auch von Würth oder Liqui-Moly) und wie Scheibenkleber so hart wird. Das Zeug hält alles aus was kommt, es wiegt ja auch nur wenige Gramm die sich freilich durch die Fliehkräfte extrem aufmultiplizieren aber der Sensor ist ja so herum eingebaut dass es durch sein Gehäuse müsste, wenn etwas wegfliegen will! Die geöffnete Unterseite liegt ja am Felgenbett an und ist vergossen und sogar viel besser als das Original!

 

http://www.ebay.de/itm/3Pcs-CR2450-3V-Button-Battery-Coin-Cell-ECR2450-5029LC-For-TPMS-sensor-3P-Tabs/221383887017?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m2749.l2649

IMG_20171106_095534.jpg

IMG_20171106_095539.jpg

bearbeitet von UteWind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super, danke für die Infos !!

Und wie haste Du die Anschlüsse verbunden? Haste die alten vorsichtig von der Zelle entfernt und dann auf die neue Batterie gelötet ? Oder war vorher die gleiche Batterie drin ?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also man muss schon ganz schön brutal die alten Anschlüsse  von der Batterie mit einer Spitzzange abreißen (sind ja gepunktet) und dann entsprechend wieder anlöten ganz wichtig die Edelstahl Antennne auf der Außenseite muss 100% ig Kontakt haben, sonst senden sie nicht ordentlich!

Aufpassen und nicht so extrem heiß löten damit die Betterie nicht kaputt geht immer sofort kühlen am besten mit Kältespray gleich ein zwei Stöße drauf, es ist kein Hexenwerk!

 

Der Kleber ist extrem reaktionsschnell, der ist innerhalb knapp 30 sec ausgehärtet in der Mischdüse, also vorher alles gut vorbereiten! Mit 4 Klemmen dann die Deckel drauf pressen (am Besten zu Zweit arbeiten, Einer klebt und einer verschließt die Deckel), was rausquillt lässt sich nachher aber recht gut entfernen

bearbeitet von UteWind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend,

 

Vielen Dank für die Antworten. Das war schon super. Mit frischem Wissen werde ich nun mein Glück versuchen. Ich habe mir heute die passenden Batterien aus China bestellt. Da ich die gerne 1:1 tauschen möchte. Wird jetzt ein paar Tage dauern...

Kosten auch nicht so viel.

Ich habe mir überlegt, falls Interesse in der Gemeinde besteht, alles genau mit Bildern zu dokumentieren und dann hier zu posten. Für die Zukünftigen, die auch mit dem Gedanken spielen. Wäre das in Ordnung für Euch ? Hättet Ihr überhaupt Interesse daran ?

Gruß

Joe Jenkins

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von Lexuschristian
      Hallo zusammen,
       
      ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen.
      Mein Name ist Christian, ich bin 33 Jahre alt und wohne im Ruhrgebiet.
      Seit mein Vater während meiner Kindheit / Jugend diverse Nissan Maxima und Maxima QX V6 fuhr, bin ich Fan japanischer Autos.
      In den letzten 15 Jahren bin ich selbst diverse Nissan und Toyota/Lexus-Modelle (tlw. mit HSD bzw. LHD) gefahren.
      Mein Herz hat zwar immer für einen V6 mit Wandlerautomatik geschlagen, allerdings ist so ein Fahrzeug als Alltagsfahrzeug heutzutage leider nicht mehr sehr erschwinglich.
      Nachdem ich nun einen Ford Mondeo 2.0 TDCI als Firmenwagen zur Verfügung habe, habe ich mir den Lexus IS 250 als Wochenendfahrzeug gekauft und
      mir endlich den Traum vom V6 erfüllt.
       
      Dann stelle ich mal kurz mein neues Fahrzeug vor:
       
      Lexus IS 250 Luxury Line mit 6-Stufen-Automatik, Bj. 2011, 45 tkm gelaufen, scheckheftgepflegt, sehr guter Pflegezustand. 
      Momentan habe ich ziemlich hässliche und verkratzte Winterfelgen drauf. Ein Bild mit den originalen Sommerräder, die momentan ihr Dasein im Keller fristen, ist aber auch dabei.
       
      Bislang bin ich von dem Wagen absolut begeistert. Die Laufruhe des V6 ist wirklich beeindruckend und der Wagen ist flüsterleise. Die Automatik schaltet weich, aber trotzdem schnell.
      Das Beschleunigungsvermögen und das ganze Fahrerlebnis sind kein Vergleich zu meinen früheren Vierzylinder-Fahrzeugen (inkl. HSD/LHD).
      Eine derart luxuriöse Ausstattung (Leder, Holz) hatte ich zuvor noch nie. Allerdings ist leider kein Navi verbaut.
       
      Was mir aufgefallen ist:
       
      - Die Fußfeststellbremse lässt sich sehr leicht treten und packt erst ganz unten. Ein Indiz für verschlissene Bremsbeläge oder ggf. nur eine falsche Einstellung?
      - Die Bremsen (hinten?) quietschen wenn ich rückwärts fahre und bremse. Vorwärts ist alles in Ordnung.
             -> Die Bremsscheiben haben allerdings keinen nennenswerten Rand, die Bremsen packen gut und das Lenkrad ist auch bei festeren Bremsungen still. 
             -> Der Wagen stammt aus einem Lexus-Forum und mir wurde versichert, dass der Wagen geprüft wurde und in nächster Zeit kein Tausch der Bremsbeläge erforderlich ist.
      - Nach dem Kaltstart qualmt es ziemlich aus dem Auspuff. Der Qualm hat m. E. eine normale Farbe (weiß/grau). Kann auch an der Kälte liegen.
      - Wenn der Motor läuft ist von außen ein leichtes "Tickern" zu hören. Innen ist es nur bei ganz kaltem Motor zu hören. Aber nur mit gespitzten Ohren und minimal. 
      - In warmem Zustand ist innen gar nichts mehr zu hören. Ölstand- und Ölfarbe (Honigfarben) sind in Ordnung und die Laufleistung ist ja sehr gering. Ich stufe das mal als normal ein (Steuerkette?; VVT-i?)
      - Wenn nach einer Kurve das Lenkrad in die Mittellage zurückkehrt, ist ein leichtes Ruckeln zu spüren. Fühlt sich aber eher nach einem Problem mit der Servounterstützung an.
       
      Für Hinweise, was ggf. für das Fahrzeug normal ist oder Tipps zu möglichen Defekten/Mängeln wäre ich dankbar.
      Ich habe auch schon die Suchfunktion bemüht, bin ich aber nicht in allen Punkten fündig geworden.
       
      Viele Grüße,
      Christian
       
       
       
       
       
       

















    • Von New
      Wer weiß, wie z.B. mittels dem Lexus/Toyota Intelligent Tester 2 der Batteriestatus von originalen RDKS/TPMS Sensoren ausgelesen werden kann?
       
      Herzlichen Dank vorab!
    • Von Luxurios
      Guten Tag, weil mein  Schaltknauf beim gs 300 factory haesslich ist , moechte mir eine elegante leisten. Verkauft jemand or kennt jemand einen Link wo man was schoenes besorgen kann? Innenraum ist Beige.
    • Von Luxurios
      Moin moin, heute habe ich Yatour USB MP3 Adapter in meinem GS 300 installiert und es funktioniert einwandfrei, Klang ist super keine extra Gerausche, Preis ist in Ordnung, Installation ist einfach, mit Y Kabel verliert man CD Changer NICHT.  Dieses Geraet wuerde ich jeden Fall empfehlen falls jemand , wie ich , fur Mp3 viel geweint hat :).  Ich mache keine Werbung jetzt aber bei der Interesse kann ich auch Links teilen, wo ich das gekauft habe.  Preis war circa 65 Euro.

    • Von powerwolf
      Hallo zusammen,
       
      ich würde gerne die Audio-Knöpfe von meinem NX austauschen, nachdem ich auf das Bild unten (rechts ein neuer Knopf) gesehen habe. In den Staaten kostet ein solcher Knopf 1,29 USD/Stück, leider liefern die nicht nach Deutschland. Trotz vorhandener Teilnummer bin ich bei den hier in der Foren-Suche erwähnten Adressen nicht fündig geworden.
      Hat jemand eine Idee?