Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 05/06/2018 in all areas

  1. 1 point
    Uraltes Thema beim Kramen wiederentdeckt.... Zur Info: Beim 2017er Lexus GS Modellreihe L10 Facelift verriegeln sich die Türen wieder automatisch, auch bei den in Deutschland verkauften Modellen.
  2. 1 point
    Jetzt wirds ganz schön OT hier aber ich will die Frage auch nicht offen lassen Einstellung eines Gewindefahrwerks bei dem die Dämpfer, Federn und Tiefgang unabhängig voneinander eingestellt werden können (siehe Modell K-Sport). Dies gilt NICHT! für Fahrwerke bei dem automatisch die Härte mit dem Tiefgang steigt. Tendenziell gilt - Härtere VA = Untersteuern (Rutschen über die Vorderräder, schwer zu korrigieren) - Härtere HA = Übersteuern (Ausbrechen der Hinterräder, "leichter" zu korrigieren) Die Feder, im kompletten Federbein, darf im ausgebauten Zustand nicht zwischen Spannschraube und Domlager "locker klappern" sondern sollte min 2mm im entlasteten Zustand vorgespannt werden. Diese Vorspannung (VS) entspricht unserem Ausgangswert (0/Null) und ist die weicheste Federstärke. Je mehr mann die Feder nun vorspannt desdo eher hat sie den Drang wieder zu expandieren um in Ausgangsstellung zu kommen was in einer härteren Feder und kürzerem (!) Federweg resultiert. (Bei einem neuen Fahrwerk ist darauf zu achten das sich über die Zeit das gesamte Fahrwerk "setzen" kann, d. h. das die Feder über die Zeit nicht mehr in den Urzustand zurück federn kann und sich etwas "verkürzt". Daraus folgt das die Feder eine Tendenz zum weicher werden hat weil sie gleichzeitig die Vorspannung verliert. Dies ist nicht zu verhindern und dauert auch eine ganze weile eh es zum Problem wird. Ältere, schon belastete Federn sind davon weniger betroffen.) So genug Vorwort. Wir wissen also nun wie die Grundeinstellung, bevor das Fahrwerk eigentlich eingebaut werden sollte, sein muss. Wenn mich nicht alles täuscht sind die Dämpfer 36-fach härteverstellbar (die sogenannten Klicks) 0=weich, 36=hart Als Basis würde ich beim GS empfehlen: Weiches Gesamtbild: VA +5-6mm Vorspannung und 12-14 Klicks HA +7-9mm Vorspannung und 12-14 Klicks (Beim Hybrid zusätzlich +2mm VS) Hartes Gesamtbild: VA +8mm Vorspannung und 18-22 Klicks HA +10-13mm Vorspannung und 20-24 Klicks (Beim Hybrid zusätzlich +2mm VS) Das Hoppeln kommt im übrigen daher das der Dämpfer zu hart eingestellt ist im Verhältniss zu der VS der Feder, da die Druck- und Zugstufe kombiniert bei dem K-Sport System geregelt wird. Hat man also eine weiche Feder von z. B. 4mm VS und dazu einen Dämpfer mit 30 Klicks ist es klar das es Hoppelt weil die Feder zu wenig Gegendruck erzeugt um der harten Druckstufe des Dämpfers entgegen zu wirken. Das Federbein wird dann träge und kann den Bodenkontakt verlieren. Das krasse Gegenteil wäre das "Schwimmen" wenn z. B. 15mm VS mit 0 Klicks gefahren wird. Der Dämpfer hat dann gar keinen Widerstand um der viel zu harten Feder entgegen zu wirken Die Vorspannung lässt sich auch nicht bis ins endlose Treiben sondern maximal 16-18mm (vllt. auch mehr) von unserem Ausgangspunkt und gilt dann als harte Feder. Wie auch ersichtlich ist sind die Klicks nie Maximum oder Minimum sondern sollten immer im Verhältniss zu der VS der Feder stehen. Sollte er bei den Setups dennoch hoppeln -> Dämpfer ein paar Klicks weicher, schwimmt er -> Dämpfer ein paar Klicks härter Das ganze sind hier nur Empfehlungen aus eigener Erfahrung und niemals bindend oder verpflichtend! Außerdem möchte ich darauf hinweisen das Umbauten nur auf eigene Verantwortung geschehen und es bei Zweifel lieber von gelerntem Fachpersonal gemacht werden sollte!
  3. 1 point
    Ja, steht auf Pirelli 245/30ZR22. Gewaltiger Fahrspaß, in oberer Stellung als SUV und unten als Sportwagen, geregelt mit ASC680. Der Controller ersetzte den Aschenbecher.
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00

Announcements




  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up