Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 11/09/2019 in all areas

  1. 5 points
    Hallo Leute! Fahre einen gs450h bj2008 mit 144tkm... Check hybrid System Fehler, ab zum Lexus... Fehlermeldung Alterserscheinung... Also Nachricht an Falco und angefragt, ob er auch in Österreich repariert... Termin eine Woche später ausgemacht, Mechaniker überprüft... Siehe da... 20 Prozent Kapazität nurnoch... Nach 1.5 Stunden war alles erledigt, es sitzt jeder Handgriff, keine Beschädigung nichts... Was soll ich sagen... Hab nun das Gefühl in einem neuen Auto zu sitzen, die rein elektrische Reichweite hat sich gefühlt vervierfacht... 1 Jahr Garantie und das zu einem Super Preis! Bin schon auf den neuen Verbrauch gespannt 😉 Von mir auch eine 1A Weiterempfehlung! Lg aus Wien Andi
  2. 4 points
    Ich denke wenn Du von "deiner" Zeit sprichst, meinst du die Zeit vor dem Internet-Zeitalter. Das waren halt noch ganz andere Zeiten, als man sich die Autos mühsam in gewissen Zeitungen/Zeitschriften oder mit abklappern von den einzelnen Händler in der Umgebung zusammensuchen musste. In dem heutigen Internet-Zeitalter werden die gewünschten Fahrzeuge innerhalb ein paar Sekunden europaweit oder sogar Weltweit rausgesucht, und miteinander verglichen. Dass da der eine oder andere Händler unter druck kommt, und in Versuchung gerät, sich am Rande der Legalität (oder schon darüber) zu bewegen, ist durchaus nachvollziehbar, auch wenn ich diese Machenschaften in keinster Weise gutheissen möchte. Man kennt es doch. Fast jeder private Verkäufer eines Fahrzeugs möchte möglichst viel für sein Fahrzeug bekommen, aber möglichst wenig für sein zukünftiges Auto ausgeben. Dazu kommt dann noch dass der Händler für die Fahrzeuge noch eine Garantie anbieten muss, aber gleichzeitig wird sein Angebot mit Preisen der Privatanbieter verglichen, die von dieser Garantiepflicht befreit sind. Beim Zustand von dem Fahrzeug ist es ein ähnliches Spiel. Kaum einer ist erfreut wenn er beim Verkauf seines Fahrzeug Abzüge für voraus gegangene Unfallschäden angerechnet bekommt, aber jeder möchte bei seinem Neuerwerb ein absolut unversehrtes Fahrzeug bekommen. Wenn man mal schaut wieviele Fahrzeuge jeden Tag verunfallen, und dann sieht dass auf dem Gebrauchtwagenmarkt fast nur unfallfreie Fahrzeuge angepriesen werden... Ein Schelm wer böses denkt. Aber so funktioniert halt mal der Mensch. Hat viel mit Verkauspsychologie zu tun.
  3. 3 points
    Und jetzt stelle man sich mal vor, LEXUS selber würde so einen Service anbieten. Bei ca. 300,- EUR Arbeitslohn plus Teilekosten von max. ein paar hundert Euro, würden viele ihre Bedenken wegen alternden Batterien aufgeben. Gruß biker
  4. 2 points
    Da ich bei meinem IS300 die Ölwanne fürs Getriebe tauschen musste, wechselte ich gleich den Getriebefilter (umgangsprachlich Sieb) gleich mit. Dauer der ganzen Aktion ca. 2 - 3 Stunden. Benötigtes Werkzeug: Ratschenset 1/2 1/4, div. Verlängerungen, 10er Nuss, Drehmomentschlüssel (Achtung benötigtes Drehmoment 7.5nm, sowie 10nm) Eine Hebebühne oder eine Grube wären sehr von vorteil. Es geht natürlich auch in aufgebockten Zustand, kostet aber mehr Zeit und vor allem Energie. Man(n) quält sich sehr unterm Auto. Anschließen begeben wir uns zur Ölwanne vom Getriebe. Erst mal die 14er Schraube rausdrehen und das Öl ablaufen lassen. An der Ölwanne sind 19 10er Schrauben. Achtung bei manchen Schrauben können die Köpfe durchs Wetter vergammelt sein. Also am besten eine Sechskantnuss verwenden, da eine hohe gefahr besteht die Schrauben "rundzudrehen". Schrauben die einen sehr böse anschauen evtl. mit Brenner sicherheitshalber warm machen. Anschließend entfernt man das Ölpeilstab vom Getriebe. Im Motorraum sieht man eine 12er Schraube, die den Peilstab hält. Diese entfernen und vorsichtig den Peilstab samt Rohr nach oben ziehen. Sind alle 19 Schrauben draußen. Beginnt der Spaß! Bei mir hat die Ölwanne bombenfest geklebt. Ein gewöhnlicher Spachtel konnte da nichts leisten. Es gibt spezielle Öldichtungsschabber. Mit diesen kann man vorsicht zwischen Dichtung und Wanne gehen und die Wanne aushebeln. VORSICHT nicht die Wanne verbiegen bzw. die Fläche vom Getriebe beschädigen! Hat man nun irgendwo einen kleinen Spalt, nimmt man am besten ein Skalpellmesser, das man "abclipsen" kann. Man "clipst" sich ein passendes Stück und schneidet somit einmal rund die Dichtung von der Wanne. Achtung die Wanne kann runterfliegen und darin ist noch ein bisschen Öl. Also einige Tücher bereitlegen. 2 Mann/Frauen würden auch von Vorteil sein. Ist die Wanne draußen, schauts so aus: Man sieht schon deutlich den Filter (Sieb). Befestigt ist dieser mit 4 10er Schrauben. Die markierten Schrauben lösen und leicht am Filter nach unten ziehen. Bitte vorsichtig arbeiten und keine Kalbel beschädigen! Anschließen neuen Filter montieren, schrauben möglichst diagonal festziehen. Hier einen guten und zuverläßigen Drehmomentschlüssel verwenden. Viel Spaß, wer die Schrauben abgerissen hat! Wenden wir uns nun der Ölwanne zu. Man sieht 3 Magnete, die man herausnehmen und wiederverwenden kann. Ich empfehle diese von jeglichem Dreck (Metallspähne usw.) zu reinigen. Die Ölwanne kann man auch völlig entleeren und mit einem saubern Tuch reinigen, am besten ohne jegliche Reiniger! Magnete wieder so wie auf dem Bild zu sehen anbrigen. Ich hatte dieses Filter Set verwenden: http://www.rockauto.com/catalog/moreinfo.php?pk=478553&cc=1363520 Dabei war eine Gummidichtung für die Ölwanne. Angeblich soll sie laut einigen Aussagen von Tom usw. nicht zu 100% dicht sein. Deswegen habe ich sicherheitshalber WÜRTH RTV-SILIKON Dichtmasse genommen: http://wueko.wuerth.com/medien/produktinfo0000/pdf/04249.pdf Ich hatte nur die rote da, sollte auch funktionieren ;-), für Toyotas ist allerdings die graue Farbe angegeben. Vorher sollte man natürlich die alte Dichtmasse so gut wie möglich bis vollständig entfernen. Das gleiche auf der Ölwanne, es sei denn ihr habt eine neue ;-) Anschließend sowohl am Getriebe als auch auf der Ölwanne die Auflagefläche mit einem Bremsenreiniger von Ölresten entfernen. Dazu Lapen nehmen, Bremsenreiniger draufsprühen und die Auflageflächen reinigen. Nachdem der Bremsenreiniger getrocknet ist, Silikon gleichmäßig nach diesem Schema auftragen: Solltet ihr die Gummidichtung von Back&Arnley benutzen, so tragt ihr eine dünne Schicht unter der Dichtung und auf die Gummidichtung auf. Bitte nicht übertreiben, da sonst die Dichtmasse in die Ölwanne reinlaufen könnte. Nun die Wanne VORSICHTIG an das Getriebe montieren. Dabei 4 Schrauben an den äußersten Punkten befestigen, sodass die Ölwanne nicht verkantet. Immer diagonal anziehen, nur ganz leicht. Warum auch immer, sollte man laut Anleitung diese Schraube ersetzen: Sind alle 19 Schrauben vorsichtig montiert, bitte diagonal und möglichst kreuzweise Schrauben mit 7-8nm anziehen! Ölstab, samt Stutzen montieren und den ganzen Spaß trocknen lassen. Anschließen 2 - 2,2 Liter ATF-IV Öl über den Peilstabstutzen einfüllen. Probefahren, Ölstand kontrollieren evtl. nachkippen ;-)
  5. 2 points
    Hast du das Fahrzeug nun gekauft? Das hab ich aus dem Text irgendwie nicht ganz verstanden. Und, nichts für ungut, aber wenn du den Kaufvertrag erst zu Hause liest, hat es wenig mit 'kein Glück' zu tun 😉
  6. 2 points
    Vielen Dank für den Kommentar. Grüße an alle Benutzer des Lexusownersclub-Forums LG Falko
  7. 2 points
    Sehr schön, dass es erstens solch gute Arbeit und zweitens Menschen, die auch ein Lob verteilen.
  8. 2 points
  9. 1 point
    Hi Leute nachdem es mich auch erwischt hat ,das die Varta Batterie 45Ah den Geist aufgegeben hat ,dachte erst hab nen Verbraucher im Lex der die Batterie leer zieht ,aber nach dem Ausbau und dem voill laden ,nach 5h Spannung schon auf 11,5V runter ,also gar nicht erst eingebaut. Dann alte Freds durchsucht ,aber alle Batterien die dort genannt werden passen nicht so einfach rein ,sind alle breiter als Originalmaß . Jetzt hab ich eine bei Bull gefunden hat 55Ah also schon mal besser ,und hat die Original Maße ,passt sogar die Plasteverkleidung drüber. Hier mal der Typ Banner 55515 Running Bull EFB 95,90€
  10. 1 point
    Entschuldigung aber wir freuen uns doch alle wenn mir was Gutes zu einem guten Preis bekommen
  11. 1 point
    eben, Leben und leben lassen, was war, warum wurden die Seitenteile lackiert, gespachtelt, die Tür noch dazu und dann noch einen tiefen Kratzer im Schweller, Muß ich für den Preis nicht haben und dazu kommen noch die Bremsen dazu, nee_____ ist mir zusammen zuviel und das hat nichts mit Geiz ist geil zu tun NOCHMAL ein großes DANKE an Rallydakar
  12. 1 point
    Warum muss ein Gebrauchtwagen ein Schnäppchen sein? Für mich zählen erst mal andere Dinge als nur die Forderung „Schnäppchen“. Ich würde zum Beispiel gern einige Euro mehr ausgeben, wenn es sich um ein besonders gepflegtes Exemplar handelt, oder wenn es eine lange Garantie des Verkäufers obendrauf geben würde oder (mir fällt da noch einiges ein). Diese „Geiz ist geil“ Einstellung von sehr vielen Mitmenschen heutzutage ist nicht wirklich eine auf lange Sicht erfolgreiche Strategie. Ich bin da eher ein „Leben und leben lassen“ Typ. Aber das muss jeder mit sich selbst und mit seiner Umwelt ausmachen.
  13. 1 point
    Die Nummer sollte stimmen: http://www.japan-parts.eu/lexus/eu/2006/gs30-35-43-460/grs190l-betqhw/2_3322A0_001_317W/body/6706_rear-door-lock-handle
  14. 1 point
    Unsere Regierung stand vermutlich vor der Frage, was man machen könne. Als Referenz dienten da sicher andere Länder, wo PlugInHybride bereits gefördert werden - und das sind ganz schön viele! Unsere zog da nur nach. Über den Sinn und Unsinn kann man selbstredend bei jeder Maßnahme diskutieren. Ich bin schon mal einen Probe gefahren und die funktionierten gut. Bei "leerer" Batterie fahren sie sich wie ein Hybrid ohne Plug-In-Funktion und damit auch noch recht sparsam. Einzig haben sie weniger "Bums" als die Systemleistung suggeriert. Da sollte man sich an den Leistungswerten des Verbrenners alleine orientieren.
  15. 1 point
    Danke für die Infos. Irgendwie muss die Regierung den armen Herstellern unter die Arme greifen. Ich finde es unsinnig. Man nehme einen plug-in und lade diesen aufgrund fehlender Möglichkeiten nicht. Dann fährt man einen schweren Benziner und wird dafür auch noch belohnt. Ich verstehe das nicht. Gruß
  16. 1 point
    Zum Glück hat er die Variante mit Allradantrieb, die kann ja angeblich auch noch weiter fahren, wenn ein Elektromotor nicht mehr will. Problematisch wäre es dann geworden, wenn die Verstellung am Beifahrersitz auch kaputt gewesen wäre 😉
  17. 1 point
    Moment, also streng genommen doch ein Totalschaden am Elektromotor. Also, falls eine Pressemeldung davon gemacht würde.
  18. 1 point
    Anfang 2019 hat diese Zeitschrift den ES als Konkurrenten zu 5er BMW und A6 bezeichnet und preislich mit dem A6-45-TFSI und 530e verglichen. Jetzt vergleichen sie mit dem 3er. Kommt bald der Vergleich 1er gegen den IS und der CT gegen.... Mini? 😂 Entweder haben sie keine Ahnung wie der ES tatsächlich positioniert ist oder jeder darf mal das schreiben, worauf er grade Bock hat. Ich sehe schon in der nahen Zukunft : LS verliert knapp gegen den 1er, aber sonst alles top beim LS. 🙄 Kommisches Blatt!
  19. 1 point
    Momentan sind doch an verschiedenen Orten die Herbstmärkte. Da bietet sich eventuell auch die Gelegenheit wieder mal aufs Strompedal zu drücken. 😉
  20. 1 point
    Gestern die 30.000 km voll gemacht. Für manche immer noch unglaublich, aber: es funktioniert!
  21. 1 point
    Ja, es funktioniert alles. Nur eben mal kalt und plötzlich doch etwas warm. Welcher Thermostat kann das sein? Gerry
  22. 1 point
    Meiner wohnt in Frankfurt und hat heute seine Winterschuhe bekommen !
  23. 1 point
    Hallo, ich denke das der RCF und der GSF in diesem Punkt einige Gemeinsamkeiten haben. Es können 2 Reifensätze programmiert werden. Wenn ich den anderen Reifensatz aufziehe, was ich vor 2Tagen auch getan habe, zeigt mir meine Reifendruckanzeige keine Werte (Striche) an. Das heißt der andere Reifensatz wird nicht automatisch angenommen sondern muss bei mir mit einem Druckknopf der sich unter dem Lenkrad befindet aktiviert werden. Der Knopf ist klein und schwer zu ertasten. Die Zündung einschalten und den Knopf mehrfach hintereinander drücken ( einige sagen bei ihrem Fahrzeug 3mal drücken, beim mir geht es mit 7 Mal drücken ). Achte beim drücken auf die gelbe Kontrollleuchte für den Reifendruck die einmal aufleuchten sollte. Zündung ausschalten und anschließend das Fahrzeug starten und jetzt sollte auch der neue Reifensatz mit Reifendruck im Display angezeigt werden. Falls beide Fahrzeuge in diesem Punkt identisch sind sollten keine weiteren Probleme auftauchen. Gruß Michael
  24. 1 point
    welches Kühlmittel wurde kontrolliert und nachgefüllt? das des Motors oder das der Klimaanlage? wenn ein Leck gefunden wurde, wird irgendwann wieder zu wenig Kühlmittel vorhanden sein. wenn die Heizungsventile fest wären, würde entweder immer geheizt (offen) oder vielleicht gar nicht (zu) oder irgendwas dazwischen. jedenfalls wäre so eine permanente Regelung dann nicht möglich. Thermostat? wenn der defekt wäre, würde entweder der Motor ruckzuck überkochen oder er würde gar nicht auf Betriebstemperatur kommen. das kannst du ja leicht am Instrument sehen. zum Zuheizer und Sensor kann ich nix sagen. warum fährst du ohne Klimaautomatik? nur dann, wenn eingeschaltet, regelt die Automatik doch die Temperatur und heizt/kühlt bei Bedarf.
  25. 1 point
    Wir freuen uns sehr euch auch dieses Jahr am 11.05 von 12:00-17:00 wieder in Zusammenarbeit mit Ring Racing exklusiv die Gelegenheit geben zu können einmal hinter die Kulissen einer der erfolgreichsten und bekanntesten Lexus Rennmannschaften blicken zu können - Ring Racing Unweit des Nürburgrings kannst du diverse Fahrzeuge wie den RC-F GT, den IS-F CCSR, GT86 Cup und diverse andere aus der Nähe in Augenschein nehmen und auch einmal im Fahrzeug selbst Platz nehmen. Du hast dich immer gefragt wie schwer eine Carbontür ist? Du hast Fragen zum Ablauf an der Rennstrecke? Du suchst Ideen und Inspiration für dein eigenes Tracktool? Du wolltest schon immer mal einen Rennwagen ohne hektisches Treiben in Augenschein nehmen? Dann ist diese Veranstaltung genau das richtige für dich! Eine vorige Anmeldung unter events@chronos-racing.com oder via Facebook Nachricht ist zwingend erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze sind begrenzt, Anmeldeschluss ist der 08.05.2019 Anbei einige Impressionen vom letzten mal:
  26. 1 point
    Danke für eure Hilfe 😊 @TODDE Dankeschön, habe Ihn in Vulkanorot 🤩 Leider gab es keinen blauen RC in meiner Umgebung.. Gruß
  27. 1 point
    Toller Bericht! Ich bin vor 2 Jahren vom S19 450h auf den IS300h umgestiegen, und fühlte mich anfangs auch etwas eingeengt. Mittlerweile gefällt mir das aber ganz gut! Damals hab ich auch nach dem neuen GS gesucht. Und man musste doch um einiges tiefer in die Tasche greifen für einen gebrauchten GS (im Vergleich zum gebrauchten IS) Da es ohnehin sehr wenige GS als F-Sport gab, und meine Kriterien auf eben dieser Ausstattung sowie möglichst wenig Kilometern lag, wurde es der IS 300h. Und ich hab es bis heute nicht bereut! Ein tolles Auto 😊
  28. 1 point
    Hello zusammen Ich habe auf meinem RX Reifen 235/60/R18 anstatt 235/55/R18 drauf. Sieht besser aus und dämpft auch besser. Habe ich hier aus dem Forum gelernt. Inzwischen habe ich mich aber ein paar mal gefragt, ob das überhaupt erlaubt ist in der Schweiz. Weiss das jemand? Wenn nämlich die Karre damit ihre Zulassung verliert, habe ich ein Problem, wenn ich mal einen Unfall hätte.. Falls jemand Bescheid weiss, ware ich sehr froh um Antwrot. Danke! LG, Haddock
  29. 1 point
    Ok das ist "Worst-Case". Eigentlich ist die Rostvorsorge doch recht gut. Die Aussenbleche sind Zinc-Iron Alloy galvanisiert. Die hohe Oberflächenqualität von Galvannealed - Beschichtungen führt zu einem ausgereiften Lackbild, das den höchsten Anforderungen der Automobilsektor für sichtbare Karosserieteile genügt. Die Innenbleche sind Galvannealed-Bleche. Das sind Kohlenstoffstahlbleche, die auf beiden Seiten in einem kontinuierlichen Heißtauchverfahren mit Zink beschichtet sind. Diese Zinkbeschichtung ist härter als eine normale verzinkte Beschichtung und ist widerstandsfähiger gegen Kratzer und Herstellungsschäden. Wachs wurde für einzelne Hohlraum und eine PVC-Beschichtung für die exponierten Stellen am Unterboden verwendet. Dieser Schutz wurde vom Werk mitgegeben und sollte natürlich regelmässig auf Schäden untersucht und gegebenenfalls ausgebessert werden. Die Rostvorsorge aufzufrischen wie hermann es plant ist sinnvoll. Mein Fahrzeug ist auch nach 22 Jahren Rostfrei und wird es dank regelmässiger pflege auch bleiben. 😉und wichtig: Rost ist schwerer als Eisen. Also immer sauber bleiben. Techi-Tom
  30. 1 point
    So hätte ICH auch reagiert ! Mir sind Spaß am Fahren und Power auch wichtiger als ein mühsam herausgekitzelter Minimalverbrauch... RodLex
  31. 1 point
    Ok das werde ich mir merken. Habe jetzt auch schon Sensoren gekauft zu einem schnapper Preis weil der Verkäufer nicht sicher ist ob die tatsächlich beim GS funktionieren. Er hat sie aus originalen Felgen ausgebaut aber selbst nie genutzt, er brauchte nur die Felgen. Frequenz passt auf jeden Fall. Stehe auch kurz davor einen Satz Sommerfelgen zu kaufen. Problem nur: Ich hab doch noch gar keinen GS
  32. 1 point
    Also bei Nutzfahrzeugen wie Omnibussen z.B. was ich ja JAhrelang fuhr ist es UNERLÄßLICH vor dem nahenden Winter die (dort bewußt auswechselbare) Trocknerpatrone zu wechseln, sonst hast im Winter nasse Druckluft und führt eben wie erwähnt zu den übelsten Problemen, wie gefrierende Ventile, nicht öffnende/schließende Türen, und und und...... Danke für Neufassung in einem eigenen Topic, es muß sich nicht jeder meinen Monsterartikel seitenweise durchlesen.
  33. 1 point
    Aja - fast vergessen: Meine OPTIMA YELLOW TOP fühlt sich nach einem Jahr im CT 200h wirklich super pudelwohl... Leerlaufspannung: 12,98 Volt Nach 30 Min. voller Belastung: 11,53 Volt und weit, weit weg von der Entladeschlussspannung von 10,5 Volt.... SG. Rumplstilzchen
  34. 1 point
    Hallo, das ist echt erfreulich! 12,62 Volt Ruhespannung und bei voller Belastung stolze 11,75 Volt, dass ist eine klare Ansage. Eine glatte für deine 5 JAHRE alte Yuasa die du so gut pflegst! Eines sage ich gassimodo.... Mein Bauchgefühl sagt mir deutlich, dass sie noch seeehr lange (zwei drei Jahre sicher...) in deinem roten CT verweilen wird. Bestimmt Und leider, echt schade das @platti keine Antworten, sprich Vergleichsdaten liefert. Meine Meinung: Eine kurze Belastung (ich meine eine Kapazitätsprüfung) der Batterie sagt mehr als 1000 Worte. Es muss ja nicht übertrieben genau gemacht werden..... Für alle Akku Interessierten, hier mein lieblings Link zur genauen Messung: http://www.campingforum.at/campingforum/showthread.php?4636-batteriekapazit%E4t-messen-und-wissenwertes-zur-batterietechnik Lieben Gruß Elon Reeve Musk
  35. 1 point
    Okay. Habe verstanden. Du hast früher anders gemessen gassimodo. Und zwar hast du am Vortag die Motorhaube offen gelassen, damit du die Batterie in aller Ruhe messen kannst. Diese Ruhe/Leerlaufspannung wär für mich interessant. Weißt was ich mein... Wenn vor der Messung die Batterie beschäftigt ist (Energie abgibt), ist es ja keine Ruhe Messung mehr.
  36. 1 point
    Danke! Ladespannung weiterhin hoch.... okay, ist die Ladespannung im Sommer niedriger? Warte ich stehe auf der Stromleitung, deine Werte waren doch vor einem Jahr total anders (viel besser): 12,32 Volt nach einer Belastung (Stromentnahme), oder doch die Ruhespannung der Batterie (keine Entnahme von Strom)?
  37. 1 point
    Dies waren meine Daten von meiner Yuasa.... @gassimodo hat den Tod meiner Batterie dazumal schon vorausgesehen.... Und tatsächlich …nach einem dreiviertel Jahr musste ich sie ersetzen. SG. Rumplstilzchen
  38. 1 point
    Nix grün.... Der Ladezustand ist wie eine Benzinanzeige und gibt nur die Ladung einer Batterie an und nicht ihre Speicherkapazität oder ihre Fähigkeit, den Startstrom zu erzeugen! Mach BITTE einen Leistungs-/Kapazitätstest. Der Leistungstest dient der Überprüfung der Batterie hinsichtlich der Erzeugung eines gewissen Stroms. Der Kapazitätstest soll die Amperestundeneinstufung bzw. Reservekapazität einer Batterie bestimmen. Der vorwiegende Zweck einer Autobatterie ist das Starten eines Motors (Hybridsystems), also ist es wichtig, die Fähigkeit der Batterie zur Erzeugung eines hohen Stroms zu messen.
  39. 1 point
  40. 1 point
    Nee. Die haben natürlich unterschiedliches Öl. Habe für jedes Auto das passende bestellt. Original Toyota für den RX und das empfohlene Castrol Öl für den Volvo. Brauche auch noch eine gute und günstige Spritze oder Pumpe. So Anschaffungen braucht man ja auch mal bei anderen Autos. Zum Glück habe ich Freunde mit einer Hebebühne :) An meinem Subaru hatten wir das mal mit Hilfe der Einfüllmöglichkeit am Peilstab gemacht. Den scheint es aber bei neueren Autos am Getriebe nicht mehr zu geben.
  41. 1 point
    Es ist viel Zeit vergangen. Bin suuuuper zufrieden! Die OPTIMA YELLOW TOP YT S 2,7 J 12V 38AH wurde bis heute noch nie gewartet (ich meine mit einem Ladegerät nachgeladen). Habe in den letzten Monaten immer wieder mal die Ruhespannung und Ladespannung im Auge behalten. Hier die Werte..... ....Ruhespannung bis zum heutigen Tag: immer 12,84 Volt (habe immer am Vortag die Motorhaube geöffnet, damit keine störenden Verbraucher aktiv werden) ....Ladespannung im Ready-Modus: immer 14,58 Volt Ruhespannung: Die Daten von der AGM Batterie OPTIMA YELLOW TOP: Temperatur: 17,8 °C . Wagen stand jetzt 15 Stunden. 12,84 V......keine Aktion am Fahrzeug (ohne Schlüssel am Mann) danach habe ich den Schlüssel an mich genommen die Tür ent/verriegelt, Tür aufgemacht ....Kompressor macht seine Arbeit. 12,52 V gemessen. Auto wieder versperrt, und nach einer Stunde wieder das selbe. (Motorhaube aber offen gelassen, natürlich) 12, 82 V.....keine Aktion am Fahrzeug (ohne Schlüssel am Mann) danach habe ich den Schlüssel an mich genommen die Tür ent/verriegelt, Tür aufgemacht ....Kompressor macht ganz normale Arbeit. Und jetzt 12,52 Volt gemessen. Belastungstest: Power auf EIN, (diesmal nicht Accessory ;)) alles im Cockpit, sprich Kontroll- und Warnlampen leuchten. Verbraucher wie LED-Front, Radio, Lüftung jetzt angemacht. 11,74 Volt.....Unter Belastung (nach 1 Minute Belastungsdauer). Nach 30 Minuten der Belastung 11,50 Volt. Alle Verbraucher wieder abgeschaltet, CT 200h auf OFF und wieder zugesperrt. 15 Minuten gewartet und 12,35 Volt gemessen. Dann habe ich sofort mit dem CTEK Ladegerät nachgeladen, um weitere Kernreaktionen zu verhindern. Info: Mein Megapulser v. NOVITEC war jetzt in dieser Zeit nie angeschlossen. SG. Rumplstilzchen :drive1:
  42. 1 point
    Von welchem Einsteller sprichst du hier (hinten den Einsteller der Handbremsbacken)? Meinst du die kleinen Rädchen in der Bremstrommel?
  43. 1 point
    Griaß enk, gestern, nach mehrfach erfolgloser Zustellungen von DPD habe ich jetzt doch meine 12 Volt Batterie nach Hause geschickt bekommen. Und heute gleich eingebaut. :) Zur Batterie: Ich habe mich für die OPTIMA YELLOW TOP YT S 2,7 J 12V 38AH entschieden. Es gab doch ein paar gute Gründe sich für diese Batterie zu entscheiden. Vielleicht habt ihr schon mal von einer ''negativen Ladebilanz'' gehört..... und dies war dann auch für mich der Beweggrund diese Batterie zu nehmen. Ich habe ja generell keine Ahnung von Elektrik, das meiste Wissen holte ich Großteils aus dem Internet, trotzdem denke ich, habe ich, jetzt berücksichtigt auf mein Fahrprofil gesehn (muss für euch überhaupt nicht zutreffen) die Richtige für meinen CT 200h genommen. Energiebilanz aller Verbraucher an Bord sehr groß: Damit meine ich, das ich viel nachts unterwegs bin.... Nebelscheinwerfer immer an- wegen der besseren Ausleuchtung (akutem Wildwechsel). ML Audio System voll an, Heizung immer auf 24 Grad, Sitzheizung natürlich auch usw.... Obwohl zum Vergleich zur YUASA die OPTIMA eine geringere Nennkapazität aufweist, glaube ich schon das sie im CT ein schönes Batterieleben haben wird. Ich werde mich etwas umschaun um sie.... =) Zum Einbau (siehe Foto): Der war überhaupt kein Problem.... einfach ein Traum. :rolleyes: Kriminel war nur der sogenannter Kontaktfunken, wenn der Stromkreis geschlossen wird (hab eh zuletzt den minus Pol angeschlossen), der war so enorm.... so ein kräftiges funken und knistern habe ich bei einer Batterie noch nie erlebt. :huh: :scared: :blink: ....... :) DPD lieferte das Pakete ohne Schaden aus. Verpackung war super Entgasungsanschluss Spannung nach der Lieferung Einige Stunden nachgeladen Ruhespannung 5 Stunden nach dem Laden Alte ausgebaut und alles schön geputzt.... Filz musste untergelegt werden... Gasanschluss
  44. 1 point
    Richtig @bwc, eine ''normale'' Nass-Bleibatterie würde bei 14,8 Volt zu gasen anfangen und im schlimmsten Fall könnte es sogar zu einer Detonation kommen. Durch Literaturrecherche im Internet ist es mir gelungen endlich Klarheit zu schaffen.....Daher zieht sich dieser Thread so in die Länge. Unser Problem: Die original AGM Batterie kann für den CT 200h nicht mehr geordert werden. Toyota schweigt bei seiner (Ersatz zur orig.Batterie ) Optifit-Original-Toyota-Batterie was das Zeug hält (''AGM'' oder ''Nass''). Eine Batterie in passender Größe zu finden ist nicht so schwer, die größte Herausforderung ist es, eine Batterie zu finden die nachweislich 14,8 Volt Ladeschlussspannung für lange Zeit überlebt. Es war lange Zeit klar, auch mir, dass dies nur eine ''AGM'' Batterie aushält. Durch meine Recherche im Netz (auch durch Telefonate) ist die Sache nun anders. (Auslöser war die Optifit Batterie von Toyota, weil ich keine Daten bekam). Es gibt wie oben berichtet (siehe Grafiken) mehre Arten von ''Nass-Bleiakkus''. Naß, Standard (Sb/Sb), Naß, wartungsarm (Sb/Ca), Naß, wartungsfrei (Ca/Ca), Vliesbatterie (Ca/Ca) (AGM-VRLA) und Gel-Blei (Ca/Ca) (VRLA). Die Naß, wartungsfreie ''Ca/Ca'' Blei-Säure-Batterien kann mit dieser hohen Ladeschlussspannung von 14,8 V umgehen. Blei Kalzium Technologie = Ca Batterie (Ca = chemisches Zeichen für Kalzium). Also bei dieser Batterie kein (wenig) gasen mehr. Siehe Grafik zwei! Dieser Batterietyp wird ''mittlerweile'' im Großteil aller Neufahrzeuge verbaut. Vorteile sind der geringe Wasserverbrauch, die niedrige Selbstentladungsrate und die höhere Unfallsicherheit. Kalzium-Batterien eignen sich besonders für den Einbau in Motornähe und unter der Sitzbank (hohe Temperaturen!) oder an schwer zugänglichen Stellen. Ein Nachteil ist jedoch die geringe Zyklenfestigkeit, d.h. die Batterie übersteht weniger Lade- / Entladevorgänge. VARTA, ASIA, BANNER usw. bieten schon lange solche CA/CA Batterien an und die "alte" Technologie (Blei-Antimon-Legierungen) haben bald ausgedient. Was im wesentlichen heißt, dass diese Batterien mit höher Spannung geladen werden könnten – was jedoch nicht nötig ist. Autos die eine 14,4 V Ladeschlussspannung haben, können diese Batterie genauso problemlos verwenden. Aktueller Stand, die CA/CA Batterien passen von der Größe perfekt in unseren CT 200h: Varta BLUE Dynamic B33 45Ah (Ca/Ca) http://www.amazon.de/Varta-5451570333132-B33-Starterbatterie/dp/B002FILO0U AUTOBATTERIE ASIA | 12V 45AH 430A (EN) (Ca/Ca) http://www.ebay.de/itm/Autobatterie-Starterbatterie-ASIA-12V-45Ah-430A-EN-Ca-Ca-Technol-Pluspol-links-/271342052003?pt=DE_Autoteile&hash=item3f2d3f22a3&clk_rvr_id=967251807677&rmvSB=true BATTERIE OPTIMA YELLOW TOP YT S 2,7 J 12V 38AH Ist eine AGM https://www.autobatterienbilliger.de/Optima-YT-S-27-JP-YellowTop-38Ah Exide Excell EB457 12V 45Ah (Ca/Ca) http://www.autoteilemann.de/exide-excell-starterb-632181.html http://www.ebay.at/itm/Exide-Starterbatterie-12v-45ah-300a-EB457-/272059418737?hash=item3f58014871 Bosch Silver S4022 12V / 45Ah 330A 0092S40220 (Ca/Ca?) http://www.bosch24.net/Bosch-Starterbatterie-S4-45Ah-330A-1 http://www.ebay.at/itm/Bosch-Silver-S4022-12V-45Ah-330A-0092S40220-/272085159158?hash=item3f598a0cf6:g:Ln4AAOSwSdZWenRh MOLL Kamina Start 12V 45Ah (545 051 030) (Ca/Ca) http://www.ebay.at/itm/MOLL-Kamina-Start-545-051-030-12V-45Ah-Autobatterie-Startbatterie-Batterie-NEU-/390760686057 Wayman WA 45 L, 12V - 45AH - 330A (EN) (Ca/Ca) http://die-batterie-experten.de/epages/d9758c11-606d-4718-bc89-d7df97080106.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/d9758c11-606d-4718-bc89-d7df97080106/Products/BC545157033W014&ViewAction=ViewProductViaPortal Berga Basic Block 12V 45Ah (5451570337902) (Ca/Ca) http://www.tirendo.de/berga-starterbatterie-basic-block-as-32259721.html?wmc=1012&wt_cc1=3267&utm_source=affiliate&utm_medium=1012&utm_term=3267&utm_content=de_affilinet_network&utm_campaign=affilinet&affmt=2&affmn=13 Fulmen - Autobatterie FB457 12V 45Ah 330A (Ca/Ca) (wird unter dem Namen Exide in Deutschland vertrieben) http://www.amazon.de/Fulmen-Autobatterie-FB457-45Ah-330A/dp/B008RJW0P4 Voltecc Energy Asia 54524 12V 45h (Ca/Ca) http://www.befr.ebay.be/itm/Autobatterie-45Ah-Dunnpol-und-Dickpol-mit-Adapter-ASIA-JAPAN-Pluspol-links-54524-/281023865035#det Banner Power Bull 12V 45Ah P4524 http://basba.de/banner-power-bull-p45-24-12-volt-45-ah.html http://www.te-taxiteile.com/autobedarf/batterien-/autobatterien/banner-starterbatterie-45-ah-power-bull AGM Batterien kombinieren die Vorteile einer Ca/Ca Batterie mit einem Vlies zum Lage unabhängigen Einbau. Diese Batterie liefert eine höhere Startleistung, kommt aber mit etlichen Nachteilen (unten rot markiert) daher. Sie ist empfindlicher gegen Hitze und reagiert mit Kapazitätsverlust, wenn sie nicht mit der richtigen Ladespannung geladen wird. Viel sicherer als Naßbatterien (wegen der Rekombination des Knallgases beim Laden) Benötigen kein Wasser Niedrigere Selbstentladerate (typisch sind 1%-2% pro Monat) Längere Lebensdauer (üblicherweise doppelt so hoch) Höhere Rüttelfestigkeit Weniger Ausfälle bei Tiefentladung Empfindlicher gegen unbeabsichtigte Überladung Höhere Aufnahme bei der Hauptladung (bis zu 15% kürzere Aufladezeit und geringere Kosten) Geringere Toleranz gegenüber Hitze Brauchen keinen besonderen Versand für gefährliche Güter Können in Salzwasseranwendungen eingesetzt werden Auslaufsicher und können in fast jeder Position eingebaut werden (weil sie verschlossen sind) Können in halbgeschlossenen Bereichen genutzt werden, z.B. Innenraum oder Kofferraum Größere Widerstandsfähigkeit der Endpole gegen Korrorsion Geringere Ladespannungstoleranz Leiden nicht an Sulfatierung durch Säureschichtung oder Wasserverlust Ladeverluste von 4% und maximale Dauerentladung von 33% ihrer Kapazität Batterieliste aktualisiert, 29. Januar 2016
  45. 1 point
    Bei uns in der Region steht ein importierter LX570 zum Verkauf. Hatte jemand von Euch schon mal das Vergnügen mit diesem XXLexus? Eigentlich haben wir immer noch den Sienna im Fokus. Wir konnten letztlich auch das 2015er-Modell Probe fahren. Diese war (zumindest für mich) nicht absolut überzeugend. Aber der LX scheint da noch eine viel luxuriöse Alternative zu sein. Wenn auch mit ca. 10-20cm weniger Kofferaum als der Sienna. Natürlich wäre der LX jenseits aller Vernunft. Aber wenn er sich fahren würde wie ein LS und dazu fast den Platz bietet wie der Sienna...
  46. 1 point
    Den Beitrag hier kennst du schon? klick
  47. 1 point
    Habe gerade in Koblenz bei meinem IS 250 die 90.000 km Inspektion gemacht. Kosten: 1.018,00 ¤ Arbeiten neben der Inspektion.: Scheiben und Beläge vorne gewechselt (1.malig !) Scheibenwischergummis Innenraumreinigung Öl wurde selbst angeliefert Zündkerzen schlugen mit 125,00 ¤ plus MWSt. zu Buche M.E. angemessene Kosten für große Inspektion.
  48. 1 point
    HY! Normal musst nur das Radio ausbauen, vom Rahmen lösen wo die Klima mit dabei ist, oben den Deckel ab, vorsichtig die Querplatte vom Magazin anheben (sind Federn dran!) und die CD´s rausholen, dann checken ob die dünnen CD-Fach-Ringe ok sind und dann mal offen anstecken und das Magazin mal durchfahren lassen. Wenn das alles ok geht, nochmals kurz Strom ran bis der Laserarm draussen ist, dann abstecken. Laser mit Alkohol (Spiritus z.B) reinigen, vorsichtig mit einem Wattestäbchen (mit der 2ten Seite vom Stäbchen trockenribbeln, das die Linse streifenfrei ist). Dann von innen Richtung CD-Schlitz schauen, dort die schwarze Rolle auch reinigen mit Alkohol und das Plättchen wo der Stoff drauf klebt, etwas hochdrücken, das verliert gern an Spannung, dann zieht das Laufwerk die CD´s nichtmehr richtig ein -> CD fällt irgendwie ins Magazin -> ERR3 Wenn das alles getan is, Deckel rauf, Testlauf im Wagen mit CD´s. Passt dann auch, alle CD´s raus, Radio wieder in den Rahmen und ab ins Auto :) Das wars auf die schnelle :) greets Boergsn
  49. 1 point
    noch kurz was zu den rohlingen: kennt ihr tevion rohlinge ausm aldi? macht die gleiche firma wo platinum rohlinge macht.... habe eigentlich bis jetzt nie probleme damit gehabt :wub: ich brenne mit meinem plextor px-755a brenner mit 48x :wub:
  50. 1 point
    Wow..... super Bericht Andi... damit kann man was anfangen. :whistling: Wie lange habt Ihr dafür gebraucht?? Hab meinen T/L dealer schon gefragt.... sie sagten zwischen 3 und 4 Stunden. Was denn das Getriebe hat nur 30kg?? nicht mehr?? Ich hätte das weit schwerer geschätzt..... ;)
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00

Announcements




  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up