Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 08/22/2020 in all areas

  1. 4 points
    Hallo Gabriel Das leidige knarzen und knacken... Mein 1995 LS400 hat 99% weniger solche Geräusche als mein GS300 S19. Woran liegt es? 1. Es wird „Geklipst“ statt geschraubt 2. Die Fahrwerke sind "Härter" (von den grossen Felgen übe die Niederquerschnitt Reifen, Federn und Stossdämpfern bis zu den Lagern und Buchsen) 3. Die Verarbeitungsqualität. Das Auto hat man ja nun schon und man will die Störgeräusche weg haben. (Leider haben Leise Autos den Nachteil dass man das Knarzen hört. Knacken und Knarzen sind halt keine "Grundgeräusche" und werden darum als störend war genommen) Was tun. Geräuschquellen eruieren. oder (Das machst Du ja mit dieser Anfrage) nach bekannten Geräuschquellen und Lösungen nachfragen) - Dichtgummis pflegen (Silikon) -Alles was im Auto nicht "Angebunden" raus. (Ich habe mich mal über ein Geräusch genervt das von einem Bleistift in der hinteren Türablage verursacht wurde). - Alles was Drinbleiben muss so verstauen das es nicht knackt und knarzt (Vom Pannendreieck bis zum "Tire-Fit") ich habe teilweise die Teile mit einem Lappen umwickelt und verkeilt. - Filz. Überall wo sich Teile gegeneinander Bewegen können aber nicht sollten. Filzstücke unterlegen. (Oder etwas Anderes). Abdeckung, Deckeln, Seitenfächern. - Silikon-Spray wenn du nicht dazu kommst oder kein Platz für eine Zwischenlage da ist. - Bauteile "Verspannen". Durch einbringen von zusätzlichem Material (Filz, Weiche-Dicke-Schnüre usw.) die Teile daran hindern sich zu "Bewegen) - Anschrauben und/oder Verkleben als letzter Versuch. Nicht Aufgeben...Kein Kopfsteinpflaster Fahren... 😉 Gutes Gelingen Techi-Tom
  2. 4 points
    Bist du sicher das ein Elektrofahrzeug wirklich umweldfreundlicher ist? Nur schon die Herstellung braucht extrem mehr Energie und CO2 als ein Verbrenner. Damit kann ich lange mit einem guten Gewissen herum fahren. Und wie sieht es mit dem Strom aus? Jeder Strom ist dann nicht sauber. Ich denke es gibt auf beiden Seiten vor und nachteile. Drumm jeder was er mag und für ihn stimmt. Für mich zumindest sicher kein Elektrofajrzeug. Ich nehme an du hast eines
  3. 3 points
    Erzähle es doch lieber jetzt, damit andere wissen worauf sie möglicherweise bei Abholung achten sollten
  4. 3 points
    Für mich und mein Fahrprofil sind dies sehr aussagekräftige Erfahrungen, denn ich habe den ES für eher kürzere Strecken gekauft. Wenn ich mich zwischen 2,5 und 5,5 Liter bewege, finde ich es hervorragend, was derzeit möglich ist. Autobahnfahrt von fast 1.000 km mit einer Tankfüllung ist inklusive, für Langstreckenfahrer. Solche Autos sollten gefördert werden! Ah ich vergaß, deutsche Hersteller können es ja nicht. Geht ja viel einfacher, Motor mit Tank und Batterie mit Stecker daneben. 😂 Ein Elektroauto (war auch Option für mich) ist für mich ein Schritt in die falsche Richtung bzw. "nice-to-have"-Zwischentechnologie. Vor allem mit den ganzen Nachteilen derzeit. Der Mirai ist dagegen sehr spannend! Ich hoffe der Gesetzgeber sieht das auch so, wobei... auch das können die deutschen Hersteller nicht. Mal schauen. Lexus/Toyota - das nenne ich Vorsprung durch Technik, Freude am Fahren und Simply Clever usw. 😊 Gruß SPORTSMAN
  5. 3 points
    So, war nochmal zum Lexushaus, Termin steht mal zum 17.9. (Sofern der Airbag auch bis Mittwoch geliefert wird, kurzer Anruf vorher) Die Frage des Mitarbeiters: warum sind sie jetzt extra nochmal hierhergefahren statt anzurufen/mailen......... Antwort: Weil ich jede Fahrt mit dem SC geniesse 🤩 Bestätigendes Grinsen!
  6. 3 points
    Für den Betrag (oder mit Verhandlungsgeschick auch weniger) wäre Toddes LS 460 AWD zu haben. Und die Farbkombi ist Bombe. Jedenfalls für mich. 🥰 Der steht da wie ein Neuwagen. Aber ein LS ist Dir ja zu groß. Schon mal die Maße verglichen ? Zwischen GS und LS in der Kurzform sind es nur wenige cm.
  7. 3 points
    Habe letzte Woche noch ein Motorrad verkauft, da hat der Käufer dann auch per Echtzeit-Überweisung gezahlt. Ist einfacher und sicherer für beide Seiten.
  8. 3 points
    In Bezug auf den Plug In Hybrid stimme ich dir voll zu, so wie es auch @uslex beschrieben hat. Das Aussehen ist Geschmackssache, mein Geschmack ist der Rav4 nicht. Warum aber sind so viele auf reine Elekro Autos scharf ? Die einzigen Vorteile die ich sehe, man muß nicht zur Tankstelle um Benzin zu tanken, man spart im Moment Kosten beim Strom tanken. Was noch, ach ja, sehr leise, schneller Anzug. Mehr fällt mir aber wirklich nicht ein. Nachteile ? Für mich jede Menge. Bei weitem eine unzureichende Infrastruktur beim Strom Tanken. Die Standzeit beim Tanken egal wie um ein vielfaches höher als Benzin/Diesel. Die Reichweite unzureichend. Die Lebensdauer der Batterien zu kurz. Die Preise für E-Fahrzeuge viel zu hoch im Vergleich zu anderen Antriebsarten. Bei einem Unfall mit Brandgeschehen durch die Batterie ist das Fahrzeug durch die nötige 24 Stunden Einwässerung hinterher Schrott. Wenn ich mir durch den Kopf gehen lasse, was Lithium Batterien in Handys schon für Schäden angerichtet haben, sitzt man in einem E-Auto auf einem vollen Pulverfass. Bis auf vielleicht Tesla befinde ich alle anderen E-Autos jeglicher Hersteller für unausgereift. Die versuchen auf biegen und brechen innerhalb kürzester Zeit, weil der Staat es so suggeriert , eben E-Autos auf den Mark zu bringen. Wenn ich mir überlege, wie viele Autokäufer auf diesen Zug aufspringen, kann ich nur den Kopf schütteln. Bei Hybrid gibt es auch nur einen Sieger, das ist Toyota. Alle anderen sind Nachahmer die es nicht zur Hälfte geschafft haben so einen ausgeglichenen Antriebsstrang zu schaffen. Geschweige denn diese Mild-Hybridsache teils über Keilriemen. Plug In ist sehr unausgeglichen. Das Verhältnis Nutzen (Reichweite elektrisch) zum Gewicht der zusätzlichen Komponenten welche auch Energie fordern und der nicht geringe Aufpreis machen die Vorteile zu nichte. Vor allem der hohe Benzinverbrauch bei leerer Batterie und langer Strecke macht das System völlig unnütz. Klar, die Fahreigenschaften bei so einer Probefahrt fesseln schon, aber was ist bei einer Fahrt über die Batterie Reichweite auf langer Strecke mit Blick auf den Momentanverbrauch, da denken die wenigsten dran. Und die 9,7 l/100 km im Display auch wenn es nur 11 Km sind sollten doch zu denken geben.
  9. 3 points
    Aber hoffentlich kein Drifter der nur irgendwo verheizt wird. 🙈
  10. 3 points
    Es gibt ein paar Umbauten, aber glaub gaaanz wenige haben legal die Typisierung erhalten. Budget würd ich mal 20k ansetzen, exkl eigener Arbeitskraft und Wagen. Das kommt ca hin mit dem Material und div. Dienstleistungen. Einlesen am besten in zig US und UK Foren. Pate hat ja auch geswappt. Da gibt's soviel Kleinkram was materialmässig oder technisch anfällt, das schreibt dir keiner in ein Forum. Das darf man dann selber herausfinden. Beim Entropy war's genau genommen ein 2JZ-GE-T. Steht inoffiziell zum Verkauf. Da kannst aber gut 20k rechnen, was aber nichtmal 2/3 allein von den Ausgaben an Material und co entspricht. Leistungsgrenze bei dem Setup so 450 herum. Perfekter Daily mit Spassfaktor, aber kein PS Monster wie es viele haben wollen. Dafür aber komplett getüvt inkl MT Umbau. Kein Rennwagensetup, einfach so, wie ihn Lexus bringen hätte sollen 🙂
  11. 3 points
    Frag doch mal deinen Werkstatt Chef was er für den kompletten Umbau ink. TÜV vorschlägt. Wenn Du es machen lässt würde ich Minimum 3000.- rechnen. Kann auch gut das Doppelte kosten .
  12. 2 points
    Ja, es ist frustrierend wenn die Ursache nicht klar ist. Ist das knarzen in den Kurven (links herum oder rechts herum) oder bei Bodenwellen. Sind die Sitzschienen der Vordersitze richtig festgezogen? Meine waren lose und ich hatte dadurch Geräusche. Wenn du keine Möglichkeit hast das Fahrzeug hochzuheben, ist es müssig zu empfehlen Alles zu Schmieren (Federauflagepunkte, alle Buchsen der Längs/Quer und anderen Drehpunkten. Stabi-Buchsen) Nicht Aufgeben auch wenn das Knarzen und was auch immer an den LETZTEN Nerven reissen kann.
  13. 2 points
    Hallo zusammen, habe die Amazing Edition und da sind die Spiegel leider nicht anklappbar. Meine letzten Autos hatten das immer, dann erkennt man auch sofort ob das Auto abgeschlossen ist. Hatte dafür jetzt mal nachgefragt, ob das Nachrüstbar ist und es geht . Es muß lt. Werkstatt ein Relais eingebaut werden und schon geht das dann ( 290 € ). Also falls jemand das von euch auch vermisst, nachfragen in der Werkstatt. mfg aus dem Saarland
  14. 2 points
    @Haddock... hat dein RXh schon den "snow-button" oder nochnicht? Du kannst auch Notfalls in den Werkstattmodus wechseln (gibts 2WD und 4WD) und du hast alle Assistenssysteme deaktiviert und regelst mit dem Gasfuß. So hab ich meinen HH auch schon in paar Situationen ohne Probleme frei bekommen. Ersetzt aber keinen echten Allrad. Aber du verhinderst damit das abregeln wegen fehlender Traktion bis zur Achslähmung.
  15. 2 points
    Also von RX450H wie 4x4 Auto rate ich ab.Selber habe ich ausprobiert in Russland in Schnee-das ist kein 4x4 wagen!!! Sehr schnell RX450H kommt zum ihre grenze bei Schnee.Max 10 cm und ist ende 😉 Hintere Elektro Motor nur hilft bei anfahren dann ist ende. Besser etwas mit AWD-Lock Knopf.
  16. 2 points
    Moin, ich muss das jetzt einfach mal teilen, da ich schwer beeindruckt vom Verbauch meines GS bin. Ich bin im Urlaub jetzt ca. 1600km gefahren. 2x 650km Autobahn mit vielen Baustellen und viele Stadtverkehr und Landstraßen im Schwarzwald (also viele Steigungen). Normalerweise fahre ich in Wolfsburg nur im Stadtverkehr und habe einen Verbrauch von 8-9Liter. Erstaunlicher Weise hatte ich nach dem Tanken in Titisee-Neustadt in Karlsruhe (Zwischenstopp bei Verwandschaft) mit 2 Personen und Hund + Vollem Kofferraum einen Durchschnittsverbrauch von 5.9L 😲 Das habe ich bisher nur einmal erreicht und war ein absolutes Verkehrshindernis als ich den Wagen frisch hatte. Jetzt bin ich aber sehr entspannt , aber normal gefahren. Nach dem Rest der Strecke (Kasseler Berge und auch mal längere Strecken mit 150-160km/h) lag der Verbrauch Schlussendlich bei 6.2 Liter und mein absoluter Durchschnitt hat sich auf 7,4 L eingependelt. Wie sind bei euch die Erfahrungen? Ich hätte nie gedacht das ich bei normaler Fahrweise (ECO Modus) die Hersteller Angaben erreichen würde. Vielleicht ist der cw Wert auch gesunken durch die fehlende Bodenfreiheit 🤪 Aber: Respekt an den Hybrid, das hat mich wirklich überrascht.
  17. 2 points
    Eijeijei, ziemlich viel Probleme die dein SC hat. Also das mit der Revisionsöffnung stimmt nicht. Unter der Rücksitzbank (vorne anpacken und einfach kräftig nach oben hochziehen) befindet sich ein Deckel. Darunter kommt man an den Tank und die Benzinpumpen. Schau auch mal nach dem Aktivkohlefilter (links oberhalb vom Tank) und seinen Leitungen. Den kann man von unten einigermaßen gut erreichen. Hier die Anleitungen für Ausbau des Tanks und seine Bestandteile. m_11_0013.pdf m_11_0015.pdf m_11_0018.pdf m_11_0019.pdf Zu der Navi/Musikanlage kann ich dir nichts sagen da ich mich damit nie beschäftigt habe. Da gibt es kompetentere Kollegen hier im Forum. Vielleicht meldet sich ja mal einer. Viel Erfolg.
  18. 2 points
    Vor allem, da es keine Probleme gibt. Gerne!
  19. 2 points
    Also nochmals zum Thema Touchscreen-Bedienung während der Fahrt: Der Gesetzgeber verbietet jegliche Benutzung elektronischer Geräts während der Fahrt und es ist schlicht ein Irrglaube, dass damit nur das Handy gemeint ist. Bei meinem Spider ist der Touchscreen daher während der Fahrt zu Recht deaktiviert. Wenn nun diverse Hersteller, primär um Kosten für die analoge Bedienung zu sparen, immer mehr auf digitale Bedienelemente setzen, so müssen diese während der Fahrt zwingend deaktiviert werden. Ist dies nicht möglich, darf das Fahrzeug schlicht keine Zulassung erhalten. So einfach und klar ist die Rechtslage. Nach einem durch Bedienung eben dieser Gräte verursachten Unfall ständen die Chancen wohl nicht so schlecht, den Hersteller oder die Zulassungsbehörde zu verklagen, wenn keine analoge Bedienungs-Alternative mehr gegeben ist. Gruß Emerald
  20. 2 points
    Geht auch mit Zoe, BMW, Hyundai & Co. Thema Schalter usw.. Auch ein Model 3 hat einen Taster für die Scheibenwischer. Der funktioniert sogar. Und, nach Betätigung dieses öffnet sogar auf dem Touchscreen das dazu gehörige Menü zur Einstellung des Scheibenwischers. Also, vor der Abfahrt mal die Grundlagen der Bedienung des Fahrzeuges durchgehen hätte diesen blödsinnigen Unfall verhindert.
  21. 2 points
    Dazu aus dem Editorial der CH-Automobilrevue Nr. 36/2020: Scheibenwischer, Klimatisierung, Lautstärkeregler usw. - alles Wichtige hatte seinen analogen Schalter oder Knopf, blind bedienbar und sicher, da der Blick auf der Straße bleibt! Und heute? - Wirklich absurd, das Ganze. - Ich mag meine (noch ziemlich) analogen Fahrzeuge immer mehr! Gruß Emerald
  22. 2 points
    Bei jedem Lexus, welchen ich bis jetzt besaß, waren diese hässlichen Dinger sichtbar. Ich vermute mal, dass die Endabnahme in Japan mit grade stehendem Lenkrad erfolgt und die Japaner diese Schrauben noch nicht entdeckt haben. 😂 Gruß SPORTSMAN
  23. 2 points
    Ich weiß, dass ich pingelig bin. Aber hier hätte der Takumi Meister ruhig zwei Abdeckkappen spendieren können 😉. Gruß michhi
  24. 2 points
    Hi, was da dein spez. Problem ist kann ich dir nicht sagen, leider. Aber du könntest folgendes ausprobieren: Kauf dir nen halben Liter mineralisches 2-taktöl (kein Vollsynthetik!) und mach dir im Tank ne mischung von ca. 1:100 bis 1:150 Dann ab auf die Bahn und mal so 50-100km ne tour machen und das rel. zügig! Drehzahl möglichst so um die 2500 U/min und max 2/3 Gas geben. (Bei der Drehzahl ist das AGR normal zu und er zieht nur Frischluft, bei mehr als 2/3 Gas fängt er verstärkt zu Rußen an) 2-taktöl hat die eigenschaft verkokungen an Einspritzdüsen zu lösen und fördert eine etwas "weichere" Verbrennung, das hört mann auch (kalt)-Start, es gibt fast kein Nageln mehr. Ich fahre seit 8 Jahren mit 2-taktöl bzw. einem spez. Additiv das dazu entwickelt wurde. Schaden kann es keinesfalls, entweder es wird besser oder die Ursachen liegen eben nicht im Einspritzbereich. 2t-oel-test-monza3cdti.pdf
  25. 2 points
    Dachte ich eben auch. Aber es sah tatsächlich anders aus. Nun ja, egal, Hauptsache Licht 😉
  26. 2 points
    Nicht direkt an meinem Lex, aber an dem von meinem Arbeitskollegen hat sich am Wochenende was getan. Die Xenonscheinwerfer waren schon sehr vergilbt und wurden professionell aufgearbeitet. Mein Anteil an der Arbeit war der Aus- und Wiedereinbau der Scheinwerfer. Ausgangslage (am zweiten Bild nach dem ersten Schleifgang, die waren schon böse beinander), wäre sicher nicht mehr durch den TÜV gegangen: Und dann mal wieder mit frischen Lichtern: So sieht das Auto gleich einige Jahre jünger aus. Und es ist auch im Vergleich zu neuen Scheinwerfern die viel billigere Lösung. Und gleich viel schöner anzusehen
  27. 2 points
    Erstmal steht natürlich die Umweltverträglichkeit, hier werden die Nachteile von Elektro und Benzinmotor vereint, also viele Teile die kaputtgehen können, dazu brauche ich Benzin und habe keine hohe elektrische Reichweite. Im Vergleich dazu habe ich bei den günstigeren E-Autos schon 400 km Reichweite, ebenso ist die Infrastruktur normalerweise kein Problem, die Ladesäulen werden in Zukunft natürlich noch weiter ausgebaut. Ansonsten kann ich das Auto bei mir zuhause laden oder eben an der Schnellladesäule unterwegs oder auf der Arbeit, bei 50 km Arbeitsweg ist ein Plug in Hybrid viel teurer. Mit 250 kw Ladeleistung ist der Ladevorgang auch nicht langsam, bei 560 km Reichweite beim Model 3 LR sind wir da bei 25 minuten wieder bei 80%. Und zum Umweltfaktor trägt auch hier entscheidend das Nutzerverhalten bei, wenn man nämlich nicht extern lädt, ist der Plug-In Hybrid einfach nur Ballast. Dazu kommt noch dass Plug in Hybride die Ladesäulen für richtige Elektroautos blockieren, während sie nur einen fragliche Umweltbilanz vorweisen, im Gegensatz zum E-Auto, das eben diese Nachteile nicht hat, durch bessere Effizienz, weniger Teile die kaputtgehen und Wartung, die ich mir einfach sparen kann. Also die Vorteile liegen sogar im eigenen Geldbeutel...Mein Kollege hat nun z.b. herausgefunden dass er bei sich in unmittelbarer Umgebung eine Ladesäule hat, an der er mit 175 kw kostenlos schnellladen kann...Allein damit kann man schon 1000 Euro im Jahr Spritkosten einfach sparen... https://www.tagesschau.de/investigativ/monitor/plugin-hybride-101.html
  28. 2 points
    Hier eine Info an alle UX-Fahrer, die auf ein Update mit Android Auto und Apple Carplay hoffen: Mein Lexus-Händler hat mir heute telefonisch mitgeteilt, dass er eine schriftliche Info zur baldigen Verfügbarkeit erhalten hat. Zum Einspielen des Updates bedarf es noch einer Schulung der Mitarbeiter und das Fahrzeug muss für einen Tag in die Werkstatt. Er rechnet mit einer Umsetzung Oktober/November. Das Ganze lässt also hoffen.😊
  29. 2 points
    Hallo zusammen, ich verfolge mit Interesse die verschiedenen Beiträge und Meinungen. Wenn LEXUS auf seinem Portal einen Routenplaner anbietet, dann ist das prinzipiell eine schöne Sache. Wenn ich mich an den PC setze um eine Route einzugeben dann tue ich das, weil ich mehr Komfort und Möglichkeiten als bei Direkteingabe im Fahrzeug erwarte. Das heißt auch, ich möchte nicht nur 3 Routenoptionen (kurz, schnell, eco) und irgendwelche Vermeidungen wählen können, sondern eine beliebige individuelle Route. Beispiele: Auf einer längeren Autobahnstrecke möchte ich eine Stadtdurchfahrt anstelle einer 30 km längeren Autobahnortsumfahrung wählen. Hier hilft mir die Vermeidung Autobahn überhaupt nicht. Oder ich möchte im Urlaub eine landschaftlich reizvolle Strecke fahren. Maßstab für mich sind hier die Möglichkeiten der Desktop-Variante von Google Maps. Aber vielleicht ist das ja zu viel verlangt. Soweit ich das bisher verstanden habe, bietet der LEXUS-Routenplaner eher noch weniger Möglichkeiten, als eine Direkteingabe im Navi. Nachtrag: Ich habe heute meinen freundlichen LEXUS-Händler nach einem Update Android Auto befragt. Er hatte, mit Verweis auf Corona, noch immer keine verbindliche Info zu ob und wenn ja, wann.
  30. 2 points
    Das mag sein. Mit einem 400+ PS Fahrzeug und auch schon weit drunter würd ich mich auch nicht messen wollen. Mir geht es mehr um die Verhältnismäßigkeit was so in der Mehrheit auf den Straßen/Autobahnen unterwegs ist, und da steht der CT doch gar nicht sooo schlecht mit seiner Leistung gegenüber anderen Fahrzeugen da. Die Leistung benötige ich ja auch nur, wenn ich mal ohne in Angst zu verfallen überholen will oder eben mal schnell von der Kreuzung weg kommen will. Klar, mit 400 PS sieht die Sache sicher ganz anders aus, aber ich kenne so ein Gefühl nicht, also verpasse ich nichts. Das was ich hab ist ausreichend und ich nutze es auch voll aus. Hab ja auch Spaß dabei. Wenn ich so ein 400 PS Fahrzeug hätte, würde ich wahrscheinlich zum Lückenspringer und somit zum Verkehrssünder werden. Deshalb ist es gut wie es ist. PS: Mir reicht auch ein Lächeln im Gesicht
  31. 2 points
    Hallo zusammen, nach einer längeren Ausfahrt habe ich gemerkt, dass mein LS etwas träge wirkt. Die Gasannahme war etwas verzögert und schwammig. Auch beim Kickdown hat es irgendwie zu lange gedauert bis er mal runterschaltet. Im amerikanischem Forum empfiehlt man den Luftmassenmesser (LMM) neben dem Luftfilterkasten zu säubern. Beim Ausbau dann die Feststellung: die Drähte waren verdreckt. Mit etwas LMM-Reiniger hab ich das ganze wieder gesäubert. Wahrscheinlich wurde da nach über 20 Jahren nicht einmal nachgeschaut. Siehe da, der LS zieht sogar noch besser als früher, die Gasannahme schnell und schaltet wieder sauber durch. Würde jedem empfehlen erstmal den Luftmassenmesser zu begutachten, falls er ähnliche Probleme hat. Allzeit gute Fahrt. BI-KO_LEX
  32. 2 points
    Die ersten GS hatten vermehrt Probleme mit den Bremsen (quietschen). Mein 2012 GS wurde wegen Problemen mit einem Hilfsrahmenlager der Hinterradaufhängung ( zu weiche Gummimischung der Lager) nach Köln zur Reparatur gebracht. Technische Veränderungen sind zum Beispiel, der Wegfall der permanenten Bildschirmteilung des Navis, die automatische Türverriegelung, eine deutliche Verbesserung der Verfügbarkeit der Heckkamera usw.. Alles habe ich nicht mehr im Kopf, eines ist aber in deutlicher Erinnerung geblieben, der 2016-er GS hat bei mir einen deutlich "reiferen" Eindruck hinterlassen. Auch beim GS bewahrheitet sich, dass die Autos am Ende ihres Lebenszyklus einen nahezu perfekten Reifegrad erreichen. Optisch hat mir der F- Sport besser gefallen, aber ich kann Dir empfehlen, wenn der Wagen Deinen Vorstellungen entspricht und alle offenen Fragen abgeklärt sind dann zögere nicht zu lange. Uslex hat recht es gibt nicht mehr sehr viele von diesem extravagantem Wagen. PS Du wirst ihn lieben!
  33. 2 points
    Das kann ich nur bestätigen! Habe noch nie (über 15 Jahre) eine neue Lima gekauft, sondern immer die Originale überholen lassen. Habe zum Glück in der nächsten Stadt eine Firma die das macht. Kostet meist knapp 100€. Bis auf einmal noch nie Probleme gehabt! Das eine mal haben sie falsche Lager verbaut, die bald drauf hin waren. Wurden aber anstandslos ersetzt, sprich 2. Überholung gratis. Muss auch dazu sagen, dass die Limas ausm Zubehör meist schlechte Qualität haben. Das ist mit ein Grund, warum ich immer die Originalen überhole. Gleiches gilt übrigens für Starter.
  34. 2 points
    Wären 133 im Monat, da wird es selbst mit den ach so günstigen Leihwagenangeboten sehr eng wo viele behaupten günstiger kann man nicht fahren. Alternative wäre was älteres mit wenig bis keinen Wertverlust was dafür mehr Sprit verbraucht denn für 1.600,- € pro Jahr kann man eben schon einiges an Sprit tanken. Meine Eltern haben damals böse geschaut als ich den IS200 als erstes Auto unbedingt haben wollte, so ein großes altes Auto mit 6 Zylinder ect. Sie haben sich damals einen neuen Civic gekauft für 20K. War auch auf meine Empfehlung und sie sind auch immer gut und günstig gefahren mit dem Honda, nie wirklich Probleme gehabt aber trotz den 2 Litern mehr Verbrauch hatte ich am Ende nicht nur das Luxuriösere und zuglich sportlichere Auto sondern auch noch das Wirtschaftlichere. Ich bin die 10 Jahre deutlich günstiger gefahren denn der Civic ist Heute kaum noch was wert, die 20K sind fast weg auch wenn ich Sprit und Reperaturkosten rein rechne wie die 800€ für den Rost an der Dachkante bin ich günstiger gefahren. Tuning lass ich mal weg sonst würde ich mit allem auch bei ca 20K landen was ich ausgegeben habe aber nach 10 Jahren habe ich eben auch knapp 15K wieder bekommen, Sprit habe ich aber nur ca. 2K mehr bezahlt in der Zeit. Jetzt ist der Civic auch schon 15 Jahre alt, wenn man noch 3K bekommt kann man froh sein schätze ich mal und nun ich soll wieder Berater spielen, ich habe den CT vorgeschlagen. Die werden langsam günstig in der Anschaffung und sind günstig im Unterhalt. Die kann man auch noch lange fahren bis größere Reperaturen anstehen, klar kann immer was sein aber das kann Heute auch bei den neuen Autos ala BMW fahren macht mich arm und wütend.
  35. 2 points
    Bitteschön: Stammt ausm WHB von/für LS430.
  36. 2 points
    IS300 hat Euro 3, Supra nur Euro 2, den VVTI gabs bei uns glaub nichtmehr offiziell (letzte Modelle 96). Es gibt aber eine Möglichkeit den Euro 3 auf Euro 2 umzuschlüsseln, das wäre dann aber nur für Modelle mit Zulassung im ersten Jahr der neuen Abgasnorm, also wohl 99 beim IS. Die Modelle kann man auf Euro 2 rückschlüsseln. Sicher ein Thema was vorab mit dem TÜVer genau besprochen gehört. Wie das jetzt gaaaanz genau ist , weiß ich auch nicht. Oder einfach den 2JZ auf Euro 3bzw 4 abstimmen lassen. Gibt es sogar von einer Firma in DE, ganzer Block inkl Steuerung usw.... kostet aber bissi was.. ah HK-Power war das mit dem Single Turbokit auf Euro 6
  37. 2 points
    Ja gut, vom Klang her ist der ISF schon herrlich, aber das eher als Cruiser. In den Videos hört man immer garnichts und ich dachte als erstes brauche ich einen Greddy ESD aber der klingt Serie doch schon ganz gut, nicht zu leise aber auch nicht zu laut. Das F steht doch aber für die Rennstrecke und da finde ich es doch sehr schade wenn sich das Auto dann so gequält in schnellen Kurven anfühlt. Das Fahrwerk fühlt sich überfordert an, auch spürt man nur sehr wenig Feedback von den Rädern und da kommt bei mir insgesamt weniger Motorsportfeeling auf als es beim alten IS Sport der Fall war. Aber ich bin da auch ein bisschen so wie du, leichtere Räder, 18 Zoll sind schon bestellt sowie KW V3 Fahrwerk, härtere Stabis ect. Mal schauen was aus dem F noch raus zu holen ist. Ich liebe Sportlimousinen, Alltagstaugliches Platzangebot mit dem Hauch von Motorsport für die Straße. Den IS200 hatte ich mir auch hergerichtet nach meinen Wünschen, gekauft mit H&R Federn und Bilstein Dämpfern lag der Sprot schon sehr gut auf der Straße, später kam das Toyota Motorsport Paket dazu mit Eibachstabis, Kompressorkit, den leichten 18 Zoll TTE Corse Felgen was wirklich auch nochmal spürbar einiges gebracht hat, danach kamen dann noch PU Lager und das Auto fuhr wie ein kleiner Porsche wie auf Schienen, hat einfach sofort alles umgesetzt was man am Lenkrad gemacht hat und die ca 240PS haben schon auch Spaß gemacht, zwar immer noch leicht untermotorisiert aber dadurch das der IS MK1 unter 1500Kg wiegt geht das auch schon ganz anständig vorwärts, gerade mit der sehr linearen Leistungsentfaltung des Kompressors wirklich schön zu fahren auch wenn der Wunsch nach mehr Leistung oft mitgefahren ist. Ich denken was zwischen 300 und 400PS wären ideal für den ersten IS um das Gesamtpaket Lexus IS MK1 zu veredeln. Mehr geht natürlich immer aber wie das dann noch fahrbar ist kann ich nicht beurteilen.
  38. 2 points
    Ich fürchte da bist du hier falsch in diesem Forum. Viel mehr als "kauf dir lieber gleich was mit mehr Leistung" wirst du hier als Antworten nicht bekommen. Wenn du das aber dennoch durchziehen möchtest würde ich mich über Berichte freuen. Von den aktiven hier hat wohl leider keiner so wirklich Erfahrung damit. Am ehesten der Beorgy vielleicht noch. Ich würde den Umbau auf jedenfall feiern, der IS MK1 fährt sich einfach genial und macht sehr viel Freude beim fahren gerade das händling und die Kurvenlage haben mich immer wieder beeindruckt nur Leistung fehlt. Jetzt beim ISF ist es genau andersrum, Vorschub passt aber sonst vermisse ich jegliches Motorsportgen. Das einlenkverhalten ist ein völlig anderes, es fühlt sich an als würden ihn Kurven quälen geraden wenn man sie schneller nimmt und beim IS MK1 war das so als könne er garnicht genug Kurven bekommen und je schneller um so freudiger fühlte er sich an. Weiß nicht wie man das erklären soll, muss man einfach fühlen.
  39. 2 points
    Waschstraßen machen leider jedes mal ganz feine Kratzer. Wenn du wenig Arbeit haben willst würde ich alle paar Jahre eine gute Versiegelung auftragen lassen und dann wird das Auto nur mit dem HD-Reiniger schon sauberer als in der Waschstraße und der Lack wird länger glänzen. Macht sich auch beim wiederverkauf sehr gut wenn er dann noch so glänzt, lohnt sich also!
  40. 2 points
    Der Innenraum wurde heute annähernd fertig gestellt. Es fehlt nur noch der Boden: Gefrostetes Glas mit LED-Seitenleuchten. demnächst wird das Video und die Fotos gemacht. Es wird langsam spannend....
  41. 1 point
    Ich hatte einmal ein solches "unlösbares Problem". Brachial-Lösung war: ALLES nach und nach Ausgebaut (Rückbank, Mittelkonsole, Rücklehne, Seitenverkleidungen hinten, Beifahrersitz...) Es war die Fussdüse unter dem Beifahrersitz ein Plastik-schnorchel der lose war. Das hängt aber vom "Stresslevel" ab wie weit man gehen will.
  42. 1 point
    Eigendlich ein Trauerspiel, das bei soviel Technik die Ingenieure den Winter vergessen haben. Ich kann mir nicht vorstellen, das es softwaretechnisch nicht möglich sein sollte, den Antrieb besser zu nutzen. Nichtmal im Werkstattmodus fährt die HA vom Stand an mit. Auch erst bei Schlupf an der VA.
  43. 1 point
    sche1 vollkommen Recht, ist es so schwierig laut dem Bedienungsbuch zu folgen , von Werk empfohlen und bevorzugt!!! Da frage ich mich ab und zu auch, wie so dann die Motoren kaputt gehen, und alle Dichtungen ölen. Kein angriff Leute.
  44. 1 point
    Ich habe ja den ersten Tausch bei meinem Verflossenen auch machen lassen. Das Ersetzen ist sehr aufwendig und man kann beim Zusammenbau einiges falsch machen - wobei neu eingehandelte Klappergeräusche noch ein kleineres Übel sind. Ich fand dann einen Profi der das schon mehrmals gemacht hat und alles war perfekt. Einen Mechaniker der das erstmalig macht würde ich meiden da das hier dann nicht so abwegig ist: Gruß Emerald
  45. 1 point
    Würde sich Optimal Treffen, denn RHD Speedmaster ist Artisan Spirits Exclusive Händler..! Abgesehen davon gefällt mir dieser so gut, dass sogar ich nen UX kaufen würde.
  46. 1 point
    Den vvti GTE gab es nie bei uns aufgrund der abgaswerte und ich habe auch mal gehört das der gte in Fahrzeugen mit Erstzulassung 1999 eintragen geht.. allerdings würde es dann wieder nicht für einen Is300 sprechen weil dieser erst 2001 eingeführt wurde..
  47. 1 point
    Ja, das war schon bei allen RX Modellreihen so. Nur für den Nordamerikanischen Markt werden die RX in Cambridge (Kanada) gebaut. Auch beim ES gibt es für den Nordamerikanischen Markt ein separates Produktionswerk in Lexington (USA).
  48. 1 point
    @michhi Denke das ich es mal probiere bei Ali Express zu bestellen. Da gäbe es Artikel für den RAV die es bei Ebay nicht gibt oder viel teurer sind. Gruss aus der Schweiz
  49. 1 point
    @neo1611 Du weisst schon das diese ganzen Gimmigs aus China kommen und ich denke von Erstausrüsterqualität würde ich da auch nicht sprechen. Und auch wenn dein Lexushändler das abgesegnet und verbaut hat. Ich habe in den letzten Jahren genug Teile bestellt und montiert das ich weiss also wovon ich spreche. Und wie willst du dich um Qualität kümmern wenn du über Ebay oder andere Onlineanbieter bestellst. Da musst du das nehmen was du kriegst und dir gefällt
  50. 1 point
    100-150? Gibt es überhaupt so viele SC?
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00

Announcements




  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up