Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 06/10/2019 in all areas

  1. 7 points
    Und wenn Du @lexibär noch so viele Artikel hier postest, es geht um was ganz anderes: Die waren Enthusiasten der klassischen automobilen Fortbewegung sind keine Poser, Ampel-Sprinter, pubertäre Flachhirne und erst recht nicht die Lex- und ExLex-Fahrer. Nur wirkliche Petrolheads verstehen wohl, was es heißt auf einsamen Straßen eins zu werden mit dem Fahrzeug und der Technik und ein einer Wolke aus Dynamik und Sound den Alltag hinter sich zu lassen. - Dass diese Einstellung den neue grünen Tugendwächtern so ganz gegen den Strich geht und dringend mit immer noch mehr Vorschriften beendet werden muss, ist bekannt. Da fährt man dann mit schlechtem Gewissen, völlig emotionslos nur surrend elektrisch, in der einzigen Absicht von A nach B zu kommen. Und während dieser Fahrt wird man dauernd von neurotischen CO2-Ängsten gequält und dann kommt beim Gedanken an den nächsten Urlaub auch noch diese bohrende "Flugscham" auf. Aber es gibt ja glücklicherweise Abhilfe: Wieso steigt wohl der Absatz verschreibungspflichtiger Anti-Depressiva von Jahr zu Jahr so markant an? Die Grünen und Grüninnen, haben ja Zulauf genug, insbesondere bei der jungen Generation die in deren Verkündern schon den neuen Messias sieht; aber uns Petrolheads kriegen sie nicht! - Wir genießen weiter ohne eingeredetes schlechtes Gewissen und warten einfach ab, bis nach dem Klimatisten-Hype eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird. Das war dann mal das Wort zum Samstag von Emerald.
  2. 3 points
    @hitman47dd: Nur ein kleines Beispiel... Einem Bekannten ist ein Golf von hinten aufgefahren. Der Unfallverursacher gab aber auch zu Protokoll, dass mein Bekannter ziemlich "scharf" gebremst hätte. Fazit: Der Gutachter stellte fest, dass seine "besseren" Bremsen keine ABE hatten. Folge: Mitschuld, Hochstufung in der Versicherung (War bei ihm insgesamt ein 4-stelliger Betrag...den er sich hätte sparen können. Bei seinem nächsten Wagen hat er gleich eine zugelassene , bessere Bremsanlage verbaut...) Ich wünsche Dir da mehr Glück... Gruß vom Todde
  3. 2 points
    Jetzt hör doch endlich auf etwas in meine Beiträge hinein zu interpretieren das ich nie geschrieben habe ! Was für ein Zirkus veranstaltest du hier? Schade das man nicht einfach sachlich diskutieren kann. Das ist mir jetzt zu blöd und Schluß!
  4. 2 points
    wer hoch fährt, fährt auch wieder runter 😉 nein im ernst, das meiste was ich fahre sind kurzstrecke stadt, dann meist sehr schnell autobahn! wenn ich mal auf landstraßen oder auf der vollen bahn länger unterwegs bin, freue ich mich wenn der durchschnitts verbauch dann mal unter 14L fällt. das ist meine realität 😄 da ich aber schon andere autos gefahren bin weiss ich, das auch das eher wenig ist 😍
  5. 2 points
    richtig in der praxis, macht man die maximale beschleunigung, aber nicht vmax 😉 aber nahe dran, doch da ist der verbrauch bei bummelig 20L (GSh)! was schon extrem viel ist. doch ich habe viele fahrten auch am WE und da kann ich doch öfter so fahren. da bin ich lieber doch viel früher zuhause als mir der zu viele sprit ein schlechtes gewissen macht...auch wenn das bei der überlegung das man so überhaupt, zu hause ankommt wieder ein anderes licht wirft 😞 mit anderen worten, wenn es kein tempolimit in D gibt, werde ich, wenn es geht (ist ja immer weniger), auch immer recht schnell unterwegs sein. für mich darf ein akku wagen nicht so schnell fahren können, ich würde nur mit laden meine zeit verbringen 😂 meine frage an alle, hab ihr das video vom Harald gesehen, das ich gespostet habe. findet ihr nicht auch, das wir mit den akku wagen in einen sackgasse, wie immer von der regierung, getrieben werden?
  6. 2 points
    Fakt ist, dass man als Sportwagenfahrer laufend herausgefordert wird. Wenn ich mit der Corvette unterwegs bin und an der Ampel stehe, dann gibt es garantiert einen "Rasenmäherfahrer" ,der mir mit laufendem Gas geben signalisiert, dass er mit mir ein Rennen veranstalten will. Nota Bene, ich verliere diese Rennen alle, weil ich nicht mitmache. Gleiches gilt für Geschwindigkeitsbegrenzungen, das Losfahren von der Tankstelle und dergleichen, das passiert bei mir im Rahmen der Leerlaufdrehzahl. Mir geht es so, dass ich um so defensiver fahre, je mehr Leistung ich fahre. Man muss niemandem etwas beweisen. Fakt ist, wenn man emotional wird und sich hinreißen lässt bei solchen Fahrzeugen, dann kann man sich sehr leicht "die Ohren abfahren". Wir haben diverse Kameraden verloren im Corvetteforum und das braucht man ganz sicher nicht. Andreas hat Recht, vorsichtig fahren, rücksichtsvoll fahren, an andere denken, dass macht den wirklichen Gentleman aus. Man will dann aber auch nicht angefeindet werden, wenn man einen großvolumigen Verbrenner fährt, das ist dann auch die andere Seite der Medaille.
  7. 2 points
    Behaltet immer die Worte von JP Performance im Kopf, der gesagt hat, dass Lexus so perfekte Autos baut, die kann man nicht sinnvoll tunen... Alles was daran herumgeschraubt wird, ist, sorry, verbastelt. Weisst Du, ob der Rückbau Werks getreu gemacht wurde?
  8. 2 points
    Not Lexus like ... Ist zwar OT aber wenn Du damit mich gemeint hast: Der Record-Monza wird beim Neufahrzeug serienmäßig in Turin montiert und ist offiziell zugelassen. Und ich weiß sehr wohl wie und wo welche Soundkulisse einzusetzen ist. Aber Toleranz beruht immer auf zwei Seiten. Wer wer statt Benzin Elektronen im Blut hat - bitte sehr! Ich werde aber einfach die Empfindung nicht los, das besagte Elektronen im Gehirn auch eine heftige Aversion gegen Andersdenkende verursachen. Gruß Emerald
  9. 2 points
    Sorry. - Aber das ist nicht witzig. (Selbst wenn es ironisch gemeint ist). Ich kann verstehen, dass man sich wegen moto-fahrenden Krawallbrüdern ärgert, ich saß ja selbst jahrzehntelang auf einem Bock und denke, mich rühmen zu können, nie so über die Stränge geschlagen zu haben. Wenn ich aber an die heutige erschreckende Intoleranz der grünen Khmer und den Klimatisten mit ihrer Verbots-Ideologie denke ("CO2-Skeptiker gehören auf den Scheiterhaufen", oh, das Mittelalter ist wieder da), dann kann ich jeden, mich eingeschlossen, verstehen der die verteufelten Abgasgeräuschen eines pösen Verbrennungsmotors noch zu genießen weiß. - Darum werde ich morgen bei schönem Wetter, sozusagen in Notwehr, meinem "Record-Monza" ein paar extra Knaller und Spotzer entlocken. Gruß Emerald
  10. 1 point
    Klar, eine Rakete ist das Auto natürlich nicht, aber für Schweizer Strassen durchaus brauchbar. Im rein (Batterie) elektrischen Betrieb braucht er reale 12,4 Sekunden, und im Sport Modus 8,6 Sekunden auf 100 km/h
  11. 1 point
    Kann es sein, dass in Dir ein Tramperherz schlägt?
  12. 1 point
    Damit wir uns nicht falsch verstehen. Natürlich kommt man damit gut voran. Das hat aber auch unser guter alter (Honda) Jazz geschafft. Der brauchte dazu nur 83PS und war um einiges günstiger.
  13. 1 point
    Naja, 6Jahre im LOC ist wohl nicht mehr so ganz neu.
  14. 1 point
    Bin neulich auf dem Arbeitsweg an einem LC vorbeigefahren. Traumhaftes Design. Selbst im Hamburger Straßenbild mit vielen 911er & Co. stecht der Wagen so richtig ins Auge 😍
  15. 1 point
    Ex-Raucher sind die militantesten Nichtraucher ... Übrigens noch ein Fundstück zu den grünen Weinsäufern und Wasserpredigern: Roth, Habeck, Hofreiter auf frischem Flug ertappt (Ja ich weiß und stimme zu, dass insbesondere die Leserkommentare auf dieser Seite gelegentlich ziemlich grenzwertig sind). Dieser Artikel ist aber hier durchaus einen Link wert. Gruß Emerald
  16. 1 point
    So, hier nun die Bilder...hoffe es hilft, zumindest kann man erkennen das so einiges mehr reinpasst...
  17. 1 point
    Hallo, das angenehme beim LC ist die entspannte, niedrige Drehzahl bei einer angenehmen Reisegeschwindigkeit, auch wenn das Schildererkennungssystem auch Verkehrsschilder erkennt, die gar nicht existieren 😩 Aber, das ist schon meckern auf hohem Niveau. Ich wünsche einen sonnigen und schönen Sonntag...... 👋
  18. 1 point
    Tut mir leid für dich, Bert. Aber halte den Mut hoch, früher oder später findest du das, was du suchst!
  19. 1 point
    Wenn die Enrohrmessung OK ist, mach einfach Spacer bei den Checksonden rein, fertig. Das machen auch div. Toy/Lex Händler da das Steuergerät zu sensibel ist.
  20. 1 point
    Ich werde hier nicht politisch schreiben aber Wachheit ist so -----das ,vergleichbare Camry 2019 Model in USA ist viel günstiger als in Deutschland oder Schweiz.Das geht nicht um Preis welche Japaner verlangen nur das geht um Steuer!!!Warum haben wir heutzutage Handelskrieg zwischen USA und andere Länder???Deswegen wir werden alles bezahlen wenn kaufen wir neue Camry weil in Deutschland oder in Schweiz haben wir andere Steuer als Leute in Amerika. Neue Camry Fang an in USA ab 28.400 Dollar = ca:25.000 Euro bei uns aber --------Fang an von 39.990 Euro.Unterschied 14/15 tsd Euro.!!! Das beende ich weil ,werde ich nervus wenn werde ich weiter schreiben.Das ist keine Politische Forum nur Lexus Forum also werde ich mich halten.Ist so und ende.Mit dem Preise sohlte mann eigene Kopf einschalten nicht nur Nachrichten leisen.
  21. 1 point
  22. 1 point
    Mag schon sein, dass wir die Schlimmeren sind. Dafür haben wir aber einen Riesenvorteil - wir sind weniger ! LG tntn
  23. 1 point
    Video A = Gänsehaut Video B = wo kommt der Elektrostapler? - schlimm! Gruß biker
  24. 1 point
  25. 1 point
    Das ist halt wieder so ne gefühlte Wahrheit weil irgendwo im Fußraum Hartplastik ist... Oder nicht alles in Klavierlack getaucht wurde, was dem Tester wohl gefällt der Kunde der das die nächsten Jahre täglich putzen muss, meist doch eher weniger. Kapier aber auch nicht warum man sich haptische und gefühlte Eindrücke einreden und diktieren lassen muss? Das kann doch jeder selbst vor Ort entscheiden statt solchen Tests zu glauben 🤔
  26. 1 point
    @stasiko13 Tolles Wägelchen! Glückwunsch und allzeit gut Grip. 🙂 Da sind wir wohl seelenverwandt? Nach 10 Jahren Lexus fahre ich seit 2015 BMW als Sommer- und Winterauto und bin alles in allem sehr zufrieden, auch wenn die Zuverlässigkeit von Lexus unschlagbar ist. 😉 Mal schauen, wann es einen Weg zurück zu Lexus gibt.
  27. 1 point
    @a_wizards_war Mit deinem Kommentar hast du mich jetzt tatsächlich auf den Gedanken gebracht, den Alpina als Sommerfahrzeug (05-10) zuzulassen und weiter nach 'nem Alfa zu suchen, den ich dann für den Winter (11-04) anmelden könnte. So hätte ich beide von mir gewünschten Autos da... wäre genial 👍
  28. 1 point
    Das stimmt, und dennoch ist es mE besser, sich ein wenig zu gedulden, bis ein passendes Fahrzeug da ist, als den erstbesten derzeit am Markt verfügbaren zu nehmen und sich dann jahrelang darüber zu ärgern, weil's einem langfristig keine Freude bereitet.
  29. 1 point
    P.S.: Ich bleibe noch in diesem Forum aktiv und nerve Euch hier mit meinen Fremdfabrikaten, da ich mir eig. ziemlich sicher bin, dass wir irgendwann mal wieder beim Lexus landen. Seit unseren IS250-Zeiten ist meine Freundin total vom Lexus angetan. Noch brauchen wir aber nicht so viel Platz - ihren täglichen Arbeitsweg schafft sie seit nun 5 Jahren erfolgreich mit dem Smart. Aber wenn's soweit ist, würden wir uns wahrscheinlich einen NX holen 🙂
  30. 1 point
  31. 1 point
    Glückwunsch! Sehr cooler Fang. Wäre mir fast schon wieder zu schade als Daily. Soweit ich weiß muss man bei den E46 mit der Hinterachsaufnahme aufpassen, die waren rostanfällig, aber das wirst du selber auch wissen Viel Spaß mit dem Teil! Hast du eigentlich den Jaaaaaaaag noch?
  32. 1 point
    Rücksitzbank raus nehmen dann müsste man die hören. Die Pumpe sitzt direkt da drunten und die Bank dämmt das Geräusch weg. Einfach vorne mit einem kräftigen Ruck hoch ziehen und dann kann man die raus nehmen.
  33. 1 point
    Hm, das dürfte aber auch ein gewisser Preissprung gewesen sein von Alfa 156 auf den B3 😀 Budget verdoppelt/verdreifacht oder echt einen Verkäufer gefunden der dachte "ach verdammt ein E46"? Normal kriegst die doch kaum mehr für'n schmalen Taler. Leider!
  34. 1 point
    Da der SC bekanntermaßen nicht unbedingt das optimale Alltagsfahrzeug ist haben wir noch zwei Daylies. Seit 15 Jahren leistet mit dieser 97er GMC Safari (überwiegend) treue Dienste ... ... und seit knapp 5 Jahren hat er Unterstützung von seinem 96er Zwillingsbruder Chevy Astro Beide habe ich mit ca. 160.000 km gekauft. Der rote ist jetzt bei knapp 360.000km , der grüne hat gerade die 300.000er Marke übersprungen. Ich hoffe, dass der kleine SC mir mindestens genauso lange treu bleibt . Gruß Olli
  35. 1 point
    Die Pumpe sitzt im Tank und wird durch das Benzin gekühlt. Wenn sie heiss läuft setzt sie sich fest. nach dem abkühlen wird sie dann wieder frei. Das geht aber auch nur eine begrenzte zeitlang gut. Wenn Du die Zündung einschaltest (also Motor noch aus) wird der Benzindruck aufgebaut. Manchmal hört man hier schon wenn die Pumpe sich quält.
  36. 1 point
    Intressantes Auto, Verbrauch stört dich nicht als Daily? Bin gespannt wie er sich schlägt von den Reperaturen her was da so anfällt. Vom IS250 zu dem sportlichen Flitzer ist auch ein interessanter Schritt.
  37. 1 point
    Für Filter tritt mir der Fehler zu sporadisch auf, der läuft von garnicht bis einwandfrei. Würde dann eher auf Pumpe tippen wobei ein neuer Filter natürlich auch nicht schadet.
  38. 1 point
    Fast alle Lexen sind original hinten nicht tiefer, sondern der Radausschnitt ist vorne höher... Die Karosserie steht gerade... Das war bei meinem LS auch so. Daher habe ich das Luftfahrwerk auch nochmal nach meinen Wünschen einstellen lassen. (Nämlich so, dass vorne wie hinten der gleiche Abstand von Reifenoberkante zu Kotflügelunterkante ist...) Das geht beim GSh am Besten mit einem Gewindefahrwerk... Mit originalen Federn wird das Ergebnis immer so bleiben... Gruß vom Todde
  39. 1 point
    Hi, nachdem ich in der letzten Zeit immer öfter auf Strassen unterwegs war, die es laut meinem Werksnavi (Kartenstand von 2013) gar nicht geben dürfte und wiederholt im Stau stand, obwohl der Verkehrsfunk nichts darüber gesagt hatte wurde der Wunsch übermächtig Google Maps und die anderen Smartphone Annehmlichkeit auch im SportCross von 2003 nutzen zu können. Da ich den OEM Look der Ausstattung vom IS300 wirklich gelungen finde, kam der Einbau eines Doppeldinradios vom Dritthersteller oder eine einfache schnöde Handyhalterung für mich nicht in Frage. Es musste also eine andere Lösung her. Leichter gesagt als getan. Es brauchte etliche Anläufe (Nav Tool, Raspberry Pi mit Touchscreen), die in Summe alle nicht das boten was ich brauchte. Eigentlich durch Zufall stieß ich bei der Suche nach Alternativen auf einen mir bis dahin unbekannten asiatischen Hersteller, der Android Autoradios mit abnehmbaren, frei platzierbaren Displays (6 bis 12 Zoll), GPS Navigation, CarPlay und Android Auto Unterstützung sowie Input für Rückfahrkameras für etwas unter 300€ anbot. Ich habe mich für folgendes Modell entschieden: JOYING 7 Inch Android 8.0 Autoradio 4GB RAM Octa Core Navi Single DIN DAB+ OBD2 da die Abmessungen des 7“ Displays hoffen ließ, dass es ohne größerer Probleme in das Gehäuse des Navi Monitors passen könnte. Nach Erhalt des Gerätes zeigte sich, dass dieser Wunsch tatsächlich in Erfüllung ging. Der Dremel musste nur mal kurz ran. Blieb dann noch die Frage wohin mit dem zusätzlichen Radio selber. Da ich unbedingt den OEM Look behalten wollte, musste das Android Radio irgendwie unsichtbar verbaut werden. Entsprechende Freiräume in 1,0 m Entfernung vom Display (dies ist die maximale Kabellänge) gab es aber leider nirgend. Auch die Erkenntnis, dass das JOYING Autoradio aus nicht viel mehr als einer kleinen Platine und der rückseitigen Anschluss- & Kühlplatte bestand half erstmal nicht weiter. Die Lösung brachte schließlich eine nähere Betrachtung meines 2003er Lexus Original Radios. Es besteht im Prinzip aus 2 Etagen (Radioplatine und Tape unten, interner CD Wechsler oben). Den Wechsler hatte ich aufgrund seiner Anfälligkeit schon seit Jahren nicht mehr benutzt und er war durch die Anschlussmöglichkeit des iPhones via Grom Adapter schon vor Jahren obsolet geworden. Somit habe ich den internen CD Wechsler aus dem Werksradio Gehäuse entfernt und so den Platz geschaffen, um das neue Android Autoradio IN die obere Etage des original Lexus Autoradios einzubauen. Perfekt geschützt und absolut unauffällig. Mittels Y-Kabel verteile ich das Antennensignal auf beide Radios. Audiomäßig wird das neue Android Radio per Line Out über den bekannten Grom Adapter (AUX Eingang) in der Werksanlage eingebunden. Das originale Werksradio funktioniert weiterhin bis auf den Wechsler uneingeschränkt. Die für Google Maps notwendige Internetanbindung habe ich zuerst über die Hotspot meines iPhones realisiert. Dieses wurde aber um Dauerbetrieb ungesund heiß. Aktuell nutze ich einen Telekom Surf Stick IV mit einer Multisim in der Powersteckdose im Kofferraum. Beim Anschalten der Zündung bucht sich der Stick ins Telekom Netz ein und spannt automatisch ein WLan auf welches bis zu 10 Teilnehmer nutzen können. Nun fehlt nur noch die Rückfahrkamera. Diese werde ich wohl in den nächsten Wochen ergänzen. Sollte relativ problemlos möglich Sein denn aus den vorangegangenen Versuchen liegt noch eine S-Video Leitung in den Kofferraum und das Radio bietet auch die entsprechende Funktionalität. Kurze Frage an dieser Stelle. Das Radio benötigt das Signal des eingelegten Rückwärtsganges zum aktivieren der Funktion. Wo greife ich dies beim IS300 vorn im Mittelkonsolenbereich am besten ab? Diese Lösung läuft nun schon seit einigen Monaten stabil und bietet mir die Flexibilität, die ich benötige: Werksradio: unkompliziert Radio hören Android Radio (Direkt): Radio hören (via Antenne) Internet Radio Google Maps Internet, Google Chrome Browser, Youtube Apps wie Receiver Radio, Spotify Android Radio (CarPlay) Internet Radio Musik aus iTunes Google Maps usw. Und das beste ist: Alles sieht aus wie ab Werk!!! 😀👍 Die Umrüstung sollte eigentlich gut in Eigenregie zu bewerkstelligen sein. Falls ihr Fragen habt - und die gibt es bestimmt - lasst sie einfach hören. Ich werde versuchen sie zu beantworten. VG Sonnet
  40. 1 point
    Wobei wir wieder beim Lärm wären... (Oder hast Du für Deine "Neunläufige" auch einen Schalldämpfer...? ) Schmunzelnde Grüße vom Todde
  41. 1 point
    Lemmy, gerne, ich konnte bisher nicht fahren, weil mein Lieblingsverkäufer im Moment noch kein Auto für mich hatte.. Das geht demnächst los. Momentan bin ich noch ernsthaft am Überlegen, ob ich den GS 450h nach dem Leasing übernehme. Ich habe jeden meiner Lexus "geliebt", aber dieses Auto ist einfach Perfektion!!
  42. 1 point
    Audi ruft den E-Tron zurück: KLICK Solche Bedingungen wünscht sich der deutsche Audi-Kunde sicherlich auch: „Betroffenen Kunden wird in den USA bis zur Reparatur ihrer Fahrzeuge ein Ersatzwagen mit Verbrennungsmotor zur Verfügung gestellt. Außerdem gibt es einen Tankgutschein über 800 Dollar zur Verfügung.“ Gruß biker
  43. 1 point
    Könnte auch eine sterbende Benzinpumpe sein. Hatte ich schon bei zwei Fahrzeugen, die hatten allerdings auch beide um die 300.000km auf der Uhr.
  44. 1 point
    Schon klar, dann bekommt er aber Sprit, nur zu wenig. 😉 Aber könnte echt passen denn bei geringen Benzindruck wirft er glaube ich keinen Fehler. Den Druck messen ist aber mal eben nicht so einfach ohne Werkstatt.
  45. 1 point
    Hört sich für mich danach an als ob er "Fremd/Falschluft" zieht ... Genau so einen Effekt hatte ich mal bei meinem (ex)Aigo. Solange er kalt war ist er sauber gelaufen. Aber kaum war er richtig warm oder im Stau heiß hat er zu bocken angefangen oder ist auch gleich ganz ausgegangen. War er wieder abgekühlt lief er wieder bis warm ... Ergebnis der Suche war ein haarriss im Zylinderkopf. Der Fehlerspeicher gab alles mögliche her aber nicht den Zielführenden hinweis.
  46. 1 point
    Würde mal in Richtung Drosselklappe oder MAF Sensor schauen, evtl im Stand mit nem Heißluftföhn oder Kältespray schauen, ob sich da was ändert.
  47. 1 point
    Es geht mir nicht darum ein Haar in der E-Autosuppe zu finden. Nur sollte man sich darüber im Klaren sein, das die E- Autos doch umweltrelevante Schäden verursachen und nicht wie die Politik uns die Klimaunschädlichkeit vermitteln will. Da wird ganz bewusst von zwei Begriffen gesprochen. Es geht mir auch nicht darum die Gilde der E-Autofahrer zu attackieren, nur wünsche ich mir das auch von den E- Autofahrern. Denn sie haben mit dem Umstieg aufs E- Auto nicht den Stein der Weisen gefunden. Leben und leben lassen, das ist meine Devise und da bin ich immer wieder enttäuscht von so manchen, die zbsp. den Diesel verdammen. Wenn das Fahrzeug in Ordnung ist dann geht er auch mit seinem Kraftstoff sehr effizient um. Bei den Chinesen ist es so wie vor Jahren es in der alten Bundesrepublik und etwas später in der damaligen DDR war. In der Umwelt wurde erst dann etwas getan als es zwingend notwendig war. Als ich 2016 in Zentralchina war, konnte ich einiges sehen, was zu positiver Entwicklung beitrug, Ein gut funktionierender und bezahlbarer Nahverkehr, nur noch E-Roller in der Stadt und dazu der üppige Autoverkehr. Trotzdem konnte man ohne Beschwerden im Straßenrestaurant speisen. Trotz der Lebendigkeit in dieser Stadt, so groß wie Chemnitz, mit rund 250000 Einwohnern, konnte man über die Sauberkeit in der Stadt nur staunen. Auch die Chinesen haben begriffen, dass ein effektiver Umgang mit den Ressourcen zu weniger Umweltbelastungen führt. In einigen Städten mit schlechter Luftqualität wurden Quoten für die Zulassung von Verbrennen eingeführt. Daher auch die hohe Zahl von zugelassenen E- Autos. Im Jahr 2018 über 1 Million Fahrzeuge, also die tun auch etwas. Der Individualverkehr wird nicht aussterben, es werden neue Antriebskonzepte entstehen, das E-Auto wird genau so wie Hybrid und Verbrenner weiter existieren - deswegen sollten wir offen und tolerant bleiben sowohl für Neues als auch für „Altes“!
  48. 1 point
    Hallo Da der @a_wizards_war mich erwähnt hat dachte ich mir ich zeig mal mehr Fotos von der Farbe 😉 Farbcode is 3N3 😉 im Schatten eher Rot in der Sonne mehr Orange.
  49. 1 point
    Das möchte ich gerne mal sehen 😀👍 Müsste dann so ähnlich sein wie der hier: Kosten würde ich schätzen 1500 bis 2000
  50. 1 point
    Mal zur Aufklärung der offensichtlichen Unwissenheit: Die Hawk Beläge, PFC Scheiben, dba Scheiben usw. die du so kaufen kannst, in einem Preisrahmen der für die Straße vertretbar ist, sind komplett anders als die entsprechenden Rennbeläge und Scheiben. Die Mischung ist eine andere, Reibwerte sind nicht vergleichbar. Die brauchen keine riesigen Temperaturen wie hier vermutet wird. Deren Vorteil ist einfach dass du die kalt voll belasten kannst und die dabei nicht verziehen wie viele viele OEM (Nachbau-)teile. Also im Prinzip genau das was man als Autobahn Fahrer haben will. Motorsport Mischungen kannst du auf der Straße nicht fahren, sind auch entsprechend teurer und haben nie irgendwelche Zulassungen für den Straßenverkehr. Bitte doch nicht immer alles in einen Topf werfen. Meine Aufzählung sollte lediglich zeigen wie meine Erfahrungen mit den Herstellern sind und was ich kaufe. Daher hatte ich angenommen das klar ist, dass ich an meinem Impreza keine zweiteiligen Tarox Competition Discs für 1000/Stück wie im Camaro fahre, sondern straßentaugliche Tarox oder in dem Fall PFC Scheiben. Alles andere ist schlicht auch lebensgefährlich, da du die notwendigen Temperaturen auf der Straße nie erreichen kannst.
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00

Announcements




  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up