LoFüLi

Mitglied
  • Content Count

    334
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    7

LoFüLi last won the day on May 23

LoFüLi had the most liked content!

Community Reputation

55 Gut

1 Follower

About LoFüLi

Profile Information

  • Fahrzeug
    LS 500h F-Sport AWD
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    München (Minga)
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,831 profile views
  1. Beim LS kann man einen neuen Mindestdruck einstellen, ob so etwas bei anderen Modellen auch möglich ist weiß ich nicht. Eine Warnmeldung habe ich trotz des abgesenkten Druckes (2,3bar) noch nicht erhalten. Da gibt es mit Sicherheit Toleranzen.
  2. Was wenige zehntel weniger Druck ausmachen können ist unglaublich. Daran muß ich unbedigt beim nächsten Radwechsel bzw. Werkstattbesuch denken.
  3. Die Realverbräuche liegen doch dichter beieinander als ich annahm und jetzt ist auch der "Laborwert" des Hybrid reell. Beim Geschwindigkeitsprofil liegen wir nur minimal auseinander, mein bevorzugten Geschwindigkeitsbereich liegt zwischen 140-160 km/h - eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Wenn es die Gegebenheiten zulassen, wird natürlich auch einmal das Potential des Wagens gefordert. Top Speed waren 247 km/h und der Wagen war selbst bei dieser Geschwindigkeit angenehm zu fahren. Keine störenden Windgeräusche, kein unangenehm lauter Motor nur das Rauschen der Räder war deutlicher zu hören. Das Abschalten des Verbrenners kann ich nicht beeinflussen. Die Möglichkeit über die Schaltpaddel zur Verzögerung der Geschwindigkeit die Motordrehzahl mit Schubabschaltung zu nutzen mache ich sehr oft. Was mir aufgefallen ist, ist dass die Rekuperation nicht mit steigender Drehzahl ebenfalls stärker wird. Kann ich sehr gut beobachten, im Kombiinstrument wird u.a. die Drehzahl angezeigt und im HeadUp-Display lasse ich mir die Hybridanzeige darstellen. Die Rekuperation lässt sich nur mit dem Bremspedal erhöhen. Leichter Druck darauf und auf der Anzeige wird der höchstmögliche Ladestrom angezeigt. Einen LS mit Turbomotor zu fahren würde mich auch mal reizen. Vielleicht ergibt sich mal eine Gelegenheit. Die Fahrfreude ist bei mir, dem "Grinsemännchen" immer noch wie am ersten Tag - extrem hoch! Ein schönes Pfingstwochenende. Grüße aus München
  4. Freut mich, dass die Druckabsenkung auch bei Deinem Wagen spürbare Verbesserung brachte. Ich fand meine auf 2,5bar gefüllten Räder schon schlimm, aber bei 2,9bar ?? - muß sich angefühlt haben , als ob man auf einem ungepolsterten Küchenstuhl sitzend auf der Ladefläche eines LKW mitfährt!? Bist Du sooft mit über 160 km/h unterwegs? Der Druckanstieg bei mir ist ähnlich, wenige Kilometer und es werden 2,5 - 2,6bar angezeigt. Wie sehr weicht denn der Durchschnittsverbrauch von der Herstellerangabe ab? Was mich noch brennend interessieren würde, wie hoch ist der CO2-Ausstoß der in den Papieren eingetragen ist? Grundsätzlich wäre ich mit den 10l Durchschnittsverbrauch zufrieden, der Turbomotor scheint schon eine ordentliche Granate zu sein. Ich hätte eigentlich vermutet, dass der Verbrauchsunterschied zwischen Benziner und Hybrid um einiges größer ist. Weiterhin viel, viel Freude mit dem Wagen. Grüße aus München
  5. Freue mich das es Dir gefällt und Du es lustig findest. Grundsätzlich eine gute Sache, wenn man keine "Hand" frei hat. Wie bei vielen Dingen sind dann aber Anspruch/Wirkung und Wirklichkeit zwei vollkommen verschieden Angelegenheiten. Aber egal ich "trete" weiter. Zur Fußgängererkennung bzw. der fehlerhaften Erkennung würde mir eine gewisse Übervorsichtigkeit des Systems als Begründung einfallen. Grundsätzlich aber ein Gutes, weil nützliches System. Ist doch die Übersichtlichkeit der Fahrzeuge in der Vergangenheit immer schlechter geworden und das nicht nur nach hinten. Gerade auf Supermarktparkplätzen eine sehr gute Unterstützung. Wer hat sich hier noch nicht wegen eines Fußgängers der plötzlich hinter dem Wagen steht erschrocken. Die Frontkamera zeigt mir bis zu/ und ab einer Geschwindigkeit von ca.10 Km/h auf dem Navibildschirm ein großes Frontbild und die anderen Kameras erzeugen je nach Einstellung eine "Draufsicht" direkt daneben. Ein Kleinkind z.B. direkt vor oder neben den Wagen kann dadurch nicht übersehen werden. Selbst Verrenkungen an der Ampel sind z.T. nicht mehr nötig.
  6. Ein kleines Verbrauchsupdate, der aktuelle Verbrauch liegt bei echten 8,6l/100km. Nicht das allesentscheidende Kriterium, aber doch irgendwie beeindruckend, wenn man bedenkt welche Masse hier bewegt wird. Das ist nur unwesentlich mehr, als ich mit dem GS verbraucht habe und der war um einiges leichter. Das Multi-Stage Hybridsystem wird daran maßgeblich beteiligt sein, hält es doch die Drehzahl des Motors stets auf einem niedrigen Niveau. Die Fahrfreude und das unglaublich entspannte dahingleiten machen immer noch riesigen Spaß. Verarbeitung, Wohlfühleindruck und die "Stille" im Wagen sind faszinierend. Wo viel Licht ist gibt es auch ein wenig Schatten. Der Kicksensor unterhalb des Kofferraums, um diesen mit einem angedeuteten Fußtritt zu öffnen funktioniert nicht immer wie man möchte. Sieht dann ziemlich komisch aus und manch einer denkt womöglich der Verrückte tritt sein Auto in den Allerwertesten. Die Verkehrszeichenerkennung arbeitet insgesamt schneller und genauer als im GS, aber lange noch nicht perfekt. Das Rückfahrkamerasystem mit Fußgängererkennung erzeugt manchmal Schreckmomente. Beim Ausparken werden manchmal Säulen oder Masten als Personen identifiziert, am Bildschirm angezeigt und der Wagen bremst mitunter abrupt ab und macht eine Notbremsung. Beim ersten derartigen Stopp habe ich mich mächtig erschrocken, weil ich absolut keine Gefahr erkennen konnte. Mittlerweile kann ich damit besser um gehen, einfach kurz anhalten und dem System dadurch mitteilen, dass die nicht vorhandene Gefahr erkannt wurde. Es sind eben technische Systeme zur Unterstützung, mehr nicht. Einen aufmerksamen Fahrer ersetzten sie auf jeden Fall nicht. Zu den schon geschilderten Problemen mit den Run-Flat Reifen gibt es ebenfalls etwas zu berichten. Eine minimale Druckabsenkung des Reifeninnendrucks um 0,2 bar auf jetzt 2,3bar brachte man glaubt es kaum spürbare Verbesserungen. Die zwei Zehntel weniger machen eine ganze Menge aus, hätte ich nicht gedacht. Das knochentrockene, poltrige Abrollverhalten auf suboptimalen Straßenbelag hat sich dadurch etwas gebessert.
  7. Es gibt z.B. bei der HSB tatsächlich die Möglichkeit in einem mehrtägigen Kurs den Titel "Ehrenlokführer" zu erwerben, auf echten Dampfloks. Guckst Du..... https://www.hsb-wr.de/Erlebnisse/Dampflok-erkunden/Ehrenlokfuehrerkurs/
  8. Großartig, dann hast Du ein Diplom als Ehrenlokführer verdient.
  9. Die Motoren werden fast immer aufgeladen. Sie besitzen Abgasturbolader mit Ladeluftkühlung und die Motoren selbst sind Langsamläufer. Der Motor von der Spitzenlok auf dem Foto z.B. dreht in der höchsten Fahrstufe, bei Volllast gerade mal 998U/min.
  10. Selbst gefahren nicht, mitgefahren ja. Aber um eine Dampflok selbst fahren zu können, ist eine umfangreiche Ausbildung notwendig, incl. einer Kesselwärterprüfung.
  11. Jetzt gerade im Bhf. Pfaffenhofen mit einem 2400 Tonnen schweren Zug bespannt mit einer BR 187. Die eine Leistung von 5,6MW hat. Das entspricht dann 7616PS.
  12. Die drei Maschinen auf dem Foto sind alle diesel- elektrisch angetrieben und verfügen über je ca. 3000PS. An der Spitze und an zweiter Stelle ist ein 12 Zylindermotor verbaut. Die Lok am Schluß hat den Originalmotor, ein 16 zylindriger Schiffsdiesel mit einem unglaublichen Sound unter Volllast. Hubraum pro Zylinder ca. 4-5l. Da werden einige Liter Diesel verbraucht, aber der Vorrat ist groß. Die stärrkste Lok die bis jetzt gefahren bin, ist schwer zu sagen es sind sehr viele. Angefangen von der BR 101, 110, 111, 120, 139, 140, 145, 150, 151, 152, 182, 185, 186, 187, 189, 193 alles elektrische DB Loks. Dazu kommen die Rh 1016, 1116, 1216, 1044 und 1144 der ÖBB. Spontan würde ich sagen von den E-Loks die 101, 182, 1016 und 1116, die liegen alle bei ca. 6,4 MW. Aber nicht jede Lok ist bei ungünstigen Schienen-bzw.Witterungsverhältnissen in der Lage die verfügbare Leistung auf die Schiene zu bringen.
  13. Finde ich auch und bin hoch zufrieden, in allen Belangen. Ein wirklich fantastischer Wagen.
  14. Mir ging es ähnlich, als ich den Steuerbescheid bekam. Erst danach habe ich mir die Mühe gemacht und die "EG-Übereinstimmungsbescheinigung" mal genauer angesehen und habe tatsächlich den Nachtrag gefunden. Eine Erhöhung der CO2 Werte geschieht ja mehr oder weniger automatisch. Der Berechnungswert steigt von Jahr zu Jahr. So wurden für mein GS450h EZ 2012 134,-€ und für den EZ 2016 162,-€ Steuern fällig. Der WTLP Verbrauchswert bei meinem LS ist kombiniert mit realistische 9,2l/km angegeben und den kann ich z.Zt. mit tatsächlichen 8,8l/km sogar unterbieten. Toll, oder? Ich weiß ja von Nichts kommt nichts, aber NEFZ- Werte werde ich niemals erreichen, kombiniert 7,1l/km!! So sanft kann man das Gaspedal nicht streicheln, um das zu schaffen.
  15. Mach Dir den Spaß und schau auf der Lexus-Homepage nach. Du wirst erstaunt sein, mit welchen Verbrauchsangaben z.B. der LS500h beworben wird. Für mich vollkommen unverständlich. Es hätte hier schon längst einer Korrektur bedurft, damit die tatsächlichen Verbrauchs- und Emissionswerte zu erkennen sind. Der zu lesende Hinweis auf eine bessere Vergleichbarkeit der NEFZ-Werte, ganz ehrlich den finde ich Abenteuerlich. Hier sollte Lexus schnellstens Klarheit schaffen und die WTLP-Messwerte angeben. Im Kleingedruckten ist dann folgender Hinweis zu lesen: " Die Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen EU-Messverfahren (VO (EG) Nr. 715/2007) ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Gesetzl. vorgeschriebene Angaben gem. Pkw-EnVKV, basierend auf NEFZ-Werten. Die Kfz-Steuer richtet sich nach den häufig höheren WLTP-Werten."