Lexusdriver07

Mitglied
  • Content Count

    204
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

About Lexusdriver07

  • Rank
    weiss wovon er redet

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    476583213

Profile Information

  • Fahrzeug
    Honda Accord CU2 E85/Supra MK3 3.0T im Aufbau
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    ST / HSK
  • Interessen
    interessiert an Asiatischen Kulturen wie auch Fahrzeugen und diversen anderen Sachen ;-)
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,445 profile views
  1. Gabs da nicht letztens schon einen Fall? Ich meine doch schon. http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?/topic/35348-getriebeschaden-und-dadurch-inverterschaden/?hl=inverter
  2. Der neue RC gefällt mir sehr gut, hoffentlich kommt der, wie schon IS-250 geschrieben hat, mit dem 3,5 Liter V6 auch nach Deutschland! Allerdings erinnert mich das Heck ein bisschen an den Hyundai Genesis Coupe...
  3. Ach schau an, den Händler kenn ich doch. Preisverhandlungen kannst du dir da wahrlich sparen. Wirklich engagiert sind die Verkäufer dort auch nicht, zumindest meiner Erfahrung nach. Im Gegenteil Sie wirken sogar ein wenig überheblich, nach dem Motto die Autos stehen eh nicht lange, irgendeiner wird es schon kaufen (O-Ton eines dortigen Verkäufers). Hattest du da einen jungen Burschen gegenüber sitzen? Dieser war stets mein Ansprechpartner vom Verkaufsteam. Ich weiß zumindest eines, ich setze da keinen Fuß mehr auf den Hof :smoker:
  4. Ja Ja Ja Nein bin nicht bei denen mitversichert, da zweiter Haushalt. Zum Thema Brand, ich habe hier keine wirklichen Brandherde, schon gar nicht wenn ich für längere Zeit weg bin. Da ich kaum permanent hier stehende elektronische Geräte habe. Im Prinzip wäre das nur der PC, der über eine Steckerschutzleiste geschützt ist und auch ausgestöpselt wird. @ Rehlein, dein Fall gestaltet sich ein wenig anders, da es sogesehen einen dritten "Schuldigen" gab. Den gleichen Fall hatten wir letztes Jahr in der Familie. @ Bosanac Ich sehe es im Prinzip genauso wie du, scheinbar war das benötigte Ventil defekt oder gar nicht vorhanden (Baumangel?). Naja morgen krall ich mir den Vermieter, mal schauen was er dazu sagt. ich danke allen für Ihre Tipps. :thumbup: :thumbup: Weiter gehts, bis eben war der Herr von der Rohrreinigung da, leichtes spülen und Spirale haben keine Lösung herbeigeführt. Morgen kommt er mit dem Absaug LKW und Kamera zur Diagnose der Ursache, ich bin schon mal gespannt was dabei raus kommt. Grund für die Misserfolge ist, das er nicht tief genug rein kommt, aufgrund starker Verwinkelung der Abgasrohre... Da fällt mir ehrlich gesagt nix mehr ein, wie man sowas bauen kann. Lustigerweise, existieren scheinbar auch keine Verlaufspläne der ROhre mehr, sodass niemand weiß wo die Rohre verlaufen.
  5. Hausratsversicherung besteht nicht für diese Wohnung, da die technischen Utensilien nicht dauerhaft hier gelagert wurden sondern nur nach Bedarf, zumindest nicht alle. Wer hätte auch daran denken können, das so ein Mist auch passieren kann. Man geht ja immer davon aus, das die Häuser gegen sowas mit entsprechenden Ventilen geschützt sind. Und sonst ist hier nur ein wenig Ikea Möbel, also nichts wirklich wertvolles. Naja bis auf die Couch vielleicht. Das ich nicht da war, kann ich nachweisen mit Flugtickets und die Nachbarn wussten auch Bescheid das ich für längere Zeit nicht vor Ort sein würde. Ich war auch gestern nur kurz hier um einen Wagen abzuholen und weg zu bringen als es mich dann umgehauen hat. Weshalb ich abends auch wieder kam um das ganze hier zu regeln.
  6. Danke dir für den hilfreichen Link, nun bliebe die Frage wie man dem Vermieter mangelnde Wartung nachweist, in der Zeit in der ich hier lebe wurde nämlich gar nichts an den Rohren gemacht (ca 2 Jahre). Wobei es ja ansich doch recht eindeutig ist zumindest für den Laien.
  7. Servus miteinander, an meinem Zweitwohnsitz gabs jetzt einen Wasserschaden. Leider war ich die letzten 2 Wochen bis gestern nicht hier, sodass es keinem aufgefallen ist. Der Schaden sieht wie folgt aus, Es drückt Abwasser durch das Waschbecken im Bad, sodass alles überflutet wurde. Als ich hier eintraf, war alles voller Wasser... Netter Anblick, wobei mir fast das Herz stehen geblieben ist. Problem ist, ich habe hier diverse teure Spielsachen drin gehabt, hochwertiger Beamer, hochwertiges Hifi System, 2 monate alter Computer usw. Ein paar Sachen haben definitiv Schaden genommen, genauso auch Möbelstücke mit Schäden. Schimmelbildung ist auch nicht ohne. So die große Frage, kennt sich hier jemand mit solchen Fällen aus und kann mir eventuell ein paar Tipps geben, was ich alles kostenmässig auf den Vermieter abwälzen kann. Ich selbst hatte so einen Fall noch nie, heute war auch der Hausmeister da, er hat sich alles angeschaut und meinte das er das Wasser wohl nicht abstellen kann, da es sich um eine Hauptrohrleitung handelt... Damit war ich erstmal bedient denn es kommt immer mal zwischen durch etwas hoch (Brühe aus Duschwasser, Waschmaschinenwasser und nicht identifizerbarem Wasser (ich wills gar nicht Wissen). Bitte um eindringliche Ratschläge und Tipps. Danke im Voraus. leicht angesäuerte und verzweifelte Grüße Alex
  8. Er müsste auf 180km/h begrenzt sein.
  9. Falls du ein Prüflabor suchst, frag mal bei ISP in Salzbergen an. Haben scheinbar einen recht guten Ruf, zumindest bei uns in der Gegend :g:
  10. Der Crown wird nicht in den USA verkauft, sondern nur in Asien. Vor allem in Japan aber auch in China, wenn ich mich richtig erinnere. Wobei die Chinesischen wohl auch in China zusammen gebaut werden :pinch: wegen der hohen Importzölle. Im großen und ganzen ist der Crown ein toller Wagen, sehr beliebtes Vehikel in Russland wo ich Ihn auch schon desöfteren mal gefahren habe in verschiedenen Modellreihen. Ein Majesta würde mir auch hier gefallen :smoker:
  11. Also ich habe mehrere Verwandte drüben, in Moskau wie in den östlichen Provinzen. Einige fahren Dienstwagen im Format eines LX570/Land Cruiser. Einige darunter auch inkl. Fahrer, was in deren Positionen aber als normal angesehen wird. Ok bei einem wurde jetzt der Fahrer aufgrund von Sparmaßnahmen im Betrieb entlassen, dieser steht nur noch dem Generaldirektor zu. Ich kenne auch einige Selbstständige vor allem in St Petersburg, da ich dort ein Jahr gelebt habe aufgrund diverser Tätigkeiten. Bin da auch mit dem russischen Mittelstand in Kontakt gekommen (diverse Akademiker, Selbstständige, leitende Angestellte) und glaub mir viele davon verurteilten die Korruption, konnten sich aber oftmals große und teils teure Fahrzeuge leisten. Nicht alle taten dies, da nicht jeder es für nötig empfindet seine finanziellen Verhältnisse offen zur Schau zu stellen. Aber machbar wäre es durchaus, genauso wird es auch oftmals in meiner Familie gehandelt. Klar ist auch das der Westen Russlands wohlhabender ist als der Osten, so is es zumindest in meinem Freundes/Bekannten und Familienkreis. Klar ist auch das man unterscheiden muss zwischen Stadt und Landleben. Ich kenne auch Leute die früher Grand Cherokee fuhren (früher der Inbegriff der Mafia schleuder wie auch der Mercedes G) und jetzt nur einen Quashqai oder Teana fahren, weil sich die Ansichten vielerorts doch mit der Zeit verändern. Und das ganze ohne jegliche Kontakte zur Mafia oder Korruption die dort Bekanntermaßen weit verbreitet ist. Ich kenne auch korrupte Beamte die mit einem offiziellen Monatsgehalt von 800€ einen Touareg fahren, in Europa Urlaub machen und in einer Wohnung mit einem Wert von über 1mio € leben. Oder anderweitige Fahrzeuge bewegen und einen ähnlichen Lebensstil pflegen. Es gibt beide Seiten keine Frage, aber dennoch würde ich nicht pauschal sagen das es nicht möglich ist dort gut zu leben ohne direkt korrupt und kriminell zu sein. Gute Leute sind dort nunmal nicht an jeder Ecke zu finden, entsprechend werden diese auch entlohnt. Da dort ja in den vergangenen 2 Jahrzenten viele akademische Abschlüsse käuflich erworben wurden und immer noch werden, steigt die Zahl der Spezialisten mit Ahnung von derem Fachgebiet ja auch nicht so massiv an. Mir wurden schon indirekt Job Angebote unterbreitet bzw. Andeutungen gemacht das ich dort wohl nicht einen Monat arbeitslos sein würde. Du kennst ja sicherlich auch die Mentaltität und Einstellung zur Arbeit die dort herrscht, das diese nicht immer zum gewünschten Ziel führt sollte bekannt sein. Mit Fleiß kann man aber doch recht viel erreichen wie auch überall sonst. Aber leicht ist dieser Weg sicherlich nicht. Zum Schluss würde ich gerne Wissen was du dort als Normalverdiener ansiehst bei einem offiziellen Durchschnittsgehalt von ca 500€ im Monat. Es ist klar das all diese Beispiele die ich aufgeführt habe, mehr als den Durchschnitt verdienen, das haben diese Personen sich aber auch durch Ihre Ausbildung und Erfahrung im Beruf mit entsprechenden Erfolgen auch erarbeitet. Über Nacht wirst du dort nur auf illegalem Wege zu Geld kommen, das ist dir aber sicher auch bekannt.
  12. Auch mich erinnert dieser RAV4 sehr stark an einen Subaru, vor allem die Spitze Nase
  13. Übertreib mal bitte nicht mit der Mafia, kenne drüben genug normale die Autos in dieser Kategorie fahren. Wobei einige vorher Deutsche Nobelklasse gefahren sind und dann zu Toyota/Lexus umgestiegen sind. So schlimm scheint es wohl nicht zu sein. Natürlich sollte man die Autos in ähnlichen Leistungsklassen vergleichen, aber ich bezweifel doch stark das ein G AMG günstiger im Unterhalt sein wird als ein Landcruiser 5,7 V8 Benziner oder LX570. Man muss auch kein hochrangiger Beamter, Mafiosi oder Kirchenmitglied sein um dort sowas zu fahren. Aber die Tendenz ist schon richtig, diese neigen dort eher zu solchen Fahrzeugen. Auch ein leitender Angestellter in Russland, kann sich ein vergleichbares Fahrzeug leisten. Oder kriegt es von seinem Unternehmen samt Fahrer gestellt.
  14. Ich komme aus der Kreisstadt ST, fahre aber keinen Lexus :sly:
  15. Mein Beileid und dir gute Besserung.