LexoPhil

Mitglied
  • Content Count

    105
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About LexoPhil

  • Rank
    ist ein Foren-Fan

Profile Information

  • Fahrzeug
    GS 450H Luxury LIne
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Berlin
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

414 profile views
  1. Also, isch abe gaaar geine Huuund... Insofern kann ich nur beschreiben, wenn ich mal einen Freund und seine Fusselbirne mitnehmen muß, dann kommt es schon vor, das das "Viech" intensiver duftet, aber wie gesagt das kriegt die Klima schnell weg. Rauchen, kommt mir nicht in den Innenraum, dann müssen die eben mal so auskommen - sowieso besser fürs Auto (hab ich beschlossen). Und ich muß schon sagen, das ich auf olfaktorische Reize ziemlich empfindlich reagiere, also wieviel die Klima und wieviel mein Besitzerstolz leistet kann ich nicht einschätzen, bisher hatte aber ncoh kein Mitfahrer etwas in diese Richtung verlauten lassen. Wie Todde schon sagte, die kalte Innenseite vom Außenblech ( ich hoffe das ist verständlich ) wurde ja flächendeckend mit Alubutyl ( oder als TM "Dynamat" ) überzogen, darauf Akkustikmatten und zur Türvekleidung wurden die großen Öffnungen nochmals mit Alubutyl abgedeckt, haben also die Dampfsperre ersetzt ( Sorry falls das mißverständlich war ). Damit ist , denke ich mal, Thermik und Feuchtigkeit wie im Original. Aber es ist schon beeindruckend wie Wärme gehalten wird, bzw wie schnell der Innenraum warm ist. Von der Ursprungsidee mal ganz zu schweigen
  2. Hi Krobje, Also ich kann Dir nur sagen, als die Türverkleidung mal runter war, es dort nach Aussagen des Meisters KEINE Feuchtigkeit war. Ich denke, da ja auch die Dampfsperre entfernt wurde, dei Klimaanlage genug Kraft hat dort die Luftfeuchtigkeit "rauszuholen". Geruchsbelästigung habe ich nicht festgestellt, aber die Klima kann auch nen nassen Hund nach 10-15 min aus dem Auto raustreiben, da denke ich das die Nano-E Technik einwandfrei funzt. Allen ein schönes neues Jahr mfg LexoPhil
  3. Hallo Kotti, ich weiß jetzt nicht, ob du meine "Kritikpunkte" zum "alten" GS mitbekommen hast, darum würde ich gerne wissen ob dieses oder jenes bei Dir nun anders ist: # Anzeige der Stationsnamen und Inhalte im Radio / DAB auf dem NaviDisplay und HeadUpDsiplay vollständig oder immer noch so kryptisch CH9, TRK 12 usw..... # Anzeige der Titel/Interpreten bei CD oder USB vollständig werden die beiden obigen gescrollt oder ganze Breite angezeigt (interessiert mich v.a. im HeadUp) # bei Anzeige der "Nebeninfos" Verbrauch, Klima, Media wird der Naviscreen wieder gesplittet oder transparent drübergelegt oder wie ( ein paar Fotos wären klasse ) # starte das Navi direkt mit Karte oder mit dem Navimenü darüber (Ziel, Route .. usw.) # kannst du die Geschwindigkeit der Systemreaktion einschätzen, wie schnell er z.b Anrufe annimmt o.ä. ideal natürlich im Vergleich zu Baujahr -16 falls du Zeit und Muße hast :D ud nicht nur grinsend durch die gegend gondelst LG LexoPhil
  4. Ein sehr schönes Auto, mal `ne Frage, ist die neue Instrumentierung / Dartsellung (Tacho/Drehzahlmesser ) " fest" oder kann man auch zurück zur klassischen Ansicht wie MJ -15 ? Oder ist die F-Sport spezifisch ( find ich für ne Limousine leicht aggressiv) Tolles Blau, Gratulation lg LexoPhil
  5. Hallo und viele Grüße an alle Foristen und Unentschlossene, es sind nun 18 Monate vergangen seitdem ich und der Rote nun ein Paar sind. Ich möchte meine Eindrücke und Erfahrungen hier mal aktualisieren, wenn etwas doppelt vorkommt stimmts halt doppelt :lol: . Der 450h ist eine ausgewachsene Reiselimousine, innen mehr Platz als 4 Personen verbrauchen könnten, mit `nem Fünften hinten wirds je nach Körperbau enger (wie bei jedem Wagen denke ich mal), doch auch zu fünft sind 300- 400 km am Stück überhaupt kein Problem. Trotz seiner stattlichen Maße habe ich hier in Berlin auch in engen Ecken noch keine Probleme gehabt, Lenkung und Rückfahrkamera sei dank, die Parksensoren sind manchmal zu aufgeregt, aber mitlerweile kennt man sein Auto. Platz ist auch (für mich) hinten genug, nur bei der Zuladung wird es aufgrund des Eigengewichts manchmal etwas knapp, aber dann machen wir halt Zen, weniger ist mehr ;) . Antrieb - bisher das beste was ich kennengelernt habe. Immer Kraftschluss, immer genug Dampf zum Beschleunigen, selbst der Satzwechsel bei 130 km/h fällt kaum auf. Die Geräusche sind am Anfang zugegeben etwas dünn aber das überhört man schnell mit der Zeit, Neulinge finden das turbinenartige nett und ich schalte dann immer gerne auf den Drehzahlmesser :bleh: . Bremsen - hab ich meinen Frieden mit gemacht, ich weiß der letzte Ruck vor`m stehen ist halt vom Rekuperieren, kann ja auch auf N schalten dann ruckloses anhalten möglich, kleine Überraschung, beim Rückwärtsfahren quietscht die Bremse gelegentlich. Ansonsten sind meine ersten zwei Griffe nach dem Starten, ZV und Brake Hold <- DAS Komfortargument !!! Bequemer kann man nicht unterwegs sein, auf 0,3 s eingestellt und das Bremspedal sieht den Fuß nicht so oft, wenn ich mit anderen aktuellen Automatikwagen fahre, trotz 8 oder 9 Gängen - muß ich da immer auf der Bremse stehen bleiben oder die "Handbremse" immer manuell aktivieren. Apropos Automatik, als Leihwagen mal den RC 200t gehabt - ÜBERHAUPT nicht zufrieden mit Motor und 8-Gang-Automatik, ständiges hektisches Wechseln, sekundenlang kein Druck, eben sehr unharmonisch findet das wer auch noch ?! Fahrwerk - Vernünftig komfortabel abgestimmt, wenn ich beim Freund seinem neuen A4 Avant OHNE irgendwelche Quattro Pakete mitfahre, denke ich jedesmal ich such mir doch in Bälde eine guten Physiotherapeuten :boxing: , ich habe nun wieder die Sommerreifen kalt mit 2,4 bar betankt. Bei längerer Fahrt sagen die Sensoren dann bis zu 2,7 / 2,8 bar und ich finde das dann gerade noch harmonisch, hatte zwischenzeitlich mal kalt 2,5 /2,6 und das war mir zu hart bzw. zu hoppelig obwohl manche noch höher gehen, ich glaub der BX und XM haben mir damals eine Definition von Luxuslimousine "eingeschwebt" die noch nachhängt. Der Unterschied vom normal abgestimmten Fahrwerk zum Sport+ ist in der Querneigung -beschleunigung doch zu merken und der Wagen liegt dann härter/steifer auf der Straße aber niemals ruppig wie ich meine. Licht - geb ich nicht wieder her, sowohl Reichweite als auch Farbtemperatur sind ein großer Sprung für mich von Xenon auf LED, ich finde es auch als "Gegner" angenehm helles aber nicht zu grelles weiß OHNE aggressiven Blaustich wie leider noch viele Hochleistungsxenonbrenner haben. Die Kurvenautomatik funktioniert gut, sieht nett aus wie der STrahl den Lenkradeinschägen folgt. Das Fernlicht ist der Hammer !!! moderne Schilder mit Reflexionsfolie/farbe leuchten strahlend hell auf, blenden aber nicht und sind sehr gut ablesbar. Die Fernlichtautomatik reagiert fast immer schneller als ich es für notwendig erachten würde, aber heh was solls, mit den Abblendfunzeln hab ich immer noch etwa 80m "Tag" vor mir und ich stör die anderen nicht. Nebler mußte ich selten einsetzen, hatte das Gefühl mehr Breite und nicht soviel Tiefe wie ich gedacht habe, nach hinten aber eine hellrote Lanze ins Dunkel. Ausstattung - ich habe ja wie ihr wißt, die Luxury Line, kann nicht sagen das mir irgendwas fehlt, die Verarbeitung und die Haptik der Oberflächen sind sehr schön ( grandios aber ich will nicht als Fanboy rüberkommen). Meinber Meinung nach sind die Sitze absolut erstklassig, im ersten Moment denken einige sie sind zu weich im Vergleich zu ihren (häufig F-Sport) Sitzen, aber richtig eingestellt halten sie einen ohne Druck sicher in Position, den 20 !!! Einstellmöglichkeiten sei dank. Für mich entscheidend waren damals bei der Probefahrt, die Seitenwangen und die Neigung der oberen Lehne. Die Sitzheizung geht fast bis in den Schulterbereich, somit werden gerade auch die Nieren gut gewärmt, arbeitet mit der Klimaautomatik knogenial zusammen, die Sitzlüftung funktioniert auch, wobei es beim dranlehnen eher flächig kühl wird, man muß schonmal kurz den Rücken "heben" dann merkt man den teils kräftigen Luftstrom der die Adhäsion des Hemdes/Kleidungstsückes vom Rücken lösen kann, find ich pewrsönlich sehr angenehm anstatt den Schweiß nur zu kühlen :sweat: . Das offene Leder hatte über das erste Jahr Farbabrieb angenommen, das liegt aber in der Struktur und der hellen Farbe, nach diversen Forenbeiträgen und Erfahrungsberichten unseres Stammtischs habe ich die dann nur trocken abgerieben, mit leicht verdünntem Palmolive abgewqischt und dann mit feuchtem Tuch den Rest aufgenommen, milde Lederpflege ohne Versiegelung und siet über nem halben Jahr ist gut. Soll ich hier nochmal die ML-Anlage über den grünen Klee loben ? Ich glaube muß man mal Probehören und entscheiden ob man den Qualitätsunterschied mitbekommt oder nicht. Klimatisierung ist unaufgeregt und effizient, bei sehr heißem Innenraum sollte man aber mal kurz ECO ausmachen da die reduzierte Kühlleistung dann doch zu merken ist, 3 Minuten Normalmodus und dann ist der Innenraum gut temperiert, kann mmanm wieder auf ECO gehen wennn man will. Mit meiner Standheizung/lüftung klappt alles gut bisher, Steuerung über HandyApp funktioniert ihr solltet aber aufpassen wenn ihr sehr oft im Winter heizt, das die Batteriespannung nicht zu tief sinkt sonst schaltet die SH nicht mehr an, bisserl größeren Weg zu Aufladen nehemn :geek: Faustregel solange fahren wie ihr vorheizt. Überflüssiges Gimmick des Jahres - Nachtsichtassistent, sinnvoll wie ein Kropf, zu kleiner Winkel, zu schlecht plaziert ( im DIsplay), einfach unnötig.... Navigation - klappt und berechnt schnell neue Routen, leider merkt er sich keine bevorzugten / abweichende Routen, er will immer mittendurch, wobei er aber auch schnelle auf Staumeldungen reagiert und sogar fragt ob man gemeldete Beeinträchtigungen umfahren möchte. Bedienung - mit dem Knubbel klappt es gut , etwas Eingewöhnungszeit und -willen vorrausgesetzt. Aber es könnten mehr Knöpfe mit Direktfunktionen eingebaut werden ( siehe auch unten bei Anregungen/Kritik) das Display ist riesengroß und gut sichtbar, mit dem HeadUp-Display macht alles noch mehr Spaß. Empfehlenswert ist auf alle Fälle der Radartempomat, sobald man ihn aktivieren kann ( so um die 45 km/h ) sollte man ihn auch benutzen, die Abstandseinstellungen sind zwar im Bummeltempo etwas groß aber ich denke das ist dem totalen Sicherheitsanspruch geschuldet, bei zügigen oder hohen Geschwindigkeiten ist der Abstand gut, das Bremsen ist (gerade im 3 Balkenbereich) unauffällig, leider reagiert er bei einscherenden Fahrzeugen hektisch, er will wohl einen gewissen Mindestabstand nicht unterschreiten, sowie nach einem Überholen läßt er selbst bei freier Bahn den Wagen nicht langsam "runterrollen" sondern greift beherzt zum Bremszylinder um die eingestellte Geschwindigkeit zu erreichen. Um es noch einmal deutlich zu sagen, der Radartempomat bremst das Auto bis zum Stillstand (Stadt ) !!! Dabei ist dann aber der Abstand zum Vordermann deutlich größer als es der Fahrer sicherlich beabsichtigt hat, ich habe jetzt drei Wege herausgefunden weider loszufahren wenn sich der Vordermann wieder in Bewegung setzt und es im kleinen Display angezeigt wird. Einfach kurz Gas geben, am Hebel "Reset" ziehen, oder der Wagen fährt nach ner gefühlten Ewigkeit von selbst los ( dann kann man aber schon die Tonsignalanlagen der hinteren Autos hören :evil: ) so, mehr fällt mir grade nicht ein, nun zur zweiten Kategorie: Anmerkungen / Kritik: Für mich persönlich spielt sich das meiste eh im Innenraum ab, sodaß ich zu den ganzen technischen Sachen die mir nicht aufgefallen sind kaum was sagen kann. Was mir eigentlich hauptsächlich ins Auge fällt, ist die teils sehr altbackene Darstellung der Menüs sowie die etwas umständliche und langsame Bedienung. Ich wünsche mir als erstes eine dezidierte BackTaste zurück wie sie manche Lexen ja haben !!!!! Ich wünsche mir beim Starten des Wagens das Navidisplay OHNE das überlagerte Menü " Ziel, Route usw..." !!!! Das Display ist groß,deutlich und knackig aber im Vor 2016 Facelift L10 immer durch den "rechten" Bildschirm kastriert, da müßte es doch eine softwareseitige Lösung geben, damit das Navi formatfüllend angezeigt wird! An der Navidarstellung ist alles in Ordnung, 2D , 3D, Objekte einfach so lassen, ich brauch keine Livebilder, Satelliten o. ä. Schnickschnack! Die (wenn gewünscht) Zusatzinfos könnten halbtransparent drübergelegt, am unteren Bildschirmrand eingeblendet oder eben auf Knopfdruck eingeblendet werden. Die Darstellung/ Anzeige von Radiastationen / Titelnummern / Dateinamen, sie steht bei mir , wenn`s längere Titel- oder Pfadnamen sind steht z.B: "...Pet Shop Boys - Nightli..." und das wars. Das MUSS mit Laufschrift dargestellt werden !!!, mit einstellbarer Scrollgeschwindigkeit meinetwegen.Wozu haben wir denn MP3-Tags, CD-Infos usw. das steht alles drin !!! Genauso bei DAB, was nützt es mir wenn im Display steht CH9 - ich will den Namen des Senders, Titelname usw.!!! UKW genauso, wozu haben wir denn das RDS seit 1988 !!! Das ganze muß auch im HeadUp Display einblendbar sein, denn da ist es wirklich doof, Trk 12 , CH21 oder Dat 234 zu lesen ansonsten Finger weg vom Head UP Display bitte :photo: . Ich wünschte mir auch die schneller Vorlauf/Rücklauf taste, meinetwegen über die Schaltwippen oder am rechten Drehschalter wenn ich im CD oder MP3 Modus bin, denn ich habe doch die Skip taste am Lenkrad bzw. unter dem Drehschalter. Aprpops die beiden Drehschalter, noch mit etwas "Schwergängier", so wie ich es zu Hause an meiner Anlage habe, massiv, rundlaufend und schwer - schließlich ist der Lex ja auch eine 70k€ HifiAnlage auf Rädern Das jetzt kann auch an meinem Telefon ( Sony Xperia ZL1) liegen, die Telefonbedienung find ich arg langsam, manchmal drücke ich 2-3mal die Annehmen Taste bevor das Gespräch startet. Die Bluetooth-Player Funktion liegt an meinem Handy, bei Kumpels Samsung Galaxy kann ich über das Auto die Ordner durchsuchen und abspielen. Ich weiß ja nicht ob ihr es mitbekommen habt, der Berliner Stammtisch hatte ja den Drift Event (müssen nur irgendwie die Datenmengen hier reinkriegen - ich glaub bei facebook (lexusfreudne berlin brandenburg oder so) ) , war atemberaubend nicht nur wegen den "Fremdfahrzeugen", nein wir hatten auch einen kleinen Teil Fahrtraining. Da stellte sich heraus, unsere Autos können viel mehr als wir ihnen und v.a. uns zutrauen, Bremsen, Kurvenfahrten, Slalom, Nässe für die Lexe kein Problem, wir hatten schon weit vorher aufgegeben, die passiven und aktiven Helfer waren für uns da und hatten geackert. Nicht falsch verstehen auch Lexus kocht nur mit Wasser und gegen Physik und Dummheit kann man letzlich nichts ausrichten aber wir können uns sicher in unsere Wagen fühlen. Zum Schluß noch einen großen Dank an die Ingenieure die mein Auto gebaut haben ein schönes WE wünscht euch LexoPhil
  6. Sorry, war nicht klar genug, die Hybridbatterie , und da die Kapazität als Angabe in kW/h - irgendwas steuerliches meinte er, also darum die Frage mfG LexoPhil
  7. Hallo an alle mal wieder, bevor ich ausführlich das jahr Revue passieren lasse ( wenig Zeit, versteht man sicherlich), da hätte ich/mein STB eine frage. Wie groß ist die Batteriekapazität vom aktuellen GS450h in kW/h, ich habe gesucht und gesucht, aber keine Zahl gefunden. Wenn einer der Techfreaks heir ne Zahl hat, wäre ich dankbar. Einen schönen Abend noch, bis demnächst LexoPhil
  8. Kurz meine Erfahrungen mit meinem Alfa 156, kann ich nur sagen das innerhalb von 11 Jahren nur das BlaupunktRadioNavi getauscht werden mußte, sowie 2 Boscheinspritzdüsen den Wackler hatte, ansonsten hatte ich wohl "DAS" DienstagguteLautevollausgeruht Auto. Und das ist nicht irgendwie schöngefärbt, sondern 6-7Tage die Woche morgens, mittags, abends, kalt heiß, naß, trocken Efahrung. Aber natürlich hat jeder Hersteller solche Zuverlässigen Wagen aber dafür auch die absoluten Problemkisten. Meiner Meinung nach ist außer bei einem Konstruktionsfehler ( leider siehe t.w. VW, MB) eine Langzeitqualität vom Einsatzzweck und der Pflege abhängig. Die Elektronik, stelle ich hier mal außen vor, zu schnell und zu schlecht ausgereift, Erprobung beim Kunden ebn, liegt wohl an der typischen Marketingkrankheit zwingend was neues als erster zu erfinden nud einzusetzen, ohne Rücksicht auf Wünsche und Bedürfnisse der Kunden. Einen schönen Tag noch LexoPhil
  9. Herzlichen Glückwunsch, und ein schönes sonniges Wochenende, die Einprobefahrt :D wird dich garantiert begeistern und wenn Du morgen aufwachst steht er immer noch da und du weißt, es war kein Nachttraum sondern ein realer, großer, (was für Farbkombination) Traum ! Viel Spaß und allzeit genüssliche Fahrt LG LexoPhil
  10. :rolleyes: Aber was meinen die mit fahrdynamischen Defiziten ??
  11. Morgens Kaffebohnen geröstet und im Motorraum verteilt :D :D :D
  12. SPIESSERKISTE !!!!! , deinem Filius gehören mal die Löffel langgezogen, oder mal im S+Modus mitfahren! :drive1: :blowup: Also wenn ich an der Ampel den Pinsel kräftig drücke, dann kommt nicht einfach so jeder mit, Da prügelt der E-motor mächtig auf die Hinterbacken, im Zwischenspurt müssen sich so manche Volksproleten anstrengen um meine Rücklichter nicht komplett aus den Augen zu verlieren, dafür kann ich dann aber auch mal beruhigt einfach so cruisen wo andere sich die Bandscheiben verzwirbeln, LG LexoPhil
  13. Hi Nordmann , hatte grade am WE eine schöne MIttelstrecke (B->Lübeck und zurück) und kann Dir nur beipflichten, toller Komfort, ich stieg fast erfrischter aus als ich eingestiegen bin. Beifahrerin hat sich nach kurzem EInstellen lustvoll in die Sessel (LuxuryLine halt) gelümmelt und von dem Reisetempo (auf offener Strecke :D ) nix mitgekriegt, so leise und sanft fuhr der ROTE. EIn hoch auf die extra Geräuschdämmung. Wüsste nicht wie ein F-Sport da mitmachen würde, habe extra frisch gezapfte 2,4bar (kalt) aufgezogen, seidig ! LG LexoPhil
  14. Hihi, kenne die beiden GS Hybriden, und ja ich finds nicht schlecht, jedem so wie ers möchte, für mich und den gedämmten ROTEN wärs auf Dauer nix, hatte mal kurze Zeit den Luftansaugstutzen auf Betreiben der üblichen Verdächtigen :) ( l.G. an alle LF-BB`ler) abgenommen, aber das dauernde Brummen auch während Normalfahrt war mir nix; aber mal kurz bei den Wahnsinnigen :bleh: mitgefahren .... Hat schon was und die Jungs in Velten haben unterschiedliche Soundcharakteristika hinbekommen, Brabbel bis Brüllen. Aber wie Nordmann schon sagte, es ist und bleibt ein V6 im Atkinsonzyklus.
  15. Ich kann ja für dich grüßen, bei mir um`s Eck ist regelmäßig ein grüner 3.0V6 Camry mit heller Innenausstattung. Aber erst gestern einen 450h gesehen, parallel mitgeschwommen und freundliche Grüße ausgetauscht, so geht dat doch !!!