Jump to content

Mont4n4

Mitglied
  • Posts

    157
  • Joined

  • Last visited

Profile Information

  • Fahrzeug
    '99 IS200; '04 GS300
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Berlin
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

1,017 profile views

Mont4n4's Achievements

Collaborator

Collaborator (7/14)

  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later
  • One Year In
  • First Post

Recent Badges

2

Reputation

  1. Hi zusammen, Ich habe mir letztes Jahr einen 2004er GS300 mit 148tkm gekauft. Nun bin ich damit schon fast 20tkm gefahren und bin immer noch sehr angetan von dem Fahrzeug. Ich habe die damalige Vollausstattung und es gibt wirklich nichts, was ich sonst am Fahrzeug vermissen würde. Gut, Bluetooth habe ich nachgerüstet aber ansonsten hat der Wagen alles, was ich mir wünschen könnte. Worauf ich an deiner Stelle echt achten würde, sind die hinteren Radkästen. Dort musste ich bei mir bereits entrosten und versiegeln. Solltest du im Radkasten auf der Oberseite des Kotflügel Dreck finden, kann sich dahinter Rost gebildet haben. Ansonsten ist der Wagen sehr zuverlässig. Eine Lambdasonde habe ich bisher getauscht, hat ca. 65€ gekostet. Leider merkt man an manchen Stellen das Alter des Fahrzeugs an. Zum Beispiel knarzen bei mir manchmal das Verdecke / die Blende des Sonnendachs oder die Türverkleidungen, was relativ nervig sein kann, wenn man sonst so bequem und leise mit dem Wagen fährt. Ich weiß aber nicht, ob mir dieser Preis zusagen würde. Der GS ist grundsätzlich ein sehr solides und zuverlässiges Fahrzeug und für so viel Geld würde ich mir vermutlich eher ein moderneres Fahrzeug oder nach alten V8 Modellen von Lexus schauen.
  2. Aktuell gibt es einen auf Kleinanzeigen, der nur knapp 20.000km gelaufen ist. Ich glaube der wird für 18.000€ angeboten. 😅
  3. So wie ich es verstanden habe, sollte es ja grundsätzlich reichen, wenn man die Sensoren wieder einstellt, oder? Mit der Einstellung an den Scheinwerfern wird ggf. eine Feinjustierung vorgenommen? Bspw. wenn diese ausgebaut wurden. Hast du vielleicht grundsätzlich mal ein Bild von so einem Höhensensor und kannst dort markieren, was genau und wie man dort etwas einstellt? LG
  4. Mont4n4

    Lichtproblem

    Schwierige Frage, aber ich glaub nein, da die Xenon-Steuergeräte / Ballasts nur mit zwei Adern für 12 Volt und Masse von der Fahrzeugelektrik angesteuert werden. Das Steuergerät konvertiert eigentlich nur die 12V in Hochspannung, die für den Xenonbrenner benötigt werden. LG
  5. Mont4n4

    Lichtproblem

    Ah ok, es hatte sich für mich so gelesen, als ob du ihn mit einer Frage darauf hinweisen möchtest, dass er Xenon hat. Mein Fehler! @ianos Solltest du Xenon haben, würde ich meinen Fokus auf das Steuergerät und den elektrischen Verbindungen legen. Der Brenner wird sehr wahrscheinlich nicht das Problem sein. Wie bereits angesprochen, funktioniert ein Brenner oder nicht. Wenn sich das Lebensende ankündigt, wird das Licht der Regel "pink". Habe es schon häufiger bei E46 Modellen mit Xenon gesehen, wie die Brenner angefangen haben zu flackern, teilweise für ca. eine Minute ausgegangen sind. Wie gesagt: Als erstes die Verbindungen prüfen, ggf. die Brenner zwischen den Scheinwerfern hin und her tauschen. Sollte beim wechseln der Brenner der Fehler nicht mitwandern, liegt es definitiv am Steuergerät oder den Verbindungen, ich tippe eher auf Steuergerät, welches sich idR. unter dem Scheinwerfer befindet. LG.
  6. Mont4n4

    Lichtproblem

    Der LS ab 2007 war das erste Serienfahrzeug weltweit, welcher optional mit LED-Scheinwerfern (Abblendlicht) ausgestattet wurde. Zumindest der 600h hatte LED-Scheinwerfer serienmäßig.
  7. Jap! Der Wagen sieht wirklich sehr gut aus! Es hat wohl seine Vorteile, wenn man Gebrauchte vom Händler kauft. Ob ich für diesen IS aber 6000€ zahlen würde, ist eine andere Frage.
  8. Also ich meine, ob ich grundsätzlich auch bei meinem GS300 mit Xenonscheinwerfern nach Tieferlegung (H&R-Federn; ca. 30mm) die Scheinwerfer einstellen muss, da das Fahrzeug den Lichtkegel vielleicht zu weit nach unten korrigiert. Wenn ja, sollte das Prozedere ungefähr gleich zu den IS Xenonscheinwerfern sein?
  9. Hi Tom! Kann ich davon ausgehen, dass dieses Verfahren auch beim GS S16 mit Xenonscheinwerfer angewendet werden muss? Möchte meinen nämlich auch noch tiefer legen. LG Flo
  10. Rost ist mittlerweile wirklich ein Problem der Fahrzeuge. Ich habe meinen IS200 2014 gekauft, da war soweit noch alles ok. Mittlerweile habe ich die Schweller hinten zwei Mal schweißen lassen (jede Seite musste ein Mal gemacht werden). Die Kunststoffverkleidungen der Radkästen hinten habe ich abmontiert. Die Teile sind der Grund dafür, warum der Wagen so übel rosten kann. Technisch musst du dir grundsätzlich keine Sorgen beim Fahrzeug machen. Motor, Getriebe und Elektrik arbeiten grundsolide. Mein Wagen hat mittlerweile 250.000 km auf der Uhr und läuft wie ein Uhrwerk. Ich denke was die Zuverlässigkeit des Wagens angeht, können mir die aller meisten Leute hier im Forum zustimmen. Wie Wizard schon meinte: Traggelenke vorne können ein Problem sein, die schlagen gerne mal aus, ist aber auch modellübergreifend beim GS der Fall. Ansonsten solltest du nur mit regulärer Wartung rechnen, die sich preislich sehr im Rahmen halten. Ansonsten finde ich, dass der Wagen auch heute immer noch sehr modern und gut ausschaut. Da ist mein GS300 deutlich konservativer. Auch Fahrgefühl des IS ist immer noch sehr gut. Bin gerade dabei den IS für den Verkauf vorzubereiten, ein paar Sachen will ich aber noch am Fahrzeug erledigt haben, bevor ich den abgebe, schließlich soll der neue Besitzer auch noch eine Weile Spaß dran haben.
  11. Oh, das ist eine sehr gute Frage, bei mir sieht es ähnlich aus. Stören tut es mich aber nicht. Wenn du mal darauf achtest wirst du feststellen, dass der Kalender eh nur noch für dieses Jahr ausgelegt ist. :p Sollte trotzdem noch jemand wissen, wie die Einstellung funktioniert... Ich bin ganz Ohr.
  12. Wow, durch einen glücklichen Umstand? Die Dinger müssen doch sicher ein Vermögen wert sein... 😅 Sehr schöner Wagen auf alle Fälle. 👍
  13. Habe das Problem mit den Windgeräuschen bei hohen Geschwindigkeiten auch. Hatte bereits probiert die Türdichtungen an den Kanten zu "befüllen". Mir ist dann auch am Ende aufgefallen, dass sobald ich die Fenster einen Millimeter öffne, die Geräusche deutlich leiser werden. Die Tür drückt sich nach außen, sobald die Fenster komplett nach oben gefahren sind. Ist es einfach, die Türen etwas weiter nach innen zu biegen?
  14. Hallo zusammen, gibt es eigentlich irgendeinen technischen Plan zum Aufbau der Kompressorhalterung mit genauen Maßen, die an Krümmer und Block geschraubt wird? Mein Kumpel hat seine eigene Metall- und Elektrobaufirma, die so etwas herstellen könnten. Ich möchte nämlich ein eigenes Kompressorkit zusammenstellen. Also könnten so auch die Anbauteile für den Kompressor und die Drosseklappe gefertigt werden, auch wenn das erst mal das geringste Problem ist. VG Flo
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy