LF1

Mitglied
  • Content Count

    15
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

5 Neutral

About LF1

  • Rank
    Probezeit bestanden

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus IS F 2011 / Toyota MR2
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Heilbronn
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. LF1

    "Ein Neuer" ISF Fahrer

    Wenn du an der Vorderseite des Motors keine Undichtigkeiten siehst ( im Bereich Wasserpumpe/Kühler ) könntest du Pech haben und eine Undichtigkeit am Wärmetauscher / Kühlung im V-Raum des Motors haben . Das ist eine bekannte Schwachstelle ( die nach meiner Einschätzung alle ISF früher oder später trifft ) und die Laufleistung spricht dafür.Kann aber auch mit deutlich weniger oder mehr Kilometer auftreten. Die aufgegossene Dichtung des Deckels wird undicht .Diese sitzt im V des Motors ganz unten . Ein Indiz für das Problem ist auch immer dass der Füllstand knapp unter Low im Ausgleichsbehälter abfällt und dass er sich bei Befüllung auf die Mitte wieder auf Low einstellt durch den Überdruckschlauch.Danach fällt er wieder irgendwann auf unter Low ab. das muss nicht die nächsten 500 Kilometer passieren. Man kann mit dem Problem sehr lange fahren ohne sich anfangs Gedanken zu machen, da die Undichtigkeit anfangs sehr gering ist .Man füllt eben immer mal wieder auf .Mal weniger mal mehr . Wenn die Rückseite des Deckels / Gehäuses des Wärmetauschers im V-Raum durch die Undichtigkeit vollgelaufen ist , läuft die Kühlflüssigkeit hinten am Motor herunter und landet irgendwann auf dem Getriebe.Spätestens dann wird klar was da los ist . Wenn man das Fahrzeug auf der Bühne hat und schaut am Getriebe links und rechts vorbei die Motowand hinauf, sieht man die Flüssigkeit rosa ablaufen . Später läuft es auf die Getriebeabdeckung drauf. Das ganze kann sich über 1 Jahr oder länger hinziehen je nach dem wieviel man fährt. Der Reparaturaufwand ist hoch da die ganze Ansaugung abgebaut werden muss .(ca 10-12 Std plus minus) Die Dichtung wird dann mit einer Tube drauf gegossen . Zusammenfassend kann man sagen: Jeder der in gewissen Abständen Kühlflüssigkeit nachfüllen muss und keine Undichtigkeiten feststellt sollte diesem Problem Bedeutung schenken . Bei einem dichten Kühlsystem ändert sich der Füllstand nie. Eine Druckprüfung erkennt die Undichtigkeit nicht . Man kann mit einer Kamerasonde das Problem auch am Anfangsstadium erkennen oder als Bestätigung bevor man anfängt alles abzubauen . Wenn du bei Google "Lexus ISF Valley Leak " eingibst findest du unzählige Beiträge und Bilder in amerikanischen Foren und alles was man dazu wissen muss . Viel Glück
  2. Kann ich überhaupt nicht bestätigen mit dem Schwimmen Für mich käme der ISF ohne Sperre überhaupt nicht in Frage. -maximaler Grip beim Anfahren mit guten Reifen ( Michelin ) ohne Durchdrehen der Räder ( im trockenen ) -maxialer Grip beim heraus beschleunigen aus engen Kurven ohne Gripverlust. - mehr Grip bei bei nasser Strasse beim Beschleunigen. -Bei langezogenen Kurven und maximaler Beschleunigung kommt das Gefühl des Schwimmens evtl irrtümlich auf da die Sperre greift. das fühlt sich ohne Sperre bestimmt anders an . Aber bestimmt nicht sicherer.Für mich ist das auch kein Schwimmen. Die Kurvengeschwindigkeiten sind mit Torsen auch mit Sicherheit höher. Wenn ich langezogene Kurven fahre mit hohen Geschwindigkeiten ohne dabei extra noch zu Beschleunigen ist das mit und ohne Sperre natürlich kein Unterschied vom Fahrgefühl her weil die Sperre dann auch nicht greifen muss . Bin ebenfalls beides ausgiebig gefahren.und fahre es noch. und Betreff Umbau der Scheinwerfer etc : Die ISF die am schnellsten verkauft werden sind meist die wo optisch im Originalzustand sind . Die ganzen Umbauten mit Scheinwerfer / Rücklichter / Lenkräder und Basteleien fördern den Verkauf nicht . Zumindest nicht bei denen in den oberen Preisklassen . Kann man bei Mobile und auch aktuell immer wieder beobachten
  3. Sicherlich kommen bei einer Öl Disskussion nie alle auf einen Nenner . Fakt ist : Lexus gibt ein 50er Öl frei und sagt es ist besser geeignet (und zwar ein 20w50) bei hohen Geschwindigkeiten und hohen Belastungen, da darf man schon mal fragen, werden hohe Geschwindigkeiten und Belastungen eigentlich nur auf der Rennstrecke erreicht ? Lexus schreibt da nix von Rennstrecke. Je nach dem wie einer fährt und wie viel Autobahn man zur Verfügung hat für mich ein klares nein . Die Fahrzeuge werden natürlich auch demensprechend bewegt .und zwar nicht nur zwingend auf der Rennstrecke. Mir ist eigentlich völlig egal was andre für ein Öl fahren. Ich fahre eben das, weil ich davon überzeugt bin. Es kann ja jeder reinkippen was er für sich am besten hält. .
  4. Ich hatte auch nicht behauptet dass der F irgend ein Öl nicht verträgt , sondern dass dickeres Öl Verschleiss minimiert . Er läuft einfach leiser und wenn was leiser läuft bedeutet das für mich auch geringeren Kontakt von Metall zu Metall.Oder wird eben besser gedämpft. Ich glaube auch nicht dass man Verschleiss über Jahre an einem einzigen Öltest festmachen kann . Ich glaube nicht dass man Beispielsweise einen Verschleiss an der Hochruckpumpe mit nem Öltest belegen kann wenn das Öl alle 15000 spätestens gewechselt wird.Da gehts für mich um Nuancen über lange Zeiträume. Habe auch nicht behauptet dass alle Hersteller ein 50er Öl fahren sollten. Also, für den F fahre ich auf jeden Fall ein 50er aus besagten Gründen ! Und meiner ist leise und klackert nicht oder gibt sonstige Geräusche von sich. Weder kalt noch warm. Es soll jeder das tun was er für richtig hält und gut hält .
  5. Ich fahre das 5w50 von Mobil1. Ich bin mir sicher daß die 30er Öle wie das 5w30 (oder noch dünner) nur deswegen vorgeschrieben ist (auch bei anderen Herstellern) , da es nachweislich wirtschaftlicher ist in punkto Spritverbrauch.Ein dünneres Öl hat eben etwas weniger Widerstand zum verdrängen. Das macht für mich aber eine unerheblche Spritersparnis aus. Aber für die Automobilindustrie ist "wirtschaftlich"ein Hauptfaktor Faktor beim Verkauf der Automobile . Ein dickeres Öl minimiert Geräusche und reduziert füt mich deshalb auch Verschleiß . Es ist Scherstabiler und hält höheren Belastungen stand .Das ist unstrittig. Warum sollte man also nicht gleich zu solch einem Öl greifen, wenn es doch besser schützt vor Verschleiss. Also mein ISF läuft ohne große Geräusche. Bei mir kommt in solch einen Hochleistungsmotor kein 30er Öl mehr rein . Selbst Lexus gibt im Handbuch unter anderem ein 20w50 frei mit der Begründung : " Ein Öl mit höherer Viskosität ist besser geeignet wenn das Fahrzeug unter hohen Geschwindigkeiten oder Belastungen betrieben wird . " Ich glaube dem muss man nichts hinzu fügen. Das soll jetzt aber nicht heissen, dass das 5w30 schlecht ist , sonst wäre es ja nicht vom Werk aus drin. Für mich ist es aber ein Kompromiss . Meine Meinung. Leider vom Haupthema etwas abgewichen.
  6. Ist das Mos2 das graue Additiv von L.Molly ? Hast du das gleich gemerkt daß sich die Geräuschkulisse reduziert , oder hat das ne Zeit gedauert . Das Additiv hat ja Festschmierstoffe , die an den Metallteilen haften nach ner gewissen Zeit . Welches Öl fährst du denn ?
  7. LF1

    Der nächste Bitte :)

    Das obere Angebot ist ein BJ 2008 oder 2009 ( sehe die Mittelkonsole nicht richtig) Warum das Fahrzeug EZ 2011 sein soll weiß nur der Besitzer.
  8. LF1

    Interesse an einem IS-F

    Den ersten blauen den du rein gestellt hast mit EZ 10/2010 ist ein Facelift Modell 2011. Erkennbar an den Tagfahrscheinwerfern/LED Hier bekommst du alle Informationen über das Fahrzeug auch über die wenigen Schwachstellen. (USA) Schmeiss es in den Übersetzer rein https://www.clublexus.com/forums/is-f-2008-2014-200/ ZUR INFO Markteinführung April 2008 Modellpflege 2009 - schwarze statt graue Abdeckung in Zentraleinheit Modellpflege 2010 - mechanisches Torsen-Sperrdifferenzial ergänzt - 6th Generation HDD-based Navigation-System mit 40GB HD und 10GB für Musik. Optik unverändert siehe - geändertes Lenkrad mit Blauem Einsatz - USB/iPod Anschluss - Neues 19” BBS Felgendesign verfügbar (u.A. in CH, USA, JP) - Aussenfarbe Blau neu verfügbar in Europa - Schwarz/weisse Sitze neu verfügbar in Europa Modellpflege 2011 (Facelift) - LED Tagfahrlicht (Standlicht und adaptives Kurvenlicht entfällt) - geändertes Lenkrad mit Alu-Blenden und Sport- statt Abstandregelautomattaste - Neu auch Sitze mit Orange erhältlich 4) (z.B. bei Nakurami-Variante in CH) - Federung/Fahrwerk optimiert (mehr Komfort spürbar - aber immer noch eine gesunde Härte) - Neuer Tacho (bis 330 kmh) - Karbon ist etwas dunkler. Bei Mittelkonsole in schwarzen Rand eingefasst. Modellpflege 2012 - Querstabilisatoren, Lager, Achsgeometrie, Federraten und Stoßdämpfer überarbeitet für mehr Komfort, Rückmeldung und Dynamik - Karmesinrot/Schwarz Leder-Interieur neu erhältlich - Neues Felgendesign erhältlich - Temperaturregler in blau und rot Modellpflege 2013 - Zum dritten Mal in Folge wurde das Fahrwerk überarbeitet und weiter optimiert. (überarbeitete die Federraten für noch höhere Kurventempi) - Neuer „selbstheilender“ Klarlack - 2 neue Aussenfarben ,,Satinsilber" und ,,Fujiweiß Glass Flake" (Beimischung von feinsten Glaspartikeln für einen ganz besonderen Metalliceffekt) Modellpflege 2014 - Heckspoiler mit Kohlefaserlaminat - F-Logo in Kopfstüzen - Neue Farbkombi mit roten Wangen - Mittelkonsole und die Türen mit Alcantara überzogen Gruss Holger
  9. LF1

    Marktpreise IS-F???

    Ich habe meinen 2011 er ISF jetzt ca 1 Jahr und habe den Markt 2 Jahre beobachtet und die letzten 12 Monate vor dem Kauf fast täglich geschaut. Ich kann dir aus meiner Sicht und Erfahrung folgendes sagen: Es stehen maximal 15 - 25 Fahrzeuge über das Jahr ( wo in Deutschland zugelassen sind) in Mobile de je nach Jahreszeit. Es ist praktisch unmöglich , daß dein Fahrzeug alle Wunschkriterien erfüllt aufgrund des geringen Angebots. Preis..Facelift..Farbe..Kilometer..Checkheft..Anzahl Vorbesitzer..Optik..Tuning..mit/ohne original Felgen.. deutsche EZ..und und und. Es läuft immer auf einen Kompromiss heraus. Du musst es auf die für dich wichtigsten Kriterien einschränken.Die sogenannten KO Kriterien . Sonst wirst du nie einen finden. Es sei denn Geld spielt keine Rolle ;) Im übrigen kann ich mich deiner Wunschfarbe anschliessen. Weiss ist die schönste Farbe (für mich) .Ein silber , grau oder Rot geht für mich gar nicht. Es ist aber wie alles Geschmacksache. Das muss jedem selber gefallen. Aber das F weiss ist eine 3-Schicht Lackierung. Ein Perlmuttweiss . Es leuchtet und schimmert je nach Lichteinfall in verschiedenen Farben. Und wirkt immer anders. Für mich eine Hammerfarbe. Aber auch wesentlich teurer beim nachlackieren etc. Was ist eigentlich mit dem 2011er weiss in Mobile für 31990 . Hast du den ausgeschlossen ?
  10. Das sehe ich ähnlich. Das Getriebe kennt den Motor nicht mehr ;) Was ist eigentlich Stand der Dinge bei der Fehlersuche nach dem Defekt des alten Motores ? Gibts da schon was zu berichten ? Ursache ?
  11. Kalibrieren oder programmieren . Man brauch unter dem Strich immer das gleiche . Eine Sofware. Und die hat nicht mal jeder Getriebespezi.
  12. Und wenn es im Notlauf ist muss das Notprogramm eigentlich mit der Warnleuchte angezeigt werden. Weiss jetzt nicht auswendig wie das Symbol bei mir aussieht .
  13. Das Getriebe muss nicht resetet werden .Es läuft im Notprogramm mit andren Schaltdrücken. Ich denke das Getriebe muss durch den Motorenwechsel neu auf das Fahrzeug programmiert werden . Also das ist nur eine Vermutung ! Ich hatte in der Vergangenheit einen Getriebeschaden an einem 6er BMW. Ich wollte mir damals ein gebrauchtes Getriebe einbauen, aus einem identischen Fahrzeug . ZF und alle Getriebeinstandsetzter sagten mir ,dass das Getriebe sofort in den Notlauf geht und auf keinen Fall läuft Alle Automatik-Getriebe sind auf jedes einzelne Fahrzeug programmiert . Ein Getriebewechsel ohne programmierung hätte nur funktioniert wenn ich die Mechatronik (inklusive Steuergerät sind eine Einheit) in dem alten Getriebe für das gebrauchte übernommen hätte. Das war keine Option , da nicht sicher war dass die Mechatronik auch einen Schaden hatte. Das heisst umgekehrt durch den Motorenwechsel könnte es sein dass das Getriebe wieder neu programmiert werden muss Die Getriebe von Lexus sind ja von Aisin. Ich denke du müsstest einen Getriebespezialisten suchen der die Möglichkeiten hat diese Getriebe in Stand zu setzen bzw auch zu programmieren. Suche dir einfach im Netz eine Spezialisten und schildere deinen Fall . Er wird dir sofort sagen können ob durch den Motorenwechsel sowas notwendig ist . Dann ist zumindest das klar .
  14. Auch blos zum klar stellen : Ein defekt der hier augenscheinlich vorliegt und plötzlich auftrat wird IMMER grösser wenn man weiter fährt.Punkt ! Und von diesem Defekt reden wir es hier . Ist doch eigentlich eine normale Logik. Ob du dein Mittelchen reinkippst oder nicht . Da es kurzzeitig "evtl" hörbar eine Verbesserung geben "könnte " ändert nichts daran das der Schaden sich vergrössert auf kurz oder lang und die dann fällige Reparatur höchstwahrscheinlich um ein vielfaches höher ist als wenn man es gleich in Stand gesetzt hätte . Und ich mache auch kurzfristig in so einem Fall sowas nicht rein . Ein Additiv würe ich wenn dann nur reinkippen wenn der sonst gesunde Motor einfach schon lauter läuft aufgrund höherer Laufleistung. Das ergibt auch noch bisschen Sinn. Ich habe auch nicht gesagt , dass ein 10W60 das gleiche ist . Ich sagte es hat einen ähnlichen Effekt . Ein dickers Öl macht den Motor immer leiser. Und von dem haben wir es ja . Vom leiser werden . Und ob ein Öldickmacher zäh wie Honig ist oder mit was andrem vergleichbar ist . Fest steht es ist dicker wie Öl . Meiner war eben damals so . Ich weiss nicht ob du von allen Herstellern die Produkte kennst . und der war bestimmt auch seriös.
  15. Ich muss jetzt auch mal meine Meinung dazu sagen. Betreff Servicepflege / Reparaturen bei Lexus : Ich denke , kein Mitglied hier in diesem Forum wird ein Fahrzeug das 200 000 - 300 000 km drauf hat oder sogar mehr auch nur ansatzweise beim Lexus/Vertragshändler durchgeghend Scheckheft pflegen und dort sämtliche Reparaturen durchführen lassen. Sind wir doch mal ehrlich . Die meisten gehen doch vorher schon wo anders hin , weils in die Kohle geht . Irgendwann stehen die Unterhaltskosten bei Lexus einfach nicht mehr im Verhältniss zum Wert des Fahrzeugs. Jeder sucht sich dann irgendwann eine kostengünstigere verlässliche Werkstatt, die alle Reparaturen/Wartungen im kleineren finanziellen Rahmen auch gut durch führen kann .Oder man lässt nur noch den Ölwechsel bei Lexus machen um die Kilometer zu dokumentieren. Sicherlich wird es auch Situationen geben in denen man nicht drum rum kommt direkt zu Lexus zu gehen wegen dem Know How. Was aber nichts an dem Grundsatz ändert. Betreff Kulanz bzw Beteiligung am Schaden durch Lexus : Ich muss es mal so deutlich sagen . Ein Wunschdenken .Kein Automobilhersteller auf der Welt wird bei einem Fahrzeug mit solch einer Laufleistung auch nur im Ansatz daran denken, In irgendeiner Form den Besitzer zu unterstützen, sei es mit Hilfestellung oder Fehlersuche oder finanziell. Auch nicht Lexus .Welche Interessen durch Lexus sollten dafür auch sprechen. Das muss man einfach mal so hart sagen. Ich würde als Hersteller eher sagen . Sind sie doch froh , daß das Fahrzeug eine solche Laufleistung erziehlt hat für einen Sprtwagen.Das ist sehr aussergewöhnlich. Selbst bei durchgehender Wartung und aller Reparaturen lückenlos duch Lexus .... Die Kilometerzahl schliesst das einfach aus. Kaum zu glauben . Aber auch bei Lexus gibt es keine Teile die von Verschleiss befreit sind. Betreff Ölzusatz: KEINE Ölzusätze egal in welcher Art die es auf dem Markt gibt , können einen Defekt oder Verschleiss am Motor reparieren bzw in Stand setzen oder den Fehler für 9,90 oder 19,90 wie von Zauberhand verschwinden lassen. Hallo ? Was kann ein Ölzusatz ? Einen Defekt bzw Verschleiss nur kaschieren bzw die Symtome (Geräusche) minimieren. Dadurch wird aber ein noch grösserer Defekt nur verschleppt .Ich glaube nicht dass das das Ziel sein kann Das Geld kann man sich sparen. Es sei denn ich möchte ein Fahrzeug verkaufen und es damit aufhübschen und beschönigen. Ein Zusatz kann maximal das Problem etwas hinauszögern oder einem kurzfristig ein besseres Gefühl geben da das Fahrzeug ruhiger läuft . Bei einem solchen plötzlich auftretenden Problem wie geschildert , schliesse ich aus dass es auch nur im Ansatz eine Verbesserung gibt. Das Problem wird eher grösser und einen noch grösseren Schaden folgen lassen. Die meisten Ölzusätze , die Geräusche minimieren bestehen aus einer sehr hohen Viskosität und verdicken das Öl stark . Deshalb wird der Motor auch in der Folge leiser.Man könnte auch ein 10W60 Öl rein kippen um einen ähnlichen Effekt zu erzielen. Ich habe solch einen Zusatz selbst schon mal in der Not (BMW) reingekippt . Man kann sich das so vorstellen .Wie wenn man Honig vom Kühlschrank raus nimmt. Der Erfolg war nur von kurzer Zeit gekrönt.Und kurz darauf war ein noch grösserer Schaden da. Betreff Vorgehensweise Lösung des Problems. Das war der einzige Lösungsweg der Sinn macht und die richtige Entscheidung von dir den Motor zu holen . 1.Die Kosten sind absehbar und überschaubar/kalkulierbar . keine ungewisse Komponente . keine unendliche Geschichte. 2.Du hast den alten Motor noch zum wieder her richten oder ausschlachten. 3.Wo bekommt man einen F-Motor für 3 Mille her .Da kann man lange suchen . Alle anderen Möglichkeiten kann man knicken.Es sei den du kannst alles selber machen oder du kennst jemanden der das kann. Selbst wenn dir Lexus den neuen Motor nicht einträgt (was ich auch glaube dass sie das nicht tun), fährst du das Fahrzeug eh weiter und wenn du es erst in einigen Jahren verkaufst fällt das nicht mehr ins Gewicht wenn du es glaubwürdig plausibel machen kannst. Wünsch dir gutes gelingen und viel Glück beim Einbau ohne Komplkationen, dass alles reibungslos klappt .