Bu_Chr

Mitglied
  • Content Count

    102
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

1 Neutral

About Bu_Chr

  • Rank
    ist ein Foren-Fan

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus IS200
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    35713 Eschenburg
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

403 profile views
  1. Der Motor ist auch sofort angesprungen, nachdem die Batterie wieder dran war. Ich meinte eher, dass der Motor erstmal wieder frei gefahren werden muss. Habe auch nochmal die EFI Sicherung und die ECTS gezogen. Mache ich nachher wieder rein. Mal schauen, ob es etwas bringt. Er läuft aber im Gegensatz zu vorher schon deutlich ruhiger. Drehzahl von 1000 U/min. Vorher war es 600 U/min (was teils auch normal sein kann) aber er hat sehr geruckelt. Jetzt macht er es nicht mehr. Die komplette Einheit der Drosselklappe habe ich auch gleich mit gereinigt. 2 Schläuche ebenfalls erneurt (die waren porös).
  2. Die Batterie war länger ab und die Dom Sicherung hatte ich auch entfernt. Wenn ich hier aber noch etwas lernen kann, bin ich dafür offen. Aktuell läuft er aber noch wie ein Sack Nüsse. Man muss aber auch dazu sagen, dass er lange gestanden hat (Winterschlaf).
  3. Ich habe bei mir nun auch die Düsen mit komplett neuen Dichtungen und neuer Hohlschraube verbaut. Was mir auffällt ist allerdings, dass das Standgas bei 2000 U/min liegt. Aber nur, wenn er kalt ist.
  4. Die hatte ich schon genannt bekommen. Da sind die Lieferzeiten aber sehr hoch.
  5. Die Tabelle kenne ich und die Ströme auch. Elektrotechnik sei Dank. Der Laststrom liegt bei über 300A. Würde ich 160A nehmen, wäre die schneller kaputt, wie eine 300A. Ich kann deine Bedenken aber verstehen. Sowas mache ich nicht zum ersten mal. Auch ist mein berufliches Bild, neben Mechanik auch durch Elektrotechnik geprägt. Wenn ich nach deiner Tabelle gehe, wäre der direkte und beste Mittelwert mit 150 A ausgelegt bei 50mm². Da würde mir die Sicherung ständig fliegen.
  6. Deine Frage ist berechtigt. Es stehen noch einige Sachen an. Dafür möchte ich mich gut absichern. Weniger würde auch gehen. Mit 50mm² gepaart mit 300A sind aus der Erfahrung eine gute Mischung. Schaden wird es zumindestens nicht. Ich verbaue auch keine normale Batterie. Hierbei handelt es sich um eine Traktionsbatterie aus einem Stapler, die hohe Lastströme verträgt. Auf der anderen Seite liefert sie einen sehr hohen Ladestrom. Ich kann also auch damit ein Dieselfahrzeug starten (3.0Liter). Das habe ich schon ausprobiert. Für diesen und andere Fälle gehe ich auf diese Absicherung.
  7. Hallo zusammen, ich hoffe, dass ich in dieser Sparte richtig bin. Aktuell beende ich die Umbauten an meinem IS. Eines fehlt aber noch. Die Batterie soll in den Kofferraum. Die letzendliche Frage ist, ob das hier schon mal jemand gemaht hat. Der TÜV hat seinen Segen gegeben (Enlüftung nach außen, Mittig hinter dem Dom). Ich möchte hier das ganze mit einem Verteiler (In= 2x25mm², out 1x50mmm² mit 2 AN Sicherungen a 300A) nach hinten legen. Masse hole ich mir von einem Fixpunkt. Den Platz brauche ich vorne, wo die Batterie saß (aktuell noch sitzt). Vielleicht kann man hier noch weitere Infos erhalten.
  8. Hey, vielen Dank für den Tipp. Die sehen echt gut aus. Hatte den Shop gar nicht bedacht.
  9. Da gebe ich Dir Recht. Für hinten wird es wohl eine Ultra Racing werden. Dauert nur ewig, bis die da ist. Für vorne habe ich eine gefunden, welche sich leicht montieren lässt.
  10. Hallo Boergy, da habe ich auch schon nachgesehen.
  11. Hallo zusammen, ich suche aktuell Domstreben für hinten und vorne. Bei manchen ist die Leiferzeit schon sehr lange. Kennt jemand eine gute Adresse für gleichzeitig vorne und hinten? Vielleicht hat ja jemand noch beides und es wird nicht mehr benötigt?! Liebe Grüße
  12. Kamst Du schon dazu, ein paar Fotos zu machen?
  13. Stelle doch mal ein paar Fotos rein. Vielleicht kann man da etwas mehr sehen. Die Community hilft dir sicherlich sehr gerne.
  14. Für Euch alle ein frohes neues Jahr 2019
  15. Also nur 2 weitere Dichtungsscheiben dazwischen setzen? Das wäre ja ein sehr überschaubarer Aufwand.