Jump to content

Lex Lexus

Mitglied
  • Posts

    19
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Lex Lexus last won the day on July 13 2020

Lex Lexus had the most liked content!

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus SC 430 FL; Matra; Honda
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Rüsselsheim
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

205 profile views

Lex Lexus's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • Dedicated Rare
  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done

Recent Badges

15

Reputation

  1. ...nicht nur das! Wird auch damit zusammenhängen, dass es den LC erst seit Ende vergangenen Jahres in größeren Stückzahlen als Cabrio zu kaufen gibt. Da es wohl auch in den USA Klimazonen gibt, die mit unseren Abläufen hier vergleichbar sind, werden erst jetzt etliche Cabrio-Interessenten zuschlagen, wo das bessere Wetter und die milderen Temperaturen die Regel sind. Im übrigen haben viele Video-Streamer gebetsmühlenartig immer wieder darauf hingewiesen, was für ein tolles Auto mit tollem V8-Sauger der LC ist, allen voran Doug DeMuro, dessen Einfluss m.E. insbesondere in den Staaten nicht unterschätzt werden sollte: "The 2021 Lexus LC500 Convertible Is the Coolest Car Nobody Will Buy!" - sehenswert! mfG Lex Lexus
  2. Das ist ein netter Versuch, wird aber den spezifischen Problemen dieses Autos - insbesondere der älteren Baujahre - nicht gerecht. Es ist kein Problem, original Felgen der frühen Baujahre für überschaubare Preise auf dem Zweitmarkt aufzutun (die Originalfelgen waren bei diesem Auto bei der Mehrheit der Besitzer ähnlich "verpönt" wie die "Serviertabletts" beim SC430), so dass geschätzt 8 von 10 Fahrern diese Räder ausgetauscht haben, die Mehrheit davon freiwillig. Bei Präsentation und Entwicklung des NSX hatte Honda einen Exklusiv-Deal mit dem japanischen Reifenhersteller Yokohama abgeschlossen, der speziell mit und für den NSX entwickelte Reifen präsentierte: Weiche Mischung, asymmetrisches Profil, Y-Speed-Spezifikation. Zur "Belohnung" hielten die Hinterreifen i.d.R. 8000 km (5000 Meilen), was eine stete Absatzgarantie bedeutete. Einige wenige andere Hersteller entwickelten dann eigene Produkte, so dass Yokohama nicht mehr allein vertreten war. Honda selbst grub den Reifenherstellern aber dann sprichwörtlich "das Wasser" ab, indem in der 15-jährigen Modell-Evolution auch die Felgen "ihr Fett abbekamen". Das sah folgendermassen aus: 1991-1993 Yokohama A022H1 Front 205/50ZR15 - diameter 23.2 inches - 896 rev per mile - 21lbs - discontinued Rear 225/50ZR16 - diameter 25.7 inches - 807 rev per mile - 25lbs - discontinued Bridgestone Potenza RE010 Front 205/50ZR15 - discontinued in this size Rear 225/50ZR16 - discontinued in this size Dunlop SP 8050 Front 205/50ZR15 - discontinued in this size Rear 225/50ZR16 - discontinued in this size 1994-2001 Yokohama A022H0 Front 215/45ZR16 - diameter 23.6 inches - 879 rev per mile - 21lbs Rear 245/40ZR17 - diameter 24.7 inches - 840 rev per mile - 25lbs Bridgestone Potenza RE010 Front 215/45ZR16 - diameter 23.5 inches - 900 rev per mile - 22lbs Rear 245/40ZR17 - diameter 24.6 inches - 861 rev per mile - 27lbs 2002-2005 Bridgestone Potenza RE040-H0 Front 215/40R17 - diameter 23.8 inches - 875 rev per mile - 22lbs Rear 255/40R17 - diameter 24.9 inches - 837 rev per mile - 29lbs Wie unschwer zu erkennen ist, sind sämtliche Reifen der frühen Baujahre (und von denen wurden die mit Abstand meisten Autos verkauft) für die 15-Zoll Version "discontinued", da die Nachfrage immer geringer wurde und die Reifen aufgrund ihrer Spezifikationen auch nicht billig zu produzieren waren. Allein schon wegen des Problems der Nichtverfügbarkeit der erforderlichen Reifen haben in der Folge viele NSX-Fahrer ihre Felgen (nicht wenige "zähneknirschend") vom Original umgerüstet. Die Originalfelgen für die größeren Umfänge sind übrigens auf dem Zweitmarkt so gut wie nie im Angebot (da relativ gefälliges Design und verfügbare Reifen), und wenn doch einmal, dann für höhere vierstellige Beträge... Wie der gute PIT richtig bemerkt hat, geht eine H-Zulassung in der Regel immer mit einer aktuellen TÜV-Abnahme einher, d.h. die Felgen alleine reichen nicht, es müssen auch passende, zugelassene Reifen drauf sein. Und das ist aufgrund der geforderten Y-Speed-Spezifikation "tricky"! Nun haben sich in der Zwischenzeit einige Hersteller gefunden, die wieder Reifen in der "Mini"-Grösse von 15 Zoll mit Y-Speed-Spezifikation anbieten. Man sollte sich aber nicht zu früh freuen, abermals aufgrund der geringen Auflage und der hohen Spezifikation kostet EIN Reifen beim preiswertesten von mir ausgemachten Hersteller 330,- Euro. Dann habe ich aber noch keinen Hinterreifen (die gibt's zum Glück schon ab rd. 100,- Euro, da 16 Zoll). Alles in allem muss man daher geschätzt mindestens rd. 1500,- Euro anlegen (Felgen, Reifen, Reifen Montage/Wuchten, H-Zulassung, TÜV), um lediglich original zeitgenössische Räder präsentieren zu können. Und da bin ich ganz beim PIT: Selbst, wenn es nur die einzige geforderte Original-Umrüstung wäre, würde ich im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Analyse mehr als einmal abwägen... mfG Lex Lexus
  3. Um im Sinne von @uslex weiter oben und in Bestätigung Deiner Ausführungen hier noch mal nachzulegen: Das Drücken der entsprechenden Taste für 3 Sekunden, um das VSC auszuschalten, gilt offensichtlich für die Facelift-Modelle. Für die Baujahre davor hier der (englische) original - Text aus dem Handbuch: You can turn off the vehicle stability control system by pushing the "VSC OFF" switch. The "VSC OFF" indicator comes on. At this time, the traction control system also turns off. You cannot turn off either one of them. Pushing the "VSC OFF" switch a second time turns the system back on and extinguishes the "VSC OFF" indicator light. Wie schon zuvor von mir erwähnt und sinngemäss übersetzt: Einmal kurz drücken=VSC aus, Kontrolleuchte an, erneut drücken=VSC (wieder)an, Kontrollleuchte aus. Bei den FL-Modellen schaltet kurzes Drücken lediglich einen Teil des VSC (TRAC=tractioncontrol) aus, 3 Sekunden drücken dann das gesamte VSC. Und ich kann nur unterstützen, dass die nicht bestandene HU wie geschildert wohl auf das Unwissen des Lexus-Mitarbeiters zurückzuführen ist und alle weiteren Kosten diesbezüglich (Wiedervorführung) nicht vom Kunden getragen werden sollten.... trotzdem schönen Sonntag noch wünscht LexLexus
  4. Bin ich hier im falschen Film? ESP ist eine rechtlich geschützte Eigenmarke der Daimler AG für deren erstmals eingeführtes Elektronisches-Stabilitäts-Programm der Firma Bosch im Jahr 1995 in der S-Klasse. Es war das erste seiner Art im automobilen Massenmarkt. Da dieser Begriff/dieses Kürzel nun mal rechtlich geschützt ist, haben andere Hersteller ihr entsprechendes Programm anders bezeichnen müssen; bei Toyota/Lexus heißt das VSC (Vehicle-Stability-Control). Bedeutet übersetzt: ESP aus (beim Daimler) = VSC off (beim Toyota/Lexus). Die einmal kurz zu betätigende Taste dafür ist bekannt... Entweder hat der TÜV-Prüfer und/oder der Verantwortliche im Lexus-Forum "einen an der Rassel" (...oder vielleicht ich? - Klärt mich auf, wenn ich mich irren sollte!). mfG LexLexus
  5. In diesem Wortlaut leider nicht ganz korrekt! Der "Urvater" des modernen, serientauglichen Elektromobils hat seinen Ruf schon im Jahr 2008 mit seinem erstproduzierten Modell, dem Roadster begründet. Auf Basis des Lotus Elise ein schnuckeliges Cabrio, das weltweit rund 2500 Käufer gefunden hat und nach wie vor zu ordentlichen Gebrauchtwagenpreisen gehandelt wird. Seit dieser Zeit hätte man sich schon die "mahnenden Zeigefinger" bezüglich der Haltbarkeit von LithiumIonenAkkus in Elektroautomobilen sparen können, entsprechende Studien und Umfragen bei Besitzern dieser Roadster ergaben eine Batteriekapazität von über 80% nach 160.000km (100.000 Meilen) ohne Rücksicht auf die Umweltbetriebsbedingungen (egal, ob Arizona oder Alaska). Der gute Elon wusste schon damals, worauf es primär ankommt: Möglichst gleichbleibende Betriebsbedingungen des Akkus ohne extreme Spitzen nach oben oder unten, erreicht durch Heizen oder Kühlen - eben je nach Umgebung. Glaube kaum, dass es diesbezüglich 13 Jahre später technische Rückschritte gegeben hat... Nachfolgemodell war für letztes Jahr angekündigt, aber auch da kennen wir den "guten" Elon schon zur Genüge: Erstmal ankündigen, Aktienkurs hochtreiben, aber später liefern (denkt da irgendwer an die Berliner Produktionsstätte?) Soll jetzt 2022 erscheinen.... mfG LexLexus
  6. ...ich kann Dich beruhigen, die USA denken garantiert nicht soweit voraus, die sind auch nur Empfänger des Autos. Wer hier soweit voraus gedacht hat, ist die Firma Toyota, die den SC 430 von Anfang an schwerpunktmäßig für den amerikanischen Markt konzipiert hat, aber den "Global Market" nicht aus den Augen verloren hat! Da dort auch die grösste Menge an Fahrzeugen dieses Modells hingegangen ist, haben die anscheinend wenigstens von vornherein an rege Ex-/Importbewegungen gedacht. Insgesamt hilft das natürlich nicht beim Zählwerk der Gesamt- als auch Trip-Laufleistung. Ich hatte auch überlegt, ein Import-Fahrzeug zu kaufen und habe mich diesbezüglich schlau gemacht. Eine km-Anzeige hätte größere Investitionen in die Software bedeutet, und da war Toyota wohl auch nicht so investitionsbereit, da der europäische Markt für die Absatzzahlen eher homöopathischen Wert hatte, und hier insbesondere der Deutsche Markt (die Briten, die dem Modell wohl auch "viel Liebe schenkten", können mit der Meilenzählweise sicher sehr gut leben).... lG LexLexus
  7. ....wenn das alles ist, was Du brauchst, erkläre ich mich gerne bereit, größere Mengen Kaffee, Becher, Milch und Zucker für eine Teilnehmer-Anzahl-X mitzubringen. In diesen Zeiten muss man einfach flexibel sein. Was man dann noch bräuchte, wäre eine schöne Zwischenstation, wo man bei schöner Aussicht ein paar Sitzplätze hätte...aber auch da bin ich flexibel genug, mir Klappstühle mitzunehmen. So ein bißchen Luxus- und Bequemlichkeitsverzicht macht mir nix. Wie sieht's bei Euch aus? Treffen, fahren, plaudern und entspannen geht doch vor, oder? lG Lex Lexus
  8. Hallo, wenn Du tatsächlich in Bad Orb stationiert bist, ist die Lage, sich dort zu treffen, ideal. Trifft sowohl für alle Hessen (-fahrer/-innen) zu als auch für jeden Interessierten in sonstigen deutschen Bundesländern. Dank aufmerksamem Forumsstudium glaube ich, dass relativ viele SC430-Owner in Hessen sitzen. Ich bin auch kein Freund aufwendig durchgestylter Treffen mit Programm, das ist oft das Ende langlebiger Veranstaltungen. Anfahren, Treffen, ein bisschen schwätzen und losfahren, Möglichkeiten zur spontanen Einkehr gibt's in Nicht-Corona-Zeiten immer! Da ich beruflich mehr als mein halbes Leben kreuz und quer in hessischen Landen verbracht habe, kenne ich viele schöne Cabrio-Strecken. Z.B. ist die Route von Bad Orb über Wächtersbach Richtung Vogelsberg (Lauterbach) selbst als Bundesstrasse sehr schön. Man kann aber auch Richtung Bayern fahren oder Richtung Fulda/Wasserkuppe, alles möglich. Wahrscheinlich kennst Du sogar kleine, versteckte Strässchen, dich ich mich freuen würde, kennen zu lernen. Sollte sich sonst keiner finden, komme ich gerne alleine, um Dich und Dein Auto mal zu "beschnuppern". Grosse Unbekannte bleibt natürlich die Pandemie, aber der Sommer ist ja lang, und Anfang September gibt's auch noch schöne Cabrio-Tage. bleiben wir am Ball, viele Grüsse aus dem hessischen Ballungsraum von LexLexus
  9. Hallo, danke für die Antworten. Die Steinschlagschutzfolie sollte spätestens ein starkes Indiz sein, dass wir vom selben Auto sprechen. Es spricht zwar dagegen, dass es dieser war, denn Du schreibst, dass Du keinen unter 15900€ gesehen hast, denn dann hättest Du den nicht gesehen, der hat nur 14.900€ gekostet (mich aber unglaublich viele Nerven). Die Steinschlagschutzfolie ist übrigens ORIGINAL LEXUS ZUBEHÖR, werden auch nicht viele wissen?!😎 Die nächsten 2 Tage bin ich unterwegs durch Hessen, muss den 430 bewegen und einen Freund besuchen - werden wohl gut 1000km zusammenkommen. Vielleicht komme ich dann zum Erwerbsbericht, wird aber länger....
  10. Ich spare auch! Realistischerweise muss man aber sagen: Wenn sich keine wesentlichen Änderungen im monetären Liquiditätsstatus ergeben (Lottogewinn, unverhoffte Erbschaft oder ähnlich Wahrscheinliches) wird wohl die Wertentwicklung des LFA dem steigenden Sparerfolg davon laufen. Auch stimme ich zu, dass sich solche Autos LEIDER in Sammlungen rein als Spekulationsobjekt die Reifen platt stehen. Ich versuche dem Trend standzuhalten und treibe meine beräderten Pretiosen so oft durch die Lande, wie es nur geht. Ach, und noch was: Der LFA muss es gar nicht unbedingt sein, der LC500 ist ein wunderbares Design-Derivat aus der werkseigenen "Resterampe" mit einem motorischen Alleinstellungsmerkmal, und ...psssst: Der stürzt gerade wertminderungsmäßig haltlos unseren Sparversuchen entgegen!!! Deshalb hier möglichst on-topic mein Appell: Leute, lasst die Zulassungszahlen für den LC500 in die Höhe schnellen...!
  11. Um das mal aus meiner Sicht abzuschließen: Vielen Dank für Deine netten Worte, wenn ich Dich nicht auch für einen "Coolen Typ" gehalten hätte, wäre das alles nicht so entspannt und angenehm abgelaufen. Schön für mich: Das Auto kennenzulernen, mit dem Du vorgefahren bist, hatte ich NOCH NIE auf meinem Schirm und hat mich echt umgehauen. Dazu Deine speziellen Felgen, die Du dem Auto hast angedeihen lassen: Zum niederknien! Und die Kirsche auf dem Sahnehäubchen: Das Detäil-Tuning mit den selbst vergoldeten Felgenschrauben - Leute, die solchermaßen an ihr Auto herangehen, haben bei mir gleich "einen Stein im Brett"! Ich würde sehr gerne auf Dein Angebot zurückkommen, und mit Dir (ich muss nicht selbst fahren) eine Runde in Deinem LS600hL drehen. Und der Ort Deines privaten und beruflichen Wirkens ist für mich nur einen Katzensprung entfernt... P.S.: Deine Mutter war auch ein "cooler Typ", was Du ihr gerne ausrichten darfst!
  12. Deine Antwort - für mich grundsätzlich hochinteressant - wirft natürlich einige Fragen für mich auf. Hast Du das Auto persönlich gesehen? Kennst Du den Verkäufer? Warum warst Du an dem Auto interessiert, wo Du doch lt. Avatar einen gleichen Typ hast? Ich werde die Story des Kaufs noch einstellen, aber dafür muss ich in Stimmung sein, wird länger... Freue mich auf Deine Antworten....
  13. Hallo, schön, Dich hier zu sehen. Völlig Japaner-befreit bist Du ja nicht, und wie Du selbst unter Deinem Avatar schreibst, hast Du einen 31 Jahre alten Nissan. Da beantworten sich Deine Fragen eigentlich schon im eigenen Stall. Ich selbst fahre zwar erst seit ca. 6 Wochen einen Lexus, aber ein Kaufgrund grundsätzlich waren die weltweiten Lobeshymnen auf Qualität und Langlebigkeit von mechanisch beanspruchten Komponenten. Und um das Bild rund zu machen und meine Meinungsäußerungskompetenz trotzdem zu hinterfüttern: Ich fahre seit 7 Jahren einen Honda. NSX. Hochleistungsfahrzeug der damaligen Supersportscar-Kategorie. Als ich ihn gekauft habe, hatte er 149.000 km auf dem Buckel. In der Zeit meiner Nutzung (er ist jetzt tief in den 180.000ern) ging folgendes kaputt:....(man hört Windrauschen und sieht einen Kugelbusch durchs Bild rollen...).. Da fiel es mir leicht, einen meiner Söhne zum Kauf eines Hondas zu überreden. An dem ging bisher folgendes kaputt:...ach, das hatten wir schon? Ich habe NULL Zweifel, dass das bei Lexus anders aussieht, zumal die 15 Jahre alte "Karre", die ich gekauft habe, aussieht wie neu, fährt wie neu und bis jetzt (immerhin schon 6000 km damit gefahren) keinerlei Macken zeigt. Mein Rat: Trau Dich, egal, für welches Modell Du Dich entscheidest!
  14. "Unbekannter Nummer 1😀" - das hast Du schön gemacht - ich sollte meinen Usernamen ändern! Beste Voraussetzungen für ein morgiges Treffen, Wetter soll ja wohl halten, Offenfahren ist Pflicht! Whats-App kannst Du bei mir getrost vergessen, ich kommuniziere bevorzugt (in dieser Reihenfolge): - mündlich persönlich - fernmündlich - per eMail - übers Forum Ich ruf' Dich heut' noch an wegen morgen... Um Dir vorab schon mal "einen Zahn zu ziehen": Zackig wieseln ist so ziemlich das Letzte, was Du mit dem SC machen kannst. Werde mir aber größte Mühe geben, Dich anderweitig von diesem Auto zu überzeugen - was es ohne Zweifel verdient hat. lG Michael
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy