Karschti

Mitglied
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Karschti

  • Rank
    Probezeit bestanden

Profile Information

  • Fahrzeug
    RX 400 H
  • Land
    Deutschland

Recent Profile Visitors

367 profile views
  1. also bei mir waren es Autos, die im Showroom standen und nicht zugelassen waren. Wenn ich aber ein Problem oder Frage habe und mir das erklären lassen möchte, müsste doch wenigstens ein F a c h verkäufer, der mit dem Verkauf von Autos seinen Lebensunterhalt verdient in der Lage sein, dies mir als Laien zu erklären oder zumindest sich kundig zu machen und mich später zu informieren. Ich habe aber nur ein großes Schulterzucken erfahren und freundliche Gleichgültigkeit. Dies ist natürlich nicht auf andere LF zu übertragen, spricht allerdings nicht für diese beiden LF. Allerdings ist ja das LF-Netz sehr ausgedünnt und irgendwo ist dann für mich als Kunden auch Schluss.
  2. Nun, das ist interessant. Warum immer auf "Halbwissen" herumgeritten wird, erschließt sich mir nicht. Bin in 2 Lexus-Foren gewesen und habe die Verkäufer dies an insgesamt 3 NX vorführen lassen. Bei keinem NX ließ sich die Heckklappe wie bei Dir beschrieben anhalten. Schön, dass es bei Dir funktionierte, warum das den anderen beiden Verkäufern nicht gelang, keine Ahnung, in ein 3.Lexus-Forum fahre ich aber nicht mehr :)
  3. @ New im Wesentlichen hast Du das richtig zusammengefasst, es gibt 3 Möglichkeiten, ich hätte lieber die Möglichkeit wie beim RX oder BMW, geht halt nicht. Mit dem Knopf an der Klappe ist mir zu unsicher. Es reicht dann aus, einmal in 5 Jahren dieses Ding nicht rechtzeitig zu treffen und der Schaden ist da. Mit dem Schlüssel/Fernbedienung geht auch, wenn ich aber eine KeyCard habe, möchte ich nicht noch zusätzlich den Schlüssel/Fernbedienung mitnehmen, ist aber sicher Geschmacksache. Programmierung auf geringere Öffnungshöhe geht auch, für meine eigene Garage, für fremde Garagen wohl eher nicht. Abschalten der Automatik geht auch, nur drücken dann die Federn die Klappe nicht selbst hoch, man muss es schon mit Kraft selbst machen. Es gibt aber noch so ein, zwei Punkte, die mir beim NX nicht so gefallen. Ich hätte gern den 360° Blick, gibt es aber nur in der Luxury-Version, ist aber OK. Die Sportsitze finde ich allerdings wirklich super und die kann ich da nicht reinbauen lassen. Auch die farbliche Ausstattung der Sport Version gefällt mir besser. Die automatische Heckklappe kann ich leider nicht "abwählen", wäre so am einfachsten. Die Curserführung mit dem Finger finde ich persönlich eher suboptimal, mir gefällt da die Dreh/Drück/Knopf-variante vom BMW besser, das ist natürlich auch Geschmacksache. In der "Gesamtheit" kommt der NX dann für mich doch nicht in Frage.
  4. Erstmal Dank an Guefa, nun kann ich dies auch lesen. Hier kommt es dann aber, mein Laienverständnis, deshalb bin ich ja auch zu zwei Lexus-Foren gefahren, um mir das anzusehen und erklären zu lassen. (und das sind weite Wege) Wenn ich die technischen Unterlagen so halbwegs verstehe, ist beim Öffnen der Klappe kein Halt durch Zug vorgesehen. Das deckt sich mit den "Vorführungen" der Verkäufer, sie haben sehr gezogen und die Klappe ging weiter auf. Ob man "von oben" drücken muss, keine Ahnung, sie hatten keine Leiter da. Nun kann man ja noch sagen, ich hab halt eine kleine Garage, doch auch ein Fahrer mit Naturgarage wird vielleicht mal eine Tiefgarage aufsuchen mit geringer Deckenhöhe und wenn die Heckklappe angeschrammt ist, ist der Schaden entstanden. Beim Absenken der Klappe gibt es also Sensoren, das ist gut zu wissen. Durch Zug an der Klappe ließ sich diese jedoch nicht anhalten und beide Verkäufer waren einfach zu feige, ihre Finger bis zum Schluss drin zu lassen, ich übrigens auch. Vielleicht sind potentielle Käufer, die das hier lesen jetzt einfach sensibilisiert (und hoffentlich auch die Verkäufer). Ich kann also nur jedem raten, sich das zeigen zu lassen und sich eine eigene Meinung zu bilden. Kann sein, dass ich von 100 Leuten nur einer bin, dem das nicht gefällt und die Kaufentscheidung eben negativ fällt.
  5. So, das schöne Werbevideo vom freundlichen Autohaus kann ich öffnen, die pfd-Dateien werden als beschädigt angezeigt, ich wollte mich eh da nicht durcharbeiten. Ich gehe ja in ein Fach-Lexus-Autohaus zu einem Fachverkäufer, um mir auf meine Laienfragen fachlichen Rat zu holen. Bin also am Wochenende in einem anderen großen Lexus-Autohaus gewesen, um das „Problem Heckklappe“ anzusprechen. Der freundliche Verkäufer war doch sehr irritiert, dass er die Heckklappe nicht zum Anhalten bekam und sich beim Schließen derselben fast die Finger quetschte, da sie auch nicht anhielt. Nach längerem Probieren an NX und RX gab es die Erkenntnis: 1.den Knopf an der Klappe schnell drücken und sie so zum Halten bringen (so man trifft). 2. Den Schlüssel zusätzlich in der Hosentasche zu haben und damit die Klappe anzuhalten. 3. Die Elektrik der Klappe abzuschalten und sie dann mit Kraft hochzudrücken (da die Federn dies nicht selbst machen). 4. dringend auf eine „Nachbesserung“ von Lexus zu hoffen. Der Verkäufer war doch sehr zerknirscht, dass bei einem Lexus dieser Preislage so eine „Murks Heckklappenöffnung“ (Zitat) verbaut wurde. Meine Frau fährt einen BMW 4er Grand Coupé. Dieser hat eine längere Heckklappe, die Fahrzeuge stehen in unserer Standardgarage. Dort kann man die Klappe mit einem leichten Druck anhalten und leicht in beide Richtungen nachführen und so muss es auch sein. Da dies beim NX (aus welchen Gründen auch immer) so nicht verbaut wurde, soll ich mich hier also dem Wagen irgendwie anpassen und mit Fernbedienung und Knöpflein helfen. Ich bin aber nur ein potentieller Käufer und für mich persönlich ist dies ein echter Mangel in dieser Preisklasse und im Vergleich zu anderen Fahrzeugen (Aufschrei im off). Dies Art und Weise, wie damit umgegangen wird, war ich bisher bei Lexus nicht gewohnt. Lapidares Schulterzucken, „na, damit kann man doch leben“, „Muss man sich eben damit …. behelfen“. Möchte nicht daran denken, ob noch etwas Wichtiges vergessen/aus Kostengrüden weggelassen wurde. Fazit für mich persönlich, ich werde mir so den NX nicht kaufen.
  6. @New sehe ich das nun richtig, der Test hat also ergeben, dass man die Klappe nicht per Hand stoppen kann, dies wurde also tatsächlich "vergessen" oder aus Kostengründen weggelassen? Bleibt bei der Luxury-Line also: ich drücke auf den Knopf in der Heckklappe und zwar so schnell, dass sie nicht gegen das Garagendach stößt und/oder ich nehme die KeyCard aus der Brieftasche und dann? (Habe diese Keycard noch nicht gesehen) Also, ich finde den Wagen schon sehr schick aber ehrlich, 60 TE und dann fehlt so ein Abschaltmechanismus und ich brauche dann diese Art von "Behelf"? Das hätte ich nun so von Lexus nicht erwartet.
  7. Danke für den Test, wäre natürlich eine Alternative. Beim F-Sport hatte ich ja einen "Schlüssel" für die Hosentasche, damit kann man das ja machen. Luxury hat doch so eine Key card oder? Die würde ich ja eigentlich in der Brieftasche tragen, kann man da das Knöpflein auch so sicher drücken? :look:
  8. Mir ist das mit der Heckklappe bei der Probefahrt aufgefallen. Dann habe ich die Sache dem freundlichen Verkäufer geschildert, ob es da einen "Trick" gibt oder ob ich da was falsch mache. Wir sind dann zu einem NX Luxury Line gegangen, er hat das probiert und die Heckklappe auch nicht mit Kraft anhalten können. Dann gab er mir den Tipp, man könne ja die Öffnungshöhe programmieren. Für die Garage würde das ja dann gehen, vor dem Supermarkt wäre das dann wohl ein Lacher, wenn die Klappe nur so kurz öffnet. Dann bekam ich den Tipp, beim Öffnen der Klappe schnell auf den Schalter zu drücken, das finde ich nun etwas gewagt, falls man den nicht so schnell trifft oder jemand anderes mal die Heckklappe aufmacht. Ich kann das eigentlich auch nicht glauben, dass man in der ganzen Testphase des Autos dafür keine Lösung gefunden hat. Hier sind ja auch einige Verkäufer im Forum, können Sie vielleicht mal dieses "Problem" an einem NX mit automatischer Heckklappe "nachvollziehen" und darüber berichten?
  9. Beim RX geht das noch, wenn man die Klappe manuell öffnet, ist das elektrische Öffnen außer Kraft gesetzt und man kann ganz langsam die Klappe öffnen. Beim NX mit automatischer Heckklappe geht das nicht mehr. Auch beim Öffnen mit der Hand wird der automatische Öffnungsmechanismus in Gang gesetzt. Selbst wenn ich dann an der Heckklappe ziehe, um den Vorgang zu stoppen, hält die Automatik nicht an und öffnet mit aller Macht weiter.
  10. Glückwunsch zun Eurer Entscheidung, würde mir den NX auch als Excellence/Luxury (D)- Ausstattung bestellen. Ich habe aber noch keine Lösung für die automatische Heckklappe gefunden. Habt Ihr höhere Garagen oder gar keine? Die Automatik greift nämlich auch bei händischem Öffnen und läßt sich durch Gegendruck nicht anhalten, würde weiter gegen das Garagendach drücken. Nur ein Betätigen der Taste in der Heckklappe läßt diese anhalten. Programieren der Öffnungshöhe geht natürlich, dann würde die Heckklappe im Freien aber auch nur so kurz öffnen. Abschlaten der Heckklappenautomatik über Menü geht auch, dann öffnet diese aber sehr schlecht.
  11. habe mal ne Frage, kenne mich mit Versicherungen nicht so aus. Wo ist der Unterschied zwischen VKN und VK? Der X4 20d hat z.B. Einstufung KH21/VK24, der 30d KH21/VK25. Hat der NX 300h tatsächlich die Einstufung KH20/VK29 ? Das wäre doch in den VK ungeheuer hoch?
  12. Bin den NX 400 F-Sport und den X4 2.0d Probe gefahren. Der NX ist doch erstaunlich agiler, als der X4. Der Diesel hatte auch eigenartige Drehzahlsprünge beim Schalten der Automatik an 90° Kreuzungen/Ecken. Auf der Autobahn gab es eigentlich beim NX keine „Beschleunigungslöcher“. Es geht natürlich auch nicht so beschleunigungsmäßig ab, wie bei dem RX. Der BMW hat ein „Autobahnimage“, da wurde die Spur schon mal öfter frei gemacht, beim NX eher nicht. Schneller, als 180 fahre ich schon nicht mehr gern, ist mir persönlich zu stressig. Den wirklich großen und überzeugende Spriteinsparung beim Hybrid sehe ich nicht ganz so. Mein RX verbraucht im Schnitt 9 Liter, das können Diesel auch. Was ein Diesel nicht kann, ist die Ruhe eines Hybridkonzeptes. Beim RX muss man schon sehr leicht das Gaspedal dosieren, damit der Motor abgeschaltet bleibt, der NX reagiert da noch eine Spur besser. Man kann jetzt öfter und länger auch bei höherer Geschwindigkeit „elektrisch segeln“ Der Verbrauch lag bei mir dabei aber um die 7 Liter und das können Diesel nun wieder auch. Hätte Lexus den NX 10 TE billiger gemacht, wäre er für viele Leute sehr interessant geworden. Ob er nun ein Verkaufshit oder –Flop wird, wird sich halt zeigen.
  13. Autoberichte lese ich eigentlich nur zur Information, so habe ich bei einer Probefahrt eventuell Punkte, auch die ich besonders achte. Bei meinem RX 400h hatte seinerzeit der ADAC so viele Negativpunkte in seinen Testbericht geschrieben und heute wissen wir, wie objektiv diese „Testberichte“ waren. Mein „Testbericht“ ist allerdings sehr subjektiv, stellt nur meine ganz persönliche Meinung dar, deren Zitatausschnitte ich auch nicht rechtfertige oder kommentiere. Ich bin einen NX Sport-Version Probe gefahren. Der erste Eindruck, sehr schickes Design, eigentlich nicht so provozierend, wie es auf manchen Bildern aussieht. Die Rückleuchten „stehen etwas heraus“, wirkten auf mich aber nicht störend. Die Sitzprobe der Sportsitze, herrlich, ein echter Wohlfühlfaktor. Dann Zieladresse ins Navi eingeben. Ich habe ja noch da Navi zum Berühren, das neue Navi im RX 450 fand ich etwas „fummelig“. Hier geht das schon besser, es dauert allerdings immer noch seine Zeit, zu den Buchstaben zu navigieren. Beim Finden meines Radiosenders habe ich länger gebraucht, dies fand ich etwas unübersichtlich, aber vielleicht kann man ja seine Lieblingssender noch auf Tasten legen. Benutzt man keine Navigationszielführung, wird die Karte nicht im Gesamtbild dargestellt (finde ich schade). Man kann sich die Anzeige dann einstellen, dass man auf einer Seite noch Radiosender oder andere Dinge dargestellt werden, Splittscreen oder Tribblescreen halt. Zu den Fahreigenschaften. Diese fand ich sehr souverän. Die Federung kam mir etwas härter abgestimmt vor. Dafür konnte man aber richtig durch die Kurven „rauschen“. Diese „Trägheit“, die oft in den Berichten vorkommt, konnte ich nicht nachvollziehen. Ich konnte auf der Landstraße zügig fahren, schnell überholen und auch auf der Autobahn konnte ich keine Trägheit feststellen. Der Spritverbrauch lag bei mir um die 7 Liter. Was stört mich an diesem Wagen und damit komme ich zur Steinigungsgefahr. :tongue: Der Wagen ist innen so klasse verarbeitet, man hat aber wohl aus Designgründen bei den Fahrzeugen mit HUD so ein „Leder-Topfdeckel-oder Untersetzer-Teil“ auf dem Armaturenbrett verbaut, was ich persönlich echt doof finde (rein persönliche Meinung) Jeder, der sich in dieses schöne Auto setzte, sah sich um, der Blick ging irgendwann auf dieses Teil und dann kam die Frage: „Was ist das denn? Ist da ein Loch drunter? Wofür soll das gut sein? Kann man das abmachen? Mmh. Ein Problem, was durch die Probefahrt auftauchte, ist für mich die automatische Heckklappe. Bei meinem RX habe ich die ja auch. Da kann ich aber per Hand die Heckklappe aufmachen, kann sie ganz langsam so weit öffnen, wie ich möchte (und sie gegen das Garagendach kommt). Beim NX geht sie nur elektrisch und hält auch nicht an, ich müsste schon schnell den Öffnungsknopf drücken, damit die Klappe nicht gegen das Garagendach drückt. Ich weiß, dass man das programmieren kann, aber draußen möchte man ja, dass die Klappe voll öffnet. Dafür habe ich also keine echte Lösung gefunden. Diese Dinge sind für mich wichtig, weil ich den NX in der Luxury Ausstattung kaufen würde und sie dabei halt so drin wären. Der Wagen würde mich mit allen Extras so 61 TE kosten. In dieser Preislage gibt es nun auch andere Mütter mit schönen Töchtern. Ich will nicht darüber schreiben, ob ich den Wagen nun zu teuer finde, er ist nun aber nicht mehr wesentlich preiswerter, als andere Töchter. Bin ich mit der Lexus-Qualität zufrieden? Ja, an meinem RX war alles perfekt. Dies ist aber nun ein ganz neues Modell. Hat es die gleiche Qualität, hat es Kinderkrankheiten? Dies muss sich ja erst herausstellen. Eindeutig negativ ist für mich die Lexus-Autohaus-Standort-Politik. Ich habe es halt recht weit zum nächsten LF, weiter, als bei anderen schönen Töchtern. Es gibt zwar einen Hol-und Bringeservice, es wird aber eine „Spritpauschale“ von 30 € berechnet. Dafür kann ich den Wagen halb voll tanken, finde ich ärgerlich. Mein persönliches Fazit: Es ist ein sehr schönes Fahrzeug, sieht gut aus und fährt sich gut, ich nörgele da natürlich auf hohem Niveau. Ich hatte aber nicht das „den muss ich unbedingt haben“ Gefühl und schaue mich noch mal dein den „anderen schönen Töchtern“ um. Würde ich dort nicht fündig, dann würde ich trotz „Topfdeckel“ und Heckklappe dieses Auto kaufen.
  14. Bin die Sport-Version gefahren. Im Vergleich zu meinem RX fand ich die Abstimmung schon sehr straff. Allerdings lag der Wagen in den Kurven schon fast "wie ein Brett" und hat mir gefallen. Konnte schon höhere Kurvengeschwindigkeit fahren, da hat nix geschwankt. Ist natürlich eine subjektive Meinung. Wie gefällt Euch denn dieser "Ledertopflappen" auf dem Armaturenbrett?
  15. Ich bin einen NX in der Sport-Ausführung Probe gefahren und muss sagen, der Wagen fährt sich wirklich gut. Der einzige Punkt, der mir negativ aufstößt, ist dieses Lederteil auf dem Armaturenbrett, wird wohl bei Versionen mit HUD verbaut. Wenn ich Leuten den Wagen gezeigt habe, haben diese sich im Innenraum umgesehen, sind bei diesem Lederteil hängen geblieben und haben gefragt: „Wofür ist das gut? Ist da ein Loch drunter? Kann man das abmachen?“ Wie findet Ihr diese „Designkomponente“ ?