Jump to content

der neue

Mitglied
  • Posts

    17
  • Joined

  • Last visited

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    Opel Vectra GTS V6 3.2
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Bayern
  • Geschlecht
    Männlich

der neue's Achievements

Apprentice

Apprentice (3/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

0

Reputation

  1. upps, warum ist denn hier auf einmal so negative stimmung? ich wollte hier nichts schlecht reden, ueberhaupt nicht, ist scheinbar falsch ruebergekommen... damit ist der thread hier fuer mich beendet, wird mir alles zu emotional...
  2. @uslex wenn schon 3 liter hubraum, dann einen gs300... so wuerde in meinem fall ein schuh draus...aber wie geschrieben, hubraummonster will ich keins mehr. ich habe mich wegen den geringen unterhaltskosten bei ansprechenden fahrleistungen und der praxistauglichkeit erstmal fuer den 123er entschieden.
  3. @lexington fahrspass heisst fuer mich lediglich, dass ich nicht von jedem tdi ueberholt, bedraengt oder von der ueberholspur geschoben werde. ich will weder auf die nordschleife, noch in der innenstadt um die ecken driften. deshalb brauche ich keine 300ps+. der 123d faehrt recht unspektakulaer, stimmt, geht aber doch ordentlich nach vorn bei vergleichsweise geringen unterhaltskosten. damit kann ich leben, zumindest eine weile. ich will eben kein hubraummonster mehr, wo sich schon alternativen am horizont abzeichnen.
  4. @adabeier ich hab mit keinem wort den preis erwaehnt. die deutschen premiummarken verschenken ihre fahrzeuge schliesslich auch nicht. es ging mir nur um das konzept des gs450h, nicht die exakten leistungsdaten, heckantrieb und um die 200ps systemleistung wuerden mir in einem kompaktwagen genuegen. @Oskar Baumann der is-f ist schon wieder uebermotorisiert, das brauch ich dann doch nicht :-) 1 liter unterschied im verbrauch bei den benzinpreisen macht bei meiner kilometerleistung ca 450 euro pro jahr aus. und zum thema leistung : fahrspass, zuegig ueberholen auf der landstrasse, mitschwimmen auf der autobahn ohne schalten in gediegener geraeuschkulisse, mehr will ich ja garnicht... :-)
  5. da haste allerdings recht... mir leuchtet nicht ein, wie man sich mit dem ct200h in puncto performance so weit von dem entfernen kann was lexus eigentlich auszeichnet, gerade im hybridbereich. ich glaube kaum, dass man den typischen tdi kaeufer - auf den der ct200h abzuzielen scheint, mit mehr laufkultur koedern kann. objektiv betrachtet, ist das der einzige vorteil den ich sehe. ein massenprodukt wird der so meiner meinung nach nicht. die echte staerke des hybrid zeigt sich gerade im vergleich zu konventionellen fahrzeugen im performancebereich. kultivierter als ein aufgeladener diesel oder benziner, sparsamer als ein benziner mit grossem hubraum. der gs450h ist das ideale beispiel, fahrleistungen und laufkultur wie ein v8, verbrauch wie ein zweiliter diesel. das performancekonzept des gs450h haette toyota auf den ct uebertragen sollen, das haette meiner meinung nach mehr sinn und bestimmt auch ein groesseres marktpotential ergeben.
  6. ok wenn wir so anfangen haette ich gern fahrwerk und motor des gs450 mit der karosse des ct200h. kann mir das jemand zusammenbasteln?
  7. @Oskar Baumann sitze nicht umklappbar ist ein k.o. kriterium. die fahrleistungen des is genuegen mir auch nicht. @lexington ich dachte es ist vom hs250h die rede, scheint wohl nicht so zu sein...
  8. @lexington so ist es, der 123d kann eigentlich alles ausreichend gut, ausser laufruhe. und leider sieht der, wie die meisten aktuellen bmw modelle, ziemlich abstossend aus. gegen den ct200h ist der eine designsuende. bzgl gs, das sehe ich anders. gegen mehr leistung, so wie im 450h habe ich nichts, im gegenteil. ich konnte lediglich ueber o.g. kritikpunkte nicht hinwegsehen. beim ct200h wiederum stoert mich lediglich das leistungsdefizit. bei mehr leistung, ab 200ps wird dann aber schon wieder der frontantrieb zum problem. der angesprochene is hybrid sieht nicht gerade doll aus und auch dessen fahrleistungen sind eher maessig. da wuerde mir der ampera noch eher zusagen. @nico der laderaum im 1er genuegt mir, das raumgefuehl ist nicht schlechter als im 3er und als hatchback praktischer. fahrdynamisch ist der 320d ein langweiler, der 330d aber nicht lohnenswert. den einser sehe ich nur als uebergangsloesung. ich setze darauf, dass sich in naher zukunft noch etwas am markt bewegt - hoffentlich auch bei lexus. gruss, der neue.
  9. ct300h oder ct400h sind doch nur geruechte, oder? problem ist, dass mich mittlerweile die zeit etwas draengt, besser gesagt : die kilometerleistung. ein bmw (1er) ist auch nicht gerade das was mir vorschwebt, nur hat er eben ausreichend laderaum, ist sparsam(diesel) und sportlich. letzten endes ist es aber doch ein kompromiss, ein komfortmaessiger abstieg. @uslex Ich glaube kaum, dass meine Orthografieschwaeche die Produktpolitik von Toyota beeinflusst...ich musste lachen :-) gruss, der neue.
  10. hallo allerseits, es ist wirklich schade, dass der ct200h so wenig leistung hat. fuer lexus ist der meiner meinung nach nicht standesgemaess motorisiert. ich hatte ja schon mit dem kauf eines gs450h geliebaeugelt, es dann aber verworfen weil der mir zu unpraktisch (kleiner kofferraum, keine durchlade), zu gross und zu protzig war. all das ist der ct200h nicht, der waer das ideale auto fuer mich, aber mit den fahrleistungen...wirklich schade. heckantrieb und um die 200ps systemleistung und ich waere auf schnellstem weg zum naechsten lexushaendler unterwegs...so wird es wohl ein bmw-haendler sein... gruesse, der neue.
  11. hallo und gutes neues jahr euch allen! ueber die feiertage habe ich es endlich mal geschafft, den gs 450h probe zu fahren. innenraum, sitzkomfort, soundanlage, laderaum usw kannte ich ja schon, fehlte also nur noch besagte probefahrt. gefahren bin ich jeweils ein paar kilometer stadt, landstrasse und autobahn. alles in allem ist das schon ein schoenes auto. das fahrverhalten ist jedoch sehr behaebig (eher mercedes-like) und irgendwie seltsam synthetisch, nicht so unmittelbar wie ich es zur zeit gewoehnt bin. die lenkung ist recht schwammig, in der stadt faellt das nicht so auf, aber zuegige fahrt auf kurviger landstrasse war nicht so der hit. das fahrwerk, insbesondere die vorderachse, ist auf schlechter strasse ziemlich ruppig, garnicht passend zum charakter des autos - das kann mein opel wesentlich besser(bin die gleiche strecke zu vergleichszwecken nochmal gefahren). auf der autobahn empfand ich die windgeraeusche als ziemlich dominant, schon ab ca. 130 km/h. in der stadt in engen strassen fand ich ihn etwas unuebersichtlich (trotz 1,85m koerpergroesse...), aber ich glaub das ging mir am anfang mit dem opel auch so..., der lexus ist ja noch ein stueckchen groesser - gewoehnt man sich dran, denke ich. aber das wars jetzt an kritikpunkten :-) der durchzug beim ueberholen und auf der autobahn ist nicht schlecht, da bringt der e-antrieb schon ordentlich was. und natuerlich die energierueckgewinnung, das find ich ja am allerbesten :-) ich war schon sehr zufrieden, allerdings hatte die probefahrt keinen direkten kaufimpuls zur folge. vielleicht hat auch das beigefarbene interieur dazu beigetragen, sieht nur gut aus wenns nagelneu ist. in summe sind es einige dinge die mir nicht so zusagen. wenn ich so viel geld fuer ein auto ausgebe, dann muss schon alles passen - das hat es leider nicht. find ich irgendwie schade, weil ich eigentlich schon vor dem opel nen gs kaufen wollte (2005), aber da war gerade der modellwechsel beim gs, da gefiel mir der alte gs nicht mehr und als neuwagen war er mir zu teuer. total abgeschrieben habe ich den 450er nicht. ich lasse einfach nochmal ein paar wochen ins land gehen. zwischenzeitlich werde ich mal einen bmw 6er evtl auch 3er coupe mit sechszylinder probe fahren, und evtl einen audi a5. falls die mich auch nicht so umhauen, fahr ich erstmal weiter opel :-) der faehrt spitzenmaessig und hat eigentlich alles was ich brauch, nur leider bald zu viele kilometer drauf ;-) gruss, der neue.
  12. hmm, ziemlich teures geschenk :blink: 10000 euro wird man wohl niemals herausfahren, der hybrid verbrennt ja auch n bischen was... allerdings will ich wenigstens etwas umweltschonender unterwegs sein, wenn ich schon wieder ein auto mit so viel leistung kaufe ist schon erstaunlich wie guenstig man mittlerweile an topmotorisierte oberklasse-limousinen kommt...und zwar durch alle marken... die zeiten eines v8 sind auch fuer mich vorbei, vor ein paar jahren waere es noch eine ueberlegung wert gewesen, gerade wegen des immensen preisvorteils hybrid ist ein schritt in die richtige richtung, das supporte ich :g: gruss, der neue.
  13. ist ja nicht so, dass ich mein leben lang nur opel gefahren bin, so ungefaehr weiss ich das schon einzuordnen :lol: aber im prinzip haste ja recht :D wohl wahr, die mark levinson ist die mit abstand bestklingende werksanlage die ich je gehoert habe, ... kein vergleich zu der dynaudio von vw oder etwa harmann kardon im 7er bmw fuer mich als hifi-fan allerdings nicht die referenz :) werd sie wohl wieder durch meine eigene anlage von nakamichi ersetzen (hat lexus frueher auch eingebaut), aber so weit isses ja noch nicht uebrigens - fast 4 wochen ohne die soundanlage zu testen? :cry: respekt! das kommt bei mir immer zuerst :D das macht mir auch sorgen, dass ich nach der probefahrt alle rationalen aspekte einfach ausblende :D genau das ist es was mich auch so reizt an dem auto, den v8 gibts ja schon ca. 10k euro guenstiger - und sogar mit kofferraum :) , allerdings will ich, falls lexus, den hybrid... gruss, der neue.
  14. hi sunshine, nein, in meiner naehe gibt es leider kein lexus-forum. ich werde wohl erst dazu kommen wenn ich mal ein paar tage frei habe. in der zwischenzeit werde ich mal die ein oder andere alternative unter die lupe nehmen, z.b. bmw 3er coupe, 6er sowie audi a5. hab ja schon die ein oder andere anmerkung zum lexus gemacht. innenraum, hybridantrieb, fahrleistungen laesst nichts zu wuenschen uebrig. lediglich die platzverhaeltnisse, namentlich kofferraum und kleine heckklappe, lassen mich noch etwas zweifeln. mit lexus faehrt man in einer anderen liga, das ist mir schon klar, den vergleich mit opel stelle ich ja nur an, weil ich aktuell einen besitze... ;) und in puncto komfort und fahrleistungen gibts da gar keine so grossen unterschiede...und beim laderaum mit riesiger heckklappe und umlegbarer rueckbank schlaegt der vectra fast alle erhaeltlichen limousinen...also der ist nicht soooo schlecht ;) ...war fuer mich zu der zeit eben genau das richtige...wie auch immer - jetzt brauch ich mal wieder was anderes ;) gruss, der neue.
  15. :D - nein also das biken ist mir heilig - ich fahre fast so viele kilometer wie mit dem auto :rolleyes: mein vectra hat ebenfalls groessten motor + vollausstattung hmm, solche kleinigkeiten sind schon nervig...wie der tempomat des vectra, der einfach ab und zu mal seinen dienst versagt...aber das laesst sich verschmerzen wenn der rest passt... also ein zweitfahrzeug kommt auf keinen fall in frage. die sache mit bike auf der rueckbank habe ich mir auch schon ueberlegt, ich muesste mir dann so eine transporttasche anschaffen...dann sollte es eigentlich auch reinpassen... du meinst bei bodenwellen / kopfsteinpflaster? wo sollte ich denn bei der probefahrt lang fahren bzgl fahrwerk? kein auto ist zu 100% perfekt just am heutigen tag kam die aktuelle beitragsabrechnung zur kfz-versicherung, da habe ich gleich mal verglichen...der lexus waere bei gleicher versicherungsleistung ca 50% teurer...bei 40% sf-rabatt laesst sich das noch verschmerzen. versicherung werde ich wohl nicht wechseln, da ich noch andere vertraege da laufen habe, alles mit rabatt... dann werde ich in naechster zeit mal ausschau in div lexusforen halten und eine probefahrt vereinbaren. wenn ich das so richtig rausgelesen habe, ist dort die 3-jaehrige select-garantie erhaeltlich / inklusive. das waere schonmal nicht schlecht. danke euch allen und gruesse, der neue.
×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy