GS430Radebeul

Mitglied
  • Content Count

    689
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

GS430Radebeul last won the day on September 21 2018

GS430Radebeul had the most liked content!

Community Reputation

58 Gut

About GS430Radebeul

  • Rank
    wohnt im Forum

Contact Methods

  • AIM
    janosgergely

Profile Information

  • Fahrzeug
    GS450h HL10(a) GS430 S19 RX300
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Radebeul
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

4,013 profile views
  1. Hallo zusammen Ich habe heute in der Bucht das aktuelle Update gekauft. https://www.ebay.de/itm/2019-2020-Ver-2-Maps-and-Code-activation-maps-Toyota-Touch-Pro-Gen-7-11HDD/112898402594 Innerhalb weniger Minuten erhielt ich eine Nachricht vom Verkäufer wegen dem Foto der aktuellen Version. Minuten später hatte ich schon den Link und den Freischaltcode. Das Runterladen dauert eine Weile und vorher musste ich noch einen 64 GB-USB-Stick in FAT32 formatieren. Ein Programm zum Formatieren liefert der Verkäufer gleich mit. Ich habe aber den AOMEI Partition Manager benutzt. https://www.diskpart.com/de/ Danach muss die Datei noch auf den USB-Stick entpackt werden und dann ging es runter ins Auto zum Installieren. Laut Beschreibung müssen alle Bluetooth-Geräte getrennt sein, Radio aus, Zündung an. Der USB-Stick kommt in den Anschluß in der Mittelkonsole und im Navi-Bildschirm klickt man auf Menu/Kartendaten/Kartendaten aktualisieren. Jetzt startet ein kleines Update, welches ca. 10 min dauert. Danach Zündung aus, Motor neu starten und dann beginnt das eigentliche Karten-Update. Dieses dauert ca. 90 min. ! Das Auto darf dabei benutzt werden, auch die Navigation. Der Motor darf während dem Update NICHT ausgeschalten werden! Es bietet sich also an, mit dem Auto für die Dauer der Installation zu fahren. Nachdem die Installation beendet ist, den Verlauf mit der verbleibenden Zeit kann man jederzeit über Menu/Kartendaten aufrufen, erhält man die Meldung, dass die neue Karte installiert wurde. Nach dem nächsten Motorstart wird die neue Karte verwendet. Alles keine Hexerei und es besteht auch keine Notwendigkeit, für das Update ins Forum zu fahren! Der ganze Spaß hat mich unter 50 € gekostet und das bin ich auch bereit aller 2-3 Jahren auszugeben. Die Fotos von der alten Version, der Installation und der aktuellen Version findet ihr hier. https://photos.app.goo.gl/zRg2ZmgKVuVhZULC8 Grüße aus Radebeul Janos
  2. Grüß dich.

     

    Schön, dass dein Navi-Update nun auch funktioniert hat. Gibt es außer dem Karten-Update noch andere Funktionen, die mit angepasst werden? Es wird ja vor dem Karten-Update ein kleines Software-Update eingespielt.

    Funktioniert vielleicht die Verkehrszeichen-Erkennung besser?

    Denn so wie im RAV4 verdient die Funktion ihren Namen nicht, wenn nichtmal Ortsschilder zuverlässig erkannt werden.

     

    Schönen Abend

    Grüße

    Janos

  3. Hallo zusammen Nach gerade mal 43000 km habe ich in der letzten Woche doch tatsächlich noch etwas Neues im Lexus entdeckt! Der GS450h schaltet bei niedrigen Temperaturen selbstständig die vordere Sitzheizung ein. Am Anfang habe ich mich darüber gewundert, weil er das vorher noch nie gemacht hat. Ein Blick ins Handbuch brachte dann des Rätsels Lösung. Wenn der GS im Modus ECO, also Modus-Schalter nach links gedreht ist, werden verschiedene Parameter im Motor-Management und auch die Leistung der Klima geändert. Damit die Passagiere jetzt nicht frieren, aktiviert der GS bei niedrigen Temperaturen, letzte Woche hatte es wohl unter 5 Grad, automatisch die Sitzheizung. Er erkennt dabei sogar, ob der Fahrer allein fährt oder mit Beifahrer. Ich konnte diese Funktion allerdings nur auf den vorderen Sitzen feststellen. Das automatische Runterregeln bleibt leider trotzdem! Grüße aus Radebeul Janos
  4. @kroebje Jetzt, wo du es sagst, hab ich mir die Bilder vom goldenen GS nochmal genauer angeschaut. Das linke Standlicht ist kaputt - geht ja garnicht! Finger weg von diesem Kernschrott. 😏 Es ist ein gebrauchter Wagen für unter 10000 €. Da geht man immer ein gewisses Risiko ein! Eine Werkstatt hat meist mehr Möglichkeiten, um mögliche Macken zu vertuschen. Aber selbst auf den oberflächlichen Fotos aus der Ferne macht der goldene GS den deutlich besseren Eindruck! Ein Rest-Risiko bleibt immer. Aber selbst Neuwagen können schon Macken vom Transport haben, die dann weggepfuscht wurden. Angucken, Probefahren und Preis oder Wartung verhandeln. Der Rest ist und bleibt ein Quentschen Glück mit einer Prise Vertrauen und persönlichem Geschmack. Ich bleib dabei und würde den Goldenen nehmen, wenn die Probefahrt keine gravierenden Mängel aufdeckt. Buona Notte Ps. Schwarzes Leder und dunkler Innenraum geht für mich überhaupt nicht mehr!
  5. Hallo Ich würde den goldenen Lex nehmen! Definitiv das bessere Auto von den Beiden. Du kannst ja auch mal bei VW/Audi mit dem Lexus vorfahren. Die werden sicher gründlich checken, um ihn dir auszureden. Spaß beiseite, ich denke, der Toyota-Händler kann auch anhand der FIN die Rückrufe prüfen. Ansonsten Stoßdämpfer, Auspuff und Bremsen prüfen und beim Fahren nach Geräuschen vom Armaturenbrett lauschen. Der Rest sollte keine Probleme machen, wenn er gut gepflegt wurde. Achte mal beim Schalten auf die Automatik. Gegebenfalls empfehle ich einen Getriebeölwechsel mit Spülung. Wird meist von den Werkstätten ignoriert, da Longlife-Öl. Macht aber viel aus. Vielleicht übernimmt es der Händler als Form von Rabatt. Gruß Janos
  6. Moin Boergy Der Programierer der App empfiehlt für den Batterietest eine Anfangsspannung von ca. 60%. Während den ersten Versuchen lag ich da immer etwas drunter, aber egal. Nach einer Weile konnte ich feststellen, dass sich die Balkenanzeige im Auto an den Spannungswert anglich. Also 50% waren dann auch die Hälfte der Balken. Das war am Anfang nicht so. Mittlerweile bedeutet 1Balken vor Maximum zwischen 70-75%. Das bestätigt mir auch, dass es nicht möglich ist, die volle Kapazität der Hybrid-Batterie zu erreichen. Das ist wohl so gewollt, um die Batterie zu schützen, da 100% Stress für die Zellen sind! Bei youtube hatte ich eine schöne Erklärung von "Bloch erklärt" zum Thema "Irrtümer zum Elektro-Auto" gesehen. Er vergleicht dabei das Laden einer Batterie mit einem Parkhaus. Parkhaus/Batterie leer = schnelles Einfahren/Laden möglich. Parkhaus/Batterie zunehmend gefüllt = langsameres Einparken/geringerer Ladestrom, da die Auto's/Li-Ionen schwieriger eine Lücke finden! Das empfand ich als eine sehr simple und logische Erklärung für alle Stammtisch-Runden mit Elektro-Gegnern. Schöne Woche Janos
  7. Hallo Boergy Zum Entladen soll man auch die Klima und alle möglichen Verbraucher anschalten. Damit soll einfach schnellstmöglich die Hybrid-Batterie entladen werden. Beim ersten Test bin ich im Auto geblieben und bin fast erfroren! Klima funktioniert auf jeden Fall. Ich habe den Batterietest auch mal während der Fahrt laufen lassen, um die Batterie stärken zu entladen und auch höher aufzuladen. Der Hybridassistent wertet zum Beispiel auch aus, wie öko man fährt oder wie oft man die Bremse benutzt. Leider werden die Auswertungen nur als html gespeichert und lassen sich nicht so einfach in pdf umwandeln. Ich habe schon an den Entwickler der App geschrieben, aber es gibt noch keine Änderung. Die Entladung unterhalb 40% im Stand funktioniert also über die Verbraucher und danach wird die Batterie wieder automatisch über den Verbrenner geladen auf 50%. Schönen Abend Janos
  8. Hallo zusammen Ich wünsche euch auch allen ein gesundes und erfolgreiches 2020. In meinem GS450h L10 nutze ich seit einiger Zeit die App HybridAssistant http://hybridassistant.blogspot.com/p/about.html mit einem zugehörigen OBD-Adapter OBDLink LX. Mit Hilfe der App kann man während der Fahrt verschiedenste Daten aufzeichnen und später mit der App HybridReport auswerten. Weiterhin kann man mit HybridAssistant einen Batterietest starten. Dabei wird die Hybridbatterie gezielt entladen auf 40% und dann wieder geladen auf über 50%. Dabei werden, soweit ich das verstanden habe, die einzelnen Batteriezellen wieder aneinander angeglichen. Nach wiederholter Nutzung konnte ich feststellen, dass ich auf der gleichen Strecke häufiger elektrisch unterwegs bin und die Batterie auch schneller wieder geladen wird und länger entladen wird. Die beiden Test´s sind nicht exakt vergleichbar, da die SoC-Werte (State of Charge) unterschiedlich sind! Laut Werkstattleiter im Forum Dresden sind die Werte auf jeden Fall unbedenklich und es deutet nichts auf eine defekte Zelle hin. Vielleicht helfen dir meine Erfahrungen und du versuchst es auch auf diesem Weg, deine Batterie zu prüfen und wiederzubeleben. Mit freundlichen Grüßen Janos HybridAssistant1.pdf HybridAssistant2.pdf Batterie1.pdf Batterie2.pdf
  9. Zuerst mal wünsche ich allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020. @Shockwave Falls du noch auf der Suche bist, hätte ich hier noch ein Angebot : https://www.autoscout24.de/angebote/-2f763b93-717f-0808-e053-e250040af063?utm_source=web-share&utm_medium=copy&utm_campaign=share Zum Forum Dresden und dem Angebot möchte ich mich gern noch äußern. Die Region Dresden ist generell eher teurer als zum Beispiel Chemnitz oder Leipzig, nicht nur was Autos angeht. Trotzdem achtet man im Forum Dresden meist drauf, dass die angebotenen Fahrzeuge die Günstigsten im Vergleich sind. Ich bin seit Jahren Kunde im Lexusforum Dresden mit Höhen und Tiefen. Die unschönen Erfahrungen mit dem GS430 sind bekannt und auch der aktuelle GS450h ist ein Fahrzeug mit Unfall-Vorschaden. Wenigstens hat der Händler beim GS450h direkt darauf hingewiesen, auch wenn die Historie noch etwas nebulös bleibt! Trotz der Unfallschäden hat der GS430 pannenfrei 197000 km abgespult und wird seinem neuen Besitzer hoffentlich noch immer Freude bereiten. Der GS450h hat jetzt 138000 km auf der Uhr und ist der beste Lexus, den ich bisher besessen habe! Also auch ein Fahrzeug mit Vorschaden kann, wenn alles ordentlich repariert wurde, ein tolles Auto sein. Bei dem angebotenen GS450h in Dresden wären für mich die Mängel überschaubar. Die Bremsen macht die Werkstatt sicher noch vor Verkauf wieder gangbar. Falls dann noch unentdeckte Probleme auftauchen sollten, hast du als Käufer ja in den ersten 6 Monaten nach Kauf gute Karten, weil der Händler nachweisen muss, dass diese Mängel nicht schon bei Kauf bestanden. Die Gebrauchtwagen-Garantie ist sicherlich aufgrund der Laufleistung nicht mehr der große Renner. Aber zusätzlich beinhaltet das Paket ja auch 4x Arbeitskosten für die Durchsichten. Zumindest zahle ich für meine Inspektionen nur das Material. Das bedeutet für mich einen überschaubaren Kosten-Anteil in den nächsten 4 Jahren nach Kauf. Deswegen empfinde ich das Garantie-Paket als faire Lösung, zumal bei Lexus die Ausfall-Quote gering ist. Ich wünsche dir, dass du einen für dich passenden Wagen findest. Mit freundlichen Grüßen Janos G5_Garantieheft.pdf
  10. Ich habe jetzt bei meinem GS450hL10, EZ. 2012, beim Stand von 133000km das Getriebeöl wechseln und spülen lassen. Der Filter wurde wahrscheinlich nicht gewechselt, denn er taucht nicht auf der Rechnung auf. Vom Ergebnis kann ich bestätigen, dass er jetzt viel weicher schaltet. Vor dem Wechsel hatte ich leichte Ruckler beim manuellen Schalten oder auch wenn der Verbrenner zu- oder abschaltete! Nicht störend, aber spürbar. Alles weg seit dem Wechsel. Wenn der Verbrenner anspringt, merke ich das nur noch an der Drehzahl im Head-Up. Das Altöl war schwarz, hat aber noch nicht verbrannt gerochen. Da ich aber oft manuell runterschalte, um stärker zu rekuperieren und Motorbremse zu nutzen, wollte ich den Wechsel und habe es auch nicht bereut. Bei den Kosten hatte sich das Forum wohl etwas zu meinen Gunsten verkalkuliert! Aber kein Problem. Tüv/Au, Hybrid-Check, kleine Durchsicht (Big Deal, Öl mitgebracht) und der Getriebeöl-Wechsel zusammen für unter 500€, da gibt es nix zu meckern. Schönen Abend Janos
  11. Tolle Anleitung. Vom Prinzip her genauso, wie ich es ja auch schon mal beschrieben hatte. Als kleiner Extra-Tipp: Jeder Fernseher formatiert automatisch in Fat32. Den Tipp habe ich mal im Elektronik-Markt bekommen. Hat super funktioniert, auch mit größeren Sticks und USB 3.1 . Grüsse aus Radebeul Janos
  12. Wo steht bitte, dass es nicht's bringt? Mein Post bezog sich auf die Aussage, das man beim selbst reparieren Geld verdient, welches man dann für und mit der Familie ausgeben kann! Bitte richtig lesen, auch wenn meine Postings meist etwas länger sind.
  13. Wenn man selbst repariert, verdient man normalerweise kein Geld dabei! Man spart vielleicht etwas an Kosten gegenüber Neukauf, aber bezahlt wird man dafür ja nicht. Wie gesagt, wer kann und will, soll gerne selbst dran rum basteln. Ob es was bringt, weiß man immer erst nachher. Das man zuerst die Kabel und Sicherungen prüft, bevor man Alles zerlegt, war für mich eine Selbstverständlichkeit. Aber ich bin ja auch Druckmaschinen-Monteur. Da braucht man zwar selten einen Lötkolben, aber 2 gesunde Hände und etwas Technik-Verstand sind zumindest von Nutzen. Schöne Restwoche Grüße aus Radebeul Janos
  14. Ein Hersteller verbaut vor über 12 Jahren schon LED in seinem Fahrzeug. Um sie vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen, verklebt er alles gründlich. Und dann erlaubt dich ein Widerstand oder eine LED nach 12 Jahren, kaputt zu gehen! Schon wird das als schlechtes Material oder minderwertige Qualität hingestellt! Andere Leuchtmittel, welche früher schon den Dienst versagt haben, sich aber leichter austauschen lassen, sind dagegen ok. @Wuehler Ohne dir hier zu nahe treten zu wollen - Wenn du für unter 300 € die LED neu erfinden kannst, warum hast du dann solange gewartet? Bitte bedenke bei deiner Neuerfindung eine Mindesthaltbarkeit von sagen wir 20 Jahren, eine Austauschbarkeit für den Laien in wenigen Minuten und Kosten unter 100 €! Habe ich so in etwa deine Vorstellungen getroffen? Welcher Hersteller kann überleben, wenn seine Entwicklung unbegrenzt hält, wenig kostet und von jedem repariert werden kann? Tut mir leid, wenn ich es so brutal sagen muss, aber auch Lexus will und muss Geld verdienen! Sag Bescheid, wenn deine Super-LED fertig ist! Freitag vielleicht. Ist doch ein Klacks für jemanden mit einem Lötkolben.
  15. Dann entschuldige bitte meine Einmischung. Mir war nicht bekannt, dass Lexus schon 2006 LED in seinen Fahrzeugen verbaut hat. Daher war mein Tip falsch, denn er bezog sich ja auf Fahrzeuge mit W5W-Leuchtmitteln! Mein Rollo im GS habe ich damals auch versucht, zu reparieren. Das hat teilweise funktioniert, war aber auch nicht von Dauer. Am Ende hat mir nur Ersatz aus einem verunfalltem Wagen geholfen. Meinen Reparatur-Versuch habe ich trotzdem hier im Forum geteilt und damit auch Anderen geholfen. Aber schlussendlich ließ sich das beschädigte Zahnrad nicht nachbauen! Ich wünsche noch einen schönen Abend. Janos