GS430Radebeul

Mitglied
  • Content Count

    689
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    8

Everything posted by GS430Radebeul

  1. Habe das hier gefunden: https://d2racingsport.eu/big-brake-kits/find/car/lexus/gs/2013-2016-450h
  2. Es geht nicht drum, dass die Kette kaputt ist. Aber wenn ohnehin das Gehäuse ab muss, würde ich gleich die Kette mit wechseln. Man kann auch mit dem Ölverlust weiterfahren. Aber das scheint für Hans nicht infrage zu kommen, sonst hätte er ja sein Problem hier nicht geteilt! Würde ich wahrscheinlich auch nicht machen. Sonst fährt immer die Angst im Kopf mit, wann es nun richtig kaputt geht.
  3. Du hast Recht, dass der Aufwand für das Wechseln der Dichtung ungleich höher als der Ersatzteilpreis ist. Aber wenigstens ist jetzt die Ursache bekannt. Wenn man dann aber ohnehin die Abdeckung der Steuerkette runtermachen muss, kann man die Kette gleich mit wechseln und somit relativieren sich die Kosten wieder etwas. Danach wird man, falls die Arbeit sauber ausgeführt wird, wieder für sehr lange Zeit Ruhe haben und braucht sich auch keine Sorge um die Steuerkette mehr machen. Insgesamt ein geringer Trost, aber ich sehe das etwas pragmatisch. Wenn danach wieder für 12 Jahre und 180000 km Ruhe ist, sind 3000 € doch eine gute Investition. Beim Weltauto ist die Steuerkette schon bei 60000 km hinüber. Wenn man einen Defekt hat, ist das immer ärgerlich und teuer. Jetzt hat man die Wahl zwischen Reparatur und Neukauf. Als bei meinem GS430 der Fuchs in der Front hing, hatte ich ohnehin schon Wechsel-Gedanken. Deswegen ist es dann auch irgendwann zum Wechsel gekommen. Aber mit 197000 km hätte ich den sicher auch noch lange weiterfahren können. Das Schwierigste wird jetzt also für Hans die Entscheidung, ob Reparatur oder Verkauf. Schönen Sonntag Janos
  4. Ich würde sagen leider hast du ins Schwarze getroffen... Was heisst leider? Grundsätzlich war der Tip richtig und du weisst nun, was zu tun ist. Und ein Dichtung ist preislich wahrscheinlich überschaubar. Gutes Gelingen bei der Reparatur. Schönen 1. Advent Janos
  5. https://www.autohaus24.de/ratgeber/rekuperation-energierueckgewinnung-beim-bremsen
  6. Also ich merke an mir selbst, dass der Hybrid zum vorausschauenderen Fahren erzieht und dann genügt die Motorbremsleistung. Erst zum Schluss ein kurzer, kräftiger Druck auf die Bremse und gut ist.
  7. Na mal sehen. Die erste Probefahrt im GS war wohl bisher nicht so überzeugend! "Haben wollen" klingt anders!😯 Oder VGA hat sich emotional so sehr im Griff und kann damit bei der Verhandlung den Preis drücken.
  8. Ist halt nur ein Executive. Mir würden ein paar Kleinigkeiten fehlen, aber vom Polo kommend sollte das schon ein großer Sprung sein. Und der Preis ist auch top. Das Auto ist gerade mal 3 Jahre alt. Besser geht es kaum, zumal das Angebot eh überschaubar ist. Schönen Sonntag Janos
  9. Hallo VGA Bei Levy gibt es einen neuen gebrauchten GS450h. Dieses Angebot habe ich bei AutoScout24 gefunden. Lexus GS 450h Hybrid Executive Line *Navi*Leder* - Endpreis: € 32.980,- https://www.autoscout24.de/angebote/lexus-gs-450h-hybrid-executive-line-navi-leder-elektro-benzin-schwarz-e0b97d8c-9b38-470e-b6f4-28f485340bb2 Die Daten und der Preis sind erstmal super und anschauen lohnt sich vielleicht. Schönes Wochenende Janos
  10. Ich glaube, Neuwagen sind nicht unbedingt das, wonach VGA sucht. Von daher war der Preis eher symbolisch gemeint. Der GS 450h Luxury kostet ja auch deutlich über 60000€. Mir ging es eher darum, den Vergleich Lexus = Luxus zu beleuchten. Sollte ich zukünftig Preise angeben, werde ich wohl lieber direkt verlinken, um überhöhte Preisangaben zu vermeiden. Auch die anderen Falschaussagen bezüglich umklappbare Rückenlehne und Ursprung IS300h hat mir Jens per PN erklärt. Ich wünsche VGA weiterhin viel Erfolg bei der Suche nach einem Nachfolger für seinen VW Polo. Mit freundlichen Grüßen Janos
  11. Hallo Jens Nicht die erste Falschaussage? Dann bitte, gern auch per PN, um hier nicht Offtopic zu werden, erleuchte mich. Es ging mir nicht um den Preis für Vorführer oder Tageszulassungen. Die IS, die ich bisher im Forum Dresden gesehen habe, waren alle über 60000€ ausgepreist. Natürlich als Luxury und mit zusätzlichen Optionen. Ein Polo kostet in der Grundausstattung auch keine 20000€. Genauso gibt es bei Tesla eine Grundausstattung und die wurde noch nie verkauft. Deswegen sollen Tesla-Käufer jetzt teilweise ihre Prämien für E-Auto zurückzahlen. Einen schönen Tag Janos
  12. Lieber VGA Da ich dir bisher ausführlich mit detaillierten Infos zu deinen Fragen zur Seite gestanden habe, werde ich das auch weiterhin gern tun. Auch ich bin überdies einer derer, die TanteGerda Likes gegeben haben und habe trotzdem keine negativen Gefühle dir gegenüber. Du fragst in diesem Forum nach zu erwartenden Kosten für regelmäßige Wartung und mögliche Defekte. Das ist legitim und vernünftig! Die einhelligen Antworten geben dir Auskunft über die Kosten und eine zu erwartende sehr geringe Fehlerquote auch bei Gebrauchtwagen. Wenn man einen Kleinwagen der Polo-Klasse, Neupreis ca. 20000€, mit einem Lexus IS/GS, beide neu über 60000€, vergleicht, sollte bereits von vornherein klar sein, dass Versicherung und auch Werkstatt teurer sind! Meine beiden GS haben neu ca. 70000€ gekostet. Gebraucht habe ich nach 4-5 Jahren jeweils ~20000€ bezahlt. Das du deine Werkstatt/Forum wahrscheinlich nur 1x im Jahr besuchst und daher die 80 km weniger relevant sind, habe ich dir auch gesagt. Den Anteil eine Werkstatt-Fahrt an deiner persönlichen jährlichen Gesamtfahrleistung kannst du selbst ausrechnen. Weiter vergleichst du den Polo in puncto Ausstattung mit dem Lexus. Die Position des Tempomat-Hebels gab hier Anlass zur Kritik. Ein Lexus hat auch den Tankstutzen auf der anderen Seite. Das liegt daran, dass es ein anderer Hersteller ist! Möchtest du keine Veränderungen gegenüber dem Polo, dann kauf dir einen Polo! Mein GS450h hat keine Halterung für die Sonnenbrille mehr, die mein GS430 hatte. Ich habe daher lange überlegt, ob der Hybrid überhaupt das richtige Auto für mich ist! Dafür hat der Hybrid 4x Sitzheizung. Wir sind aber nur zu dritt und meist fahre ich allein. Du verstehst, auf was das hinausläuft? 😀 Niemand vergleicht die Kosten eine Studenten-WG in Mecklenburg mit einer Eigentumswohnung in Hamburg oder München! Ein Auto für 70000€ ist Luxus? Für mich schon! Wenn du andere Leute fragst, die sich einen Porsche in die Garage stellen, die finden das eher ein Schnäppchen. Ein GS ist ein Fahrzeug der oberen Mittelklasse mit den zugehörigen Kosten. Aber ein Lexus verwöhnt auch mit hoher Ausstattung und super Qualität. Ob dir das den Preis wert ist, musst du selbst entscheiden. Für mich waren weder der bekannte Vorschaden noch die fehlende Halterung gür die Sonnenbrille ein Kauf-Hinderniss. Mit freundlichen Grüßen Janos
  13. Hallo Andreas Bei Toyota/Lexus mit dem großen Hybrid-Anteil spielt der Flottenverbrauch defacto keine Rolle. Auch bei den Abgasnormen liegt Toyota im sicheren Bereich. Somit bleibt nur noch übrig, dass der deutsche Markt für Toyota schlichtweg nicht relevant genug ist. Bei den Verkaufszahlen von Lexus ist das ja durchaus nachvollziehbar. Bei den deutschen Herstellern werden ja noch immer große V8-Motoren verbaut und auch gut verkauft. Der Markt ist also grundsätzlich da. Wenn es den ES als V6 mit Hybrid geben würde, hätte ich damit kein Problem. Optisch ist der ES gelungen. Aber die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit, auch wenn man kaum noch über 200 km/h fahren kann, ist definitiv auch ein Verkaufs-Hindernis. Jeder Golf schafft 200 km/h, dann erwarte ich das von einem Lexus erst recht. noch dazu mit der Optik! Schönen Abend. Ich muss jetzt erstmal schauen, was hier für weißes Zeug vom Himmel fällt. Grüße Janos
  14. Da hast du grundsätzlich Recht! Wenn die Fremd-Werkstatt aber keine Unterstützung vom Hersteller bekommt, Wartungs-& Service-Informationen z.B. und am Ende nicht einmal Ersatzteile kaufen kann, dann ist das für die Werkstatt nicht machbar. Da liegt wieder das kleine Schlupfloch versteckt. Es waren im Übrigen die deutschen Hersteller, die sich am meisten gegen die Aufweichung der Garantie-Vorgaben gewehrt haben.
  15. Erstzulassung? GS300 oder GS450h? Notrad ist immer aus Stahl. Für den GS300 gibt es offensichtlich die Zulassung von Stahlfelgen. Ob nun S19 oder S16 konnte ich nicht herausfinden. Für den GS450h finde ich keine Stahlfelgen und ich habe auch noch keinen auf Stahl gesehen. Grüße Janos
  16. So sehe ich das, ja! Für den Renault Scenic meiner Frau habe ich vergleichbare Kosten für Wartung und Inspektion. Unterschiede ergeben sich durch die verwendeten Ölsorten und anderer Stoffe. Weiterhin werden die Kosten der Inspektion durch den Zeitaufwand und den Stundenpreis der Werkstatt bestimmt. Bei Toyota sind die Kosten etwas niedriger als bei Lexus, dafür ist bei Lexus der Ersatzwagen inklusive. Die Arbeiten werden beim Lexusforum Dresden jeweils von den Mitarbeitern bei Toyota ausgeführt. Mit dem GS430 bin ich deshalb zum Schluß immer direkt zu Toyota nebenan gefahren. Bei Google Maps kannst du dir die räumliche Entfernung anschauen. Beide Händler gehören zur selben Firmengruppe AIS. Die Kosten für den letzten Zwischen-Check inkl. Hybrid-Check meines GS450h im Februar 2018 betrugen 224 €. Bei Kauf habe ich aber einen BigDeal vom Händler bekommen, welche 5 Jahre Gebrauchtwagen-Garantie und 4 Inspektionen beinhaltet. Der Grundpreis für die Inspektion beträgt 190 €, wenn ich mich recht erinnere. GS450h bei Lexus Hybrid-Check 16,81€ Motoren-Öl 0W-20 145,53 € Dichtring 2,11 € Montagereiniger 1,99 € Öl-Filter 12,15 Intervallschutz 7,99 € Entsorgung 1,99 Plus Märchensteuer = 224,40 € Letzte Inspektion GS430 bei Toyota Inspektion 49,58 € ÖL-Und Filterwechsel 16,72 € Diff.Öl wechseln 31,92 € 5W30 89,96 Öl-Filter 14,90 € Diff. Öl 25,20 € Luftfilter 56,75 € Pollenfilter 23,75 € Intervallschutz 7,55 € Bremsenkorrosionsschutz 5,03 € Bremsflüssigkeit 13,53 € Ersatzwagen 20,92 + Kleinteile = 461,96 € Luftfilter und so Kram kann man selbst wechseln und auch billiger einkaufen. Manche bringen ihr Öl mit zum Händler, wenn der das mitmacht. Der Zwischen-Check mit Bremsscheiben und Klötzer HA beim GS430 hat 804 € gekostet. Das sind für mich alles überschaubare Kosten für ein intaktes Auto.
  17. Passend zu meiner verschwörerischen Meinung hier ein Link zu aktuellen Nachrichten. https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/diesel-werbebrief-fuer-autokonzerne-kraftfahrt-bundesamt-loest-erhebliche-irritationen-bei-adac-mitgliedern-aus/23617062.html
  18. Ich kann da gut reden, denn ich habe gerade mal 2 km bis zum Forum Dresden. Für einen Reifenwechsel muss man nicht zwingend ins Forum. Das können andere Werkstätten in der Nähe auch. Das sich alle Hersteller preislich anpassen, ist kein Geheimnis. Inwieweit es da vielleicht sogar Absprachen gibt, weiß ich nicht. Bei Bremsen gibt es eine Handvoll Hersteller für Erstausrüster. Damit erklärt sich, warum die Preise ähnlich sind. Der Bosch-Konzern ist ein großer Lieferant für Elektronik-Komponenten und steckt deswegen auch in vielen Modellen verschiedener Hersteller. Deswegen sind ja auch fast alle Hersteller vom Diesel-Problem betroffen. Zusätzlich gibt es zwischen den Herstellern Synergien, die der Kunde nicht mitbekommt. VW Crafter und Mercedes Sprinter laufen über das selbe Band! BMW und Peugeot kooperieren bei den Motoren. Auch Toyota und BMW. Es ist also eine Frage, ob du einen Wagen kaufen möchtest, den du an jeder Ecke findest oder ob es was Spezielles sein soll. Die Qualität der Verarbeitung ist noch ein Kriterium. Der Rest ist Bauch- oder Kopfentscheidung. Deutsche Autos sind oft in der Versicherung günstiger und da steckt natürlich kein Kalkül dahinter!🤣 Da geht es immer nur um die Schadenhäufigkeit und Reparaturkosten! Deutsche Autos gewinnen auch immer die Test's bei deutschen Zeitungen! Auch wenn sie in den Kategorien verlieren, steht zum Schluß plötzlich ein höherer Wiederverkaufswert bei einem deutlich höheren Anschaffungswert aufgrund schlechterer Grundausstattung! Aber das will der Deutsche ja, denn viel Technik kann ja auch oft kaputt gehen. Wenn deine Kaufentscheidung also ausschließlich auf diesen Kriterien ruht, dann kauf einen BMW/Mercedes/VW/Audi. Möchtest du ein zuverlässiges, komfortables, vollausgestattetes, sparsames Fahrzeug, was nicht 50x beim Discounter auf dem Parkplatz steht, dann such weiter nach einem Lexus/Mazda/Infinity, der zur deinen Wünschen und zum Budget passt! Schönen Wochenende Janos
  19. Und wenn es 100 km sind, fährst du die wahrscheinlich trotzdem nur 1x im Jahr. Ich gehe davon aus, dass du mehr als 200 km jährlich mit dem Lexus fahren möchtest. Versteh mich bitte nicht falsch, aber die Diskussion ist lächerlich. Wir haben in Radebeul einen Luxushändler für italienische und andere Luxusfahrzeuge ala Ferrari, Maserati, Rolls Royce. Viele Kunden kommen aus Prag und weiter weg. Es gibt Menschen, die fahren mit ihrem Ferrari direkt nach Italien ins Werk zur Durchsicht! Wenn du einen Lexus kaufen möchtest, dann ist die Entfernung zur Werkstatt ein kleineres Problem. Lexusforum Dresden bietet z.B. einen Hol- & Bringservice. Die Nebenkosten sind schon wichtig für die Kaufentscheidung, die Entfernung zur Werkstatt sollte da nebenrangig sein. Du willst das Auto ja nicht kaufen, um regelmäßig in die Werkstatt zu fahren. Wie oft fährst du mit dem Polo zur Werkstatt? Grüsse Janos
  20. Lexus-Foren sind halt keine VW-Händler! Die gibt es nicht an jeder Ecke. 50 km sind da absolut in Ordnung. Du wirst dort nicht so oft hinfahren müssen!
  21. Inspektion und TÜV/AU sollten ja bei Kauf dabei sein, zumindest Verhandlungssache. Bremse sollte somit zumindest noch fahrtauglich sein. Ansonsten sind 1000€ für neue Scheiben und Beläge realistisch. Hybriden haben aber normalerweise je nach Fahrweise des Vorbesitzers geringeren Bremsverschleiß! Reifensatz variiert je nach Felge und Reifen. Ich würde jetzt keine Baumarkt-Felge nehmen. Es müssen aber auch keine Vossen sein. Ich habe zu den Originalfelgen noch einen Satz Advanti. Beim Gummi bin ich ganzjährig auf Goodyear unterwegs. Am GS430 S19 hatte ich noch Continental, aber die hatten einen höheren Verschleiß. Hankook, Michelin sind wohl auch nicht schlecht. Ich orientiere mich da am Reifen-Label. Direkt nach Kauf würde ich also höchstens 1500€ einplanen für einen Satz Winterreifen. Reifendrucksensoren nicht vergessen. Unser User Todde hat da einen guten Kontakt zum Händler und kann die günstiger besorgen! Versicherung ist noch ein Thema, was in deiner Kalkulation fehlt. Mach mal einen Vergleich auf den bekannten Portalen. Ist ja von vielen persönlichen Parametern abhängig. Zusätzlich lohnt sich die Frage beim Lexus/Toyota-Händler nach der AIOI von Toyota. Die Händler haben da noch Möglichkeiten. Viel Spaß beim Felgen-, Reifen- & Versicherungsvergleich. Janos
  22. Den GS als weniger emotional zu bezeichnen, ist eine "gewagte These"! Gerade bei den Modellen ab 2002 scheiden sich die Geister an der aggresiven Optik der Front! Der Hebel für den Tempomat liegt zu dicht am Knie, wenn deine Sitzeinstellung nicht passt. Meine Frau hatte letztens die selbe Beschwerde. Sitz zu hoch, Lenkrad zu flach! Wozu hat man denn im Luxury 18-fach verstellbare Sitze? Lautstärke bei mir im Auto liegt bei ca. 10-15. Lauter nur, wenn ich Disco machen will. Wenn du auf über 35 hochdrehen musstest, stimmt entweder was nicht mit der Signalquelle oder die Endstufe ist defekt. Ehrlich, 15 hab ich auf der Autobahn, wenn Verkehrsfunk kommt. Und ich höre rechts einige Frequenzen nicht aus gesundheitlichen Gründen! Ein Lexus war, ist und wird wohl nie ein Kombi. Selbst der Versuch beim IS vor vielen Jahren hatte die Bezeichnung Kombi nicht verdient. Stahlfelgen sind für den GSh nicht zugelassen, wenn ich mich recht erinnere! Unabhängig davon, dass es sich nicht gehört. Man macht auch keine E-Klasse oder 5-er BMW auf Stahlfelge. Bringt preislich auch keine Vorteile und Alufelgen halten heutzutage das bisschen Salz im Winter aus. Darf ja kaum noch gelaugt werden wegen dem Grundwasser, der Umwelt, den Tierchen! Gute Nacht und schönen Sonntag
  23. Moin Der NX ist auch kein Raumwunder. Liegt meiner Meinung nach auf einem Level mit dem IS, vielleicht etwas höher (Kopffreiheit)! Ich bin 178 groß und hatte keine Probleme im IS. Sitz ist bei mir aber auch immer ganz unten. Das sich dein Polo und ein Lexus in der Bedienung und der Anordnung der Bedienelemente unterscheiden, ist normal. Normalerweise hat der GS ein 12,3 Zoll Display für Navi und Schnickschnack und damit noch immer das größte Display seiner Klasse. Die Bedienung des Navi ist in der Tat umständlich und gewöhnungsbedürftig. Kofferraum beim Hybrid ist halt durch die Batterie eingeschränkt. Aber mehr als 480 Liter hat der Polo auch nicht ohne Umklappen! Geräuschkulisse erträglich bei +130? Ist dein Polo leiser? Sicher nicht! Falls doch, war der Lexus kaputt. Ich kann mich bei 180 in Zimmerlautstärke unterhalten in meinem GS450h. Dass der GS zum Rekuperieren nicht spürbar abbremst, ist normal! Wenn das Auto jedesmal stark an Geschwindigkeit verliert, sobald man vom Gas geht, müsste man ja häufiger wieder beschleunigen! Wenn man manuell runterschaltet bei Bergab-Fahrten, ist der Motorbremsleistung durch das stufenlose Getriebe auch begrenzt in der Bremsleistung. Schönes Wochenende Janos
  24. Ein Kollege fährt den. Grundsätzlich zufrieden, aber sehr hoher Verbrauch. In der Stadt fließen schon mal 17 l durch. Ein anderer Kollege fährt den Kia Optima und hat ähnliche Probleme. Im Mix über 13 l ist schon heftig. Das hatte ich mit dem GS430 nicht!