• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

Andreas (vonderAlb)

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    2.783
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    22

Andreas (vonderAlb) last won the day on 7. Februar

Andreas (vonderAlb) had the most liked content!

Ansehen in der Community

139 Sehr gut

2 User folgen diesem Benutzer

Über Andreas (vonderAlb)

  • Rang
    vonderAlb
  • Geburtstag 15. August

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus SC430 MY06
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    BaWü
  • Geschlecht
    Männlich

Letzte Besucher des Profils

1.904 Profilaufrufe
  1. Bin jetzt auch endlich bei euch!

    Oh wie ich die täglichen Fahrten mit meinem SC430 vermisse. Seit Nov 17 ist mein Pendlerdasein beendet und der SC steht fast nur noch in der Garage. Getankt hab ich das letzte Mal im Dezember und das Wetter lädt auch nicht gerader ein mal einfach so eine Spritztour zu machen. Bei uns liegen seit gestern mal wieder 20 cm Neuschnee und eine Wetterbesserung ist nicht in Sicht. *heul*
  2. Lexus Sc 430 großer Schaden?

    2001 ? Oha, dann nehm ich alles zurück was ich über den Rechtslenkerkühler geschrieben habe. Die ersten Modelle (von 05/2001 bis 07/2001) hatten tatsächlich noch einen Kühler mit Kühlerdeckel und Anschluß zum Überlaufbehälter, allerdings keinen integrierten Getriebeölkühler. Vergiß also den Schei... den ich geschrieben habe. Der trifft auf dein Modelljahr nicht zu. Das ist erst ab Modell 2002 anders. Tschuldigung. An das erste Baujahr hatte ich nicht gedacht. Warum der Schlauch abgesprungen ist kann ich mir nicht erklären aber vielleicht solltest du den Kühlerdeckel erneuern. Kann sein das der nicht mehr richtig funktioniert. Bei der Gelegenheit auch mal alle Kühlwasserschläuche überprüfen. Bei dem Alter kann es sein das sie rissig geworden sind und irgendwann mal platzen.
  3. Lexus Sc 430 großer Schaden?

    Na ja, ich hab mit den "falschen" Kühler auch schlechte Erfahrung machen müssen, daher kenn ich das Problem. Mein originaler Kühler war undicht und ich kaufte mir im Netz einen billigen Kühler (99 €) der sich im nachhinein als Rechtslenkerkühler herausstellte. Ich musste mir dann noch einen Kühlerdeckel besorgen und den Anschluß zum Ausgleichsbehälter umbasteln. Funktioniert eine zeitlang problemlos aber nach ca. einem Jahr bemerkte ich dass der Kühler an fast allen Nahtstellen leckte. Vermutlich durch Überdruck. Geläutert kaufte ich dann den teuren original Lexus-Kühler und die Probleme waren beseitigt. Bei dir ist der Kühlerschlauch durch den Überdruck abgesprungen, normalerweise kein Grund zur Besorgnis, wenn man den sofort wieder aufsteckt und das Kühlwasser auffüllt bevor man weiter fährt. Man kann sogar noch ein paar wenige Kilometer ganz sacht fahren ohne das der Motor gleich überhitzt. Aber wie weit du jedoch mit dem Defekt weiter gefahren bist und wie stark du deinen Motor dabei belastest hast weiß ich nicht. Hat ein Alarmpiepen ertönt während der Fahrt? War die Temperaturanzeige im roten Bereich? Eine länger andauernde Überhitzung kann den Motor dauerhaft schädigen, muß aber nicht. Natürlich kannst du jederzeit wieder einen originalen Linkslenkerkühler einbauen (lassen). Leider gibt es den nicht auf dem freien Markt zu kaufen, den gibt es nur beim Lexushändler und der ist nicht gerade billig. Wenn ich mich noch recht erinnere kostete er damal etwa so um die 450,- €, genau weiß ich es leider nicht mehr. Von einem billigen Nachbau jedenfalls rate ich ab.
  4. Lexus Sc 430 großer Schaden?

    Hast du einen Rechtslenker? Wurde mal der Kühler erneuert? Das ist kein Kühler für einen Linkslenker. "Unsere" europäischen Linkslenker haben Kühler ohne Kühlerdeckel. Die Rechtslenkerkühler dagegen haben einen Kühlerdeckel dafür aber keine direkte Schlauchverbindung zum Überdruckbehälter. Dein Kühler aber hat einen Kühlerdeckel und die Schlauchverbindung zum Überdruckbehälter. Ich vermute da wurde mal ein Rechtslenkerkühler eingebaut und damit der Anschluß vom Überdruckbehälter nicht ins Leere läuft ein Loch in den Kühler gebohrt und ein Schlauchanschluss dort hinzugebastelt.
  5. Was die Spatzen vom Dach pfeifen

    Emil Fey hat mit vielen Fahrzeugmarken zu tun. Nicht nur als Importeur für Subaru, Mitsubishi und Daihatsu sondern auch als Besitzer von Lexus-Foren. Hier im Süden ist Emil Frey derjenige der bestimmt was in seinen Autohäusern steht und bei Lexus Deutschland geordert wird. Lexus Karlsruhe hat er dicht gemacht. Aus Toyota Filderstadt (direkt neben Lexus) hat er LandRover Filderstadt (Avalon Premium Cars GmbH) gemacht. Nun ja, wenn Lexus Deutschland entschließt den GS nicht mehr anzubieten dann kann Frey auch nichts dagegen unternehmen ausser noch mehr Foren zu schliessen bzw. sich anderen Marken widmen.
  6. Was die Spatzen vom Dach pfeifen

    Kolben reiben in Zylindern. Metall auf Metall. Obwohl es eigentlich nicht die Kolben sind sondern die Kolbenringe die an den Zylinderwänden reiben. Dabei sind auch noch Ölabstreifringe in den Kolben die den Ölfilm an den Kolbenwänden abstreifen und nur ein Hauch von Ölfilm übrig bleibt. Und die Kurbelwelle, übrigens auch aus Metall, reibt in Lagerschalen (auch aus Metall) und wird durch einen hauchdünnen Ölfilm daran gehindert vorzeitig zu verschleissen. Komisch, da gibt es massenhaft Teile aus Metall im Motor und Getriebe (Zahnräder) die aneinander reiben das es keinen Morgen gibt und akzeptiert das sie durch Öl geschützt/geschmiert werden und lange halten, aber bei einem im Ölbad laufenden Kettenantrieb traut man es ihm nicht zu? Kann ich aber auch verstehen. Die vielen Probleme die Kettensteuerungen in gewissen Motoren haben weil Ketten verbaut sind die kontruktionsbedingt kaum 100.000 km halten und durch Longlife-Ölfüllungen geschmiert werden die ihre Schmierfähigkeit kaum 50.000 km überstehen, da ist die Skepsis natürlich bei dem Wort Kette schon im Hirn vorprogrammiert. Aber es handelt sich um eine Lineartronic eines japanischen Fahrzeuges und hier wird keine billige Fahrradkette für den Antrieb verwendet. Etwas mehr vertrauen in Technik aus Übersee (die Kette stammt übrigens von LuK) sollte man schon besitzen wenn man selber ein japanisches Fahrzeug besitzt. Oder warum fahrt ihr Lexus und kein Premiummodell aus deutscher Produktion? Und um zu dem eigentlichen Thema zurück zu kehren: Ich glaube nicht das Lexus daran Schuld ist wenn hier in Deutschland/Europa der GS gestrichen wird, sondern vielmehr die Modellpolitik des Importeurs (E.Frey) und nicht zuletzt auch noch die Abgassanktionen Deutschlands und der EU. Mich wundert eigentlich das der GS gestrichen werden soll, ich dachte eher dass der LS gestrichen wird. Die Einzelstücke die hier verkauft werden sind doch nur reine Prestigeobjekte, Geld kann man mit dem nicht verdienen. Und ich glaube auch nicht dass der amerikanische ES nach Europa geliefert wird. Für die Japaner lohnt es sich nicht mehr ihre Fabriken mit der Produktion europäischer Modelle zu belasten. Es gibt mittlerweile lukrativere Märkte mit denen man richtig Geld verdienen kann. Subaru Deutschland versucht seit Jahren mehr Modelle von Japan zu bekommen, die Nachfrage ist groß, die Wartelisten lang, aber die Kapazitäten sind ausgelastet, andere Märkte werden bevorzugt "bedient".
  7. Was die Spatzen vom Dach pfeifen

    Es wird endlich Zeit das man alte Zöpfe abschneidet und seinen Blick nach vorne richtet. Klassische Automatikgetriebe sind gut, aber es gibt bessere und zuverlässigere Technik. Modern bedeutet in manchen Fällen nicht gleich besser und haltbarer, das Doppelkupplungsgetriebe so mancher Möchtegern-Premiumhersteller ist ein Beispiel dafür. Subaru hat das CVT-Getriebe (sie nennen es Lineartronic) in Laufe der Jahre perfektioniert. Gummibandeffekt der dazu beitrug dass das stufenlose Getriebe einen schlechten Ruf bekommen hat, ist bei Subaru Geschichte. Dazu dann noch die unglaubliche Zuverlässigkeit/Haltbarkeit des Getriebes und dem unglaublichen Komfort (keinerlei Schaltrucke) tragen zu dessen aussergewöhnlichen guten Ruf bei. Leider hat sich das in den Köpfen der klassischen "Getrieberührer" noch nicht durchgesetzt. Subaru geniesst den Ruf der hohen Zuverlässigkeit. Jetzt nicht nur im Motorenbau sondern dank dem durchdachten und jahrelang verbesserten stufenlosen Getriebe jetzt noch mehr. Defekte Automatikgetriebe und damit verbunden hohe Reparaturkosten gibt es nicht mehr. Subaru und Lexus gelten nicht umsonst als die Zuverlässigkeit in Person. Sie hecheln nicht dem allgemeinen Trend hinterher und laufen wie die Lemminge ins Verderben. Sie entwickeln eigene Techniken und perfektionieren sie im Laufe der Zeit statt ständig neue Techniken in halb ausgereifte Fahrzeuge zu stecken. Subaru hält am Boxermotor fest (aussgereift, sehr laufruhig, sehr zuverlässig), hat eine eigene Vorstellung wie ein Allradantrieb zu funktionieren hat (und hat sehr großen Erfolg damit) und entwickelt in Zusammenarbeit mit Schäffler ein modernes, zeitgemäßes perfektes Getriebe. Übrigens, wer immer noch manuell schalten will kann das dank Schaltwippen am Lenkrad immer noch gerne tun. Ich hab die manuelle Schalterei nach langer Probefahrt als unnütz und lästig empfunden und der Automatik das überlassen zu dem sie gebaut wurde: völlig selbstständig und sicher die passende Drehzahl anzulegen die ein flottes, sparsames und angenehmes Fahren garantiert. Diese Lineatronic kann das viel besser als der Mensch der glaubt alles und jedem überlegen zu sein. Oder er greift auf den "kleineren" 6-Gang Forester mit 150 PS zurück. Da kann er dann schalten und walten wie es ihm gefällt. So richtig nach alter Väter Sitte, völlig überholt. Komisch das sich bei einem reinen Elektroauto noch keiner über die stufenlose Beschleunigung beschwert hat. Schalten wird da gar nicht vermisst. Wieso aber bei einem Verbrenner? https://www.kues.de/newsdetail.aspx?ID=16222 https://www.autosieger.de/subaru-lineartronic-cvt-das-neue-stufenlose-automatikgetriebe-article18367.html Leider musste aber auch ich Subaru den Rücken zukehren weil sie, bzw. der Importeur (nicht Subaru Japan) in meinen Augen falsche Modellpolitik betreiben und versuchen mit kleinen/schwachen Modellen und Motoren gegen die etablierten deutschen Hersteller "anzustinken" was immer schief gehen wird, ganz besonders wenn man glaubt auch noch hohe deutsche Preise für einen japanischen Import verlangen zu können. Einen Subaru ohne Allradantrieb als Konkurenz zum Golf hinzustellen ging genau so in die Hose wie einen kleinen Subaru ohne Allradantrieb gegen einen Polo oder Corsa antreten zu lassen. Schwache Motoren (1,6 Liter, 105 PS) verkaufen sich auch nicht besser. Die "kleinen " Subarus sind vom Markt verschwunden und Subaru Deutschland hat im Gegenzug auch noch die großen Modelle mit anständigen Motoren (Legacy Limousine mit 6-Zylinder (H6) oder Turbopower, Outback H6) aus ihrer Preisliste verbannt. Da mein Wunschmodell Legacy-Limousine mit 6-Zylindermotor nicht mehr angeboten wurde, wurde es dann eben ein V8-Lexus. Wer hier in Deutschland Autos verkaufen will muß anders sein, besser sein, billiger sein und einen flächendeckende Service bieten. Vereinzelt vertreute Servicezentren tragen nicht zu anständigen Stückzahlen verkaufter Modelle bei. Da hilft auch nicht die beste Technik.
  8. Lexus noch Premium?

    Hmmm, scheint wohl an den Ellbogen zu liegen. Meiner (der linke) scheint wohl recht spitz und schwer zu sein denn mein 12 Jahre alter Forester SG hat auch diese (leichte) Ellbogendelle. Sie hat sich in relativ kurzer Zeit gebildet aber ist in all den Jahren nicht größer geworden. Total OT an den Oberlehrer: Du musst nicht immer gleich deinen Zeigefinger erheben und anderen unterstellen sie führen sich hier wie Lehrer auf. Ratschläge wie man sich verhalten kann bzw. sollte um ein Problem in den Griff zu bekommen sind Ratschläge und nicht mehr. Von Sicherheit war keine Rede, das hast du erst ins Spiel gebracht.
  9. Wo ist das Typenschild beim SC 430

    Positionen der Fahrzeugidentifikationsnummer und des Typenschildes (Aufkleber):
  10. Lexus noch Premium?

    Ich kenne das Problem mit den Verkleidungen. Lässig, lockere Lenkradhaltung fordert seinen Tribut. Bei allen Fahrzeugen, egal welche Marke, die ich bisher besessen habe sah bzw. sieht es ähnlich aus. Die Seitenverkleidung ist nun mal keine Armlehne und nicht für spitze Ellenboden gebaut. Ich hatte nur ein Fahrzeug bei dem das Problem nicht auftrat. Da bestand die Seitenverkleidung aus hartem splitterndem Hartplastik. Oder meine Käfer, das konnte man den Arm gar nicht auflegen. Du hast drei Möglichkeiten: 1. alle 8 Wochen die Verkleidung erneuern (teuer) 2. die Verkleidung so lassen und mit der "Delle" leben die dein Ellenbogen sich dort eingeschmiegt hat (billiger) 3. das Lenkrad nicht lässig und locker halten sondern ordentlich festhalten, dann liegt dein Arm auch nicht mehr auf der Verkleidung auf. Beim SC430 kann ich meinen Arm gar nicht mehr auf die Verkleidung legen da sie viel zu hoch ist. Würde ich den Arm darauf legen würde ich eine sehr ungemütliche Haltung annehmen. Damit ist das Problem der Dellenbildung schon durch die Konstruktion der Tür und der Verkleidung behoben. Allerdings liegt mein rechter Arm auf der Mittelkonsole auf und da hat sich mittlerweile leider auch eine kleine Delle gebildet.
  11. Poltern Vorderachse

    Bevor du dir einen deutschen Premiumhobel kaufst informiere dich vorher ob dein Wunschmodell auf Gas umgerüstet werden kann. Einfach umrüsten (nach R67) und dann zum TÜV fahren und genehmigen lassen geht nicht mehr. Seit Oktober 2017 müssen Gasanlage eine R115-Zulassung für das jeweilige Fahrzeugmodell haben. Ohne diese Zulassung gibt es keine Umrüstung mehr.
  12. Verstärkte Heckklappendämpfer, gibts sowas?

    Das funktioniert aber nur wenn die Dämpfer noch genügend Kraft haben um die Heckklappe selbstständig hochzufahren. Die Feder wirkt nur auf die ersten paar Zentimeter um die Klappe anzuheben, den Rest müssen die Dämpfer selber erledigen. Ich habe mir vor Jahren von Hahn Gasfedern für meinen Subaru WRX spezielle Gasfedern anfertigen lassen um meine Motorhaube damit auszustatten (damals noch nicht Serie). Hahn fertigt Gasfedern nach Kundenwunsch. Auch Einzelstücke. Wenn du eine Seriengasfeder hast, wird sie ausgemessen (Länge, Hub, Kraft) und danach dann eine Gasfeder produziert (mit stärkerer Hubkraft). Die Kosten für ein paar Gasfedern dürfte sich in etwa für den Preis der Serienfedern belaufen, aber sie sind dann nach deinen Vorstellungen produziert. Einfach anrufen und beraten lassen. Allerdings öffnen diese verstärkten Federn die Kofferraumklappe nicht selbstständig. Dazu braucht es einen Öffnungsmechanismus der die Klappe soweit anhebt bis der Punkt überschritten ist bei dem die Gasdruckdämpfer die Klappe selbstständig anheben können.
  13. XE3-Facelift gekauft, Zulassung spricht von XE2(a)

    Das gilt hauptsächlich für Direkteinspritzer. https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/abgasnorm-euro-6c-partikelfilter-fuer-benziner-kommen/150/3096/347747 Was für ein Aufwand nur um mit niedrigen Verbrauchszahlen protzen zu können. Dabei gibt es bereits einfache und problemlose und weniger technische und anfällige Lösungen um einen Otto-Motor umweltfreundlich und kostengünstig zu machen: Gas (Erdgas (CNG); Autogas (LPG)) Null Ruß, null Feinstaub, 99 % weniger Stickoxyde, 13 % weniger CO²-Ausstoß, keine hochtechnische/anfällige Direkteinspritzertechnik notwendig. Erwiesenermaßen der umweltfreundlichste Antrieb, selbst Strom kann da nicht mithalten solange er nicht zu 100 % aus regenerativer Energie hergestellt wird. Und gespart wird so ganz nebenbei auch noch kräftig da der Liter Autogas z.Zt. in meiner Gegend so um die 60 Cent kostet. Man fährt mit Gas billiger als mit Diesel.
  14. Lecksus

    Wenn du elektrisch fährst, findet keine Verbrennung im Motor statt und es wird keine Motorhitze produziert, das Kühlwasser wird nicht vom Motor aufgeheizt. Eine elektrische Zusatzheizung für den Innenraum produziert nicht so viel Hitze die den Motor gefährden könnte. Wird das Kühlwasser zu heiß zeigt dies die Temperaturanzeige an (sofern vorhanden) und/oder es wird ein rotes Warnlicht im Armaturenbrett angehen (und evtl. ein Signalton zu hören sein). Der Fahrer wird auf jedenfall gewarnt.
  15. Lecksus

    Ohne eine funktionierende Wasserpumpe gibt es keine Innenraumheizung, dafür aber einen überhitzten Motor und einen kapitalen Motorschaden. https://www.fairgarage.de/wasserpumpe