Andreas (vonderAlb)

Mitglied
  • Content Count

    2,951
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    33

Andreas (vonderAlb) last won the day on June 30

Andreas (vonderAlb) had the most liked content!

Community Reputation

213 Sehr gut

2 Followers

About Andreas (vonderAlb)

  • Rank
    vonderAlb

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Fahrzeug
    . SC430 MY06
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    BaWü
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

2,564 profile views
  1. Na siehste, alles kein Problem. "Da ging noch was" Aber sicher doch. Der Kofferraum war ja nur zu 2/3tel gefüllt. Der Kofferaum ist groß hat nur den Nachteil dass man nicht mehrere große Koffer nebeneinander laden kann. Aber wenn man das Zeug auf mehrere kleine Taschen verteilt und damit die vielen kleinen Ecken des Kofferraums füllt braucht man auf nichts verzichten.
  2. Mein V8 4300 cm 286 PS: Spritkosten bei 14 L/100 km und LPG Autogas 0,629 € pro Liter ergibt 33,55 Euro für die gesamte Strecke. Und umweltmäßig steckt mein V8 jeden Diesel in die Tasche (Null Feinstaub, Null Stickoxyde). Und mein Auto ist von 2006 und ihm droht kein Fahrverbot in den Städten. Und dennoch fange ich gaaaaaaaanz langsam an in Richtung Elektroauto zu schielen. Nicht für mich sondern für meine Tochter die fast ausschließlich nur Kurzstrecke in der Stadt fährt und der alte Polo so langsam die Grätsche macht. Der neue Opel Corsa-e ist recht interessant zumal in ihrer Stadt von den E-Fahrzeugherstellern nur Opel einen Standort hat.
  3. Ich würde eher sagen: unmöglich. Ein originaler SC430-Endtopf kostet bei amayama.com z.Zt. 344,84 € + 160,80 € Versand (+Zoll und Mwst). Auch nicht viel teurer als der Megan dafür aber mit Zulassung. Oder frag doch einfach mal @Todde ob er dir einen originalen Endtopf günstig besorgen kann.
  4. Genau so ist es. Man ist nicht gleich ein Gestriger oder Fortschrittsverweigerer nur weil man nicht das neueste Antriebskonzept fährt. Wie du richtig erkannt hast: es muß zu einem passen bzw. seine Bedürfnisse und Ansprüche erfüllen (können). Es gibt noch viel zu viele Hindernisse (Anschaffungspreis/Ladeinfrastruktur/Karrosserievarianten) für den Normalbürger um auf Elektro umzusteigen. Und solange der Gesetzgeber so dilletantisch mit der Umstellung auf Elektromobilität handelt wird es nie was mit dem Ziel bis 2025 mehr als eine Million Elektromobile auf deutschen Straßen.
  5. An meinem SC430 leuchtet die AFS-Lampe (Niveauregulierung) immer dann auf sobald es regnete. Eindeutige Zeichen dafür das einer der Sensoren ein Kontaktproblem hat. Bei mir war es der hintere Sensor der stark korrodiert war. Da war nichts mehr zu machen, der ist hin. Den Sensor hab ich mir hier (klick mich) besorgt. Innerhalb von zwei Tagen lag er auf meinem Tisch, mitsamt Einbauanleitung und sogar komplettem Stecker falls auch dieser ausgetauscht werden müsste. Die Montage ist für jemanden der halbwegs mit Ratsche und 10er Nuss umgehen kann kein Problem.
  6. Hallo Clanpapa, nicht alles was verkauft wird ist zulässig im Straßenverkehr benutzt zu werden. Meistens braucht es dazu eine Genehmigung. Entweder eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) oder eine ECE-Freigabe. Wenn man damit auf einer Rennstrecke fährt interessiert es niemanden ob die Teile eine Genehmigung haben oder nicht. Wenn es sich um normale ungeschlitzte und ungelochte Bremsscheiben handelt, kannst du alles kaufen und auch montieren. Solche Bremsscheiben sind eintragungsfrei, das heißt man braucht für solche Bremsscheiben keine Gutachten/Genehmigung. Anders wenn man Bremsscheiben montieren will die anders sind als die Serienbremsscheiben, also gelocht und/oder geschlitzt. Die darf man im Straßenverkehr nur fahren wenn sie für das Fahrzeug genehmigt sind. Der Verkäufer muß darauf hinweisen ob sie eine Straßenzulassung (ABE ode ECE) haben oder nicht. Und dieses Gutachten muß man immer dabei haben um es evtl. dem TÜV oder bei einer Verkehrskontrolle zeigen zu können. Das gleiche gilt im Prinzip auch für Bremsbeläge. Man kann alles kaufen ab nicht alles darf im Straßenverkehr benutzt werden. Auch Bremsbeläge müssen eine Genehmigung haben. Schau mal auf die Internetseiten von bremsen-heinz.de. Dort steht z.B. bei den Sportiv-Bremsbelägen für den SC430 der Hinweis: "ohne Zulassung". Diese Beläge darf man nicht im Straßenverkehr benutzen.
  7. Das ist richtig und Bremsen-Heinz tut dies auch. Mir ging es um die Aussage von Clanpapa "jedes deutsche Produkt ist geprüft", was nicht immer zutrifft.
  8. Im Prinzip hat du schon recht aber trotzdem muß darauf hingewiesen werden das nicht alles was ein guter Shop verkauft bzw. ein deutsches Produkt ist, geprüft ist bzw. eine Straßenzulassung hat. Es gibt Bremsen die in europäischen Ländern für bestimmte Fahrzeuge angeboten werden aber hier in Deutschland nicht gefahren werden dürfen weil sie keine Zulassung haben. Meistens deshalb nicht weil der Hersteller oder der Importeur für die Teile keine Prüfung machen lies und deshalb keine Zulassungspapiere hat. Bremsscheiben ohne Löcher oder Schlitze können fast immer zulassungsfrei installiert werden, wenn aber die Bremsscheibe nicht mehr der Serie entspricht (meistens bei gelochten/geschlitzten Scheiben) muß sie für das Fahrzeug eine Zulassung haben. Bremsen-Heinz, ein sehr guter zuverlässiger Shop, verkauft z.B. für den SC430 gelochte "sportiv"-Bremsscheiben (gelocht/geschlitzt) von Tarox und von DBA. Diese Scheiben habe keine Zulassung und dürfen nicht auf der Straße gefahren werden. Also aufpassen, nicht alles was von guten/seriösen (deutschen) Shops verkauft wird, darf auf der Straße benutzt werden.
  9. Es ist nicht die Sorge der Reichweite sondern die Sorge der Zeitverschwendung durch öfters und langes (Strom-)tanken bei längeren Reisen. .
  10. Jetzt hör doch endlich auf etwas in meine Beiträge hinein zu interpretieren das ich nie geschrieben habe ! Was für ein Zirkus veranstaltest du hier? Schade das man nicht einfach sachlich diskutieren kann. Das ist mir jetzt zu blöd und Schluß!
  11. Der Mann will eben reisen und nicht rasen. Manche mögen es zu fahren, fahren, fahren bis die Blase kurz vorm platzen ist. Dieselfahrer mögen es erst nach 1.000 km zu tanken/Pause machen. Wenn ich mit meinem LPG-Fahrzeug unterwegs bin muß ich meine Reise im Voraus planen und Tankstellen in meine Route einbinden. So alle 400 km fahre ich dann zur Tanke. Meistens weg von der Autobahn da die Gastanken abseits günstiger sind. So brauche ich ca 7,- € auf 100 km. Mit einem Stromer unterwegs zu sein bedeutet in dem meisten Fällen auch vorausschauend zu planen und öfters mal eine kurze Pause einzulegen. Mit einem Tesla und seinen Schnellladestationen kein großer Zeitverlust ggü. so manchem Verbrenner. Wer jedoch keinen Tesla hat ist länger unterwegs da öfters und längere Pausen einzulegen sind. Neue Technik bedeutet ein neues/anderes Reisen. Man muß umdenken und sich darauf einlassen (können). Mit Strom zu fahren bedeutet eben langsamer bzw. länger unterwegs zu sein. Wer sich darauf einstellen will und kann, warum nicht?
  12. Das frage ich mich auch. Zur Erinnerung: DU hast das Wort Schrott verwendet, niemand anders sonst. Warum vergleichst du preislich ungelochte/ungeschlitzte Scheiben mit gelochten/geschlitzten? Ich vermute mal weil es für den IS 250 bzw. SC430 keine gelochten/geschlitzten MIT ZULASSUNG von Brembo gibt. Liege ich da richtig?
  13. Was denkst du wie deine Bemerkung über billig bei den anderen so rüber kommt? Offenbar denkst du da gleich an Schrott und unterstellst das den anderen genau so. Falsch. Niemand hat von Schrott geschrieben, nur du bringst das damit in Verbindung.
  14. Wo steht das ich dir unterstelle dass du irgendwo erwähnt hättest das Rotinger Schrott seien? Du redest von "billig" und "lackieren" und empfiehlst Brembo. Mein Argument war nur das billig nicht schlecht bzw. teuer nicht besser sein muss, mehr nicht. Im Gegenzug solltest aber auch du akzeptieren dass eine andere Wahl getroffen wurde. Im übrigen findet man massenhaft Bilder über angerostete Bremsscheiben sämtlicher Marken. Egal ob Brembo, ATE, EBC, TRW und wie sie heissen mögen. Die Hitze zerstört im Laufe der Zeit Lackierungen/Beschichtungen an den Bremstöpfen. Es bilden sich Risse, Wasser dringt ein, das Metall rostet, der Lack wird abgesprengt.
  15. Namen sind Schall undRauch, auch Brembos sind nur Bremsen die ihre Grenzen haben. Rennbremsen von Brembo sind eine andere Hausnummer als normale straßenzugelassene Scheiben. Wir wissen doch alle das teuer nicht unbedingt besser sein muss. Bevor man ein Urteil abgibt sollte man erst mal Rotinger gefahren haben. Ich fahre seit Jahren Rotinger und bin sehr zufrieden. Kein Fading, kein Quietschen, kein Schlagen. Rost? Ja, denn meine Scheiben sind noch nicht graphitbeschichtet und bekanntermassen rostet nacktes Metall. Erfahrungsbericht gefällig? Gerne: