lexusglider

Mitglied
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by lexusglider

  1. Als anglophiler "glider" und Auslöser dieser Diskussion darf ich anmerken: Makellose Übersetzung, Doc! :thumbup: Habe meinen 400h heute übrigens beim Service (hoffe, mein Kleiner holt sich da nicht wieder schlechte Benzinfressergewohnheiten) und habe während der Zeit einen neuen 350er bekommen. Spannender Vergleich zwischen neuestem Benziner und Vorgängermodell Hybrid... Also aus meiner subjektiven Sicht: 1:0 für 400h!
  2. Danke allen, die zu diesem Thema gepostet haben, für ihre Hilfs- und Diskussionsbereitschaft! Guferas Vorschlag, es mit der ISC-learning procedure zu versuchen, war Gold wert. Habe meinen RX nach der Anleitung in dem von ihm angegebenen link abgerichtet - und siehe da: Auf einmal meldet sich der Verbrennungsmotor nur mehr, wenn er gefragt ist. Habe seither durchschnittlich fast zwei Liter weniger Verbrauch unter etwa gleichen Bedingungen! Also noch einmal besten Dank und bis zum nächsten Mal, (jetzt aber wirklich:) lexusglider
  3. Danke für eure Antworten! Vieles klingt überzeugend, aber eines irritiert mich nun umso deutlicher: Dr Hybrid und biker schreiben, dass der Benziner, wenn er bei Stillstand des Wagens Kraft auf die Vorderräder überträgt, durch kräftiges Auf-die-Bremse-steigen davon abzubringen ist. Und Erwin schreibt, dass ein Schalten in "N" am Betriebszustand nichts ändert. Beide Sachen hätte ich genauso gesehen wie ihr - mein RX verhält sich aber gerade nicht so! Ich stehe an der Kreuzung, trete das Bremspedal fast durch die Bodenplatte, und der Benziner versucht laut Energieanzeige dennoch justament, die Vorderräder zum Drehen zu bringen (man hört und spürt es auch an Drehzahl und der "Losfahrwilligkeit" des Wagens). Schalte ich in dieser Situation auf "N", wechselt mein RX sehr wohl den Betriebszustand - er verhält sich dann nämlich so, wie er es auch in "D" mit getretenem Bremspedal tun sollte: Der Benzinmotor wird sofort ausgeschaltet, Energie- und Verbrauchsanzeige zeigen dementsprechend null Verbrauch, oder der Benziner läuft zwar weiter, gibt die Kraft aber nicht auf die Vorderräder sondern brav auf den vorderen E-Motor zum Aufladen der Traktionsbatterie. Klingt also doch nach irgendeinem Fehler, oder? Könnte es damit zusammenhängen, dass bei Übernahme des RX die damals völlig entleerte 12 V-Batterie ausgewechselt wurde? Habe mal gelesen, dass das zu Programmfehlern in der Steuerung führen kann, die eine ISC-Routine oder so ähnlich erforderlich machen ...
  4. Hallo Leute, zum ersten Mal im Forum, gleich eine kleine Problembeschreibung: bei meinem RX 400h (Baujahr 2008) spielt der Hybridantrieb ein paar Spielchen, bei denen ich mich frage, ob das normal ist. ZB: Fahrzeug steht, Schalthebel auf D, Hybridbatterie fast leer (violett im Energiemonitor), also ok, dass der Benziner läuft, aber der Energiemonitor zeigt nicht Aufladen der Batterie an, sondern Kraftübertragung (vom Benziner und vorderen E-Motor) auf die Vorderräder - unsinnig, da ich ja voll auf der Bremse stehe. Schalte ich auf N, schaltet sich der Benziner dann meistens aus. Sieht also so aus, als ob der Benziner völlig unnötig im Stehen läuft - er lädt (jedenfalls laut Monitoranzeige) die Hybridbatterie nicht auf und schickt vergeudete Energie an die durch die Bremse blockierten Vorderräder ... anderes Beispiel: Motor ist laut Temperaturanzeige relativ gut aufgewärmt, Hybridbatterie mit 4 Strichen im blauen Bereich, rolle im Fußgängertempo im Stau dahin - das übernimmt im Normalfall energiesparend der vordere Elektromotor. Immer wieder aber (kein System erkennbar) schaltet sich stattdessen der Benziner ein, der dann noch dazu dann, wenn ich im Stau wieder anhalten muss (Bremse, Schaltung auf D) munter mit Kraftübertragung auf die gebremsten Vorderräder weiterläuft, siehe oben... Ist das normal??? ;)