wernhor

Mitglied
  • Content Count

    68
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

wernhor last won the day on August 13 2018

wernhor had the most liked content!

Community Reputation

10 Neutral

About wernhor

  • Rank
    fühlt sich wohl hier

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus SC 430 RHD
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Südwest-Bayern
  • Interessen
    Classic Cars
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

675 profile views
  1. Vor du diese völlig überteuerten Plastikteile neu kaufst, würde ich erst mal ± 20 € für eine Heißluftpistole (-fön) investieren - kannst du im Zweifelsfall immer wieder mal gebrauchen, z.B. zur Rückverformung von beschädigten Kunststoffteilen (Stoßfänger etc.).
  2. Ich meinte eine HeißLUFT-Pistole ("wie Fön", nur etwas wärmer 🥵)
  3. Baue doch mal die Teile ab und versuche sie wie von mir empfohlen per Heißluftpistole zu kleben. Da lassen sich die Teile auch sehr gut rückverformen - mußt allerdings aufpassen, daß dir nix wegschmilzt!
  4. Geht gut mit Heißluftpistole. Da lassen sich auch überdehnte Stellen korrogieren.
  5. Ist natürlich eine Leiste - mein Fehler, sorry! Dem Foto nach hatte ich übersehen, daß überhalb der gebrochenen Leiste das Pflaster sichtbar ist, was ich für ein Muster innerhalb des "Abweisers" vermutet hatte 😮
  6. Ich weiß es zwar nicht sicher, vermute aber, falls auf Englisch, >Deflector<
  7. Meiner ist ein RHD, da ich 6 Jahre in GB meinen Hauptwohnsitz hatte. Dort habe ich mir auch einen SC 430 angelacht, da ich die Qualität berufsbedingt kenne. Falls das Auto werkstattgepflegt ist und der Zahnriemen gewechselt wurde (in GB alle 100.000 ml, hier wohl alle 150' km), TÜV etc. problemlos bestanden sind, brauchst du dir insbesondere wegen der Laufleistung weiß Gott keinen Kopf zu machen. Meiner hat jetzt 144' ml gelaufen, Zahnriemen vorschriftsmäßig getauscht, Edelstahl-Auspuffanlage drin (hier bei der Einzelabnahme problemlos eingetragen), sonst natürlich Bremsen ersetzt usw. - er läuft quasi 'wie ein Neuer', macht einen Riesenspaß, und ich liebe es, hier mit RHD zu fahren ... Der Motor nebst Automatik (noch 5-Gang, Jg. 2003) hat ein Potential aus meiner Sicht von einer halben Mio. km - was danach ist, ist mir wurscht- möglicherweise gibt's den SC noch und mich nimmer 😇 . Den TÜV hab ich übrigens auch grade gemacht - hingefahren, ohne Mängel durch!
  8. Hallo, jetzt hab ich mal (mit Trick 17, hoffe, daß das so hält!) die Nabenkappen des LS 400 montiert und sehr laienhaft fotografiert 😂 Gefällt mir eigentlich ganz gut - Problem ist, die Klammer an den Kappen ist im Durchmesser ca. 0,6 cm kleiner als die Felgennut, so daß ich mir mit eingelegtem umlaufenden Zaundraht beholfen habe, je 2 Lagen hintereinander, damit die Klammer drüberhüpft.
  9. Hallo uslex, mittlerweile suche ich ja keine Nabendeckel mehr (habe seit Samstag welche der Version LS 400 "F1", die aber vom Außendurchmesser etwas größer sind, dagegen an der Befestigungsklammer zu klein im Durchmesser. Daher war meine Frage, ob jemand eine Idee hätte bezüglich "Adaptern" - die's nicht wirklich gibt! Alternativ wären die Abmessungen der Deckel der neueren Version Facelift LS 400 "F2" interessant, das Außen- und Innenmaß betreffend (zur Befestigung in der vorhandenen breiten Nut der SC430-Felgen).
  10. Würde sich ein Radlager verabschieden, hättest du ein sich veränderndes Geräusch beim Kurvenfahren - ansonsten wüßte ich beim besten Willen keinen Grund für einen Defekt. Die vorderen Radlager sind einstellbar, sofern Spiel feststellbar wäre, müssen regelmäßig gefettet werden (abnehmbare Fettkappe). Die Frage ist, wie sich die Veränderung angedeutet hat.
  11. Hast du ein mobiles Navi, TomTom o.ä.? Da wird per GPS die Geschwindigkeit sehr exakt angezeigt.
  12. Hallo Olli, ich bin gerade dabei, von meinen bildschönen Winter-Borbets auf die Serien-SR (MY 2003, RHD) umzurüsten. Habe mal eine der Frisbee-Scheiben abgemacht, um zu sehen, wie die Serienfelge nackisch aussieht .... der Innendurchmesser ist 165 mm - gibt's da passende Naben-Abdeckkappen? Scheinbar haben die LS 430 sowas (?). Die Deckel auf der Serienfelge oben wären eine Alternative, sehen nicht so plump aus. Gibt's die zu akzeptablem Tarif? Kann ja notfalls mal die Felgen ohne Kappen montieren. Früher gab's von Alpina Chrom-Nabenkappen, die man durch die Felge steckte, weiß aber nicht, ob da genügend Platz wäre. Das wäre aber auch eine Lösung. Danke vorab für Tips!
  13. Hallo, bin seit längerer Zeit erstmals wieder im Forum. Weiß ja nicht, ob das Problem schon gelöst ist, Thread war auch für mich interessant, denn von dem ominösen Schalter im Handschuhfach hatte ich noch nie gehört, und auch der Not-Haubenzug war mir bis dato unbekannt. Was die Verriegelung betriffft, gibt's m.E. zwei Möglichkeiten: Entweder ist der Verriegelungsbügel im Kofferraum an der Rückwand locker, oder er ist falsch eingestellt, nämlich zu niedrig, so daß das Schloß nur teilweise schließt. Das würde sowohl das Klicken beim Runterdrücken (= Kontakt), als auch das Spiel nach dem Schließen erklären. Aber, wie schon richtig beschrieben, ist das mit Ferndiagnosen immer so eine Sache - was beim Anblick und Check kein Problem darstellt, ist ohne Objekt oftmals schwierig.
  14. Hallo erstmal, mein Navi blendet seit einiger Zeit ein graues Feld (anfangs!) ein mit dem Hinweis, die CD könne nicht verifiziert werden (oder ähnlich). Wenn ich das aber ignoriere und weiterschalte, geht alles 'normal'. Gerade bin ich ca. 4 Wochen (!) ohne SC, da dieser zur Beifahrerairbag-Tauschaktion per Rückruf (Teil nach ca. 4 Monaten in M eingetroffen!) zerlegt ist und angeblich eine Schraube anhand einer früheren Arbeit an diesem abgerissen sei (Fehler sei bei Lexus bekannt!). Jetzt muß also erneut ein Teil bestellt werden, Lieferfrist ca. 4 Wochen ... na ja, habe ein Ersatzfahrzeug bekommen, Auris mit 85 kW und Vollausstattung, damit kann ich leben. Bin aber mal gespannt, ob nach der Airbag-Erneuerung noch alles funktionieren wird. Sind zwar 5,5 h vorgesehen, aber vorsichtshalber war von vorneherein ein zweiter Tag mit verplant, man weiß ja nie, und diese Arbeit macht man ja auch nicht gerade jeden Tag, wo unter der Frontscheibe alles weggebaut werden muß (ich habe solche Arbeiten früher auch nicht gerade geliebt 🤬) Gruß in die Runde Avon35
  15. Gerade erst drübergestolpert - leider! Habe ohne weitere Recherche meine Antenne komplett ausgebaut, da der Antennenstab nicht mehr richtig aus- und einfuhr. Viel zu viel Arbeit - für nix, habe dann leider im Nachgang gesehen, daß das ein "Zehnminuten-Job" hätte sein können! Der Stab hatte an einer Stelle einen leichten Knick, den ich mit Gefühl und Hämmerchen gaaaanz vorsichtig so egalisiert habe, daß zuletzt die alte Antenne wieder eingefahren werden konnte - alleine. Die Seele (nicht 'Sehne', dieser Ausdruck ist mir ebenfalls nicht geläufig) wurde eingezogen, doch dummerweise wußte ich auch nicht, daß die Länge des Stabs selbstjustierend ist, was mir erneut Mehraufwand wegen wiederholten Aus- und Einbaus beschert hat; na ja, hab's dann rausbekommen, daß alles so korrekt war, war insgesamt 'leerreich' 😂 Frage an @Wuehler: Hast du die Antenne gegen eine Stummelantenne getauscht? Wenn nein, aber beabsichtigt, kann ich das Fabrikat ABB (Antennenbau ..) sehr empfehlen, da sehr gute Qualität bei moderatem Preis! Hatte große Probleme mit unserer B-Klasse, nachdem die originale Dachantenne in der Waschstraße abgerissen wurde (nicht abgeschraubter Stab, meine Frau war 'zu schwach'), und nach mehreren Versuchen (lauter "G'lump"!) bekam ich den richtigen Tip - ca. 40 € glaub ich, anstatt min. 150 € für eine Original-MB Antenne, die möglicherweise auch von ABB stammen könnte ...