• Ankündigungen

    • admin

      Facebook   25.08.2016

      Lexus Europe Facebook

plexus914

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    145
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

7 Neutral

Über plexus914

  • Rang
    ist ein Foren-Fan

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus LS400 - '97 - UCF20 - MK III
  • Land
    Anderes
  • Standort
    ....
  • Interessen
    RHD ....;+)......
  • Geschlecht
    keine Angabe
  1. LS400 startet nicht

    Ich denke, das ist so nicht ganz richtig, @Thom@s - Den LS400 gibt es nur mit elektronisch gesteuerter Zündanlage. Elektronisch oder mechanisch benennt im Prinzip nur was den Primärstrom der Zündspule unterbricht. Der LS400 hat Kurbelwellensensor und Nockenwellensensoren. Zündspule + Schaltgerät (Zündtransistor) am Zündstecker wird direkte Zündung genannt.
  2. LS400 startet nicht

    Das kann so nicht beurteilt werden. Laut Reparaturleitfaden soll man mit dem Kabel ca. 12,5mm (1/2") Abstand einhalten - siehe langen Funken im "Igniter Bypass" Video. Mach' mal später bitte noch den "Igniter Bypass Test". Steuergerät und sämtliche Eingangssignale werden damit umgangen. Bei ordentlichem Funken können damit wenigstens Zündmodule und Zündspulen ausgeschlossen werden. IGT1 ist am oberen Schaltgerät - laut deiner Bilder ist es das zweite Kabel von rechts - Schwarz Rot IGT2 ist am unteren Schaltgerät - ......................................das zweite kabel von rechts - Gelb Geh' da von außen mit einer Nadel rein. - Zündung auf ON - Mess an IGT1 (Schwarz Rot) & IGT2 (Gelb) ob dort 12Volt oder 0Volt anliegen. Bei 12Volt muss Masse geschalten werden und bei 0Volt schaltest du BatteriePlus zu. Mit der Prüflampe immer nur ganz kurz antippen! Der Funke sollte ca. 12,5mm lang springen....=;o)...
  3. LS400 startet nicht

    Yo, datt muss richtig knattern....=;o)...Wir werden nicht locker lassen!!!
  4. LS400 startet nicht

    MOV Dateien sind doof. Hab' auf Mp4 umgewandelt und mir das Video mal angeschaut. Meiner Meinung nach ist da nicht eine einzige Kerze mit durchgehend ordentlichen Funken (bricht auf allen Kerzen ab), weswegen er auch nicht einmal auf 4 Zylindern läuft.
  5. LS400 startet nicht

    Zündkerzen 6 und 7 sehen deiner Meinung nach schlecht aus? Rechte Zündspule und Verteiler sind zuständig für Kerze 4, 6, 7 und 1. Ist das die Zündspule mit 6 Ohm Primärwiderstand im kalten Zustand? Was ist mit den Zündkerzen der Zylinder 4 und 1? hinten 8 7 6 5 4 3 2 1 2835 4671 vorne
  6. LS400 startet nicht

    Siehe Post von Techi-Tom. Der hat dir einen schönen Schaltplan hingezaubert. Ist aber aus dem Oktober/1994 Schaltplan. Kann also sein, dass der 95er schon wieder andere Kabelfarben hat. - Zündung auf ON - Mess an IGT1 (Schwarz Rot) & IGT2 (Gelb) ob dort 12Volt oder 0Volt anliegen. Bei 12Volt muss Masse geschalten werden und bei 0Volt schaltest du BatteriePlus zu.
  7. LS400 startet nicht

    Wichtig! Nur machen, wie im Video beschrieben - bei Unsicherheit bitte den Test NICHT durchführen! Es ist wichtig für den Test herauszufinden, ob man mit der Lampe an Plus oder Minus muss. Der Test nennt sich Igniter-Bypass Test (Zündtransistor-Umgehungstest). Hast 'ne Testlampe? Wird bei einer deiner Zündspulen bestimmt fehlschlagen (Primärkreis außerhalb der Toleranz). Sorry, wieder nur in Englisch. Am Ende sagt er, wenn der Test an beiden Zündspulen positiv ist, dann können es im Prinzip nur Eingangssignale sein (Nockenwellensensoren, Kurbelwellensensor oder Signal vom ECU).
  8. LS400 startet nicht

    Spulenwerte 0,7 Ohm und 1,0 Ohm? Dann müssen beide Zündspulen ersetzt werden. Meß zur Sicherheit noch den inneren Widerstand des Multimeters (schwarze + rote Prüfdadel kurzschließen!). Müsste 00 anzeigen. Wenn nicht, dann zieh diesen Wert von den gemessenen Zündspulenwerten ab.
  9. LS400 startet nicht

    Wie sind denn die Werte für Primärkreis und Sekundärkreis der beiden Zündspulen? 0,9Ohm im Primärkreis ist zu viel! Sekundärkreis ist mit 11,5 KOhm in Ordnung. Primärkreis: kalt: 0.36 Ohm – 0.55 Ohm (auf 400 Ohm einstellen!) heiß: 0,45 Ohm – 0,65 Ohm Sekundärkreis: kalt: 9.0 KOhm – 15.4 KOhm (auf 40K Ohm einstellen!) heiß: 11,4 KOhm – 18,1 KOhm kalt: 10-50 Grad Celsius heiß: 50-100 Grad Celsius Richte dich am Besten nach dieser Anleitung - die Bilder sind ja selbsterklärend...=;o)...: https://www.clublexus.com/forums/ls-1st-and-2nd-gen-1990-2000/665382-1994-ls400-will-not-start.html PS: Aus dem Reparaturleitfaden - wenn der Widerstand nicht den Spezifikationen entspricht, dann die Zündspule ersetzen.: "Primary coil resistance (Cold): 0.36 – 0.55 If the resistance is not as specified, replace the ignition coil."
  10. LS400 startet nicht

    Na sieht doch schon mal gut aus. Und nun laut Checkliste die Zündspulen durchmessen und wenn die i.O. sind, dann Nockenwellensensor und Kurbelwellensensor durchmessen. Dann IGT 1+ 2 Signal direkt am ECU messen (bei startendem Motor beim 97er Modell ist es 0,1V-4,5V). (beim 94er Modell ist es 0,5V-1,0V) Als Beispiel hier bei einem 1994 Modell https://www.clublexus.com/forums/ls-1st-and-2nd-gen-1990-2000/665382-1994-ls400-will-not-start.html Unter Position 5 kannste noch sehen, wie an Klemme 3 der beiden Zündmodulstecker jeweils eine Spannung von 9V-14V liegen müssen.
  11. LS400 startet nicht

    Spannung an der Zündspule kann nur bei Zündung ON gemessen werden. "CHECK POWER SUPPLY TO TWO IGNITION COILS 1. Ignition switch is turned ON. 2. Check that there is battery voltage at ignition coil positive (+) terminal. Spannung an der Zündspule messen: - Zündung auf ON (nicht starten!) - Spannung an der (+) Verbindung an der Zündspule messen PS: Bei Bedarf kann ich noch - UCF20_LS400_1994 - EWD225M Elektr. Schaltpläne + Lage der Steckverbindungen - anbieten. Einfach PM senden.
  12. LS400 startet nicht

    Bei deiner Fehlerbeschreibung ist laut Checkliste folgendes durchzuführen: Ist die Spannungsversorgung an der Zündspule nicht i.O. (sollte Batteriespannung sein), dann muss die Verkabelung zwischen Zündspule und Zündstartschalter untersucht werden. Hier, falls du noch ein wenig Fehlersuche betreiben willst, bevor die Kondensatoren ern. werden, schick ich dir mal einen Link mit der Scheckliste für die Prüfung der Zündanlage für den 95er LS. Ist aber leider nur auf Englisch und unvollständig.: http://lexus-doc.ru/ileaf/lex95rm/95rmsour/1995/95ls400r/ignition/onvehicl/onvehicl.pdf
  13. LS400 startet nicht

    Ja, denn pro Zündspule werden jeweils 2 Zylinder von einer Bank gezündet. Hat dann halt nur 'ne Leistung eines 4Zylinder Motors. Von vorne gezählt - linke Bank: Zylinder 2468 rechte Bank: Zylinder 1357 Zündreihenfolge ist 28 35 46 71 ECU - Steuergerät - typisches LS Problem - die Kondensatoren müssen sowieso erst einmal ern. werden. Und wenn es dann immer noch nicht klappt, kann man ja noch weiter überlegen: https://www.clublexus.com/forums/ls-1st-and-2nd-gen-1990-2000/656360-all-my-crazy-lexus-issues-solved-ecu-leaking-capacitor.html
  14. LS400 startet nicht

    Wenn alles i.O. mit dem Wagen ist und eine Zündpule abklemmt wird, dann läuft er halt nur auf 4 Zylinder. Die Zündspulen werden von 2 Zündtransistoren und dem Steuergerät angesteuert.
  15. LS400 startet nicht

    Wenn er frühs nach 30 Sekunden aus geht und gleich wieder versucht wird zu starten, dann säuft der LS ab, weil er noch in der Warmlaufphase ist, dann springt der sowieso nicht an. Kraftstofffilter schon mal getauscht?