EckigesAuge

Mitglied
  • Content Count

    1,789
  • Joined

  • Last visited

Posts posted by EckigesAuge


  1. ...weils inzwischen fast alle machen? Dachte spontan an den Kia cee'd...

    Die Designer scheinen irgendwie ab und an in den gleichen Restaurants das gleiche Menü zu essen. Man prägt uns, was modern sein soll. Langsam aber sicher werden Linien, Details udn schließlich Konzepte in den Markt getragen, denen man irgendwann nicht mehr ausweichen kann.

    Im Übrigen wäre meine Option Nr. X gewesen, auf Alteisen umzusteigen (dann wahrscheinlich ein mittelgroßer Benziner mit LPG). Aber irgendwie habe ich schon genug zum Schrauben, auch wenn Toyotas nicht allzuviel benötigen.


  2. Danke.

     

    Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Und da der Flügel echte 30kg Abtrieb bei 200km/h bringt (die hätte mir beim IS220d gewünscht, der hatte immer ein nervöses Heck), ist die Optik Nebensache. Übrigens ist der Flügel so gut geformt, dass man keinerlei Sichteinschränkungen hat.

    Und: Ich bin ein Ricer!

     

    November könnte bei mir passen, sofern es ein Sonntag wird. Samstag ist eher schlecht. Aber wie ich dich kenne erstellst du zeitnah eine entsprechende Terminabfrage. :)

     

    Ein paar Worte zum IS220d:

    Sicherlich einer der problemloseren Diesel, gemessen am Lexus-Anspruch aber nicht ausreichend. Habe auch 1x jährlich AGR gereinigt, ab und an über ODB2 Fehler beseitigt... Mit der Zeit hatte ich meine Methode gefunden (Ultraschallbad). Brachte mir auch negative Erfahrungen mit einem (Ex-)Lexus-Händler hat, der ohne AGR-Austausch keine weiteren Sachen vornehmen wollte...

     

    Gruß, Wolfram.

     

    BTW: Werde demnächst hier stapelweise Lexus IS220d/IS250 Teile anbieten (Felgen, DPNR, Chip...)


  3. Heute mal den aktuellen Toyota Prius Executive und Honda Civic Type R GT zur Probe gefahren. Und nen Lexus CT200h angeschaut. Letzterer ist innen echt etwas knapp. V.a. will da wohl keiner in 2. Reihe sitzen...

     

    Honda Civic Type R GT (~40k€):

    Innen merkt man nur am Schalthebel und den Sitzen, dass man in nem Hot Hatch sitzt.

    Und im Comfort-Modus fährt sich das Ding wie jeder x-beliebige Kompaktwagen.

    Erst bei Druck aufs Gas und im +R Modus kommt richtig Freude auf. Das Fahrwerk ist der Hammer! Besonders die Gelassenheit macht es so gut. Immer sicher, immer Grip.

    Eins muss man aber mögen: Aufzufallen. :cool:

     

    Toyota Prius Executive (~33k€):

    Gar nicht so unterschiedlich zum Type R... was das Cruisen / Mitschwimmen im Verkehr mit den elektronischen Helferlein angeht. Drehmoment zahlt sich aus!

    Und der Prius hat ein richtig gutes Fahrwerk bekommen... Ansonsten ist das Design etwas gewöhnungsbedürftig, aber der Innenraum ist sehr reichlich. Und technisch auf bestem Niveau.

    Wollte noch nen Auris Hybrid im Vergleich testen, aber ich glaube mit dem Auris werde ich nicht warm. Auch wenn der aktuell für 23k€ zu haben wäre. Fahrwerk, Höhe, Sitzposition - ohne ihn gefahren zu sein. Rentnerauto. Sorry. :rolleyes:

     

    Noch langweiliger, aber morgen im Test: Nissan Pulsar. Gibts auch als 1.6T mit 190PS. Allerdings ähnlich wie der Auris auch nicht mehr taufrisch.

     

    Da ich aber nicht bis 2018 warten will oder kann, wenn neuer Lexus CT, neuer Toyota Auris und auch neuer Kia cee'd (wohl auch als Hybrid) erscheinen, gibts mehr oder minder sowieso nur 2 echte Optionen, welche zudem auch noch den großzügisten Innenraum bieten:

    Fahrspaß mit Honda Civic Type R oder Sparspaß mit Toyota Prius... !?

     

    Zündende Grüße, Wolfram.

     

    P.S.: Ich revidiere auch meine Meinung zu Sachen wir Verkehrszeichenerkennung oder ACC - es hilft echt, v.a. wenn man unsicher ist, ob da gerade ne Scheibe stand oder nicht. Oder Mitschwimmen bei Stop-And-Go.


  4. Beim Civic ist das Ufo (also der Vorgänger) keine Option.

    Der neue hingegen gefällt mir richtig richtig gut.

     

    GT86 und Fahrrad könnte knapp werden...

    attachment.php?attachmentid=7486&stc=1&d

    Machbar, aber mein Triathlonrad hat schon "zuviel" Lenker, das passt nicht durch die Luke...

     

    Reines E-Fahrzeug ist keine Option, da ich hauptsächlich Mittel- und Langstrecke fahre. Für Kurzstrecke hab ich Fahrrad (70-150km, auch mal mit Gepäck oder Einkaufstouren nach Mainz z.B.), ansonsten Laufschuhe (war gestern wieder 32km gelaufen). :ph34r:


  5. Hab mal bissl die Konfiguratoren der Hersteller bemüht.

    Grundsätzliche Konfiguration: Einfachstes Navi, Parksensoren hinten, Winterpaket, Kofferraummatte, Kantenschutz, einfache Alus (werden Winterfelgen) - auf die ganzen Applikationen etc. verzichtet (da kann ich auch mit meinem Folierer was tun, wenn ich will).

     

    A) Kompaktsportler

    • Kia cee'd GT (204PS, ca. 26k€))
    • Seat Leon FR (180PS, ca. 30k€)
    • Seat Leon Cupra (300PS, ca. 36k€)
    • Honda Civic Sport Plus (182PS, ca. 30k€)
    • Honda Civic Type R (320PS, ca. 36k€)
    • Nissan Pulsar (190PS, ca. 27k€)
    • Mazda3 Sports-Line (165PS, ca. 28k€)
    • Toyota GT86 (200PS, ca. 34k€)

    B) Hybride

    • Toyota Auris Hybrid (136PS, Edition S+ für ca. 23k€ im Angebot, sonst 30k€)
    • Toyota Prius Comfort (122PS, ca. 32k€) - bringt 3000€ vom Staat
    • Toyota Prius Comfort PHEV (122PS, ca. 39k€)
    • Lexus CT200h (136PS, ca. 33k€)
    • Kia Niro PHEV (141PS, ca. 32k€) - bringt auch 3000€
    • Hyundai Ioniq Style PHEV (141PS, ca. 34k€) - bringt auch 3000€
    • Hyundai Ioniq Style Hybrid (141PS, ca. 28k€)

    Kann der Ct200h in der Sport Linie gar keine Sitzheizung? Bei Kia ab mittlerer Variante Standard!

    Bei Lexus gibts leider auch Kram dazu, der mich als 98% Alleinfahrer null interessiert (Mehrzonen-Klima, elektr. Sitze etc.). Kostet dann eben auch. Also wirds wohl keinen weiteren Lexus für mich geben.

    Eigentlich hätte ich gerne einen Civic oder cee'd als Hybrid-Sportler. Irgendwie gibts da leider nix.

     

    Gruß, Wolfram.