mithybridwirdsnett

Mitglied
  • Content Count

    96
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

2 Neutral

About mithybridwirdsnett

  • Rank
    ist ein Foren-Fan

Profile Information

  • Fahrzeug
    CT200 h, Dynamic, Conv.paket + weiß
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Bielefeld
  • Interessen
    viel Sport (Rad, Fussball, Ski usw.)
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. An Obi, auch von meiner Seite ein herzliches Mitleid! Habe meinen Lexus am Oster-Sonntag ebenfalls einer Probe unterzogen, ob Beton oder Heckschürze stabiler ist. Trotz Rückfahrkamera und Piepen...das ca. 60 cm hohe Mäuerchen habe ich einfach nicht registriert...und nun ist sie hin, die schöne weiße Heckschürze. Das LF sagt mir....ca. 1.600 Euro. Ich warte nun den Sommerurlaub und den Winter ab......vielleicht findet sich ja jemand, der sich den Schaden mal ganz genau anschauen möchte (;-). Beste Grüße Michael
  2. Hallo liebe Gemeinde, habe am Wochenende in der FAZ des Sonntags einen sehr interessanten Artikel über die neuen Flagship Stores von LEXUS gelesen. Die wollen sich offensichtlich über das Thema Design von den anderen edlen Herstellern abheben, was m. E. auch gelingen kann. Allerdings wird das wohl nichts für "Otto Normal"-Autokäufer werden und ist auch nicht für Deutschland vorgesehen. Wer möchte, schaut sich den Artikel an. http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/auto-verkehr/edel-autohaus-in-tokio-aber-wo-sind-die-autos-12956241.html Schöne Grüße Michael PS - war jetzt eine Woche in den USA (Chicago) ...dem Land wo LEXUS so gängig ist wie bei uns die Merser. Und übrigens...die haben dort zum Teil Straßen......im Vergleich dazu gleiten wir über sanfte glatte Oberflächen.
  3. Hallo liebe Forumsmitglieder, ich habe nun besonders die Beiträge zum Thema CT Modelljahr 2014 gelesen und habe als "Erst-Lexus-Besitzer" noch keine Erfahrung mit der Modellwechsel-/Faceliftstrategie von Lexus. So wie ich es bisher verstanden habe wurden einige Retuschen an der Karosserie, ein wenig in Sachen Schalldämmung sowie geringe Ausstattungsanpassungen vorgenommen. Das dabei ein paar Preiskorrekturen angefallen sind, sollte ebenfalls ganz normal sein. Mein Frage ist nun: Wo habe ich tatsächlich eine "echte" Optimierung? Warum sollte ich vom 2011er Modell in naher Zukunft auf das 2014er Modell umsteigen? Wo ist der wirkliche Fortschritt in Sachen Technik, Ausstattung und ggf. Optik? Vor ein paar Tagen habe ich einen neuen weißen Toyota (wüsste nicht einmal welches Modell es war)gesehen und ihn glatt mit einem CT verwechselt. Da habe ich mich schon gefragt, ob der "neue" CT auch mein nächstes Auto sein wird. Vielleicht hat ja einer der Forumsmitglieder "das" Argument für den CT Modelljahr 2014. Würde mich schon freuen, hier eine entsprechende Antwort zu lesen. Schöne Grüße Michael
  4. Hallo newct200h, ich habe noch eine Anmerkung zur Dachbox bzw. zu den Lexus-Dachträgern/-streben. Diese haben eine Art "Rinne", in der eine T-Schraube geschoben werden kann. Je nach Dachbox-Anbieter fällt diese T-Schraube unterschiedlich aus. Hier bitte darauf achten, dass eine gute "Klemmfläche" der T-Schraube gegeben ist. Bei meiner KAMEI-Dachbox ist die Klemmfläche lediglich ca. 5mm breit auf jeder Seite. Und hier muss beachtet werden, dass sie beim festschrauben nicht verdreht und dadurch die Klemmwirkung beeinträchtig wird. Eine richtig schön breite T-Schraube, z. B. 20 mm im Quadrat, dass wäre toll (gibt es z. B. bei Audi-Dachträgersystemen, diese sind für meine Dachbox allerdings leider zu kurz). Ansonsten würde ich mir wegen Gewicht/Zuladung nicht so viele Sorgen machen.Du wirst ja keine Ziegelsteine in der Dachbox transportieren. Schöne Grüße Michael
  5. Hi newct200h, ich hatte die Dachträger zusammen mit dem Wagen bestellt. M. W. haben die LEXUS-Dachträger (Streben) eine Traglast von 70 KG. Und sie sind vorne und hinten unterschiedlich. Ich jedenfalls habe da immer eine schöne KAMEI Dachbox drauf, mit 4 Paar Ski, mind. 3 Paar Skischuhe und eine Menge Kleinkram. Das passt insgesamt wunderbar. Das Gewicht übersteigt sicherlich die 40 KG. Aber Träger und eine "normale" Dachbox, die machen bestimmt keine 20 KG aus. Wichtig ist, dass die Dachbox weit vorne angebracht wird, sonst bekommst Du die Heckklappe nicht richtig geöffnet (wegen des Dachspoilers). Die Montagestellen für die Dachträger sind ja fest definiert und hier besteht nur wenig Spielraum. Bei meinem CT wurden diese Montagepunkte auch vom LF in Bielefeld mit klarer Klebefolie markiert. Sicherlich auch, um Lackbeschädigungen durch die Klemmen zu verhindern. Ich hoffe, ein wenig geholfen zu haben. Schöne Grüße Michael
  6. Ciao Marco, ein (wie immer) sehr gut geschriebener Beitrag.... und volle Zustimmung von meiner Seite. Diese enorme Laufleistung in gut 2 Jahren - da komme ich mit meinen 40 TKM in der gleichen Zeit wirklich nicht mit. Bestätigen kann ich Deine Aussage - die Antriebseinheit läuft super gut. Wir sind im Juli 2013 innerhalb unseres Ortes umgezogen und seither habe ich eine doppelte Entfernung zum Office. Mit ca. 50 % Stadt und den Rest auf Schnellstraßen/Autobahn hat sich der Verbrauch ein wenig erhöht. Dabei habe ich den "Normal" Fahrmodus entdeckt. Der ist nicht so bissig wie der "Sport" Modus. Grüße in die Schwyz! Michael
  7. Hallo zusammen, melde mich mal wieder zum Thema "Verbrauch" nach einem 1-wöchigen Herbst-Urlaub in Südtirol. Diesmal waren wir nicht so vollbepackt (1 Sohn weniger an Bord) und auch ohne den Dachkoffer. Dadurch auch ein wenig flotter unterwegs und zwischen 130 und 170 KM auf dem Tacho. Den niedrigsten Verbrauch hatte ich ab Nassereith (A) über den Reschenpass und wieder zurück. Hier bin ich mit gut 5 Liter ausgekommen, was ich vollkommen in Ordnung finde. Über Fernpass und dann die A 7 usw. bis daheim pendelte sich der Verbrauch bei rund 6.3 Liter ein. Total blöd finde ich den Bordcomputer, der keine ganzheitliche Berechnung der Durchschnittsgeschwindigkeit zeigt. Irgendwann fängt der wohl wieder bei Null an und zeigt dann mal 46 KM, was nicht stimmen kann. Daher kann ich leider keine Durchschnittsgeschwindigkeit anführen. Aber die dürfte locker über 100 KM sein. Fazit zum Verbrauch (nach gut 34.000 KM auf der Uhr) = befriedigend. Mein Traum, dauerhaft unter 5 Liter zu kommen ist schon lange ausgeträumt. Im "Spritmonitor" zeige ich 6.0 Liter, was mir eigentlich zu hoch ist. Ein avisierter Verbrauch im Mix von ca. 4,5 Litern ist mit dem CT (jedenfalls von mir) nicht realisierbar. Folglich werde ich mir Gedanken über das nächste Modell machen. IS 300H = Interessant....mal sehen wie sich bei dem IS die Verbräuche und auch die Preise entwickeln. Grüße Michael
  8. Hallo an alle CT'ler, habe heute meinen weißen Hybriden bei der 30.000er Inspektion gehabt. Super Service beim LF in Bielefeld (Auto Weller). Gewaschen und Gesaugt und die üblichen Filter- und Flüssigkeitenwechsel, macht zusammen 312 €. Das finde ich absolut OK. Die (jungen) Damen an der Annahme waren wirklich ausgesprochen freundlich und absolut kundenorientiert. Und als mir das Auto quasi direkt an den Arbeitsplatz zurückgebracht wurde, gab es zum Abschied noch ein schönes Lächeln. So hat dann eine Inspektion auch noch einen ganz netten Nebeneffekt. Grüße aus Bielefeld Michael
  9. Hallo Leute, muss meinen Kommentar auch dazu abgeben. Insgesamt finde ich die LEXUS-Strategie mit dem Grill insgesamt cool. Zumal die auch unterschiedlich gestaltet werden (Streben, Waben etc.). Tendenz: mehr Grill - weniger Front Aber für uns CT'ler...schaut Euch doch mal die Fotos von dem silbernen Schmuckstück an, die auf www.theophiluschin.com zu sehen sind. Das hat der Meister aber was echt cooles "zusammengebacken". Schöne Grüße Michael
  10. An meine lieben Vor-Schreiber, das Thema lautete eigentlich: Zwischenbericht nach 24.540 KM....und die Antworten entwickeln sich leider in die falsche Richtung. Bitte 1. ein wenig mehr Gelassenheit und 2. zurück zum Thema. Verbrauch haben wir doch schon X-Mal durchgekaut. Schöne Grüße Michael
  11. Hallo zusammen, zu dem Thema Schalldämmung hatte es ja auch schon andere Beiträge gegeben. Hier nun noch meine ergänzenden Kommentare. @ Boergy - die von Dir gezeigte Matte ist sehr schwer und nicht so effektiv. Wir kleben sie teilws. in die Hauben unserer Maschinen, damit die Bleche nicht so sehr vibrieren. @ White Arrow - Marco...wie konntest Du unbemerkt die Unterseite der Motorhaube meines weissen CT fotografieren? (;-))) Genau diese Matte sollte sich jeder CT'ler einkleben. Das Ergebnis ist wirklich gut, für rund 35 Euro bei ATU. Die zweite Matte habe ich in den Kofferraum unter die Ablagewanne gelegt. Ob das etwas bringt-mir egal. Dort passt sie hin. @ Alle - die deutschen Hersteller knausern ebenfalls bei diesem Punkt "Geräuschdämmung" und wenn ich mir so die Innenverkleidungen der Türen eines Golf 7 oder neuen A3 anschaue, dann muss sich der CT wirklich nicht verstecken. Vom 1er BMx schreiben wir nicht. Aber - hatte mir kürzlich den neuen IS im LF Bielefeld genauer angeschaut. Leider ist die Auskleidung im Kofferraum ziemlich dürftig, um nicht zu sagen billig ausgefallen. Sieht ein wenig nach Rotstift bei der Kalkulation aus. Schöne Grüße im und ans Forum Michael
  12. Servus Boergy, sehr gute Idee! Mein CT hat aber das ganz normale Fahrwerk und keine Änderungen. Zum Schadenszeitpunkt waren auch noch die Winterschuhe drauf (die (Vredestein) sind wesentlich weicher als die Serien-Yokohama). Da der Schaden im Ruhrgebiet entstanden ist, (hier sind die Autobahnen teilweise ziemlich reparaturbedürftig) würde ich fast auf einen Verwindungsschaden auf Grund eines Schlagloches oder ähnlichem tippen. Nun ist ja alles wieder gut und die Versicherung zahlt hoffentlich bald die Kosten abzüglich der 150 Euro Selbstbeteiligung. Schöne Grüße Michael
  13. Hallo Leser/in, leider hatte ich in der vergangenen Woche meine ersten ausserplanmäßigen Kosten für den CT. Während einer Autobahnfahrt zeigte sich plötzlich ein Riss in der Frontscheibe. Vom linken Rand zog sich der Riss dann bis zur Mitte der Scheibe und dann war Schluss. Ganz sicher kein Fall für Carglas. Die Ursache war nicht klar. Ich konnte keinen Steinschlag oder ähnliches feststellen. Also Meldung bei der Versicherung, Termin im LF und dann wurde die Frontscheibe getauscht. Wie immer im LF Bielefeld (Auto Weller) kostenloser Ersatzwagen und supernetter Service. Kosten insgesamt = 864 Euro - 150 Euro Selbstbeteiligung bei der Teilkasko fallen nun also an. Das ist Pech und ist mir in 36 Jahren Autofahren bisher noch nicht passiert. Schade ist, dass die konkrete Ursache nicht zu erkennen war. Schöne Grüße Michael
  14. Hallo zusammen - besten Dank für die Antworten. An die "Funkgeschichten" habe ich auch schon gedacht. Der Hinweis von "GPUNKT" ist m. E. ist für die Aussteigesituation passend. Die Sache ist insgesamt tolerabel und ich beobachte mal, wie sich das zukünftig verhält. Schöne Grüße - Michael
  15. Hallo liebe CT'ler/innen, ich habe mich in den letzten Monaten jetzt immer wieder über Probleme mit der Zentralverriegelung geärgert. Das Öffnen/Schließen ohne Schlüssel funktioniert nur sporadisch. Die Einstellung "alle Türen öffnen, wenn Fahrertür geöffnet wird" funktioniert manchmal, manchmal nicht. Bevor ich nun mit diesem (kleinen) Problem zum LF fahre, frage ich doch erst einmal im Forum. Gibt es hierzu bereits Erfahrungen/Tipps? Danke und schöne Grüße - Michael