AC-Ralle

Mitglied
  • Content Count

    99
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About AC-Ralle

  • Rank
    ist ein Foren-Fan

Profile Information

  • Fahrzeug
    Lexus IS 300
  • Land
    Deutschland
  • Standort
    Aachen
  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

473 profile views
  1. Die Abholung verzögert sich leider noch , weil zwei bestellte Schläuche noch nicht da sind und so wird wohl erst am Montag was draus . Was die genannten 1500 € betrifft , die habe ich an unnötigen Materialien , Dienstleistungen anderer und Buskosten ausgegeben . Die Werkstatt hat bisher noch keinen Cent gesehen . Wenn ich alle Kosten kenne , werde ich die gegeneinander aufrechnen . Angenommen die Werkstatt wollte 1600 € für die Montage + Material ( den Zahnriemen haben die besorgt , alles andere ich ) , natürlich ohne die sinnlose Fehlersuche , dann würde ich einen Hunni als Differenz auf den Tisch legen . Aber soweit sind wir noch nicht . Erst will ich den Wagen haben und schauen , in welchem Zustand der jetzt ist . Zum Beispiel schaue ich mir die Felgen sehr genau an , denn die wurden ja zum Wechsel der Bremse abgenommen und ich habe sie letztes Jahr nachdrehen , lackieren und glanzpolieren lassen . Die sahen besser aus als neu . Schaun mer mal .
  2. Leute , haltet euch fest , es ist einfach UNFASSBAR ! Ich gebe hier mal den chronologischen Ablauf der Geschehnisse wieder : 12.4. Wagen abgegeben zwecks Austausch der Simmer-Ringe , Ventildeckel-Dichtungen , hinterer Bremse und des Zahnriemens . Der Motor lief bei Abgabe normal . 13.4. Anruf aus der Werkstatt , daß durch den Ölaustritt der letzten Wochen die Zündspule für Zylinder 1 + 6 nicht mehr funktioniert . 19.4. Ich habe die Zündspule + Kabel besorgt und geliefert 22.4. Nach gestrigem Telefonat mit der Werkstatt , wonach nur noch die Bremse gewechselt werden muß , wollte ich den Wagen abholen . Dort wurde mir aber gesagt , der Motor liefe nicht richtig . 27.4. Es könne auch am Zündmodul liegen , also ein gebrauchtes gekauft , aber das half auch nicht . 28.4. Der Mechaniker will nochmals alle Arbeitsschritte genau überprüft haben . Alles sei in Ordnung . 29.4. Eine unter „LexusOwnersClub“ gefundene mögliche Ursache an den Werkstatt-Meister geschickt mit der Bitte , das gleich an den zuständigen Monteur weiterzuleiten . Wesentliche Ausschnitte daraus : Motor startet , läuft auch , aber wie ein Traktor bis ca. 2000 U/min , dann läuft er rund. Steuergerät nicht defekt !! Aber endlich haben sie den Fehler gefunden . Und zwar haben die beim Einbau des Austauschmotors auf meinen Wunsch hin direkt den Zahnriemen gewechselt und dabei einen Zahn am Kurbelwellenzahnrad abgebrochen. Dadurch hat der Sensor falsch gearbeitet und die Fehlzündungen sind entstanden . ( Vielen Dank an SHADOOW und Lord_Joker, eure Beiträge waren letzten Endes sehr hilfreich ) 2.5. Werkstatt-Meister : Sensor und Kurbelwellenzahnrad sind in Ordnung 6.5. Nach mittlerweile 16 Arbeitstagen ist angeblich die Motorsteuerung defekt , weil das Signal für die Zündspule der Zylinder 1 + 6 fehlt und sich erst ab 2000 Umdrehungen daran etwas ändert . Ich will keine weitere Zeit verlieren und kümmere mich selber um eine Reparatur-Firma und schicke denen die Motorsteuerung . 10.5. Bei Lexus Düsseldorf den Klemmenplan für die Motorsteuerung besorgt . 12.5. Bei Firma . . . . konnte man keinen Defekt erkennen bzw. lokalisieren und reparieren . 15.5. Ersatzgerät in England gefunden und an eine weitere Firma schicken lassen , ebenso wie das Original . 10.6. Beide Motorsteuerungen zurückerhalten , aber in der Werkstatt ist keiner mehr . 12.6. ( Der Wagen steht seit mittlerweile 61 Tagen in der Werkstatt ! ) Ersatzgerät eingesetzt , Starthilfe gegeben ( Batterie war trotz meiner Bitte vom Donnerstag nicht aufgeladen ) , doch auch damit lief der Motor unverändert mit 4 Zylindern . Kommentare : A.) "anscheinend wurde alles übertragen incl. Softwarefehler und nicht nur der Code "( was auf Nachfrage bei der Firma natürlich nicht der Fall ist ) B.) "diese Motorsteuerung war wohl deshalb so "billig" zu haben , weil sie defekt ist " Toyota Eschweiler will den Fall nicht übernehmen , weil schon zu viele Hände daran gewerkelt haben und Toyota Aachen hat keine Lexus-Unterlagen mehr . Habe endgültig den Kanal voll ! Bleibt nur noch Lexus in Düsseldorf , also wurde der Wagen per ADAC-Tieflader dorthin gebracht . 13.6. Anruf vom Werkstattmeister bei Lexus : Am Segmenten-Rad auf der Kurbelwelle fehlt ein Zahn , der offenbar beim Zahnriemenwechsel ausgebrochen wurde , anderenfalls wäre der Motor immer schon so wie jetzt gelaufen . E-Mail an die Lexus-Werkstatt : Hallo , Herr . . . . . Dies hier ist die E-Mail zur möglichen Fehlerursache , die ich schon vor 6 Wochen an diese Werkstatt geschickt habe . Klang für mich in unserem Gespräch eben , als hätte ich damit ins Schwarze getroffen . Können Sie das bestätigen ? Wenn ja , hängen Sie bitte ein Foto davon an diese Nachricht an und leiten sie an mich zurück . Schon mal vielen Dank . Antwort : Guten Tag , Herr . . . . wie soeben telefonisch besprochen übersende ich Ihnen anbei ein Foto des defekten Zahnriemenrad / Segmenten Rad. Aufgrund des Defektes, kann der Kurbelwellensensor nicht die genaue Stellung der Zylinder erfassen - Auswirkung sind die von Ihnen bemängelten Fehlzündungen genau wie in dem von Ihnen zugesandten Text. Außerdem haben wir festgestellt, dass die Stecker Gehäuse der Zündspulen defekt sind, diese werden wir temporär fixieren – voraussichtiger Liefertermin 04.07.2017 der Pfeil deutet auf den fehlenden Zahn Vergleich neu zu alt 16.6. Das defekte Teil wurde ersetzt , der Wagen läuft wieder normal und ich kann ihn heute abholen . So , und nun freue ich mich A.) darauf , meinen Lexi endlich abzuholen und vom Dreck der 2 Monate unter einem Baum zu befreien und B.) denen in meiner zukünftigen Ex-Werkstatt Feuer unterm Arsch zu machen . Speziell diesem Mechaniker des Monats . Und da ich wegen seiner offensichtlichen Unfähigkeit , denn ich habe ihm mit den Hinweis vom 29.4. eine Steilvorlage geliefert , 2 Monate kein Auto hatte , dafür aber völlig unnötige Ausgaben von etwa 1.500 € , werde ich mit denen ein ernstes Wörtchen zum Thema Montage-Kosten für den eigentlichen Grund des Aufenthaltes dort reden , wenn der Meister nicht von selber genug Anstand haben sollte , die Kosten gegeneinander aufzurechnen .
  3. Mittlerweile ist ein ganzer Monat vergangen und inzwischen weiß ich , daß das Motorsteuergerät einen Defekt hat und das Signal für die entsprechende Zündspule nicht mehr ausgibt . Das endlich festzustellen hat die Werkstatt ja auch nur drei Wochen benötigt . Ich fand eine Firma , die solche Geräte repariert , aber bei meinem gelingt das nicht , weil Lexus nur die PIN-Belegung rausgerückt hat , aber alles darüber hinaus für sich behält , als wäre das ein großes Geheimnis . Verständlich bei einem aktuellen Fahrzeug , aber nicht bei einem 13-Jährigen ! Ich könnte ein Gerät aus einem baugleichen Spender-Wagen bekommen , aber die beiden Endnummern sind nicht gleich und jetzt versuche ich herauszubekommen , worin der Unterschied liegt , denn diese Reparatur-Firma kann vielleicht einen Zwilling daraus programmieren . Und all das bloß wegen etwas Ölverlust , der nicht gleich beseitigt wurde .
  4. Vorgestern fand ich hier im LOC einen Beitrag von SHADOOW ( 23.Juni 2011 / Steuergerät wechseln ) . Bei seinem Wagen zeigten sich die gleichen Symptome und Ursache war ein ausgebrochener Zahn am Kurbelwellenzahnrad und ein defekter Sensor in dem Bereich . Ich rief gleich den Werkstatt-Meister an und sagte ihm , daß ich gleich die wichtigsten Passagen daraus an ihn weiterleite und er sich das genau durchlesen soll . Er war dankbar für jede Unterstützung und leitet das dann sofort an den entsprechenden Mitarbeiter weiter , damit der gezielt nachsieht , ob es daran liegt . Wer weiß , je nach Art des Sensors irritiert den vielleicht die Ölschicht darauf . Schließlich ist ja einiges an Öl ausgetreten und hat viele Bauteile verkleistert . War allerdings schon spät und so muß ich ein weiteres langes Wochenende ohne Auto ausharren und hoffe inständig , daß es bloß an einem Sensor liegt . Sollte es so sein , dann zeigt sich , wie wichtig es ist , sich hier auszutauschen und - - vor allem - - auch zu berichten , was die Ursache für den Ärger war . Gentlemen , drückt mir die Daumen .
  5. Aber das betraf dann doch bestimmt alle Zylinder und nicht nur zwei , oder ?
  6. Gestern war ich mit dem Auto meiner Tochter bei beiden Toyota-Werkstätten in meiner Nähe und sprach mit den Jungs . Man nahm sich die Zeit für mein Problem , aber die Meinungen zur möglichen Ursache gehen weit auseinander. Ich hoffte natürlich auf Lexus-kundige Hilfe , aber noch bevor ich das aussprechen konnte , machte einer davon klar , es könnte durch die tiefgreifenden Arbeiten am Motor jetzt viele Ursachen geben und er würde den Wagen erst gar nicht annehmen . Und zurück in der Werkstatt gab es auch keine besseren Nachrichten . Der Mechaniker hat alle Arbeitsschritte nochmal genau überprüft und kommt nicht weiter . Und er hat früher bei VW viele Jahre genau solche Dinge gemacht und zweifelt schon ab sich selbst . Er wartet auf den Rückruf eines Toyota-Manns , aber das wird sicher nichts vor Dienstag , somit folgt schon das dritte Wochenende ohne Auto . Nun steh ich da wie ein begossener Pudel und weiß nicht weiter . Mein Auto hat neben den unbenutzen Brembo-Bremsen etliche weitere nagelneue Teile und steht sich die Reifen platt . Ich könnte KOTZEN ! ! !
  7. Leute , besten Dank für alle Beiträge . Freut mich , daß man sich hier gegenseitig hilft . Jetzt rede ich erst mal mit den Mechanikern bei Toyota und hoffe auf Weisheit . Es wird vermutlich das beste sein , den Wagen vom ADAC dort hinbringen zu lassen , es sei denn , ich höre von meiner Werkstatt endlich etwas Positives . --- STÖHN ---
  8. Hallo zusammen . Seit 15 Tagen steht mein IS300 in der Werkstatt . Es sollten banale Dinge erledigt werden , so waren unter anderem die 3 Simmerringe undicht und der Zahnriemen war allmählich fällig . Schon 2 Monate vorher fiel mir Ölverlust an den Kleksen auf dem Garagenboden auf . Da jetzt im April ohnehin der TÜV anstand , habe ich den Ölstand immer beobachtet und den Verlust ausgeglichen . Vor 15 Tagen brachte ich ihn dann zur Werkstatt und erwartete , ihn am nächsten Tag abholen zu können . Aber es kam anders . . . Telefonisch wurde ich informiert , daß der Motor sehr widerwillig und unrund liefe . Die Zündkerzen waren von Öl umgeben und sowohl eine der Zündspulen als auch das entsprechende Zündkabel seien wohl durch einen Kurzschluß durch das Öl defekt . Ich hatte den Wagen ohne solche Defekte dort hin gefahren und man fuhr ihn noch ganz normal rein und auf die Bühne . Und das kurz vor Ostern ! Ich hatte weniger als eine Stunde Zeit , die Teile zu suchen und schließlich bei Toyota telefonisch zu bestellen , bevor über´s lange Wochenende niemand mehr da war und sie kamen am Mittwoch darauf bei mir an . Bloß brachte der Austausch leider nichts , es blieb bei dem beschriebenen Lauf , der einer Waschmaschine mit Unwucht gleicht . Die erst wenige Monate alten Zündkerzen hatten sie auch allesamt getauscht . Ob die Motorsteuerung vielleicht. . . ? Ich telefonierte mit dem Werkstatt-Meister bei Lexus in Düsseldorf ( die übrigens über 70 km entfernt ist ) und er meinte , es sei zwar durchaus möglich , daß die Motorsteuerung etwas abbekommen hätte , aber die arbeitet mit normaler Bordspannung , wohingegen das dahinterliegende Zündmodul mit Hochspannung arbeitet und vergleichsweise weit häufiger den Geist aufgibt . Also erst mal nach dem Neupreis erkundigt : 470 € + Märchensteuer !!! Für ein Dingelchen halb so groß wie ein Handy ! Unfuckingfaßbar !!! Die bei Lexus können mich kreuzweise am . . . . . Nach intensiver Suche doch noch ein gebrauchtes Teil 400 km entfernt gefunden und für 54 € bestellt . Ich ging rüber , wir tauschten das Ding aus , ich schickte ein Stoßgebet zum Himmel und drehte am Zündschlüssel . Aber , wie sich zeigte - - - DAS WAR`S AUCH NICHT ! Der Meister , drei Mechaniker und ich rätselten , was das sein kann . Man sagte mir , im Leerlauf kämen an den beiden Zylindern keine Zündfunken an , erst oberhalb von 2.000 Touren käme allmählich was . Ich bin echt am Ende . Die Werkstatt sucht sich ´nen Wolf und die Kosten steigen immer weiter . Hat irgendjemand einen KONSTRUKTIVEN Hinweis , was diesen Bockmist verursacht ? Und jetzt bitte nicht schreiben , das hat der Mechaniker verbockt und soll es ausbügeln . Das Ganze ist wohl eine Folge des unter der Motorabdeckung herumgewirbelten Öls . Was lernen wir daraus ? Auch wenn etwas wie eine Bagatelle erscheint und sicher beim nächsten Werkstattbesuch erledigt werden könnte - - - VERGISS ES ! MACH`S SOFORT !!! Gruß an alle --- AC-Ralle ---
  9. Hi Moelex . Hab eben gelesen , daß Du mal Interesse an den hinteren Lautsprechern eines IS200 hattest . Ich habe welche von der SSS-Anlage meines IS300 . Ovaler Baß mit Breitbänder in der Mitte , jeweils einzelne Anschlüsse , also ohne eigene Frequenzweiche . 

  10. Wenn´s gar nicht mehr will , tausch es einfach aus . Ich hab genau dieses Modell im Schrank liegen , weil ich mir ein Doppel-DIN eingebaut habe . Ich fahre aber die Limousine , nicht den Kombi . Da könnte es wegen dem Sub Unterschiede geben , daher mach besser mal ein Bild von der Rückseite . Falls Interesse besteht , melde Dich einfach per PN .
  11. Meine Motorhaube rostet an der vorderen Kante und wurde bereits zwei Mal bearbeitet und lackiert , doch es dauert nur 2 Monate , bis sich wieder die ersten Blasen zeigen und mittlerweile kommt die braune Pest verstärkt durch . Durch die Falz in diesem Bereich kann man nicht alles durch Sandstrahlen entfernen , also bleibt mir nur der Austausch . Gänzlich intakte originale Hauben sind rar , meist weit weg und teuer . Nun die Frage : Es gibt neue Hauben von Nachrüstern und es gibt auch welche aus Carbon . Die Carbonhauben haben immerhin den Vorteil , daß sie nicht rosten können , aber wie steht es mit der Paßgenauigkeit ? Und was taugen die Metallhauben vom Nachrüster ? Ich hege den Verdacht , daß die wohl nicht so gut verarbeitet sind und weder gut passen noch mit guter Rostvorsorge gesegnet sind . Wer hat Informationen aus erster Hand und kann dazu wirklich etwas sagen ? Vorab besten Dank . --- AC-Ralle ---
  12. Ich mache es Dir und allen anderen einfach , die das gleiche Problem haben und beschränke mich auf das Wesentliche . Also : Du brauchst einen solchen 5-poligen ISO-Stecker , wenn Du die Lautsprecher über einen externen Verstärker betreiben willst . Den zweiten ( 8-poligen Stecker ) brauchst Du nur , wenn sie direkt an den CD-Tuner angeschlossen werden sollen . Die Farben der 5 Drähte sind egal , bei mir sehen sie so aus , wie auf dem übernächsten Bild . Am Kabelbaum Deines CD-Radios befindet sich das Gegenstück dazu und Verwechslung der Seiten ist ausgeschlossen , weil einer ja 5 und der andere 8 Pole hat . Um die Drähte anzuschließen , klemmst Du zuerst die Batterie ab ! Ich für meinen Teil habe die Verbindungen gelötet , aber einfacher und auch sicherer geht es mit solchen Kabelverbindern : Ich fahre auch den IS300 , nur nicht den Kombi , gehe aber mal davon aus , daß sich die Farben am Kabelraum hinter dem CD-Tuner nicht unterscheiden . Der weiße Stecker im Bild ist original und sollte bei Dir mit allen Drahtfarben genauso aussehen . Wie im Foto oben zu sehen ist Nr. 4 bei meinem ISO-Stecker blau/weiß und wird mit dem blau/gelben Draht verbunden . Der schwarz/rote daneben ist Nr. 6 und kommt an den grün/silbernen , der am Originalstecker direkt daneben liegt . Der schwarze ist Nr. 8 und kommt an den braun/silbernen , im Bild ganz rechts . Mein gelb/weißer Draht ist Nr. 5 und gehört an den schwarzen Draht des Originalsteckers . Schließlich kommt noch der rote Draht ( Nr. 7 ) an den grauen . Wie bereits gesagt , können die Farben Deines ISO-Steckers anders sein , daher die Zuordnung nach Nummern . Ich hoffe , man kann alles genau erkennen und jetzt kannst Du nach einem Test auch die Batterie wieder anklemmen . Nur Mut, so schwer ist es gar nicht.
  13. Hallo, Geppobeater . Selber habe ich auch lange Zeit nach einem Adapterstecker gesucht und hatte dazu insgesamt 11 Car-Hifi-Läden angeschrieben , doch KEINER konnte mir da helfen . Also habe ich hier im LOC nach brauchbaren Infos gesucht und wurde fündig . Ich verweise jetzt nicht auf die entsprechenden Seiten , die würde ich selber wahrscheinlich auch nur mühsam wieder finden . Bevor ich weiterschreibe nur die Info , daß ich in meinem Wagen NICHTS von der originalen Anlage weiter verwendet habe . Ich habe mir ein sehr gutes Pioneer Doppel-DIN-Gerät mit 3 Vorverstärker-Ausgängen zugelegt , einen entsprechenden Verstärker mit 3 Eingängen , erstklassige 16er-Focal-Lautsprecher für Türen und Heckablage und dazu einen 30er-Infinity-Sub in eigens gebautem Gehäuse . Soll das bei Dir ähnlich werden ? Lieben Gruß --- AC-Ralle ---
  14. Mich würde interessieren , was Frankilex für die Überarbeitung seines Zylinderkopfes gezahlt hat . Was übrigens die Umrüstung von Kleinwagen mit Mikromotörchen betrifft - - - das macht schon keinen Sinn , weil deren Spritverbrauch ohnehin nicht hoch ist und besonders weil solch kleine Motoren auf Drehzahl gehalten werden müssen , um damit nicht zum Verkehrshindernis zu werden . Und das sorgt auf Dauer für Probleme , weshalb großvolumige Motoren , vernünftige Fahrweise und korrekte Wartung vorausgesetzt , in aller Regel weniger Sorgen bereiten , denn die kommen mit weit geringeren Drehzahlen aus .
  15. Ich fahre den IS 300 mit der SSS-Anlage und schmeiße das Original-CD-Radio achtkantig raus , weil es mir in Kombination mit dem Yatour-MP3-Adapter seit 3 Jahren an TÄGLICHEN Störungen und Fehlfunktionenden den ALLERLETZTEN Nerv tötet ! Wie auch immer , der Schrott fliegt jetzt endgültig raus . Daher sagt bitte mir und allen , denen es ähnlich geht , was genau wir benötigen , damit es funktioniert . Am besten mit genauer Produktbezeichnung und Bezugsquelle . Ich für meinen Teil benutze künftig auch einen anderen Verstärker für das neue Doppel-DIN , welches ich an den ISO-Stecker anschließen will . Und ich lese bei solchen wie dem oben abgebildeten Adapterkabel immer wieder , daß es für die SSS-Anlage nicht geeignet sei . Ich wäre für klare Angaben aufrichtig dankbar ! ! !