Search the Community

Showing results for tags '450h'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Hinweise zur Registrierung
    • Hinweise zur Registrierung
  • BOARDRULES
    • Netiquette/Forenregeln
  • LEXUS MODELLE
    • CT-Modelle
    • IS-Modelle
    • ES-Modelle
    • GS-Modelle
    • LS-Modelle
    • SC-Modelle
    • RC-Modelle
    • LC-Modelle
    • UX-Modelle
    • NX-Modelle
    • RX-Modelle
    • F Serie
    • Lexus/Toyota und andere japanische Modelle
  • SPONSOR
  • ALLGEMEINE FOREN
    • Allgemeine Themen
    • Innen & Aussen
    • Felgen & Reifen
    • Umfragen
  • WARTUNG
    • Audio/Video/Elektronik
    • Tipps & Tricks
  • TREFFEN & TERMINE
    • Club Treffen & Termine
    • Andere Treffen & Termine

Calendars

There are no results to display.


Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Fahrzeug


Standort


Interessen

Found 7 results

  1. Hallo, liebe LOC-Community! ( a ) Nachdem ich knapp 25 Jahre bei einem Hersteller geblieben war, dieser aber nach Verkauf an GM nicht mehr gewohnte zuverlässige Qualität bietet, hatte ich mich letztes Jahr nach längerer Recherche dann für einen Lexus GS 450h entschieden. Mir war es dabei besonders wichtig (und ist es auch noch), ein sehr zuverlässiges Fahrzeug fahren zu können, mit dem ich jahrelang Ruhe, aber durchaus auch Freude habe. Dies schien die Marke Lexus und auch dieses Modell zu versprechen. Ich habe leider bereits wenige Wochen nach Kauf meines gebrauchten GS 450h von privat so nach und nach einige Probleme mit dem Fahrzeug bekommen. Das gestaltete sich bislang ausgesprochen unbefriedigend und enttäuschend (werde hier dazu weitere Threads erstellen). U. a. erschien alsbald (bei einem km-Stand von ca. 134 tkm) im Display auch die Fehlermeldung "CHECK ACT. STABI.", also dass die Aktiven Fahrwerksstabilisatoren gecheckt werden müssen. Fahrzeugdaten: GS 450h, EZ 2008 (mit Facelift), Version GWS191L-BEXQHW(1C) ( b ) Von einer Toyota-Werkstatt in Darmstadt (ehemaliges LForum) hatte ich dazu folgende Rückmeldung bekommen: Fehlercode C1944 Die Diagnose: Der vordere aktive Fahrwerksstabilisator sei nicht mehr gängig. Detaillierte Informationen waren nicht möglich, weil dort zur Lexus-Datenbank kein Zugang mehr besteht. Ich müsse daher die Sache anderwärts eingehender untersuchen lassen. ( c ) Das habe ich dann auch getan. Bei einem Lexus-Service in Schleswig-Holstein erhielt ich in diesem Frühjahr eine weitergehende Diagnose, siehe nachstehende Fehlercodes. Hier war dann jedoch die Aussage, dass ein Stellglied am hinteren Fahrwerksstabilisator nicht mehr gängig wäre (und nicht am vorderen). Der Fehlercode beim Wandler (Steuerung) wäre vermutlich nur eine Folge davon und würde unter Umständen auch nicht mehr bestehen bleiben, wenn der Fahrwerksstabilisator wieder i. O. wäre. Die Fehlercodes waren: Fehler: C1911, C1939, C194E Stellglied 48870-30020: Falsche Messwerte (das beträfe das Stellglied am hinteren Fahrwerksstabilisator, das nicht mehr gängig sei) Wandler BG. G92C1-30010: Falsche Messwerte (hier hieß es, dass sich diese falschen Messwerte in der Steuereinheit evtl. beheben, wenn das Stellglied wieder funktioniert) Die Diagnoseberichte habe ich beigefügt: Teil 1 - Diagnosebericht (Übersicht) Teil 2 - Fehlercode C1911 - Hinteres Hauptrelais Teil 3 - Fehlercode C1939 - Verstärkte Spannung vorne Teil 4 - Fehlercode C194E - Schädigung der Zusatzbatterie ( d ) Links zum hinteren Stabilisator und zum Wandler sind: Stabilisator hinten (Part Number 48870-30020) Wandler BG. (Part Number G92C0-30010) ( e ) Abgesehen von den anderen Problemen/Reparaturen, die seit Kauf auftauchten, setzt dieser Mangel dem ganzen bisherigen Desaster die Krone auf - insbesondere auch bzgl. der monetären Belastung. Kürzlich habe ich von Lexus leider die Rückmeldung erhalten, dass die sie den Antrag auf technische Kulanz, den nunmehr Auto Nix in Darmstadt für mich gestellt hatte, ablehnen. Der Austausch jetzt auch noch des Fahrwerksstabilisators (und ggf. der Steuerung und ggf. der Nebenbatterie) auf meine Kosten ist für mich keine realisierbare, aber auch keine akzeptable Option. Mein Versuch und auch mein Vertrauen, mich für die nächsten Jahre oder Jahrzehnte auf diesen Hersteller (Lexus/Toyota) einzulassen, wären damit schon schnell sehr enttäuscht und erledigt. Da nun von Lexus anscheinend keine Unterstützung mehr zu erwarten ist, suche ich zunächst noch nach einer anderen Lösung zur Behebung des Problems. Daher nun meine Fragen und Bitte an Euch: Lässt sich so ein Fahrwerksstabilisator zerlegen und reparieren? Und wenn ja, wer würde daran wagen und über genügend Fachkenntnis verfügen? Oder ließe sich das System mit dem Aktiven Fahrwerksstabilisator deaktivieren (so dass auch die Fehlermeldung im Display wieder verschwindet)? Oder kann man den Aktiven Fahrwerksstabilisator (bzw. beide, vorne und hinten) auch austauschen gegen nicht-aktive Fahrwerksstabilisatoren? Gerne suche ich auch nach anderen Anregungen und Hinweisen, was ich in der Situation tun könnte. Zum Glück ist noch etwas Zeit bis der nächste TÜV-Termin ansteht (im Frühjahr 2017). ( f ) Ich habe auch noch ein paar Fotos gemacht von der zugehörigen Elektronik, die sich im Kofferaum unterhalb des Kofferraumbodens befindet. Auf den Bildern sind zu sehen: das Steuergerät / abgelesene Bauteilnummer 892B0-30020 ( = REAR ACTIVE STABILIZER CONTROL ), ein DC-DC-Converter / abgelesene Bauteilnummer G92C0-30010 ( = CONVERTER ASSY, ACTIVE STABILIZER ), eine Nebenbatterie und ein kleines, schwarzes, längliches, für mich noch unbekanntes Bauteil in der Ecke des Kofferraums (fahrerseitig) zu erkennen (siehe 3. Bild). Bild 1: Links der Mitte mit den Kühlrippen der DC-DC-Converter, rechts davon anscheinend das Steuergerät sowie unten rechts im Bild die Nebenbatterie. Bild 2: Nochmals DC-DC-Converter und Steuergerät. Bild 3: Was für eine Funktion hat denn dieses kleine, schwarze, längliche, eckige Etwas da am oberen Bildrand (in der Ecke vom Kofferraum)? ( g ) Danke, dass Du bis hierhin gelesen hast. Und wenn Du selbst keinen Tipp für mich hast, kennst Du aber vielleicht ja jemanden, der evtl. weiter weiß und den Du mir nennen könntest. Auch dafür wäre ich sehr dankbar. Ich bin noch ziemlich neu hier im Forum und kenne mich auch noch nicht so aus. Ich danke Euch im Voraus und wünsche Euch noch einen schönen Tag! Andreas - - - - - - - P.S.: Anbei noch ein paar Links zu Dokumentationen etc. zum GS 450h (und anderen Modellen), die ich dankenswerterweise von GS430Radebeul und RodLex bekommen oder noch hier im LOC gefunden habe. Ich habe sie der Übersicht halber mal zusammengestellt: Explosionszeichnungen: japan-parts.eu/... partsale.eu/... Elektrik: jdmfsm.info/... Ersatzteile / Preise: japan-parts.eu/... amayama.com/... autopartmaster.com/... lexuspartsnow.com/... lexus-europe.epc-data.com/... Preise Ersatzteile: jp-carparts.com/... toyodiy.com/... Anleitungen (Manuals): secure.drivers.lexus.com/... - - - - - - - Nachtrag 1 zur Fehlermeldung "CHECK ACT. STABI." im Display: Vielleicht ist dies noch ein Indiz: Die Fehlermeldung trat im Display in den ersten Monaten erst nach etwa 1,5 - 2,5 km auf; seit Frühjahr diesen Jahres kommt die Fehlermeldung im Display bereits unmittelbar nach dem Drücken von "Power on". Nachtrag 2 (am 22.05.2016) AHK: Mein Fahrzeug hat eine abnehmbare AHK, die sich der Vorbesitzer nachträglich von Lexus einbauen lassen hat. Weitere Gedanken dazu, dass hierdurch auch der Fehler verursacht worden sein kann, siehe Post #9.
  2. Hallo Leute, von einigen erwartet, hier mein erster Teilbericht zum umbau auf Luftfahrwerk. Als die Post kam ging es gleich ans Auspacken: Qualität macht einen sehr guten Eindruck und keinerlei Mängel bisher. Einbau: Es geht natürlich nicht Plug and Play! Die gekennzeichneten Schweißpunkte wurden ausgebohrt und die Strebe für das Ersatzrad entfernt. Danach kam der große Hammer um Platz für den Tank zu schaffen. Unterboden wurde abgeschliffen, grundiert und versiegelt (Bilder folgen). Um möglichst Platz zu sparen habe ich für die Steuerung und den Kompressor kleine Podeste aufgeschäumt. Der Tank wurde direkt durchs Blech mit dem Unterboden verschraubt. Weitere Detailbilder folgen... Videos IMG_8277.MOV IMG_8278.MOV aktueller Wintermodus
  3. Hallo liebe LOC-Community! Sehr akut suche ich eine Möglichkeit, kurzfristig an einen neuen Endschalldämpfer aus Edelstahl zu kommen für meinen GS 450h 2008. Eigentlich hatte ich gedacht, dass der GS 450h serienmäßig mit Endschalldämpfern aus Edelstahl ausgestattet sei. Das hatte ich vor dem Kauf mal irgendwo gelesen, vielleicht sogar in dem Original-Prospekt von Lexus aus dem Jahr 2008 über den GS 450h. Die Haltbarkeit des Originalbauteils ist schon ziemlich traurig. An der Stelle wo das eine Abgasrohr in zwei Rohre zu den beiden Endtöpfen aufgeteilt wird (Y-Verzweigung) war eines der Rohre schon mal fast ganz abgebrochen. (Wenn so'n Rohrende dadurch dann entgegengesetzt der Fahrrichtung auf die Fahrbahn fällt und sich dann aufbäumt, wird der Schaden immens.) Das Rohr wurde mir dann notdürftig wieder angeschweißt, damit ich erst mal überhaupt weiterfahren konnte. An dieser Verzweigung waren die Rohre aber schon - wie der Schweißer mir zeigte und sagte - "dünn wie Papier". Deswegen bat ich ihn, an der Verzweigung zur Stabilisierung noch ein kleines Y-förmiges Blech drunter zu schweißen, siehe Bild. Dann kam noch einer aus der Werkstatt hinzu und ergänzte die Angelegenheit noch um drei Rohrschellen. Ich habe schon viel recherchiert, aber noch nicht wirklich was finden können. Einer (enco-exclusive.com, Chemnitz) geht überhaupt nicht ans Telefon, ein Anderer (idol-Motorsport.de, Dreikirchen), mit dem ich ein umfassenderes Telefonat hatte und der mir zusagte, einen Endschalldämpfer in Edelstahl anfertigen zu können, reagiert seit Zustellung aller relevanten Daten per E-Mail überhaupt nicht mehr. Das Original-Ersatzteil hat die Part Number 17430-31540, siehe auch japan-parts.eu/...gs450h... Gibt es gar einen Anbieter, der so was in Kleinserie herstellt? Ich habe gestern einen Hinweis auf einen Hersteller in Berlin bekommen, der zumindest für den RX Endschalldämpfer aus Edelstahl in Kleinserie anfertigt (und günstig für angeblich 300 €!), aber leider für den GS 450h nicht. Oder kennt jemand von Euch einen zuverlässigen Anbieter, der so einen Endschalldämpfer gut & günstig anfertigen würde? Worauf ist zu achten, wenn so'n Dingen in Edelstahl angefertigt werden soll? Was muss ich sinnigerweise an Vorgaben liefern bzw. an Kriterien nennen? Gibt es einen Grund, warum ich besser den Original-Endschalldämpfer nehmen sollte? Gibt es den Endschalldämpfer auch günstiger im Zubehör? Ich habe hier auch noch nichts finden können. Ich danke sehr im Voraus für Eure Hinweise zur Hilfe! Andreas
  4. Hallo Community! Bei unserem GS 450h (BJ 2006) tut sich neuerdings die Lenkung etwas schwer. Kann nicht genau sagen, ob es ein ein kompletter Ausfall der Servo ist oder nur verringerte Leistung, bisschen Kraft braucht's jedenfalls schon zum Lenken. Hatte 1-2 Situationen, in denen sich der Wagen wieder für ca. zehn Sekunden butterweich hat lenken lassen (plötzlich), danach war's dann aber auch wieder rum. Habe dazu nur eine Rückrufaktion aus 2009 gefunden: http://www.t-online.de/auto/news/id_18121760/lexus-rueckruf-wegen-lenkungsdefekt.html Bin ehrlich gesagt nicht sicher, ob für unseren Wagen damals ein Brief kam, den ist zu der Zeit ein Kollege gefahren. Frage ich bei Gelegenheit aber mal nach. Könnte es was damit zu tun haben? Oder andere Ideen? Laufleistung liegt eigentlich noch bei verhaltenen 108k KM... Danke! Viele Grüße! Adrian
  5. Hallo LOC-Community! ( a ) Ich werde mir die Tage wohl auch ein paar neue Alufelgen für die Sommerreifen zulegen müssen. Habe aber bislang überhaupt noch keine Erfahrung bzgl. des Kaufs von Alufelgen - habe bislang nur einmal im Leben Stahlfelgen erworben ;-) Könnt Ihr mir bitte ein paar Tipps geben? Vielleicht sogar bzgl. des Designs? Ich weiß das ist auch Geschmackssache, aber vielleicht gibt's bzgl. des Designs auch einige Aspekte, die sinnvoll(er) sind. So finde ich z. B., dass asymmetrische Felgen nicht so attraktiv sind, weil das dann auf beiden Fahrzeugseiten anders aussieht (auf der einen Seite dreht sich das Design vorwärts, auf der anderen Seite rückwärts). Ein paar Hinweise/Gedanken/Fragen meinerseits: Die vorhandenen Sommerreifen haben die Standardgröße 245/40R18. Die sind im letzten Sommer neu gekommen, möchte ich weiter verwenden. Insofern kommen nur 18''-Felgen in Frage. Verstehe ich das richtig, dass dann auch nur Felgen mit einer Einpresstiefe von ET 40 passend sind? Auf was für Spezifikationen muss ich achten? Welchen Lochkreis hat der GS 450h 2008 denn? Ist 5 x 114,3 der richtige? Die Wagenfarbe von meinem GS ist schwarz mit - auf den zweiten Blick - so 'nem leichten Violett-Schimmer (weiß nicht wie die heißt). Denke vielleicht wären Felgen in z. B. Schwarz ganz sinnig, damit die Felgen durch den Bremsabrieb nicht so schnell wieder unsauber aussehen. Aber weil die Wagenfarbe schon so dunkel ist, denke ich, wäre es vielleicht besser, wenn die Felgen auch Anteile mit blankem Alu aufweisen, also nicht komplett in Schwarz sind. Was das Design angeht, habe ich (noch) nicht wirklich 'ne Ahnung, weil das bislang noch nie Thema für mich war. ABE sollte gleich mit dabei sein. Nicht so teuer der Spaß, möglichst unter 600 Euronen für's Set. Ist es sinnvoll, gleich welche mit Wintertauglichkeit zu nehmen, auch wenn ich erst mal nur vorhabe, sie nur für die Sommerreifen zu verwenden? Was bedeutet es, wenn Felgen das Attribut "poliert" haben? Hat das irgendeinen Vor- oder Nachteil? Welche Hersteller sind empfehlenswert? Welche sollte ich evtl. meiden? Was gibt es noch für sinnvolle oder empfehlenswerte Aspekte? Hier mal auch ein Link, mit dem ich mich derzeit etwas beschäftige: www.reifen.com/...GS 450h... Was meint Ihr zum Beispiel zu dieser spontanen Auswahl? DBV Torino II / 8 x 18 ET40 RH-Alurad DE Sports / 8 x 18 ET35 (diese scheinen aber wohl nicht bzgl. der Einpresstiefe zu passen, oder?) Borbet BS5 / 8 x 18 ET40 (1) Borbet BL5 / 8 x 18 ET40 (2) MAM RS2 / 8 x 18 ET45 (wohl nicht in passender ET 40 erhältlich) Diese hier, die Vossen CV5 finde ich auf Anhieb "schön", aber die gibt's nicht in 18'' (und wären bestimmt auch ziemlich teuer): eagleone.com/... (siehe die oberen zwei Bilder) vossenwheels.com/wheels/cv5 ( b ) Ich denke, ich sollte bei der Gelegenheit auch gleich neue Luftdrucksensoren einsetzen (Original Part Number ist bei Lexus: 42607-50011). Ich weiß nicht wie alt und wie gut die bisherigen drei noch vorhandenen noch sind. Kann man die Luftdrucksensoren eigentlich auch im ausgebauten Zustand prüfen? Dies scheinen passende und günstige neue Sensoren zu sein: Sensor mit Ventil in Metallfarbe: atmparts.eu/...CUB... Sensor mit Ventil in schwarzer Farbe: atmparts.eu/...CUB black... Ich bin für jeden Eurer guten Hinweise sehr dankbar! Schönen Abend noch! Andreas
  6. Hallo LOC'er, der Sommer rückt mit großen Schritten näher und die Serienfelgen wurden für den Winter bereift also muss was passendes für den Sommer her :rolleyes: Nach einigem geforsche im Internet und hier im LOC (http://euro.lexusownersclub.com/forums/index.php?/topic/39015-20-zoll-felgen-passung/) 2x 20x8,5" ET40 für die Front 2x 20x10" ET40 für das Heck der Marke Advance Wheels, Modell AV2.0, bestellt. Als ich dann die 10" breiten Felgen ausgepackt hatte dachte ich das wird nie ohne Umbau passen :blink: Also mal probehalber einseitig angebaut. knappe kiste :scared: an der Front sah ich keine Probleme. Dann ging es auf die Suche nach passenden Reifen. 2x FALKEN 245/30 ZR20 90Y FK-453 XL für die Front 2x FALKEN 285/25 ZR20 93Y FK-453 XL für das Heck Der Postbote hat nicht schlecht gestaunt als er es bei mir zugestellt hat. "Sowas haben wir hier nicht oft" Das ganze kam dann auch recht zeitnah an und ich hab direkt nen Termin bei unserem Reifenspezialisten gemacht und Drucksensoren für das RDKS bestellen lassen. Diese wurden ohne Probleme von den vorhandenen Sensoren kopiert und nicht als zweites Paar angelernt. Das Aufziehen war dann nicht ganz ohne für den Monteur. Beim Auswuchten hingegen stellten sich Reifen und Felgen als äußerst "rund" herraus und es musste kaum korrigiert werden (max. 20g an einer Felge). Heute ging es dann ans Anbauen mit etwas bammel vor den hinteren Rädern :g: Und so sieht es dann fertig aus... ... und es passt! B) EDIT: kleine Randnotiz - 1. Die ET der Hinterräder sollte 43-45mm sein damit definitiv nichts umgebaut werden muss oder ein schmalerer Reifen gewählt werden was ich nicht wollte weil es sonst mit der Front nicht stimmig wäre und die ist Serienminimum 245er Reifenbreite 2. Bei kommendem Tiefgang wird mit sicherheit die hintere Radhauskante umgelegt werden und sogar etwas gezogen werden müssen bei dieser Dimensionierung 3. die ET an der Vorderseite darf nicht höher ausfallen da zw. Felgenspeiche und Bremssattel nur noch 2,4mm platz sind, die Tendenz sollte hier zu ET37 gehen da im Radhaus selbst noch Platz ist.
  7. Hallo liebe LOC-Gemeinde Ich bin zwar nicht oft Aktive in dem Forum und wenn dann lese ich meist nur aber ich hoffe das stört nicht :D Zwischen der Zeit wo ich mich damals nach einem Lexus umgesehen habe und heute, brauchte ich kein fahrbaren Untersatz. Da ich aber eventuell bald wieder auf Montage gehe, schau ich mich jetzt doch wieder nach einem PKW um. Irgendwie aber nur nach 'nem Lexus. Das is von damals so sitzen geblieben im Kopf ^_^ Ich habe bei Merseburg (war dort letztes Wochenende) durch Zufall einen 450h gesehn und mal kurz angeschaut. Leider hatte der Verkäufer keine Zeit so das ich jetzt am Samstag eine Probefahrt vereinbart habe und mir das Auto noch einmal genau anschauen kann. mit dem bisschen wissen was ich habe. GS 450h, 2007, 117T Km, 15.900€ Ich wollte euch mal fragen ob der bekannt ist. Positiv oder Negativ ^^ http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=192269662&ambitCountry=DE&scopeId=C&isSearchRequest=true&maxPrice=17500&minFirstRegistrationDate=2006-01-01&makeModelVariant1.makeId=15200&makeModelVariant1.modelId=18&pageNumber=1 Link Gut die Farbe ist gewöhnungsbedürftig aber vielleicht ist das Folieren gar nicht sooooo teuer wenn man es denn machen will. Also die Bremsscheiben sind wohl alle gut. Um die äußere kannte ist kein Steg bemerkbar außer vorne auf der Fahrerseite. Wie doll der allerdings sein kann weiß ich auch nicht. Bis max. 1,5mm? (so hab ich das bei google irgendwo gelesen) Ich hab mich hier gestern noch einmal 2 Stunden belesen. zB. - das man wenigstens 70km Probefahr machen soll - ob es eine Rechnugshistory gibt - Ob er an der Rückrufaktion wegen den Ventielklappen teilgenommen hat - das Kopfsteinpflaster wegen dem knarksen fahren soll - irgendwo hab ich auch gelesen das die Stoßdämpfer bei 100T km kommen ? - ob die Räder (alle 8 Auf Alu) Sensoren haben - auch das der Sicherheitsgurt nur wenige Wochen älter als das Baujahr sein kann Kann man irgendwo dran erkennen ob dieser 450h das pre collision system hat? Abgesehen vom Testen :shocking: :D Ich find das nämlich recht interessant :) Achja, dieser hat auch ein Reserverad im Kofferraum unten verbaut Ach und der 30.000km service ist dran, den würde er vorher noch in Leipzig machen lassen. so mehr fällt mir jetzt nicht ein. Ich fahr heute meine 2:30h nach Merseburg und Samstag Vormittag dann mir den 450h anschauen. Der aus Chemnitz http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?id=211707914 würde mich auch Interessieren is aber noch mal 1:17h (3h 280km von meinem wohnort) entfernt und wird dieses WE sicherlich nichts außerdem interssiert sich Justy bereits für diesen und hat ihn vor mir entdeckt :)