Jump to content

Mein IS 220d zieht nach rechts :(


neuromancer
 Share

Recommended Posts

Hallo Lexus-Gemeinde,

leider mal etwas Negatives zum IS: Mein Fahrzeug zieht nach rechts :clap:

Während der Fahrt ist eigentlich immer Gegenlenken angesagt, d.h., der Wagen lässt sich nicht stabil in der Spur halten. An's testweise Loslassen des Lenkrades ist gar nicht erst zu denken :thumbup:

Mein Händler will nunmehr Kontakt zu Lexus aufnehmen, da nach mehrmaligem Vermessen des Fahrzeugs kein wirklicher Fehler feststellbar war - auch der Versuch, die Vorderachse neu zu justieren, zeigten keinerlei Besserung.

Hat jemand von Euch bisher ein ähnliches Problem gehabt?

Link to comment
Share on other sites


@boergy: Die Frage nach dem Luftdruck war berechtigt :thumbup:

Ja, den Luftdruck hab ich mehrmals überprüft, der war in Ordnung. Ich bin auch nirgends gegengefahren, wie gesagt, mein Händler hat auch nochmal alles gegenkontrolliert und ist selbst recht ratlos...

Bin dankbar für jede Idee ....

Link to comment
Share on other sites

hast du Mischbereifung? also hinten breiter als vorne? wenn nicht, geb mal vorne den hinterreifen drauf, wenn das fahrwerk ok sein soll, fällt mir auch nix mehr ein :thumbup: oder das ein Dämpfer was hat, das der hängt oder so..glaub schon mal gehört..neue Dämpfer rein und war weg oder so..aber deiner is ja ganz neu.

Link to comment
Share on other sites

*edit*

kann sein das man die Servo elektronisch zentrieren kann (glaub renault hat das) vielleicht gehört die neu justiert, den am Vermessungsstand, läuft ja der motor nicht :thumbup: und die beim IS is ja schon elektrisch bzw zum teil, oder??

Link to comment
Share on other sites

Also, es ist ein nicht mehr total frischer (9000 km) Luxury und er hat Mischbereifung. Die haben in der Werkstatt beim ersten Versuch auch schon die Reifen umgezogen, aber selbst nach ein paar hundert Kilometern war keine Besserung festzustellen :clap:

Die Geschichte mit dem ESP müsste sich aber doch nach meinem Verständnis in einer blinkenden Kontrollanzeige im Kombiinstrument bemerkbar machen, oder?

Selbst, wenn man den Wagen bei niedriger Drehzahl rollen lässt und sich mal traut, das Lenkrad doch loszulassen, wäre der nächste Graben oder die Leitplanke das zwangsläufige Resultat.

Bin ansonsten sehr zufrieden mit dem Wagen, okay, mal von dem hier schon vieldiskutierten Turboloch und einigen kleineren Geräuschen bei fallenden Temperaturen abgesehen, nur dieses Problem nervt mich tierisch :thumbup:

Link to comment
Share on other sites

denk ich mir!

sollen mal schaun in die Elektronik..denke da liegt der Hund begraben.

Aja...wenn du länger fährst.. schau mal ob auf der seite die bremsscheibe heisser ist als auf der anderen..vielleicht hängt ein Bremsbelag! das hab ich schon mal erlebt bei nem Mazda.

Link to comment
Share on other sites

Hier mal ein kleines Update zu meinem Problem:

Mein Händler rief mich an und teilte mir mit, dass Lexus Deutschland wohl nächste Woche einen Aussendienstmitarbeiter schickt, um sich des Problems anzunehmen.

Bin mal gespannt, ob es was bringt, falls nicht, bin ich drauf und dran, den Wagen zu wandeln und einen neuen zu bestellen. ;)

Wobei ich sagen muss, dass ich etwas das Vertrauen verloren habe. Bin eigentlich nach diversen deutschen Fabrikaten zu Lexus gewechselt, weil ich ein zuverlässiges Fahrzeug haben wollte, das die Werkstatt eigentlich nur zur Inspektion zu sehen bekommt. Trotzdem würde ich wohl wieder einen IS nehmen, denn irgendwie ist er ja trotz allem (Turboloch, sonderbar ruppige Schaltung mit Geräuschen, die ja scheinbar fast alle hier haben, mein Fahrwerksproblem) ein wunderschönes Fahrzeug :g:

Ich werde euch auf alle Fälle auf dem Laufenden halten!

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Nachdem ich nun knapp drei Wochen gewartet habe, war der Lexus-Techniker am Donnerstag mit meinem Wagen beschäftigt. Diagnose: Die werksseitig verwendeten Dunlop-Reifen sollen die Ursache sein Mit testhalber benutzten Bridgestone-Reifen trat das Problem wohl nicht mehr auf. Ich bekomme nun neue Reifen für alle vier Räder. :g:

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Dunlops auf dem IS220d Luxury Line gemacht? Oder habt ihr gar alle schon die Bridgestone-Reifen. Nach Aussage des Händlers sei das Problem wohl bereits bekannt ... :g: Die Frage ist nur, warum es dann erst nach Auftauchen des Lexusmanns bekannt war :g:

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich nun knapp drei Wochen gewartet habe, war der Lexus-Techniker am Donnerstag mit meinem Wagen beschäftigt. Diagnose: Die werksseitig verwendeten Dunlop-Reifen sollen die Ursache sein Mit testhalber benutzten Bridgestone-Reifen trat das Problem wohl nicht mehr auf. Ich bekomme nun neue Reifen für alle vier Räder. :blink:

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Dunlops auf dem IS220d Luxury Line gemacht? Oder habt ihr gar alle schon die Bridgestone-Reifen. Nach Aussage des Händlers sei das Problem wohl bereits bekannt ... :clap: Die Frage ist nur, warum es dann erst nach Auftauchen des Lexusmanns bekannt war :)

Mit den auf meinem IS250 Luxury Line werksseitig montierten Dunlop-Reifen habe ich dieses Problem nicht.

Ich vermute, dass der Diesel eine vom Benziner abweichende Fahrwerksgeometrie hat, die sich nicht mit den Dunlops verträgt.

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich nun knapp drei Wochen gewartet habe, war der Lexus-Techniker am Donnerstag mit meinem Wagen beschäftigt. Diagnose: Die werksseitig verwendeten Dunlop-Reifen sollen die Ursache sein Mit testhalber benutzten Bridgestone-Reifen trat das Problem wohl nicht mehr auf. Ich bekomme nun neue Reifen für alle vier Räder. :thumbup:

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Dunlops auf dem IS220d Luxury Line gemacht? Oder habt ihr gar alle schon die Bridgestone-Reifen. Nach Aussage des Händlers sei das Problem wohl bereits bekannt ... :lol2: Die Frage ist nur, warum es dann erst nach Auftauchen des Lexusmanns bekannt war :D

Meiner fährt wie auf Schienen. Mit Dunlops und als Diesel. Kann dein Problem nicht nachvollziehen, aber ich hoffe natürlich, dass die neuen Reifen ihren Job besser erledigen.

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
Nachdem ich nun knapp drei Wochen gewartet habe, war der Lexus-Techniker am Donnerstag mit meinem Wagen beschäftigt. Diagnose: Die werksseitig verwendeten Dunlop-Reifen sollen die Ursache sein Mit testhalber benutzten Bridgestone-Reifen trat das Problem wohl nicht mehr auf. Ich bekomme nun neue Reifen für alle vier Räder. :thumbup:

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit den Dunlops auf dem IS220d Luxury Line gemacht? Oder habt ihr gar alle schon die Bridgestone-Reifen. Nach Aussage des Händlers sei das Problem wohl bereits bekannt ... :clap: Die Frage ist nur, warum es dann erst nach Auftauchen des Lexusmanns bekannt war :clap:

Hallo,

mein 220d zog auch nach rechts mit den Dunlops. Die sind jetzt beim Hersteler zur Überprüfung. Es sind aber definitiv die Dunlops die das Problem auslösen. Habe wieder die Winterreifen und derIS fährt wieder normal.

Link to comment
Share on other sites

Hi,

bin mit meinen Bridgestone Potenza so zufrieden, dass ich sie bei der Auslieferung des Neuen gleich wieder aufziehen lasse. Fahre allerdings keinen Diesel.

Gruß,

Happycroco

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

:thumbup:

Hallo,

mein 220d zog auch nach rechts mit den Dunlops. Die sind jetzt beim Hersteler zur Überprüfung. Es sind aber definitiv die Dunlops die das Problem auslösen. Habe wieder die Winterreifen und derIS fährt wieder normal.

Hallo Jungs!

Ich bin neu im Forum! ich wollte mich im Internet informieren und bin darauf auf euer Forum gestoßen. :clap:

ich besitze einen IS 220 D Sportline Bj. 2.07. Beim Km-Stand 7500 (anfang Mai) fing mein Auto stark nach rechts zu ziehen.

Kontakt mit Werkstadt 3maliger Aufenthalt in Werkstadt immer 4-5 Tage, keine Besserung. Letzte Monat hat mein Werkstadt Lexus kontaktiert. der Ausendienstmitarbeiter Lexus,Deutschland und ich sind Probegefahren. Er meinte man müsste die Lenkung austauschen. Vor 2 Wochen gab ich mein Auto wieder für 4 Tage in die Werkstadt .Die Lenkung wurde gewechselt und wieder keine Besserung und bekam wieder einen neuen Termin. Wir haben dann verschiedene Reifengrößen ausprobiert (-> halber Tag ist dabei draufgegangen), wiederholt keine Besserung. die Werkstadt will wieder Kontakt mit lexus,Deutschland aufnehmen.( ich will den Kaufvertrag rückgängig machen)

Aber es ist auch Schade,weil es so ein wunderschönes Auto ist.

ich habe auch einen unabhänigen Gutachter miteinbezogen und seine Diagnose ist, dass das Auto stark in Richtung Straßenneigung zieht.

laut Werkstadt fährt es gerade man sollte halt nicht feihändig fahren, da immer korekturen nötig sind. Überholen in Baustellenbereichenist fast unmöglich.

inzwischen habe ich einen 2100km-Stand. Von der werkstadt habe ich zufällig das gleiche auto als Leiwagen erhalten (9000km) das genau den gleichen fehler hat.

Nach meiner Benachritigung dass das Auto den gleichen Fehler hat wollt niemand das Auto mit mir Probefahren.

wenn auser Neuromancer noch jemand diesen Fehler an seinem lexus hat soll er doch bitte Kontakt mit mir aufnehmen.

ich Danke schon im Vorraus

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

hallo

habe seit über einem Jahr das gleiche Problem,

Lenkung wurde getauscht und neue Vorderreifen, danach will er zwischendurch undefiniert nach rechts !!

Ist schon gefährlich manchmal.

Sind Dunlops drauf neue,

Mehrmals vermessen, Spurverbreiterung rein und raus

Neue Reifen drauf Lenkung wurde nochmals getauscht !

Immer noch nicht in Ordnung !

Bisher habe ich innerhalb der Garantiezeit schon 500 € bezahlt

Is 250 Modell 2008

Wie ist bei Dir dann ausgegangen?

Link to comment
Share on other sites

also ich kann nur sagen wie es bei meinen Sommerreifen ist, da zieht er auch ganz leicht nach links oder rechts, weiß ich jetzt gar nicht mehr. bei mir ist alles oke. wurde mehr mals gecheckt!

Das sind die Reifen bei mir, sobald ich auf Winterreifen wechsle ist das Problem weg. Voher hatte ich Bridgestone und Yokohama-Reifen, da war nix. Jetzt hab ich Fulda vorne und Nokia hinten, da zieht er bisschen weg. Muss dazu sagen Sommer ist Standard Luxury Bereifung, Winter 205r16 55

Gruß Alex

Edited by Faeen
Link to comment
Share on other sites

Diese Lösung sollte funktionieren. Wird u.a. im Bericht von p.k.blaauw erwähnt.

1) Spur/Sturz richtig einstellen.

2) Probefahrt auf möglichst ebener und gerader Strecke machen

3) Steht das Lenkrad nach rechts.

4) Spurstange in gleichen Umdrehungen links "rausdrehen" (also negative Spur) und rechts "reindrehen" (positive Spur).

Damit sollte das Problem gelöst sein. Wenn das Lenkrad bei Geradeauslauf nach links steht, Spurstange rechts "rausdrehen" und links "reindrehen".

Link to comment
Share on other sites

In der Tat seltsames Phänomen. Tritt nur beim Diesel auf? Was ist bei dem denn anders? Schwerpunkt extrem verschoben? Aber das kann ich mir konstruktiv nicht vorstellen.

Wie wurde denn vermessen? Elektronisch per Kamera in 3D-Technik? Felgenschlag kompensiert? Lenkrad exakt mittig? Wie Boergy schon meinte, bei elektrischer Servolenkung würd ich sogar den Motor laufen lassen. Wurd das Auto vor der Vermessung angehoben? Dann kann man die ganze Messung nämlich vergessen, alle Lagerstellen (Achsgummis) entspannen sich dann und sind nicht in normaler Stellung.

Reifen wurden alle seitlich getauscht?

Ändert sich das Verhalten wenn man bremst oder beschleunigt?

Alle Räder drehen sich frei, kein Bremssattel hängt? Bremsscheiben haben keinen Schlag?

Wie sieht das Reifenbild aus?

Edited by Moerser Lex
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy