Guest PIT

ELEKTRO Autos

Recommended Posts

Das ist aber ein sehr alter Bericht und getragen von tiefer Abneigung. Berechtigte Kritik ist dabei und beim Model S auch geändert.

Die Kritik an Lexus bezogen auf die schlechte Bremsleistung dauerte m.E. 20 Jahre bis sich da was änderte. Die Hybridautos bremsen immer noch nicht ordentlich von selbst wenn man das Gaspedal loslässt. Was für eine Quälerei, ein Bremspedal treten zu müssen. Oder einen Start/Stop-Knopf zu drücken. Alles dreifach vorhanden wie bei Trisomie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist als Verbrennerking schlicht nicht vorstellbar was ein Elektromotor angetriebenes Fahrzeug für einen Enthusiasmus auslösen kann. Gilt nicht für Vulkanier in Startrek, die können genetisch nur logisch :(

Walter Röhrl in 2013 im E-Mercedes. Der Wagen brauchte noch 3,9 s auf 100. Was würde Walter wohl über den Tesla Ludicrous Mode sagen? Also 2,8 statt 3,9 Sekunden? Schön, wenn er das auch noch erleben darf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

heute in outletcity.com menschenmengen um 3 teslas herum. chinesen, araber, schweizer, ungläubige schwäbische mercedesfahrer ohne burka. bestlage neben jimmy choo und michael kors. die drei verkäufer im akkord zwischen wann kommt model 3 und wie weit ist die reichweite und wie lange ist die lieferzeit von model s und boah ist der bildschirm geil. so macht man dollars!

Share this post


Link to post
Share on other sites

G

Aber wieso muss ich den Autobahndreck einatmen, den der Ostwind bis zum Haus trägt? Wer gibt das Recht, anderen die Luft zu verpesten? Schon klar, Stand der Technik ist, dass Gesundheitsschäden in Kauf genommen werden.

Und nie den Lärm vergessen, den das Ganze mit sich bringt.

Daran sterben mindestens ganauso viele Leute wie am Dreck.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann man nicht einen geschlossenen Bereich aus dem Elekto - Auto Thread machen, damit bliebe es in ganz kleinem Kreis?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin ja wie einige vielleicht bemerkt haben auch ziemlich pro Elektroauto eingestellt, und habe auch schon welche Probe gefahren. Fahre auch mal an einem Sonntag just for Fun beim Tesla Supercharger vorbei um spontan ein Strom Gespräch zu führen.

Aber wie hier z.b Lexxus verbal auf die Verbrenner/Hybrid Fahrer los geht, empfinde sogar ich teilweise als sehr befremdlich. Zumal auch er bis vor kurzem noch grosse (Achtung Ironie) Benzin oder Gas Fressende Schlachtschiffe über weite Strecken gefahren ist.

Mein RXh war für mich halt ein "Vernunfts-Kauf" da ich privat sehr wenig km (innerhalb 20 Jahre ca. 100'000 km) zurück lege, und wenn ich mal ins Auto steige, dann lege ich meistens längere Strecken zurück, oder aber ich gehe ins Nachbar Dorf einkaufen.

Klar,könnte man jetzt sagen dass ich ja fürs Einkaufen ein ZOE oder Leaf kaufen soll... aber soll ich jetzt für die 500 km Jährlich, die Ressourcen beanspruchen die für den Bau eines Elektroauto benötigt werden?

Der RXh war zu dem Zeitpunkt als ich ihn gekauft habe, schon lange im Dienst, und hat bei mir noch ein zweites Leben im Ruhestand bekommen.

Beim letzten mal als ich beim Supercharger vorbei geschaut habe, sprach ich mit einem Tesla S Fahrer aus Graubünden, welcher seit ca. 3 Wochen im Besitz des Fahrzeugs war, und aus Spass (der Mann ist im Ruhestand) schon mehr als 5'000 km zurück gelegt hat. Also nur weil man einen Tesla fährt, kann man sich nicht zwangsläufig eine weisse Weste umhängen.

Ein freiwilliger Verzicht auf "unnötige" Fahrten kann auch einen Beitrag zum Umweltschutz sein.

Wenn ich dann schon auf Elektro umsteigen würde, dann würde ich mich eher für ein gemässigtere Variante entscheiden, aber momentan passt auch diese Fahrzeugkategorie noch nicht in meinen Alltag.

Aber ich denke das nächste, oder aber spätestens das übernächste Fahrzeug wird auch bei mir rein elektrisch fahren.

Hätte ich eine Partnerin, dann wäre mindestens der Zweitwagen elektrifiziert. Für mich alleine macht es (noch) keinen Sinn.

Ein Tesla ist für mich viel mehr ein Spassgerät als ein Fahrzeug mit dem man sich als besonders umweltfreundlich brüsten kann/sollte. Geht für mich eher in Richtung Feigenblatt, mit dem man versucht von seinem nicht sonderlich vorteilhaften ökologischen Fussabdruck abzulenken. Aber wenn derjenige über das nötige Spielgeld verfügt, und ein Vielfahrer ist, dann ist es natürlich schön wenn er einen Tesla fährt, und damit den Weg für die Massen-Elektrifizierung ebnet. Trotzdem gibt es ihm noch lange nicht das Recht die (normalen) Autofahrer zu denunzieren. Er war ja bis vor kurzem auch noch einer von diesen, und kann es sich halt einfach früher als andere leisten, auf ein rein elektrisches Fahrzeug umzusteigen.

Für jemanden der hauptsächlich unter 100 km pro Tag fährt, ist ein Tesla genau genommen Sinn befreit, da dieser nur eine unnötig grosse Batterie und somit Gewicht mit schleppt...

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wie auch ein LS600hL...oder eine RX450h...oder....oder...Sinn machen die wenigsten Fahrzeuge. Aber mit Sinn alleine wären wir in der Entwicklung insgesamt vielleicht nicht so weit gekommen.

;-)

Echt? Hatte ich noch gar nicht mitbekommen...

Edited by Lexington

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wie auch ein LS600hL...oder eine RX450h...oder....oder...Sinn machen die wenigsten Fahrzeuge. Aber mit Sinn alleine wären wir in der Entwicklung insgesamt vielleicht nicht so weit gekommen.

;-)

Echt? Hatte ich noch gar nicht mitbekommen...

Du beziehst jetzt deine Antwort auf mein "Sinn befreit" einen Tesla für Kurzstrecke zu nutzen?

Wie gesagt, ich befürworte jeden einzelnen Tesla der auf die Strassen los gelassen wird, denn das bringt uns letztendlich vorwärts, aber ich beobachte die abwertenden und teilweise geradezu erniedrigenden Kommentare deren Besitzer gegen uns "Normalos" mit einem gewissen Unbehagen.

Leben, und leben lassen... der Wandel kommt ganz von alleine wenn die Autos den Bedürfnissen entsprechen. Also ich bin dann dabei. :)

Und ja, für meinen Einsatzzweck hätte es auch einen gebrauchten Dacia Duster getan. Das steht ausser Frage. Aber ich wollte wieder einen Lexus, da ich wieder ein komfortables Reisefahrzeug wollte, und weil ich von deren Qualität (auch im fortgeschrittenen Alter) überzeugt bin.

Sinnvoll ist immer relativ, aber ich mache auch keinem Tesla Fahre Vorwürfe weil er sich für Kurzstreckenfahrten nicht einen ZOE geholt hat, nur weil dieser ökologischer gewesen wäre. :)

Es geht immer irgendwie Umweltfreundlicher, bis wir letztendlich wieder beim Fussmarsch wären. :D

Z.b. kommen ca. 60% der in der Stadt Zürich arbeitenden Personen mit den öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Masse der E Fahrer macht den V Fahrer auch meine Vorwürfe, sondern redet drüber.

Ausnahmen gibt es, keine Frage. Aber wenn die Zeugen klingeln, mach ich auch nicht auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Masse der E Fahrer macht den V Fahrer auch meine Vorwürfe, sondern redet drüber.

Ausnahmen gibt es, keine Frage. Aber wenn die Zeugen klingeln, mach ich auch nicht auf.

Ja, so soll es doch auch sein, und das ist unter anderem auch der Grund warum ich ab und zu bei den Tesla Fahrer vorbei schaue.

Dort kann man die Begeisterung für das Stromern so richtig spüren. :) Höre gerne zu wie sie von den schönen Erlebnissen des e-Fahrens berichten. So gewinnt man Symphatie.

Die Miesmache die Lexxus hier teilweise vom Stapel lässt, ist da eher kontraproduktiv. Da gibt es wahrscheinlich der eine oder andere wo sich dabei denkt: "jetzt erst recht!", und das wäre doch sehr schade...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass einige hier im Forum, manch jemand im E-Thread, machner woanders - einige überall, provozieren, wissen wir doch....drüber stehen, wenn es nicht auf eine Person oder auf soziale, regionale, religiöse, etc. Minderheiten geht, die es zu verteidigen gilt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass einige hier im Forum, manch jemand im E-Thread, machner woanders - einige überall, provozieren, wissen wir doch....drüber stehen, wenn es nicht auf eine Person oder auf soziale, regionale, religiöse, etc. Minderheiten geht, die es zu verteidigen gilt.

Sehe ich auch so...

Speziell bei lexxus und test muss man eher zwischen den Zeilen lesen... ;)

@test: Es tut mir übrigens sehr leid, dass Du wieder ausgeladen wurdest... :ph34r: Geschieht Dir in letzter Zeit ziemlich oft, wie ich so lese... :lol:

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

S

Speziell bei lexxus und test muss man eher zwischen den Zeilen lesen... ;)

... und sollte bewusste Überspitzungen eher als Rhetorik denn als Beleidigung einstufen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz klar, ich kann schon zwischen den Zeilen lesen, aber ob das nun für die Akzeptanz der Elektromobilität förderlich ist, sei mal dahin gestellt.

Mein Vater sagte immer: "Ein Unternehmer mit einem guten Produkt im Portfolio, hat es nicht nötig, das Produkt seines Mitbewerbers schlecht zu reden. Es reicht wenn er mit den guten Eigenschaften des eigenen Produkts überzeugen kann."

Jeder geht seinen Weg. Der eine etwas schneller, weil es für ihn gerade passt, der andere halt etwas langsamer.

Das beste Beispiel ist ja unser Test. Vom richtigen Petrolhead zum überzeugten Elektrofahrer... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

einen 7-jährigen jungen haben und der war nicht erwünscht. deswegen wurde ich ausgeladen.

Das glaub ich nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich so wurmt, sind die pauschalen Aussagen daß wir alle rückständig und unaufgeschlossen gegenüber neuen Techniken sein sollen.

So ein Unsinn.

Ganz Deutschland soll werden wie Helgoland?

Ach du Sch.... :pooh:

Die Welt ändert sich sowieso, auch ohne die dogmatischen Prediger .

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber das wird sich ja bald ändern: bei tests Familien-Grillfest mit Elektro-Infos und -Probefahrten. Darauf freue ich mich schon!

Share this post


Link to post
Share on other sites

lexxus schreibt einerseits daß wir uns beim tanken alle vergiften, und woanders lese ich folgendes von ihm:

OK, ich stromere entspannt zur Tankstelle, aber nur zum Brötchenholen :)

Ich denke man sollte das Geschreibsel von Einigen nicht so ernst nehmen..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Von nun an geht es eine Nummer kleiner weiter:

model3for3-8rzk6v.png

Die 3-8 Jährigen freuen sich über eine neue Spielzeugidee. Die Großen, wenn sie ihre Alte behalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

heute in outletcity.com menschenmengen um 3 teslas herum. chinesen, araber, schweizer, ungläubige schwäbische mercedesfahrer ohne burka. bestlage neben jimmy choo und michael kors. die drei verkäufer im akkord zwischen wann kommt model 3 und wie weit ist die reichweite und wie lange ist die lieferzeit von model s und boah ist der bildschirm geil. so macht man dollars!

Das kann ich mir bildhaft vorstellen, erfreut auch oTTo Normalverbraucher :)

img-20160514-wa00005hr1e.jpeg

img-20160514-wa00074cqfi.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich auch so...

Speziell bei lexxus und test muss man eher zwischen den Zeilen lesen... ;)

@test: Es tut mir übrigens sehr leid, dass Du wieder ausgeladen wurdest... :ph34r: Geschieht Dir in letzter Zeit ziemlich oft, wie ich so lese... :lol:

Gruss vom Todde

nein. einmal nur. der veranstalter hat ein problem mit kindern. offensichtlich war er nie klein oder hat kein rückgrat die wahren gründe zu posten.

@lexington: es wird kein grillfest geben. und wenn doch, sag ich mal pauschal und oberflächlich und unüberlegt, "ohne lexusfahrer".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lustige Geschichte.

Was ich nicht ganz verstehe, vielleicht kann es mir jemand erklären: beim Facelift Model S ist das Radar ja hinter der vorderen Verkleidung. Nun lese ich in diesem Artikel und anderen Blogs, dass das besser sei, wegen eben zB Insekten, vor allem aber wegen Schnee. Aber irgendwo muss doch genau der gleiche Sensor sitzen. Und wenn nun nicht direkt auf dem ersten Plastik des Sensors, sondern minimal weiter entfernt davon, auf einer anderen Plastikverkleidung etwas liegt, wo ist da der Unterschied?

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Es sei äußert ungewöhnlich, dass ein Insekt dieser Größe genau auf dem Radar-Sensor kleben bleibt."

--------------------------------

Und diese Aussage ist doch wohl ungewöhnlich falsch...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.