Guest PIT

ELEKTRO Autos

Recommended Posts

vor 15 Minuten schrieb Debarthel:

Welche Experten meinst Du denn - die politisch Korrekten.

 

Deine zahlen stimmen zum teil, doch diese scheinbar kleinen Abweichungen genügen!

 

Und jetzt mal zu politisch korrekt, die Politiker reagieren gar nicht korrekt! Sie halten ihre Grenzwerte gar nicht ein obwohl es technisch möglich ist! Die Politiker lassen zu das es immer wärmer wird....das einzige was sie tun ist das Problem auf uns abzuwälzen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Debarthel:

 Wikipedia macht zu diesem Thema noch interessante Aussagen- auch politisch Korrekte. Man sollte den ganzen Artikel sorgfältig lesen.

 

Hättest du den Artikel zu Kohlenstoffdioxid in der Erdatmosphäre bei Wikipedia vollständig und aufmerksam gelesen, würdest du merken, dass deine Aussagen so nicht stimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich nicht verstehe: früher war Umweltschutz und der sparsame Umgang mit Rohstoffen Ehrensache, heute stellen das einige als politisch motiviert dar und meinen, wir können so weiter machen wie bisher? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@oto unter politisch Korrekt ist das zu verstehen was von staatswegen als Wahrheit verbreitet wird. Leider lassen sich auch Wissenschaftler korrumpieren und versteigen sich zu Aussagen, das der Mensch das Klima stärker beeinflusst als die Sonne. 

Diese Leute sorgen mit dafür das der Bürger mit immer neuen Steuern belastet wird.

@Jens_IS250 nicht nur lesen sondern auch die Zusammenhänge verstehen!

@thehoern Ich gehe schon davon aus das ich ein gesundes Umweltverhalten besitze.

Aber solange zBsp.  Arbeitskräfte aus Polen bis nach Bayern gefahren werden oder Kartoffeln zum Waschen nach Italien oder Nordafrika transportiert werden, wird mein Umweltbewußtsein negiert. 

Es ist doch einfacher die Bürger bluten zu lassen als Strukturänderungen vorzunehmen und den Bürgern zu erklären, das das Klima und die Umwelt mit E- Autos zu retten sei!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann Debarthel nur zustimmen. Es gibt neben seinen Beispielen noch unzählige andere.

Zum Beispiel in HH : an den Landungsbrücken liegt ein großes Schiff für Hafenrundfahrten neben dem anderen, alle stoßen grässliche Dieselabgase aus (und unmittelbar daneben ein Restaurant und Imbiss neben dem anderen!!) . Noch schlimmer : in HH dürfen die Riesenkreuzfahrtschiffe mitten in der Stadt anlegen, in Venedig und in anderen, teils kleinen Orten wie Charlotte Amalie (US-Virgin Islands) oder St. Maarten/Karibik ebenso. Das bisschen Straßenverkehr ist im Vergleich dazu zu vernachlässigen, außerdem ist der Mensch ohnehin nicht für das momentan wärmere Klima verantwortlich. Klar haben wir einen "Klimawandel", nur nicht den ersten und auch nicht den letzten. Warum heißt wohl "Grönland" auf Englisch eigentlich "Greenland"? Weil es, als es von den Wikingern besiedelt wurde, grün war und man dort Ackerbau und Viehzucht betreiben konnte. Danach wurde es kälter, jetzt halt wieder wärmer.Zu der Zeit war es in der Sahara noch feucht und fruchtbar, es gab Elefanten, Giraffen etc.

Das Klima wird sich immer wieder wandeln, ob mit oder ohne Menschen.

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manchmal denke ich sogar, dass du live dabei warst als Adam und Eva aus dem Paradies geworfen wurden. 😎

 

Ansonsten super Stellungnahme. Ich mach die Olwechsel jetzt auch nur noch übern Gulli. Machen andere doch auch. Alte Reifen werden halt verbrannt. Macht insgesamt gesehen den Braten nicht fett. 👍

Edited by Ralf K.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte nie gedacht, dass ich in meinem doch schon etwas fortgeschrittenen Alter die größte Massenhysterie seit der mittelalterlichen Weltuntergangspanik miterleben kann (muss). Es vergeht kein Tag, keine Nachrichtensendung ohne CO², Klima und so fort. Und wehe es ist mal eine Woche über 30° wie im vergangenen Juni. Da kennt der Schrecken in den Mainstream-Medien kein Halten mehr. Absurdes Theater in Reinkultur. - Na, was ist denn beim nächsten (Mega-)Vulkanausbruch oder Asteroideneinschlag, die im Gegensatz zur Hypothese des menschgemachten Klimas, mit unbestrittener Sicherheit die Erde wieder heimsuchen werden? Aber keine Sorge, die Grünen werden es verhindern... Wenn schon der Mensch verantwortlich gemacht werden soll, dann müsste man das im heutigen System absolute Tabuthema aufgreifen: Gefährlich, aber ich riskiere es kurz - Wann sind es denn genug? Bei 10 Milliarden oder 15 Milliarden...  Darf man das ansprechen? Wohl kaum, daher bleibt die korrekte Welt bei einer indoktrinierten Symptombekämpfung.


Zurück zum Thema (obwohl es vielleicht schon zu spät ist und mein Post im Giftschrank landet :wink3: ).

Ich hatte kürzlich erstmals die Gelegenheit in einem Elektro-Fahrzeug zu fahren. Und ich muss eingestehen, dass es bei Kurzstreckenfahrten, und nur da, echt Sinn macht. Allein schon durch die nicht vorhandenen Motor-Unterhaltskosten. Schade nur, dass jetzt die grüne Ideologie damit verbunden ist.


Gruß

Emerald


PS. Und ein extra Gruß an @Debarthel und @RodLex ( Brüder im Geiste  ).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ich hätte nie gedacht, das es so schwer ist sich heute richtig zu informieren!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Ralf K.:

Ich mach die Olwechsel jetzt auch nur noch übern Gulli. Machen andere doch auch. Alte Reifen werden halt verbrannt. Macht insgesamt gesehen den Braten nicht fett. 👍

 

Und den Hausmüll in den Wald schmeißen, wie es sich gehört.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Ralf K.:

Ich mach die Olwechsel jetzt auch nur noch übern Gulli. Machen andere doch auch. Alte Reifen werden halt verbrannt. Macht insgesamt gesehen den Braten nicht fett. 👍

Au ja, mach ich auch, Du hast es ja gesagt.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb lexibär:

Und den Hausmüll in den Wald schmeißen, wie es sich gehört.

Aber lieber Bär, das macht man doch nicht...... Ist im Twizzy eh kein Platz für ne große Mülltüte.:scooter:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb tantegerda:

Aber lieber Bär, das macht man doch nicht...... Ist im Twizzy eh kein Platz für ne große Mülltüte.:scooter:

 

Rechts und links zwei kleinere, hinten eine mittelgroße. Passt scho.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Thema, VW ID.3 (aus aktueller Autobild):

 

CIMG3260.thumb.JPG.51d17c28b19edba6c15c8148830f1cb2.JPG

 

 

CIMG3261.thumb.JPG.222ffe1c75d96554e53ad22cf90e0154.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb lexibär:

 

Rechts und links zwei kleinere, hinten eine mittelgroße. Passt scho.

Du musst aber darauf achten,das die hintere Tüte nicht zu schwer ist. Sonst machst du einen Wheelie, der aber auch den Vorteil bringt das niemand dein Kennzeichen erkennt.

 

Edited by MD-60
Nachtrag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Autobild-Test: Die Aussage: „...als VW noch Spaltmaße wichtig waren...“, lässt ja nicht Gutes ahnen. Endlich bekommt der allseits nachgeplapperte Werbebegriff ein Attribut: „Minderwertigkeit neu erleben.“ Dass VW es geschafft hat, ein Skateboard mit Motor zu bauen, ist ja wirklich beachtlich. Dass das dann Heckantrieb und nicht Hinterradantrieb hat, muss eine Fachzeitschrift ja nicht wissen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Artikel zum ID.3 liest sich echt vielversprechend. Ich bin mal gespannt auf die Preise für die Variante mit dem großen Akku, im September dürften wir dann mehr wissen. Aktuell kann der ID.3 mit dem mittleren Akku schon vorbestellt werden, da gibt's als Vorbestellerbonus ein Jahr Gratis-Strom dazu. 

 

Bei der vorherigen Diskussion zum Thema Klima halte ich mich ab sofort raus, das macht hier in diesem Forum keinen Sinn. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da müssen mich einige Forenmitglieder aber gewaltig falsch verstanden haben. So wollte ich mein Umweltbewußtsein nicht verstanden wissen, natürlich ist es wichtig das auch jeder einzelne Bürger für Umweltschutz zu sorgen hat. Auch habe ich nicht zum Umweltfrevel aufgerufen!

Ich selbst schaffe mein Altpapier und Gläser selber zur Aufkaufstelle, auch wenn es dafür nicht mehr viel gibt. Lebensmittel werden bei mir auch nicht weggeworfen, weil ich darauf achte das nicht verdirbt.  Allein in Deutschland werden tausende Tonnen Lebensmittel entsorgt!? 

Mein Altöl kommt zur Annahmestelle- Warum kann ich da mein Altöl kostenlos abgeben? Das kann sich sicher jeder denken.

Meine Altreifenentsorgung bezahle ich auch noch einmal.  Es  wäre gut, gerade die Wertstoffrückführung  besser zu stimulieren. Aber dem steht das unverschämte Profitstreben so mancher Unternehmen entgegen, die die Bemühungen der Bürger zunichte machen.

Alle müssen für Umweltschutz sorgen, jeder Bürger, jedes Unternehmen und dafür auf einen Teil des Profites verzichten.

Wir Bürger bezahlen schon beim Einkauf die Entsorgung der Verpackungen mit und dann noch einmal!

Auch ich gehe davon aus, das die Bürger dieses Landes niemanden damit beauftragt haben, unseren Müll in Afrika oder in Asien zu entsorgen.

Das Umweltbewustsein der E- Autohersteller und seiner Komponenten ist wiederum ein anderes  aber altes Thema, das in Zukunft an Bedeutung zu nehmen wird.  So nun sind wir wieder beim E-Auto angekommen.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Debarthel:

Da müssen mich einige Forenmitglieder aber gewaltig falsch verstanden haben.

 

Nicht nur Dich! Es ist doch eine Selbstverständlichkeit, dass man zur Umwelt Sorge trägt. Diesen religiöse Klimawahn kann man aber absolut nicht mit umweltgerechten Verhalten vergleichen. Wenn Argumente fehlen, bezeichnet man die Klimarealisten halt als Umweltferkel die ihren Müll und in der freien Natur entsorgen. Einfach absurd, dieser Vergleich.

 

vor 18 Stunden schrieb oto:

Und ich hätte nie gedacht, das es so schwer ist sich heute richtig zu informieren!

 

Es ist höchstens etwas schwerer sich mit richtigen, belegbaren Fakten zu Informieren, die nämlich aus verständlichen Gründen vom Mainstream unterdrückt und zurück gehalten werden (und zum Mainstream gehört nun durchaus auch Wikipedia, das oft alles andere als neutral informiert). Da gewisse oben gemachte Behauptungen nicht unwidersprochen bleiben sollten nur kurz - wir sind ja immer noch bei den Elektro-Autos:wink2: - zwei Tabellen die man bei den Klimatisten nie finden wird:

 

Eine bekannte Tatsache: Erst wird es primär durch die Sonnenaktivität und Strahlung wärmer und erst dann folgt der CO2-Anstieg:

1303960372_ConcentrationofCO2.thumb.png.9c18d00337431fc984ba2ee69a40678b.png

 

Und da von @Rodlex richtigerweise Grönland erwähnt wurde:

1039670905_klimaGrnlandGISP-2-DatenvonR.B.Alley.thumb.png.ea1ac3bbe0e65b5b5c0ed31af16fc3e3.png

 

Und noch ein Wort zu den immer kolportieren; aber nie belegten 97 % der "Klimawissenschafter":  Wer von der Klimaindustrie lebt (und das sind mittlerweile Legionen), der wird wohl niemals den Ast absägen auf dem er behaglich in Lohn und Brot sitzt. Und trotzdem habe es einige getan, die dann aber sehr schnell kalt gestellt wurden.

 

Und nochmals, ich habe nichts gegen Elektro-Autos, lehne aber in dieser Hinsicht jeden ideologischen Zwang ab.

 

Gruß

Emerald

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja und wir waren auch nie auf dem Mond....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Niemand hat die Absicht, E-Autos zwangszuverordnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb lexibär:

Niemand hat die Absicht, E-Autos zwangszuverordnen.

 

Ui, mit diesem Zitat wäre ich vorsichtig :yawn:. Genau das sagte schon der alte Ulbricht zu einer gewissen Mauer. Und wenig später war sie da...

 

Und gerade in der CH mit ihrem hügeligen Gelände sind die ab 2020 geltenden CO2-Normen :ohmy: niemals zu erreichen. Um die exorbitante Strafzahlungen beim Überschreiten der Werte abzumildern sprechen sich die üblichen Verdächtigen und sogar die Importeure zwar etwas euphemistischer aber nichtsdestotrotz genau in die Richtung aus :angry: .

 

Gruß

Emerald

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Emerald:

 

Ui, mit diesem Zitat wäre ich vorsichtig :yawn:. Genau das sagte schon der alte Ulbricht zu einer gewissen Mauer. Und wenig später war sie da...

 

Und gerade in der CH mit ihrem hügeligen Gelände sind die ab 2020 geltenden CO2-Normen :ohmy: niemals zu erreichen. Um die exorbitante Strafzahlungen beim Überschreiten der Werte abzumildern sprechen sich die üblichen Verdächtigen und sogar die Importeure zwar etwas euphemistischer aber nichtsdestotrotz genau in die Richtung aus :angry: .

 

Gruß

Emerald

Gerade hügelige Strecken sind DAS Terrain für vollelektrische Fahrzeuge. Ein Hybrid kann die z.T. grosse Energiemenge nicht in seinen Miniakku stopfen. Bei einem Plugin Hybriden habe ich auch so Zweifel mal auf die Schnelle weit über 100 kW aufzunehmen. Mit einem BEV muss man nur sehr selten die Bremse treten. Gern lasse ich mich belehren, sollte ich falsch liegen. Der Ct200h jedenfalls war sehr schnell überfordert, ob bergauf, oder bergab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 11.7.2019 um 18:22 schrieb Ralf K.:

Manchmal denke ich sogar, dass du live dabei warst als Adam und Eva aus dem Paradies geworfen wurden. 😎

 

Ansonsten super Stellungnahme. Ich mach die Olwechsel jetzt auch nur noch übern Gulli. Machen andere doch auch. Alte Reifen werden halt verbrannt. Macht insgesamt gesehen den Braten nicht fett. 👍

 

 ???? :rolleyes:

 

Ich verhalte mich sehr umweltbewusst, Mülltrennung/Ölwechsel/Altreifen/Lebensmittel werden NIE weggeschmissen.

 

Also--- völlig sinnloser  Post :wallbash:

 

RodLex (der Adam und Eva nicht mehr selbst kennengelernt hat)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach RodLex. Ich habe dein Umweltverhalten doch nie in Frage gestellt. Ich bin mir schon ziemlich sicher, dass du weißt wie man sich vernünftig verhält. Deine Argumentation ist aber leider genauso wie mein Sarkasmus es andeutet. 

 

Nicht gleich persönlich nehmen. 😘

 

Im übrigen bin ich auch nicht elektrisch unterwegs oder vorher Hybrid gefahren um der Umwelt etwas Gutes zu tun. Der Grund war und ist einfach Fahrspass. 

 

Trotzdem finde ich es unnötig, dass zum Beispiel Mutti im großen SUV oder auch im E-Karren ihre Kinder zur Schule bringt. Das muss halt aus verschiedenen Gründen nicht sein. 

Das die Auswirkungen auf das Klima durch Muttis V8 nicht messbar schlechter werden ist klar. 

In dem Sinne. Viel Spaß noch und offen für Alles sein. Auch wenn man dann definitiv nicht ganz dicht ist 😎

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.