Guest PIT

ELEKTRO Autos

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Cillian:

Wenn ich bei 800V den benötigten Strom halbieren kann, sinkt sogar die Gefahr. Und nun? Ich habe Elektrotechnik nichtmal zuende studiert, für diese Kenntnisse reichen aber auch die Physikkentnisse aus der 8. Klasse


Richtigstellung: Da der Innenwiderstand eines Menschen sich nicht verändert, wird die Verdoppelung der Spannung zu einer Verdoppelung des Stromes führen, welcher durch den Menschen fließt.... (und keinesfalls zur Halbierung)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man die Spannungsquelle außer Acht lässt ja... Die kann auch im Kurzschlussfall nicht unendlich viel Stromstärke bereitstellen. Und eine 800V Säule muss bei geicher Abgabeleistung halb so viel Strom zur Verfügung stellen wie eine 400V Säule

Aber insgesamt empfehle ich dazu dieses Pamphlet: https://www.bender.de/fileadmin/products/b/d/Emobility_PROSP_de.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb Cillian:

Ich kann auch an einen 5000V Weidezaun fassen und überlebe das. Wäre auch blöd wenn nicht.
Zur Verletzungsgefahr von Strom zählen 3 Faktoren: Spannung (Volt), Stromstärke (Ampere) und Zeit (Sekunden)

Wo habe ich geschrieben, dass man bei 50V nicht überlebt...?

Ab 50V handelt es sich nicht mehr um Kleinspannung...Daher wird es ab 50V gefährlicher bzw. kann gefährlich werden.

 

Einen Elektro-Schocker-Angriff wird auch fast jeder Mensch überleben...aber darum ging es ja gar nicht...

 

Sorry, wenn ich - für Dich - zu ungenau geschrieben habe...

Aber ich sehe schon...wenn man nicht zu sehr ins Detail geht, wird man hier ja nur missverstanden... :wink2:

 

Gruß vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Super, lauter Experten hier und jeder weiß es besser als der andere.

Das Jahr 2020 fängt genau so wieder an wie das Jahr 2019 geendet hat.

Klugscheißerei bzw. Kompetenzabsprechung der anderen. Man weiß ja schließlich alles besser.

 

Wie war eigentlich das Thema? Ach ja, Strom an Ladesäulen. Und das so viel wie möglich um so schnell wie möglich den "Tank" wieder voll zu bekommen. Aber um Gottes Willen bloß nichts anfassen denn es könnte gefährlich sein und es werden massenhaft Stromleichen an den Ladesäulen und Wallboxen rumliegen.

Würde ich noch im Arbeitsleben stehen würde ich jetzt umsatteln und ein Abschleppunternehmen gründen um die vielen liegengebliebenen E-Autos von der Straße zu holen und nebenbei ein Bestattungsunternehmen führen um die vielen Leichen von den Ladesäulen abzutransportieren.

 

Sagt mal Jungs, merkt ihr nicht was hier gerade (mal wieder) los ist?

Was soll das?

 

Bremst euch mal ein.

Ich wünsche euch allen hier ein gutes neues streßfreies und friedliches neues Jahr 2020.

 

Edited by Andreas (vonderAlb)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Cillian:

Und eine 800V Säule muss bei gleicher Abgabeleistung halb so viel Strom zur Verfügung stellen wie eine 400V Säule

Absolut richtig... :thumbsup:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Find das Video noch ganz interessant. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb onkeltom_CH:

Hier kann man schon mal ein wenig konfigurieren, Presie fehlen aber leider noch. Ich rechne so ab 55 t€.

 

https://www.volvocars.com/intl/build/suv/xc40

 

 

Bekomme den Link nicht gekürzt.

 

Hab den Link etwas eingekürzt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

In einem andern Forum gibt es leider eher negative Erfahrungen mit Volco XC60 und 90 :ph34r: , natürlich Diesel...

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht so tolle Neuigkeiten... 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das könnte VW und seiner Elektrostrategie ganz schön in die Parade fahren. 

 

Gruß

 

biker

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war klar, dass es kommt. Ionity ist ein Joint Venture (hauptsächlich) der deutschen OEM, von denen aktuell .... ähm....ja, also......mal ab und zu ein Etron dort lädt. Alles andere - und da hat man sich in der Menge leicht verschätzt - sind Model 3 (oder gar CCS Model S/X). Jetzt kamen im Dezember in den Niederlanden nochmal 12.000 Model 3 hinzu, die gerne mal durch Deutschland fahren.

 

Sprich: vor allem wurden Tesla-Fahrer hier mit einem Wahnsinns-Preis unterstützt. Sobald die deutschen Hersteller Autos auf der Straße haben, werden diese einen anderen Preis an den Säulen zahlen. Und auch jetzt hat man in der Regel zwei, drei Karten, die das Laden an den Ionity Säulen dann zu 39 oder 49 Ct möglich machen, der neue Tarif gilt ja nur für spontan Lader ohne Karte. 

 

Aber was passieren wird - heute schon am Tesla Stammtisch besprochen worden: kaum mehr jemand wird an den Säulen laden. Teslas laden bei Tesla. Ob dieses Geschäftsmodell dann besser ist? Denn sooooo viele EQC, E-trons und Taycans gibt es noch nicht. Da werden ab 1.2. Die Säulen sehr leer werden, also nix mehr mit Einnahmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Lexington:

Jetzt kamen im Dezember in den Niederlanden nochmal 12.000 Model 3 hinzu, die gerne mal durch Deutschland fahren.

 

Gibt es hinter dieser stolzen Zahl eine besondere Geschichte?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, die E-Auto-Steuer in NL war zur ersten Förderung dort sehr niedrig und ist seit 1.1.2020 gestiegen.

 

umgekehrt in D, wo die neue Förderung ja erst demnächst kommt, deshalb hier recht wenig. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tesla hat deswegen im Dezember den größten Teil der für Europa vorgesehen Autos in die Niederlande ausgeliefert, andere Kunden müssen deswegen jetzt bis Februar warten (im Januar kommt kein Schiff mit Teslas in Europa an). Trotzdem hat man in dem Monat auch in anderen Ländern, z.B. der Schweiz gute Zulassungszahlen erreicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für die Info!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch in USA sind die Lieferzeiten hoch gegangen gewesen, da andere Märkte bedient wurden und ja eine Produktionsstraße wegfiel. 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei uns stehen die Dinger bald an jeder Strassenecke. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schweiz ist da wirklich vorne. Niederlande allerdings der Wahnsinn. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Lexington:

Schweiz ist da wirklich vorne. Niederlande allerdings der Wahnsinn. 

 

Bei uns wären es sicher noch deutlich mehr, wenn es eine Förderung wie in den Niederlanden oder auch Deutschland gäbe. Passt aber schon so wie es momentan ist. 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Lexington:

 

 

Sobald die deutschen Hersteller Autos auf der Straße haben, werden diese einen anderen Preis an den Säulen zahlen. Und auch jetzt hat man in der Regel zwei, drei Karten, die das Laden an den Ionity Säulen dann zu 39 oder 49 Ct möglich machen, der neue Tarif gilt ja nur für spontan Lader ohne Karte. 

 

 

 

 

Wenn es so kommen würde, könnte man es ihnen nicht mal wirklich übel nehmen.

Tesla bitte ja den Fremdmarken weder für Geld noch für gute Worte den Zugang zu den Supercharger. 

Auch im "Notfall" nicht. In so einem Fall wäre mir dann ein (zugegeben sehr teurer) Ladestrom doch noch lieber, als gar keinen. Die meiste Zeit lädt der Durchschnittsfahrer in Zukunft wohl eh zu Hause an der Wallbox. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, stimmt so halb. Tesla hat in den Jahren 2013/2014 allen Herstellern angeboten, gemeinsam (technisch und finanziell) das Schnellladenetz aufzubauen. Damals hat kein Hersteller dieses Angebot angenommen und Tesla hat "sein" System von "wie soll es funktionieren?", sprich, welche Protokolle, Daten etc, werden verwendet, aufgebaut.

 

Heute gibt es weltweit ein gigantische Netzwerk, welches stetig wächst, weswegen Tesla immer niedergemacht wurde ("Tesla verbrennt Geld"). 

Dass Tesla heute sagt: "ja, kannst du nutzen, musst halt unser Protokoll und unsere Abrechnungssoftware nehmen", etc., kann ich persönlich nachvollziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klar, nur weil ich etwas nachvollziehen kann, heisst es noch lange nicht dass ich es auch goutiere. Ich kann aber der Gedanke dahinter durchaus nachvollziehen, und zwar auf beiden Seiten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Lexington:

Naja, stimmt so halb. Tesla hat in den Jahren 2013/2014 allen Herstellern angeboten, gemeinsam (technisch und finanziell) das Schnellladenetz aufzubauen. Damals hat kein Hersteller dieses Angebot angenommen und Tesla hat "sein" System von "wie soll es funktionieren?", sprich, welche Protokolle, Daten etc, werden verwendet, aufgebaut.

 

Heute gibt es weltweit ein gigantische Netzwerk, welches stetig wächst, weswegen Tesla immer niedergemacht wurde ("Tesla verbrennt Geld"). 

Dass Tesla heute sagt: "ja, kannst du nutzen, musst halt unser Protokoll und unsere Abrechnungssoftware nehmen", etc., kann ich persönlich nachvollziehen.

 

Das wäre aber doch schlecht für Euch Tesla - Fahrer, weil die Säulen dannn (zu) häufig von Fremdfabrikaten belegt wären und Ihr warten müsstest.,  wodurch der Riesenvorteil von Tesla dahin wäre. Die wären schön doof, Fremdfabrikate ranzulassen :rolleyes:

 

RodLex

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.