Jump to content

ELEKTRO Autos


Guest PIT

Recommended Posts

Es gibt mittlerweile externe Notfall-Batterien, die man theoretisch an ein E-Auto hängen kann. Wird aber noch dauern, bis sowas Standard beim ADAC ist. 

Von daher sieht es aktuell so aus:

 

wenn man es in einem solchen Notfall ein wenig warm haben möchte, dann zunächst mal: Sitzheizung an, verbraucht nur im 100er Watt-Bereich. 
Danach vielleicht Heizung auf 18-19 Grad, das wird rund 2-3 Kw Kosten. 
 

Bedeutet: hat man einen 55kwh Akku, der zb halb voll ist, dann wird man das 10-12 Stunden gut durchhalten können. 
Da die nächste Ladestation auf Autobahnen in der Regel max 20 km weg ist und man dafür nochmal 4-5 kWh braucht, sollte man im Ernstfall auf den Akku achten. 
 

Am Ende ist klar: ist der Akku leer, hilft nur der Flachbett-Transporter. 
 

In der Praxis wird man weder im Verbrenner, noch im E Auto von solchen Schneemassen völlig überrascht sein, weswegen man - aus meiner Sicht - in solchen Zeiten den Tank und den Akku eher voller hat als leerer. 

Link to post
Share on other sites

  • Replies 9.7k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hab ich auch nicht behauptet, oder? Vor meinem Outback (Crossover) bin ich 22 Jahre lang Forester (SUV) gefahren und der ist als SUV eingestuft. Der Outback hat sogar mehr Bodenfreiheit als

Krass! Ich hätte nicht gedacht, dass es noch Gegenden gibt, in denen KEIN STROM vorhanden ist.   Und dass gerade DU dann DORTHIN fährst und dabei das Leben und die Gesundheit von test-Junior

Nachdem ich diese Tage erstens die vier Wochen voll hatte und zweitens die 3.000 km überschritten, möchte ich ein kleines Update geben für diejenigen, die es interessiert.   Zunächst muss ma

Posted Images

Ist heuer ja unser erster elektrischer Winter.

Bisher alles bestens. Zoe lädt bei allen Temperaturen willig,

Heute bei -15 Grad sauber angesprungen, kein Stottern, kein Stinken.

Dank des relativ hohen Gewichts zieht Zoe im Schnee stabil ihre Bahn.

Bärin gibt sich nicht unbegeistert.

Über Verbräuche und Reichweiten mache ich mir derzeit besser keine Gedanken.

Muss auch nicht bei Fahrten im Nahbereich.

Edited by lexibär
Link to post
Share on other sites

Bei den Nahbereichsfahrten haben wir auch keine Probleme mit dem eGolf.

 

Bei Fernreisen (wie wohl die meisten der auf der Autobahn gestrandeten) sieht es wohl anders aus. Ich finde die Einschränkungen durchs E-Auto hier noch stärker als im Sommer.

Link to post
Share on other sites

Auch, ja.

 

Ich hätte zudem Zweifel, dass man mit mindestens einer halben Akkufüllung in so einen Stau gerät. Und dass der ADAC jemals Batterien für mehr als ein Auto dabei hätte.

Link to post
Share on other sites

Und wenn es dann ein wirklich großer Stau ist, wird auch irgendwo ein Elektroauto brennen an dem man sich aufwärmen kann. 😋

Link to post
Share on other sites

Ja, man gewöhnt sich an alles.

Aus den Einschränkungen, die man unterschiedlich stark gewichten mag, erwachsen für mich freilich nicht unbedingt Vorteile.

Link to post
Share on other sites

Ganz klar. So wie es (unter anderem hier 😇🙄) auch immer Menschen gibt, die unbedingt ein vollwertiges Ersatzrad benötigen. 

Link to post
Share on other sites

Die Angsthasen können sich ja ein Notstromaggregat für den Notfall in den Kofferraum stellen, wenn es im Winter auf lange Reisen geht. Dürfte auch vom Spritverbrauch günstiger sein, als einen Auto-Verbrennungsmotor die ganze Nacht durchlaufen zu lassen. Man muss nur damit rechnen, dass sich der ein oder andere Staunachbar vom Geknatter gestört fühlt.

Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb H6Fan:

Ja, man gewöhnt sich an alles.

Aus den Einschränkungen, die man unterschiedlich stark gewichten mag, erwachsen für mich freilich nicht unbedingt Vorteile.

 

Genau meine Sichtweise. Natürlich hat ein E-Auto nicht nur Vorteile. 

Wer viel auf Langstrecke ist oder spontan von Hamburg nach München abgerufen wird sollte sich besser keine Zoe kaufen.

Wer lieber V8-Sound hören möchte ist bei Tesla falsch. 

Wenn E-Autos brennen, ist es schwieriger mit dem Löschen. Sie brennen aber viel seltener.

Wer gerne Zündkerzen wechselt und Ölcatcher einbaut können E-Motoren nicht begeistern.

Man muss öfter Laden und es dauert auch länger als ein normaler Tankvorgang (zumindest noch).

 

Ich bin aber in persönlichen Gesprächen oder auch selbst hier im Autoforum überrascht, dass Argumente und Sichtweisen aufkommen, die an die päpstliche Leugnung das die Erde eine Kugel ist erinnern. 

E-Autos funktionieren mittlerweile auch. 

Edited by Ralf K.
Link to post
Share on other sites

Ich denke das einfachste wäre eine Leitung entlang der Autobahnen zu legen die ja sowieso schon vorhanden sind und dann Notanschlüsse dort zu installieren.

Wie lange soll das sonst dauern mit den kleinen Batterien vom ADAC oder mit den Flachbetten bei 20Km Stau?

Also ich meine in 20 Jahren wenn vielleicht mal 40% Elos fahren.

Link to post
Share on other sites

Ich kenne sehr viele E-Auto Fahrer. Und noch nie hat einer davon berichtet, dass er wegen eines Staus irgendwo stromlos liegen geblieben wäre.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Lexington:

Ich kenne sehr viele E-Auto Fahrer. Und noch nie hat einer davon berichtet, dass er wegen eines Staus irgendwo stromlos liegen geblieben wäre.

 

 

Du standest offenbar auch noch nie in so einem Stau.

Wenn man dann die Heizung laufen lassen kann und das Smartphone laden kann ist das schon sehr viel wert in dieser Notsituation.

Dieser Stau hier konnte nach wenigen Stunden schon wieder aufgelöst werden, da gab es schon ganz andere.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Ralf K.:

 

Genau meine Sichtweise. Natürlich hat ein E-Auto nicht nur Vorteile. 

Wer viel auf Langstrecke ist oder spontan von Hamburg nach München abgerufen wird sollte sich besser keine Zoe kaufen.

Wer lieber V8-Sound hören möchte ist bei Tesla falsch. 

Wenn E-Autos brennen, ist es schwieriger mit dem Löschen. Sie brennen aber viel seltener.

Wer gerne Zündkerzen wechselt und Ölcatcher einbaut können E-Motoren nicht begeistern.

Man muss öfter Laden und es dauert auch länger als ein normaler Tankvorgang (zumindest noch).

 

Ich bin aber in persönlichen Gesprächen oder auch selbst hier im Autoforum überrascht, dass Argumente und Sichtweisen aufkommen, die an die päpstliche Leugnung das die Erde eine Kugel ist erinnern. 

E-Autos funktionieren mittlerweile auch. 

 

Ich glaube alles was Du hier anführst, ist eigentlich nicht Bestandteil der aktuellen Diskussion. Ich glaube auch nicht, dass ich früher päpstliche Leugnungen angebracht habe. Was also möchtest Du uns sagen?

Link to post
Share on other sites

18 Stunden im Tiefschnee bei -20 grad. 
 

🙄

 

Nein, weil ich bislang ausreichend klug war, Wettervorhersagen zu lesen. 
 

ich denke, es wird viele Menschen geben, deren Diesel bei -18 grad im Schnee bei wenig Rest im Tank, auch Schwierigkeiten machen würde. 
 

Björn Nyland hat darüber ja gerade aktuell wieder Übernachtungsvideos bei -24 grad gemacht. Kein Problem. 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb ditti0304:

 

 

Das erinnert mich an die Iveco Diesel die im Winter nicht anspringen wollten, erst mit einem Zusatz legte sich das Problem.

 

Und diese Solaris Busse, mit denen bin ich früher zu meiner Ausbildung gefahren.

Damals waren es noch Diesel aber im Fahrgastraum waren die auch schon sehr kalt, die kamen einfach nicht auf Temperatur.

Ich war immer froh wenn ich mit den alten Bussen fahren konnte, je älter um so wärmer war der Fahrgastraum.

Edited by Yoshimitsu
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb H6Fan:

 

Ich glaube alles was Du hier anführst, ist eigentlich nicht Bestandteil der aktuellen Diskussion. Ich glaube auch nicht, dass ich früher päpstliche Leugnungen angebracht habe. Was also möchtest Du uns sagen?

 

Eigentlich wollte ich dir in deiner Argumentation zustimmen. 

Jeder gewichtet seine Vorlieben bei der Autowahl anders.

 

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Lexington:

18 Stunden im Tiefschnee bei -20 grad. 
 

🙄

 

Nein, weil ich bislang ausreichend klug war, Wettervorhersagen zu lesen. 
 

ich denke, es wird viele Menschen geben, deren Diesel bei -18 grad im Schnee bei wenig Rest im Tank, auch Schwierigkeiten machen würde. 
 

Björn Nyland hat darüber ja gerade aktuell wieder Übernachtungsvideos bei -24 grad gemacht. Kein Problem. 

 

Achso und weil Verbrenner diese Probleme haben müssen Elos diese Grundsätzlich auch haben, nur kein Abhilfen schaffen die Technisch einfach umsetzbar wären.

Wohlmöglich noch die Technischen Vorteile vom Elo zunutze machen geht ja garnicht.

Link to post
Share on other sites
Am 7.11.2019 um 20:16 schrieb Debarthel:

"SEI EIN FUCHS...

Man nehme ein E-Auto mit Anhäger, stellt dort ein Notstromaggregat darauf und kann unbegrenzt weit fahren.

NUN KOMMTS

Aggregat mit Heizöl tanken, denn zur Stromgewinnung und zum heizen ist dies erlaubt.

Nun fährt man legal einen Diesel PKW steuerbefreit."🤣

Diesel elektrischer Antrieb😁 wie Loks oder Mining-Lkw,Bagger,etc.

Link to post
Share on other sites

Hut ab, dass Du die alten Sachen nochmal liest!

vor 55 Minuten schrieb mucost:

Diesel elektrischer Antrieb😁 wie Loks oder Mining-Lkw,Bagger,etc.

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

Privacy Policy