Sign in to follow this  
lexxus

Bedienung des LS - Eine Tipp-Sammlung

Recommended Posts

Reinsetzen und losfahren! So macht ein intuitiv bedienbares Fahrzeug Spaß. Der LS gehört absolut dazu: Ausreichend einfach bedienbare Elemente, leicht zu finden.

Aber es gibt auch Funktionen, die entweder undokumentiert sind oder nur per Zufall bedient werden. Beim LS430 kann mit Druck auf "Mode" am Lenkrad das Radio eingeschaltet werden. Beim Nachfolger geht das nicht mehr.

Manche Schalter haben mehrfache Funktionen oder Notschaltungen. Dies zu beschreiben ist der Zweck dieses Themas. Wegen Kritik an zu vielen Schaltern und wegen immer mehr Funktionen ist sowieso der Trend zu Drehen-und-Drücken sowie Vor-und-Zurück vorhanden. Die Maus wandert vom Computer zum Fahrzeug. Glücklicherweise vom Computer weg :) Das Thema Gesten ist in der Automobilbranche noch nicht angekommen. Naja, Netzwerk auch noch nicht wirklich.

Eine interessante Schaltung hat der Start-Button:

2007-lexus-ls460-engine-start-stop-button-photo-39398-s-520x318.jpg

Ob es die 3-Sekunden-Notschaltung nur in Amerika gibt, kann ja mal jemand ausprobieren. Auch das Gedrückthalten von 15 Sekunden, um die Maschine zu starten ohne das Bremspedal zu treten, ist interessant für Fälle, wo der Beifahrer das Starten wünscht: Einmal Drücken für Bereitschaft und dann 15 Sekunden gedrückt halten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Not aus geht.

Mode am Lenkrad zum Einschalten und gedrückt halten zum Ausschalten geht beim alten 600er auch noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zum Zurücksetzen von Service-Intervallen wird nicht in jedem Fall ein Diagnosegerät benötigt. Es kann jeder seinen Ölwechsel selbst machen und das dann dem System kundtun. So reduzieren sich die Inspektionen auf alle 30tkm.

Im Laufe des LS-Lebens wurden die Schritte zum Zurücksetzen des Öl-Intervalls angepasst. Nun, wer mag das Fehlende hier ergänzen? Schon klar, mache ich später selbst :)

2004

Zündung an, Motor nicht starten. Trip-Taster auf Tagesanzeige stellen. Zündung aus. Tageskilometerzähler gedrückt halten und Zündung an ohne Motor zu starten. Taste noch mindestens 5s halten. Zündung aus. Motor starten und Rücksetzung prüfen.

2005-2006

???

2007

Zündung an, eine Stellung vor Motorstart. TRIP drücken und auf Null stellen. Zündung aus. RESET gedrückt halten und Zündung einschalten, wieder eine Stellung vor Motorstart. RESET-Taste mindestens 5 Sekunden gedrückt halten. Das Zurücksetzen wird im Display durch Symbol und Sound quittiert. Zündung aus und Motor starten, um das Zurücksetzen zu kontrollieren.

2008-2010

Motor anlassen und Tageszähler auf A stellen. Zündung ausschalten. Tageszähler-Reset-Taste gedrückt halten und den START-Knopf zweimal drücken. Der Vorgang ist beendet, wenn die Rückmeldung im Display erfolgte. Zündung aus und Motor starten zur Kontrolle, ob das Reset erfolgreich war.

Update: 2004 eingefügt.

Update: 2007 eingefügt.

Edited by lexxus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zurücksetzen von Service-Intervallen:

2004 Facelift (amerikanischer LS430)

Tageszähler weder auf A oder B. Zuendung aus.

Tageszähler-Reset-Taste gedrückt halten und Zuendung an. Reset-Taste mindestens 5 Sekunden halten.

Lenkrad noch weiter rausziehen:

In äuserster Lage des Lenkrades den Einstellknopf 9 (glaube ich) mal zu sich ziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hatte ich nie vorher einzeln bedient: Entriegelung des Öffners an der Tür innen schaltet Innenlicht ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn elektrische Verbraucher (Zubehör) eingeschaltet werden, dann vorher in den Ready-Mode gehen (wird im Display groß angezeigt). In diesem Modus lädt die Traktionsbatterie die 12-V-Batterie. Das vermeidet eine Tiefentladung der "Kleinen". So können die Kidz ihre DVD in der Garage noch zu Ende sehen. Und das nur, weil Papa zu schnell fuhr :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann springt er aber in der Garage an, wenn der Saft gen Neige geht....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann springt er aber in der Garage an, wenn der Saft gen Neige geht....

Bis es soweit ist, hat man ja meist den flexibelen Schlauch vom Auspuff bis zum Fenster raus angelegt... :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bis es soweit ist, hat man ja meist den flexibelen Schlauch vom Auspuff bis zum Fenster raus angelegt... :lol:

Den Schlauch? Bist du sicher, das beim LS ein Schlauch reicht? Beim GS müsste ich schon 2 von der Sorte verlegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Schlauch? Bist du sicher, das beim LS ein Schlauch reicht? Beim GS müsste ich schon 2 von der Sorte verlegen.

Apropos reicht: Beim Bremsassistent reicht es, dass man das Bremspedal schnell tritt, um den Assistenten zu aktivieren. Es muss also nicht nur stark auf das Pedal gedrückt werden, um die elektronische Unterstützung zu erhalten.

Ein echt wichtiger Hinweis, da die hinter einem Fahrenden mit ungenügendem Sicherheitsabstand sonst dabei sind, die Kofferraumgröße auf die angegebenen 350 Liter zu prüfen. Uns fehlt noch ein negatives Beschleunigungsvideo. Thema habe ich schon: Im LS zum Stehen kommen oder: Es kommt Halt drauf an. Wer abdrehen möchte muß aber bei Youtube aufpassen, dass die GEMA sein Werk nicht ausbremst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Manchmal sind Fehlbedienungen recht aufschlussreich! Als armer Sünder mußte ich den ganzen Tag am Windows-Rechner verbringen und hatte deswegen danach am LS600-Armaturenbrett den Taster zum Öffnen des Kofferdeckels, na, was wohl? Ja, doppelt geklickt! Das geht, wirklich, ohne dass der Lexus runterfährt oder abstürzt. Wer probiert den Doppeklick auch mal aus? Interessante Funktion, vor allem bei Regen.

Erinnert mich an Charlie Chaplin's Moderne Zeiten. Die Handbewegung in der Mittagspause war identisch der am Fließband. Doppelklick der Windoof-Maschine, welch' moderne Zeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also einmal Klick = elektr. Öffnen und Doppelklick = elektr. Schließen...?

Wär ja mal genial...falls man sich mal verdrückt...im Regen... ;)

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Elektrisch Schließen ohne vor Ort zu sein wäre klasse, klar. Aber du kennst Lexus.....was da alles passieren könnte.

Lexxus hat es ja fast schon verraten durch den Hinweis. Die Funktion macht wirklich Sinn, wenn es draußen schüttet. Der Kofferraum wird dann nur einen Spalt geöffnet und der Deckel schwingt nicht vollständig auf.

Cu

Lexington

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Funktion macht wirklich Sinn, wenn es draußen schüttet. Der Kofferraum wird dann nur einen Spalt geöffnet und der Deckel schwingt nicht vollständig auf.

Wenn der Deckel (sagen wir mal ca. 45°) geöffnet wird, wäre es ja wirklich sinnvoll.

Falls Du aber mit einem Spalt nur wenige cm meinst, erschließt sich mir der Sinn nicht so...

(Egal ob Regen oder kein Regen)

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Elektrisch Schließen ohne vor Ort zu sein wäre klasse, klar. Aber du kennst Lexus.....was da alles passieren könnte.

Lexxus hat es ja fast schon verraten durch den Hinweis. Die Funktion macht wirklich Sinn, wenn es draußen schüttet. Der Kofferraum wird dann nur einen Spalt geöffnet und der Deckel schwingt nicht vollständig auf.

Cu

Lexington

Danke für das Feedback! Nun weiß ich, dass es ein Feature ist. OK, Bug hätte ich auch nicht erwartet.

Wenn der Deckel (sagen wir mal ca. 45°) geöffnet wird, wäre es ja wirklich sinnvoll.

Falls Du aber mit einem Spalt nur wenige cm meinst, erschließt sich mir der Sinn nicht so...

(Egal ob Regen oder kein Regen)

Gruss vom Todde

Korrekt, öffnet ein paar Zentimeter und läßt sich dann leicht per Hand in die gewünschte Position bewegen.

Das Lexus-Sciherheitsdenken ist manchmal echt nervig. Die Kofferklappe geht so langsam auf, dass im Fahrzeug gedrückt, die Zeit zum Aussteigen und nach Hinten laufen kürzer ist als das Hochfahren. Da gefallen mir die Schwingdeckel von VW/MB und Co. besser. Im Regen an der Klappe stehen und warten auf das Öffnen ist nicht nur Frust pur sondern auch Häme der anderen. Das Wasser läuft dann auch planmäßig in de Kofferraum. Bei Deinem LS430 läuft nichts rein. Design or not Design ist hier die Frage.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Korrekt, öffnet ein paar Zentimeter und läßt sich dann leicht per Hand in die gewünschte Position bewegen.

Wenn es dann leicht geht, ist es wirklich ein tolles Feature...

Ich dachte nur daran, dass es evtl. noch schwerer werden könnte,

da man den E-Motor noch mitziehen müsste...

Aber wie es scheint, wird dieser dann ausgekuppelt, oder ist überhaupt sehr leichtgängig...

Gruss vom Todde

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber wie es scheint, wird dieser dann ausgekuppelt, oder ist überhaupt sehr leichtgängig...

Genau so ist es auch beim GS. Doppelklick und es öffnet nur wenige cm. Dann geht es per Hand wirklich ganz leicht weiter nach oben. Ein Finger reicht dafür aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jepp. Sogar der Kleine.

Da kann man sich auf Lexus echt verlassen: Wenn etwas geht, dann geht es leicht. Wenn etwas nicht geht, dann ist es nicht vorgesehen, dass es überhaupt geht.

Ich erwische mich immer wieder beim Spielen mit den Haltegriffen an den Türen oben, innen. Wahnsinn, wie die "Zurückfahren". Abbremsen vor der Endlage. Was für ein Detail. Wer bekommt dies je mit? Wenn ich nicht jeden Mitfahrer einzeln anschreie, die Türen nicht zuzuschlagen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für das Feedback! Nun weiß ich, dass es ein Feature ist. OK, Bug hätte ich auch nicht erwartet.

Korrekt, öffnet ein paar Zentimeter und läßt sich dann leicht per Hand in die gewünschte Position bewegen.

Das Lexus-Sciherheitsdenken ist manchmal echt nervig. Die Kofferklappe geht so langsam auf, dass im Fahrzeug gedrückt, die Zeit zum Aussteigen und nach Hinten laufen kürzer ist als das Hochfahren. Da gefallen mir die Schwingdeckel von VW/MB und Co. besser. Im Regen an der Klappe stehen und warten auf das Öffnen ist nicht nur Frust pur sondern auch Häme der anderen. Das Wasser läuft dann auch planmäßig in de Kofferraum. Bei Deinem LS430 läuft nichts rein. Design or not Design ist hier die Frage.

Das mit dem "langsam-öffnen" empfinde ich als nicht so schlimm. Mit der Zeit gibt es bei mir den entsprechenden Griff dazu. Wenn der Kofferraumdeckel nach dem Drücken der Taste im Innenraum (oder dem Drücken der entsprechenden Taste auf der FB) immer noch öffnet, während ich schon dahinter stehe, dann greife ich mit rechts, Handfläche nach oben, in den Kofferraum, drücke den "Schließen" Knopf und schon hebt sich der Kofferraumdeckel ohne Widerstand und ohne Motorkraft nach oben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit dem "langsam-öffnen" empfinde ich als nicht so schlimm. Mit der Zeit gibt es bei mir den entsprechenden Griff dazu. Wenn der Kofferraumdeckel nach dem Drücken der Taste im Innenraum (oder dem Drücken der entsprechenden Taste auf der FB) immer noch öffnet, während ich schon dahinter stehe, dann greife ich mit rechts, Handfläche nach oben, in den Kofferraum, drücke den "Schließen" Knopf und schon hebt sich der Kofferraumdeckel ohne Widerstand und ohne Motorkraft nach oben.

Toller Tipp! Kann ich im Moment allerdings nicht ausprobieren, da mein Dicker zur Inspektion ist. Das Einzige was beim LS nicht lange genug hält ist nämlich der TÜV. Und der kriegt Kohle dafür, dass er etwas prüft, was überhaupt nicht geprüft werden muss. Wie fernsehgebühr wenn man kurzsichtig ist. Ich plädiere für fahrzeugbezogene TÜV-Intervalle wie Fiat jede Woche, Lexus (LS) alle 50 Jahre. Wir sollten eine Partei gründen, die das Wohl der Autofahrer im Sinn hat ganz nach dem Vorbild der 5-Sterne- und Piratenpartei. Welcher Komiker macht mit? Oh, pardon, offtopic, nicht nur hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lexus (LS) alle 50 Jahre.

Als ich den LS hier eines Tages bei der technischen Kontrolle (unserem TÜV-Äquivalent) präsentiert habe, sagte der Prüfer: "Eh, ein Lexus LS! Da sollte ich Ihnen den Zettel gleich so geben und mir die Zeit ersparen...".

Verstand sein Fach, der Mann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als ich den LS hier eines Tages bei der technischen Kontrolle (unserem TÜV-Äquivalent) präsentiert habe, sagte der Prüfer: "Eh, ein Lexus LS! Da sollte ich Ihnen den Zettel gleich so geben und mir die Zeit ersparen...".

Verstand sein Fach, der Mann.

Manche Menschen muss man einfach lieben!

Ich sehe vor dem geistigen Auge noch meine LS400-TÜV-Abnahme, wo der Prüfer mit der Brechstange ran ging, um das Achsspiel zu prüfen. Kein Scherz! Konnte einfach nicht glauben, dass ein Joungtimer in so einem perfekten Zustand ist. Nein, der Prüfer kam nicht von einem anderen Stern, sondern von dem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe vor dem geistigen Auge noch meine LS400-TÜV-Abnahme, wo der Prüfer mit der Brechstange ran ging, um das Achsspiel zu prüfen. Kein Scherz! Konnte einfach nicht glauben, dass ein Joungtimer in so einem perfekten Zustand ist. Nein, der Prüfer kam nicht von einem anderen Stern, sondern von dem.

Dem hätte ich in seinen "Zensiert" getreten, dass er wieder Sterne gesehen hätte...Tzzz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dem hätte ich in seinen "Zensiert" getreten, dass er wieder Sterne gesehen hätte...Tzzz

Ich habe genüsslich zugeschaut, was dabei rauskommt. Kaputt machen ging nicht, die dynamische Last bei Kurvenfahrt des schweren LS ist größer als ein Mann mit Stange aufbringen kann. Wie war nochmal der Spruch mit dem Scheuern an einer Eiche?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • By HeProe
      Bedienung des Navi-systems ist mittels touchpad nahezu unmöglich, da die Bildschirmanzeige unmotiviert auf und ab scrollt
      wenn man eine Bedienfläche erreichen möchte.... eigentlich völlig untauglich.
      Lt. Werkstatt gibt es keine Möglichkeiten ein Feintuning zu machen.
      Die Sensibilitaet des Anzeigepfeiles wurde bereits mittels Kunstgriff auf "langsam" gestellt.
      Merkwürdig warum dies auch nur die Werkstatt machen kann / darf ???
      Hat jemand ein Werkstaettenhandbuch ?? wie es für Fachwerkstaetten gibt.
      Das die Navi Sprachführung nicht mit der aktuellen Lautstaerke des Audiosystems verlinkt ist,
      ist ein weiterer Schwachpunkt beim LEXUS!!!
    • By db1nto
      Hallo lexxus,
      ich bin seit wenigen Wochen (noch kein Monat) auch zu den LS 600h L Fahrern gewechselt. Das ist inzwischen mein FÜNFTER Hybride. Deshalb antworte ich dir hier auch mal obwohl ich mich NOCH nicht offiziell vorgestellt habe.
      Mein Name ist Taner, ich bin 35 Jahre alt und wohne nähe Nürnberg.
      Einfach aus Interesse wechsle ich meine Fahrzeuge recht oft und habe dabei auch vermutlich alle Fahrzeugklassen durch. Vom Smart ForTwo bis zu 7er BMW und jetzt LS 600h L.
      Die Hybrid Geschichte sieht folgendermaßen aus:
      -Prius 2
      -Prius 3 Exe Solardach
      -Lexus GS 450h
      -Prius 3 Exe, Solar, ACC+PCS
      -Lexus LS 600h L
      ob Pulse & glide oder recht "normal" beschleunigen hat bei mir kaum einen Unterschied gemacht. Ohne "Kavalierstart" versteht sich von selbst. Bei Pulse & Glide sollte man natürlich nicht mit Vollgas anfahren, da sonst auch die Traktrtionsbatterie zum beschleunigen entladen wird. Warum das nicht sinnvoll ist, kommt weiter unten...
      Wichtiger ist eigentlich möglichst GAR nicht zu bremsen. Bei der Umwandlung der kinetischen Energie durch den Generator über den Wechselrichter bis zur Einspeisung in die Batterie geht immer zwangsweise sehr viel mehr Energie verloren als gespeichert wird.
      Das sind ganz normale Verluste bei der Umwandlung...
      Klingt schwierig jedoch mit entsprechend vorausschauender Fahrweise zumindest oft umsetzbar, wenn auch nicht immer.
      Im Priusfreude Forum wo ich auch aktiv bin gab es einen sehr zutreffenden Spruch, ich weis nicht mehr von wem der war aber der trifft den Nagen genau auf den Kopf.
      Nicht verbrauchte Energie ist besser als zurück gewonnene Energie!
      Der zweite wichtige Ansatz hierfür ist, den Wagen so lange wie möglich ohne jeglichen Energiefluss rollen zu lassen. Das kann man mit dem Gaspedal steuern oder auch den Wagen beim rollen in die Neutral-Stellung schalten (nicht unbedingt empfehlenswert, da Getriebe bei zu hohen Geschwindigkeiten Schaden nehmen würde).
      Ob man sich mit dem Gaspedal im gewünschten Bereich befindet, kann man anhand dem Energiefluss Monitor einwandfrei erkennen. Hier wird dann weder Energiefluss von der Batterie noch zur Batterie dargestellt. Der Wagen rollt einiges weiter und man spart Energie.
      Wenn man komplett vom Gas geht, selbst ohne aktives bremsen, wird eine Motorbremse simuliert und ein Teil der Bewegungsenergie mit Verlusten im Akku gespeichert. Besser also nur so viel Gas vorher geben, wie es bis zum nächsten Stillstand nötig gewesen wäre ohne zu bremsen.
      Die Traktionsbatterie wird beim normalen Fahren trotzdem geladen indem der ohnehin laufende Benziner einfach etwas höher ausgelastet wird und sich damit in einem besseren Wirkungsgrad bewegt. Mit der überschüssigen Energie wird die Batterie dann geladen. Ausserdem gibt es auch genug Situationen bei denen Bremsen unumgänglich ist.
      Die Klimaanlage benötigt je nach Kühlleistung ebenfalls 1-5KW. Wenn sie nicht benötigt wird, schalte ich sie immer aus. Schon alleine deshalb, weil die Klimaanlage die Luft entfeuchtet (trocknet) was für Schleimhäute und Immunsystem nicht unbedingt förderlich ist. Ich sehe ausserdem auch keinen Grund die Klima laufen zu lassen, wenn die Aussentemperatur mehrere Grad kühler ist als meine Wunsch Temperatur. Die wird dann auch ohne Klima konstant gehalten.
      Mit so einer Fahrweise habe ich beim Prius 2 auf 124km einen Schnitt von 3,3 Liter/100km geschafft.
      Mit dem Prius 3 waren es 3,2Liter/100km
      Mit dem GS 450h quer durch die Stadt (im Berufsverkehr) mit ca. 6,5 Liter
      Den LS 600 habe ich noch nicht so lange und bin auch recht wenig gefahren. Hier hatte ich noch keine Ambitionen alles heraus zu kitzeln. Ich genieße im Moment das fahren so wie es ist ;)
      Das ist mein LS:

      Gruß Taner